Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 58 685
Talk 33 589
Börse 16 67
Hot-Stocks 9 29
Rohstoffe 5 22

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 924
neuester Beitrag: 25.06.17 00:31
eröffnet am: 23.06.11 21:37 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 23089
neuester Beitrag: 25.06.17 00:31 von: mr. robot Leser gesamt: 2237339
davon Heute: 1296
bewertet mit 105 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
922 | 923 | 924 | 924  Weiter  

23339 Postings, 5894 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

 
  
    #1
105
23.06.11 21:37
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
922 | 923 | 924 | 924  Weiter  
23063 Postings ausgeblendet.

209 Postings, 41 Tage ZwiebackUnitedapropos deepweb

 
  
    #23065
23.06.17 13:11
das deepweb ist ohnehin einer der wohl wichtigsten fortschritte unserer entwicklung. ohne das deepweb, wäre es keinem menschen in einem diktatorisch geführten land möglich, mit der außenwelt zu kommunizieren. ohne das deepweb, hätten whistleblower wie edward snowden keine möglichkeit, die geheimen geschäfte der staaten und korrupten poltiker (ja genau, die mit den kleinen penissen :)) aufzudecken.
da ist es natürlich interessant, dass medien über bitcoin genauso negativ berichten, wie über das deepweb. obwohl beides unglaublich großartige erfindungen sind hmm..  

9489 Postings, 1584 Tage NikeJoe@ Mod-Zensur

 
  
    #23066
1
23.06.17 14:00
Ja, leider gibt es jede Menge Trolls, die Postings, die ihnen nicht gefallen, oder die ihre Meinung nicht bestätigen gnadenlos verfolgen und melden (Denunziantentum ist hier gang und gäbe!).

Ich wurde nur wegen einem OT posting, das Bezug auf ein anderes Posting nahm, gesperrt.
Das ist schon ziemlich unverständlich!

Und so mancher Troll kann posten was er möchte, siehe z.B. Silber Thread http://www.ariva.de/forum/silver-407209

Da greift kein Mod ein.



 

5802 Postings, 1980 Tage berliner-nobodyAhja

 
  
    #23067
23.06.17 14:31
;D

Allein seit letztem Freitag hat der Kurs um rund 50 Prozent zugelegt. Zwar ist die Marktkapitalisierung von dieser Währung mit rund 2,4 Milliarden Dollar noch immer nur ein Bruchteil von Bitcoin mit rund 44,3 Milliarden Dollar. Dennoch wies Litecoin in den letzten Tagen ein höheres Handelsvolumen auf als Bitcoin. Am Sonntag wurden an den Online-Börsen vor allem in China und Korea innerhalb von 24 Stunden Litecoin im Wert von mehr als 1,5 Milliarden Dollar gehandelt.


https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/...aehrung-litecoin/  

5802 Postings, 1980 Tage berliner-nobody5

 
  
    #23068
23.06.17 14:36
5 Gründe, warum man über Bitcoin als Altersvorsorge nachdenken sollten
23. Juni 2017|  Benedikt Scheurer

https://www.btc-echo.de/...bitcoin-als-wertanlage-nachdenken-sollten/  

5802 Postings, 1980 Tage berliner-nobodyEtf

 
  
    #23069
23.06.17 14:43
Every asset bubble is different, and can be easily confused with healthy bull markets. But they all follow a certain pattern. They begin with ?investor hype? over a popular theme ? an emerging industry or an exotic product that promises to change the world and make many people rich in the process.

Somewhere down the road Wall Street develops the vehicles that make broad investor participation in this theme easier, like a mutual fund or an ETF?turning investor hype into market contagion, and pushing the price of the underlying assets ever higher.

Fund

12-month performance

SPDR Gold Shares (GLD)

3.93%

Bitcoin Investment Trust Shares (GBTC)

390%

Source: Finance.yahoo.com 6/22/2017

Then comes easy money by accommodative central banks to provide ?the air? -- financing for the bubble to grow bigger and bigger. Bold predictions by market gurus and talk in the mass and social media create buzz that help prices double or even quadruple in a matter of days, even hours?turning market contagion into mania. Investing in this theme reaches a cascade, as no investor wants to be left behind.
https://www.forbes.com/sites/panosmourdoukoutas/...rsts/#4f222a1e7945
 

1 Posting, 2 Tage SadubBTC offline sichern

 
  
    #23070
23.06.17 15:11
Hallo allerseits,

ich bin seit etwa einem halben Jahr stiller Mitleser und auch noch nicht länger mit BTC aktiv. Leider auch nicht sehr technik-affin, von daher hoffe ich, dass Ihr mir helfen könnt:

Wie kann ich meine BTC offline speichern? Ich weiß, es gibt z.B. Paper Walltes und Trezor. In meinem Fall scheitere ich bereits daran, dass ich keinen Zugriff auf meine private keys habe, da meine Wallet diese nicht anzeigt.

Ich finde im WWW keine für mich verständliche Anleitung in Deutsch, und technische Sachen in Englisch erklärt zu bekommen, ist ungefähr so wie wenn man einer Kuh den Duden vorliest...

Danke auch für die vielen sachlichen Informationen in diesem Thread. Für Anfänger wie mich sehr hilfreich!

Beste Grüße
Dusab  

11170 Postings, 1301 Tage GalearisDirk Müller

 
  
    #23071
23.06.17 15:18
trau ich nicht, meiner Meinung nach ein Peterle auf alle Supp`n   , ein verkleideter Systemling...tut aber so, als sei er keiner...
der ist nichts für mich. Hör mir mit dem auf !  

25 Postings, 10 Tage Fritzlupist

 
  
    #23073
23.06.17 16:00
es nicht viel sinnvoller, statt personenbezogen auf die Glaubwürdigkeit einer Aussage zu schauen, lieber die Argumente für sich zu beurteilen? Oder kurz: WER was sagt, ist völlig egal, WAS einer sagt, ist interessant. Ansonsten ist man im Bereich vom Glauben an jemandem... was ja wieder ganz gut passt in dieses Metier der Spekulation, wo einige  tatsächlich mit irgendwelchen Kurven zu interpretieren und vorauszusagen versuchen, was  demnächst der Markt so macht.  

23339 Postings, 5894 Tage Tony Fordjoibinado #23057

 
  
    #23074
3
23.06.17 17:26

Bitcoin kann eine solche nicht bieten, da jede Transaktion auf ewig gespeichert bleibt. Die blockchain vergisst eben niemals. Das will eigentlich fast niemand haben.

Das ist halt leider einmal mehr ein Beweis dafür, wie die Dirk Müllersche Verdummungsmachinerie funktioniert.

Zwar ist es richtig, dass Bitcoin nicht gänzlich anonym ist, sondern pseudonym. Doch gibt es für diese Fälle eine Vielzahl von Möglichkeiten und alternativer Digitalwährungen wie Monero, Dash, NavCoin, ZCash, usw. welche PrivatePayment anbieten oder gar das System auf Anonymität basiert wie Monero.

Will man bei Bitcoin bleiben, bieten diverse Mixer und Dienste eine Anonymisierung an. Perspektifisch wird es auch über Bitcoin optional mehr Anonymität geben, ich denke u.a. an TumbleBit. https://bitcoinblog.de/2016/08/31/...zur-anonymisierung-von-bitcoins/

Einfach mal die Verdummungspresse a la Dirk Müller weglassen und sich mal die Mühe machen und hinter den Zaun zu schauen, statt zu denken, man könne aus dem Liegestuhl heraus alles sehen was hinter dem Zaun ist, nur weil es scheinbar logisch scheint.

 

246 Postings, 1266 Tage berndeibargeld

 
  
    #23075
2
23.06.17 17:53
Ich persönlich sehe die Bargeld Abschaffung schon sehr kritisch,
Gerade im Bezug auch auf der Bezahlung in Geschäften, Supermarkt etc.
Die Frage ist wie viel Aufwand muss man hier betreiben um anonym einkaufen zu können?
Wird dies überhaupt möglich sein?
Google mit Android und Apple mit ihren IOS System werden sich über die neuen Big Data sicher freuen.
Dann ist man wirklich zu 100% gläsern.

 

5802 Postings, 1980 Tage berliner-nobodyAbendleküre der anderen Art

 
  
    #23076
23.06.17 19:05

check this chart https://coinmarketcap.com/charts/
Total Market Capitalization all cryptos

und jetzt die Lektüre

.



You?ve never heard of Yuji Ijiri. But back in 1989 he created something incredible.

It?s more revolutionary than the Internet, the cotton gin, the steam engine, the PC and the smart phone combined.

When

people look back hundreds of years from now, only the printing press

and the Internet will have it beat for sheer mind boggling impact on

society. Both the net and the printing press enabled the democratization

of information and single-handedly uplifted the collective knowledge of

people all over the world.

So what am I talking about? What did Ijiri create that?s so amazing?

Triple entry accounting.

Uh, what?

Yeah. I?m serious.

But

don?t feel bad if you slept through the revolution. It wasn?t televised

or posted on Reddit. When professor Ijiri died in 2017, most people

didn?t catch his obituary. His most famous book, Momentum Accounting

& Triple Entry Bookkeeping, has a grand total of zero reviews on

Good Reads. So you?re not alone if you missed it.

https://hackernoon.com/...nvention-in-the-last-500-years-c90b0151c169

.

weiter lesen hier

http://www.warrenhenke.com/writing/essays/triple-e...

dann hier

.

Triple Entry Accounting

Double Entry accounting

Modern financial accounting is based on a double-entry bookkeeping system.
Described simply, double-entry bookkeeping allows firms to maintain records that reflect what the firm owns and owes and also what the firm has earned and spent over any given period of time. Double-entry bookkeeping revolutionized the field of financial accounting during the Renaissance period. Whereas simple ledgers had long been the standard for record keeping for merchants, the church and state treasuries, the growth of long distance trade and creation of the first joint stock companies resulted in firms whose records were too voluminous and complicated to provide any assurance of accuracy to their users.

Triple Entry Accounting (Double-entry + Cryptography)
Triple entry accounting is an enhancement to the traditional double-entry system in which all accounting entries involving outside parties are cryptographically sealed by a third entry. These include purchases of inventory and supplies, sales, tax and utility payments and other expenses. Placed side by side, the bookkeeping entries of both parties to a given transaction are congruent. A seller books a debit to account for cash received, while a buyer books a credit for cash spent in the same transaction, but in separate sets of accounting records. This is where the blockchain comes in: rather than these entries occurring separately in independent sets of books, they occur in the form of a transfer between wallet addresses in the same distributed, public ledger, creating an interlocking system of enduring accounting records. Since the entries are distributed and cryptographically sealed, falsifying them in a credible way or destroying them to conceal activity is practically impossible.

Source and further reading: Triple-Entry Bookkeeping, Bitcoin Magazine

Triple-Entry Accounting Features:

- Tamper-Proof Record

- Permissioned Distributed Ledger - blockchain

- Double-Entry+Cryptography

- Validated, Secure & Private

- Digital Signed Receipts

In practice, for a UK solution, it is envisaged that two or more of the UK's Big Four accounting & audit practice firms would be the validators on a permissioned distributed ledger used to process and record triple entry accounting records and provide trusted real-time auditing and "Proof of Transaction."

See also:

Deloitte, Libra, Accenture: The work of auditors in the age of Bitcoin 2.0 technology

Origins:

The term "Triple Entry Accounting," was first used by Ian Grigg,

financial cryptographer, and described in his paper published in 2005,

three years before the emergence of Bitcoin and its underlying

Blockchain protocol.

An extract from an excellent article on Triple Entry Accounting by Dug Campbell:

"Whilst double-entry bookkeeping has been the foundation of corporate accounting for centuries, Bitcoin ? or more accurately the blockchain itself ? now provides a way to introduce an even more powerful method that has been discussed for a number of years ? triple-entry bookkeeping. The simplest explanation here is (inevitably!) found on another of Richard Gendall Brown?s excellent recent posts. However, for those of you who want my summary rather than his (far clearer) explanation, here goes:-

Let?s imagine Company A buys goods from Company B. In today?s world, that means:- Company A will change its accounts accordingly ? by recording the cash going out/goods going in. Company B will change its accounts accordingly ? by recording the goods going out/cash going in. But what if the record of that transaction also gets recorded by a third party? Third party = the blockchain, which verifies (cryptographically seals) each transaction and issues a receipt.

Result: every transaction would have a corresponding entry on the books of the other that would have to be verified by the blockchain. Now every transaction is effectively recorded in three places."

http://blockchainabc.blogspot.de/p/blog-page.html

.

dann hier nochmal

Answered Oct 30, 2013

https://www.quora.com/What-is-Triple-Ledger-Accoun...

.

und jetzt das

22.06.2017 11:18 Uhr

block.one EOS Blockchain-Betriebssystem gibt einjährige Tokenverteilung bekannt

George Town, Kaimaninseln (ots/PRNewswire) - EOS (http://eos.io/),

das erste Blockchain-Betriebssystem, das zur Unterstützung

kommerzieller dezentraler Anwendungen entworfen wurde, kündigte heute

weitere Details für seine digitale Tokenverteilung an, die am Montag,

den 26. Juni, beginnt. EOS' Tokenverteilung folgt einem bahnbrechenden

Teilnahmemodell, das über den Zeitraum eines Jahres laufen und das

fairste Tokenverteilungsprojekt schaffen wird, das bislang auf Ethereum

eingeführt wurde.

EOS wurde gestaltet, um verteilte Anwendungen

zu unterstützen, die das gleiche Look-and-Feel wie ihre zentralisierten

Gegenstücke haben, einschließlich der Aufhebung einer für jede

Transaktion notwendigen Zahlung. So können sich neue Blockchain-Anwender

beteiligen, ohne sich durch den komplexen Prozess des Kaufs einer

Kryptowährung zu navigieren, was die Branche anspornen sollte. Dies

bedeutet auch, dass jede Art von Anwendung durch EOS' Betriebssystem

gebaut, ausgeführt und reguliert werden kann, was ein neues Maß an

Geschäftstransparenz schafft.

Das ausgedehnte EOS-Team wird von Blockchain-Veteranen geleitet:

-

Brendan Blumer, CEO: Brendan, der sich seit 2014 mit der

Blockchain-Branche befasst, ist ein Multiunternehmer, der verschiedene

Geschäfte aufgebaut hat, einschließlich des Handels mit virtuellen

Währungen in MMORPGs in den USA, okay.com (http://okay.com/)

in Hongkong und 1Group in Indien. - Daniel Larimer, CTO: Ein

Multiunternehmer, der sich auf innovative Technologien konzentriert, die

von Virtual-Reality-Simulatoren bis zu Kryptowährungen der zweiten

Generation reichen, allen voran BitShares. Dan ist ein Spezialist für

Software-Entwicklung und der Erfinder der weit verbreiteten Konzepte

"Proof of Stake" und "Decentralized Autonomous Corporations". - Brock

Pierce, Partner: Ein Wagniskapitalgeber und Unternehmer, der auf dem

Markt den Weg für digitale Währung in Spielen ebnete und über 200

Millionen USD für von ihm geförderte Unternehmen aufgebracht hat. Brock

ist u.a. der Vorsitzende der Bitcoin Foundation und Mitgründer von

Blockchain Capital. - Ian Grigg, Partner: Ian ist Finanzkryptograph, der

seit über 20 Jahren kryptographische Geschäftsbuch-Plattformen baut,

sowie der Erfinder des Ricardo-Vertrags und Miterfinder von Triple-Entry

Accounting.

http://www.tagesspiegel.de/advertorials/ots/...-bekannt/19966500.html


 

5802 Postings, 1980 Tage berliner-nobodyAhja

 
  
    #23077
23.06.17 19:30
Fidelty habe ich oft erwähnt, weil die CEO einfach ehrlich war
Googlet ihre Aussagen zu Cryptos
https://hackernoon.com/...nvention-in-the-last-500-years-c90b0151c169  

9 Postings, 8 Tage kriovitekcoinmarket

 
  
    #23078
23.06.17 22:03
Was passiert gerade mit Preisen in BTC?
Bitcoin ist in Dollar um 1.6% gestiegen, nach Daten von Coinmarket.
Die ersten 16 coins sind allesamt im Plus, 14 davon sind in Dollar mehr gestiegen als Bitcoin. Im Durchschinitt so 6-7%, max. 12%.
Wenn ich aber den Preis in Bitcoin anschaue, dann sind nur 5 gestiegen, und beste um 3%. Alle anderen sind in Minus.
Wie geht das denn?  

23339 Postings, 5894 Tage Tony Ford#23075 ....

 
  
    #23079
24.06.17 04:46
Wenn du nicht gerade mit Münzen bezahlst, ist Bargeld nicht wirklich anonymer als das Bezahlen mit einer Geldkarte.
Denn im Regelfall hebst du Bargeld von deinem Konto ab, bezahlst damit im Supermarkt oder an der Kasse und dieses Bargeld wird wieder auf ein Konto eingezahlt.
Da jeder Geldschein eine Kennung besitzt und bei Ein- und Auszahlung entsprechend auch registriert wird ( u.a. um Fälschungen erkennen zu können ), kann die Bank im Regelfall genau erkennen, welcher Kunde wo einkaufen geht.

Bargeld ist nicht so privat wie es gern gemacht wird. Da lügt man sich viel in die Taschen.  

129 Postings, 60 Tage MrBlockchainCoinbase möchte ETH flash crash entschädigen

 
  
    #23080
24.06.17 06:14

5802 Postings, 1980 Tage berliner-nobody#23078

 
  
    #23081
24.06.17 06:59
die meisten Altcoins werden mit bitcoin gekauft. Ausnahme ist hier klar LTC/ XRP/ ETH /BitShare und nen paar andere schau selbst
https://coinmarketcap.com/currencies/volume/24-hour/
https://coinmarketcap.com/currencies/volume/monthly/
Die Gewinnmitnehmer in den Alts verkaufen gegen BTC dann USD/Euro
Der BTC bleibt stabil..
Die Gewinnmitnahmen im BTC schwächen sich ab, aber auch in der gesamten Coinwelt, sie 1Monat
https://coinmarketcap.com/charts/

weil auch der ETF liquide ist. Ende Mai ca. 380 Mio, Ende April ca. 250 Mio Cash
der Durchschnitte dürfte bei ca. 450 USD liegen siehe "Data table"
http://www.otcmarkets.com/stock/GBTC/chart
Average Vol (30d)
105,591 x 30 Tage x 450 USD / 0,093 per share = Handelsvolumen ca. 15.327.725.806,45 USD
Ich bin auf die Zahlen Ende Juni gespannt
 

246 Postings, 1266 Tage berndei#23079

 
  
    #23082
24.06.17 10:08
Wo ich Einkaufen gehe, lässt sich schon anhand des Wohnortes ableiten stört mich jetzt nicht unbedingt.
Nur vermute ich, werden wir wohl zukünftig mit dem dem Smartphone bezahlen und ich denke da kann man dann sehen, wann genau ich einkaufe was ich einkaufe etc.
Auch wenn ich mit einer anonymen Währung bezahle, ist das verwendet Gerät meist nicht "anonym".
Wie viele Menschen nutzten ein alternatives Betriebssystem auf ihrem Smartphone oder haben ihr Android Gerät gerootet bzw. gejailbreaktes iphone?

Gerade in Deutschland denke ich wird es das Bargeld doch noch eine Weile bestand haben.

 

64 Postings, 218 Tage joibinadoMobil phone damaged?

 
  
    #23083
24.06.17 11:32
Was macht ihr eigentlich wenn das Handy nicht richtig funktioniert und zum Service geht, ihr aber nichts mehr tun könnt?

Sind dann die Bitcoins in der Handy-Wallet noch sicher?

 

5802 Postings, 1980 Tage berliner-nobodyna was kommt jetzt?

 
  
    #23084
24.06.17 12:07

ihr solltet euch mal mit Bitmex befassen
bieten sehr viele contracts an
https://www.bitmex.com/app/trade/XBTUSD
https://www.bitmex.com/app/swapsGuide#Mechanics-of-a-Swap-Market
https://www.bitmex.com/app/seriesGuide/XBT
https://www.bitmex.com/app/contract/B_SEGWITZ17

Daily Insurance Fund Balance
6/23/2017   496.2482 XBT
6/22/2017   494.9879 XBT
6/21/2017   490.2217 XBT
https://www.bitmex.com/app/insuranceFund



https://coin.dance/blocks


Ach herje, langsam 6 Monate nach meinem Kommetar, kommt die Erkenntnis, ihr habt echt keine Ahnung wieviel Kapital, sich noch in Richtung Cryptos bewegen wird, Der Groschen fällt bei vielen erst jetzt! Mehr als 6 Monate später.
Freitag, 11.11.2016 - 19:27 Uhr
https://www.godmode-trader.de/analyse/...en-aktie-explodieren,4972158
Freitag, 23.06.2017 - 21:29 Uhr
https://www.godmode-trader.de/analyse/...-profitiert-vom-mining-hype-wo-kann-man-rein,5379319



tickert langsam wieder rauf
https://coinmarketcap.com/charts/

https://bitinfocharts.com/comparison/sentbyaddress-btc-eth-ltc.html#6m

der Bullenrit im 3 Tageschart
Grün ist aus dem 3 Tageschart der Rest ist aus dem Wochenchart



Na was kommt jetzt??



Japan wird spannend, Umsatz nach unten fällt stark, BID voller als ASK
MACD kurz vor dem Treffen der Linien.



 

61 Postings, 1219 Tage Discuss4Wisdom@23083 damaged mobile phone

 
  
    #23085
1
24.06.17 14:11

> Sind dann die Bitcoins in der Handy-Wallet noch sicher?
Nein!
Macht aber nichts. Mit Backup kann man immer was tun. (ohne notfalls auch, aber eigentlich selber Schuld)

Wallet ist keine gute Bezeichnung, Schlüsselbund wäre besser (Zitat A.A.)
Grund Missverständniss: Die Bitcoins sind nicht auf dem Handy, dort ist "nur" der Schlüssel.
Also: Bevor du den Schlüssel weitergibst, Schließfach leeren!
Dazu brauchst du das Handy nicht, wenn du einen Zweitschlüssel hast (z.B. die hoffentlich aufgeschriebenen 12 Wörter bei den meisten Wallets). Wenn die Adressen leer sind, kann auch nichts mehr passieren.


 

5802 Postings, 1980 Tage berliner-nobodyETH Network stottert

 
  
    #23086
24.06.17 15:54

5802 Postings, 1980 Tage berliner-nobodyJetzt könnte die Zeit des LTC kommen?

 
  
    #23087
24.06.17 16:13

dann kann ja LTC mit leeren Blöcken starten

https://bitinfocharts.com/comparison/sentinusd-btc-eth-ltc.html#6m
niedrig Fee
https://bitinfocharts.com/comparison/...ctionfees-btc-eth-ltc.html#6m

critcal Mass cross over
https://coinmarketcap.com/






Ohne die Alts wäre der BTC an den Kosten erstickt und du hättest deine Bubble bekommen Wink
Noch einer der Metcalfe's Gesetz benutzt um den BTC zu bewerten.
Also Gebühren runter, Masse rauf

Gebühren ware zu hoch, Preis runter, Gebühren runter, Preis rauf. Der NUTZEN steht im Vordergrund, MUSS
https://bitinfocharts.com/comparison/...ctionfees-btc-eth-ltc.html#3m

Transanktionsvolumen LTC übersteigt BTC
https://bitinfocharts.com/comparison/...tionvalue-btc-eth-ltc.html#3m
In USD gemessen ist dort noch viel Luft, die Fee bleibt deutlich unter BTC und ETH
https://bitinfocharts.com/comparison/sentinusd-btc-eth-ltc.html#3m



Ohne die Alts wäre der BTC an den Kosten erstickt und du hättest deine Bubble bekommen Wink
Noch einer der Metcalfe's Gesetz benutzt um den BTC zu bewerten.
Also Gebühren runter, Masse rauf

Gebühren ware zu hoch, Preis runter, Gebühren runter, Preis rauf. Der NUTZEN steht im Vordergrund, MUSS
https://bitinfocharts.com/comparison/...ctionfees-btc-eth-ltc.html#3m

Transanktionsvolumen LTC übersteigt BTC
https://bitinfocharts.com/comparison/...tionvalue-btc-eth-ltc.html#3m
In USD gemessen ist dort noch viel Luft, die Fee bleibt deutlich unter BTC und ETH
https://bitinfocharts.com/comparison/sentinusd-btc-eth-ltc.html#3m

The Network Effect is expressed mathematically in Metcalfe's Law: the value of a communications network is proportional to the square of the number of connected devices/users of the system.


http://charleshughsmith.blogspot.de/2017/06/...-price-of-bitcoin.html



 

23339 Postings, 5894 Tage Tony Fordjoibinado ...

 
  
    #23088
24.06.17 22:03
Es empfiehlt sich wirklich, dass du dich intensiv informierst, bevor du im Nebel stocherst und vermutest.

Zum Thema Wallet auf dem Smartphone...

Wenn du die Wallet auf deinem Smartphone installierst, ist ein BackUp deiner Wallet integriert. Dies kann z.B. die verschlüsselte Sicherung auf einer Dropbox sein oder die Ausgabe einer langen Wortfolge, welche du dir mit Stift auf einen Zettel notierst und irgendwo sicher verwarst.
Sollte dann der Fall eines Defekts eintreten, so kannst du mit diesen Verfahren deine Wallet auf dem neuen Gerät wieder einrichten.
Dies funktioniert u.a. auch bei Verlust deines Smartphones, z.B. durch Diebstahl.

Des Weiteren gibt es Möglichkeiten die Keys auf eine Karte zu bringen.

Wenn du hingegen deine Geldbörse mit Bargeld verlierst, dann ist dein Geld höchstwahrscheinlich weg. Dies sollte man auch nicht vergessen.  

377 Postings, 230 Tage mr. robotFreigabe erforderlich

 
  
    #23089
25.06.17 00:31

Freigabe erforderlich
Grund: Der Beitrag wurde gemeldet.
Ein Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
922 | 923 | 924 | 924  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Donald_D.