Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 15 162
Talk 5 69
Börse 7 64
Hot-Stocks 3 29
Rohstoffe 4 16

Banken in der Euro - Zone

Seite 1 von 69
neuester Beitrag: 07.08.14 22:13
eröffnet am: 17.11.12 22:27 von: kleinviech2 Anzahl Beiträge: 1722
neuester Beitrag: 07.08.14 22:13 von: bundespost Leser gesamt: 88542
davon Heute: 7
bewertet mit 25 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 69  Weiter  

4292 Postings, 945 Tage kleinviech2Banken in der Euro - Zone

 
  
    #1
25
17.11.12 22:27
+++++++++++++++++++BANKEN IN DER EURO - ZONE++++++++++++++++++
                                            Fundamentals, Charts, News

Hallo Mitwirkende und Mitleser,

einige einleitende Worte zu diesem "schon wieder so ein Banken-" thread.

I. HINTERGRUND FÜR DIE ERÖFFNUNG

Mit diesem thread soll versucht werden, an den erfolgreichen Vorgänger "Europa - Fluch oder Segen für die Banken" anzuknüpfen, den Dino1962 vor wenigen Monaten ins Leben gerufen hat und der sich binnen kurzer Zeit zu einer hervorragenden Informationsquelle mit dem Schwerpunkt "Commerzbank spamfree" entwickelt hat. Die Entwicklung der europäischen Staatsfinanzierungs- und Bankenkrise und speziell der Gang der Dinge bei der Commerzbank AG sowie die Person des CEO der Commerzbank wecken offenbar wilde Leidenschaften - zahlreiche user haben daher die Möglichkeit der Mitarbeit in einem aktiv moderierten thread begrüßt, der stärker sachorientiert war als der berühmte "28er".

Dino1962 sieht sich leider nicht mehr in der Lage, die Moderation im bisherigen thread fortzusetzen; die Nachfrage nach einem aktiv moderierten thread dürfte aber weiter vorhanden sein. Ob mit diesem thread an den Erfolg des Vorgängers angeknüpft werden kann, hängt ganz allein von Euch und eurem Interesse an der Mitarbeit ab. Für die "Exil-Cobaner" wurde an diesem Wochenende kurzfristig anderweitig eine neue homebase eröffnet; ua. wegen der Breitenwirkung der etablierten großen Plattformen wie ariva & Co. und der Möglichkeit des passiven Mitlesens ohne Registrierung bietet sich aber dennoch ein relaunch an.

II. ZUM THEMENSCHWERPUNKT DIESES THREADS

Dieser thread wird allein schon aus "historischen Gründen" einen seiner Schwerpunkte bei der Commerzbank AG haben; er ist aber wie der Vorgänger nicht als reiner Coba-thread gedacht. Die Banken der Eurozone unterliegen dem gleichen Regelungsrahmen in einem einheitlichen Währungsraum und unterliegen zahlreichen Verflechtungen. Schon deswegen ist der europäische Blickwinkel unverzichtbar und es wäre nützlich, wenn auch andere Banken - insbes. die Nr. 1 in Deutschland - in die Überlegungen mit einbezogen werden; das gilt insbes. für Punkte wie Vergleiche der Risiken in den Portfolios, Kapitalausstattung, Ertragsentwicklung u.dgl. Auch ein Blick auf die "Elefanten" in Spanien, Italien oder Frankreich wäre sicher horizonterweiternd.

Dieser thread ist weder ein spezifischer Long- noch ein spezifischer Short-thread. Der Untertitel gibt einige der wesentlichen Schwerpunkte wieder. Fundamentalanalyse, Charttechnik auf allen Zeitebenen einschl. intraday fürs daytrading, bankenspezifische Neuigkeiten, Diskussionen über Anlagestrategien, Darstellung der Arbeit mit Scheinen aller Art usw. Eine möglichst große Meinungsvielfalt und viele Blickwinkel nutzen allen, sofern die Sachlichkeit und die Argumentation im Vordergrund steht.

III. DIE SPIELREGELN

Es gelten neben den von ariva & Co. gesetzten Rahmenbedingungen, insbes. zum Urheberrecht, zum korrekten Zitieren, zum allgemeinen Umgangston, zu Werbung usw. folgende guidelines, die sich allesamt ohnehin von selbst verstehen sollten (die aber auch der werte Eröffner dieses threads nicht immer eingehalten hat, shame on me):

1) Unflätigkeiten aller Art, Beschimpfungen und Herabwürdigung von Usern oder Nutzern anderer threads sowie unsachliche Angriffe unter der Gürtellinie sind auch bei Provokationen nicht angemessen. Bleibt bitte bei der Sache. Persönliche Differenzen oder Irritationen bitte ich in erster Linie per BM zu klären und nicht in der Thread - Öffentlichkeit.
2) Pauschale Verunglimpfungen von Personen, Personengruppen, Völkern und Staaten gehören nicht hierher. Strukturelle Mißstände in Staaten, Fehlverhalten in Gruppen mit der gleichen Sozialisierung (sei es nun Banker, Politiker usw.) und Fehlleistungen von Einzelpersonen oder Kollegialorganen sollten kühl als solche wahrgenommen und analysiert werden. Das gilt insbes. für die Person des CEO der Commerzbank.
3) Sich aufschaukelnde ellenlange Grundsatzdiskussionen über Ausländerfreundlichkeit, - feindlichkeit oder die Frage, ob eine Meinung als rassistisches oder nazistisches Gedankengut einzustufen ist oder nicht, sind nicht Gegenstand dieses threads. Dafür gilt guideline Nr. 2.
4) Kurzpostings zu Sachthemen ohne Informationsgehalt gehören nicht hierher - der brühmt - berüchtigte Spam. Eigene Meinungen und Schlußfolgerungen sollten idealerweise mit einer nachvollziehbaren Begründung versehen werden, um die Diskussionskultur zu fördern. Eine Prise Finanzentertainment und ein gewisses Maß an Talk gehören dazu.
5) An die Meinungsführer und Leitartikler folgende Bitte: Denkt an den Wissensstand und die Börsenerfahrung eines durchschnittlichen Kleinanlegers (oder gar eines Neulings), wenn ihr ein posting auseinandernehmt, das aus eurer Sicht fachlich neben der Spur ist. An User mit wenig Börsenerfahrung eine Bitte: Man kann sich vieles an Grundlagenwissen auf die schnelle ergoogeln.
6) Bitte keine "Kassandra-Postings". Damit sind die postings der Propheten gemeint, die es schon immer gewußt haben und ob der Renitenz und der mangelnden Erkenntnisfähigkeit der anderen User schier verzweifeln. Verweise auf frühere postings mit konkreten Ansagen zu Fakten - seien diese nun eingetreten oder nicht - sind damit nicht gemeint.
7) Bleibt bitte bei der Sache. Der Themenrahmen des threads ist weit genug gesteckt. Off Topic darüber hinaus bitte nur in homöopathischer Dosis, so interessant das Thema auch sein mag, so brilliant die eigene Erkenntnis auch sein mag.
8) Bei einem Neustart wäre es wünschenswert, dass die Kriegsbeile aus den früheren Gefechten begraben werden und begraben bleiben. Bitte führt die alten Gefechte nicht fort.

IV. WIE WIRD MODERIERT ?

Am besten gar nicht, weil alles sowieso in geordneten Bahnen läuft, das hofft auch der Eröffner dieses threads, dem das Wunschdenken nicht fremd ist. Wie die meisten von uns bin ich fulltime berufstätig und will meine Zeit natürlich auch der Arbeit mit Aktien widmen, schon deswegen kann ich nicht flächendeckend präsent sein. Wenns drunter und drübergeht, bitte BM an mich.

Jeder aktiv Mitwirkende soll auch auf die Einhaltung der thread - Regeln halten. Ein sachlicher Ordnungsruf genügt völlig.

Zum Thema Sperren:
Ich habe mich trotz eines unguten Gefühls dafür entschieden, einige wenige User von vorneherein zu sperren. Nach einem knappen Jahr eigener Mitarbeit muss ich davon ausgehen, dass der Großteil der bisherigen postings dieser User gegen eine der guidelines dieses threads verstößt. Nehmt es nicht persönlich, es geht nur um Qualitätssicherung aus der beschränkten Sicht des Eröffners.

Sonstige Sperren sollen die Ausnahme bleiben, sind nicht als persönlicher Angriff zu sehen und sind in der Regel nur als zeitlich befristet gedacht. Es wird in aller Regel vorab mindestens einen Ordnungsruf geben, der stets mit den Worten "Bitte thread - Regeln beachten" beginnt.

Und nun bin ich gespannt, ob uns allen die hoffentlich möglichst bruchlose Fortsetzung der guten Arbeit aus dem Vorgänger - Thread gelingt.

Eurer allerunterthänigster
Threaderöffner

<<< Posting gekürzt anzeigen  

8608 Postings, 1101 Tage tirahundSchönes Ding Kleinviech

 
  
    #2
7
17.11.12 22:39
Danke dafür. Die Regeln lasse ich aber noch morgen vom Anwalt prüfen....:-)

Also viel Erfolg und weiter geht's...  

4292 Postings, 945 Tage kleinviech2tirahund

 
  
    #4
4
17.11.12 22:48
thx. mir graut vor der arbeit und der verantwortung, aber einen versuch ist es wert  

8608 Postings, 1101 Tage tirahundDu machst das schon...

 
  
    #5
4
17.11.12 22:51
Wird schon klappen und eine Portion Gelassenheit hilft bestimmt auch...wie bei der Coba....also viel Spass...  

2923 Postings, 1042 Tage Honky-Tonkkleinviech2...gut gemacht.....

 
  
    #6
4
17.11.12 22:58
na dann, auf "Gutes Gelingen" ;-)))

ich bestell´ schon mal, okay?  

3784 Postings, 1389 Tage MudaJViel Glück !!

 
  
    #7
4
17.11.12 23:37

Und ein salomonisches Händchen.

Falls Du es doch mal brauchst . . .

 
Angehängte Grafik:
220.jpg
220.jpg

1322 Postings, 2009 Tage RandfigurGuten Start und toi, toi

 
  
    #8
2
18.11.12 00:07
leider wird's durch die Namensgebung, dann doch kein Ersatz zum "28er" bzw. zum "Vorgänger".

aber schau mr mal.

Danke dass du Verantwortung übernimmst!

Grüße
Randfigur  

794 Postings, 786 Tage Willi-T-BoneHallo all ..

 
  
    #9
8
18.11.12 00:08
 
Angehängte Grafik:
hello.gif
hello.gif

1322 Postings, 2009 Tage RandfigurAls Eröffnungsgeschenk ein aktueller Chart Nov2012

 
  
    #10
7
18.11.12 00:38
Ein hoffnungsvoller Start, oder?  
Angehängte Grafik:
chart-18.png (verkleinert auf 64%) vergrößern
chart-18.png

1566 Postings, 1903 Tage fernseher"wenige User von vorneherein zu sperren"

 
  
    #11
4
18.11.12 00:51
halte ich nicht für sinnvoll.

Jeder soll eine zweite Chance bekommen!

Auch die von Dir vorab gesperrten user könnten in dem neuen Thread gemäss der Regeln konstruktiv teilnehmen. Falls das nicht der Fall ist und wieder gespammt wird können die User nach dem Spamming gesperrt werden, aber nicht vorher.  

1322 Postings, 2009 Tage Randfigur@fernseher wenn du so etwas äußersts, dann

 
  
    #12
4
18.11.12 00:56
stellt sich die Frage, warum gibt es diesen Thread überhaupt?

Deinem Gedanken kann ich folgen, aber im Bezug auf diesen neuen "alten" Thread mMn sinnfrei,  

687 Postings, 897 Tage Laientrader2Guten Morgen...

 
  
    #13
5
18.11.12 08:43
Seh schön geschrieben, Kleinviech...

Ich freue mich auf ein gutes Gelingen dieses Threads hier.  

4292 Postings, 945 Tage kleinviech2Maddins Expansionspläne

 
  
    #14
8
18.11.12 08:49
Die Commerzbank ist in der Wahrnehmung bei vielen anscheinend auf eine regionale deutsch-polnische Mittelstandsbank mit angeschlossener Sparkasse de luxe für Privatkunden geschrumpft - der Kernmarkt der Commerzbank schließt aber eigentlich auch Frankreich mit ein. Einige Links zu Artikeln über Maddins Aufmarschpläne speziell in Sachen Schweiz:

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken/...endler/7400440.html
Das derzeit aktuellste zu Maddins Lieblingen, den Mittelständlern
Brandneu ist der Plan nicht, siehe den Artikel vom Januar des Jahres:
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken/...-alpen/6117596.html
Im Jahr 2009 hat maddin noch die Alphörner zum Rückzug geblasen, siehe:
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/...eiz-1830499.html
mit einigen Zahlen zum Engagement Coba / DB in der Schweiz. Man gewinnt nicht nur bei der Coba den Eindruck eines Zickzackkurses, auch wenn 2009 der Schwerpunkt wohl eher auf dem Rückzug aus bestimmten Teilbereichen bei Privatkunden und Investmentbanking lag. Es bleibt mal abzuwarten, ob die knorrigen Schweizer im Hinblick auf die aktuelle deutsch- schweizerische Gefechtslage in Sachen Steuern auf Maddin gewartet haben.

Daneben gibt es noch die Ansagen für die Expansion in Holland, Belgien, Tschechien. Da ist der Neuigkeitswert der Quellen, die sich auf die schnelle ergoogeln lassen, überschaubar, siehe z.B. für Tschechien:
http://www.haufe.de/unternehmensfuehrung/...-weiter-aus_62_93846.html
vom April des Jahres, paßt ins Bild der Osteuropa - Erweiterung. In Sachen Währungsrisiken im Verhältnis zu osteuropäischen Staaten außerhalb der Euro-Zone hatte er heuer den Forum-Fall in der Ukraine.

Insgesamt also ein Bild, dass zum Kernbank-Plan Deutschland - Polen - Frankreich paßt.
Erweiterung in angrenzende Länder mit der Zielrichtung einer Mittel- und Osteuropa - Bank ohne die Südschiene POR, ESP, ITA, GRI. Die Nachrichtenlage aus den allgemeinen Quellen ist aber dünn, wenn es um harte facts und Zahlen geht. Maddin geht aber auch dahin und auch sonst da hin (China), wo ihn seine Mittelständler brauchen. Ob es eine gute Idee ist, die norditalienischen Mittelständler auszuklammern, weiß ich nicht. Mal sehen, was er liefert.  

4292 Postings, 945 Tage kleinviech2@all

 
  
    #15
3
18.11.12 08:59
Guten Morgen und danke für das freundliche Interesse an diesem thread, der wie erwähnt ungeachtet des Titels an das Dino-Forum anknüpfen will. In Sachen Vorab - Sperre habe ich es mir nicht leicht gemacht, ich würde es aber gerne bis auf weiteres beim Stand der Dinge hierzu belassen.  

1304 Postings, 2045 Tage Stralliguten morgen kleinviech

 
  
    #16
4
18.11.12 09:16

 viel grück, wird schon klappen.

gruß stralli

 

4292 Postings, 945 Tage kleinviech2Hauspreise und Hauspreisblasen

 
  
    #17
8
18.11.12 10:47
EZB zum weiter fallenden Preisniveau für Häuser im Euro - Raum:
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...hrungsunion-11961774-l1.html
das wird also in 2013 noch richtig heiß

Das Problem bei Überblicksstatistiken ist die mangelnde Differenzierung nach Regionen und Lagen. In ESP sind die Bestlagen in den wichtigen Städten und die guten Lagen auf den Inseln nicht das Hauptproblem, das Hauptproblem sind die Objekte in den Binnenlagen der Provinzen, Schwerpunkt Eigennutzer.

In Deutschland die gegenläufige Entwicklung:
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/immobilien/...gen-11902922.html
Dazu ein weiterer Artikel in der Papierausgabe der FAZ vom 15.11. S.11. Bundesbank warnt vor einer Hauspreisblase in Deutschland. Alle Zutaten (angeheizter Markt durch niedrige Zinsen, Flucht in Sachwerte usw) seien vorhanden, noch sei es aber nicht soweit.

Eine Immobilienblase hatten wir in D zuletzt 1992 - 1996, der ging ab ca. 1997 die Luft langsam aus. Geschätzte 20% bis 40% Wertverlust bei Standard - Eigentumswohnungen, v.a. in der Provinz und in Kleinstädten. Ferienwohnungen in Randgebieten tlw. Totalverlust. Eine Ferienwohnung in Bayrisch Eisenstein für 5.000,-- Euronen und weniger, die mal 50.000,-- bis 75.000,-- DEM und mehr gekostet  hat ? Aber klar doch.  

1648 Postings, 3305 Tage AriaariGuten Morgen @all

 
  
    #18
10
18.11.12 10:51
Habe heute -ausnahmsweise- den Kirchgang ausfallen lassen,... thread geht vor ... ;-)  

785 Postings, 894 Tage reginchen2... und diese Hauskredite wurden

 
  
    #19
13
18.11.12 11:43
durch Lebensversicherungen besichert.

http://www.wdr.de/tv/monitor/sendungen/2012/1115/alter.php5

Aber klar doch.  

578 Postings, 725 Tage Xpreßauf gutes gelingen, kleinviech,

 
  
    #20
6
18.11.12 12:04
und ein dickes fell!

bin auch dabei  

4292 Postings, 945 Tage kleinviech2reginchen2 # 19

 
  
    #21
7
18.11.12 12:15
Autsch. Da haben viele nicht nachgerechnet.

Eigengenutzte Immobilie und deswegen keine steuerliche Abzugsmöglichkeit bei den Schuldzinsen. Darlehen ohne Tilgung mit Vollverzinsung der Ausgangssumme auf eine Laufzeit von z.B. 10 Jahren (ein Bombengeschäft für die Bank), Aufbau der Lebensversicherung als Tilgungsträger im Hintergrund mit Auszahlung nach 15 bis 18 Jahren. Bei der Ablaufleistung aus der Lebensversicherung natürlich zu optimistische Annahmen. Zinssprung beim Anschlußdarlehen nach Auslaufen der Zinsbindung nach zehn Jahren. Tilgungslücke bei Endfälligkeit, weil die Auszahlung aus der Lebensversicherung nicht ausreicht. So ein Wahnsinn wandert bei mir gelegentlich über den Schreibtisch. Ua. aus dem Hause eines Ferienfreundes des Ex-Buprä Wulff; so hätte Wulff sein Haus nie finanziert ;))

Bei vermieteten Immobilien mag das wegen der Abzugsfähigkeit der Schuldzinsen steuerlich ansatzweise eine Variante sein, die man mal rechnen kann, aber sonst ? Die Standard-Zehnjahreszinsbindung der Immobilienkredite aus der seit einigen Jahren bestehenden Zins-Spottbillig-Phase bei uns fangen so ab 2018/2019 an auszulaufen, da bin ich dann mal gespannt. Die Risikovorsorge bei den deutschen Privatkunden und v.a. den deutschen Mittelständlern ist bei der Coba ua. im Hinblick auf die immer noch laufende Konjunktur heruntergefahren; da sollte sich maddin mit seinem ships mal beeilen, damit er wieder volumen für seine deutschen schäfchen hat ...  

578 Postings, 725 Tage Xpreßmuss blessing in absehbarer zeit gehen?

 
  
    #22
8
18.11.12 12:28
hier ein entspr. artikel von heute dazu:

http://www.welt.de/print/wams/wirtschaft/...241569/Der-Gefangene.html

demnach hat der bund ca. 6 ? für seine aktien gezahlt und die will er auch wiedersehen.
sollte der bund blessings rücktritt fordern, wird der markt allein darauf positiv reagieren.  

4292 Postings, 945 Tage kleinviech2Freut euch nicht zu früh ;-)

 
  
    #23
9
18.11.12 13:22
bringt es mutti was, wenn sie maddin im wahljahr 2013 im rahmen der HV im mai als bauernopfer abschießen läßt ? dann müßte sie den aufsichtsrats - müller auch gleich mit entsorgen. bin mal gespannt, ob maddin mit mutti in 2013 was wegen der ganzen oder teilweisen rückzahlung der stillen einlage des Bundes (SoFFin, ca. 1,6 mrd) auskocht; bekanntlich soll die lt. EU-Vorgabe sowieso bis ende 2014 voll zurückgezahlt werden.

übrigens: die 6,-- Euro pro share für den Bund (SoFFin) stimmen so nicht, obwohl sich die zahl in der presse recht hartnäckig hält. Das war eigentlich der Preis beim Ersteinstieg. Der Durchschnitts - EK der Aktien des Bundes liegt nach diversen Kapitalerhöhungen mit Wandlung eines Teil der stillen Einlage des Bundes in Aktien usw. bei ca. 3,65 Euro pro share (ich habs mal im dino-forum auf etwas weniger geschätzt, rpm1974 hats genauer berechnet). Das ist knapp das dreifache des aktuellen Kurses (hüstel, unsere steuerdollars ...).  

2923 Postings, 1042 Tage Honky-TonkFrauenquote dringend nötig

 
  
    #24
6
18.11.12 13:54
Wir brauchen die Frauenquote für die Chefetagen von börsennotierten Unternehmen.

Denn hier bewegt sich seit zehn Jahren auf freiwilliger Basis praktisch gar nichts. Und alle, die bei diesem Thema immer wieder klagen, dass es eben nicht so viele gute Frauen gibt, mögen sich doch mal bitte anschauen,

was viele Männer in Chefetagen so angerichtet haben.

http://www.wdr2.de/aktuell/klartext/frauenquote140.html

@Xpreß
"sollte der bund blessings rücktritt fordern,
wird der markt allein darauf positiv reagieren."

Ja, das denke ich auch.....

@kleinviech2
"Bauernopfer" haben schon so manches Spiel entschieden...  

4292 Postings, 945 Tage kleinviech2Der Schrempp - Effekt, schön wars

 
  
    #25
4
18.11.12 14:19
das war 2005. Schrempp CEO bei Daimler - Chrysler will einfach nicht von seiner Welt-AG-Strategie lassen, die nicht aufging. er geht (oder wird gegangen) und der Kurs von Daimler geht durch die Decke. 8,7 % Plus an einem Tag unmittelbar nach der Bekanntgabe. Der neue CEO beerdigt die Welt-AG-Pläne, Chrysler wird ausgegliedert usw. Aufräumarbeiten dauerten Jahre.
http://www.handelsblatt.com/finanzen/...t-befluegelt-dax/2532160.html

Na schön, Maddin ist weg, alle haben Blut gesehen, und was dann ? Welche Spielräume hat der neue CEO, was kann er anders & besser machen ? Bei Daimler gings um eine 180° Kehrtwende bei den Welt-AG-Plänen und insbes. um den Problembären Chrysler, bei BMW ging es vergleichbar um die Beendigung des Rover-Abenteuers in England und stattdessen ua. um den Eigenbau des BMW 1er in der Kategorie Golf (da hat die Quandt-Truppe rechtzeitig die Reißleine gezogen, trotzdem hat das ganze BMW Mrd. gekostet und der fähigste Kopf im damaligen Vorstand W. Reitzle ging auch von Bord). Daimler und BMW hatten aber eine strategische Alternative, die bei beiden erfolgreich umgesetzt wurde. Wenn sich der Freudentaumel über das Maddin-Schlachtfest mal gelegt hat: wie sieht die strategische Alternative bei der Coba aus, die der neue CEO fahren kann und was macht der Kurs, wenn klar wird, dass auch der neue Meister nur da weitermachen kann, wo maddin aufgehört hat ?  

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 69  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben