Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 4 44
Börse 2 19
Talk 1 13
Hot-Stocks 1 12
DAX 0 2

Börse, Charts, Politik und die Finanzwelttricks

Seite 1 von 86
neuester Beitrag: 28.04.16 17:13
eröffnet am: 18.07.12 12:47 von: oberbayer Anzahl Beiträge: 2132
neuester Beitrag: 28.04.16 17:13 von: deuteronomiu. Leser gesamt: 211447
davon Heute: 30
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
84 | 85 | 86 | 86  Weiter  

901 Postings, 2031 Tage oberbayerBörse, Charts, Politik und die Finanzwelttricks

 
  
    #1
11
18.07.12 12:47

In diesem Thread werden:

-  Analysen stichhaltig erklärt

-  Charts und Indikatoren verständlich kommentiert

-  Kurzausblicke für Indizes, Aktien und Futures erstellt

- die Börse in Verbindung mit Politik und Finanzwirtschaft diskutiert.

Alles garniert mit nettem small-talk in ausschließlich gepflegter Wortwahl.Dafür soll dieser Thread stehen.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
84 | 85 | 86 | 86  Weiter  
2106 Postings ausgeblendet.

14 Postings, 253 Tage 228791997ahallo

 
  
    #2108
2
20.04.16 22:42
ich meld mich auch wieder mal nach einiger längeren pause. viel zu tun gehabt. wie früher erwartet sind die sanktionen gegen den iran fallengelassen und der ölpreis ist abgestürzt. dass die sunniten golfstaaten jedoch so extrem ignorant sind, hatte ich nicht erwartet! besser für uns. dass der ölpreisabsturz für die märkte schlecht wäre, sehe ich jedoch nicht, außer kurzfristig. denn: die golfstaaten besitzen extrem viele staatsanleihen, immobilien und aktien. und die MÜSSEN sie verkaufen. und das wird sich auch fortsetzen. jedoch wird dieses geld nicht einfach "verbrannt". dieses geld haben wir jetzt in der tasche. die frage, die sich stellt, ist: wie werden die menschen in den industriestaaten damit umgehen? mittel- und langfristig sehe ich keine gefahren für die weltmärkte. wie dirk müller schon sagte vor mehreren tagen: die saudis sind aus der wüste gekommen und werden auch wieder in dorthin verschwinden. und das verdienen die auch. immerhin haben die unsummen geld investiert in ihren radikalen wahabisten-glauben man sieht in frankreich und belgien wohin das geführt hat, aber auch in syrien und im irak sowie generell in der arabischen welt.

die frage, die sich für europa stellt ist: was wird hier passieren? ich sehe 2 optionen. entweder machen wir weiter wie bisher und werden mit ihnen gemeinsam als folge der islamisierung untergehen (europa wird zur 3. welt in >100 jahren)
ODER
springt über seinen schatten und es geschieht ein rechtsruck (insbesondere wäre dieser wichtig in D,FR,GB, skandinavien sowie NL und Ö und osteuropa). dann sehe ich für europa eine besser zukunft als für die USA und japan. wenn der konsumwahnsinn (der als blase betrachtet werden muss, da auf schulden finanziert) wieder abnimmt, wird automatisch die geburtenrate wieder ansteigen. denn einfach ungebildete, unerzogene und vor allem integrationsUNWILLIGE menschen nach europa zu lassen wird das problem nicht lösen. sehen wir uns doch die muslime an, die wir jetzt schon haben. in jeden einzelnen haben wir bereits haufenweise geld investiert. gebracht hat das bei sehr vielen gar nichts - und das, obwohl sie aus vergleichsweise (mit den flüchtlingen verglichen) gut situierten familien stammen.

wenn europa lernt sich zu lösen, dann  werden die nächsten 100 jahre (mindestens) auch europa gehören. rohstoffimporte werden immer unwichtiger aufgrund von recycling und erneuerbare energien. (=autark)

ich jedoch vermute ein bisschen von beidem. während in Ö, D und skandinavien in "schlechten" zeiten es immer einen rechtsruck gibt, bevorzugen die menschen in südeuropa (IT,ESP,POR,GR) den linksruck. das ist jedoch nicht schlimm, denn diese staaten stehen nicht nur wirtschaftlich schlecht dar, sondern kommen ihren budgetversprechungen nicht nach (vor wenigen tagen spanien wieder!!) somit haben diese staaten international betrachtet nicht viel zu melden und interessieren auch kaum jemanden. man will sich wie in der schule nur an die guten schüler messen ;)
trotzdem wäre dies der untergang dieser länder, denn das durch linksradikale parteien verursachte chaos wird nur schwer gutzumachen sein.

schönen abend und liebe grüße an alle aus salzburg  

14 Postings, 253 Tage 228791997aach ja,

 
  
    #2109
2
20.04.16 22:48
zur börse noch was: ich sehen den dax auf 10750 punkte zirka steigen, dann sind wir an der decke des abwärtskanals gelangt. jedoch sehe ich auch gute chance diesmal nachhaltig drüber zu springen und sogar ein neues allzeithoch. immerhin ist die stimmung an der börse sehr schlecht und investoren werden immer dividendengeiler. die dividende wird mM nach künftig sehr stark an bedeutung gewinnen, da die zinsen noch lange zeit niedrig bleiben sollten.

mein portfolio derzeit? na gut... ;)

freenet
wirecard
GFT
adva optical
bmw vz
grammer
ams ag
swiss re
raiffeisen bank
immofinanz
AIG
YY
nordex
porsche  

901 Postings, 2031 Tage oberbayerAntwort @ 228791997a : hallo

 
  
    #2110
3
21.04.16 04:21
Zustimmung, was unsere Gäste betrifft.
Extrem andere Meinung zum Rest.
Wie sieht es im heutigen Europa aus?

Politik:
Die Vernunft ist auf der Strecke geblieben. An der Spitze der dominierenden Parteien in Europa wurden Leute installiert, die ihre Befehle aus Neocon-Washington erhalten und auf die Prosperität Europas pfeifen, ja sogar dem eigenen Kontinent und seiner Bevölkerung massiv Schaden zufügen.

Wirtschaft:
Europa hat eine massive Überproduktion industrieller und landwirtschaftlicher Güter in den meisten Wirtschaftszweigen (Bekleidung ausgenommen).
Wir sind also überversorgt. Es müsste allen Menschen gut gehen. Das ist aber nicht so, weil sich einige Personengruppen weit überproportional am produzierten Reichtum ungestraft bedienen dürfen.
Eine Verkäuferin wird entlassen wegen eines Flaschenpfandbons.
Ein Banker, der sich Millionen Boni einverleibt und dessen Bank dann mit den Lohnsteuergeldern der Verkäuferin "gerettet" werden muss ist der wahre Dieb, der bestraft werden müsste.

Mit anderen Worten: Die Verteilung des erarbeiteten Wohlstandes ist das Zünglein an der Waage. Die Abgaben auf Lohnarbeit sind zu hoch und die Steuern der Reichen zu niedrig. Diese Schere ist zu weit aufgeklappt.

Notwendige Maßnahmen, um den weiteren Niedergang Europas zu verhindern (hab ich woanders gelesen, würde dem aber zustimmen):
"Internationale Konzerne gehören in nationale Komponenten zerschlagen, die nationalem Recht (insbesondere dem Umwelt-, Steuer- und Arbeitsrecht) unterliegen. Die Betriebsteile der Konzerne können ja gerne zusammen arbeiten, dann aber als Betriebe, die grundsätzlich eigenständig abrechnen.Um Gewinn-Manipulationen  zu vermeiden erfolgt die Besteuerung der Konzerne wie folgt:
Die Inlandsbesteuerung errechnet sich aus dem Gesamtgewinn des Konzerns. Das heißt, das Finanzamt schätzt den Anteil des jeweiligen Betriebsteils am Konzernumsatz ein und legt danach die fällige Steuer fest. Damit werden Manipultionen des Konzerngewinns zu Gunsten von Steueroasen unterbunden. Konzernteile, die das nicht akzeptieren, werden enteignet und zu Gunsten des Enteigners in AG´s verwandelt und an die Börse gebracht.

Die Verflechtungen von Banken/Fonds und Konzernen gehören verboten.
Das heißt, die Banken/Fonds haben als Halter von Aktienpaketen keinerlei Stimmrechte in den HV.

Der hebelbare FOREX-Markt muss ebenfalls zerschlagen werden und der Währungshandel zwischen den Nationen/Unionen durch fixierte
Warenkörbe bestimmt werden, die in gewissem Turnus überprüft werden. Das würde den freien Handel fördern und Gleichgewichte
zwischen armen und reichen Nationen schaffen.

Staaten dürfen nichts durch Anleihen finanzieren!

Die Zentralbanken dürfen Kredite an die Betriebe ausreichen.

Futures auf Waren dürfen nur von deren Produzenten erworben werden.
Um Spekulationen zu vermeiden dürfen die aufgebauten Futureposis die eigene Produktion nicht wertmäßig übertreffen.
Damit würden die Kurse der Futures aus der Reichweite von Spekulanten kommen und die Preise die realen Markterwartungen widerspiegeln.
Auf Warenfutures dürfen keine Hebelpapiere/CFD begeben werden.

Banken dürfen Hebelpapiere, Optionen und CFD nur in Höhe der Eigenkapitaldeckung/Risikokunden-Einlagen begeben. Die Kunden
müssen bei Engagements auf das Risiko des Totalverlustes hingewiesen werden. Von den Banken gehaltene Aktienpakete dürfen
nur zu einem gewissen Prozentsatz dem Eigenkapital zugerechnet werden."  

14 Postings, 253 Tage 228791997a@oberbayer

 
  
    #2111
3
21.04.16 18:29
ja, du hast schon vollkommen recht. jedoch sagte ich ja: europa hat riesige chancen. entweder wird europa völlig untergehen (wenn wir so weiter machen) oder aber europa schafft es sich von den neocons zu lösen (hillary ist auch brandgefährlich!) und geht seinen eigenen weg. einen weg ohne euro und ohne der EU, wie wir sie jetzt kennen.

das große problem, das auf uns kommst, ist dass die muslimischen staaten dieser welt enorm viel trinkwasser und lebensmittel importieren um ihre bevölkerung ernähren zu können. jetzt haben sie gleichzeitig 2 probleme: erstens die niedrigen ölpreise, welche zu einnahmenschwund führen und zweitens, dass ihre eigenen währungen stark abwerten (werden).
im shiitischen iran zB interessiert sich die junge bevölkerung kaum für den islam. das wird auch in den sunnitischen staaten passieren, wenn die mal nichts am teller haben, ihre könige jedoch weiter leben wie bisher. diese region ist gewachsen (menschen) ohne rücksicht auf die nahrungsmittelversorung zu nehmen. logisch, allah kümmert sich ja schon darum. wieso sollte er nicht, immerhin sind sie ja die einzigen, die keine ungläubigen sind. wieso sollte es also genau den muslimen überall schlecht gehen und (fast) allen anderen prächtig.

jedenfalls leben in den arabischen staaten zirka 450 millionen menschen - also ohne türkei, iran, pakistan, afghanistan, indien, etc

jetzt stellt euch vor, nur 1/4 davon macht sich auf den weg nach europa, nachdem alles dort einbricht. das heißt, dass mehr als 100 millionen menschen nach europa wollen. auf den ersten blick klingt das wie eine riesen gefahr. und das ist gut so. denn in vielen staaten europas hat sich bereits ein rechtsruck (umfragen) verzeichnet. in österreich ist die "rechtspopulistische" FPÖ seit etlichen monaten bereits auf platz 1 mit zirka 32 %. platz 2 und 3 die beiden zentrumsparteien mit jeweils 22 %. also 10 % abstand. in deutschland hat es noch immer keinen rechtsruck gegeben. meiner meinung nach liegt das an der nazi-vergangenheit (stärker in D als in Ö geprägt) sowie auch am hohen wohlstand. dieser macht die menschen irgendwie - blind. die menschen wollen nur noch in ihrer kleinen welt leben (einfamilienhaus, auto, karriere, 1-2 kinder) und interessieren sich überhaupt nicht für den rest. schon gar nicht für geopolitik. auch in schweden, finnland, holland sowie frankreich und GB bahnt sich ein rechtsruck an. interessant war die aussage der wagenknecht zum AfD-erfolg.
interessant wirds, wenn die CSU sich von der CDU löst und bundesweit antritt. das ist meine persönliche hoffnung. denn die AfD sagt viel richtiges, jedoch sind die sehr unprofessionell gewesen mit gewissen aussagen (zB auf flüchtlinge schießen). sowas kann man der bobo-gesellschaft doch nicht sagen :D

in ganz europa haben immer mehr menschen die sanktionen gegen russland satt. die USA werden immer unbeliebter in  der eu. siehe diesen link, gerade auf der cnn-startseite:
http://edition.cnn.com/2016/04/21/opinions/...rope-tisdall/index.html

auch konzerne werden immer öfter stark kritisiert von experten etc. coca cola und mcdonalds arbeiten gerade an einer großen image-änderung. sowas passiert natürlich nicht über nacht. aber es passiert.

und ja, ich gebe dir vollkommen recht, was den FOREX-handel betrifft. sowas ist totaler wahnsinn. zur ezb noch kurz: ich bin der meinung, dass sie das gedruckte geld DIREKT den staaten zur verfügung stellen sollte und dass ein teil davon für investitionen in erneuerbare energien verwendet werden sollte. ohne dass die banken dazwischen verdienen. denn dadurch wird das ganze natürlich nur weniger rentabel und das risiko für manipulationen steigt.

wie gesagt, die bevölkerung in europa wird sich noch stark verändern. denn die schafe unter uns, sterben weg. ich rede von den leuten, die ohne nachzudenken bei der SPD das kreuz machen.
auch wenn man die kritik an den golfstaaten beobachtet. vor 2 jahren kam die nur von den bösen bösen rechtspopulisten. heute gehört das wie das amen zum gebet zu jeder satiresendung.

ich gebe dir recht oberbayer, es gibt noch verdammt viel zu tun. vor 1 jahr war ich selber noch verzweifelt. aber nun gibt es wieder hoffnung! und die stirbt bekanntlich zuletzt  

14 Postings, 253 Tage 228791997abloomberg link

 
  
    #2112
3
21.04.16 19:11
http://www.bloomberg.com/news/features/2016-04-21/...-economy-off-oil

dafür ist es natürlich viel zu spät. wer kauft denn diesen mist schon ab? gut, stimmt. sie können diesen fonds jetzt aufstellen. ABER: sie werden jedes jahr mindestens 100 mrd $ abziehen müssen um ihren lebensstandard erhalten zu müssen. wenn dieser jedoch stark sinken sollte, wird die bevölkerung rebellieren. saudi-arabien hat bereits sehr große probleme mit aufständischen seit mehreren jahren. diese sind jedoch bisher in westlichen medien sehr gut vertuscht worden.  

901 Postings, 2031 Tage oberbayerKurze Gegenantwort @ 228791997a

 
  
    #2113
3
22.04.16 04:33
Stimme im großen und ganzen Deinen Gedanken zu.
Lass Dich aber nicht einlullen von der Systempresse/TV.
Die Partei von Le Pen beispielsweise oder auch die AFD sind auf keinen Fall "rechtspopulistisch". Richtiger wäre "realpolitisch".
http://www.spiegel.de/politik/ausland/...plosion-der-eu-a-972726.html
Lauter vernünftige Bemerkungen kannst Du hier im deutschen Untertext lesen -Le Pen im Europaparlament. Und Merkels falsches Grinsen dazu spricht Bände. Die Frau weiß sehr genau, dass Le Pen mit ihren Vorwürfen Recht hat.
https://www.youtube.com/watch?v=Vzck93VSOWw&html5=1  

14 Postings, 253 Tage 228791997a@oberbayer

 
  
    #2114
2
22.04.16 13:05
das sehe ich genau so wie du. für den begriff rechtspopulistisch habe ich mit absicht die anführungszeichen gesetzt, weil ich diese parteien (in Ö die FPÖ) für die einzig wählbaren parteien halte. das schöne ist vor allem, dass jeder, der diese parteien schon mal gewählt hat sie auch in zukunft wählen wird. das sind stammwähler. bei spd sprechen wir hier von extrem alten leuten, die den bezug zur realität nicht mehr haben. und die sterben tag für tag weg, während die jungen und mittleren generationen die rechtsparteien wählen.

trotzdem sollte man sich gedanken machen, wohin man auswandern würde, falls es so weiter gehen sollte wie bisher  

901 Postings, 2031 Tage oberbayer@ 228791997a -- (Rechts-)Populismus

 
  
    #2115
2
23.04.16 09:02
Siehe hier (Beitrag vom 10.4.16) ""Was zum Teufel ist "Populismus"?""
http://www.mannheimer-alternative.de/index.htm

Und zum Thema Rechts-Links:
"...die Wirklichkeit befindet sich weder "links" noch "rechts". Auch menschliches Denken und Handeln nicht. Denken und Handeln sind entweder vernünftig und human - oder das Gegenteil davon..."
http://www.mannheimer-alternative.de/0_wer.htm

Genau das ist wohl Deine und meine Grundeinstellung.
Die Politik benutzt bestimmte Begriffe für ihr Teile-und-Herrsche-Prinzip.
Wer etwas genauer hinschaut und nachdenken will, der steht über diesen Dingen. Der kann sich viele merkwürdige Entscheidungen auch besser erklären... :)

Die Dämonisierung Russlands z.B. dient dazu, die Nato zu erhalten, koste es was es wolle. Für diesen kriegslüsternen Verein gäbe es sonst keinerlei Rechtfertigung.
Ein Friedensvertrag der EU mit Russland würde auf beiden Seiten so viele Mittel freisetzen, dass wir jeden mit 60 Jahren mit einer vernünftigen Rente in den Ruhestand schicken könnten.

Das aber soll mit allen Mitteln verhindert werden!!!
Leute, wie Schäuble (Rente mit 70) gehören mit ihren Ansichten in den Mülleimer der Geschichte.

LG und schönes Wochenende @ alle Leser  

6848 Postings, 980 Tage deuteronomiumDie Basis kocht,

 
  
    #2116
1
27.04.16 11:39
Flüchtlingskrise: Merkels Antwort auf Brief demütigt ...

www.welt.de › Politik › Deutschland

vor 16 Stunden - Flüchtlingskrise: Merkels Antwort auf Brief demütigt Seehofer. Artikel per ... Es breche keine Hektik in der Staatskanzlei aus, weil das Schreiben ...  

901 Postings, 2031 Tage oberbayer@deuteronomium

 
  
    #2117
27.04.16 12:15
Danke für Deinen Hinweis, der richtige Link wäre
http://www.welt.de/politik/deutschland/...uetigung-fuer-Seehofer.html

Da haben unsere diensthabenden Narren mal wieder ihre Kappen aufgesetzt zwecks Volksverarxxxe :)

Wer nicht gerade politisch abstinent lebt, kommt aus dem Lachen nicht mehr heraus, wenn in Berlin Entscheidungen fallen.
Da ist das ganze Jahr Karneval im Oberhaus und statt Kamelle gibt es https://www.youtube.com/watch?v=YJDAMe3mGkA&html5=1

Dir und mir gönnen diese Exoten nicht mal den Anbau einer einzigen Hanfpflanze (:  für medizinische Zwecke...

Die Entmündigung der Bürger geht in riesigen Schritten vorwärts.




 

6848 Postings, 980 Tage deuteronomiumE-Auto-Prämie 4.000,- Euro

 
  
    #2118
27.04.16 13:24
die Wahrheit ist, die Autoindustrie hat auf Halde produziert und diese muss weg.
Einmal mehr, der Steuerzahler muss her.

Babyprämie wäre sinnvoller als E-Auto-Prämie.

Stichpunkte:
Wahlthema "Rente/Altersvorsorge" wurde doch durch Seehofer ins Leben gerufen.
20 Mrd. Kosten die Flüchtlinge in 2016 ff , so die Medien/Politiker/News.
Außerdem, Schäuble meldet Überschuss.

Würden die Politiker vor weg Frau Dr. Merkel (kinderlos) ""politischen Weitblick"" besitzen, dann hätte im Januar 2015 nach dem
Anschlag auf Charlie Hebdo die nationale Grenze vollkommen geschlossen werden müssen. Volk wäre
dankbar gewesen, so aber entstand Köln + andere Städte mit den bekannten Übergriffen etc.
Allein die News 90.000 Autos/a werden in Deutschland geklaut, hätte die Konsequenz nachziehen müssen,
Grenze zu.

Das Geld wäre dann für deutsche Frauen (incl.Väter) schon mal vorhanden. (20 Mrd.)

Warum schreibe ich das ? wegen des Themas "Rente/Altersarmut" alle (Politiker) wissen und kennen
die Altersdemografie und jammern Altersarmut droht weil zu wenig Nachwuchs. (altes Renten-Modell)

Was jeder weiß: 900 t. sterben 700 t. werden geboren im Jahr ca. bleiben Minus 200 t.

Die Politik hätte schon längst Rahmenbedingungen schaffen können.

Nein, sie kümmern sich um Weltprobleme / Autolobby aber nicht um das eigene Volk.

So könnten im Jahr über 1 Million Nachwuchs entstehen, außerdem Anreiz schon in jungen Jahren schulisch was zu tun, denn die Babyprämie gibt es nur mit Berufsabschluss für beide.


 

6848 Postings, 980 Tage deuteronomiumNachfrage erlaubt ?

 
  
    #2119
3
27.04.16 17:12
Der 500er soll verschwinden
Die Bundesbank hält wenig von der Idee, den 500-Euro-Schein abzuschaffen. Dennoch wird es wohl dazu kommen. Die Europäische Zentralbank hat das Aus offenbar beschlossen.

Die EZB begründet die geplante Abschaffung des Geldscheins mit dem Kampf gegen Terrorismus.



Abschaffung des damaligen 1.000,- DM-Scheines, undenkbar. Nicht mehr lange, dann heißt es:

"Brüssel hat sich selbst abgeschafft"

Wer Terrorismus finanzieren will, wirklich will, der kann auch Diamanten als Zahlungsmittel einsetzen.
Es finden sich immer Wege. Auch die ganzen Abhörgesetze sind wirkungslos. Dann setzen sie Brieftauben
oder Kuriere  ein.

Abbau freiheitlicher Grundrechte, nichts weiter. Letztendlich ist das Ziel, ganz das Bargeld abzuschaffen.
Einsparkosten des Gelddruckens ca. 7 Mrd. (Deutschland)
In Italien ist es schon so, über geringe Eurobeträge, musst du nachweisen wofür/woher.
Schwarzarbeit ist dann unmöglich-als Beispiel. Mit der Chipkarte kannst du alle Wege verfolgen. 100% gläserner Bürger. Das ist das Ziel.

Da stellt sich die Frage: Was hat dem Bürger Europa gebracht ?

-offene Grenzen=es wird mehr geklaut, eingebrochen.
-Nullzins
-weniger Sicherheit
-größter Beitragszahler an Brüssel
-Bürger bürgt für Griechenland 80 Mrd.

also mir reicht das schon.

 

901 Postings, 2031 Tage oberbayerDas f-net ist ja nicht gerade Quell

 
  
    #2120
27.04.16 18:24
revolutionären Geistes, aber sehr unterhaltsam durch seine breite Aufstellung.
Ich überlege seit längerer Zeit, einen Faden zu eröffnen mit dem Thema:

Was will die deutsche Urbevölkerung wirklich - und inwieweit sind unsere Bundestagsabgeordneten da kontraproduktiv?

Beispiele: TTIP, Sanktionen gegen Russland, Steuergelder für die Griechen, fette Diäten und Pensionen für Kokser, Deutsche schlafen unter Brücken-Afghanen bekommen alle paar Tage neue Möbel, alleinerziehende Mütter und insbesondere ihre Kinder (1,5 Mio inzwischen) in Armut, Bargeldabschaffung usw.usf.

Da sich "Die Linke" und andere "Oppositionsparteien" (fragwürdige Bezeichnung-denn es gibt keine mehr) dieser Themen nicht annimmt-gibt es da ein open gate... :)

Aber ich bin alt und müde...

Freundliche Grüße
Martin  

6848 Postings, 980 Tage deuteronomiumwas heißt alt + müde,

 
  
    #2121
27.04.16 19:09
dafür haben wir später Zeit. Ja es gibt viele Themen, nur ? meistens kommt ein "aber" hinter her -

dürfen wir unsere Meinung frei äußern ? Nein !

Ein Wort: "Umvolkung" reicht schon um ins rechte Eck gestellt zu werden. Wir tragen keine Verantwortung
für diese Zeit 1933-45 und als Büßergeneration sind wir nicht zuständig. Das sollte mal ankommen !!!

Über 100.000 Flüchtlinge sind 2016 angekommen. Was soll man dazu noch sagen. Merkel hat Seehofer
mit seinem Brief abblitzen lassen. Weiter geht s ohne Obergrenze.

Reden wir mal Klartext, wenn ich gleich von Integration spreche und nicht vom befristeten Aufenthalt,
verdünne ich das deutsche Volk, wie wenn ich Sahne in den Kaffee gebe, auf die Dosierung kommt es an,
gebe ich immer mehr Sahne in den Kaffee, dann schmeckt er am Schluss  nur noch nach Sahne.
A + B = C nur C ist nicht A und A wird niemals C sein können.

Diskutiert man so, ist ja nur mal so ein Beispiel, ja wie Böhmermann in etwa, bekommst du 100% die
Nazikarte oder abgemildert die rechtspopulistische Karte.

Solche Politik zu betreiben wie Merkel + Co. ist aber schleichend nazistisch. Deutsche werden immer weniger, weil die Politik nicht gegen steuert. Eine schleichende Ausrottung, wie "wir lieben Volkstod" die
Linke.
Am Ende bleibt nur noch Kaffeesahne ein My an Kaffee übrig.

Wer ist also hier Nazi ?

Helfen ja, "aber" nicht so.
außerdem,
woher kommt denn unser
""Lebensstandard"" ???

Ja so darf man nicht diskutieren und unangenehme Fragen sind tabu.
Auch sollte man nicht nochmal darauf hinweisen, dass

Auf den Phillipinen: "Abscheuliche Tat" - Kanadier von Islamisten entführt und enthauptet

so was muss unterbleiben, dann hast du kein Ärger im Forum.  

6848 Postings, 980 Tage deuteronomiumjetzt auch noch diese Studie

 
  
    #2122
2
27.04.16 19:24
Flüchtlinge könnten Staat bis zu 400 Milliarden kosten
www.welt.de › Wirtschaft
vor 8 Stunden - Eine Studie zeigt auf, wie wichtig die Integration der Flüchtlinge in den ... Im anderen Fall kosteten die Folgen bis zu 400 Milliarden Euro. ... sollte dies misslingen, kommen erhebliche Kosten auf den Staat zu ... (ZEW) im Auftrag der Böll-Stiftung, berichtet die "Zeit" am Mittwoch. ... WeltN24 GmbH 2016.

So was ist aber auch nicht schön, dann heißt es bald: Immer mehr traumatisierte deutsche Bürger
aufgefunden.  

901 Postings, 2031 Tage oberbayerDeshalb ist ja die Frage nach einer

 
  
    #2123
1
27.04.16 20:07
Volksabstimmung so wichtig!

1)Wollen die Deutschen den Islam-oder wollen sie ihn  nicht.
2)Wollen die Deutschen Mitgliedschaft in den Nato oder nicht?
3)Wollen die Deutschen Selbstbestimmtheit (Stationierung von ausländischen Truppen)oder nicht?
4) Wollen wir Deutsche bedingungslosen Frieden in Nahost und eine 100%ige Rückführung der "Asylanten" in diesem Falle -oder nicht?
Usw.usf.

Demokratie hieße, diese Fragen in einer Volksabstimmung zu beantworten. Ohne Einmischung der Massenmedien.

Die Antwort lautet: Es gibt keine Demokratie in D.  :) ...


 

901 Postings, 2031 Tage oberbayerDOW-Sell in may...but remember...

 
  
    #2124
2
27.04.16 20:17
come back in...
bin wohl der geborene Pessimist, oh,oh
 
Angehängte Grafik:
dj-30__monatschart.jpg (verkleinert auf 55%) vergrößern
dj-30__monatschart.jpg

6848 Postings, 980 Tage deuteronomiumgestern bei Maischberger

 
  
    #2125
28.04.16 10:36
Begriff "Altpartei(en)" sei von den Nazis (1933-45) so der Kollege Elmar Brok EU-Abgeordnete.
Das ist mir neu, wunderte mich schon, viele User schrieben "etablierte". Muss man das wissen ?
Machen wir jetzt Erbsenzählerei ? "Waidmannsheil" Göring war ein Jäger, auch dieses Wort . . .
oder
CDU/SPD sagen, "Wir sind eine Volkspartei" haben die Nazis dieses Wort nicht auch benutzt ?
"Volkspartei" ich weiß es nicht.
oder
"Deutsches Volk" oder, oder ???
Besser wir schweigen für immer oder wir erfinden eine neue Fremdsprache extra für uns.

Sarazin + Frau von Storch haben gut und sachlich argumentiert, die anderen nicht.

Frage war über Volksabstimmungen, Herr Brok meinte die parlamentarische Demokratie sei die geeignetere.
Ja, wie eine Generalvollmacht, da musst du nicht nachfragen. Ist aber keine Demokratie, eher ein Schein.  
 

6848 Postings, 980 Tage deuteronomiummehr Volksabstimmungen ?

 
  
    #2126
1
28.04.16 12:31
hatten wir denn schon mal eine ?
Parlamentarische Demokratie, klar da hat man 4 Jahre Narrenfreiheit.

1. Wollt ihr den Euro ?
2. Wollt ihr Schengen - Staat ohne Grenzen ?
3. Wollt ihr Flüchtlinge ohne Obergrenze ?
4. Wollt ihr Sanktionen gegen Russland ?
5. Wollt ihr eine deutsche Babyprämie ?
6. Wollt ihr TTIP ?

Ergebnisse Volk: 1. nein!  Regierung: 1. ja!
                        2. nein!                   2. ja!
                        3. nein!                   3. ja!
                        4. nein!                   4. ja!
                        5. ja!                      5. nein! (Merkel kinderlos, ohne Kenntnis)
                        6. nein!                   6. ja!

Demokratie Fehlanzeige, wir werden regiert. Daher kommt die Politikverdrossenheit.
Alles nur Schein, jedoch kein Sein.  

7855 Postings, 3163 Tage jezkimi@ oberbayer

 
  
    #2127
28.04.16 12:35
Es gibt keine Demokratie in D! Das ist bekannt.

Wir haben ein Parteien DIKTATUR. Das Stimmvieh darf alle 4 Jahre auf die Schlachtbank.  

6848 Postings, 980 Tage deuteronomiumGroßbritannien

 
  
    #2128
1
28.04.16 12:53
wählt den Austritt. Das weiß ich heute schon. Die Briten wollen nicht unter deutscher Herrschaft regiert
werden. Meine Meinung!

Griechenland mit ca. 5 Mill. Ak wird es nie schaffen die 300 Mrd. Schulden abzuarbeiten, ein Ding der Unmöglichkeit. Spätestens 2018 wird abgerechnet, es ist eine verschleppte Insolvenz.

Fünffache Geldmenge und trotzdem wird nach Bargeld gesucht hier in Europa. Quelle:News ntv

Man muss kein Zauberkünstler/Magier sein, Europa ist gescheitert.

Der Supergau kommt erst noch. (Geld/2018 Griechenland)

Das ist meine pers. Mng. keiner muss sie teilen. Danke!  

6848 Postings, 980 Tage deuteronomiumvergessen,

 
  
    #2129
28.04.16 13:26
ein Europa souveräner Staaten in Zusammenarbeit, dass sollte funktionieren.  

6848 Postings, 980 Tage deuteronomiumUSA ? bringt nur Ärger

 
  
    #2130
1
28.04.16 15:37
""Deutschland soll sich stärker bei der militärischen Abschreckung gegen Russland engagieren.""
Forderung von Obama.

USA hat von1964-1975 Krieg gegen Vietnam geführt. 5 Mill. tote, sowie Mill. verstümmelt.
Es wurden zwei mal mehr Bomben abgeworfen (verstärkt im Grenzbereich) als im Zeitraum des
zweiten Weltkriegs. (1939-45)

Chile, jeder weiß heute, dass über die USA die Pinochet - Diktator (1973-90) eingesetzt wurde.
Mehrere tausende tote, Folter und mehr.

Irak-Lüge "Massenvernichtungswaffen" wenn der USA eine Regierung nicht passt, wird Gewalt angesetzt.

Pearl Harbor, man geht heute davon aus, der Geheimdienst wusste das ein Angriff bevor steht, bewusst hat man nichts unternommen und eigene Menschen geopfert, weil die USA in den Krieg eintreten wollte.

11.09.2001 Unfähigkeit oder gewollt ?

TTIP / USA eigene Interessen durch zu setzen, mehr ist es nicht.
--------------------------------------------------

Die Zukunft liegt eindeutig im Osten. Russland hat die Rohstoffe, wir das Know How und das sieht die
westl. Welt (USA/Fr./GB/Ita.) nicht gerne.
Deutschland würde wirtschaftlich noch stärker werden, als es jetzt schon ist.
Mit Russland müssen wir zusammen arbeiten, uns verbindet mehr, als mit der USA.
Sie sind auch ohne wenn + aber 1994 abgezogen.

USA hat immer noch Militär in D. incl der gelagerten A-Bomben in Büchel die eine 80 fach höhere Sprengkraft haben, wie die Hiroshima-Bombe.

 

901 Postings, 2031 Tage oberbayerzu Maischberger #2125#

 
  
    #2131
28.04.16 15:44

habe ich eine Weile verfolgt, aber das Prinzip, da immer in der Mehrzahl Leute einzuladen, die absolut nicht verstanden haben:
Der Islam gehört als Religion nicht zu Deutschland!
Entweder wird das Grundgesetz in vielen Fällen geändert (z.B. die Gleichberechtigung der Frau abgeschafft) oder aber Frau Merkel, die so gerne Sprüche klopft, sagt mal deutlich:
Wer hier in D als Imam tätig ist, darf nur Koran-Suren predigen, die durch das Grundgesetz gedeckt sind!
Und wer das nicht macht-gehört als Brandstifter ausgewiesen!

 

6848 Postings, 980 Tage deuteronomium970 Imame schickt die Türkei

 
  
    #2132
28.04.16 17:13
nach Deutschland. (vor  4 Tagen)
Wer es nicht begreift was hier abgeht, braucht später nicht mehr jammern.

Nur ein souveränes und unabhängiges Deutschland mit eigener Staatsgrenze hat eine Zukunft.
Die Altparteien CDU/CSU/Linke/Grüne/FDP haben versagt, außerdem sie hatten ihre Zeit und ihre
Chancen die Sorgen der Bürger aufzugreifen. Irgend wann hat man den Kanal voll, man glaubt nicht mehr daran, was Altpolitiker sagen. (Seehofer) Auch wenn Frau Nahles jetzt Sozialhilfe nach 5 Jahre (Ausländer)    
zahlen will. Wählerstimmenfang vor 2017 nichts weiter. (nach zu lesen im Vidiotext)

Wenn ich ausländische Bürger aufnehme, dann muss ich mit dem Land ein Rückführungsabkommen abgeschlossen haben. Das ist mehr als logisch, ansonsten werden sie zurück geschickt. Türkei nimmt keine zurück. Bei Bürgerkriegsflüchtlinge wie mit Syrien, ist immer noch der Diktator Assad, auch da muss ein Abkommen her. (als alles begann vor 5 a)
So was hätte schon vor 20 oder 30 Jahren gemacht werden müssen. Gültigkeit auch bei Wechsel der Regierungen, das wäre Tagesarbeit einer Bundesregierung/Außenpolitik.  
Daher wird die AfD weiteren Erfolg verbuchen, auch die heute meinen es ist nur ein Strohfeuer oder
sie seien rechts. Alles Quatsch, sie sind nicht rechts, sie stehen voll in der Mitte der Gesellschaft.

40 Jahre BRD und incl. DM und incl. sozialer Marktwirtschaft, alles hat bestens funktioniert. Wenn man das zurück haben will, wird Angst verbreitet, wie hohe Arbeitslosigkeit, Wirtschaft würde zus. brechen +
weitere Märchen.

Nichts ist mehr von übrig. Nullzins, Eurobürgschaften, ich kann das alles gar nicht aufführen, die Druckerschwärtze reicht nicht. Allein die Rettungsschirme ... 90.000 Kfz. / a geklaut, das kommt von offenen Grenzen usw.
Gelder an Brüssel, 6 Mrd. an die Türkei und die Visafreiheit. Alle Kurden hätten politisches Bleiberecht.

Wo soll das bitte hinführen ? Unsere Steuern werden Zweck entfremdet.
Merkt hier überhaupt noch einer was ? Keiner hat was gegen Ausländer, auch ich nicht. Sogar alteingesessene Türken haben Angst, vor diesem politischen Chaos. Kanada macht es richtig, wer keine Arbeit hat, muss nach hause fahren und da sagt keiner das sind Nazis.
Berlin hat keinen Weitblick, haben die dort keine Berater ?

Ihre Zukunft, das bewegt die Bürger,  nichts weiter.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
84 | 85 | 86 | 86  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben