Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 49 673
Talk 31 579
Börse 13 55
Hot-Stocks 5 39
Rohstoffe 8 28

Apple Inc. - Die Story geht weiter

Seite 1 von 688
neuester Beitrag: 28.11.14 19:00
eröffnet am: 05.01.10 16:16 von: michimunich Anzahl Beiträge: 17180
neuester Beitrag: 28.11.14 19:00 von: Otternase Leser gesamt: 2099277
davon Heute: 359
bewertet mit 45 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
686 | 687 | 688 | 688  Weiter  

2255 Postings, 2390 Tage michimunichApple Inc. - Die Story geht weiter

 
  
    #1
45
05.01.10 16:16
Mit dem Beginn des Jahres 2010, dem 2ten Jahrzehnt des 2ten Jahrtausend, möchte ich die Gelegenheit nutzen einen neuen Thread zu Apple Inc. zu eröffnen.

Dieser Thread soll als Weiterführung zum Vorgängerthread von buckstar dienen und weiterhin mit News, Fakten, Analysen und Meinungen gefüttert werden, in welchem auch ich versuche mein Beitrag zu leisten.

Für Authentigkeit der Thesen im Thread können Quellangaben oder Links mit URL hilfreich sein.

Im Focus dieses Threads soll das Unternehmen Apple, seine Produkte und die Zukunft wie Innovationen im Zusammenhang mit dem Aktienkurs stehen.

Ich wünsche sachliche und faire Diskussionen bzw. Beiträge.
Pro und Contra sind natürlich erwünscht.

Hier noch kurze Facts Stand 26.09.2009, Angaben in US$:

Cash Total:  36,26B (Mrd.)
Total Debts:   keine
EPS last quarter: 1,82
EPS last year:      6,29

siehe auch hier:
http://www.google.com/finance?fstype=ii&q=nasdaq:aapl  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
686 | 687 | 688 | 688  Weiter  
17154 Postings ausgeblendet.

4107 Postings, 1004 Tage OtternaseSorry you make 222

 
  
    #17156
1
26.11.14 00:12

Aber diese Aktionär Story ist absolute Drücker Kacke. Wenn die so gut wären, würden die ihr eigenes Geld reinstecken und niemandem erzählen, was sie tun.

Hinterher kann ich Dir IMMER spekulative Papiere rausfischen, und damit sogar mehrere TAUSEND Prozent Gewinn zurückrechnen - hinterher ist man immer schlauer.

Solchen Stories solltest Du nicht trauen, das ist typische Pusher-Kacke.

Sorry, ob meiner direkten Worte, aber so ein Pusher-Mist zieht dann irgendwelche gutgläubigen Anleger ins Verderben, und das ist eine Sauerei. Das hat mit Seriöser Anlage oder Anlageempfehlung nichts, aber auch gar nichts zu tun.

So sehe ich das.  

353 Postings, 735 Tage PorstmannNerven behalten

 
  
    #17157
26.11.14 00:29
Heute gings um einen Dollar runter, weil Birne, Gilbertus, Otternase jeder mindestense 100.000 Apple-Aktien verkauft haben. Sie werden das abstreiten, diesen Verstoß gegen die Statuten im Klumpen-Klub, die da lauten:

Regel Nr. 1: Nerven behalten bei fallendem Kurs
Regel Nr. 2: Bis 130 $ wird der ganze Apple-Klumpen gehalten
Regel Nr. 3: Wer  vorher Geld braucht, verkauft keine Apple, sondern seinen Porsche
                  oder schickt seine Frau zum Anschaffen. Aktionärinnen schicken ihren Hausmann zur Arbeit.
Regel Nr. 4:  Ab 150 $ werden Großanleger mit sukzessivem Ausstieg überlistet

Merke: "Klein"-Anleger-Apple-Buch-Millionäre lassen sich nicht vom Baum schütteln. Entweder springen sie vorher ab, oder sie krallen sich so lange fest, bis den Schüttlern die Kraft ausgeht. Als Longs haben sie das schließlich über viele Jahre geübt.
Das Gute am Verlust heute: Luigi muss sich auch mal ein,  zwei Tage ausruhen. Sonst gibt's Ärger mit der Tänzer-Gewerkschaft.  

4107 Postings, 1004 Tage Otternase@Porstmann

 
  
    #17158
26.11.14 01:12

Ich tippe darauf, dass Luigi morgen wieder eine heisse Sohle auf's Parkett legen darf. ;-)

Alles nur Spiel - die Börsen wollten auch bei Apple mal 'rot' sehen. Nun sind sie zufrieden. Am Freitag lockt noch immer die $120. :-D  

353 Postings, 735 Tage PorstmannAufnahme in den DOW JONES

 
  
    #17159
26.11.14 13:59
Befehl an Luigi: Fertigmachen zum Dienst!

Keiner spricht mehr von Apple's Aufnahme in den DOW. Gut so. Kommt dann kaum engepreist als Überraschung zu Weihnachten obendrauf. Bei der momentanen Stärke Apple's kommt das Entscheidungsgremium nicht um die Aufnahme herum. Wann tagen die Damen und Herren von WSJ in dieser Sache? Michimunic, du bist doch immer gut informiert über US-Interna?!  

4107 Postings, 1004 Tage OtternaseNette Zusammenstellung

 
  
    #17160
26.11.14 15:46

http://www.wsj.de/nachrichten/...48904580300072252369554?mod=Finanzen


Besonders interessant:
"7. Apple ist größer als sämtliche der folgenden Konzerne zusammen: Google, Samsung Electronics, HTC, Blackberry, Lenovo, Hewlett-Packard, Cirrus Logic, Sandisk, Sony, Broadcom und Pandora Media."

und

"12. Apples Aktienkurs ist in den vergangenen fünf Jahren mit einer jährlichen Wachstumsrate von durchschnittlich knapp 32 Prozent gestiegen. Sollte der Kurs dieses Tempo beibehalten, wäre Apple Anfang 2016 an der Börse 1 Billion Dollar wert."

Darauf warten wir doch gerne noch ein Jahr. ;-)  

4107 Postings, 1004 Tage OtternaseLuigi ... zieh schon mal die Schuhe an! ;-)

 
  
    #17161
26.11.14 16:29

Sieht gut aus ... könnte wieder eine Tanzeinlage werden. ;-)
 

4154 Postings, 610 Tage tanotfXL___

 
  
    #17162
26.11.14 18:51
Ok, ich lag wohl falsch mit meiner Einschätzung bzgl. 4s und 5c. Es scheint eher so, dass jegliche vorbehalte
der User gegenüber TouchID nun entfallen sind und Apple Pay genau den Mehrwert bringt, denn der Anwender sich wünscht.
Umso besser, die Marge bleibt stabil, kein Samsung Syndrom. Schauen wir mal ...

http://www.macerkopf.de/2014/11/26/...n-soll-2015-eingestellt-werden/  

2123 Postings, 4826 Tage GilbertusApple's Geschichte, eine Love-Story für Aktionäre

 
  
    #17163
27.11.14 13:52

Apple hat eine sehr gute Performance 2014, wie in alten Zeiten, also

die Story geht weiter;


-----------
So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

4107 Postings, 1004 Tage OtternaseR?ckblick #15989 vom 04. Jan 2014

 
  
    #17164
1
28.11.14 02:19
Manchmal ist ein Blick zurück hilfreich, und ich habe daher mal geschaut, worüber wir Anfang des Jahres (ab Seite 640) diskutiert, gesprochen, gestritten - und geträumt haben. Damals habe ich mich mit einer Aussicht auf Ende 2014 etwas weit aus dem Fenster gelehnt, und davon geträumt, was neue Apple Entwicklungen Produkte und vielleicht das lang ersehnte 'one more thing' mit dem Apple Kurs bewirken könnten.

Das 'one more thing' ist zwar nur für das Frühjahr 2015 angekündigt, dafür ist es aber ein vollkommen rundes Konzept. Ein Einstieg in eine komplett neue Branche. Und m.E. wird die Apple Watch als gesamte Kollektion ein großer Erfolg. In sechs Monaten werden wir schlauer sein.

Mit dem Aktien Rückkauf, dem 1:7 Split hatten wir einige feine finanzielle Überraschungen, mit Apple Pay kam ein neuer Service mit sehr hohem Potential, der mit etwas Glück die iPhone 6 Zahlen zumindest in den USA, vielleicht auch in China enorm steigern wird, und on top gab es einige hübsche Entwicklungsumgebungen, ein iPhone 6 und ein XXL iPhone 6 Plus, und der iMac 5K bot als zusätzliches technisches Schmankerl Freude.

Die iMacs verkauften sich entgegen dem Trend bei Windows PCs ebenfalls sehr gut. Einzig das iPad könnte besser laufen, und wenn erst einmal das iPad 2 technisch an seine Grenze kommt, beginnt erst der Zyklus der Erneuerung, und die iPad Zahlen dürften sich auf hohem Niveau stabilisieren. Mit IBM steht ein starker Partner bereit, um das iPad in die Firmenumgebungen zu integrieren, da steckt einiges an Potential.

Das Apple Management hat nahezu alles richtig gemacht, einzig GT und Saphir Glas hinterlassen einige kleinere Fragen - das Unternehmen wurde insgesamt aber wieder an die Spitze geführt.

Jemand fragte, ob noch neue Produkte in 2014 vorgestellt werden könnten. Nun, ich denke nicht. Der eine oder andere im Forum mag ob der Ankündigungen des Managements vom Frühjahr etwas enttäuscht, mehr erwartet haben - indes zeigen die Zahlen, dass es mehr als ausreichend war.

Ich für meine Person hätte mir eine Spielkonsole gewünscht, als aktualisierte Apple TV Box - vergeblich. Nun: in 2015 muss ja auch was gezeigt werden, ich übe mich ob des aktuellen Kursverlaufes gerne in Geduld.

Wo steht Apple jetzt? Nun, Marktwert No 1, innerhalb der IT No 1 als innovatives Unternehmen, regelmäßig neue All Time Highs ... Markenwert No 1 (oder auch 2) - und die Mittbewerber wurden regelrecht deklassiert. Innovation und runde Produkte erwartet man weiterhin nur von Apple, die Mitbewerber können zwar punktuell überzeugen, aber sie vermögen kaum ganze Schritte zu gehen. Das Tempo wird weiterhin von Apple vorgegeben. Im Frühjahr sollte auch endlich die erwartete Aufnahme Aufnahme in den DJI über die Bühne gehen. Und vielleicht verdichten sich ja im Frühjahr auch Gerüchte über einen Apple Fernseher.

Kurz: Apple ist und bleibt die No 1.

Das Apple Universum ist dabei sehr stark gewachsen, der Kundenstamm ist deutlich gewachsen, der Erfolg ist enorm gewachsen - und damit gewachsen ist auch unsere Zuversicht in unser Investment. Und die Hoffnung im Nachbarthread (eine Billion Marktwert) könnte bereits Ende 2015 Wirklichkeit werden. Und wenn man dann Kasse macht, hilft der starke Dollar vielleicht mit einem kleinen Extra 'Bonus'. ;-)

Was will man mehr?

Und nun ein Blick auf der angehängte Screenshot meines Kommentars vom 04. Januar 2014 ... siehe unten ...

Nun, so ändern sich die Zeiten: jetzt hoffe ich, dass wir nicht bei $770 landen werden - wo wir doch aktuell pre-Split bereits bei $833 stehen. ;-)

Es gab ein One More Thing, und on top den Split und Apple Pay - daher ist es kein Wunder, dass wir bereits deutlich oberhalb von $770 stehen, und dass der Kurs weiter steigt.

Für die letzten Wochen des Jahres erhoffe ich mir ein sanftes Ausgleiten bis Weihnachten, in dem die Depot Manager die Portfolios schließen, und Gewinne sichern werden, und zum 31.12.2014 ein Kurs von $130 (= pre Split $910) - dazu fehlen nur einige gute Tage. Es wäre schön, gäbe es keine Hektik mehr, so dass man sich auf Weihnachten, Familie und Freunde freuen kann - und einige Apple Produkte unter dem Tannenbaum. :-)

Woran werde ich mich erinnern, wenn ich an 2014 denke? In diesem Thread an fröhliche Luigi Tänze, und im Nachbar Thread an "Go, Apple, go!" (, in einem Loser Thread an einige Unverbesserliche, die ganz sicher selber nicht den Stuss glauben, den sie von sich geben ;-]) - und an ein hervorragendes Jahr für Apple, dass uns Long Investierten in Zukunft jederzeit einen Ausstieg mit exquisiten Gewinnen ermöglicht.

In diesem Sinne ausnahmsweise mal in diesem Thread: "Go, Apple, go! :-O"
 
Angehängte Grafik:
image.jpg (verkleinert auf 51%) vergrößern
image.jpg

2255 Postings, 2390 Tage michimunich@Porstman #17159

 
  
    #17165
28.11.14 12:42
Ja porsti, Apples Dow-Listing steht unter anderem immer noch in meiner persönlichen "Apples Expectation List" ...als EntwicklungsIng. hab ich da noch einige andere interessante Dinge auf der Liste stehn mit denen Apple die Industrie nachhaltig überraschen könnte...

Leider hab ich zum Dow-Listing noch keine zuverlässigen Infos aufsammeln können....aber ganz klar sobald ich diese habe, wird gepostet...;-))  

3220 Postings, 611 Tage WernerGg@otternase - Rückblick

 
  
    #17166
28.11.14 13:44

Na ja, mit ein bisschen Mühe einevrstanden.


Wie kommst du aber auf: "innerhalb der IT No 1 als innovatives Unternehmen". Davon kann keine Rede sein. Das ist eher eine Schwäche von Apple, dass sie trotz ihrer extrem simplen, weil proprietären Umgebung nicht wirklich gut in Informatik sind.


Siehe z.B.
iCloud leidet unter „tiefgreifenden organisatorischen Problemen“
http://www.maclife.de/news/...ganisatorischen-problemen-10060419.html


 

8776 Postings, 3082 Tage petrussWernerGg

 
  
    #17167
28.11.14 13:53
Wer soll den sonst die Nr.1 sein? Nur weil die iCloud unter Problemen litt sollte es Apple nicht sein?  

3220 Postings, 611 Tage WernerGgVielleicht ...

 
  
    #17168
28.11.14 14:04
habe ich "IT" in meinem letzten Post zu eng verwendet. Aus dem Kontext sollte aber klar sein, dass ich mich auf Apples Informatik/Softwareentwicklungskünste bezogen habe. Und die sind nun mal nicht genial. Da sind MS, IBM, Google, SAP und einige mehr viel besser.  

4154 Postings, 610 Tage tanotfWernerGg

 
  
    #17169
28.11.14 15:10
"habe ich "IT" in meinem letzten Post zu eng verwendet. Aus dem Kontext sollte aber klar sein, dass ich mich auf Apples Informatik/Softwareentwicklungskünste bezogen habe. Und die sind nun mal nicht genial. Da sind MS, IBM, Google, SAP und einige mehr viel besser.  "

Du findest MS, IBM, Google und SAP besser als Apple? Komisch, grade
SAP, IBM und MS zwingt durch Ihre Marktmacht im Business Bereich den Nutzer Ihre Funktionen und Designs auf. Der Anwender MUSS sich damit auseinandersetzen. Nach der "Gewöhnung" ist es dann
verständlich, aber ist es auch wirklich gut oder gar besser?
Apple Produkte hingegen werden ganz freiwillig gekauft und die Benutzer
geben gerne mehr Geld dafür aus. Und wenn man sich die Statistiken nüchtern anschaut sieht man auch das Apples Produkte intensive genutzt werden, ganz im Gegensatz zu Googles Produkten.  

4107 Postings, 1004 Tage Otternase@WernerGg Google (Lollipop Pannen) und Innovation

 
  
    #17170
1
28.11.14 15:45
Google? Na, dann schau mal mit Deiner Lieblingssuchmaschine nach Problemen zu Android Lollipop - Du wirst staunen, was da so alles im argen liegt. ;-)

Zu SAP und Oracle könnte ich Dir ganze Bücher voller Beispiele nennen, wie dillettantisch und schlecht sie programmieren - und mit welcher Arroganz sie sich dem Kunden gegenüber verhalten. Abgesehen davon, dass man SAP und Oracle kaum mit Apple vergleichen sollte. Beide lassen sich jeden Handschlag vergolden, und ohne teure Support Vereinbarung ist man verloren.

SAP stellt Dir ein 08/15 Framework hin, und entweder musst Du alle Deine Geschäftsprozesse an die SAP Software anpassen - oder zahlst viel, sehr viel Geld für das customizen.

Also: ganz klar sehe ich Deine Aussage als ein Stück aus Fantasialand - Apple mit SAP oder Oracle zu vergleichen ist definitiv ein schlechter Vergleich. ;-)

Und Innovation? Ok: krumme Smartphones oder ein zweiter Bildschirm am Rand sieht innovativ aus - aber man sieht am mangelnden Erfolg, dass der Schein trügt. Vielleicht solltest Du Deinen Innovationsverständnis überprüfen. Ich wüsste zum Beispiel kein Unternehmen, dass ob dieser 'Innovationen' dermaßen begeistert wäre, und ebenfalls krumme und beränderte Smartphones anböte.

All-in-Ones, iPads, iPhones, iPods, MacBook Air, Retina Displays ,bei Hardware , der 5K iMac  (davon werden wir bald  Windows Nachahmer sehen) und Apple Pay - die krempeln Branchen um, setzen Maßstäbe und werden 'nachempfunden' bis hin zur Kopie.

Google: Innovation Glass - Ergebnis: gescheitert, Smart Watch - soweit gut als Gimmick
Samsung: Innovation Smart Watch - Ergebnis: gescheitert

Apple: Innovation Smart Watch - Ergebnis: to be verified, aber es deutet sich massives Interesse an.

Unterschied zu Google/Samsung/Sony: die sehen Smart Watches als Tech Spielzeug, Apple sieht eine Uhr als Mode Accessoire UND technisches Gerät an - inkl einer vollständigen, um die Smart Watch gestrickten Kollektion.

Anders gesagt: quick and dirty vs. Konzept. ;-)

Den Erfolg werden wir im ersten Halbjahr sehen. Wenn auch nur 5% >15 Mio Stück) der bestehenden Apple Kunden sich eine kaufen, ergibt das eine höhere Stückzahl als bei allen Mitbewerbern zusammen, seit das erste Mal überhaupt das Wort 'Smart Watch' in die Welt kam. ;-)

Wir werden sehen ... :-)  

3220 Postings, 611 Tage WernerGg@tanotf, @otternase

 
  
    #17171
1
28.11.14 16:21
Kriegt euch mal wieder ein.

Ich sprach ausdrücklich nicht von IT-Firmen in ihrem Gesamtgebaren, sondern ausschließlich von ihren Software-Künsten. Und da gehört Apple nun mal nicht zu den Anführern. Was ist so schwer daran, das zuzugeben? In Entwicklungsumgebungen ist natürlich seit Jahrzehnten MS führend, bei Datenbanken Oracle, SAP, MS. Bei Servern IBM, HP, Sun (niemand hat jemals was von einem Apple-Server gehört). Bei Big Data (Cloud) Amazon und MS (da kommt Apple überhaupt nicht vor). Data Mining: IBM, Oracle, SAP, MS (nix mit Apple). Bildverarbeitung: Adobe. Musik: Weiß ich nicht.

Ist ja auch wurscht. Apple machte ja bislang nie ernsthafte Business-Sachen sondern äußerst erfolgreich Consumer-Electronics. Die aktuelle Zusammenarbeit mit IBM könnte das jetzt vielleicht ändern.

Meine Bemerkung hatte sich nur daran entzündet, dass du, otternase, Apple außer seinen allumfassenden Erfolgen auch noch die Krone bzgl SW-Können aufsetzen wolltest.  

3220 Postings, 611 Tage WernerGgcont ...

 
  
    #17172
1
28.11.14 16:33
Ich hatte vergessen:
Suchmaschinen: Goggle, MS (Bing).
Browser: Google, MS, Firefox, Safari, wenn ich das recht in Erinnerung habe
Maps/Navigation: Google, Nokia, Apple mit größter Mühe
Wissen: Wikipedia, Google, Amazon (eBooks)
Stores: Amazon, Alibaba, gerne auch Apple
.... usw.


 

4107 Postings, 1004 Tage OtternaseWernerGg - ok ...

 
  
    #17173
28.11.14 17:30

Keine Ahnung, was Du wieder für Probleme hast.

> Ist ja auch wurscht. Apple machte ja bislang nie ernsthafte Business-Sachen sondern äußerst erfolgreich Consumer-Electronics. Die aktuelle Zusammenarbeit mit IBM könnte das jetzt vielleicht ändern.

Ist eben nicht 'wurscht': Du selber hast Oracle, SAP und Microsoft ins Spiel gebracht. Und dieser Vergleich hinkt, wie Du selber feststellst, gewaltig und ist einfach sinnlos.


> Meine Bemerkung hatte sich nur daran entzündet, dass du, otternase, Apple außer seinen allumfassenden Erfolgen auch noch die Krone bzgl SW-Können aufsetzen wolltest.  

Wenn Du mir zeigst, wo ich bezogen auf "Software bzw. Software Können" Apple 'die Krone' aufsetzen wollte, können wir weiterreden.

Du meinst möglicherweise diesen Abschnitt:

"Wo steht Apple jetzt? Nun, Marktwert No 1, innerhalb der IT No 1 als innovatives Unternehmen, regelmäßig neue All Time Highs ... Markenwert No 1 (oder auch 2) - und die Mittbewerber wurden regelrecht deklassiert. Innovation und runde Produkte erwartet man weiterhin nur von Apple, die Mitbewerber können zwar punktuell überzeugen, aber sie vermögen kaum ganze Schritte zu gehen. Das Tempo wird weiterhin von Apple vorgegeben.
...
Kurz: Apple ist und bleibt die No 1."

Wo steht da was von SW Können oder Software?

Marktwert No 1 = RICHTIG
Innerhalb der IT No 1 als innovatives Unternehmen = m.E. RICHTIG, denn wenn Du irgend jemanden fragst, was SAP, Oracle, Microsoft in letzter Zeit innovatives in die Welt gesetzt haben - die Antwort wäre mager (und komm jetzt nicht mit dem Flop Surface 1-3 oder Windows 8 ;-)).

SAP und Oracle zehren von dem, was sie seit 20 Jahren machen - halt sehr gut, aber wären sie die Könige in der IT, ihr Marktwert würde bedeutend höher liegen.

Regelmäßige All-Time-Highs = RICHTIG
Markenwert No 1 (oder auch 2) = RICHTIG

Und auch bei Software - um bei Deinem Thema zu bleiben: was haben denn Google, Microsoft, Facebook Twitter, Amazon oder auch Samsung etc. als 'innovationen' hervorgebracht? Nun: sehr wenig.

Google/Microsoft/Samsung etc. sind damit beschäftigt ihre Betriebssysteme 64-bit-fähig zu machen, etwas was Apple bereits 2013 angestoßen hat. Sie hecheln hinterher, und das auch bei Car/Home/Fitness - Apple gab den Takt vor, die anderen folgen.

Ja, klar, dass sie nix hervorbringen: sie sind damit beschäftigt nachzuziehen. ;-)

Und Dein ab und an gepriesenes Google? In diesem Jahr haben sie irgendwie nix herausgebracht. Etliche Ankündigungen, was sie irgendwann machen WOLLEN, z.B. auf den Mars reisen, aber ein abgeschlossenes Produkt können sie nicht vorweisen. Schlimmer noch: seit 2 1/2 Jahren fummeln sie an der Glass Brille herum, und wissen bereits jetzt, dass das nix wird. Wenn das 'Innovation' ist, dann danke - ich verzichte darauf.

Werner - unter uns: Du diskutierst sehr Gerne über Dinge, die Du irgendwo hereininterpretierst - und versteifst Dich dann unnötig auf Deine Position, die mitunter wenig durchdacht ist. Ist doch kein Wunder, wenn Du Widerspruch bekommst.

Und dann kommen halt solche 'genialen' Aussagen zustande:

WernerGg: "Das ist eher eine Schwäche von Apple, dass sie trotz ihrer extrem simplen, weil proprietären Umgebung nicht wirklich gut in Informatik sind.
"

OS X ist bestimmt nicht simple, iOS ist sicher nicht simple, Cloud- und Cloud Services sind auch nicht simple. Und wenn sie simpler sind, dann ist das explizit so gewollt - nämlich in der Bedienung. Da hapert es bei den Mitbewerbern dann doch mitunter sehr deutlich. ;-)

Cheers
 

4107 Postings, 1004 Tage OtternaseWernerGg - interessante Aufzählung

 
  
    #17174
28.11.14 17:48
WernerGg: "Ich hatte vergessen:
Suchmaschinen: Goggle, MS (Bing).
Browser: Google, MS, Firefox, Safari, wenn ich das recht in Erinnerung habe
Maps/Navigation: Google, Nokia, Apple mit größter Mühe
Wissen: Wikipedia, Google, Amazon (eBooks)
Stores: Amazon, Alibaba, gerne auch Apple
.... usw."

Google arbeitet daran seit 17 Jahren, Android wurde hinzugekauft
Bing schafft es mit viel Mühe Google in den USA Marktanteile abzunehmen, in Europa kennt das kein Schwein

Browser: Safari hat nicht umsonst die Version >30, mit jeder wurden Bugs beseitigt, und es kamen etliche Funktionen UND Bugs hinzu - das nenne ich nicht wirklich 'sauberes programmieren'. Firefox lebt von Googles Geldern. Safari ist in der aktuellen Version vom Tempo her einer der besten Browser.

Navigation/Maps: Google Maps gibt es seit 15 Jahren, Nokia hat Navteq gekauft, und quält sich mit Here Maps herum, Apple hat Maps seit wenigen Jahren, und in den USA nutzt auf iOS Geräten bereits eine Minderheit Google Maps auf iOS oder OS X Geräten.

Wissen: Wikipedia ist kein kommerzielles Unternehmen, und lebt von Spenden, Google stiehlt sich das Wissen unter Missachtung von Copyrights von legalen Quellen zusammen, und AMazon VERKAUFT Bücher und andere Medien - das tut auch Apple ... iTunes war DER Türöffner für den Verkauf von Musik - schon vergessen? Die anderen haben nachgezogen. ;-)

Stores: Amazon war und ist natürlich führend, Alibaba gibt es hauptsächlich in China, aber Apple hat als einziger nicht nur einen App Store für iOS/OS X Apps, sondern ist in der Breite und weltweit mit extrem erfolgreichen Apple Stores vertreten. Microsoft, Google und Samsung haben versucht irgendwie das Apple Store Konzept nachzuahmen, indes eher wenig erfolgreich.


Also: was soll mir die Aufzählung sagen? Dass die anderen auch in bestimmten Bereichen ihre Domänen haben? Klar, gibt es: Tesla verkauft e-Autos, das tut Apple nicht. Apple verkauft auch keine Socken (wie Amazon) - aber was Apple tut, das ist zumeist erfolgreich, und damit haben die anderen dann doch mitunter Probleme.

Wenn Du Amazon nennst, musst Du auch das Amazon Fire Phone nennen: in drei Monaten von 550€ mit 2-Jahres Vertrag runter auf 199¢ ohne Vertrag - einen größeren Preisverfall habe ich sogar bei Android noch nicht gesehen. ;-)

Microsoft: Surface 3 floppt recht deutlich (unter 1 Mio verkaufte Stück = Flop) - ausser für IDC, die irgendwo, wahrscheinlich in Kasachstan oder Timbukto, millionen verkaufte Surface Geräte erwarten. Indes: das hatten sie damals auch beim Surface 1 schon geschrieben - was jämmerlich gefloppt ist. ;-)

Nokia? Ich bitte Dich. Die waren fast Pleite, das nicht-Elop-Management hat sich von Microsoft bescheis..en lassen, und am Ende mussten sie sich vom Tafelsilber trennen. Ob ihr aktuelles Konzept (haben sie eines?) tragfähig ist, muss sich noch zeigen. Here wird jedenfalls nicht ausreichen, um auf alte Umsatzzahlen zu kommen.

Hehehe: und das Nokia Android iPad Mini CopyCat Tablet, das trauen sie sich ja nicht einmal ausserhalb von China zu verkaufen - jeder Volltrottel würde es als Plagiat erkennen - auch, weil sie sogar dreist waren, und die Webseite gleich mitkopiert haben... armes Nokia.

Aber zumindest könnte Microsoft mit dem erschlichenen Lumia Tafelsilber im niedrigpreisigen Android Lager grasen. Das wird spannend.    

Und am spannendsten wird es sein zu sehen, was mit Google passiert, sollte es tatsächlich zu einer Abspaltung der Suchmaschine vom Rest kommen. Quersubventionierung von Android und anderen kostenlosen Services, Dumping, Bevorzugung eigener Produkte in der Suchmaschine - das dürfte fortan sehr schwer werden.

Die Arroganz des Google Schmidt bezüglich Wettbewerb und Datenschutz rächt sich nun - der Topf bricht gerade. Und das ist gut so.

Aber das ist ein anderes Kapitel.  

4107 Postings, 1004 Tage OtternasePS: ach ja, ich vergaß ...

 
  
    #17175
28.11.14 17:50

... Apple besitzt tatsächlich keine Suchmaschine ... aber das kann sich ja noch ändern. ;-)

 

4154 Postings, 610 Tage tanotfWernerGg

 
  
    #17176
28.11.14 17:56
"Ich hatte vergessen:
Suchmaschinen: Goggle, MS (Bing).
Browser: Google, MS, Firefox, Safari, wenn ich das recht in Erinnerung habe
Maps/Navigation: Google, Nokia, Apple mit größter Mühe
Wissen: Wikipedia, Google, Amazon (eBooks)
Stores: Amazon, Alibaba, gerne auch Apple
.... usw."

Genau deswegen ist Apple No. 1!
Du selbst mußt ja schon mehrere Firmen und Produkte zitieren, weil eben keiner im Gesamtpaket besser ist als Apple.
Aber auch noch mal zur Erinnerung: Apple stellt Consumer Electronic her.  

3220 Postings, 611 Tage WernerGg@otternase, @tanotf

 
  
    #17177
28.11.14 18:16
Schwätzt mich bitte nicht tod.

Der aktuelle Anlass bezieht sich ausschließlich auf Otternases Bemerkung: "innerhalb der IT No 1 als innovatives Unternehmen". Die ich wie gesagt etwas zu eingeschränkt auf Apples Informatikkünste bezogen habe und daher in Zweifel gezogen habe. Tatsache ist, dass die Apple-MA nicht wirklich Ahnung von SW haben. Was man an den von mir aufgeführten Beispielen sieht.

(Und beiläufig auch daran, dass sie nicht in der Lage sind, ohne drei Nächte Arbeit ein altes 4S auf ein neues 4S via iTunes oder iCloud zu migrieren. Aber das nur am Rande. Es geht um ganz andere Sachen.)  

4154 Postings, 610 Tage tanotfWernerGg

 
  
    #17178
28.11.14 18:36
Mein Surface RT steht hier noch in der Ecke und ist seit dem Update auf 8.1 nicht mehr lebendig.
Lt. MS hätte ich ein Backup erstellen müssen. BTW, das hab ich, aber es funktioniert leider kein Restore.
Also, wenn ich eins weiß, dann das MS nichts besser kann als Apple, sie können es nur besser AUFZWINGEN.
Allerdings nur noch im Business Bereich.  

4107 Postings, 1004 Tage Otternase@WerneGg - dann die Kurzform

 
  
    #17179
28.11.14 18:55

Kurzform: Du schreibst ziemlichen Stuss, und Deine Beispiele sind absoluter Unfug. Besser? ;-)

"Tatsache ist, dass die Apple-MA nicht wirklich Ahnung von SW haben. Was man an den von mir aufgeführten Beispielen sieht."

Wenn Dir die Kurzform lieber ist ... zu viel Diplomatie ist ab und an tatsächlich kein guter Ansatz. :-]

It's just wasted time.  

4107 Postings, 1004 Tage Otternase@WernerGg ... Na ...

 
  
    #17180
28.11.14 19:00
Daher weht also der Wind:

"Und beiläufig auch daran, dass sie nicht in der Lage sind, ohne drei Nächte Arbeit ein altes 4S auf ein neues 4S via iTunes oder iCloud zu migrieren. Aber das nur am Rande. Es geht um ganz andere Sachen."

Das liegt ja dann eher an Dir, und dass Du  offensichtlichgerne in Dateien herumfummelst, bei Millionen anderen gab es keine Probleme. Vielleicht einfach mal für Neue Dinge offen sein? Oder bei Microsoft Gedöns bleiben und Dateien schubsen - it's up to you. ;-)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
686 | 687 | 688 | 688  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: börsianer1, deadline, EUinside, plus.pure, Galearis, lead, venividivici_th82