Barrick Gold

Seite 1 von 255
neuester Beitrag: 22.04.14 18:58
eröffnet am: 27.05.11 10:53 von: depesche Anzahl Beiträge: 6359
neuester Beitrag: 22.04.14 18:58 von: tho710 Leser gesamt: 696280
davon Heute: 824
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
253 | 254 | 255 | 255  Weiter  

668 Postings, 1184 Tage depescheBarrick Gold

 
  
    #1
20
27.05.11 10:53

der primus und profiteur von heute und in zukunft !!!

mioinvestor depesche hat heut erste position von 1000 stück gekauft zu 33,35€ !!!

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
253 | 254 | 255 | 255  Weiter  
6333 Postings ausgeblendet.

65 Postings, 177 Tage isususpascua lama

 
  
    #6335
03.04.14 09:56
habe lange nichts von dem Star-Projekt Pascua Lama gehört.

Ich erinnere, daß 2014 gestartet werden sollte. Ist es evt. schon beerdigt?

Wer kann etwas dazu sagen?  

6623 Postings, 3029 Tage 2teSpitzeKaufsignale

 
  
    #6336
03.04.14 16:50
Barrick Gold-Aktie: Achtung - Starke Kaufsignale - Rebound-Chance - Chartanalyse

03.04.14 06:02
aktiencheck.de EXKLUSIV

Salt Lake City (www.aktiencheck.de) - Die Aktien des kanadischen Goldproduzenten Barrick Gold Corp. (ISIN: CA0679011084, WKN: 870450, Ticker-Symbol: ABR, NYSE-Symbol: ABX) zündeten gestern eine Kursrakete. Die Barrick Gold-Aktie schoss um +4,08% auf USD 18,62 im NYSE-Handel in die Höhe.

Der für die Aktien von Barrick Gold Corp. kriegsentscheidende Goldpreis zog gestern endlich mal wieder um 0,75% auf USD 1.289,705 an. Eine Trendwende beim Goldpreis ist bislang jedoch noch nicht auszumachen.

Für die Aktien von Barrick Gold Corp. bedeutete der gestrige Kurssprung hingegen eine deutliche Verbesserung des Chartbildes. Die mächtigen Widerstände der langfristigen Trendlinie GD200 (USD 18,20), der mittelfristigen Trendlinie GD100 (USD 18,46) sowie der kurzfristig entscheidenden Trendlinie GD10 (USD 18,36) wurden alle geknackt. Damit winkt zumindest eine technische Erholungsrally bis hinauf zu den Widerständen der kurzfristigen Trendlinien der GD20 (USD 19,23) und GD30 (USD 19,71) sowie der mittelfristigen Trendlinie GD50 (USD 19,57).

Vorsichtige Anleger sollten jedoch zunächst die Trendwende beim Goldpreis abwarten. Kurzfristig orientierte Trader können die technische Erholungsbewegung aber zu ihrem Vorteil nutzen.

 

2 Postings, 408 Tage ollihohat ja lange gehalten das Kaufsignal

 
  
    #6337
03.04.14 19:52
und heute wieder alle Trendmarken nach unten durchschritten lol  

2434 Postings, 1175 Tage Kalle 8mich wundert,

 
  
    #6338
3
03.04.14 21:27
dass die bei Aktiencheck nicht noch von GD 5 oder gar GD 2 schreiben.
Man kann es auch mit den GDs übertreiben. An und für sich kann man sich an ihnen orientieren. Jedoch sollte man bei den gängigen GD 38, 50, 100 und 200 bleiben.

Aber richtig ist der Satz, dass es beim Goldpreis noch keine Trendwende gibt. Sicherlich nehmen die Goldminenaktien gerne eine solche Wende voraus. Aber nur darauf zu setzen, kann zu Fehlsignalen führen.
Daher werde ich lieber eine Wende bei Goldpreis abwarten. Wenn der wieder steigen sollte, kann man immer noch genügend mit den Minenaktien verdienen, auch wenn man die ersten zehn Prozent versäumt hat. Ist mir aber lieber als auf einen Verdacht einzusteigen und dann sacken die Minenaktien mit dem Goldpreis noch einmal durch. Denn selbst wenn an dann die ersten 10 Prozent versäumt, hat man immer noch einen niedrigeren Einkaufspreis, als wenn der Kurs auf ein Fehlsignal noch mal um weitere 10 Prozent abgesackt ist.  

3898 Postings, 1947 Tage bernd238Was 10 Jahre gestiegen ist, dass kann auch mal

 
  
    #6339
2
04.04.14 00:18
Was 10 Jahre gestiegen ist, dass kann auch mal 5 Jahre fallen!

Ja, da bin ich der gleichen Meinung, lieber die ersten 10 oder 20 % Plus verpassen, als beim weiteren Runterfallen dabeizusein!
 

224 Postings, 495 Tage Skorpinteressant wenn auch aus 2012

 
  
    #6340
04.04.14 14:20

4779 Postings, 1259 Tage tausend unzenzumindest

 
  
    #6341
2
04.04.14 17:51
hat gold die vermeintlich pyschologische schwelle von 1300 vorerst genommen. und für barrick war's ein versönlicher wochenausklang.  
Angehängte Grafik:
chart_week_barrickgold.png (verkleinert auf 70%) vergrößern
chart_week_barrickgold.png

1551 Postings, 495 Tage MotzerEdelmetalle sind out

 
  
    #6342
07.04.14 22:46
Wer darauf gesetzt hat, muss die bittere Wahrheit akzeptieren. Ich habe einen Großteil meiner Minenaktien bzw. Minen-ETFs bereits entsorgt.

Minenaktien sind unattraktiv: magere Dividende, hohe Volatilität, ungebrochener Abwärtstrend.  

1981 Postings, 142 Tage Galearisja out.....bis man wartet, bis sie wieder in sind.

 
  
    #6343
3
07.04.14 22:51
Uranaktien sind auch Mega out...genau deswegen kaufe ich sie.  

6623 Postings, 3029 Tage 2teSpitzeDicke Bretter

 
  
    #6344
1
11.04.14 10:35

Barrick Gold-Aktie: Der Drops ist noch nicht gelutscht - Dicke Bretter voraus - Chartanalyse

10.04.14 14:21
aktiencheck.de EXKLUSIV


Salt Lake City (www.aktiencheck.de) - Chartanalyse Barrick Gold-Aktie vom 10.04.2014

Die Aktien des kanadischen Goldproduzenten Barrick Gold Corp. (ISIN: CA0679011084, WKN: 870450, Ticker-Symbol: ABR, NYSE-Symbol: ABX) sind von einem nachhaltigen Ausbruch nach oben derzeit noch weit entfernt. Die Barrick Gold-Aktie legte gestern zwar um 0,74% auf USD 18,93 im NYSE-Handel zu, bis zur Trendwende gilt es aber noch einige dicke Bretter zu bohren.

Die Barrick Gold-Aktie hängt an der Brust des Goldpreises und auch dort ist die Wende noch nicht geschafft. Der Goldreis muss trotz des heutigen Anstiegs um 0,87% auf USD 1.323,006 nun zunächst die Widerstände der Trendlinien GD20 (USD 1.325,24) und GD30 (USD 1.325,73) aus dem Weg räumen. Den Finanzmärkten steht für Mitte nächsten Jahres die Zinswende bevor. Sollte es tatsächlich so kommen, droht das unverzinste Gold an Attraktivität gegenüber den steigenden Anleihezinsen zu verlieren.

Auch bei den Aktien von Barrick Gold Corp. ist die Trendwende noch keineswegs geschafft. Die Aktien von Barrick Gold Corp. kletterten gestern zwar deutlich über den Widerstand der GD20 (USD 18,86), fanden sich zum Ende der Handelssitzung aber nahezu punktgenau auf dieser kurzfristig kritischen Marke der Chartanalyse wieder. Selbst wenn hier der Durchbruch gelingen sollte, wartet wenig später noch eine gut formierte Dreierkette der Bären bestehend aus den Widerständen der Trendlinien GD30 (USD 19,32), GD38 (USD 19,62) und GD50 (USD 19,53).

Vorsichtige Anleger üben sich derzeit besser in Zurückhaltung. Das Chance-Risiko-Profil könnte deutlich besser aussehen.
 

3084 Postings, 1498 Tage Neuer1Frage

 
  
    #6345
12.04.14 07:14
mich, weshalb einer den obigen Artikel hier veröffentlicht.
Der steht hier bei Ariva  auf der Übersichtseite bereits unter News. Mein der Poster doppelt veröffentlicht ist wahrer?
Diese ganzen Analysen der div. Blätter kann man zwar lesen, sollte man allerdings nicht als alleinige Richtschnur nehmen.  

7309 Postings, 2231 Tage TrashLaut Dr Doom

 
  
    #6346
13.04.14 01:42
Alias Marc Faber wird ja in den nächsten Monaten der S&P aufgrund seiner uberverkauften Situation und der FED Geldschwemme crashen und Gold plus Aktien der Branche an Boden gewinnen . Sollte man auf sowas spekulieren ?
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

291 Postings, 2277 Tage wakuniaWarnung

 
  
    #6347
14.04.14 13:53
Wakunia erwartet nach kurzzeitigem durch die Expansionspolitik des lupenreinen Demokraten Putinov bedingten Goldpreisanstieges ein weiteres, deutliches Nachgeben des Edelmetalls und ein noch stärkeres Einbrechen der Minenwerte.  

231 Postings, 760 Tage EvolaEntwarnung für Goldminen!

 
  
    #6348
14.04.14 21:38
Jetzt werden die Puts auf die Goldminennakten gegrillt!  

1551 Postings, 495 Tage MotzerGold müsste mehr steigen

 
  
    #6349
2
14.04.14 22:46
angesichts der Krise in der Ukraine. Viele Menschen haben Angst vor einem Krieg, manchen befürchten sogar einen 3. Weltkrieg.

Warum profitiert Gold nicht davon?

Ich habe nur eine Erklärung: Der Goldpreis wird massiv gedrückt. Vielleicht verkaufen die Amis das Gold, das sie der Ukraine abgeluchst haben.

Frieden ist übrigens wichtiger als alle materiellen Werte, sei es Gold, Silber oder Aktien. Ich verzichte liebend gerne auf den Kursanstieg beim Gold, wenn dafür der Frieden gesichert ist.

Die Menschen sollten den Politikern deutlich zu verstehen geben, dass sie nicht bereit sind, einen Krieg gegen Russland zu führen. Eine Möglichkeit ist, sich an den Ostermärschen zu beteiligen. Über Google kann man die Termine erfahren.
 

114 Postings, 120 Tage S6AvantSelbst

 
  
    #6350
15.04.14 12:32
Das Lügenhefftchen der Aktinär ,beschreibt den nicht Steigenden Kurs Bei Gold Silber so ,als wäre eine Unsichtbare Macht am Werk die nicht wollen das Silber über 20,50 Dollar  oder Gold die 1340 Dollar Überspringt.  

114 Postings, 120 Tage S6AvantWiso

 
  
    #6351
15.04.14 12:35
Sollen denn Die Leute den Politikern zu Verstehen Geben ,das sie Kein Krieg wollen ,Hast du das auch beim Irak Krieg gedacht ,das Jemand sadam Hussein Sagen sollte das die Usa Gar kein Krieg möchte ,Die Handelswege ,Öl Gas der Ukraine ,ist Sogar einen Krieg Wert,wenn die Keine Gas und Ölvorkommen Hätten ,und Topp Handelsrouten könnte mann das Denken ,Aber Mit deren  Öl+Gas ist ein Krieg Bezahlbar.  

112 Postings, 41 Tage Berliner_heute 1.290USD

 
  
    #6352
15.04.14 14:46
2,5% weniger als gestern
die Aktien der Goldminen ebenso...  

2434 Postings, 1175 Tage Kalle 8selbst Ukraine stützt denn Goldkurs nicht

 
  
    #6353
2
15.04.14 16:53
angesichts der nach wie vor beängstigenden Nachrichten aus der Ukraine ist es schon sehr verwunderlich, dass der Goldkurs heute so nachgibt. Gestern wurde noch geschrieben, dass der Goldkurs wegen der Ukraine in den letzten Tagen nachhaltig über 1300 $ gestiegen sei. Heute, wo die Ukraine Soldaten in die Ostukraine laut den Nachrichten schickt und die Gefahr größerer Unruhen und einer Einmischung von Russland deswegen stark angestiegen ist, fällt der Kurs wie ein Stein. Ich habe gelesen, dass der Grund dafür der steigende Dollarkurs sei. So stark ist der aber nicht angestiegen, dass der Goldkurs so einbricht. Ist es zufallsbedingt? Andererseits ist Gold doch nicht eine Aktie, die sehr klein ist und wenige Stücke pro Tag umgehen, so dass es dort zu zufälligen Kursverwerfungen kommt. Gold wird doch in einem Maße gehandelt, dass solche Zufälle ausgeschlossen sind. Was steckt dann dahinter? Nachdem die Goldkurse seit längerem unter dem Verdacht der Manipulation stehen und es Untersuchungen gibt, kann ich mir eine Preismanipulation auch schwer vorstellen. Also wird Gold heute auf den Markt geworfen und niemand weiß, wer der Verkäufer ist und warum er es tut. Kann eine gute Einstiegschance sein, wenn man mutig ist. Ich will aber nach wie vor lieber eine klare Tendenz beim Goldkurs und den Minenkursen abwarten, bevor es mich wieder reinzieht.  

1308 Postings, 1164 Tage tajjbin gespannt wie die

 
  
    #6354
1
20.04.14 19:31

655 Postings, 545 Tage telefoner1970...scheinbar nicht sehr gut !

 
  
    #6355
21.04.14 19:19

1308 Postings, 1164 Tage tajjin us gehts runter

 
  
    #6356
21.04.14 19:21

655 Postings, 545 Tage telefoner1970aktuell 0,77$ Abschlag oder -4,28%!!

 
  
    #6357
21.04.14 19:21

3084 Postings, 1498 Tage Neuer1Interessant

 
  
    #6358
1
22.04.14 06:32
ist, wenn man hier auf den Thread von Newmont geht, da liest sich einiges anders.
Hier z.B. wird geschrieben, dass der Zusammenschluß tot sei, dort hängt der Anstieg des Kurses von Newmont mit dem eventuellen Zusammenschluss zusammen.  

751 Postings, 2686 Tage tho710Goldman Sachs

 
  
    #6359
1
22.04.14 18:58

Goldman Sachs setzt Barrick auf "Buy"

http://www.bnn.ca/News/2014/4/22/...-Sachs-says-buy-Barrick-Gold.aspx



Jetzt wird mir der Kursverlauf der letzten Tage klar.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
253 | 254 | 255 | 255  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben