Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 291 3491
Börse 136 1494
Talk 98 1165
Hot-Stocks 57 832
DAX 17 293

BVB Aktie & Fußball, Fakten und Meinungen

Seite 1 von 101
neuester Beitrag: 02.09.14 18:08
eröffnet am: 31.01.11 20:53 von: halbgottt Anzahl Beiträge: 2520
neuester Beitrag: 02.09.14 18:08 von: crunch time Leser gesamt: 234970
davon Heute: 459
bewertet mit 18 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
99 | 100 | 101 | 101  Weiter  

1845 Postings, 1310 Tage halbgotttBVB Aktie & Fußball, Fakten und Meinungen

 
  
    #1
18
31.01.11 20:53

so, nun also der erneute Versuch, einen gepflegten Thread zu eröffnen, wo alle Dummposter, vollkommen wurscht ob Optimisten oder Pessimisten, systematisch ausgesperrt werden. Dummposten heißt z.B. vollkommen sinnlos ständig Belangloses zu wiederholen, oder ganz offensichtlich Leute für die eigenen Zwecke zu manipulieren.

Bei einem Kurs von 3 Euro hätte das Unternehmen eine Marktkapitalisierung von 180 Millionen. Das ist angesichts eines stark gestiegenen Marktwerts der Spieler von z.Z. ca. 140 Millionen, einem Stadionwert von 185 Millionen minus Schulden von 50 Millionen sehr wenig, zumal dann noch eigene Aktien, die Marke undundund dazukommen.  Da durch die fast sichere Champions League Teilnahme förmlich eine Gewinnexplosion zu erwarten ist, werden sämtliche Schätzungen KGV mäßig neu angestellt werden müssen. Das tat bislang noch keiner.   Die Kursentwicklung ist an und für sich sehr gut, zumindest für alle, die einen Anlagehorizont von mindestens 6 Monaten haben.   Ich gehe davon aus, daß wir innerhalb der nächsten 6 Monate signifikant höhere Kurse sehen werden, bevor zur Sommerpause der Kurs möglicherweise wieder nachgibt.  Anbei der Link zur Seite vom BVB bei transfermarkt.de 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
99 | 100 | 101 | 101  Weiter  
2494 Postings ausgeblendet.

1845 Postings, 1310 Tage halbgotttGeldbeschaffungsmaßnahme über Börse

 
  
    #2496
25.08.14 09:35
Durch den Börsengang und alle weiteren Kapitalerhöhungen hat Borussia Dortmund insgesamt über 440 Millionen eingenommen.

Wenn die nächste Kapitalerhöhung gelingt, aber davon gehe ich aus.

Puma und Signal Iduna hätten jeweils nur 5% der Anteile, falls sie ähnlich hohe Beteiligungen anstreben wie Allianz/Audi/Adidas bei den Bayern, könnte über neue Kapitalerhöhungen weiteres Geld eingenommen werden.

Gut möglich, daß dies bei Puma bereits angedacht ist. Puma selbst nannte eine Vertragslaufzeit bis 2018. Entweder der Puma Chef hat sich einfach versprochen, oder aber es gibt eine Ausstiegsklausel, das würde die lange Vertragslaufzeit erheblich relativieren.

Die Unterstellung, Borussia Dortmund hätte mit dem Börsengang irgendwas falsch gemacht, da man da weitaus weniger Geld bekommen würde als Bayern München, ist kompletter Unfug. Wenn der faire Wert von Dortmund wie bei den Bayern jetzt bei 1,3 Milliarden liegt, könnte Dortmund insgesamt deutlich über 500 Millionen durch Ausgabe von BVB Aktien bekommen haben. Also erheblich mehr als Bayern München.

Daß Niebaum/Meier das viele Geld einfach verbrannt haben ändert nichts an der Tatsache, daß die Geldbeschaffungsmaßnahme Börse eine sehr gute Möglichkeit darstellt. Man muss nur mit dem Geld umgehen können. Die Bayern können das nahezu perfekt, die Dortmunder erst seit dem Watzke/Treß/Zorc im Amt sind.  

1845 Postings, 1310 Tage halbgotttKagawa

 
  
    #2497
25.08.14 18:51
via Twitter

United-Trainer Louis van Gaal kritisiert Shinji #Kagawa: "Er hat meine Erwartungen nicht erfüllt, er spielt nicht nach meiner Philosophie."  

1845 Postings, 1310 Tage halbgotttKleinanleger

 
  
    #2498
26.08.14 11:50
Da sehr, sehr viele Kleinanleger vor der anstehenden Kapitalerhöhung verkaufen oder zumindest reduzieren, gehe ich mal der Sache nach, was passiert eigentlich wenn die Kleinanleger die Kapitalerhöhung komplett nicht mitmachen? Mit Kleinanleger meine ich diejenigen, die lediglich bis zu 5000 BVB Aktien besitzen oder besaßen.

Der Investor Evonik wird seine 2,22 Mio Bezugsrechte komplett wahrnehmen.

Von den Bezugsrechten, die von Kleinanlegern nicht wahrgenommen werden übernimmt evonik weitere bis zu 8 Mio, Puma 4,6 Mio und Signal Iduna 5 Mio Aktien

Quelle:

http://boersengefluester.de/bvb-neue-details-zur-kapitalerhoehung/

Die 17,6 Mio sind garantiert, das gilt für nicht wahrgenommene Bezugsrechte. Mit den definitiv wahrgenommen Bezugsrechten von Evonik hätte man also schon 19,8 Mio Aktien, die sicher platziert werden würden. Blieben noch 4 Milliönchen Aktien über, dafür bräuchte man keinen einzigen Kleinaktionär:

Bernd Geske hätte 2,65 Mio. Bezugsrechte, Ballspielverein Borussia 09 e.V. Dortmund: 1,62 Mio. und Odey Asset Management LLP 1,16 mio.

Diese Kapitalerhöhung wird ein voller Erfolg, jede einzelne Aktie wird platziert, das ist zu 99,99% sicher. Es wird von den oben genannten schon einige Alt Aktionäre geben, die mitgehen. Und ziemlich sicher auch einige von denen, die mit nur sechsstelligen Beträgen investiert sind, die man aber nicht unbedingt Kleinanleger nennt.

Für den Kursverlauf gilt folgendes: Wenn der Aktienkurs während der Bezugszeit rumdümpelt oder gar runtergeht, würden dummerweise eher wenige Kleinanleger ihre Bezugsrechte wahrnehmen wollen, weil nur geringer oder gar kein Vorteil auf den ersten Blick sichtbar wird!  Bei Großanlegern sieht die Sache sehr anders aus, man bekommt niemals nie über die Börse Millionen Aktien ohne einen satten Aufpreis zu zahlen, derartige Schnäppchenpreise gibt es nur bei Kapitalerhöhungen.

Nehmen wir also mal an, kein einziger Kleinaktionär würde seine Bezugsrechte annehmen:

Dann gehen alle neuen Aktien in starke Hände. Von diesen Aktien würde viel weniger verkauft, weil  

- man 0:4 gegen Liverpool verloren hat,
- das neue Trikot wie ein Warnschild aussieht,
- oder irgendwer annimmt man hätte im Gesamtjahr einen Verlust.

Bernd Geske, e.V., Puma, Evonik und Signal Iduna würden nicht verkaufen, das ist zu 99,99% sicher, für mich zumindest.

Da hier sehr viele Kleinanleger ohnehin bei 5 Euro verkauft haben, sinkt also automatisch der Verkaufsdruck von dieser Seite ganz erheblich, die Aktie würde im Anschluß sehr stark und sehr schnell steigen. Bei denen, die ihr Traderverhalten veröffentlichen müssen, weil sie ein Depot bei Wikifolio haben, sieht man es sehr deutlich: wiener09 hat keine einzige BVB Aktie, Katjuscha hat von ehemals knapp 20% Depot Anteil auf nunmehr 9% reduziert.

Borussia Dortmund könnte durchaus ein Interesse an einem solchen Szenario haben, nämlich daß die BVB Aktie steigt, weil der Verkaufsdruck durch Kleinanleger erheblich sinkt.

 

3093 Postings, 1824 Tage velmacrotdas ist es ja,

 
  
    #2499
26.08.14 12:01
was ich schon mal geschrieben habe. Damit will der BVB dem Kleinen sagen "dich brauchen wir eigentlich gar nicht, mach mit oder nicht, es ist uns egal". Und das finde ich absolut zum Kotzen ehrlich gesagt.  

1845 Postings, 1310 Tage halbgotttvelmacrot

 
  
    #2500
26.08.14 12:37

"Und das finde ich absolut zum Kotzen ehrlich gesagt."

Du argumentierst rein emotional. Eigentlich immer. Worum geht es dir eigentlich??? Geht es dir um den Kleinaktionär, geht es dir ums liebe Geld, geht es Dir um Borussia Dortmund?????

Ein Kleinaktionär, der den Überblick behält, verdient extrem viel mehr Geld und Prozent als JEDER Großaktionär, das lässt sich gar nicht vermeiden, liegt in der Natur der Sache.

Versuch mal über den Markt 16 Mio Aktien zu kaufen, der Kurs würde so dermaßen krass steigen, das wäre ein Ding der Unmöglichkeit. Der Kleinanleger muss nicht warten, bis es zur Kapitalerhöhung kommt, der kauft natürlich zu jedem x-beliebigen Zeitpunkt. Völlig egal, wann und warum. In den letzten 12 Jahren waren weit über 90% aller notierten Aktienkurse extrem niedriger als die 4,66 zur jetzigen Kapitalerhöhung.

Wer von den Kleinanlegern bei den 4,66 Euro einen großen Vorteil sieht, nutzt den einfach und hat folglich nicht einen einzigen Cent weniger Vorteil, als jeder Großaktionär.

Oder geht es Dir ums liebe Geld?

Aus obigen posting wurde doch klar ersichtlich, warum ich annehme, daß für den Fall, Großinvestoren kommen vermehrt an weiteres Geld (faktisch bekommt niemand eine einzige Aktie, wenn alle ihr Bezugsrecht wahrnehmen) sich der Kurs danach umso besser entwickeln müsste, das wird definitiv so sein, Evonik wird keine einzige Aktie verkaufen, Kleinanleger tun das ständig. Folglich kann man als Kleinaktionär von solchen Spekulationen profitieren, was hast du dagegen?

Oder geht es Dir um Borussia Dortmund?

Der Kurs wird wesentlich schneller an die faire Bewertung herangeführt, das birgt für Borussia Dortmund unfassbare Vorteile. An frisches Geld heramzukommen, wäre unmöglich, weil der Aktienkurs viel zu niedrig stehen würde, bei einer kleinen Kapitalerhöhung würde der Kurs sogar weiter sinken, eine große wäre schlicht nicht möglich. Stattdessen hat der BVB Kurs in drei Monaten 40% besser performt, und Borussia Dortmund bekommt 140 Mio. Das nervt dich alles ganz gewaltig, aber stinknormale Fussballfans oder konkurrierende Fussballvereine sind völlig fassungslos. Das man 140 Mio bekommen könnte, wurden von allen in Abrede gestellt, geht nicht, wegen sinkendem Aktienkurs, der Börsengang an sich wäre ein Riesenfehler gewesen, Bayern München hätte viel mehr bekommen und hat alles viel besser gemacht usw. usf. Selbst Hertha würde Geld bekommen, geht nur bei denen nur, weil sie nicht den Fehler gemacht hätten an die Börse zu gehen....

Stattdessen hat Dortmund durch den Börsengang und alle weiteren Kapitalerhöhungen insgesamt über 440 Millionen bekommen, der Börsengang an sich scheint eine ganz excellente Beschaffungsmaßnahme zu sein. Es kann ja noch weitere Kapitalerhöhungen geben, Puma hat demnächst höchstens 5%, wenn die jetzt jahrelang überlegen und dann mal 10% wollen,vielleicht zu Kursen bei 8-10 Euro....

 

3093 Postings, 1824 Tage velmacrotan der Börse

 
  
    #2501
2
26.08.14 17:28
geht es mir praktisch immer ums liebe Geld.

Ich habe das Gefühl, ich habe hier die letzten 3.5 Jahre vieles durchgemacht und werde um die möglichen potenziellen Prozente verarscht. Auch wenn es nochmal 2-3 Jahre gegangen wäre.

Und zum Posting im anderen Thread: natürlich kann ich zwischen fairer Bewertung und Kursziel unterscheiden. Das Kursziel orientiert sich bei mir aber immer an der fairen Bewertung, der Unterschied ist einfach immer der Zeithorizont. Ich bin nicht so gut und kann sagen, bis Ende der Saison steht der Kurs da oder da.

Ich war früher schon überzeugt von einer fairen Bewertung zwischen 600-700 Mio. € und jetzt sind es im Moment um 750 Mio. €, weil ich von Watzke nicht erwarte, dass er die 100 Mio. € zu viel mehr machen wird. Rote Erde muss ja noch gekauft werde und Infrastrukturprojekte investiert. Ich denke nicht, dass das die Gelder gross vermehren wird. Die Hardcore Fans werden das aber lieben, die die Infrastruktur wöchentlich nutzen. Die Preise werden aber trotzdem nicht erhöht werden.

600-700 / 61 Mio. Aktien = 10 - 11.50 € faire Bewertung vs. 750 / 92 = 8.15 € faire Bewertung 25-33 % wurden mir aus meiner Sicht genommen. Das KZ in den nächsten 12-18 Monaten sehe ich auch bei maximal 6.50€ vorerst bei entsprechend gutem Saisonverlauf. An den glaube ich nach wie vor, deshalb bin ich auch nicht ganz raus und behalte mir vor in den nächsten 2 Wochen mit den Bezugsrechten wieder mehr zuzukaufen.  

20 Postings, 144 Tage Hansimülunterschied wann kauf

 
  
    #2502
26.08.14 17:33
Macht es einen Unterschied wann ich die neuen Aktien kaufe ob jetzt oder am letzten Tag?
Wieso sollte jemand jetzt schon neue Aktien kaufen?  

1845 Postings, 1310 Tage halbgotttvelmacrot

 
  
    #2503
26.08.14 18:27
Danke. Deine Kritik haben wir, glaube ich, alle verstanden. Aber endlich kommst Du auch mit sehr konkreten Zahlen, was Deine Einschätzung bzgl. fairer Bewertung angeht.

Du gehst von 750 Mio fairer Bewertung aus, erwartest aber zunächst lediglich ein Kursziel von 6,50, also 600 Mio Börsenkapitalisierung.

Damit hätten wir einen Kursanstieg von 33% plus Dividende, also letztlich einen ähnlich hohen Kursanstieg wie in den Jahren zuvor. Da die faire Bewertung da noch nicht erreicht ist, kann man sich die Sache noch mal ansehen, wenn diese tatsächlich erreicht ist. Ich gehe davon aus, daß Dortmund in den nächsten Jahren weiter wachsen wird. Liegt die Börsenkapitalisierung tatsächlich bei 750 Mio, wird die faire Bewertung dann möglicherweise woanders liegen.

Tritt das alles so ein, kann man sagen, daß der Aktienkurs wesentlich näher an die faire Bewertung gerückt ist. Ob das bei 61 Mio Aktien auch nur ansatzweise so passiert wäre, wage ich zu bezweifeln! Damit haben wir uns hier jahrelang beschäftigt, ohne daß auch nur irgendwas nennenswertes passiert ist.

Ob Watzke daran allein schuld ist oder nicht, ist mir total egal. Ich kann mir von den vielen hätte Optionen noch nicht mal ein eis kaufen. Ich sehe bei der BVB Aktie eine deutlich bessere Performance als bei den Märkten an sich und einen zukünftigen weiteren Kursanstieg im gleichen Tempo.

Genau wie Du.  

1845 Postings, 1310 Tage halbgotttHansimül

 
  
    #2504
26.08.14 18:28
Nein, macht keinen Unterschied.  

232 Postings, 301 Tage ulsihansimül - solltest sogar warten

 
  
    #2505
27.08.14 02:17
gegen Ende der Bezugsfrist kann sich im Kurs der Altaktie ja was getan haben.  

1845 Postings, 1310 Tage halbgotttChampions League Einnahmen

 
  
    #2506
27.08.14 12:31
für die kommende Spielzeit werden Prämien vom Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union UEFA neu festgelegt.

http://t.co/Ww9JGcxK7C

Nicht nur die UEFA wird die Prämien möglicherweise erhöhen, auch der Marktpool (ZDF Vertrag) wird sich ziemlich sicher erhöhen, ich gehe sogar von sehr deutlichen Steigerungen aus. Völlig absurd, daß Juventus bei einem Ausscheiden in der Gruppenphase fast 30% mehr bekam als Dortmund im Viertelfinale.

Bei den UEFA Prämien gehe ich daher von Steigerungen bei 10-20% aus, beim deutschen Marktpool eher bis zu 40%

Das ganze nützt natürlich nur, wenn man überhaupt Champions League spielt, daher die vorsichtige Prognose von Watzke bzgl 300 Mio Umsatz. 300 Mio Umsatz ex Transfer gibt es nämlich normalerweise bereits nächste Saison, wenn man CL spielt.

Die Einnahmen aus dem Leistungstopf der Auslandsvermarktung verdoppeln sich ohnehin, völlig unabhängig vom jetzigen sportlichen Abschneiden. TV Bundesliga Einnahmen gibt es ebenso 10% mehr, unabhängig vom sportlichem Abschneiden.  

1845 Postings, 1310 Tage halbgotttKagawa

 
  
    #2507
1
28.08.14 21:22
via Twitter:

Laut @DiMarzio bietet der BVB 10 Millionen € plus 2,5 Mio. € Bonus. Verhandlungen in fortgeschrittenen Bereich

wer mehr schnelle Nachrichten über Twitter haben will, folgt mir dort:

www.twitter.com/bvbaktie  

1845 Postings, 1310 Tage halbgotttBundesliga TV Rechte

 
  
    #2508
1
28.08.14 22:03
via Twitter

RTL scheint ein Auge auf die Übertragungsrechte der Bundesliga geworfen haben. Dies bestätigt der Sportchef des Senders gegenüber "Sponsors"

"Denkbar wäre z.B., dass man der ARD die Verwertungsrechte der Bundesligaspiele im Zuge der "Sportschau" abspenstig macht", so der Sportchef

 

858 Postings, 225 Tage MeltCoreDaunui...als bundesligaletzer in die cl starten?!

 
  
    #2509
2
28.08.14 22:11
morgen wissen wir näheres...  

1845 Postings, 1310 Tage halbgotttMeltCoreDaun

 
  
    #2510
28.08.14 22:24
bitte das Eröffnungsposting beachten. Dies ist kein talk Thread, dafür gibt es andere Threads.

BVB ist sich offenbar bereits mit Kagawa einig. Watzke war nicht bei der Auslosung in Monaco um zu verhandeln.

http://www.derwesten.de/sport/fussball/bvb/...eckholen-id9755996.html  

1845 Postings, 1310 Tage halbgotttChampions League Auslosung

 
  
    #2511
2
29.08.14 10:06
Die gestrige CL Auslosung war aus BVB Sicht ziemlich gut. Mit Anderlecht hat man diesmal einen eher leichten Gegner aus Topf 4 bekommen, es drohte da Monaco oder As Rom.

Anderlecht wurde in der regulären Runde der belgischen Liga nur Dritter, in der Champions League ist regelmäßig in der Gruppenphase Schluss.

Galasataray sollte man nicht unterschätzen, ist aber auch ein machbarer Gegner, in Topf 3 gab es wesentlich stärkere Gegner.

Arsenal ist von allen vier englischen Premier Klubs der leichteste Gegner. Arsenal hat sich mit Ach und Krach knapp überhaupt qualifizieren können, in der Liga waren sie bislang wenig souverän und Stürmer Giroud fällt verletzungsbedingt drei Monate aus.

Für die Aktionäre sehr interessant ist die Ansetzung der Spielpaarungen:

Man startet mit einem Heimspiel. Damit hat man sehr lukrative Zuschauereinnahmen aus der Champions League bereits im ersten Quartal. Da die Börse idiotischerweise immer mit dem Vorjahresquartal vergleicht, wird der Vergleich diesmal ganz im Gegensatz zur letzten Saison sehr gut ausfallen:

- im Vergleich zum Vorjahr keine Mindereinnahmen, weil sich vier statt drei deutsche Teilnehmer qualifiziert haben, bzw. weil man sich als Vizemeister statt Meister qualifiziert hat

- Champions League Heimspiel gegen Arsenal, in der Vorsaison hatte man im ersten Quartal kein Heimspiel, nur die Auswärtsniederlage gegen Neapel

- möglicherweise Prämien durch die UEFA falls man zu Hause gegen Arsenal nicht verliert

- deutlich höhere Sponsoren Einnahmen, höhere TV Bundesliga Einnahmen, TV Auslandsvermarktung

- keine signifikant höheren Personalkosten, falls bis dahin nichts entscheidenes mehr passiert  

1845 Postings, 1310 Tage halbgotttKagawa

 
  
    #2512
1
29.08.14 14:59
via Twitter

Für geschätzt 8 Millionen Euro Ablöse wechselt Shinji #Kagawa laut gut informierter Kreise zurück zum #BVB. #freeshinji Bestätigung folgt.


8 Millionen??? Das wäre gigantisch  

642 Postings, 635 Tage Wasserbüffel8 Millionen Euro oder 8 Millionen Pfund???

 
  
    #2513
29.08.14 16:33
	Kagawa morgen beim Medizincheck: Englische Zeitung: Vierjahresvertrag beim BVB -	Bundesliga Saison 2014/15 -	Bild.de
Kehrt Shinji Kagawa nach Dortmund zurück? Die Anzeichen für einen Wechsel Kagawas von Manchester United verdichten sich. Angeblich soll der Japaner heute zum Medizincheck nach Dortmund kommen.
Nach BILD-Informationen fordert Manchester United 10 Mio Euro Ablöse (8 Mio sofort und 2 Mio als Nachzahlung).  

1845 Postings, 1310 Tage halbgotttKatjuscha

 
  
    #2514
1
31.08.14 18:36
ariva.de

Da der andere Thread wegen zahlreicher komplett sinnloser Beiträge von Lumberjack und Minicooper unlesbar geworden ist, antworte ich hier.

Bei den medialen Verwertungsrechten siehst Du sehr gut die Steigerungsraten in Prozent von 2010/11 bis 2012/13

Daß die TV Einnahmen letztes Jahr stagnierten hat letztlich zwei Gründe,

1. man qualifizierte sich als Vizemeister statt Meister für die Champions League
2. es gab vier statt drei deutsche Teilnehmer in der Champions League

Dies hatte unmittelbare Mindereinnahmen im CL Marktpool zur Folge.

In diesem Jahr hat man aber keine Mindereinnahmen gegenüber dem Vorjahr, der Effekt "nur" Achtelfinale statt Viertelfinale ist nicht so stark. Denn die Bundesliga Einnahmen steigen in jedem Fall um 10%, auch die TV Auslandsvermarktung.

2015/16 wird Deine Analyse diesbezüglich auf gar keinen Fall hinhauen, spielt Dortmund da auch Champions League wird es in diesem Jahr einen sehr viel deutlicheren Sprung geben, die UEFA Prämien werden vermutlich bis zu 20% steigen, die Einahmen aus dem Marktpool bis zu 40%, die Einnahmen aus dem Leistungstopf der TV Auslandsvermarktung werden sich mindestens verdoppeln (5 Mio mehr), die TV Bundesligavermarktung wird auch weiter zulegen.

Daher erwarte ich für 2015/16 bei CL Qualifikation mindestens 300 Mio Umsatz. Jeweils 15 Mio Transfereinnahmen sind auch ziemlich konserativ, aber ok.

Die Personalkosten Quote berechnest Du exklusive Transfers, das machen viele anders.

Insgesamt ist die Kalkulation stimmig, der Knackpunkt ist letztlich, ob die sportlichen Ziele tatsächlich erreicht werden. Folglich steigt der Aktienkurs auch, wenn man "nur" gegen Abstiegskandidaten gewinnt, die krasse Diskrepanz bei dem Aktienkurs zu der fairen Bewertung wird sich aufgrund der Kapitalerhöhung ziemlich sicher ein wenig abmindern.  

1845 Postings, 1310 Tage halbgotttKagawa

 
  
    #2515
02.09.14 07:58
Kagawa ist zusammen mit Honda in Asien der Superstar schlechthin. Allein 150.000 verkaufte Kagawa Trikots, das wäre für Dortmund ein echter Knüller. Daß von einem Spieler, der in den letzten 2 Jahren enttäuscht hat, bei wichtigen Champions League Spielen teilweise noch nicht mal auf der Ersatzbank saß, die neuntmeisten Trikots der weltweit wichtigsten Liga überhaupt verkauft wurden, ist vollkommen sensationell. Mit wichtigster Liga meine ich natürlich nur allein die Merchandising Effekte.

http://sportnet.at/home/fussball/international/...k=&popup=#frame

Bis gestern Nachmittag sind bereits 5000 Kagawa-Trikots verkauft. Macht schon jetzt einen Umsatz von rund 425 000 Euro.

http://www.bild.de/sport/fussball/...llig-kagagawa-37495826.bild.html

steht zwar auch alles im Talk Thread, ich nehme es dennoch zusätzlich hier auf  

1479 Postings, 66 Tage Astragalaxia1jepp, mehrere fliegen mit einer klatsche

 
  
    #2516
02.09.14 08:05
...einen kompletten (ins bvb-system eingearbeiteten) baerenstarken spieler fast geschenkt bekommen, der stark dazu beitraegt, die umsaetze nochmal zu steigern (siehe aus asien-markt)...

fuer mich einer der besten gluecks-griffe seit jahren...  

1845 Postings, 1310 Tage halbgotttKaderwert

 
  
    #2517
02.09.14 08:27
Der Marktwert des Kaders hat sich auf 344,15 Mio. € erhöht

http://www.transfermarkt.de/borussia-dortmund/...in/16/saison_id/2014

Die Analysten von Bankhaus Lampe hatten bei einem Kaderwert von 284 Mio noch einen deutlich niedrigeren Wert ohne Lewandowski vermutet. Statt dessen stieg der Kaderwert ohne Sahin, danach ohne Kagawa und Barrios, danach ohne Götze unaufhörlich. Jetzt verließ Lewandowski den Kader, sein Wert liegt bei 50 Mio und der Kaderwert stieg erneut sehr deutlich.  

1845 Postings, 1310 Tage halbgotttErik Durm

 
  
    #2518
1
02.09.14 17:59
hat seinen Vertrag bis 2019 verlängert.

Er soll 1 - 1,5 Millionen im Jahr verdienen.

http://t.co/wde63TEO6L

Morgen steht er in der Startformation der Nationalelf  

1845 Postings, 1310 Tage halbgotttBVB e.V.

 
  
    #2519
1
02.09.14 18:00
wird wohl die Bezugsrechte wahrnehmen, da sie in der Hauptversammlung angekündigt haben BVB Aktien zu kaufen:

http://bvbaktie.blogspot.de/2013/11/...weitere-bvb-aktien-kaufen.html  

5338 Postings, 1251 Tage crunch time#2518

 
  
    #2520
02.09.14 18:08
kommt mir etwas wenig vor das Gehalt. Wenn sich ein aufstrebender Nationalspieler für 5 Jahre bindet, dann hätte ich erwartet der BVB müßte mehr auf den Tisch legen angesichts der allgmeinen Explosion bei Spielerablösen und Gehälter. Wenn der einen Dreijahresvertrag gemacht hätte, dann könnte ich es vielleicht noch verstehen. Aber wenn der noch ein oder zwei Jahre so weiter spielt und auch bei Jogi sich weiter ins Rampenlicht spielt, dann könnte der doch locker bei einem anderen europäischen Topverein ab dann das Doppelte der Summe bekommen anstatt beim BVB unter Wert arbeiten zu müssen. Na, wer kann schon sagen, ob die BILD das wahre Gehalt kennt.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
99 | 100 | 101 | 101  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Der Tscheche, Nichtfuss_ß_baller, Ruedigerauto, Galearis, Lucky2020, Lumberjack77, MeltCoreDaun, minicooper, Pfeifensack