Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 83 795
Talk 49 659
Börse 25 88
Hot-Stocks 9 48
Rohstoffe 11 30

Banco Esp. Santo Portugal

Seite 1 von 126
neuester Beitrag: 01.10.14 07:43
eröffnet am: 09.02.11 18:09 von: mamex7 Anzahl Beiträge: 3132
neuester Beitrag: 01.10.14 07:43 von: jose2203 Leser gesamt: 228507
davon Heute: 180
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
124 | 125 | 126 | 126  Weiter  

2678 Postings, 1917 Tage mamex7Banco Esp. Santo Portugal

 
  
    #1
11
09.02.11 18:09
http://www.bes.pt/
http://translate.google.ch/...%26biw%3D1280%26bih%3D610%26prmd%3Divns
http://www.onvista.de/aktien/....html?ID_OSI=88185&PERIOD=5#chart

KGV 8

Dividendenrendite 4,5 %

Banco Espírito Santo, mit offiziellem Namen Banco Espírito Santo e Comercial de Lisboa, bekannt unter dem Akronym BES, ist eine Privatbank mit Sitz in Lissabon, Portugal. Sie wurde im Jahre 1920 gegründet und ist im PSI 20 an der Börse Lissabon gelistet.[2]

"Espírito Santo" heißt auf deutsch Heiliger Geist. In diesem Fall bezieht es sich auf den Nachnamen der Firmengründerfamilie.

Am 3. Januar 2011 ist die BES von der Zeitschrift Global Finance zum fünften Mal in Folge zur besten Bank in Portugal ausgezeichnet worden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Banco_Esp%C3%ADrito_Santo

Ein gutes Investment !

Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 05.08.14 16:29
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Falsches Forum - da sie ja mittlerweile Zockerniveau erreicht hat

-----------
Die Gedanken hier geben nur meine Meinung wider.
Sprecht mit eurem Finanzberater darüber...
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
124 | 125 | 126 | 126  Weiter  
3106 Postings ausgeblendet.

85 Postings, 54 Tage jose2203BES

 
  
    #3108
25.09.14 17:21
weiß jemand was für Titel im o.g. Beitrag gemeint sind?  

191 Postings, 57 Tage Dr.SantoDie BES ADR werden immerhin zu 3 US-cent

 
  
    #3109
25.09.14 18:58
gehandelt! Umsatz knapp 1 Mio  

120 Postings, 57 Tage ratespieler@jose2203

 
  
    #3110
2
25.09.14 19:47
so wie ich den Artikel verstehe, sollen die betrügerischen Anleihen an Unternehmen der ES-Gruppe jetzt von dem Novo Banco bedient werden.

Nur die, die von der schweizerischen Bank Privee Espirito Santo ausgegeben wurden, sollen bei der BES bleiben, was ein Unding wäre.
Das aber wohl auch nur, weil sie einfach mal wieder vergessen wurden.



Insgesamt aber ne positive Entwicklung sowohl für Aktionäre als auch Anleihegläuber.
 

120 Postings, 57 Tage ratespielerÖlscheich oder Chinese?

 
  
    #3111
25.09.14 20:02

http://m.jornaldenegocios.pt/news.aspx?ID=337532


Interessenten an Novo Banco bisher nur im Nahen Osten und in China.
 

120 Postings, 57 Tage ratespielerUmsätze und Kurs ziehen weiter an bei ADRs

 
  
    #3112
25.09.14 20:07
Jetzt 1,6 Millionen gehandelt, Kurs 3,8 US Cent  

84 Postings, 61 Tage naundich spendir mal ne runde mitleid

 
  
    #3113
1
25.09.14 20:17
für den uljanow und sein erbärmliches leben... bitteschön ulilein... magste noch ne bisschen Aufmerksamkeit?... hier haste... aber nun gib ruhe... nimm deinen nichtbesitz und geh ins bett, iss schon zu spät für dich :)  

2678 Postings, 1917 Tage mamex7BES verhandelt über Verkauf von Investmentbank

 
  
    #3114
3
25.09.14 21:46
Die inzwischen gerettete portugiesische Finanzgruppe Banco Espirito Santo befindet sich in frühen Gesprächen über den möglichen Verkauf ihrer Investmentbank. Es gebe Interessensbekundungen von einigen möglichen Käufern, sagten zwei Vertreter des portugiesischen Geldhauses, das im Sommer fast kollabiert war.
Die Espírito Santo Investment Bank beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter - vor allem in Lissabon und London. Einer der Vertreter des Instituts sagte, unter den Interessenten seien auch solche aus dem Nahen Osten und aus China.

Der Regulierer Portugals hatte die Finanzgruppe im August gerettet und sie dabei in einen überlebensfähigen Teil und in eine Bad Bank aufgespalten. Die Zentralbank des Landes strebt einen schnellen Verkaufsprozess an.

Die Investmentbank gehört zum überlebensfähigen Teil der Gruppe. Im Zuge der Krise des Unternehmens hatten sich zwar viele Kunden zurückgezogen, inzwischen sind aber einige davon wieder zurückgekehrt. Andere wollen abwarten, bis klar ist, unter welchem Dach die Investmentbank künftig arbeiten wird, sagte einer der Vertreter von Espirito Santo.

Quelle. WSJ
-----------
Carpe diem

85 Postings, 54 Tage jose2203bes

 
  
    #3117
27.09.14 11:20
leider kann man hier keine Beiträge löschen.Der o.g. Link ist nicht aktuell.  

84 Postings, 61 Tage naundplan b

 
  
    #3119
27.09.14 12:50
habs doch gesagt... wenn der Verkaufspreis nicht passt...  

992 Postings, 4435 Tage Steffen68ffmPlan b

 
  
    #3120
27.09.14 16:11
Was liest du da vom Plan B ?  

120 Postings, 57 Tage ratespielerder Präsident des FC Porto

 
  
    #3121
2
27.09.14 23:17
ist einer von uns und fühlt sich als Aktionär durch die Aussagen der Politik, alles sei sicher, betrogen.
http://www.abola.pt/nnh/ver.aspx?id=503146  

120 Postings, 57 Tage ratespieleretwas ausführlicherer Artikel

 
  
    #3122
2
28.09.14 11:20
http://m.jornaldenegocios.pt/news.aspx?ID=337744


Der FC Porto Präsident hatte nie Aktien aber von den Politikern hat er sich die BES Aktien aufschwatzen lassen kurz bevor sie nichts mehr Wert waren.

Und das nicht zu knapp.  

221 Postings, 2436 Tage zelltimhttp://www.nzz.ch/wirtschaft/duell-der-bieter-fuer

 
  
    #3123
29.09.14 11:21

120 Postings, 57 Tage ratespielerspanische Banken Interesse an Novo Banco?

 
  
    #3125
29.09.14 14:12

120 Postings, 57 Tage ratespielerRioforte verkauft Reisesparte

 
  
    #3126
29.09.14 14:21
Das Verscherbeln der Einzelteile geht weiter:
http://m.jornaldenegocios.pt/news.aspx?ID=337827  

120 Postings, 57 Tage ratespielerCarlos Costa in Madrid

 
  
    #3128
30.09.14 10:50
Der Chef der portugiesischen Notenbank hat sich in Madrid mit Vertretern spanischer Banken getroffen.

Dabei soll es um den Verkauf des Novo Banco oder von Teilen davon gegangen sein.
http://m.jornaldenegocios.pt/news.aspx?ID=337940  

120 Postings, 57 Tage ratespielerdie Auflösung wäre nicht nötig gewesen

 
  
    #3129
3
30.09.14 13:10

84 Postings, 61 Tage naundda lag ich ja dann richtig

 
  
    #3130
30.09.14 16:22
mit meiner Einschätzung vor einigen tagen.... ich hoffe das der rest sich  dann auch erfüllt...  

2245 Postings, 2484 Tage msvdWant to buy a bank cheap ?

 
  
    #3131
01.10.14 01:34
Reuters) - Portugal has begun sounding out Spanish banks on their interest in buying Novo Banco, the successor to the state-rescued Banco Espirito Santo (BES), several sources familiar with the talks said on Tuesday.

Spain's mid-sized Sabadell (SABE.MC) and Popular (POP.MC), which already have offices and interests in neighbouring Portugal, were among those approached by the Bank of Portugal, the sources said.

"For now there is no formal sales process, nor is it clear exactly how much of Novo Banco is up for sale, though it's estimated to be about 70 billion euros ($88 billion) worth of assets," one of the sources said, on condition of anonymity.

Popular would be open to analyzing a potential acquisition of Novo Banco, depending on the conditions, another source close to the discussions said. But talks around a disposal were still very preliminary, the person added.

Spanish banks are unlikely to be embarking on any purchases before the results of Europe-wide health checks are unveiled at the end of October, while the sources added that a formal sales process around Novo Banco may only start at year-end.

The Bank of Portugal was not immediately available for comment, while Popular and Sabadell declined to comment on the talks, first reported by Spanish newspapers Cinco Dias and Expansion on Tuesday.

Portugal's government has made it clear it wants a speedy sale of Novo Banco, saying two weeks ago a disposal was needed to avoid further risks. The franchise was dealt an early blow when three managers tasked with its turnaround resigned earlier this month.

Portugal also wants to try and recover 4.9 billion euros of aid, mostly public funds, poured into the lender in August.

BES, until recently the country's largest listed lender, was rescued after the collapse of the business empire of its founding Espirito Santo family. The bulk of its risky assets were left in the original bank when Novo Banco was spun out.

Spain's biggest lender Santander (SAN.MC), which operates through Santander Totta in Portugal, and no2 bank BBVA (BBVA.MC) have also been seen as potential suitors for Novo Banco, while Portuguese media have mentioned BPI (BBPI.LS) as a possible contender.

BBVA had been trying to sell out of Portugal, however, sources told Reuters earlier this year. BBVA and Santander declined to comment.

Popular has around 190 bank offices in Portugal, while Sabadell has a 5.5 percent stake in the country's BCP bank (BCP.LS). Spain's Caixabank (CABK.MC), meanwhile, has a 44.1 percent holding in BPI.

(Additional reporting by Axel Bugge in Lisbon, Writing by Sarah White)

courtesy of Reuters


http://www.topstocks.com.au/...ction=show_thread&threadid=1151664  

85 Postings, 54 Tage jose2203BES

 
  
    #3132
01.10.14 07:43

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
124 | 125 | 126 | 126  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben