Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 101 2680
Talk 52 2051
Börse 39 439
Hot-Stocks 10 190
Rohstoffe 2 125

BVB Aktie & Fußball, Fakten und Meinungen

Seite 1 von 99
neuester Beitrag: 23.08.14 18:49
eröffnet am: 31.01.11 20:53 von: halbgottt Anzahl Beiträge: 2472
neuester Beitrag: 23.08.14 18:49 von: share999 Leser gesamt: 229162
davon Heute: 495
bewertet mit 18 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
97 | 98 | 99 | 99  Weiter  

1774 Postings, 1300 Tage halbgotttBVB Aktie & Fußball, Fakten und Meinungen

 
  
    #1
18
31.01.11 20:53

so, nun also der erneute Versuch, einen gepflegten Thread zu eröffnen, wo alle Dummposter, vollkommen wurscht ob Optimisten oder Pessimisten, systematisch ausgesperrt werden. Dummposten heißt z.B. vollkommen sinnlos ständig Belangloses zu wiederholen, oder ganz offensichtlich Leute für die eigenen Zwecke zu manipulieren.

Bei einem Kurs von 3 Euro hätte das Unternehmen eine Marktkapitalisierung von 180 Millionen. Das ist angesichts eines stark gestiegenen Marktwerts der Spieler von z.Z. ca. 140 Millionen, einem Stadionwert von 185 Millionen minus Schulden von 50 Millionen sehr wenig, zumal dann noch eigene Aktien, die Marke undundund dazukommen.  Da durch die fast sichere Champions League Teilnahme förmlich eine Gewinnexplosion zu erwarten ist, werden sämtliche Schätzungen KGV mäßig neu angestellt werden müssen. Das tat bislang noch keiner.   Die Kursentwicklung ist an und für sich sehr gut, zumindest für alle, die einen Anlagehorizont von mindestens 6 Monaten haben.   Ich gehe davon aus, daß wir innerhalb der nächsten 6 Monate signifikant höhere Kurse sehen werden, bevor zur Sommerpause der Kurs möglicherweise wieder nachgibt.  Anbei der Link zur Seite vom BVB bei transfermarkt.de 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
97 | 98 | 99 | 99  Weiter  
2446 Postings ausgeblendet.

422 Postings, 341 Tage Mr.Turtle4,40

 
  
    #2448
1
27.06.14 12:16
wenn man selber sagt, dass der Laden mindestens 500 Millionen Wert ist, warum gibt man ihn dann für 300 her?
Die Zusatzinhalte des Vertrags werden diese 200 Millionen wohl nichtmal langfristig, geschweige denn kurzfristig aufwiegen. Daher, egal was an Zusatzinhalten kommt - ein Spitzendeal für Evonik und ein rabenschwarzer Tag für den BVB, vor allem die Aktionäre!

Binnen 5 Jahren wollte ich den Laden bei gut einer Milliarde sehen, im Vergleich zu anderen Topvereinen ein defensiver Wert, wenn man die explodierenden Preise einbezieht. Jetzt kleben wir erstmal bei einem Drittel davon fest!

Ich frage mich auch, was man mit 27 Milliönchen veranstalten möchte, wenn die großen Jungs das doppelte schon für einen einzelnen Innenverteidiger oder das vierfache für einen Stürmer ausgeben. Zuzüglich deren Gehalt, wohlgemerkt!

Die nächste Hauptversammlung möge bunt werden!  

1774 Postings, 1300 Tage halbgotttDer Deal

 
  
    #2449
2
29.06.14 18:37
Folgendes schrieb gestern die Süddeutsche, es wird geschätzt, dass die jährliche Zuwendung deutlich über 20 Millionen Euro steigen werde.

http://www.sueddeutsche.de/sport/...-aus-dem-chemie-labor-1.2020559-2

Was "deutlich über 20 Mio steigen werde" genau bedeutet, ist letztlich spekulativ. Der Westen nannte mehr 20 Mio ab sofort:

http://www.derwesten.de/sport/fussball/bvb/...6204.html#plx1042201258

Zu der langen Vertragslaufzeit:

Von einem Einstieg Evoniks war im November noch nicht die Rede. Evonik steigt bei Borussia Dortmund ein und verpflichtet sich damit vermutlich zum Halten der BVB Aktie über mindestens 11 Jahre. Und sie werden vermutlich noch weitere BVB Aktien kaufen, z.B. bei der Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht, wo sie vermutlich ihr Bezugsrecht wahrnehmen, damit der Anteil mindestens bei 9% bleibt.

Die Gründe für die nicht bessere Performance waren vor allen Dingen im sehr hohen Free Float Anteil zu suchen. Je mehr Fonds, Großinvestoren usw. einsteigen, desto sicherer wird die Performance der Aktie, die Gedanken der Kleinanleger und Fans werden also immer unbedeutender. Damit wird eine krasse Unterbewertung zunehmend unwahrscheinlicher.

Der Free Float Anteil sinkt und wird weiter sinken und das wird vorwiegend als positiv wahrgenommen, außer bei den Kleinanlegern natürlich.

Bei der Analyse der BVB Aktie wird der Faktor Risikoabschlag geringer. Nannte man vor kurzem den zweifachen Umsatz als einigermaßen fair bewertet, kann man sich bei einem 130 Mio Festgeldkonto und sehr stark steigenden Sponsoren und TV Einnahmen die jahrelang garantiert sind, viel eher an marktüblichen Konditionen orientieren.

Es gibt keinen einzigen vernünftigen Grund, warum man diese vielen neuen Gelder ignorieren sollte. Kein einziger seriöser Analyst tut das. Die Reaktion von BVB Analyst Marcus Silbe von Close Brothers Seydler ist eindeutig. Folglich bleibt sein Kursziel von 6 Euro bestehen, für ihn überwiegen sogar die Vorteile, so verstehe ich seine Worte:

"Nach Ansicht von Analyst Marcus Silbe haben Evonik und der BVB eine solide Basis für einen anhaltenden wirtschaftlichen und sportlichen Erfolg auf internationalem Niveau geschaffen. Abgesehen von der Kapitalerhöhung sei die Ausweitung des Sponsorings eine extrem positive Nachricht, da der BVB für die nächsten zehn Jahre Planungssicherheit habe."

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...erhoehung_Aktienanalyse-5795759  

1774 Postings, 1300 Tage halbgotttErgänzung

 
  
    #2450
1
29.06.14 18:41
Bei den von Watzke genannten Wert von Borussia Dortmund bei 600 Mio, hätte man eine Bewertung, die einem zweifachen Umsatz entspricht, also einen Aktienkurs von ca. 10 Euro, wenn man von 61 Mio Aktien ausgeht.

Da nun aber der Risikoabschlag durch das möglicherweise prall gefüllte Festgeldkonto und die wesentlich höheren Sponsoren Einnahmen wesentlich geringer sein müsste, wäre aber eher ein dreifacher Umsatz gerechtfertigt: Bei einem Umsatz von 300 Mio wären das eine Marktkapitalisierung von 900 Mio, entspricht bei 90 Mio Aktien einem Aktienkurs von ca. 10 Euro, wenn man Marktkapitalisierung mit Börsenkapitalisierung gleichsetzt, durch die neuen Gegebenheiten fände ich das sogar sinnvoller als vorher.

Die beiden Modelle 60 oder 90 Mio Aktien unterscheiden sich für mich nur dadurch, daß die Sache wesentlich sicherer geworden ist. Die Volalität wird immer weiter sinken, hatte sich schon die letzten Jahre abgezeichnet, dieser Effekt wird bei einem geringeren Free Float Anteil eher größer.

Natürlich würden diese 10 Euro nicht allzu schnell erreicht, aber davon war auch vorher nicht die Rede. Erst mal sind die genannten Kursziele dran, die Anpassungen der Analysten Prognosen nach den Jahreszahlen werden folgen, ziemlich sicher verbunden mit weiteren Kursziel Erhöhungen. Bankhaus Lampe nannte 242 Mio Umsatz für dieses Jahr und 254 Mio für das nächste. Tatsächlich werden wir schon in diesem die 260 Mio klar übertreffen und wenn Borussia Dortmund in der nächsten Saison wesentlich weniger Erfolg haben sollte, wird es bei diesem Umsatz mindestens bleiben, ansonsten wird er weiter sehr, sehr stark anziehen. In der Saison 2015/16 hätte man ohne Champions League mindestens 260 Mio Umsatz, wahrscheinlich deutlich mehr! Bislang waren CL Einnahmen das non plus ultra, nur wenn TV, Sponsoren und Auslandsvermarktung so derartig stark steigen, daß dies in zwei Jahren CL Niveau entspricht, wird dieser Effekt immer kleiner!

Genau deswegen sind die Analysten von der langen Vertragslaufzeit eher begeistert.

- In der Fernsehgeldtabelle für die Bundesliga Vermarktung würde Borussia Dortmund auf Platz 2 bleiben, selbst wenn man nächste Saison nur 12. wird!!! Die Platzierung der nächsten Saison wird erst im darauffolgenden Jahr berücksichtigt, das ist ab dieser Saison neu. Durch den Staffelvertrag steigen diese Bundesliga Einnahmen jedes Jahr sehr deutlich. http://bvbaktie.blogspot.de/2013/02/tv-vermarktung.html

- Bei der TV Auslandsvermarktung gibt es im Leistungstopf ab der Saison 2015/16 einen ganz gewaltigen Sprung von deutlich über 100%
http://bvbaktie.blogspot.de/2013/08/tv-auslandsvermarktung.html

- Bei den Sponsoren Einnahmen liegen die Steigerungen insgesamt vermutlich bei deutlich über 30%, wenn sich Puma und Signal Iduna auch noch am Unternehmen beteiligen, hätte das unmittelbare Aufstockungen der bestehenden Verträge zur Folge. Das bisher schon starke Wachstum würde sich hier also sogar noch deutlich beschleunigen. Die sehr langen Vertragslaufzeiten machen die Sache insgesamt wesentlich sicherer, Umsätze von dauerhaft über 300 Mio wären die unmittelbare Folge.

Nach der Saison 2012/13 hieß es noch, Umsätze von über 300 Mio würden so schnell nicht mehr erreicht, da man nicht jedes Jahr einen Götze verkaufen will und kann. Jetzt wird daraus viel schneller ein Fakt.

- Durch die vielen zusätzlichen Gelder wird eine dauerhafte Dividende immer sicherer, ähnlich wie bei Bayern München. Spielt naturgemäß für Kleinanleger keine größere Rolle, für Großinvestoren aber sehr wohl. Zuletzt gab es eine Rendite von 2,8% und keinen einzigen EX-Dividenden Abschlag, im Gegenteil, ganz ähnlich wie im Vorjahr, so etwas gibt es sonst nirgends.  

1774 Postings, 1300 Tage halbgotttweitere Sponsoren Einstiege

 
  
    #2451
2
30.06.14 18:18
Puma plant Einstieg bei Borussia Dortmund

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/...eed&utm_medium=twitter

Weiterhin finden Gespräche mit Opel, Turkish Airlines und Unity Media statt  

1291 Postings, 56 Tage Astragalaxia1wie vermutet

 
  
    #2452
30.06.14 18:27
...sehr schoen, wenns realisiert wird...  

642 Postings, 293 Tage Spiridoes kommt am

 
  
    #2453
30.06.14 18:53
Ende immer drauf an, was der Deal bringt. Vermutlich bekommen wir vieles aus erst mit, wenn wir neue Umsatzzahlen bekommen.  

1291 Postings, 56 Tage Astragalaxia1.-)

 
  
    #2454
30.06.14 19:04
aber vorher schon mal auf verdacht wie die rohrspatzen ueber den evonik-deal schimpfen...nich auf dich, aber allgemein auf die meisten bezogen...genau so siehts aus...was aber schon mal sicher ist...der kurs wird weiterhin steigen, da die aktie dann noch einmal sicherer wird, was den aktuellen boden betrifft, an serioesitaet durch medien-/oeffentlichkeitswirksame, langfristige grossanleger-beteiligung gewinnt und kurzfristig viel fantasie im wert steckt...weiterhin boersenaufstieg und so ohnehin im blickfeld der fonds, krasse unterbewertung...

aber wie gesagt, abgerechnet wird am ende, weil wir keine details kennnen...der kurs wird schneller steigen, als wir uns innerhalb der seitwaerts-range den hintern breit gesessen haben...  

3061 Postings, 1814 Tage velmacrotTrukish Airlines

 
  
    #2455
30.06.14 19:13
würde ich begrüssen, die haben ne Menge Kohle. Und Puma, wenn dabei noch der laufende Ausrüster-Vertrag aufgebessert wird. Auch da wären 15 Mio. €/Saison das Minimum.

Die Verwässerung ist und bleibt Scheisse. Dafür kommt man schon in der nächsten Saison wohl auf wesentlich höhere Sponsoreneinnahmen. Ebenfalls Scheisse finde ich die sehr langen Laufzeiten der Verträge. Dies würde wohl auch mit Puma und den anderen so in Richtung 2025 herauslaufen.  

34 Postings, 639 Tage Paulchen22Das sieht ja auch gut aus;-)

 
  
    #2456
30.06.14 20:08

34 Postings, 639 Tage Paulchen22Fast 45 Moi@

 
  
    #2457
30.06.14 20:09

5276 Postings, 1241 Tage crunch timeviele Wege führen nach Rom. Und vermutlich..

 
  
    #2458
7
01.07.14 10:36
...auch näher an die 6,32 beim BVB ;) Nun ist man heute wieder mit dem Kurs an einer alten Bekannten angekommen: der seit Mitte 2012 oben decklende Linie, die schon x-mal in der Zeit den Kurs in deren Nähe eingebremst hat. Von daher könnte man sich jetzt vorstellen, daß diese Linie weiter ungebrochen bleibt, d.h. man pendelt weiter im alten Marschtempo der letzten beiden Jahre weiter Richtung 6,xx oder man bekommt mit dem neuen Geld und dem SDAX Aufstieg jetzt soviel Aufmerksamkeit und weitere Wertschätzung, daß man diese Gerade endlich mal knackt und dann nochmal einen weitern Zwischenspurt hinlegt. Hätte nichts gegen Variante 2. , wo dann am besten diese bisher oben deckelnde Gerade nach dem Break zu einer künftig unten stützenden Geraden würde ;) Also mal abwarten was passiert und welche neuen Investoren im Sommer noch zu welchen Kurs die nötige KE mitmachen werden. Das wird sicher dem Kurs Impulse bringen. Falls sich ein anderes Szenario als die beiden oben beschriebenen "Wege" ergeben sollte um an die 6,32 jetzt näher ranzulaufen, dann wäre ich auch nicht unglücklich solange es nicht Ewigkeiten dauert.  
Angehängte Grafik:
chart_free_borussiadortmund.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
chart_free_borussiadortmund.png

1291 Postings, 56 Tage Astragalaxia1das wunderbare ist doch

 
  
    #2459
1
01.07.14 10:54
dass mächtigst fantasie bzgl. investor in der aktie steckt...und vor juli wird diesbzgl. eh nichts passieren, wie watkze anmerkte...dazu die weiteren kurstreibenden faktoren, die schon mehrfach genannt wurden...

6 euro bis august war und bleibt mein kziel..und dies wird auch erreicht werdne...bis ende des jahres sollten 8 euro möglich sein...und man ist dann immer noch stark unterbewertet  

118 Postings, 927 Tage baldvor bWas bedeutet die Eintragung:

 
  
    #2460
01.07.14 11:37
unter der Rubrik Termine:

Hauptversammlung: 27/06/2014
 

5276 Postings, 1241 Tage crunch timebaldvor b

 
  
    #2461
01.07.14 11:55
Wo hast du das denn gelesen? Weder hier bei Ariva steht der Termin, noch auf der Seite vom BVB selber?  
Angehängte Grafik:
unbfddffenannt.png (verkleinert auf 33%) vergrößern
unbfddffenannt.png

118 Postings, 927 Tage baldvor bHier auf dieser Seite unter Termine!

 
  
    #2462
01.07.14 14:15
BVB (Borussia Dortmund) vergangene Termine.

.






Terminart

Info

Datum

Ergebnis

Hauptversammlung  27.06.14  
Quartalszahlen Q3 2013/14 15.05.14  
Quartalszahlen H1 2013/14 28.02.14  
Hauptversammlung  25.11.13  
Quartalszahlen Q1 2013/14 13.11.13
 

5276 Postings, 1241 Tage crunch time@ baldvor b

 
  
    #2463
1
01.07.14 17:36
auf der sicheren Seite bist du immer, wenn du den Finanzkalender von der BVB-HP nimmst. Da werden Daten aus erster Hand eingetragen und aktualisiert.

http://aktie.bvb.de/Finanzkalender  

627 Postings, 625 Tage WasserbüffelAbstellprämien FIFA WM

 
  
    #2464
4
14.07.14 18:25
5,415 Millionen Euro werden 21 deutsche Vereine nach der WM in Brasilien vom Weltverband FIFA an Abstellungsgebühren erhalten.

Insgesamt beläuft sich die Summe auf 51,4 Millionen Euro für die 736 Spieler.

Allerdings haben die Vereine weiterhin die Gehälter bezahlt. - Die Liste der Abstellungsgebühren der FIFA an 21 deutsche Vereine (Quelle: kicker):

1. Bayern München 1.171.350 Euro

2. Borussia Dortmund 517.860

3. Schalke 04 507.585

4. VfL Wolfsburg 476.600

5. FSV Mainz 05 306.195
FIFA: Millionen für deutsche Klubs |  Fußball | WM 2014 | SPORT1.de 
5,415 Millionen Euro werden 21 deutsche Vereine nach der WM in Brasilien vom Weltverband FIFA an Abstellungsgebühren erhalten.Wenig überraschend bekommt Meister Bayern München, der sieben deutsche Weltmeister und insgesamt 14 Spieler
 

1109 Postings, 1853 Tage mh2003Ein mehr oder weniger interessanter Artikel auf

 
  
    #2465
1
02.08.14 11:49
SeekingAlpha zum BVB:

http://seekingalpha.com/article/...-undervalued-despite-recent-events

Keine großen Neuigkeiten, aber schön zu sehen dass die BVB-Aktie auch internationale Aufmerksamkeit erlangt  

422 Postings, 341 Tage Mr.TurtleInterview mit Watzke

 
  
    #2466
1
20.08.14 10:53

4534 Postings, 1107 Tage kieslyStudie zur Wirtschaftlichkeit im Fußball

 
  
    #2467
20.08.14 17:46
http://www.handelsblatt.com/sport/fussball/...iga-klubs/10357442.html
Goldene Zeiten für Bundesliga-Klubs
20.08.2014, 16:54 Uhr

Der deutsche Profi-Fußball steht laut einer Studie wirtschaftlich glänzend da: Die Einnahmen wachsen, vor allem Erst- und Zweitligisten machen Gewinne. Und doch: International hinkt Deutschland immer noch hinterher.  

92 Postings, 500 Tage florent_Morgen gibt es wohl Neuigkeiten

 
  
    #2468
1
20.08.14 19:43

627 Postings, 625 Tage WasserbüffelSportartikelhersteller Anpfiff zur Werbeschlacht

 
  
    #2469
22.08.14 00:14
Sportartikelhersteller: Anpfiff zur Werbeschlacht - Unternehmen - FAZ
Mit dem Start der neuen Bundesliga-Saison hat auch eine Werbeschlacht der drei Sportartikelhersteller Nike, Adidas und Puma... jetzt lesen
Mit dem Start der neuen Bundesliga-Saison hat auch eine Werbeschlacht der drei Sportartikelhersteller Nike, Adidas und Puma begonnen. Höhere Werbebudgets können Managementfehler in den Sportkonzernen jedoch nicht ausmerzen.
21.08.2014, von Rüdiger Köhn  

1774 Postings, 1300 Tage halbgotttKapitalerhöhung

 
  
    #2470
23.08.14 11:52
Habe mal einen längeren Kommentar zur Kapitalerhöhung und dem BVB Aktienkurs abgegeben:

http://t.co/HeHVlHETxc  

6324 Postings, 3286 Tage Scansoftgroßes Watzke Interview

 
  
    #2471
23.08.14 13:49
in der heutigen FAZ. Steht aber nichts neues drin, nur ein weiteres Bekenntnis zur Personalkostenquote von 40% was ich wirklich beruhigend finde.
-----------
Aktienmarkt ist halt kein Ponyhof

354 Postings, 2354 Tage share999Watzke FAZ-Interview

 
  
    #2472
1
23.08.14 18:49
"Uns bewegen mehrere Themen. Erstens wollen wir unsere Finanzverbindlichkeiten von derzeit vierzig Millionen Euro, die wir aufgrund der Stadionfinanzierung noch haben, vorzeitig auf null zurückfahren. Es wäre schon schön, Borussia Dortmund nach mehr als hundert Jahren mal wieder frei von jeglicher Finanzschuld zu sehen. Wir finden es spannend, etwa das Geld, das wir derzeit für Zins und Tilgung aufwenden, also fünf bis sechs Millionen Euro, künftig in die Mannschaft stecken zu können. Zum zweiten wollen wir durch Investitionen, in die Mannschaft, aber auch in die Infrastruktur, nachhaltiges Wachstum von innen heraus schaffen. Das ist uns ganz wichtig. Aus diesem Wachstum wollen wir die Steigerung des Gehaltsbudgets finanzieren. Natürlich wollen wir auch den Nachwuchsbereich weiter professionalisieren. Und ein prall gefülltes Festgeldkonto kann ja auch nicht schaden, wie man weiß."

http://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/...Article=true#pageIndex_2  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
97 | 98 | 99 | 99  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Der Tscheche, Nichtfuss_ß_baller, Galearis, Katjuscha, Lucky2020, minicooper, Pfeifensack, Toitoi1, Yoni