Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 324 3480
Börse 183 1806
Talk 86 865
Hot-Stocks 55 809
Devisen 9 165

Bitcoin Group SE - Bitcoins & Blockchain

Seite 1 von 304
neuester Beitrag: 18.12.17 18:09
eröffnet am: 29.06.16 11:46 von: Pitchi Anzahl Beiträge: 7583
neuester Beitrag: 18.12.17 18:09 von: TheseusX Leser gesamt: 906429
davon Heute: 2751
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
302 | 303 | 304 | 304  Weiter  

2381 Postings, 1278 Tage PitchiBitcoin Group SE - Bitcoins & Blockchain

 
  
    #1
21
29.06.16 11:46
http://www.bitcoingroup.com/

In den Zeiten der Digitalisierung braucht es stets neue Technologien und Innovationen. Dieses Unternehmen fördert Start-Ups und verdient u.A. an den Transaktionen von Bitcoins, die zwar auch medial in Verruf geraten sind, aber dennoch eine wichtige Rolle in den nächsten Jahren spielen werden.

Die Firma ist nur in Düsseldorf gelistet und finde ich recht interessant, was die aktuelle Chartentwicklung sowie das Volumen angeht.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
302 | 303 | 304 | 304  Weiter  
7557 Postings ausgeblendet.

1239 Postings, 297 Tage Jörg9Hexensabbat

 
  
    #7559
1
14.12.17 23:48

In Deutschland werden immer vor dem großen Verfallstag die Kurse manipuliert.

Das sieht man auch daran, dass selbst bei DAX-Unternehmen wenige Tage vor dem Verfalltag plötzlich einzelne Banken z. B. schlechte Researchberichte veröffentlichen bzw. Kursziele senken, um Kurse von Aktien zu drücken, die stark angestiegen sind. Wenn man dann recherchiert, stellt man fest, dass die Bank zahlreiche Derivate ausgegeben hat und offenbar den Rückzahlungsbetrag von Optionsscheinen, Knock Outs usw. reduzieren will.

Die letzten 2 Tage vor dem Verfallstag und der Verfallstag selbst stellen deshalb überdurchschnittlich gute Kaufgelegenheiten dar!

 

3699 Postings, 829 Tage ubsb55cesar

 
  
    #7560
1
15.12.17 08:53
Wenn man überzeugt ist, das Bitcoin so weiter marschiert, warum nicht. Die Laufzeit könnte ein bischen länger sein.  

11 Postings, 122 Tage GeKirDen gibt es auch

 
  
    #7561
15.12.17 09:30
neuerdings als Open END, VL3TBC  

3699 Postings, 829 Tage ubsb55GeKir

 
  
    #7562
15.12.17 09:37
ja, der Schein sieht besser aus.  

1536 Postings, 973 Tage Frank72auf alle Fälle interessant

 
  
    #7563
15.12.17 10:29

11 Postings, 122 Tage GeKirInteressanter

 
  
    #7564
15.12.17 11:30
wäre es mal von Euch die Gedankengänge zu erfahren, wie es hier mit unserer Group weitergeht. Da läuft ja schon seit geraumer Zeit nichts mehr. Habe zwar nur 200 Stück zu EK 76, bin aber am überlegen alle zu verkaufen bis es mal wieder interssante Neuigkeiten geben wird. Momentan wird jeden Tag ein Stückchen vom Kurs abgeknabbert, obwohl der Bitcoin-Kurs sich oben festsetzt. Meine Befürchtung ist, das ein Rücksetzer des Bitcoin-Kurses diese Aktie massiv nach unter drückt. Wie seht Ihr das?  

124 Postings, 6017 Tage RaveManIch warte,

 
  
    #7565
15.12.17 12:06
hoffe auf Jahresendspurt. Die kommt wieder hoch. Ende des Monats kommt doch bestimmt ne News wegen 4 Quatal.  

14 Postings, 105 Tage TheBowlgodWir sehen aktuell Kaufkurse

 
  
    #7566
1
15.12.17 12:50
Wir sehen hier aktuell Kaufkurse.

Klar, die Luft ist raus, im Forum ist weniger los und diese Woche verliert die Aktie pro Tag 1-2%.

Das Interesse ist daher weniger vorhanden und das ist schon mal einer der Gründe lieber jetzt zu kaufen, als im Jahr 2018 zu wesentlich höheren Kursen.

Denn: in den Medien wird weiter mit den Zahlen aus dem Jahr 2016 argumentiert. Interessierte Anleger lesen das und machen NOCH einen Bogen um die Bitcoin Group. Mittlerweile werden innerhalb von 1,2 Wochen die Zahlen aus dem ersten Halbjahr umgesetzt. Dabei vergleiche ich nicht mal mit den Zahlen aus dem Jahr 2016, sondern nur aus dem 1.Hj 2017.

Getätigte Schlussfolgerungen, die zum Beispiel zu dreistelligen KGVs führen, sind absolut irreführend. Bei jetzigem Kurs und den Zahlen des zweiten Hj. 2017 liegt das KGV irgendwo zwischen 30 und 40 und das ohne die Miteinberechnung der eigenen Bitcoinbestände. Bezieht man das Gewinnwachstum mit ein und verwendet das PEG als Kennzahl, liegt hier eine massive Unterbewertung vor.

Der Wert passt sich am Ende immer dem Preis an. Ich bin Meinung, dass der Preis der Aktie aktuell sogar noch über dem Wert der Bitcoin Group liegt. Jedoch nicht mehr lange. Wer die Userzahlen und Handelsumsätze der Group im Blick hat, merkt schnell, dass der Wert der Bitcoin Group täglich immens steigt und meiner Meinung nach in den nächsten 1,2 Jahren den jetzigen Preis um ein mehrfaches übertreffen wird. Dementsprechend wird auch der Kurs steigen.

Ebenso lässt sich beobachten, dass die Bitoin Group bisher verzögert auf Kursteigerungen des Bitcoin reagiert hat. Das Herrchen Bitcoin hat das Hündchen Biicoin Group an der Leine und wird ihn mit Verzögerung in die eingeschlagene Richtung mitnehmen.

Hinzu kommt, dass der Wert der Kryptowährungen sich in den letzten Woche verdreifacht hat. Viele Investoren haben den Hype genutzt und sind dementsprechend lieber direkt in Investitionen der Währungen gegangen. Aktuell findet dort eine Überhitzung der Märkte statt. Ich sehe zwar keine Blase im Bereich der Kryptowährungen, allerdings ist der Preis aktuell sehr hoch für den entsprechenden Wert. Auch hier bin ich der Meinung, dass der Wert der Währungen täglich immens steigt und daher die nächsten 2,3 Jahre unheimlich viel Geld mit Kryptowährungen verdient werden kann trotz der aktuellen Kursanstiege. Ich bin selbst in den letzten Wochen in einige Währungen eingestiegen u.a. Iota, Eos und Cardano.

Es werden nicht alle Währungen überleben, denn es fehlen bei vielen einfach noch die realen Nutzungsmöglichkeiten. Die Bitcoin Group wird jedoch nicht abhängig sein vom Überleben einzelner Währungen, weil sie eben mehrere Währungen mit hoher Marktkapitalisierung anbieten wird. Daher hat sich eine weitere Daseinsberechtigung und sollte in jeder Krypto-Investstrategie im Depot liegen.

In diesem Sinne allen viel Erfolg!

Lieber investieren wenn alle Angst haben und unsicher sind als zu Investieren wenn alle wieder geil auf die Bitcoin Group sein werden.

 

2 Postings, 15 Tage stksat|229117391Warum verkaufen?

 
  
    #7567
15.12.17 13:20
Der Bitcoin ist grad auf über 18.000$ gesprungen.

Die bitcoin.de wird bis Jahresende mehr als 1Mrd. Umsatz nur mit Bitcoin machen!


Warum verkaufen da Leute???
 

124 Postings, 6017 Tage RaveManDas

 
  
    #7568
15.12.17 13:24
frage ich mich auch.  

11 Postings, 11 Tage underthestarssehe ich anders

 
  
    #7569
15.12.17 13:25
der Umsatz wird massiv ansteigen ohne Frage. Momentan ca. 1mio pro Woche, aber wenn das Interesse nur etwas nachlässt, wird auch der Umsatz nachlassen und da bin ich nicht überzeugt für 2018. Die andere Sache ist Konkurrenz, mittlerweile gibt es etliche Plattformen, wo man handeln kann, daher wird der Druck auf die Margin steigen. wo unterscheidet sich Bitcoin.de hier von anderen Anbietern. kurzfristig ist beim Preis alles möglich, spätestens wenn der Crypto Wahnsinn nachlässt, wird es bergab gehen.  

11 Postings, 11 Tage underthestars1 Mrd Umsatz???

 
  
    #7570
15.12.17 13:27
völlig falsch, Handelsvolumen ungleich Umsatz!!!  

11 Postings, 11 Tage underthestarsumsatz

 
  
    #7571
15.12.17 13:28
Umsatz gleich 0.0087 x Handelsvolumen, ungefähr  

14 Postings, 105 Tage TheBowlgodEs wird weiter gehen

 
  
    #7572
15.12.17 13:44
@underthestars

Das Interesse wird in den nächsten 1-3 Jahren nicht abflachen Im Gegenteil. Der Bitcoin ist gerade erst im Mainstream angekommen. Die Kryptobörsen sind aktuell massiv überfordert, weil sie die hohe Nachfrage nicht bearbeiten können. Bei Coinbase kommt es zu Auszahlungsverzögerungen, Bitfinex war letztens einige Stunden offline, Anycoindirect hat den Support vorübergehend eingestellt, weil sie nicht hinterher kommen. Dazu findet das alle auf englischer Sprache statt. Die meisten deutschsprachigen Anleger wünschen sich einen deutschsprachigen Anbieter.

Bitcoin.de ist meiner Meinung nach technisch nicht auf dem Stand der Konkurrenz und die Gebühren sind hoch. Aber im deutschsprachigen Raum sind sie aktuell Monopolist und steigern die Kundenzahlen jeden Monat um etwa 30 000!!!

Es werden in den nächsten Jahren noch viele Goldreserven, Sparbücher und Tagesgeldkonten in Bitcoin umgeschichtet werden.

Hinzu kommt, dass der Punkt Sicherheit für den deutschen Anleger sehr wichtig ist. Bei bitcoin.de gibt es über die Fidor Bank eine Einlagensicherung von 100k, es gibt deutschen Kundenservice und einen Wirtschaftsprüfer.

Die Group wird auf die Sicht von 1-3 Jahren weiter massiv an Wert gewinnen. Im Anschluss muss man neu evaluieren und sehen wie sich das Interesse entwickelt.  

11 Postings, 11 Tage underthestarsUmsatz

 
  
    #7573
15.12.17 15:11
Bitcoin ist in aller Munde, jeder redet davon und will das grosse Geld machen. Facebook, Twitter ist voll von Cryptocurrencies und Bitcoin postings. Freunde von mir, noch nie investiert, wissen nicht was Anleihen oder Aktien sind wollen jetzt auf einmal in Bitcoin investieren.
Es werden eine Menge Menschen viel Geld gemacht haben, aber wer jetzt kauft geht extremes Risiko ein. Das Problem ist doch, dass wenn Mainstream erreicht ist, wir uns schon  nahe am Top befinden und viele Menschen werden Geld verlieren. Ich wünsche es keinen aber ich befürchte es wird dazukommen. Bitcoin hat bestimmt seinen Platz, aber momentan ist es einfach nur ein Spekulationsobjekt, wo Leute es kaufen um es höher weiterzuverkaufen.
Zur Bitcoin Group; man kann das Handelsvolumen täglich sehen, und ich halte es im Auge, da ich glaube es bald ein guter short trade sein könnte.  

14 Postings, 105 Tage TheBowlgodVerständlich

 
  
    #7574
1
15.12.17 15:35
Na klar wollen die Leute jetzt Bitoin haben. Neben der extremen Wertsteigerung kommen da noch andere Faktoren zum Tragen.

Wenn z.B. nur 2% des Privatvermögens aus Gold, Bargeld und Tagesgeld in Bitcoin und Co. fließen wird die Marktkapitalisierung steil nach oben gehen.

Dazu ist Bitcoin über die Blockchain einfach wesentlich sicherer als Geldanlage als Banken oder andere zentrale Institute. Es wird eine Weile dauern, aber früher oder später werden das die Leute verstehen! Genauso wie sie verstehen mussten, dass das Internet keine Spielerei ist, das Auto nicht gefährlich, die Glühbirne niemandem schadet und so weiter.

Je mehr Menschen in den Markt kommen, desto weniger volatil wird das ganze auch werden. Die extremen Kurschwankungen werden in 10 Jahren nicht mehr existent sein.

Außerdem gibt es ja noch weit mehr Projekte als nur Bitcoin. Daher ist auch eine gute Streuung möglich.

Aktuell ist der Markt in den letzten Wochen um das Dreiffache gestiegen, daher sollte man gerade etwas vorsichtig sein, da der Wert durch die tatsächliche Nutzung der Währungen sich ja nicht verdfreifacht hat. Dennoch wird man auf lange Sicht auch jetzt noch mit Bitcoin und Co viel besser fahren als mit Alternativen.

Was wiegt denn schwerer? Sich am Ende zu ärgern ein paar Tausend Euro verloren zu haben oder sich am Ende zu ärgern, dass man hätte 10-15 Jahre früher in Rente gehen können.

Ich möchte zur Zeit jedenfalls nicht gegen Bitcoin und nicht gegen die bitcoin Group wetten. Es wird sicherlich weiter zu Kursverlusten kommen, die im bereich 20-40% liegen. Wer die Nerven behält und langfristig denkt, wird jedoch sein Geld vervielfachen.

Am besten macht man sich eine Art krypto-ETF. Verteilt also das Geld auf 8-10 Währungen und kauft zudem Aktien wie die Bitcoin Goup. Dann einfach einige Jahre liegen lassen.  

11 Postings, 14 Tage User483Meine Überlegungen

 
  
    #7575
16.12.17 19:45
Wenn man sich mal den letzen Halbjahresbericht anschaut besitzt das Unternehmen mindestens 3.029 Botcoins, mittlerweile vermutlich noch deutlich mehr. Auch wenn diese natürlich dem Risiko eines Kurssturz des Bitcoins unterliegen, wäre das beim momentanen Bitcoin Kurs schon ein Wert von ca. 48 mio €. Da muss man echt überlegen ob man nicht wieder einsteigt. Gehe auf jeden Fall davon aus, dass Umsatz und Gewinn erneut deutlich hochgehen wenn dr Bitcoin hält. Dann kommt man auch langsam in eine Richtung die >300 mio Marktkap rechtfertigen... allerdings sind ist die marktkap auch mein Vorbehalt, Grenzen nach oben natürlich kaum vorhanden, aber 300 mio muss man in so nem neuen Markt auch erstmal langfristig rechtfertigen. Und momentan verdienen die „nur“ Geld mit dem Handel in Deustchland. Selbst wenn der Bitcoin weiter steigt, heißt das ja nicht zwangsläufig, dass auch der Geamtumsatz der Plattform immer steigt. Im Zweifel wird der Coin halt einfach zu nem höheren Kurs mit kleinen Mengen gehandelt...

Zudem gibt es auch das Risiko, dass andere Plattformen einsteigen und ein Stück vom Kuchen klauen. Ich glaube wie alle Coin und Blockchainwerte momentan einfach nicht vorhersehbar, aber spannend :–D  

3699 Postings, 829 Tage ubsb55Bitcoin

 
  
    #7576
17.12.17 00:04
gerade bei 19300$  

91 Postings, 74 Tage InfoXsWichtige Infos

 
  
    #7577
17.12.17 12:09

Es gibt die Hypothese, dass der Bitcoin und nun auch andere AltCoins künstlich mit Tether aufgepumpt werden:

https://twitter.com/Bitfinexed

http://www.trustnodes.com/2017/12/15/...loyee-disappears-rumors-swirl

Tether selbst gibt an, dass es, "100% Backed: Every tether is always backed 1-to-1, by traditional currency held in our reserves. So 1 USD₮ is always equivalent to 1 USD.", wäre. Aber genau daran gibt es erhebliche Zweifel.

Inwiefern die ausgegebenen 1.119.017.348 Tether eine Auswirkung auf die ca. 600.000.000.000 USD an Marktkapitalisierung der Kryptowährungen haben, ist ungewiss. Fakt ist, dass viele Exchanges die Möglichkeit bieten, in USDT zu tauschen und dies suggeriert dem Kunden, er/sie sei auf der sicheren Seite bzgl. einer Auszahlung in FIAT. Ein gewisses Potenzial für eine Bombe/Panik hat es gewiss. Dass mit den Auszahlungen ist letztendlich auch so eine Sache... Wenn nur ein paar Tausend Anleger ihre verdienten Hunderttausende abheben möchten, wird das Geld - wie bei unseren Banken und dem Buchgeld - nicht ausreichend vorhanden sein.

Gewisserweise ist es aber schade, dass der Kryptomarkt nicht langsamer wächst und Zeit bekommt für Regulierungen - vor allem von Exchanges (... diese können nämlich auch einfach schließen und mit dem eingezahlten Geld untertauchen.). Zu einem großen Teil scheint es ein Markt von Off-shore Kapital zu sein - Gelder, die den Staaten als Steuern für Investitionen zur Verfügung stehen sollten und für nachhaltigeres Wirtschaftswachstum stehen könnten. Unter der Perspektive ist es tatsächlich eine Blase, aber keine, die von Kleinanlegern erzeugt wird.

Bei bitcoin.de wird das FIAT Geld privat überwiesen und Bitcoin.de fungiert als Treuhand. Das Geschäft funktioniert solang, wie die normalen Leute Vertrauen in den Kryptomarkt haben und bis zu dem Zeitpunkt, bis der Peer-2-Peer Handel von einzelnen Kryptowährungen angeboten wird. Dieser steht 2018 bei so einigen in der Roadmap.
 

143 Postings, 304 Tage TheseusXHarald Weygand - Blase, ja, nein, vielleicht...

 
  
    #7578
17.12.17 12:55
"BITCOIN & ETHEREUM - Der Neue Markt ist "Peanuts" im Vergleich zu den Kryptos"

Harald Weygand rechnet beim Bitcoin  mit einem weiteren "Anstieg in Richtung 40.000 $" - warnt aber zugleich davor, dass es sich um eine Blase handle. Er schreibt: "Die Preisentwicklung bei den Kryptowährungen ist insofern interessant, weil viele Kennzeichen einer Blasenbildung schon seit einem Jahr zu erkennen sind."

Er selbst ist laut dem Artikel in Ethereum long positioniert. Alles klar.:);)

Quelle:
https://www.onvista.de/news/...s-im-vergleich-zu-den-kryptos-82812117  

33 Postings, 31 Tage ItburnsDas handelsvolumen von November

 
  
    #7579
17.12.17 19:46
wurde gestern übertroffen.

Mal schauen was noch so geht im Dezember....  

33 Postings, 31 Tage Itburnsschöner Artikel

 
  
    #7580
18.12.17 09:53
https://www.finanzen100.de/finanznachrichten/...in_H275377041_521912/

aber bitte dabei Bedenken. Es gibt nicht nur eine Richtung...

Die Kommentare von underthestars sollte man sich auch durchlesen, weil diese auch auf die Gefahren hinweisen, die absolut bestehen.

Jedoch glaube ich, das wir uns erst am Anfang der Reise befinden. Nur meine Meinung.
Um Kryptowährungen zu verbieten ist es schon viel zu spät...

Meine Meinung.
 

3699 Postings, 829 Tage ubsb55Im Moment

 
  
    #7581
18.12.17 16:52
ziemich langweilig hier, da hätte man fast Nestle kaufen können. Das wird wohl nix mit meinem Weihnachtsgeschenk zu 90 Euro.  

32 Postings, 21 Tage DerChinseDas stimmt wohl XD

 
  
    #7582
18.12.17 17:02
Würde dem Unternehmen auch noch viel mehr  zusprechen wenn die langsam mal noch andere kryptos anbieten würden. Die verlieren ne Menge Kunden die sich anderweitig umsehen um alternative kryptos handeln zu können. Die Zahlen können sich schon sehen lassen aber denke dass die anderen Anbieter noch weitaus bessere zahlen vorlegen können.  

143 Postings, 304 Tage TheseusXRufe nach Bitcoin-Regulierung werden immer lauter

 
  
    #7583
18.12.17 18:09
Quelle:

https://www.onvista.de/news/...gulierung-werden-immer-lauter-82981579

Da stellt sich die Frage, in wie weit eine Regulierung dem Bitcoin schadet oder ob das nicht sogar sehr positiv ist. Und im Windschatten des Bitcoin steht nun mal die Bitcoingroup...

Und 3 % Tagesplus heute sind relativ viel - relativ hängt immer vom indiviuellen Maßstab ab. Wenn man sich nicht von der immensen Volatilität von Kryptowährungen und diversen Hot Stock Aktien beeinflussen lässt dann sind 3 % tatsächlich viel...gemessen am aktuellen Krypto-/Hot Stock Wahnsinn ist es tatsächlich etwas langweilig...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
302 | 303 | 304 | 304  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben