Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 5 101
Talk 1 51
Börse 4 33
Hot-Stocks 0 17
Rohstoffe 1 6

Banco Esp. Santo Portugal

Seite 1 von 115
neuester Beitrag: 29.08.14 21:03
eröffnet am: 09.02.11 18:09 von: mamex7 Anzahl Beiträge: 2861
neuester Beitrag: 29.08.14 21:03 von: jose2203 Leser gesamt: 195291
davon Heute: 98
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
113 | 114 | 115 | 115  Weiter  

2665 Postings, 1885 Tage mamex7Banco Esp. Santo Portugal

 
  
    #1
10
09.02.11 18:09
http://www.bes.pt/
http://translate.google.ch/...%26biw%3D1280%26bih%3D610%26prmd%3Divns
http://www.onvista.de/aktien/....html?ID_OSI=88185&PERIOD=5#chart

KGV 8

Dividendenrendite 4,5 %

Banco Espírito Santo, mit offiziellem Namen Banco Espírito Santo e Comercial de Lisboa, bekannt unter dem Akronym BES, ist eine Privatbank mit Sitz in Lissabon, Portugal. Sie wurde im Jahre 1920 gegründet und ist im PSI 20 an der Börse Lissabon gelistet.[2]

"Espírito Santo" heißt auf deutsch Heiliger Geist. In diesem Fall bezieht es sich auf den Nachnamen der Firmengründerfamilie.

Am 3. Januar 2011 ist die BES von der Zeitschrift Global Finance zum fünften Mal in Folge zur besten Bank in Portugal ausgezeichnet worden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Banco_Esp%C3%ADrito_Santo

Ein gutes Investment !

Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 05.08.14 16:29
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Falsches Forum - da sie ja mittlerweile Zockerniveau erreicht hat

-----------
Die Gedanken hier geben nur meine Meinung wider.
Sprecht mit eurem Finanzberater darüber...
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
113 | 114 | 115 | 115  Weiter  
2835 Postings ausgeblendet.

971 Postings, 4403 Tage Steffen68ffmentscheidender Punkt

 
  
    #2837
29.08.14 12:09
Die Staaten genießen bei Maßnahmen zur Bewältigung
der Finanzkrise einen weiten Ermessensspielraum. Es
ist legitim, im Zuge der Verstaatlichung einer Bank die
früheren Aktieninhaber nicht zu entschädigen, wenn
ihre Aktien ohne staatliche Hilfe wertlos geworden
wären.

das ist der Punkt, der vor gericht zu diskutieren wird !!  

971 Postings, 4403 Tage Steffen68ffmhoffnung

 
  
    #2838
1
29.08.14 12:12
hoffnung macht, dass Northern Rock schon vor der verstaatlichung Geld vom Staat bekommen hatte.
Die Frage ist, waren wir zum 1.08.2014 praktisch wertlos oder nicht !  

1559 Postings, 2463 Tage Pfandbrief@steffen

 
  
    #2839
1
29.08.14 13:22

Der Fall liegt anders. Ihr habt die Aktien ja noch. Was vielmehr geschehen ist, ist dass ein Großteil der Assets zwangsverkauft wurde, bezahlt mit der Übernahme von Verbindlichkeiten. Dass die Aufsicht dazu berechtigt war, halte ich angesichts der Kapitalquoten die gemeldet wurden, für völlig unzweifelhaft. Wenn man streiten kann, dann nur über DEN PREIS der Assets. Hier wäre vor allem bei den Krediten an BESA anzusetzen, die mit Null bewertet wurden. Gibt es aber, wie schon mehrfach angedeutet, aber nicht letztgültig bestätigt wurde, einen Besserungsschein, d.h. bekommt BES Mehrerlöse aus der Privatisierung der Novo Banco, verliert das Argument, es wäre bei der ursprünglichen Übertragung zu wenig bezahlt worden, natürlich an Gewicht. Denn dann bekäme BES ja letztlich den Marktwert der verkauften Assets (also das Gebilde Novo Banco an sich), wobei sie sogar den Vorteil hätten, dass man sich mit der Verwertung Zeit lassen konnte. Die Aktion wäre dann interpretierbar als eine Art Zwischenfinanzierung für einen Verkaufsprozess, der ungebührlich lang gedauert hätte.

Wie mans dreht und wendet, das wird ganz ganz schwer.

 

971 Postings, 4403 Tage Steffen68ffm@Pfandbrief

 
  
    #2840
29.08.14 13:27
Wenn sie ein Delisting machen, ist es doch der gleiche Fall.
Egal, wie wir es drehen, es ist einfach Mist. Dazu wird man jetzt noch ewig jeden Tag , wenn man in sein Depot schaut an den Mist erinnert.
Denke auch eine Klage gegen die Bank of Portugal ist sinnlos. Da gibt man nur noch mehr Geld aus.  

1559 Postings, 2463 Tage Pfandbrief@steffen

 
  
    #2841
1
29.08.14 13:38

Das "Delisting" (es ist nur eine Aussetzung) hat damit GAR NICHTS ZU TUN. Das ist eine Entscheidung der Börse bzw. deren Regulator. Das hat mit der eigentümerrechtlichen Stellung nichts zu schaffen. Die Aktie ist ja auch im Prinzip handelbar, es ist ja nicht verboten sie zu verkaufen, nur halt nicht mit der Infrastruktur der Euronext Lissabon, weil die das halt zumindest zur Zeit nicht wollen. Und die deutschen Zweitbörsen halten sich immer an die "Heimatbörse". Wenn es Dir um die Handelbarkeit geht, wurde schon mehrfach aufgezeigt was getan werden kann, z.B. Konvertierung in ADRs, oder auch Anschreiben außerbörslicher Handelshäuser wie Valora mit dem Ersuchen den Handel dort aufzunehmen. 

 

1559 Postings, 2463 Tage Pfandbriefund nochwas steffen

 
  
    #2842
29.08.14 13:46
Ich kann nicht portugiesisch, ich habe keine Lust mich im Netz herumzuwühlen. Aber es würde mich wundern wenn es in Portugal nicht irgendwas gäbe was wie www.valora.de für Deutschland ist. Wahrscheinlich findet da schon längst Handel irgendwo statt. Recherchier das halt mal, es betrifft ja Dich und nicht mich.  

971 Postings, 4403 Tage Steffen68ffm@pfandbrief

 
  
    #2843
29.08.14 13:47
wenn eine Aktie von der Börse genommen wird, wird ja wohl kein mensch ausserbörslich damit handeln ?
Kann mich erinnern, dass bei Northern Rock die Dinger wertlos ausgebucht wurden.  

637 Postings, 1899 Tage Tommi75US-Handel

 
  
    #2844
29.08.14 13:53
Hallo,

bei welcher deutschen Bank kann man aktuell die Aktie handeln und/oder ADR umwandeln lassen?  

1559 Postings, 2463 Tage Pfandbrief@steffen

 
  
    #2845
29.08.14 14:00

Es werden DAUERND Aktien "von der Börse genommen", und dennoch sind sie noch was wert, und Leute handeln damit. Es ist schon richtig, dass das hier vermutlich nichts wert ist, aber das folgt ÜBERHAUPT NICHT aus der Aussetzung an der Börse. Wenn Du Dir mal die Mühe machst und auf Valora schaust, siehst Du da diverse delistete Werte. Ich hab einen davon, Dnick (lange Geschichte). Ich weiß dass das nicht angenehm ist. Aber machen kannst dagegen wenig. 

@tommi: 

Der Handel der Originalaktie (BKESF) ist eine Graumarkt-Phantomsache. Halte ich für aussichtslos; bzw. wäre es dann einfacher, gleich in Europa nach einem Käufer herumzutelefonieren. Wenn überhaupt müsste man die Konvertierung in BKESY (den ADR) anstreben. Dabei könnte die Deutsche Bank helfen, die hier, meinen Informationen nach jedenfalls, Co-Agent des ADR Programms ist. Aber das ist KEINE Frage die Euch jeder DB-Mitarbeiter beantworten wird können. Man muss rumtelefonieren, die werden das sicher mit ihrer New Yorker Filiale abklären müssen.

 

3306 Postings, 1700 Tage paioneerrecht so...

 
  
    #2846
29.08.14 15:07
trifft aber bestimmt auch wieder die kleinen...
Nach BES-Pleite: Schweizer Firma muss Jobs kürzen | handelszeitung.ch
«Handelszeitung», die führende Schweizer Wirtschaftszeitung für Unternehmen und Management.
 

5705 Postings, 1937 Tage steven-bln@Pfandbrief: Der ADR Herausgeber und Verwahrer der

 
  
    #2847
1
29.08.14 15:29
dazugehörigen Orignalaktien ist die Bank of New York Mellon. Diese Bank verwahrt Orginalaktien und wandelt sie, je nach Kapitalstock zu mehreren gebündelt, in ADR's. Umtausch der Originalaktien in ADR's oder umgekehrt läuft immer über diese Bank. Andere Banken/Broker nehmen zwar den Auftrag zur Umwandlung entgegen, verlangen aber daüberhinaus natürlich selbst noch Gebühren für diese Dienstleistung.  

114 Postings, 25 Tage Dr.SantoDelisting - Wikipedia

 
  
    #2848
29.08.14 16:04
http://de.wikipedia.org/wiki/Delisting

Hatte mal ROHWEDDER Aktien, die wurden nach dem Delisting wertlos ausgebucht .Dem Finanzamt
kann man mit dem Kauforderausdruck und dem Delistingbescheid sicher den Verlust glaubhaft vermitteln.
Habe ich damals nicht gemacht, denke aber es ist so.

BES ist noch weit entfernt von einem Delisting , Sie ist nur vom Dienst suspendiert...

Ich denke ich schreibe mal die 1822direkt an , ob die Bank eine Sammelverpackung (Ich und andere Depotinhaber bei der 1822direkt) von O-BES in ADR`s  vornehmen kann .Sind ja im Prinzip die selben
Papiere , aber eben handelbar.
 

114 Postings, 25 Tage Dr.SantoAussetzung des Handels- Wikipedia

 
  
    #2849
29.08.14 16:08

1559 Postings, 2463 Tage Pfandbrief@steven

 
  
    #2850
1
29.08.14 16:18

Auf http://www.adrbnymellon.com/dr_profile.jsp?cusip=059584102 steht sowohl BK als auch DB. Aber egal. Wenn die Bank den Auftrag annimmt, ists ja prächtig. Klar dass man Spesen zahlen muss. Ich denke aber dass einige Banken, vor allem Direktbroker, überfordern wird.

 

1559 Postings, 2463 Tage Pfandbriefausserdem...

 
  
    #2851
1
29.08.14 16:19
...seh ich gerade das hier:

http://www.adrbnymellon.com/files/BC40274.pdf

Momentan ist also KEINE Verpackung in ADRs möglich.  

5705 Postings, 1937 Tage steven-blnJa, das stimmt, denn manchen Brokern/banken ist

 
  
    #2852
1
29.08.14 16:37
der Aufwand einfach zu hoch, und es ist ein eher seltener Vorhgang, wenn Kunden eine Umwandlung der Aktien wünschen.
Deshalb gibt es die Möglichkeit sich direkt bei der Bank of NY Mellon anzumelden, denn die kann die ADR's oder Orginalaktien bei den entsprechenden Banken/Brokern anfordern zum Übertrag an die Bank of NY Mellon. Die ADR's sind dann bei der Bank of NY Mellon in einem Kundenkonto verwahrt und können dort auch gehandelt werden. Umsonst ist das natürlich nicht.  

114 Postings, 25 Tage Dr.SantoBulletin OTC--1,5 Us-Cent

 
  
    #2853
29.08.14 17:46
Kauft sich "la familia" dort billig BES-Shares zurück?  

37 Postings, 1519 Tage StephanJK59@Dr.Santo

 
  
    #2854
29.08.14 18:33
Wer weiß ;-). Ich frage mich die ganze Zeit schon, wer da kauft. Ich würde keine 1,5 c zahlen... immerhin wurden bei dem einen Trade 800 000 St. umgesetzt. Verkaufen verstehe ich ja noch (Steuer, usw.), aber was veranlasst die Käufer ?  

114 Postings, 25 Tage Dr.SantoWas veranlasst die Kaeufer?

 
  
    #2855
29.08.14 18:44
BSE--Rinderwahnsinn (portugiesische Variante BKEys123)..:-)  

114 Postings, 25 Tage Dr.SantoValora-Ausserboerslicher Handel

 
  
    #2856
29.08.14 19:13
Eventuell ist ja ein Handel ueber Valora moeglich, kann die jemand diesbezüglich anschreiben?Vielleicht gehts auch ueber die Berliner Boerse.Jedenfalls ist es total fad dass ein suspendierter europ. StoxxWert nur noch
in USA handelbar ist.Wien,Paris,Madrid,Rom..wie sieht's da aus?  

110 Postings, 634 Tage Mr.CoolEuropa

 
  
    #2857
29.08.14 19:27
Das Teil ist in ganz Europa nicht handelbar.und OTC ist nicht Europa.
Gestern habe ich doch gepostet,das der Handel bis auf weiteres noch eingestellt bleibt.
Da stand auch nichts von Delisting also für mich war das es erstmal eine beruhigende Nachricht.

Jetzt haltet mal die Finger still;) und wartet erstmal wie sich die ganze erbärmliche Situation weiter entwickelt.

Schlimmer kannst doch nicht werden oder;)

Ps:verkaufen würde ich auch nicht wollen an der OTC allein die ganzen Kosten die damit verbunden sind für umgerechnet 0,001 Cent pro Anteil nee besser halten und auf besseres hoffen.

 

13 Postings, 26 Tage Mr. BeanAktien Wertlos?

 
  
    #2858
29.08.14 19:29
Also wer seine Aktien nicht mehr im Depot sehen will.
Kannse mir auch auf mein Schweizer Depot übertragen. Wenn er dann aber alle Transaktionskosten übernimmt sonst nicht.  

114 Postings, 25 Tage Dr.SantoOk, Mr.Cool :Kursziel 17 Cent

 
  
    #2859
29.08.14 19:37
Ob diese ganzen badbankkredite soo unwiederbringlich verloren sind ist zweifelhaft.Die Portugiesische Mentalität ist: Habe ich Arbeit nehme ich gerne viele Schulden auf, wenn ich keine Arbeit hab versuch ich erst gar nicht die Schulden zurück zu zahlen--Ich verdiene kein Geld,also kann ich nicht zahlen.Wo ist das Problem?Habe ich Arbeit und Geld ,zahle ich wieder!Gehts P. Wirtschaftlich wieder besser, werden Kredite auch wieder bedient.  

110 Postings, 634 Tage Mr.Cool2859 Kurziel 17cent

 
  
    #2860
29.08.14 19:57
Ja wer weis wer weis die Börse ist verrückt;)alles ist möglich;)

Auf mich wartet ein kaltes Becks:)schönes WE noch;)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
113 | 114 | 115 | 115  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben