Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 47 355
Talk 9 228
Börse 22 87
Hot-Stocks 16 40
Rohstoffe 3 17

FPH - Wer 2-3 Jahre Zeit hat sollte rein

Seite 1 von 85
neuester Beitrag: 27.01.15 21:13
eröffnet am: 01.08.12 17:03 von: AngelaFerke. Anzahl Beiträge: 2112
neuester Beitrag: 27.01.15 21:13 von: OneLife Leser gesamt: 212388
davon Heute: 62
bewertet mit 32 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
83 | 84 | 85 | 85  Weiter  

1535 Postings, 2067 Tage AngelaFerkelFPH - Wer 2-3 Jahre Zeit hat sollte rein

 
  
    #1
32
01.08.12 17:03
Ich mache mal einen Thread hier im Börsenforum auf, da ich der Meinung bin die Aktie hat im Hot-Stockbereich nichts verloren. Ist ja schließlich kein Minenwert oder ähnliches.

Hier nochmal mein Senf zur Aktie:

Das ist in allen Bereichen eine zweite Cinemaxx.

Bei Cxx habe ich und einige andere Investierte ca. 2 Jahre gewartet. Da war so manche Durststrecke dabei. Aber nach diesen 2 Jahren stand dann ein Gewinn von ca. 115% an.

In diesen 2 Jahren habe ich oft (gedanklich) geflucht, warum ich nicht diese oder jene Aktie für das Geld gekauft habe. Ich konnte Cinemaxx nur so lange halten ohne die Geduld zu verlieren weil ich mir von vorne herein gesagt habe: Das kann dauern - aber die Chance ist dafür enorm groß in den nächsten 2-4 Jahren einen Verdoppler zu haben.

Jetzt nach dem Übernahmeangebot und meinem Verkauf kann ich über die Durststrecken nur milde lächeln.

115% : 1,5% Festgeldzins pro Jahr = 76,66 Jahre.

Bei dieser Rechnung geht einem das Herz auf.

Fast 75 Jahre Warten erspart.

Warum ich das hier schreibe?

Um den Aktionären die hier auf den schnellen Euro warten, aufzuzeigen daß man eine (gefühlte) Ewigkeit umsonst wartet, aber daß es sich (bei Firmen wie Cxx und m.M. nach auch bei FPH) rentiert einfach mal wie ein sturer Esel auf seine Aktien sitzen zu bleiben.

Und weil ich mir dieses Posting immer anschauen werde, wenn ich merke daß ich die Geduld mit der Aktie zu verlieren drohe. Alles unter dem Aspekt daß FPH den Weg auf dem die Firma ist, auch weiterhin so wie hier im Thread schon beschrieben, beschreitet.

Also, schaut nicht jede Stunde auf den Kurs. Das macht nur kirre.

Haltet die Aktie nach dem Motto: Relax and enjoy (auch wenns dauern sollte).  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
83 | 84 | 85 | 85  Weiter  
2086 Postings ausgeblendet.

1832 Postings, 1983 Tage Versucher1Will nicht so recht in Gang kommen hier,

 
  
    #2088
15.01.15 09:56
der Kursanstieg. Wenn sich nicht bald was tut werd' ich mal die alte und oft schon erfolgreich eingesetzte Technik des Kurs-Hochschimpfens zum Einsatz bringen.  
 

73897 Postings, 5433 Tage Katjuschaohne news halt schwierig

 
  
    #2089
15.01.15 10:07
andere Nebenwerte haben sich den Anstieg durch gute News in Q4 verdient, als FP halt enttäuschte.

es braucht jetzt irgendeine News, die die Sache wieder optimistischer macht. Dann läuft's mit dem Kurs manchmal von allein, obwohl sich fundamental nix verändert hat.

schon schade, dass sich FP trotz Unterbewertung es durch etwas zu hohe eigene Unternehmensziele selbst kaputt macht. Ein bißchen grotesk ist es aber auch vom Markt her. Andere Unternehmen sind deutlich höher bewertet und steigen nur, weil sie vielleicht vor 1-2 Jahren in Schwierugkeiten waren und nun den Turnaround schaffen, aber halt die Erwartungen niedrig waren. FP hat lediglich den Fehler gemacht, etwas zu optimistische Ziele auszugeben, die aber so weit gar nicht verfehlt werden. Deshalb mit KGV von 8-9 rumdümpeln zu müssen, ist dann etwas übertrieben kritisch.
Aber was will man machen?! Wie gesagt, es braucht jetzt irgendeiner interessanten News oder eines positiven Analystenkommentars. Technisch betrachtet bietet ja die Zone bei 3,8-3,9 ? eine wunderbare Unterstützung. Darunter dann noch die 3,5 ? als zusätzliche Absicherung. Im Grunde wäre also alles startklar, zumal der MACD auch ein erstes Kaufsignal im weekly generiert hat.

 
Angehängte Grafik:
chart_5years_francotyp-postaliaholding.png (verkleinert auf 59%) vergrößern
chart_5years_francotyp-postaliaholding.png

73897 Postings, 5433 Tage KatjuschaEuro grad auf neues 10 JahresTief gerutscht

 
  
    #2090
1
15.01.15 10:48
bei 1,16

da fragt man sich schon wieso der FP Kurs davon nicht profitieren kann. FP Aktie scheint völlig out zu sein. In den diversen Aktienforen ja auch nur noch von 3-4 Leute besprochen.

ariva.de  

13 Postings, 330 Tage chicks4freeWie schon oft angesprochen,

 
  
    #2091
15.01.15 10:51
fehlt im Moment einfach die Fantasie / Vision. Charttechnisch sieht es eigentlich ganz gut aus. Unterstützung bei 3,70? hat gehalten, kleine inverse SKS, Dreieckbildung im letzten halben Jahr. Aber um das alles positiv aufzulösen, sollte es eine ordentliche Bewegung über 4,20? geben. Die Umsätze sind extrem dünn und nehmen immer weiter ab. Auch das ist ein Zeichen, dass der Markt im Moment kein Interesse hat, sich mit dem Wert auseinanderzusetzen. Gerade eine Vision wie Aufbruch 2015 und die anfängliche DE-Mail-Fantasie haben den Kurs maßgeblich getrieben. Hier sollte man weiter ambitionierte Ziele für die Zukunft haben und das auch offensiv kommunizieren.    

883 Postings, 2407 Tage Scentder aktuelle Kurs ist "Blödsinn"

 
  
    #2092
9
15.01.15 12:49
das ein Kurs sich relativ lange und beharrlich unterhalb seines "vernünftigen" Wertes hält, kann eine ganze Reihe von Argumenten haben.
Bei FPH ist sowohl wirtschaftlich als auch von der Vision alles in Ordnung.
Genau dieselbe Diskussion kann man in ganzen Sektoren wie bspw. den regenerativen Energien führen.
Uuuuhh Solar wird sich nicht durchsetzen, Elektroautos sind nichts sexy. Hat die letzten 2 Dekaden nicht geklappt, so wird es auch zukünftig nicht sein.
Tja ... Solar ist mittlerweile selbst in den USA standard und Tesla zeigt auch wohin die Reise geht.
FPH hat ein konjunkturunanfälliges Geschäftsmodell, nennen wir es Brot und Butter. Grundlage von allem, Dividende wird bezahlt, Kosten eingespart, leichtes von mir aus auch kein Wachstum, aber durch diverse Effekte bleibt beharrlich unter dem Strich mehr übrig.
So what?! Perfekt: Die Kennzahlen werden sich damit automatisch verbessern, der Kurs SOLLTE steigen.
Macht es dies? Nö. Und?! Siehe es als Chance und bilde Dir deine eigene Meinung. Dem Trend hinterher zu laufen heißt in der Regel auf die ersten 20% zu verzichten. Danach traut man sich nicht, weil ja schon ordentlich gestiegen.
Wie auch immer.
Zur DE-Mail: Nennen wir es VISION. Wie schnell stellen sich Visionen zur Realität um. Wie viel Vorlauf benötigt eine Umstellung des bisherigen Kommunikationsweges?
Weiß nicht?! Weiß noch nicht einmal ob es so kommt?! Blödsinn!!! Alle Weichen sind gestellt, Behörden arbeiten bereits MIT FPH(!!!) zusammen und der Markt ist riesengroß. Wer das nicht erkennt, darf ja gerne marktengen Werten wie MAX21 hinterherlaufen, weil sie gerade "in" sind und eine Firma im Portfolio haben, die in dieselbe Bresche schlägt. Nicht die schlechteste Idee.
Ich für meinen Teil halte mich bei den größeren Chancen mit einer großen Sicherheit. Denn bei FPH ist die DE-Mail derzeit mit 0 bewertet.
Gegenargumente? Klar ... an der Börse ist alles möglich.
Aber der aktuelle Kurs ist das schwächste Argument für oder gegen eine Firma.
Es kann jedoch ein TOP-Argument für einen vernünftigen Einstieg sein. Was ist die Firma wert, was muss ich zahlen. Somit ist FPH unbestreitbar günstig (wurde bereits bestens heraus gearbeitet), bietet einen Haufen Chancen, Dividende in wenigen Monaten und bildet seit längeren einen Boden aus.
So ... Luft verschafft.



 

73897 Postings, 5433 Tage KatjuschaMan muss ahlt zugeben, dass FP

 
  
    #2093
2
19.01.15 09:03
psychologisch betrachtet Fehler gemacht hat, was die Nicht-Beachtung des Marktes aktuell angeht. Man war im Nebenwertsektor vor 1-2 Jahren eine gefragt Aktie. Das hat sich jetzt extrem abgeschwächt. Außer ein paar Langfristinvestoren ist hier von Tradern und Spekulanten niemand mehr aktiv.
Das kann man jetzt negativ oder positiv beurteilen. Einerseits könnte sich diese Nichtbeachtung noch ne Weile fortsetzen. Andererseits kann es schlimmer ja kaum noch kommen. Die Umsätze sind relativ niedrig, die fundamentale Seite ist jetzt geklärt, was Verfehlung der 2014er Ziele angeht, also kann man eigentlich mit einem konservativen aber optimistischen Ausblick gelassen in die Zukunft blicken. Hoffe dem Markt fällt bald auf, dass FP trotz aller kleinen Widrigkeiten (sind ja wirklich nur Kleinigkeiten bei der Prognoseverfehlung gewesen), eine der günstigsten und risikoärmsten Investments am deutschen Aktienmarkt ist. Dann sollte es auch irgendwann mit dem Ausbruch nach oben klappen, was dann auch wieder mehr Investoren/Trader-Interesse auf den Plan ruft.

 
Angehängte Grafik:
chart_halfyear_francotyp-postaliaholding.png (verkleinert auf 62%) vergrößern
chart_halfyear_francotyp-postaliaholding.png

73897 Postings, 5433 Tage Katjuschabin mal gespannt wie schnell der Euro durchrauscht

 
  
    #2094
2
20.01.15 18:41
durchaus denkbar, dass er in den nächsten 2-3 Monaten schon bis 1,08 abwärts geht.

dann sollte aber auch mal eine Gegenbewegung deutlicherer Art anstehen.

 
Angehängte Grafik:
chart_all_eurusdeurous-dollar.png (verkleinert auf 56%) vergrößern
chart_all_eurusdeurous-dollar.png

73897 Postings, 5433 Tage Katjuschaschon mitbekommen, dass FP ausgebrochen ist?

 
  
    #2095
2
22.01.15 09:01
aus dem steigenden Dreieck in #2093 durch obere Bollinger inklusive Kaufsignalen bei den Indikatoren.  

786 Postings, 3022 Tage kontingentder Euro fällt: der Gewinn von FP steigt ...

 
  
    #2096
22.01.15 10:59

FP:  von heute an gerechnet  ...  41 Tage bis (= 04.03.2015)
Veröffentlichung der vorläufigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2014 ...

http://www.fp-francotyp.com/FP/unternehmen/investoren

 

1536 Postings, 2067 Tage AngelaFerkelYepp

 
  
    #2097
22.01.15 11:08
Charttechnisch so reizvoll wie lange nicht mehr.  

73897 Postings, 5433 Tage Katjuschavermute mal, man wartet noch die EZB

 
  
    #2098
1
22.01.15 11:16
Entscheidung heute ab, und wenn die keine größeren Turbulenzen mit sich bringt, sollte man bei FP auch genug Käufer finden, um erstmal zügig bis etwa 4,53 ? vorzustoßen.  

98 Postings, 512 Tage OneLifeGeduld

 
  
    #2099
22.01.15 11:18
zahlt sich bei fundamental günstigen Werten irgendwann aus.

Mein Geduldsfaden ist zum Glück nicht gerissen, die Saat beginnt, so langsam Früchte zu tragen. An einen Verkauf denke ich überhaupt nicht, denn FPH wird die nächsten Jahre fleißig Erträge abwerfen.

Der Euro spielt dem Unternehmen zusätzlich in die Karten, aber auch ohne den günstigen Euro ist FPH für mich eine Perle im Depot :)

Ich bin gespannt, wann die alten Hochs in Angriff genommen werden.  

24 Postings, 583 Tage casualfridayEZB

 
  
    #2100
22.01.15 14:52
EZB legt massiven Anleihenkauf im wert von 60 MRD pro Monat auf. sollte dem Kurs von FHP wohl nützlich sein. irgendwo will das geld ja investiert werden.  

73897 Postings, 5433 Tage Katjuschaund euro weiter auf Talfahrt

 
  
    #2101
2
22.01.15 14:54
Zur Zeit eigentlich die beste aller Welten für steigende Kurse bei FP, aber so richtig Dynamik kommt noch nicht rein.

Vielleicht helf ich mal nach. :)  

6212 Postings, 1399 Tage crunch timenetter Tag heute für FPH und DAX

 
  
    #2102
1
22.01.15 17:29
Kam zwar nicht wirklich so ganz unterwartet was Draghi gemacht hat, aber da er am oberen Ende der Erwartungen geliefert hat, ist man natürlich erstmal zufrieden. Bei FPH scheint man sich heute endlich aus dem seit Oktober deckelnden Bereich 4,15/20 rauszuarbeiten. Gelänge es die 4,25 vom Sept.14 auch noch nach oben rauszunehmen in nächster Zeit ( an der 4,25 steht man ja schon aktuell) , dann wäre das Fenster Richtung des horizontalen Widerstandes bei 4,50/52 offen. Also mal abwarten, ob dem heutigen Tag noch Anschlußkäufe folgen werden oder ob man noch etwas weiter in der Range 4,15/25 rumkauen will.  
Angehängte Grafik:
chart_free_francotyp-_postaliaholding.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
chart_free_francotyp-_postaliaholding.png

73897 Postings, 5433 Tage Katjuschafür Saaletaler bei w:o nochmal

 
  
    #2103
4
22.01.15 21:56
Kaufsignale durch

- Bruch Abwärtstrend schon vor Wochen
- anschließende Bodenbildungsphase
- nun Bruch des steigenden Dreiecks bzw. Auflösung nach oben
- verengte Bollinger nach oben durchstoßen
- bei FP wichtige 100TL deutlich nach oben verlassen
- MACD mit glasklarem Kaufsignal

 
Angehängte Grafik:
chart_halfyear_francotyp-postaliaholding.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
chart_halfyear_francotyp-postaliaholding.png

364 Postings, 2329 Tage gruenkohlkat #2094 v. 20.01.

 
  
    #2104
23.01.15 13:19
die 2 - 3 monate scheinen schon fast rum zu sein...

bei 1,1147 sind wir schon mal. ein schnaps fehlt noch. der könnte schon kommende woche drin sein.

zeit ist -wie der euro- auch nix mehr wert...

:)
-----------
Darf ich mit deinen Träumen spielen? Die platzen so schön!

24 Postings, 583 Tage casualfridayPreis

 
  
    #2105
1
26.01.15 13:38
ich frage mich ja immer wieder wer so lächerlich kleine aktienpakete verkauft, dass die gebühr fast höher ist als der preis und dann noch so weit unter kurs.  

6212 Postings, 1399 Tage crunch timeOrderbuch sieht aktuell etwas aus

 
  
    #2106
2
27.01.15 10:28
als wollte man FPH doch nicht so locker über 4,20/25 laufen lassen. Wer möchte denn unbedingt jetzt in der Region 4,20/25 größere Stücke loswerden ( 5 stellig), wenn eine Überwindung dieser Region den Weg frei machen könnte Richtung 4,50/52 ? Gestern wurden kaum 5000 Stk auf Xetra umgesetzt. Mit 35.000 Stück bis 4,25 ist also erstmal einiges im Weg. Mal schauen, ob man die Teile wirklich alle verkaufen will oder ob das nicht z.T. auch nur Marterial ist um einen zu zügigen nachhaltigen Anstieg über die 4,25 erstmal zu verhindern. Nur was sollte dafür der Grund sein? Schätze am Ende wird man wohl wieder die neuen Zahlen benötigen um hier klarere Signale zu bekommen.  
Angehängte Grafik:
unbreenannt.png (verkleinert auf 47%) vergrößern
unbreenannt.png

7 Postings, 185 Tage carpediemoggi@crunch

 
  
    #2107
1
27.01.15 10:46
...Übernahme durch Pitney Bowes, die haben genug Cash und der ? ist gerade günstig,
und auch auch FP ist gerade noch günstig...bei den momentanen Marktbewertungen gibt es eigentlich keinen Grund für so ein profitables konjunkturunabhängiges für die Zukunft gut aufgestelltes Unternehmen eine Börsenbewertung von noch nicht mal 70Mio ? zu haben.
Irgendwer wirds schon durchschauen....über kurz oder lang...:-)  

6212 Postings, 1399 Tage crunch time10.000er Paket

 
  
    #2108
1
27.01.15 13:56
eben verkauft worden zu 4,09. Also da ist man heute aber recht abgabewillig, wenn ich mir das so anschaue, während es nach oben es recht vernagelt aussieht (siehe die vorhin erwähnte 35.000er Mauer ).  
Angehängte Grafik:
unbtertetenannt.png (verkleinert auf 41%) vergrößern
unbtertetenannt.png

73897 Postings, 5433 Tage Katjuschafragst du dich nicht wie sowas zustande kommt?

 
  
    #2109
1
27.01.15 14:05
Die 10k Pakete sehen wir ja schon seit Wochen im Ask. Sie wurden mehrfach weggekauft.

Manchmal gibt es dann aber plötzlich wie heute so einen Trade zu 4,09, obwohl dort die 10k nicht im Bid oder ask standen. Wie läuft sowas ab, frag ich mich.

Wenn es einer derjeinigen war, der oberhalb von 4,2 ? die 10k ins ask gestellt hat, wie kommt es dann, dass der Trade dann ohne vorherige Nachfrage bei 4,09 ? vonstatten geht?

Ich werde weiter in diesem Bereich auf der Käuferseite sein. Wenn alles halbwegs normal läuft, hat FP bei 4,0 ? ein KGV von 8 fürs laufende Jahr. Bei allem Verstädnis für die kleine Enttäuschung in 2014 in Q2, aber das wurde längst eingepreist. Optimierungspotenzial besteht sicherlich auch noch bei Zinsen und Steuerquote.  

6212 Postings, 1399 Tage crunch timedie Frage die ich mir stelle ist

 
  
    #2110
27.01.15 14:32
warum jemand zu den niedrigen Kursen solche Mengen verkauft anstatt lieber auf einen klaren nachhaltigen Ausbruch über die Region 4,20/25 zu warten, um dann marktschonender mit mehr Gewinn zu verkaufen. Entweder jemand braucht relativ zügig Cash, jemand möchte den Kurs nicht nach oben laufen sehen oder jemand hat Zweifel, ob es wirkich noch viel weiter geht mit dem Kurs. Wäre dann eventuell noch die Frage wie weit weg so jemand von näherem Wissen um die laufenden Geschäfte ist. Na, warten wir mal ab wie sich die nächsten Tage entwickeln und ob z.B. der SMA50 und der seit Oktober steigende kurzfristige Trend weiter hält. Aktuell hängt ja auch der Gesamtmarkt etwas wieder durch. Ist auch nicht gerade kursfördernt.  
Angehängte Grafik:
chart_free_francotyp-postaliaholding_.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
chart_free_francotyp-postaliaholding_.png

73897 Postings, 5433 Tage Katjuschabei w:o wurde ja das Argument geäußert, es gäbe

 
  
    #2111
3
27.01.15 18:16
keinen Ausbruch, weil die 200TageLinie den Abwärtstrend darstellt.

Da ich dieses (aus meiner Sicht unsinnige) Argument desöfteren höre, würde es mich nicht überraschen, wenn es genug Leute gibt, die jetzt bei 4,2-4,3 ? sich ins Ask gestellt haben und damit den Ausbruch aus dem steigenden Dreieck (zumindest vorläufig) verhindert haben. Heute kam dann der Gesamtmarkt dazu und die Erkenntnis bei einigen Tradern, dass der Ausbruch vorläufig abgeblasen ist. Also eine Art selbsterfüllende Propheziehung.

Für mich hat die 200TageLinie keine große Bedeutung, erst recht bei FP. Und wieso die 200TageLinie den Bärenmarkt etabliert (wenn der Kurs drunter liegt) bzw. den Bullenmarkt (wenn der Kurs drüber liegt), hab ich noch nie verstanden. Da gehen mir ein paar Charttechniker aber gewaltig zu streng nach irgendeiner regel, die mal in irgendeinem Buch stand.  

98 Postings, 512 Tage OneLifeVielleicht

 
  
    #2112
27.01.15 21:13
sind die dicken Verkaufsblöcke auch von der selben Person wie die 10.000er Kauforder zu 4,00? und diejenige Person möchte unbedingt nochmal bedient werden?
Letzten Endes kann über das Orderbuch eh nur spekuliert werden. Aber was Katjuscha schon richtig erkannt hat und was auch mir aufgefallen ist, wie kommt dieser 10.000er Trade zu 4,09? zustande, wenn weder im Ask noch im Bid eine Order stand? Da muss es sich schon fast um eine Absprache gehalten haben.

Wir werden es wohl nie erfahren :)

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
83 | 84 | 85 | 85  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: GegenAnlegerBetrug