Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 307 2010
Talk 149 1292
Börse 126 574
Hot-Stocks 32 144
DAX 22 89

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 8248
neuester Beitrag: 26.09.16 11:33
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 206198
neuester Beitrag: 26.09.16 11:33 von: Dionysus Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 3547
bewertet mit 324 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8246 | 8247 | 8248 | 8248  Weiter  

5866 Postings, 3239 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
324
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8246 | 8247 | 8248 | 8248  Weiter  
206172 Postings ausgeblendet.

5114 Postings, 2318 Tage TrumanshowSie würden 6 vielleicht 10 Jahre geschenkt

 
  
    #206174
1
25.09.16 00:44
bekommen. Immer das Gleiche. Wir brauchen keine Politiker, da sie es nur umverteilen. Die digitale Wirtschaft wird das Zahlensystem zum verpuffen bringen. Daher werde ich dich erinnern wenn es Eintritt.  

5114 Postings, 2318 Tage TrumanshowUnd dann schauen wir mal ob sheldon der Looser war

 
  
    #206175
25.09.16 01:03

2910 Postings, 2722 Tage AkhenateDie Linke ist nicht

 
  
    #206176
1
25.09.16 07:57
die Partei des schwachen Staates.

Googelt dieses Thema mal und lest das Interview mit Sahra Wagenknecht, dessen Inhalt ich zu 100% unterstreichen kann. Es ist tragisch wenn Leute meines Schlages,  bedingt durch ihre durch harte Arbeit als Workoholics sich erworbenen Privilegien eher als Kapitalisten definiert, in ihrem Durst nach Demokratie damit liebäugeln Die Linke  zu wählen zumal Lucke mit seiner ALFA leider keine Chance hat,

Die soziale Ungerechtigkeit in diesem Land wird immer schlimmer und die SPD ist mangels fähiger Politiker zahnlos. Was also tun?

Die Raute muß weg. Entweder Schäuble oder Die Linke.
Es gibt keine Alternative für Deutschland!!!
-----------
Gold wird manipuliert! Das ist eine Straftat. Analysen zum Goldpreis sind daher Zeitverschwendung.

10101 Postings, 1444 Tage silverfreakyAkhenate

 
  
    #206177
3
25.09.16 09:29
Und wieso will Merkel die dt. Bank jetzt nicht mehr retten?Jetzt nachdem sie hunderte von Milliarden verbrannt haben?Und Schäuble hat ja als Finanzminister das alles mitgetragen.

Wenn es vorher richtig war, wieso ist es jetzt wo es viel teurer ist falsch?
Zumindest hat sie auf Anfrage vom Chef der dt. bank gesagt, das sie nicht mehr interveniert.  

2910 Postings, 2722 Tage AkhenateSilverfreaky, vielleicht

 
  
    #206178
2
25.09.16 09:40
weil die Deutsche Bank keine deutsche mehr ist, nur noch dem Namen nach. Wer dort investiert hat, hat viel Geld verloren und das sind dann eher die Angelsachsen. Ich gönne es ihnen :-))

Als Privatkunde der DB, für mich in der Abwicklung eine der effizientesten Banken überhaupt, erkenne ich hier eine Chance. Wird sie zum Pfennigstock wie die Coba oder Lloyds, Barclays usw. wird entweder der Goldman oder der Staat sie retten und ich erwäge eine runde Summe zu investieren, wenn sie unter 5? fällt. Da kann man garnichts verlieren als seine Anlage aber das Risiko ist überschaubar und wenn sie nicht total kollabiert ist sie in 4 Jahren über 30?.

Eine bessere Spekulation als Gold, da anders manipuliert.
-----------
Gold wird manipuliert! Das ist eine Straftat. Analysen zum Goldpreis sind daher Zeitverschwendung.

1587 Postings, 1652 Tage farrierfreaky, ja sie sollte die Bank

 
  
    #206179
4
25.09.16 09:41
"retten", und die Verantwortlichen, auch die, die gar nicht mehr bei der Bank arbeiten, zur Verantwortung ziehen, und deren Privatvermögen einziehen !

... und dann klingelte der Wecker.. ;-) schönen Sonntag  

10101 Postings, 1444 Tage silverfreakyIch nenne das eher Unvermögen und Dummheit.

 
  
    #206180
1
25.09.16 10:16

10101 Postings, 1444 Tage silverfreakyNe das glaube ich nicht.

 
  
    #206181
1
25.09.16 10:17
Ich habe eine andere Erklärung.Nennen wir es mal pure Dummheit und Unvermögen.Das ist auch die Meinung von Sarah Wagenknecht.  

7962 Postings, 1312 Tage NikeJoeFragt einmal den Ackermann

 
  
    #206182
7
25.09.16 10:28
Der hat zig-Mio an Boni abkassiert -- niemand hatte das jemals hinterfragt --, und letzten Endes einen gigantischen Scherbenhaufen hinterlassen. Verantwortung = null!

Das ist das Bild des Top-Managements in den meisten Banken.
In den USA hat man wenigsten einige davon beseitigt.

Ich denke auch, dass es extrem unwahrscheinlich ist, dass Deutschland die Deutsche Bank pleite gehen lässt. Aber das wäre die EINZIGE sinnvolle Lösung. Doch auch die Politiker sind heute ohne Ahnung und ohne Rückgrad, leider...

http://www.goldseiten.de/artikel/...ft---Wahrheit-und-Propaganda.html

 

7962 Postings, 1312 Tage NikeJoeOff topic: CHINA

 
  
    #206183
3
25.09.16 10:33
Wenn die Chinesen etwas ernsthaft anpacken:

Chinesen übernehmen die Filmindustrie!
Das neue Hollywood:
http://ritholtz.com/2016/09/rising-east-chinas-film-industry/

Der chinesische Konsum wächst rapide. Da liegt die Zukunft für Investoren.
Hollywood passt sich an China an.


 

1178 Postings, 1159 Tage barmbekerbrietUnvermögen bzw Vermögen

 
  
    #206184
3
25.09.16 10:35
Da muss ich noch mal au die reichen Bürger in Südeuropa zurückkommen . Könnte dieser angebliche Reichtum nicht auch daraus resultieren , daß die Bevölkerung zB in Griechenland sehr viel kleiner als in Deutschland ist die Anzahl der Reiche aber eventuell annähernd die gleiche wie in Deutschland ? Habe leider für diese Therie keine Zahlen .

Gruss in die Runde und noch einen schönen Sonntag
barmbekerbriet  

7962 Postings, 1312 Tage NikeJoeSind die USA in einer Rezession?

 
  
    #206185
3
25.09.16 10:37

10101 Postings, 1444 Tage silverfreakyDer Reichtum resultiert daher

 
  
    #206186
4
25.09.16 12:42
das im Süden die pro Kopf Versorgung mit eigenem Wohnraum im Schnitt höher ist generell.
Soviel ich weiss besonders in Italien.  

3727 Postings, 2026 Tage toni1111Das getäuschte Gedächtnis

 
  
    #206187
2
25.09.16 13:35
Das getäuschte Gedächtnis
Falsche Erinnerungen vor Gericht: Erinnerungen können trügen. Psychologen und Kriminologen wissen: Auf Augenzeugen ist wenig Verlass, auch wenn die in bester Absicht handeln.

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=61427

hier könnt ihr sehen wie leicht ein mensch manipulierbar ist.  

10101 Postings, 1444 Tage silverfreakyDas Ammenmärchen von der systemrelevanten Bank!

 
  
    #206188
1
25.09.16 18:28
http://www.goldseiten.de/artikel/...ft---Wahrheit-und-Propaganda.html

Nur die Spareinlagen bis 25K müsste man sichern.Der Rest könnte je nach Risiko liquidiert werden.
Man könnte schon eine Resthaftung des Steuerzahlers bei Sparguthaben machen.  

2638 Postings, 4188 Tage DahinterschauerMario`s Presseauftritt Anfang September

 
  
    #206189
6
25.09.16 19:31
"Die EZB handelt innerhalb ihres Mandats"
Soweit ich mich erinnern kann, hat Hr. Draghi seinerzeit einfach sein Mandat nach seinen Wünschen ausgelegt, und kein Politiker hatte den Mut, ihn zu bremsen. Hätte ja auch damals schon schlecht ausgehen können, und dann wäre man als EURO-Vernichter dagestanden.
Also haben wir jetzt, was wir haben: kränkelnde Banken und Pensionsfonds,( was mich als auch auf die Betriebsrente angewiesener Rentner besonders ärgert, ) sowie eine Bilanzsumme der EZB von mittlerweile über 3 Billionen. Aber nicht nur gute Papiere, sondern reichlich gefährdete Staatspapiere von überschuldeten Staaten wie Italien und Frankreich, die bei einem Konjunktureinbruch leicht kollabieren können. Wer trägt eigentlich die Differenz zwischen Anschaffungspreis weit über Pari und Rückzahlung bei pari?i, Von einer Rückzalung selbst will ich erst garnicht sprechen,
Hr. Draghi: "Unsere Politik war noch nie so effektiv wie heute". Das kann man aber auch anders sehen, wenn man die obigen Zeilen gelesen hat.. Vielleicht hat er aber damit  auch nur gemeint, daß man es geschafft hat, auch noch die letzten Anleihen zusammen zu kehren, um das Ziel der 80-Mrd-Käufe zu erreichen!
Hr. Draghi hat nämlich nur Zeit gekauft, aber nichts gerichtet. Er ist ja nach seinen ´Worten nicht für Strukturmaßnahmen in den Schuldenländern verantwortlich;sondern nur für die Inflation. Und daß die nicht aus dem Ruder läuft, bevor er im Oktober 2019 sein Amt aufgibt, dafür wird er sicherlich insgeheim beten.  

1620 Postings, 2141 Tage BiowolkeNix Zukunft

 
  
    #206190
7
25.09.16 21:20
Ich lese immer Zukunft. Und was sich da entscheidet. Die Zukunft für die Menschheit entscheidet sich einzig und alleine in Syrien. Wenn Russland und China dort nicht klein beigeben und die Alliierten dort das Land nicht wie geplant zerbomben können gibt es Krieg! Dann gibts für uns Alle hier keine Zukunft mehr! Denn GENAU DARAUF arbeiten sie doch hin mit ihrem verlogenen Krieg in Syrien!  

12334 Postings, 1707 Tage HMKaczmarekJau, es scheint fast so, dass der 3.WK sich

 
  
    #206191
4
25.09.16 22:00
...in Syrien manifestiert.

Ich befürchte, die folgende US-Präsi Wahl wird "geschichtsschreibend" für alle werden.

Nur wird es eine globale Pest oder eine Cholera?  

2910 Postings, 2722 Tage Akhenatewarum ist warumist

 
  
    #206192
2
25.09.16 22:39
nicht mehr bei uns, Kaczmarek?
-----------
Gold wird manipuliert! Das ist eine Straftat. Analysen zum Goldpreis sind daher Zeitverschwendung.

4812 Postings, 2084 Tage farfarawayDa will wohl niemand Frieden

 
  
    #206193
8
26.09.16 00:03
am ehesten noch die Anrainer Staaten, diejenigen von ganz weit weg wohl am geringsten. Wenn da ein Waffenstillstand eingehalten wird bis eine syrische Kompanie eliminiert wird, danach die Rebellen auch rumballern, wen wundert es nun wenn die Koalition zurück schlägt. Nun schlägt natürlich wieder die Brücke zu und übertrumpft sich mit Gräuel Fotos, so dass nichts anderes folgen kann als die Verteufelung von Putin.

Es scheint wirklich so, dass gewisse Menschen einfach einen ausufernden Krieg gerne haben würden. Nur dann kann noch richtig Kohle gemacht werden, Kriegsgewinnler haben kein Gewissen, genauso wenig wie Bankenhaie ala Ackermann, der die DB in die Insolvenz mit seinen üblen Tricks trieb aber nicht belangt wird. Der machte sich vom Acker, meint wohl, dass er dann auch rein gewaschen ist.  

1178 Postings, 1159 Tage barmbekerbrietMerkwürdig

 
  
    #206194
26.09.16 11:07
Da kommt mal eine gute Nachricht und der DAX .u. Co gehen in den Keller . Die Edelmetalle auch aber das passt ja zu der Nachricht .

Deutschland: ifo-Geschäftsklima hellt sich stark auf
http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...lt-sich-stark-auf-5101556

Gruss in die Runde
barmbekerbriet  

2703 Postings, 2206 Tage GropiusTja, dann ist es sicher nur die halbe Wahrheit !

 
  
    #206195
1
26.09.16 11:08

3727 Postings, 2026 Tage toni1111Abschaffung von Bargeld

 
  
    #206196
1
26.09.16 11:19
Harvard-Ökonom Rogoff fordert weitgehende Abschaffung von Bargeld

Geldscheine mit hohem Nennwert werden ganz überwiegend für illegale Zwecke wie Steuerhinterziehung, Kriminalität und Korruption missbraucht, schreibt der angesehene Ökonom Kenneth Rogoff. Aus diesem Grund will er sie abschaffen.



https://www.heise.de/newsticker/meldung/...g-von-Bargeld-3330945.html  

793 Postings, 760 Tage DionysusÖkonomen mit hohem Nennwert wirken

 
  
    #206197
3
26.09.16 11:29
sich schlecht auf meine Laune aus und werden zumeist für korrupte, kriminelle, sowie propagandistische Zwecke genutzt. Aus diesem Grund will ich sie abschaffen.  

793 Postings, 760 Tage DionysusUnd zum Ifo Index -

 
  
    #206198
2
26.09.16 11:33
das sind Erwartungen und Bewertungen. Kaffeetassenleserei.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8246 | 8247 | 8248 | 8248  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben