Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 6 86
Börse 4 37
Hot-Stocks 2 33
Talk 0 16
Devisen 2 5

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 9599
neuester Beitrag: 27.04.18 01:31
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 239961
neuester Beitrag: 27.04.18 01:31 von: toni1111 Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 4969
bewertet mit 340 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9597 | 9598 | 9599 | 9599  Weiter  

5866 Postings, 3817 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
340
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9597 | 9598 | 9599 | 9599  Weiter  
239935 Postings ausgeblendet.

13348 Postings, 2702 Tage charly503dringend mal heise.de telepolis

 
  
    #239937
3
26.04.18 19:38
lesen, aber bitte vor dem essen!
Wie kann es sein, das vman dem regulär gewähltem Präsidenten 1 Milliarde anbietet besser, zum Wiederaufbau in Aussicht stellt, aber gleichzeitig Bashar al Assad weg haben will? Was geht da vor? Ist man wirklich in der Politik schon so unverschämt dreist,  dass man definitiv bestimmt, das von Feinden versteht sich, die bisher das Land zerrissen und bebombt und zerstört haben, wer das Land regieren darf?  

13348 Postings, 2702 Tage charly503Donnerwetter

 
  
    #239938
1
26.04.18 20:06
ich krieg mich kaum noch ein, aber, der war gut!

Eigentlich kann man nicht mal mehr an die denken, ohne sich um seine geistige Hygiene Sorgen machen zu müssen.  

12191 Postings, 4896 Tage pfeifenlümmelUnd weiter geht der Beschiss

 
  
    #239939
5
26.04.18 20:16
Die Europäische Zentralbank (EZB) belässt den Leitzins für die Eurozone bei null Prozent und den Strafzins für Bankeinlagen bei 0,4 Prozent. Gleichzeitig machten die Währungshüter um Mario Draghi Sparern wenig Hoffnung auf steigende Zinsen. Der EZB-Rat gehe davon aus, "dass die EZB-Leitzinsen für längere Zeit und weit über den Zeithorizont des Nettoerwerbs von Vermögenswerten hinaus auf ihrem aktuellen Niveau bleiben werden", hieß es in der Mitteilung des EZB-Direktoriums.

Auch wer gehofft hatte, dass die EZB ihre Anleihenkäufe ab Herbst reduzieren würde und damit wenigstens die Marktzinsen leicht steigen lässt, wurde enttäuscht.
https://www.focus.de/finanzen/boerse/...nleihenkaeufe_id_8830713.html
.......
Unverändert geht der Beschiss des Sparers weiter.
Na ja, inzwichen haben sich ja fast alle an diese Politik gewöhnt.  

12191 Postings, 4896 Tage pfeifenlümmelDie von unserer Regierung

 
  
    #239940
4
26.04.18 20:37
verbreitete Ansicht, Deutschland brauche die Zuwanderung um die Rente zu sichern, scheint mir angesichts der Erschleichung von Sozialhifen eher zu den fakenews zu gehören.
Aber was solls, die Zuwanderung ist für die Mehrheit der Deutschen ja nicht wahlentscheidend. Man könnte meinen, die Deutschen besitzen keine Kinder und Enkelkinder mehr.  

276 Postings, 94 Tage yurxReligion und Glauben.

 
  
    #239941
3
26.04.18 20:48
....Soeben haben sich, direkt vor meinem Fenster, mehrere Krähen eingefunden und einen Lärm veranstaltet.

Ich schaute raus. Was ist los?
Eine Katze hat einen Vogel erwischt und die Krähen wollten ihr den toten Vogel wegschnappen. Sie sind zu langsam, um selber zu jagen. Den Ausgang dieses "Krieges" kenne ich nicht, die Katze ist in einer Hecke verschwunden. Ich höre aber, dass Krähen der Krähen noch. Sobald eine Krähe den toten Vogel erwischt, fängt der Streit zwischen den Krähen an.
Die Katze lebt in einem Haus und wird gefüttert, daher werden die Raben mMn den Vogel bekommen, dann gleicht sich der Tod des Vogels, der vielleicht gerade schwanger war, ein Nest am bauen war, etwas aus.

Die Katzen gehen mir auf den Sack, wenn ich sie von Weitem sehe lauern auf Beute, die sie töten aber nicht fressen.
Was da jeden Tag an Tieren abgemurkst werden von den süssen Kätzchen, die Menschen sich halten und denken, sie lieben doch die Natur.
Der menschliche Verstand wäre niemals fähig so etwas Komplexes, Vielseitiges und "Ewiges"  zu erschaffen mMn. wie die Natur.
Jeder Mensch glaubt an Dinge,.... seien es Verschwörungstheorien oder der Kapitalismus oder die Bibel, oder an seine eigene Gerechtigkeit, oder die Hoffnungslosigkeit der Existenz und so weiter...... Das Meiste davon sind reine menschliche Erfindungen, Ideen, Worte, Werte.

Real ist, also keine Glaubensfrage: Wir Menschen leben in einer exklusiven, einzigartigen Atmosphäre, auf einem absoluten Luxusplaneten, in einer grosszügigen Natur, in idealen Umständen.
Zu glauben, dies sei alles Zufall, nur weil ich es niemals verstehen werde....?
Kann ich nicht.
Ich glaube, weil ich es nicht weiss, aber tatsächlich sehe.

Z.B. ein Baum. Da können die neusten Technologien sowas von einpacken dagegen. Wenn man es nur aus der menschlichen Perspektive betrachtet, so ist z.B. eine Frage, wozu ist der Baum da und was tut er den ganzen Tag. (Gerade ist er sehr fleissig und bereitet sich auf seine Vermehrung vor, bildet das XXXFache seiner Selbst)

Religion ist meist mMn. Hokuspokus und Gehirnwäsche und richtet sich nach menschlichen Dingen und Werten und Vorstellungen aus. Die Bibel ist ein interessantes Buch, auch weil es so alt ist. Doch sind es einfach Geschichten, die von Menschen aufgeschrieben wurden.

Tatsache ist aber, wir leben nur einen winzigen, unbedeutenden Augenblick und sind Teil von etwas Grösserem, ohne das es uns nicht gäbe und das schön und kostbar und ururalt ist (aber auch brutal sein kann). Ein einzelnes Leben hat, im Grossen Ganzen gesehen, überhaupt keine Bedeutung. Doch das Grosse Ganze hat eine für jedes Leben.  

In der Bibel stehen ein paar sehr gute Geschichten, z.B. die Vertreibung aus dem Paradies.
Vielleicht war das auch eine Prophezeiung.
In 2000 Jahren interessiert es sicher niemanden mehr. Aber wir kennen diese alte Geschichte alle. Sie ist ein verbindendes Bild in der christlichen und jüdischen Welt.
Na ja..., jetzt weiss ich nicht mehr, was ich eigentlich aussagen wollte und weshalb.... )0(
 

12191 Postings, 4896 Tage pfeifenlümmelzu #941

 
  
    #239942
3
26.04.18 21:17
Du glaubst nicht an Gott, ich dagegen schon.
Aber wesentlich ist, dass jeder nach seinem Fasson "selig" werden kann.
Dir wurde der freie Wille geschenkt, dich zu entscheiden.
Schlimm wird es, wenn jemand seinen " Glauben" einem anderen aufzwingen will.
Der Koran allerdings lässt keine Ungläubigen zu.
Freuen wir uns auf das Lichterfest, das man früher mal Weihnacht nannte.  

13348 Postings, 2702 Tage charly503gibt es nicht eine Bibelthese

 
  
    #239943
1
26.04.18 21:30
Du sollst nicht lügen?
Und wieviele Lügen musste die Menscheit bis heute sagen wir mal ab BC, ertragen? Wieviele massenhaften Morde wurden begangen unter dem Motto Du sollst nicht töten? Da gibtb es selbst einen Feldprediger, gehts noch?  Das mit dem Ehebrechen ehe der Eimer da ist, lassen wir mal aussen vor. Grundsätzlich stehen Dogmen an, die scheinbar nur für ein dummes Klientel zur Habacht gedacht sind, aber nur für diese Geltung haben.Die anderen saufen Wein, weil sie es besser wissen.  

4982 Postings, 1080 Tage Vanille65Yurx,

 
  
    #239944
2
26.04.18 21:31
schon mal darüber nachgedacht Songtexte zu schreiben ?  

3969 Postings, 1736 Tage warumist#935

 
  
    #239945
26.04.18 21:36

cool?Bei dem Workshop könnte ich glatt als Referent fungieren.
Einige Tipps hätte ich schon.

 

4982 Postings, 1080 Tage Vanille65warumist,

 
  
    #239946
2
26.04.18 21:46
bei einer Wertung zu diesem Thema wäre ich sehr vorsichtig. Eigentlich kann man da
nur  falsch liegen. Harcoon steht jedenfalls immer bereit, Dir mit der Bratpfanne einen Scheitel zu ziehen.  

13348 Postings, 2702 Tage charly503auch Andere, lieber Vanille65

 
  
    #239947
1
26.04.18 21:52
auch Andere liegen auf Lauer!  

4339 Postings, 2604 Tage toni1111Forscher warnt vor Ausweitung der Syrienkrise

 
  
    #239948
26.04.18 21:53
Andres Kasekamp
"Russland könnte im Ostseeraum angreifen": Forscher warnt vor Ausweitung der Syrienkrise

G7-Außenminister kritisieren Russland für "Eingriffe in demokratische Systeme"
Nach ihrem zweitägigen Treffen in Toronto hatten die G7-Außenminister der führenden westlichen Industrieländer Russland für dessen ?Eingriffe in demokratische Systeme? kritisiert. Das russische Verhalten sei ?verantwortungslos? und schädlich für die künftige Zusammenarbeit, hieß es in der Abschlusserklärung der G7-Außenminister nach ihrem zweitägigen Treffen in Toronto. Moskau müsse seinen Verpflichtungen nachkommen, auch als Mitglied im UN-Sicherheitsrat.

https://www.focus.de/politik/ausland/...aum-angreifen_id_8835620.html  

4982 Postings, 1080 Tage Vanille65naja,

 
  
    #239949
1
26.04.18 21:54
sollte eigentlich bloß Spässle sein, gutes Nächtle.  

3969 Postings, 1736 Tage warumistHarcoon, Du bist zu sehr staatsgläubig

 
  
    #239950
1
26.04.18 22:01
Gestern hast Du, um die Renten zu retten, neue und natürlich höhere Steuern vorgeschlagen.
Eindeutig falsch, der Staat ist ein Monster der seine Ernährer  frisst. Wir haben keine Marktwirtschaft,  geschweige Soziale Marktwirtschaft,  wir leben in einer pervertierten Form von Staatssozialismus, der den Konzernen und Finanzindustrie ausschließlich dient.
Ein kleines Beispiel zum nachdenken: die Zinsen sind im Keller, dadurch spart der Staat seit Jahren Unmengen an nicht geleisteten Zinszahlungen. Dazu noch die so fantastische Steuerneinnahmen der letzten Jahre. Eigentlich alles sollte im Lot sein.
Den Sparer sollen wir selbstverständlich bei der Angelegenheit vergessen,  der zählt das Ganze.
Zurück zu den Fakten:

"Handelsblatt: "Euro-Länder sparen 1,1 Billionen". "Seit der Finanzkrise 2008 konnte allein der Bund insgesamt 162 Milliarden an Zinsausgaben sparen". "Mario Draghi, Sanierer der Staatsfinanzen".

Kommentar: Zwischen all den Täuschungsnachrichten sagt der Faktencheck, dass die Staatsverschuldung der 19 Euroländer zwischen 2007 und 2016 von 6.101 auf 9.588 Mrd Euro gestiegen ist, wobei viele Hilfs- und Rettungskonstruktionen noch gar nicht richtig bilanziert sind."

https://www.goldseiten.de/artikel/...Goldaktien-wenig-veraendert.html

Mein Vorschlag,  ein mündige Bürger, der immer  Eigeninitiative ergreift und höchstens 15 %
Zwangssteuer. In ein paar Jahren Leben wir in einem Paradis und ohne Krieg. So einfach wäre das, man musste nur zulassen, an das Gute im Mensch zu vertrauen.
 

3969 Postings, 1736 Tage warumistHabe vergessen Dich zu begrüßen

 
  
    #239951
1
26.04.18 22:09
Charly,  ich freue mich Dich wieder zu lesen.

Eine Frage an Akhe. Als ich nach Dänemark und zurück fuhr, habe ich eine  geschändete Landschaft anzusehen müssen.  Überall Windräder und Solarkollektoren.  Eine Schande!

Hast Du in der Bella Italia auch so etwas gesehen?
Ich hoffe nicht!  

15238 Postings, 4798 Tage harcoon0,05% Finanztransaktionssteuer?

 
  
    #239952
1
26.04.18 22:36
das sind in der Tat neue, natürlich höhere Steuern. Stichwort Hochfrequenzhandel. Würde den multinationalen Investmentbanken gewiss nicht gefallen. Meine Vorschläge zur Rentenfinanzierung bezogen sich ansonsten nicht auf Steuererhöhungen, sondern auf  Einbeziehung aller Einkommensgruppen in das gesetzliche Rentensystem, also nicht auf Steuern, sondern Beiträge, und die würden sogar sinken. Vielleicht noch mal genauer nachlesen, warumist. Schönen Abend noch.  

13348 Postings, 2702 Tage charly503ich las Dich, warumist,

 
  
    #239953
1
26.04.18 22:38
die ganze Zeit über, immer mit. Du warst also nie alleine! Gruß Dir und Danke für die Aufmerksamkeit!  

3969 Postings, 1736 Tage warumistExtra für Harcoon, den Allesversteher

 
  
    #239954
2
26.04.18 22:42

"Was wirklich in Deutschland los ist, schreibt beispielhaft Georg Anastasiadis, der Chefredakteur des Münchner Merkur, in einem Kommentar für das Schwesterblatt tz:

?1000 Jugendliche attackieren im Englischen Garten Feuerwehr und Polizei: Das war die verstörende Nachricht vom Wochenende. Was seither an Details durchsickert, ist kaum geeignet, die aufgeschreckten Bürger zu beruhigen: Ein Mob von Halbstarken aus den Münchner Problemvierteln rottet sich, orchestriert über das Internet, gezielt zusammen, um sich mit jenen anzulegen, die sie für Vertreter der staatlichen Ordnungsmacht halten ? Feuerwehrler, Sanitäter, Polizeibeamte. Diese werden durch fingierte Anrufe in die Falle gelockt und dann, im Schutz einer anonymen Masse, beleidigt, bepöbelt und tätlich angegriffen.

München erlebt damit ein neues Gewaltphänomen, das ? etwa in der Kölner Silvesternacht ? auch anderswo in Deutschland schon beobachtet wurde."
http://www.mmnews.de/politik/62775-failed-state-jetzt-auch-muenchen

Klar, man darf nicht verallgemeinern, aber etwas Angst um unsere Werte und die Zukunft ist mehr als angebracht.
Wie sieht Deine Selbstinitiative aus, Harcoon, wie viele gestrandete hast Du in Deine Schale aufgenommen ?
Kannst Du als ein positives Beispiel dienen, oder laberst Du nur das Gewollte?

Einen DJ werde ich noch vertragen, dann gehe ich schlafen.

Ich mag keine Scheinheiligen, lieber die Halunken mit einen graden Rückgrat.

Gute Nacht.

Dieser Workshop geht mir nicht von Sinnen. Eine sehr gute Idee!  

3969 Postings, 1736 Tage warumistGut, mit der Finanztransaktionssteuer bin ich

 
  
    #239955
26.04.18 22:57
sofort bei Dir.

Leider habe ich heute viele MSM Experten zuhören müssen , die eine Mehrwertsteuer Erhöhung
bis zu 25 % vorgeschlagen haben.

Das sind die Linken, linke Tasche ist immer tiefer!  

11299 Postings, 2697 Tage 47ProtonsBeliebte Forderung (der Neidkultur) widerlegt ...

 
  
    #239956
1
26.04.18 23:42

Beamtenrente würde Hunderte von Milliarden kosten

05.10.2016, 17:39 Uhr | Eine Analyse von Bernhard Vetter, t-online.de
Rente: Beamtenrente würde Hunderte von Milliarden kosten. Die Altersversorgung der Beamten sorgt immer wieder für Diskussionen.

https://www.t-online.de/finanzen/altersvorsorge/...iarden-kosten.html

 

15238 Postings, 4798 Tage harcoon1.797 Milliarden ?

 
  
    #239957
27.04.18 00:38
deshalb schrieb ich ja auch:
"Geht man aber an die partikulären Interessen, dann fühlen sich die Besitzer der kapitalgedeckten Altersvorsorgevermögen (Betriebsrenten, Versorgungswerke der Selbständigen, Pensionsfonds usw) enteignet, weil sie lebenslang eingezahlt haben."

Vielleicht hätte ich besser schreiben sollen: "dann würden sie enteignet". An den anderen Bezügen aus Betriebsrenten, Versorgungswerken der Selbständigen usw. ist übrigens ebenfalls nicht zu rütteln. Wer lässt sich schon sein Stück vom Kuchen freiwillig wegnehmen?

"Für die öffentlichen Haushalte stellen auch die Pensionen eine beachtliche Belastung dar. Wie Bernd Raffelhüschen u. a. in einer Studie 2005 berechnete, betragen die Barwerte der Pensionslasten der Länder 1.797 Milliarden ?[13] und sind damit größer als die Gesamtverschuldung der öffentlichen Haushalte. In verschiedenen Bundesländern werden Anstrengungen unternommen durch Einrichtung von Pensionsfonds für neu eingestellte Beamte die Versorgungsausgaben zu sichern."  (Wikipedia, Pension)  

276 Postings, 94 Tage yurx@pfeiffenlümmel

 
  
    #239958
1
27.04.18 00:44
Zitat: Du glaubst nicht an Gott, ich dagegen schon.

Mein Beitrag war doch eine Liebeserklärung an Gott.
Ja, vielleicht glaube ich nicht an Gott, weil ich mir sicher bin, dass es ihn gibt in irgend einer Form.
Buddha hat z.B. nicht die Götter angezweifelt, doch erkannt, sie werden nie eingreifen, kann man betteln und betten, wie man will. Daher geht es beim ihm um die eigene Weisheit, die man verbessern kann.
Finde ich einen guten und richtigen Gedanken, doch bin ich deswegen nicht Buddhist, ich bin Christ und verstehe die "Erlösung" darin, als eine spirituelle Idee. Die Kirche war und ist aber nicht spirituell, sondern hat die Bibel zu einem Instrument der Macht gemacht und eine Logik darauf aufgebaut. Was etwas absurd ist, da der logische Verstand weiss, dass z.B. Gott keine Frau schwängern kann, somit Maria wohl den Josef betrogen hat..... Also die Bibel ist voller Lügen, wie jedes von Menschen geschrieben Buch. Selbst wenn wir nicht lügen wollen, lügen wir, weil wir die Wahrheit niemals kennen werden. (Vielleicht nach dem Ableben?, was aber reine Spekulation ist und daher nicht weiter interessant)  
Der Islam ist mMn zurückgeblieben. Gott schreibt keine Bücher und somit sind Koran und Bibel nur von Menschen geschriebene Bücher und jeder soll sich selber dazu denken, was man will und es nicht zu wörtlich nehmen, was aber im Islam immer noch oft gemacht wird, im hiesigen Christentum schon weniger.
Die 10 Gebote seien von Gott geschrieben worden, hat Moses behauptet, eine glatte und absurde Lüge.
Vor 500Jahren wäre ich ev. auf dem Scheiterhaufen gelandet für so eine Aussage. Also besteht doch berechtigte Hoffnung, dass es eine Entwicklung gibt.
 

15238 Postings, 4798 Tage harcoonaußer der Finanztransaktionssteuer

 
  
    #239959
27.04.18 00:45
habe ich keine andere Steuer erwähnt, soweit ich mich erinnern kann. Irrtum vorbehalten.  

15238 Postings, 4798 Tage harcoonyurx

 
  
    #239960
27.04.18 01:07
gut gesagt. Es gibt sicherlich bei allen Menschen eine Sehnsucht nach Transzendenz und Spiritualität, die sogar in bestimmten Hirnarealen repräsentiert sein soll, wenn man der Neurowissenschaft glauben will. Nur der Mensch besitzt die Fähigkeit, die eigene Vergänglichkeit zu erkennen. Und diese Sehnsucht wurde schon in grauer Vorzeit und später von  den Mächtigen in Staat und Kirche bedient und schamlos zur Unterdrückung und Ausbeutung ausgenutzt.  

4339 Postings, 2604 Tage toni1111Können wir den Medien vertrauen?

 
  
    #239961
27.04.18 01:31
Dr. Daniele Ganser: Können wir den Medien vertrauen? ? Vortrag im Scala Basel

Nichts hat die Macht-Pyramiden westlicher Eliten mehr erschüttert, als das Entstehen des Internets mit seinen Blogs, sozialen Netzwerken und alternativen Presseplattformen.

So fiel das Meinungsmonopol der Mainstream-Medien, deren primäre Aufgabe es nie war, die Massen mit neutralen Informationen zu versorgen, sondern im Gegenteil, es ihnen mittels extrem einseitiger Darstellungen so schwer wie möglich zu machen, auch nur auf die Idee zu kommen, die gelieferten Darstellungen zu hinterfragen. Es ging zudem um das subtile Aufrechterhalten einer stabilen Meinungsfront.


https://www.youtube.com/watch?v=XjtfyaQDnv0  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9597 | 9598 | 9599 | 9599  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben