Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 608 5055
Talk 410 2230
Börse 149 2017
Hot-Stocks 49 808
DAX 17 316

Banken in der Eurozone

Seite 1 von 124
neuester Beitrag: 30.07.14 19:07
eröffnet am: 20.11.12 20:01 von: lars_3 Anzahl Beiträge: 3089
neuester Beitrag: 30.07.14 19:07 von: lars_3 Leser gesamt: 188556
davon Heute: 556
bewertet mit 57 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
122 | 123 | 124 | 124  Weiter  

Clubmitglied, 7500 Postings, 2107 Tage lars_3Banken in der Eurozone

 
  
    #1
57
20.11.12 20:01
Hier darf jeder schreiben ohne Zensur.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
122 | 123 | 124 | 124  Weiter  
3063 Postings ausgeblendet.

Clubmitglied, 7500 Postings, 2107 Tage lars_3Blauäugig in die Inflation

 
  
    #3065
4
27.07.14 17:55
Eine neue Methodik lässt aktuelle Inflationsraten geringer ausfallen als früher. Dennoch spüren die USA bereits kräftigen Preisdruck. Bürger sollten auf der Hut sein.
Die offizielle Methode zur Berechnung der Inflationsrate wurde in den vergangenen 30 Jahren kontinuierlich verändert. Die Befürworter dieser statistischen Anpassungen sprechen von methodischen Verbesserungen, die zu einer immer genaueren Inflationsmessung führen sollen. Die Kritiker hingegen sehen in den methodischen Veränderungen zielgerichtete Manipulationen, deren Zweck es sei, die Geldentwertung systematisch geringer auszuweisen, als sie tatsächlich ist.

http://www.geolitico.de/2014/07/27/blauaeugig-in-die-inflation/
 

Clubmitglied, 7500 Postings, 2107 Tage lars_3Verdummung mit Statistik

 
  
    #3066
3
27.07.14 19:25
Die Deutschen werden nicht „immer reicher“

Die Bundesbank berichtet von einen Anstieg des Privatvermögens in Deutschland auf einen neuen Rekord von 5,2 Billionen Euro. Doch die obersten 10 % haben etwas mehr als zwei Drittel des Vermögens, die unteren 40 % kommen nicht einmal auf ein Prozent. Das Institut der Wirtschaft (IW) betreibt ebenfalls Verdummung und erklärt, dass die Bürger irrigerweise glauben, dass sie immer ärmer werden. Die Bürger haben mit ihrem Gefühl recht, die Darstellung der Institute ist manipulativ.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/...cht-immer-reicher/
 

Clubmitglied, 7500 Postings, 2107 Tage lars_3Die 200 Tagelinie beachten

 
  
    #3067
1
27.07.14 21:24
Diese ist wenn sie überhaupt erreicht wird ein super longeinstieg.  

Clubmitglied, 7500 Postings, 2107 Tage lars_3Sehr merkwürdig ich denke die Ukraine wars

 
  
    #3068
3
27.07.14 22:35
KiewDie internationalen Bemühungen um Zugang zur Absturzstelle vom Flug MH17 in der Ostukraine haben einen schweren Rückschlag erlitten. Zwar erreichten die Niederlande und Malaysia Absprachen mit den prorussischen Separatisten, Experten an die Unglücksstelle zu lassen. Doch am Sonntag brachen dort heftige Panzergefechte aus. Die ukrainische Armee versuchte nach Angaben aus Kiew, die Absturzstelle der malaysischen Boeing 777-200 bei Grabowo von den Aufständischen zu erobern. Beim mutmaßlichen Abschuss der Zivilmaschine waren am 17. Juli 298 Menschen ums Leben gekommen.

http://app.handelsblatt.com/politik/international/...rn/10255996.html  

1496 Postings, 3220 Tage Ariaari"Selbstermächtigungsgesetz"

 
  
    #3069
3
28.07.14 12:41
bzw.  "Selbstermächtigungsregime“

"Die Bankenunion hat keine Rechtsgrundlage in den europäischen Verträgen und stellt somit einen Grundrechtsverstoß dar". Die gemeinsame Bankenaufsicht sei der "vorläufige Höhepunkt des Selbstermächtigungsregimes in Brüssel"

"Die roten Roben sind längst zum roten Tuch geworden. Bei so manchem Notenbanker stellen sich die Nackenhaare auf, wenn er an die Karlsruher Richter denkt. Mag die Führung der Europäischen Zentralbank (EZB) in offiziellen Verlautbarungen auch größten Respekt vor dem Bundesverfassungsgericht zum Ausdruck bringen: Das hat mit der jüngeren Rettungsgeschichte der Notenbank zu tun.

Das kritische Urteil des obersten deutschen Gerichts zum Staatsanleihen-Programm OMT empfinden nicht wenige im Frankfurter Euro-Tower als pure Anmaßung. Wo käme man denn hin, wenn nun in jedem Land nationale Gerichte anfingen, über die Geldpolitik der EZB zu urteilen, schäumten manche auf den Zentralbankfluren. So werde Europa noch zum Flickenteppich. Und das ausgerechnet in einer Zeit, in der in Finanzdingen immer mehr zusammenwächst, wenn im Herbst die Bankenunion an den Start gehen soll.

Die Staatsanleihenkäufe wurden an den Europäischen Gerichtshof (EuGH) überwiesen – nicht ohne festzustellen, dass der selektive Kauf von Krisenländer-Anleihen aus ihrer Sicht nicht mit den europäischen Verträgen vereinbar ist. Die EZB überschreite damit ihr Mandat. Und obendrein behalten sich die Verfassungsrichter de facto vor, selbst wieder tätig zu werden, falls der EuGH ihren Bedenken nicht Rechnung trägt."

Ob's etwas bewirkt ? ...

http://www.welt.de/wirtschaft/article130610703/...-ueber-Risiken.html  

Clubmitglied, 7500 Postings, 2107 Tage lars_3Deutsche Bank öffnet die Bücher

 
  
    #3070
4
28.07.14 17:40
Deutschlands Geldinstitut Nummer eins mutet den Anlegern einiges zu: Während die Aktien der US-Konkurrenz ordentlich zulegen, kommt das Deutsche-Bank-Papier nicht in Fahrt. Und von den kommenden Quartalszahlen wird kaum Gutes erwartet.

http://www.teleboerse.de/aktien/...t-die-Buecher-article13320686.html  

Clubmitglied, 7500 Postings, 2107 Tage lars_3Vorsichtiger long im Daxi

 
  
    #3071
2
28.07.14 17:47
Weitere Order long etwas unterhalb der 200 Tagelinie und darunter noch einige gestaffelt. Wie gehabt.  

Clubmitglied, 7500 Postings, 2107 Tage lars_3Kriegsverbrecher in der FAZ

 
  
    #3072
2
28.07.14 18:25

Clubmitglied, 7500 Postings, 2107 Tage lars_3Pleite durch Reformverweigerung

 
  
    #3073
2
28.07.14 19:33

Clubmitglied, 7500 Postings, 2107 Tage lars_3Deutsche Exporte nach Russland brechen ein

 
  
    #3074
3
28.07.14 19:48
Die Exporte nach Russland brechen von Monat zu Monat stärker ein. Im Mai gab es einen Rückgang von 17,5 Prozent, im April waren es bereits -16,9 Prozent. Werden die Sanktionen durch den Westen weiter verschärft, wird sich die Situation weiter verschärfen.

http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2014/07/64341/  

Clubmitglied, 7500 Postings, 2107 Tage lars_3Ukraine versinkt im Wirtschaftschaos

 
  
    #3075
2
28.07.14 20:43
In der umkämpften Region im Osten der Ukraine gehen wirtschaftlich derzeit die Lichter aus. Vor allem der Bergbau ist betroffen - die Arbeiter sind geflohen und das Dynamit ging in die Hände der Rebellen.
Im Revier um Donezk und Luhansk mit seinen veralteten Stahlhütten und maroden Kohleminen aus Sowjetzeiten läuft vielerorts nichts mehr. Arbeiter sind vor den Kämpfen geflohen, in den Bergwerken haben sich Rebellen mit Sprengstoff eingedeckt. So auch in der Grube Skotschinkij, wo sie 720 Kilogramm Dynamit, 360 Zünder und massenweise Draht mitgehen liessen. Kein Einzelfall, wie der Gewerkschafter Mykola Wolynez betont: "In den meisten Minen ruht die Arbeit, weil es keinen Sprengstoff gibt." Die stockende Kohlezufuhr macht auch den Kraftwerken zu schaffen. Stromausfälle sind die Folge.

http://www.cash.ch/news/top_news/rss/..._wirtschaftschaos-3228131-771
 

Clubmitglied, 7500 Postings, 2107 Tage lars_3Für China

 
  
    #3076
3
28.07.14 21:52
Für China schrillen die Alarmglocken lauter denn je

Als Monte Burnham, der Präsident des US-Unternehmens Foundry Manufacturing Solutions neulich zu Besuch in der nordchinesischen Hafenstadt Tianjin war, war er überrascht: Die Luft kam ihm deutlich sauberer vor als bei seinem vorigen Aufenthalt. „Dann fiel mir auf, dass die Stahlhütten gar nicht in Betrieb waren", erinnert sich Burnham. Bis vor kurzem arbeiteten die gigantischen Stahlwerke der Stadt noch auf Hochtouren und bescherten der Provinz Tianjin Wachstumsraten von bis zu 16 Prozent.

http://www.wsj.de/article/...24052702304356804580057083755271068.html  

1496 Postings, 3220 Tage Ariaari@3074, 3075

 
  
    #3077
1
28.07.14 21:53
Ob die "Gutmenschen" in den Lobbies, der Politik, wirtschaft und Presse wohl auch daran dachten/denken ? ...  

Clubmitglied, 7500 Postings, 2107 Tage lars_3Die müssen nicht denken.

 
  
    #3078
3
28.07.14 22:02
Das machen andere (-;  

Clubmitglied, 7500 Postings, 2107 Tage lars_3Die 25 reichsten Menschen aller Zeiten

 
  
    #3079
3
29.07.14 05:47

995 Postings, 2167 Tage Mehr WissenTermin in New York

 
  
    #3080
29.07.14 14:11
Ratingagentur Standard & Poor’s laedt ein zu einem Hintergrundseminar, an dem Richard Barnes, Senior Director fuer Financial Institutions Ratings aus London am 30. Juli unter der Ueberschrift „European Banks: Some Tailwind But Is The Turbulence Over?“ darlegt, wie er die Lage einschätzt. Hier die Adresse, wenn Sie teilnehmen wollen: McGraw Hill Financial, 1221 Avenue of the Americas, James McGraw Hall 50th Floor, New York, NY 10020
 

Clubmitglied, 7500 Postings, 2107 Tage lars_3EU bereitet Strafmaßnahmen vor

 
  
    #3081
3
29.07.14 18:00
Sanktionen treffen Russlands Banken

Die Europäische Union nimmt den Finanzsektor Russland ins Visier. Wahrscheinlich wird den größten Banken des Landes der Zugang zum europäischen Kapitalmarkt erschwert. Das dürfte der gesamten russischen Wirtschaft spürbar schaden.

http://www.n-tv.de/wirtschaft/...usslands-Banken-article13328031.html
 

Clubmitglied, 7500 Postings, 2107 Tage lars_3Moody's stuft Deutsche Bank herab

 
  
    #3082
3
29.07.14 20:11

Clubmitglied, 7500 Postings, 2107 Tage lars_3Machtkampf auf der höchsten Ebene in China

 
  
    #3083
2
29.07.14 21:12
Sturz von Chinas „Sicherheitszar“ Zhou Yongkang – Analysen und Hintergründe

Um 17.59 chinesischer Zeit flimmerte heute die politische Sensations-Nachricht über Sina, die größte chinesische Nachrichtenwebsite. Es wurde berichtet, dass die Disziplinar-Kontroll-Abteilung der Kommunistischen Partei (KPCh) sich entschieden habe, ein Ermittlungsverfahren gegen Zhou Yongkang zu eröffnen.

http://www.epochtimes.de/...-Analysen-und-Hintergruende-a1171080.html
 

Clubmitglied, 7500 Postings, 2107 Tage lars_3USA wollen militärische Kontrolle der Ukraine

 
  
    #3084
1
29.07.14 21:14
Nato-Experte: USA wollen militärische Kontrolle der Ukraine

In der Ukraine geht es nach Ansicht des Nato-Experten Daniele Ganser um den nächsten Schritt der Nato-Erweiterung. Deutschland müsse mitziehen, weil die Amerikaner den Oberbefehl haben und verhindern wollen, dass eine neue Achse Moskau-Berlin entsteht. Die USA spielen zu diesem Zweck die EU-Staaten gegeneinander aus - um sie weiter kontrollieren zu können.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/...in-besetztes-land/
 

Clubmitglied, 7500 Postings, 2107 Tage lars_3Argentinien zahlt erste Schuldentranche zurück

 
  
    #3085
2
29.07.14 21:16
Kurz vor Ablauf der Frist im Streit mit mehreren Hedgefonds hat Argentinien eine erste Tranche zur Begleichung seiner Schulden bei einer anderen Gläubigergruppe zurückgezahlt. Die im Pariser Club zusammengeschlossenen Staaten hätten 642 Millionen Dollar (477,93 Mio. Euro) bekommen, teilte das Wirtschaftsministerium in Buenos Aires gestern mit.

http://orf.at/stories/2239729/  

8291 Postings, 1472 Tage duftpapst2vor den Zahlen

 
  
    #3086
1
30.07.14 11:10
wird bei den Banken auf Hoffnung oder Verderben gezockt.

Coba ist nähste Woche dran. Reisst die DB den Wert bis dahin nicht auf neues Jahrestief, liegt es alleine an der Auslegung der Zahlen was mit dem Kurs abgeht !  

Clubmitglied, 7500 Postings, 2107 Tage lars_3Die Russland-Sanktionen

 
  
    #3087
1
30.07.14 18:19
Die Russland-Sanktionen werden zum Bumerang für Euro und Dollar

Die Sanktionen gegen Russland könnten zum Bumerang für Euro und US-Dollar werden. Mit der Sperrung von Finanzströmen für russische Banken verspielen Europa und Amerika das Urvertrauen in ihre eigene Währung. Ohne Gerichtsverhandlung und Urteil werden Kapitalbesitzer von ihrem Auslandsvermögen getrennt. Wer soll diesen Währungen jetzt noch trauen?

http://www.investor-verlag.de/finanzkrise-thema/...-dollar/112200931/
 

Clubmitglied, 7500 Postings, 2107 Tage lars_3DER SPIEGEL geht über LEICHEN

 
  
    #3088
2
30.07.14 19:02
DER SPIEGEL Titel: "Stoppt Putin jetzt" zeigt die Bilder Dutzender unschuldiger Toter von MH17 um die Propaganda-Botschaft aufzupeppen. Das ist nicht nur pietätlos sondern auch ein Fall für den Presserat. Für den Spiegel geht der Schuss hoffentlich nach hinten los. Shitstorm im Internet.


http://www.mmnews.de/index.php/politik/19249-spiegel-shitstorm
 

Clubmitglied, 7500 Postings, 2107 Tage lars_3Spiegel-Redakteure hetzen mehr

 
  
    #3089
1
30.07.14 19:07

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
122 | 123 | 124 | 124  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fighterkalle, Energieerzeuger, Melmacniac, cobaengel, meingott, Rene Dugal, Sanierer, thai09, waschlappen