Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 251 4202
Börse 105 1742
Talk 100 1640
Hot-Stocks 46 820
DAX 20 367

Banco Esp. Santo Portugal

Seite 1 von 134
neuester Beitrag: 20.10.14 22:28
eröffnet am: 09.02.11 18:09 von: mamex7 Anzahl Beiträge: 3330
neuester Beitrag: 20.10.14 22:28 von: ratespieler Leser gesamt: 249785
davon Heute: 931
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
132 | 133 | 134 | 134  Weiter  

2692 Postings, 1936 Tage mamex7Banco Esp. Santo Portugal

 
  
    #1
11
09.02.11 18:09
http://www.bes.pt/
http://translate.google.ch/...%26biw%3D1280%26bih%3D610%26prmd%3Divns
http://www.onvista.de/aktien/....html?ID_OSI=88185&PERIOD=5#chart

KGV 8

Dividendenrendite 4,5 %

Banco Espírito Santo, mit offiziellem Namen Banco Espírito Santo e Comercial de Lisboa, bekannt unter dem Akronym BES, ist eine Privatbank mit Sitz in Lissabon, Portugal. Sie wurde im Jahre 1920 gegründet und ist im PSI 20 an der Börse Lissabon gelistet.[2]

"Espírito Santo" heißt auf deutsch Heiliger Geist. In diesem Fall bezieht es sich auf den Nachnamen der Firmengründerfamilie.

Am 3. Januar 2011 ist die BES von der Zeitschrift Global Finance zum fünften Mal in Folge zur besten Bank in Portugal ausgezeichnet worden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Banco_Esp%C3%ADrito_Santo

Ein gutes Investment !

Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 05.08.14 16:29
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Falsches Forum - da sie ja mittlerweile Zockerniveau erreicht hat

-----------
Die Gedanken hier geben nur meine Meinung wider.
Sprecht mit eurem Finanzberater darüber...
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
132 | 133 | 134 | 134  Weiter  
3304 Postings ausgeblendet.

136 Postings, 73 Tage jose2203@matrix24

 
  
    #3306
16.10.14 15:25
Ich denke schon. Ich weiß nur nicht ob man da eventuell eine Mitgliedschaft machen muss , aber das wäre wahrscheinlich ein symbolischer Beitrag.  

150 Postings, 76 Tage ratespielernur für Mitglieder?

 
  
    #3307
16.10.14 16:31
nach folgendem Artikel muss man wohl Mitglied in irgendeinem Kleinaktionärsverein sein.
http://www.associacaodeinvestidores.com/index.php/...-contra-o-estado  

101 Postings, 2115 Tage LuckiWall Street Journal

 
  
    #3308
16.10.14 16:55

3 Postings, 1415 Tage Re_ist_geschlagenDANKE....

 
  
    #3309
4
17.10.14 01:42
für die vielen wertvollen Hinweise -gemeint sind natürlich nur die zielführenden und nicht die anderen hämischen und m.E. dämlichen Kommentare zur Situation um BES. Das musste einmal gesagt werden.

Ich hoffe, dass dieser thread nicht endet und langfristig am Ende doch  noch etwas für uns Aktionäre rausspringt.

Mitglieder des DSW dürften ebenfalls in den "Genuss" der juristischen  Aktivitäten von ATM kommen, da dieser Interessenverband Mitglied in der Better Finance Gruppe ist. Leider hält sich die DSW auf meine Anfrage bezüglich seiner Aktivitäten in Sachen BES sehr bedeckt und verweist auf den portugiesische Partner ATM.
Aber vielleicht ist das ja auch eine sinnvolle Arbeitsteilung aufgrund der anderen Sprach- und Rechtssysteme. Ich jedenfalls habe leider das Problem, dass ich viele Artikel über BES nicht verstehe, da ich nicht portugiesisch kann und Google-Übersetzer gar nicht hilfreich ist.
Auch die Veröffentlichungen von ATM sind nur in der Landessprache. Auf eine Anfrage dort z.B. wegen des genauen Textes der Petition habe ich bisher ebenfalls leider keine Antwort erhalten.....

Äusserst positiv wäre jedoch, wenn (Sammel-)Klagen gegen den Staat aufgrund einer Amtshaftung hinsichtlich der Aussagen des Notenbankpräsidenten und des (Minister-)Präsidenten hier nun ohne Prozesskostenrisiken geführt werden könnten. Die Antworten der einschlägig aktiven -auch hier geposteten- Rechtsanwaltskanzleien waren sehr kostenintensiv und viel zu teuer.

Die ganze Situation in und um die Notenbank, insbesondere die Rolle des Vizepräsidenten und dessen angeblicher Nichtinformiertheit durch die Wirtschaftsprüfer über die jüngsten Milliarden-Probleme stinkt zum Himmel, ebenso der plötzliche  Rücktritt des durch die Notenbank neu installierten Vorstandes....

Schade, dass es neben der spanischen und portugiesischen "Aktionsgruppen" keine deutsche gibt.
Anscheinend waren hier viele so klug, nicht zu investieren. Ja, investieren und nicht zocken!

Hoffen wir auf ein Wunder bzw. an rechtsstaatliche Gerechtigkeit in Portugal sowie den Schutz von Kleinaktionären.

Força accionistas bes!



 

241 Postings, 76 Tage Dr.SantoEs würde sich sicher was bewegen ,

 
  
    #3310
17.10.14 11:05
wenn die Deutsche Politik ein wenig am bisherigen Prozedere herumunken würde. Ansonsten sehe
ich kaum eine Chance für einen Kapitalrückfluss.  

2265 Postings, 2503 Tage msvddas Unheil lauert in der Tiefe

 
  
    #3311
17.10.14 18:00

2692 Postings, 1936 Tage mamex7Kein Gläubigerschutz für Espírito Santo

 
  
    #3313
18.10.14 10:38

Weitere Holdings des portugiesischen Imperiums werden abgewickelt

LISSABON?Das Imperium der fast 150 Jahre alten portugiesischen Familiendynastie Espírito Santo ist am Ende. Das luxemburgische Handelsgericht verwehrte am Freitag zwei weiteren großen Holdings des Firmengeflechts Gläubigerschutz. Betroffen von der Justizentscheidung sind die Dachholding der Gruppe, Espírito Santo International, und die Investmentgesellschaft Rioforte. Sie werden nun abgewickelt.

In den vergangenen Wochen hatte das Gericht bereits Antrag auf Gläubigerschutz der beiden Holdings Espírito Santo Financial Group (ESFG) und Espírito Santo Financiere (ESFIL) abgelehnt. Zudem wurden zwei Beteiligungsgesellschaften der angeschlagenen portugiesischen Banco Espírito Santo (BES) für bankrott erklärt.

Das Familien-Imperium war nach Unregelmäßigkeiten im Sommer ins Schlingern geraten und hatte die BES an den Rand der Zahlungsunfähigkeit gerückt. Anfang August musste die Bank vom Staat gerettet werden. Das Institut wurde in zwei Teile zerschlagen: Faule Kredite wurden in eine sogenannte Bad Bank ausgelagert, deren Eigentümer die bisherigen Aktionäre der BES sind. Aus dem gesunden Teil wurde mit einer Kapitalspritze von fast fünf Milliarden Euro ein neues Unternehmen namens Novo Banco.


Quelle

WWW.WSJ.COM
-----------
Carpe diem

2692 Postings, 1936 Tage mamex7BES - das Unheil lauert in der Tiefe

 
  
    #3314
18.10.14 13:12
Banco Espírito Santo - das Unheil lauert in der Tiefe - WSJ.de
Wer den Ursachen für den Kollaps der anco Espírito Santo auf die Spur kommen will, muss tief graben. Die dubiosen Praktiken und hausgemachten Probleme der portugiesischen Großbank reichen offenbar viel weiter zurück als bisher bekannt.
-----------
Carpe diem

136 Postings, 73 Tage jose2203BES

 
  
    #3315
18.10.14 21:28
Heute war glaube ich diese BES-Versammlung in Lissabon , oder?  

1029 Postings, 4454 Tage Steffen68ffm?

 
  
    #3316
18.10.14 21:51
Nichts gehört ist schon bitter, wie das keinen mehr interessiert! Totalverlust wegen Lügen und Betrügen  

5208 Postings, 1255 Tage uljanowsfeffen68fm

 
  
    #3317
18.10.14 22:14
Macht ihn dicht diesen Thread,dat bringt nichts mehr! BES wird nie mehr gehandelt,die haben euch verarscht.  

1644 Postings, 3302 Tage AriaariKein Gläubigerschutz

 
  
    #3318
18.10.14 22:21
für Espírito Santo, weitere Holdings des portugiesischen Imperiums werden abgewickelt

LISSABON?Das Imperium der fast 150 Jahre alten portugiesischen Familiendynastie Espírito Santo ist am Ende. Das luxemburgische Handelsgericht verwehrte am Freitag zwei weiteren großen Holdings des Firmengeflechts Gläubigerschutz. Betroffen von der Justizentscheidung sind die Dachholding der Gruppe, Espírito Santo International, und die Investmentgesellschaft Rioforte. Sie werden nun abgewickelt.

http://www.wsj.de/nachrichten/...580220443448415582?mod=aolWirtschaft  

136 Postings, 73 Tage jose2203BES

 
  
    #3320
19.10.14 09:36
Lt der gestrigen Versammlung in Lissabon  ist eine Ankopplung
von nicht ATM Mitgliedern an deren Initiative nicht möglich.

Man versucht jetzt eine außergerichtliche Lösung mit
der Novo Banco zu erzielen.

 

1029 Postings, 4454 Tage Steffen68ffmChancen Die Chancen stehen schlecht.

 
  
    #3321
19.10.14 09:56
Hier gibts nichts zu holen. Das einzige ist, der Notenbank Lügen nachzuweisen.
Bin nur ml gespannt, wann hier eine endgültige Lösung gefunden wird und man den Schrott nicht mehr im Depot hat.
Mittlerweile sind fast 3 Monate vergangen. Es müssten auch bald Quartalszahlen gemeldet werden!  

136 Postings, 73 Tage jose2203BES

 
  
    #3322
19.10.14 16:05
Ich denke auch , dass man sich mit einem Totalverlust abfinden sollte.

Alles andere grenzt an einem Wunder. Die Lehre die ich persönlich daraus gezogen habe, ist das manchmal weniger mehr ist.  

136 Postings, 73 Tage jose2203BES

 
  
    #3323
19.10.14 16:17

150 Postings, 76 Tage ratespielerBES Angola wird rekapitalisiert

 
  
    #3324
20.10.14 18:21
und die gesunden aber verwässerten Anteile wandern von der BES and die Novo Banco
http://m.jornaldenegocios.pt/news.aspx?ID=340368  

649 Postings, 1950 Tage Tommi75Angola

 
  
    #3325
20.10.14 18:53
was heisst das für uns?  

1029 Postings, 4454 Tage Steffen68ffmNichts gutes

 
  
    #3326
20.10.14 20:01
Wir behalten nichts.......  

15 Postings, 77 Tage Mr. BeanWursteln lassen

 
  
    #3327
20.10.14 20:14
Lassen wir Sie weiter Wursteln..... Notfalls bei einem schlechten Ergebnis lassen wir die Anwälte los...  

133 Postings, 685 Tage Mr.Cool_

 
  
    #3328
20.10.14 20:52

133 Postings, 685 Tage Mr.Cool3324

 
  
    #3329
20.10.14 20:59
Super für uns bleibt nichts gutes zurück wir tragen den Müll weg
Also badbank ist so eine Art Mülltonne wenn sie den ganzen Müll los sind
Wird anschließend der Müll entsorgt.

Also die ficken uns Aktionäre immer weiter als ob wir über der ganzen Korruption informiert und beteiligt wahren.

 

150 Postings, 76 Tage ratespielerLangsam

 
  
    #3330
20.10.14 22:28
Langsam wirds Zeit für eine Veröffentlichung der Bilanzen beider Banken, sowohl der schlechten, als auch der guten.

Wieviele Aktiva und wieviel Eigenkapital ist durch die ganzen Verkäufe und sonstigen Mauscheleien von hier nach woanders geflossen und wie wird das gerechtfertigt.

Und vor allem, was ist überhaupt noch vorhanden oder nicht vorhanden und übertrifft das neue Management vielleicht sogar noch das alte in Sachen Betrug und Geldvernichtung.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
132 | 133 | 134 | 134  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben