Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 390 2923
Talk 283 1467
Börse 74 962
Hot-Stocks 33 494
DAX 5 95

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 8054
neuester Beitrag: 27.05.16 18:10
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 201333
neuester Beitrag: 27.05.16 18:10 von: farfaraway Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 8665
bewertet mit 321 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8052 | 8053 | 8054 | 8054  Weiter  

5866 Postings, 3117 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
321
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8052 | 8053 | 8054 | 8054  Weiter  
201307 Postings ausgeblendet.

1589 Postings, 1036 Tage warumistSei wachsam..!

 
  
    #201309
4
26.05.16 16:14
http://www.metallwoche.de/sei-wachsam

Da es auf der Seite von daserste.de zu deren Videobeitrag im "Weltspiegel" vom 22.05.2016 mit dem Titel: Österreich - Wer wird neuer Bundespräsident? bisher leider nur drei Kommentare gibt, wollen wir gerne unseren Teil dazu beitragen diese "Quote" wenn möglich noch deutlich zu erhöhen! Worum geht es?

Am vergangenen Sonntag brachte die ARD im "Weltspiegel" eine Rede von Österreichs Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer. Nachfolgend macht Propagandaschau deutlich, dass diese Rede absichtlich sinnentstellend zusammengeschnitten und der Zuschauer bewusst in die Irre geführt wurde. 

 

663 Postings, 638 Tage Dionysus@ harcoon #201261

 
  
    #201310
5
26.05.16 16:26
"Von Erbsünde und Schuldkomplexen halte ich nichts, da kommt das Christentum ins Spiel, davon sollte uns die Aufklärung befreit haben, der Islam hat sie noch vor sich."

Das ist ein Musterbeispiel an Ignoranz und Hochmut.
Die Aufklärung ist ein individueller Proceß, die kulturhistorische Epoche der Aufklärung nutzt dir als Individuum wenig, wenn kein geistiger Austausch mit ihrem Erbe stattfindet. Das Erben eines Hammers macht keinen zum Zimmermann. Genau so verhält es sich mit dem Christentum, Taufen und Konfirmationen erzeugen keine Christen, sie reproduzieren Kirchenmitglieder. Die Lehren und Werte aber, diese müssen nicht nur verstanden und verinnerlicht, sondern auch gelebt werden.
Dabei können christliche Werte - Demut, Vergebung und Liebe - von keiner Institution oder Organisation verordnet, sondern nur beispielhaft vorgelebt werden.  

4643 Postings, 1962 Tage farfarawayNatürlich hat das die

 
  
    #201311
2
26.05.16 20:14
jüngste der Welt-Religionen noch vor sich.

"Von Erbsünde und Schuldkomplexen halte ich nichts, da kommt das Christentum ins Spiel, davon sollte uns die Aufklärung befreit haben, der Islam hat sie noch vor sich."

Harcoon hat da insofern recht. Zunächst war es ja Luther, der sich gegen den katholischen Unsinn wie Absolution und Ablassbriefe aufbegehrt und dabei den Protestantismus ins Leben gerufen hat. Danach kam im Barock der Dreißig Jährige Krieg auf, der zumindest anfänglich ein Religionskrieg war. Über die Aufklärung, die von den vielen besonders der französischen Philosophen mitgetragen wurde und in der französischen Revolution gipfelte, hat dann über die dabei gestaltete Säkularisierung, die sich dann auch über das untergegangene deutsch-römische Reich vollzog, einen Schlussstrich über die klerikal-weltliche Herrschaft gezogen. Danach gab es zwar immer noch religiöse Auseinandersetzungen und den Kirchenstaat, aber der Casus Beli in Sachen Religion war in Europa soweit Vergangenheit geworden.

Aber diese Trennung von Religion und Staat muss im Islam auch erst noch vollzogen werden. In der Türkei sieht es eh so aus, dass man dort wieder ins klerikale sich zurück ziehen will, um seine Interessen besser durch setzen zu können. Das schlimme im Maghreb und der Levante sind aber die von den kolonialistisch und imperialistischen Mächten gezogenen Grenzen, die quer durch Ethnien und Religionen liefen. Es war so schlimm, dass die zuvor in Frieden zusammen gelebten verschiedenen Gruppen einen Nationalismus übergestülpt wurde, den es zuvor dort so nicht gab. Das meiste an den Dilemmas ist also den damaligen Interessen der Kolonialherren geschuldet, die willkürlich nach ihren Interessen ihre Claims abgesteckt haben. Und nun, nachdem die Despoten "abgeschafft" wurden, kommt es zu einem Gemetzel, dass und leider noch lange begleiten wird. In meinen Augen wird von den ehemaligen Länder, die für einen Großteil der Miseren schuldig zu betrachten sind, viel zu wenig gemacht um Linderung zu erzeugen. Aber nein: die Briten und Franzosen fällt nichts anderes ein, als viel Waffen zu liefern. Zum Beispiel an Ägypten, da wollte der Gabriel nicht hinter her laufen!

 

9262 Postings, 1685 Tage julian goldAll, wir mit unserem Lebensmodell fallen doch

 
  
    #201312
26.05.16 20:53
immer mehr weg als Orientierung für Länder die ihr Lebensmodell ebenso verlieren oder verloren haben. Natürlich sind Meinungsfreiheit und Demokratie, auch wenn diese immer mehr Menschen selbst und frei gewählt scheinbar ins Abseits führen und damit in eine Welt in der diese nicht mehr garantiert sein muß nach ihren Vorstellungen, nach wie vor höchster Wunsch von Menschen aus unfreien Ländern. Nur unser Lebensstil, defizitär wie er nun einmal ist, ist langfristig zumindest SO einfach nicht mehr aufrecht zu erhalten. Die Schuldenberge und die aufgelaufenen Verpflichtungen für die Zukunft zeigen es deutlich an dass dies so nicht mehr lange gehen wird. Verträgliches Handeln aber welches einerseits leistungsstark, andererseits jedoch schadstoffarm ist gibt es breit und tief angelegt noch nicht. Zeichnet sich jedoch hier keine gangbare Alternative ab und werden im Gegenteil die aufgelaufenen Lasten immer mehr zum Problem bzw. zu einer den Tag und damit die Zukunft unkalkulierbar einschränkenden Bedrohung dann wird vielen eine Flucht einzig in ihren Glauben und das wohl immer öfter extrem ausgelebt, bleiben.
Glaubensdebatten heute sind auch vor diesem sich stark verändernden Bedingungen des Lebensumfeldes des Menschen zu sehen.  

4784 Postings, 2196 Tage Trumanshow#300 warumist

 
  
    #201313
1
26.05.16 21:44
Eigentlich war ich nie spirituell, dass wurde ich erst nachdem komische Dinge passierten. Weit weit geht's zurück. Vielleicht war ich schon so oft tot wie eine Katze die nur noch Wiederholungen sieht und sah. Natürlich ist man nur ein menschliches kleine Geschöpf auf dieser Erde, der schon viele hässliche verzauberte Fratzen sah. Wie kann man soetwas wie mir nur antun. Man schweigt nach dem Feuer. Auch ich erzählte ihnen, greife nicht auf die Herdplatte. Lauf nicht unkontrolliert ins Frontfeuer. Ich schloss meine Augen und weg war es. Erst sehr spät nach diversen Shows und Events war mir spätestens klar das dies kein Traum war. Sie erstarren das zweite Mal zur Schockstarre. Eigentlich hatte niemand mir damit gefallen getan. Es war aber damals nur die Wahrheit. Also betet mal schön das Feuer an oder einen Trommelaffen.Oder nen Rechtsanwalt. Macht was ihr wollt. Nur eine kleine Geschichte zum Herzfeuer von Trumanshow  

4784 Postings, 2196 Tage TrumanshowZu #1313

 
  
    #201314
2
26.05.16 22:06
Im Prinzip war dieser Part hinterhältig und Feige. Dafür gibt's keine Worte.  

4784 Postings, 2196 Tage TrumanshowZu #1314

 
  
    #201315
1
26.05.16 22:34
Spielen sie deshalb nicht dieses nach. Blinzeln in das Licht ist nicht verboten. Stiefeln sie sich nicht selbst. Gehen sie in diesem pervertierten System mit Selbstbeschiss in Richtung Edelmetallexit. Keine Handlungsempfehlung  

8862 Postings, 1997 Tage 47ProtonsIch bevorzuge blaue Feigen...

 
  
    #201316
2
26.05.16 22:35

4784 Postings, 2196 Tage TrumanshowTut mir leid für eure Show

 
  
    #201317
26.05.16 22:54
da gibt's und gab es keine goldenen Äpfel oder Feigen.  

4784 Postings, 2196 Tage TrumanshowEigentlich genial auf was der Höllenschlund nie

 
  
    #201318
26.05.16 23:01
kommt. (-: Nur defamieren könnse  

1589 Postings, 1036 Tage warumist47Protons

 
  
    #201319
3
26.05.16 23:47
sehr schöner Strich.

Truman, ein Gentleman genießt und schweigt. Das hast Du auch bis jetzt getan.
Und was die Katze betrifft ist klar: kaufe keine Katze im Sack!

Zwischen Himmel und Erde gibt es...., man sollte aber nicht übertreiben. Er hat eindeutig die Grenze nicht bemerkt:
http://www.krone.at/Welt/...t_Gottes-Wahnsinnstat_in_Zoo-Story-511873

Eine kleine Story aus meinem erlebten Leben: meine Mutter ist jetzt schon 87 Jahre alt, täglich hat sie Angst, dass sie stirbt. Wenn ich sie ab und zu fotografiere, was sie sehr mag, gibt sie sich immer Mühe, gut auszuschauen. Nach 87 Jahren ist ihr die Schale noch so wichtig. Für mich sehr nett, aber unverständlich.
Ich bin ziemlich ungeduldig, wenn ich eine neue Idee habe, muss es schnell gehen, aber wenn ich ungefähr diese Idee zu 35 Prozent realisiert habe, erlöscht das Feuer, weil ich das Endergebnis sehr konkret sehen kann und der Scharm verfliest. Da muss eine neue Idee her, genauso mit dem Leben. Nach 60 Jahren kann mich langsam nicht alles in die Ektase versetzen, in tiefen meines Herzen bin ich schon längst bereit, neu zu starten.
Wenn du verstehst , was ich meine?

Gruß
 

4784 Postings, 2196 Tage TrumanshowWarumist offene Karten

 
  
    #201320
27.05.16 00:07
So einfach ist das nun auch nicht. Du verstehst? Mir schwellt manchmal der Kamm. Das nenne ich die Ausreitzung meiner Ich Reflektion. Ich muss mir auf die Zunge beissen, dass ich nicht losfahre und jemanden aufs Brett haue. Dann fahre ich wieder herunter, Wippe mit meinem Oberkörber hin und her und schmunzel mir einen. Sie brauchen keine Angst haben zum oberen Geschriebenen.

Mit freundlichen Grüßen.  

1589 Postings, 1036 Tage warumistUnd SG70,

 
  
    #201321
3
27.05.16 00:20
es mag für Dich befremdlich klingen, in meinem Leben habe ich niemandem absichtlich geschadet.
Wenn ich über etwas Verantwortung fürs Allgemeinheit übernommen habe, dann war das für mich als eine Aufgabe auf der erster Stelle, weit vorne vor meinen persönlichen Zielen. Du hast den Spiegel angesprochen, ganz richtig, für mich in den Spiegel zu schauen, ist eine Herzenssache, ich klaue nicht, weil die anderen auch klauen, ich belüge nicht , weil die anderen das tun, ich suche nicht die Schwäche der anderen um meine Unvollkommenheit zu ersetzen.

Es gibt keine Entschuldigung, der Kapitän verlässt als letzter das sinkende Schiff.
 

2096 Postings, 1935 Tage SG70warumist

 
  
    #201322
2
27.05.16 06:57
Ich weiß nicht, ob dein Posting ein Sinnbild für Realitätsverweigerung oder Naivität ist. Wir alle schaden anderen Menschen durch unseren Egoismus. Wir alle (Industrienationen) stellen einen geringen Prozentteil der Weltbevölkerung und verbrauchen einen großen Prozentteil der Güter und Ressourcen unseres Planeten. Wir wollen Strom wann wir es wollen, fließendes Wasser, auch im Winter schön beheizten Wohnraum, Handy, PC usw., usw.
Dieses Gerechtigkeitgeschwafel (wobei es natürlich darum geht den Reichen zu nehmen und den Armen (In Deutschland!!!) zu geben) ist doch genau der Ausdruck des absoluten Egoismus. Wenn es jemandem ehrlich um Gerechtigkeit auf dieser Welt gehen würde, dann müsste er sagen: Wir alle müssen abgeben (die Reichen mehr, aber auch die armen Menschne bei uns), damit die wirklich armen dieser Erde mehr bekommen können.

Das will aber niemand (zumindest kenne ich niemanden), sondern letztlich ist gemeint, dass die Reichen mehr abgeben sollen, damit man selbst (weil man sich relativ zu den Reichen als arm empfindet) mehr haben will... aber die wirklich armen Menschen dieser Erde, die sollen es natürlich nicht bekommen...  

4784 Postings, 2196 Tage TrumanshowFür dich reiße ich heute die Hände

 
  
    #201323
1
27.05.16 09:07
hoch warumist.  

1589 Postings, 1036 Tage warumistSG,

 
  
    #201324
3
27.05.16 10:14
Du armer, Du hast keine Prinzipien.
Und das schärfste ist, Du denkst, dass Du damit durch kommst.

LACH!!!

Du hast mir mal gepostet,  dass ich meine Infos aus primären Quellen beziehen sollte.

Lach!!!!

Komm, schreibe jetzt was schönes über Putin, deine Chefin will ihn weiterhin sanktioniert.

LACH!!!!!  

9460 Postings, 1322 Tage silverfreaky@SG70

 
  
    #201325
2
27.05.16 10:18
Du bist weder Fisch noch Fleisch.Könntest vom Denken her ein Banker sein.  

4784 Postings, 2196 Tage TrumanshowLass gut sein warumist

 
  
    #201326
1
27.05.16 12:14
Wir machen jetzt hier ein Fussballforum draus. Jetzt weis jeder wie diese Welt funktioniert.  

2096 Postings, 1935 Tage SG70warumist, silver

 
  
    #201327
27.05.16 12:16
Ich verstehe natürlich, dass die Wahrheit schmerzt. Es ändert aber nichts an der Wahrheit...

Ich empfinde es als brutale Heuchelei selbst Teile seines Vermögens zu anonymisieren, aber die Anonymisierung bei anderen anzuprangern.

Ich empfinde es ebenfalls als brutale Heuchelei, Managergehälter als ungerecht anzuprangern, wenn es gar nicht um Gerechtigkeit geht. Zumindest nicht um die Gerechtigkeit, dass man selbst abgeben müsste.

Ich prangern weder das eine noch das andere an. Es ist normal für mich, dass ALLE möglichst wenig Steuern zahlen wollen und ALLE möglichst viel verdienen wollen. Illegale Dinge wie Steuerhinterziehung muss der Staat durch Finanzbehörden verhindern, aber JEDER wird JEDE Gestaltungsmöglichkeit nutzen, um möglichst wenig Steuern zu bezahlen.

Was das nun mit dem Denken eines Bankers zu tun haben soll, erschießt sich mir nun wirklich nicht. Es ist einfach eine Beschreibung der Menschen, ob reich oder arm, ob in Deutschland oder Russland.

Die von harccon erwähnten Einzelbeispiele gibt es sicher auch, aber es sind halt, was sie sind: Außnahmen und Einzelbeispiele...  

4523 Postings, 1006 Tage shriekbackEs ist mal wieder.....

 
  
    #201328
2
27.05.16 13:35
angerichtet, und das Besteck liegt auch schon bereit.....

Nun mal sehen, ob der Euro bis zur Besinnungslosigkeit in Richtung 1,11 USD geprügelt werden wird, und ob WTI als ebenso notwendiger Stimulus für die Aktienbörsen wieder über die 50 USD/Fass gepusht wird.....
Und Gold dürfte sich wohl in Richtung 1.200 USD/Unze orientieren.....
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

4784 Postings, 2196 Tage TrumanshowUnter 1.11 wird wohl gestempelt werden

 
  
    #201329
1
27.05.16 16:06
Gold fällt zum Euro?  

4523 Postings, 1006 Tage shriekbackLäuft doch.....

 
  
    #201330
2
27.05.16 16:24
wie geschmiert, Euro down, Gold down, Öl down, Kohle machen mit Ansage, und bis die Yellen nachher quasselt wird sich m.E. auch nicht viel daran ändern.....und was danach kommt, steht in den Sternen.....vielleicht gibt's ja bei DAX & Co. noch 'nen ordentlich Abwärtsrutsch, nach den Gewinnen der vergangenen Tage wär's wohl keine wirkliche Überraschung.....

-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

4784 Postings, 2196 Tage TrumanshowAngela Heaven

 
  
    #201331
1
27.05.16 16:57

4523 Postings, 1006 Tage shriekbackUnd der ein....

 
  
    #201332
27.05.16 17:06
oder andere scheint sich bereits aus deutschen Aktien zu verabschieden.....gibt's nachher von der Yellen keine Signale bzgl. einer tatsächlich bevorstehenden US-Zinsanhebung, so geht der Euro wieder ab wie Schmidt's Katze, schlecht für die dt. Exportindustrie und schlecht für DAX & Co......und dann würde es das wohl gewesen sein mit den 10.300 Pünktchen......aber ob's dem Gold helfen würde...hm, wer weiß das schon, habe zumindest gerade mal die Hälfte meiner Gold-Puts verkauft.....
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

4643 Postings, 1962 Tage farfarawayJa dann schauts halt mal

 
  
    #201333
27.05.16 18:10

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8052 | 8053 | 8054 | 8054  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben