Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 296 2577
Börse 146 973
Talk 92 956
Hot-Stocks 58 648
DAX 36 216

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 5675
neuester Beitrag: 18.09.14 15:31
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 141875
neuester Beitrag: 18.09.14 15:31 von: inferno67 Leser gesamt: 13057463
davon Heute: 19269
bewertet mit 283 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5673 | 5674 | 5675 | 5675  Weiter  

5866 Postings, 2500 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
283
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5673 | 5674 | 5675 | 5675  Weiter  
141849 Postings ausgeblendet.

2582 Postings, 5685 Tage elgrecoMuss auch mal gesagt werden!

 
  
    #141851
5
18.09.14 12:42
Das wahre Gesicht der Republik. Von solchem Zustaenden habe ich in meinem ganzen Geschichtsunterricht noch nichts gehoert, dass eine Regierung das wichtigste Organ zum Schutze des Staates dermassen in den Wald geschickt hat.

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/...-ende-der-sicherheit.html  

4154 Postings, 502 Tage derFrankeel Bürgerwehren gründen ist die Alternative

 
  
    #141852
5
18.09.14 12:47
es den Politikern gleich tun
auch die haben privaten Schutz nur mehr Kohle zum bezahlen  

6910 Postings, 2687 Tage 1ALPHA"...Berichterstattung der ARD zur Ukraine Krise

 
  
    #141853
6
18.09.14 13:26
als einseitig, lückenhaft und voreingenommen gerügt..." http://meedia.de/2014/09/18/...ne-krise-als-einseitig-und-mangelhaft/

Kommentar: Im Endeffekt sind es nur ganz, ganz Wenige, die hinter Allem Stecken.
Gut - wir haben das hier mehrheitlich schon lange bemängelt - bis auf einige BildungsResistente - trotzdem schön, wenn's auch Andere merken.
 

1185 Postings, 2525 Tage Andrej12683die armen Russen werden verhungern durch die

 
  
    #141854
4
18.09.14 13:29
Sanktionen, durch die fehlenden Nitrate im Kunstdünger.
Irgendwie beneide ich die Russen für ihre Tomaten.
Bei uns in Deutschland schmecken die Tomaten wie feuchte Lappen!
-----------
Glauben ist nix Wissen und wer nix weiss ist dumm!

6133 Postings, 700 Tage JobelAgGold verkaufen

 
  
    #141855
3
18.09.14 13:34
Die beste und einfachste Möglichkeit wäre doch, den Preis des Goldes in wertlosem FIAT so hochzusetzen, dass von den "kleinen" kaum noch jemand widerstehen kann, seine Unzen abzustossen.

Dann könnten die sich diese ganze Angstmacherei und Propaganda ersparen. Ginge auch viel schneller.

Gäbe bestimmt einige, die das Metall für - sagen wir mal - 10 000 Euro/Unze gerne abliefern würden. Zumindest einen Teil davon.  

6182 Postings, 1385 Tage charly503zur Erinnerung mal das hier

 
  
    #141856
2
18.09.14 13:38

6182 Postings, 1385 Tage charly503bin auch feucht"um die Augen"

 
  
    #141857
1
18.09.14 13:41

23 Postings, 301 Tage inferno67Franke #141828

 
  
    #141858
4
18.09.14 13:41
Naja, Deutsche sind sie insofern sie hier geboren und aufgewachsen sind ja schon...

Mit dem Problem der Radikalisierung werden wir in Zukunft öfter konfrontiert werden als uns lieb ist. Dies resultiert zum einen aus der immer weiter auseinander klaffendenden Schere zwischen erfolgreichen und gescheiderten Menschen des Systems und zum anderen aus der Ausdehnung des Einsatzgebietes der Bundeswehr (unter fremder Führung!).

Es ist Fakt, dass sich vermehrt die Opfer des Systems radikalisieren lassen (egal ob rechts, links oder aus Pseudo-religiösen Gründen). Hier muss die Politik präventive Maßnahmen einleiten um den Zustrom für diese Barbaren zu unterbinden. Dies kann nur durch Bildung und Chancengleichheit erfolgen. Der vermehrte Zuzug von Ost-"Europäern" und Nord-/Mittelafrikanern in unser Sozialsystem wird uns ansonsten zukünftig mit größeren Problemen konfrontieren lassen. Der Regierung sollte klar sein, dass pro einer zugezogenen Fachkraft 10 unqalifizierte Sozialfälle folgen. Diese Menschen müssen erstmal integriert werden.
Das Deutschland heute schon Kindergeld für Kinder zahlt, die nicht mal in Deutschland leben, ist auch nochmal eine andere Sache (Bsp. 41.000 Kinder in Polen).  

Mich (Deutscher mit Migrationshintergrund) kotzt es ebenfalls an, dass jeden Monat die Hälfte meines Gehalts abgeführt wird. Das Kindergeld für 15 polnische Kinder zahle ich jetzt schon als Lohnsteuer pro Monat. Wohin soll das noch führen, wenn jetzt auch noch die Sozialhilfe für Ost-Europäer und Afrikaner dazukommt?  

 

6182 Postings, 1385 Tage charly503offenbar weiß man was von der MH370

 
  
    #141859
1
18.09.14 13:44

939 Postings, 494 Tage nice guyMerkel befiehl...wir folgen dir !

 
  
    #141860
6
18.09.14 13:49

Führerin Merkel hat gesagt.. Deutschland braucht Zuwanderung !

Deutschland braucht Facharbeiter !

...also pssssssttt.....RUHE hier im Gold Thread...jaaa tongue out


Rund 100.000 neue Asylbewerber in diesem Jahr

Seit Anfang des Jahres sind rund 100.000 Asylbewerber nach Deutschland gekommen – fast 60 Prozent mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum.

http://www.welt.de/politik/deutschland/...ewerber-in-diesem-Jahr.html

 

6182 Postings, 1385 Tage charly503auch das noch

 
  
    #141861
2
18.09.14 13:50

4154 Postings, 502 Tage derFrankeinferno deshalb muss die Zuwanderung begrenzt

 
  
    #141862
7
18.09.14 14:20
werden Kanada und die Schweiz sollten als Vorbild dienen.
Wir haben keinen Selbstbedienungsladen hier in unserem Land,
wir arbeiten und bekommen auch nichts geschenkt, das Gegenteil ist  ehr der Fall.
Bei uns sollten diejenigen willkommen sein die Deutschland als Land und
die Lebensgewohnheiten der Deutschen schätzen und mögen.
Alle Anderen die weder die Sprache lernen wollen noch unsere Gesetze respektieren
gehören nicht in unser Land!
Und das grüne und rote übertriebene Gutmenschentum führt genau zu diesen Schwierigkeiten.
Es kann nicht sein dass wir uns integrieren müssen sondern umgekehrt,
wir sind der Gastgeber und wer es nicht versteht muss gehen!  

5493 Postings, 1380 Tage 47Protons@Andrej12683, #141854, es ist nicht nur ...

 
  
    #141863
2
18.09.14 14:42
fehlender Geschmack der Handelstomaten.

Um sie runter zu bekommen braucht es Salz, welches Bluthochdruck erzeugt.
Ergo tut man seiner Gesundheit auch keinen guten Dienst.  

6133 Postings, 700 Tage JobelAgderFranke ich stimme Dir fast 100% ig zu

 
  
    #141864
3
18.09.14 14:50

in er Grundintention. Nur in einem kleinen Punkt muss ich nachhaken...

weder die Sprache lernen wollen noch unsere Gesetze respektieren
gehören nicht in
unser Land!

Stimmt meiner Meinung nach so nicht (mehr) ganz.

 

5493 Postings, 1380 Tage 47Protons@Andrej12683, Nachtrag zu #141863...

 
  
    #141865
1
18.09.14 14:51
aber man sollte mehr auf das Allgemeinwohl achten.

Hieß es doch früher schon: "Gemeinnutz geht vor Eigennutz".

Auch wenn die Gesundheit des Einzelnen ruiniert wird, was soll's.
Die Pharmaindustrie, den Arzt, den Apotheker und letztlich den Bestatter freut's!  

5493 Postings, 1380 Tage 47Protons@JobelAg, #141864...

 
  
    #141866
1
18.09.14 14:55
gut bemerkt, "UNSER" würde Eigentumsrechte beinhalten, diese liegen jedoch bei Transatlantikern.  

1960 Postings, 593 Tage Sternzeichen#141808 Da helfen nur noch Kriegsanleihen.

 
  
    #141867
2
18.09.14 14:55
Ich stelle mir schon mal vor wie Gwyneth Paltrow, Bruce Willis, Will Smith, Richard Gere, Julia Roberts, Tom Hanks, Angelina Jolie, Tom Cruise, Matt Demond, Sandra Bulldock, Michael Fassbender, Leonardo DiCaprio und viele andere mehr wie seiner Zeit Charly Chaplin für Kriegsanleihen beim Publikum/Volk und bei den Award, Grammy und dem Oscar werben.

Das Feindbild und die Bühne ist ja bereits aufgebaut, nun fehlt noch der Paukenschlag damit der Vorhang aufgeht. Am besten treibt man den Bär an der Kulisse vorbei auf die Bühne und mit einen glühend heisen Eisenstab wir der Bär so richtig zum brüllen gebracht damit der Rubel auch so richtig rollt.

Hinter den Kulissen in Hollywood arbeiten die drei Regisseure bereits fieberhaft an den feinheiten des Drehbuch, wie der böse Bär das friedliche Kra fressen will und über all dem schwebt ein Weißkopfadler.

Wohin der Weg nach dieser 2. Kriegsanleihe führen wird werden wir sehen.

Auf jeden Fall ist Eile geboten, denn das Kartenhaus wird immer instabiler.

Das nächste Event steigt am 09. Oktober bei der Paltrow.

Sternzeichen


 

2582 Postings, 5685 Tage elgrecoGut, Proton, dass Du auch mal das Salz

 
  
    #141868
2
18.09.14 14:57
erwaehnst im Zusammenhang mit Bluthochdruck.

Hat schon mal einer nachgewogen, wieviel 5 gr. Salz sind?

Das ist eine sehr grosse Menge - ja auch noch das versteckte Salz in anderen Produkten, aber um auf 5 gr. taeglich zu kommen, muss man alles richtig versalzen.

Bewiesen diesbezueglich ist gar nichts. Es gibt sogar gegenteilige Ansicht, dass das Salz die Blutgefaesse schuetzt und elastisch haelt, und dass zu wenig Salz schaedlich ist.

Das ist so wie mit dem Spinat und dem Eisen, das wurde Jahrzehnte immer wieder gesagt, es wurden Liter von Traenen der Kinder vergossen, weil sie keinen Spinat moegen, bis dann mal ein beherzter Chemiker das nachgemessen hat und festgestellt hat, dass da ein Kommafehler war und der einfach immer wieder abgeschrieben und weiter doziert wurde an den Unis.

Ich finde, der Koerper sagt uns selber, was er braucht und was nicht - was er braucht, das schmeckt uns dann auch.  

3071 Postings, 1345 Tage farfarawayAustricksen

 
  
    #141869
3
18.09.14 15:01
Die Europäische Zentralbank hat ihr Stimmrecht geändert. Präsident Draghi hält dadurch Dauerkritiker Jens Weidmann in Schach. Heikle Entscheidungen könnten künftig ohne den Deutschen fallen.

http://www.welt.de/wirtschaft/article132377316/...f-Weidmann-aus.html

Durch die Änderungen des Stimmrechts werden die Deutschen in Zukunft ausgetrickst und wahrscheinlich so, dass wir bald nicht mehr wissen, wie wir unseren privaten Haushalt noch finanzieren können. Die Nettoeinzahler werden zu Schuldner. Alles Dank der Merkel und ihr Adlatus im Rollstuhl.

Da wird die AfD dann auch nicht mehr viel unternehmen können dagegen. Und dann werden die Extremen stark, wie gehabt.  

5493 Postings, 1380 Tage 47Protons@elgreco, wie mit allem...

 
  
    #141870
3
18.09.14 15:02
alles ist gesund, Gift macht nur die Menge.  

2582 Postings, 5685 Tage elgrecoFranke, fuer eine Umkehr ist es schon zu spaet.

 
  
    #141871
1
18.09.14 15:06
Dieses Fass ist absichtlich aufgemacht worden und die Verlierer werden wir alle sein.

Es gibt hier A. - um keine Nationen zu nennen, - es ist ein kleines Land gegenueber von Korfu.

Wenn da gr. Frauen vorbei gehen, zieht der eine immer seinen Rotz hoch und spuckt den aus --- das macht er so, dass man ganz genau verstehen kann....., aber natuerlich ist spucken im Freien nicht verboten.

Die sind sowas von frech und aufdringlich, dem ist nicht mehr Einhalt zu gebieten.  

6133 Postings, 700 Tage JobelAgÜbrigens Hut ab vor den Schotten.

 
  
    #141872
3
18.09.14 15:08
Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass sie sich nicht in letzter Sekunde noch einlullen lassen.

 

3283 Postings, 1532 Tage TalentfreieZoneGEAB Nr 87 ist angekommen!

 
  
    #141873
2
18.09.14 15:10
GEAB N°87 ist angekommen! Europa 2020 – Gemeinschaft Europa oder Imperium ?

Das Scheitern Europas – schottisches Referendum, misslungene Integration der osteuropäischen Mitgliedstaaten......

http://www.leap2020.eu/...meinschaft-Europa-oder-Imperium_a16862.html
 

6754 Postings, 1941 Tage DrSheldon CooperEs muss ein neues Geld-und Wertesystem her

 
  
    #141874
3
18.09.14 15:13
Zur Zeit verschlimmert man alles. Indem Drogen- und Waffenhandel, Prositution mit in die BIP Berchnung einbezogen werden, fördert man automatisch diese Dinge, indem man das BIP als Leistungsfähigkeit einer Wirtschaft betrachtet.
Ganz im Gegenteil müssen diese Dinge ausgeschlossen werden, genauso wie Krankenleistungen. Denn es muss gelten je gesünder das Volk und je weniger Krankendienstleistungen angenommen werden müssen, desto besser  

23 Postings, 301 Tage inferno67Franke #141862

 
  
    #141875
1
18.09.14 15:31
Ich bin ebenfalls für eine Begrenzung, weil die Zuwanderungspolitik der Regierung eine Falsche ist und nicht tragbare Folgen für die Zukunft der BRD haben wird.

Unsere Wirtschaft ist eine hochtechnisierte und zunehmend automatisierte Wirtschaft, so dass der Bedarf an minderqualifizierten Arbeitnehmern zunehmend begrenzt wird. Die Chancen von minderqualifizierten "Arbeitswilligen" auf dem Arbeitsmarkt sehen bereits heute schon nicht so rosig aus. Daher ist es für uns besonders wichtig, dass wir erstmal unsere vorhanden Potenziale heben, bevor wir von Zuwanderung sprechen.

Es sollte der Regierung bekannt sein, dass der Anteil von Ausländerkindern, die die Schule ohne eine Bildungsabschluss verlassen im Vergleich zu deutschen Kindern größer ist (siehe Grafik). Insgesamt ist der Anteil von Ausländerkindern mit guten Bildungsabschlüssen in Relation zu deutschen Kindern schlechter. Dies darf jetzt nicht falsch verstanden werden. Als Arbeiterkind mit Migrationshintergrund kenne ich die Probleme von Ausländern sehr gut. Das primäre Problem ist hier nämlich die soziale Herkunft. Es ist ein bekanntes Phänomen, dass in Deutschland die Kinder von minderqualifizierten Menschen (sowohl Deutsche als auch Ausländer) eher schlechte Schulabschlüsse erreichen als die Kinder von Beamten und Akademikern.

Eine zunehmende Zuwanderung unter diesen Bedingungen würde die Probleme verschärfen und nur dazu führen, dass der Anteil der Sozialfälle steigt. Zudem führt ein Überangebot von möglichen Arbeitnehmern bei begrenztem Arbeitsplätzen zu einer Ausweitung des Niedriglohnsektors und dies führt dann wieder zu den oben aufgeführten Problemen.

Das Problem der Annahme der westlichen Werte lass ich mal so stehen, da ich der Meinung bin, dass auch dies ein Bildungsproblem ist!  
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 59%) vergrößern
unbenannt.jpg

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5673 | 5674 | 5675 | 5675  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben