Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 110 1249
Börse 59 574
Talk 41 529
Hot-Stocks 10 146
DAX 12 89

BVB Aktie & Fußball, Fakten und Meinungen

Seite 1 von 118
neuester Beitrag: 05.05.16 12:24
eröffnet am: 31.01.11 20:53 von: halbgottt Anzahl Beiträge: 2926
neuester Beitrag: 05.05.16 12:24 von: seitzmann Leser gesamt: 355848
davon Heute: 238
bewertet mit 22 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
116 | 117 | 118 | 118  Weiter  

4543 Postings, 1921 Tage halbgotttBVB Aktie & Fußball, Fakten und Meinungen

 
  
    #1
22
31.01.11 20:53

so, nun also der erneute Versuch, einen gepflegten Thread zu eröffnen, wo alle Dummposter, vollkommen wurscht ob Optimisten oder Pessimisten, systematisch ausgesperrt werden. Dummposten heißt z.B. vollkommen sinnlos ständig Belangloses zu wiederholen, oder ganz offensichtlich Leute für die eigenen Zwecke zu manipulieren.

Bei einem Kurs von 3 Euro hätte das Unternehmen eine Marktkapitalisierung von 180 Millionen. Das ist angesichts eines stark gestiegenen Marktwerts der Spieler von z.Z. ca. 140 Millionen, einem Stadionwert von 185 Millionen minus Schulden von 50 Millionen sehr wenig, zumal dann noch eigene Aktien, die Marke undundund dazukommen.  Da durch die fast sichere Champions League Teilnahme förmlich eine Gewinnexplosion zu erwarten ist, werden sämtliche Schätzungen KGV mäßig neu angestellt werden müssen. Das tat bislang noch keiner.   Die Kursentwicklung ist an und für sich sehr gut, zumindest für alle, die einen Anlagehorizont von mindestens 6 Monaten haben.   Ich gehe davon aus, daß wir innerhalb der nächsten 6 Monate signifikant höhere Kurse sehen werden, bevor zur Sommerpause der Kurs möglicherweise wieder nachgibt.  Anbei der Link zur Seite vom BVB bei transfermarkt.de 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
116 | 117 | 118 | 118  Weiter  
2900 Postings ausgeblendet.

81126 Postings, 5896 Tage Katjuschaach und noch ein dritter Punkt

 
  
    #2902
29.04.16 10:52
Wenn du meine Aussage dazu, dass ich das unfair und lachhaft finde, mit der Meinung von BVB-Fans in deren Forum vergleichst, ist das schon ziemlich merkwürdig.
Denn es besteht ja wohl ein Unterschied darin, ob ich Meinungen zulasse, was ich BVB-Fans in ihrer Emotionalität ja zugestehe, aber nicht wenn sie dazu aufrufen ihn fertigzumachen verbal bishin zu Gewalt, und meiner Aussage wo och lediglich diese Meinungen kritisiere.  

595 Postings, 557 Tage keinMitleidKat

 
  
    #2903
29.04.16 11:56
Ich wünsche Hummels nicht schlimmes und würde ihn ihn auch nicht beleidigen.
In Hummels Fall, sehe ich das so, wer austeilt, muss auch einstecken können.
Was mich aber am meisten stört, sind die Aussagen über schlaflose Nächte. Die hätte er sich sparen können, denn diese Aussagen sind meiner Meinung nach nur Schauspielerei gewesen.

Zu der Aussage zu Götze:
Er kritisierte Götze wegen seinem Weggang, weil es sportlich lief.
Läuft es jetzt beschissen, oder warum will Hummels jetzt wechseln?

Hat er sich denn nun schon geäussert, warum er wechselt? Ihr schreibt immer, er will wegen der Familie wechseln. Wo steht das?
 

1602 Postings, 962 Tage Mr.Turtlewer wegen der Familie wechselt

 
  
    #2904
29.04.16 12:02
der geht wie gesagt zu 1860. Da fallen die lästigen Mittwochsspiele aus und man hat viel mehr Zeit für Frau und Kind. Darum geht es doch, gelle? Da er das nicht tut, und das Gehalt bei Bayern anscheinend nicht mal besser wird geht es wohl doch um geschenkte Titel.
Ob da nicht doch das Denkmal in Dortmund wertvoller wäre mag jeder für sich entscheiden...  

8664 Postings, 1862 Tage crunch timevielleicht hätte Hummels früher sagen sollen,

 
  
    #2905
2
29.04.16 12:39
daß er Bayern auch als Ausland ansieht ;)
=>http://www.express.de/sport/fussball/...ie-barrikaden-23972396-seite2
Na ja, und das ganze Zuckerguß-Getue von wegen "der ist ja in München verwurzelt", ist natürlich zu einem guten Teil Schutzbehauptung und so macht es z.B. Watzke notgedrungen auch zu 100% bewußt nach außen, weil er Hummels noch in den letzten Spielen braucht und besonders im Pokal-Finale. Da versucht Watzke und die Vereinsführung mit solchen Dingen etwas deeskalierend auf die eigenen Fans medial einzuwirken. Innerlich dürfte Watzke dem Hummels aber auch den  Stinkefinger zeigen. Genauso würde er versuchen müssen eine Götze-Rückholung mit verbalem Zuckerguß den Fans wieder schmackhaft zu machen, nach dem Motto: der verlorene Sohn kommt auch jetzt wieder zu seinen"echten Liebe" zurück. Wer als Abgang im neuen Verein floppt, der darf eben wieder an die Fressnäpfe beim BVB. Mal schauen was mit Hummels in zwei Jahren ist. Vielleicht ist er dann auch im Formtief wie Götze in der laufenden Saison, frisch geschieden, war vielleicht vorher länger verletzt, kommt nicht klar mit dem Trainer, und dann tauscht man wieder den unter Tuchel plötzlich wiedererstarken Götze (was sofort wieder große Begehrlichkeit bei Bayern erweckt) nach Bayern und holt Hummels zurück nach Dortmund zu seiner "echten Liebe". Watzke darf  nicht offen zeigen was er wirklich denkt, sondern muß als Manager immer daran denken das "Produkt" BVB nach außen gut zu verkaufen. Hummels spielt vielleicht noch 5 oder 6 Jahre Fußball. Dann kann er nach Karriereende noch genug in München sein. Also daher ist das "Heimweh" weniger der Auslöser für den Wechsel. Man stelle sich mal vor Hummels wäre damals von Hannover96 zum BVB gekommen, wäre in Hannover aufgewachsen, sein Familie und Freunde leben dort und seine geehelichte mediengeile Schminktussi wäre Hannoveranerin. Würde er dann nach Hannover wechseln wollen vor lauter Heimweh und dem Willen seinen geliebten Jugendverein wieder in die 1. Liga zu bringen, weil ein Wiederaufstieg mehr wert ist als 6 Titel anderswo? Wohl kaum ;) Also keine Ahnung, ob der abends von Mami in München wieder in den Schlaf gesungen werden will. Aber nur weil die Eltern wenige Stunden Autofahrt entfernt leben, muß ein 27jähriger Fußballer doch nicht zurück in die Stadt seiner Eltern. Fragt mal die Bundesliga-Spieler aus Afrika oder Südamerika wie weit ihrer Eltern und Freunde wegwohnen. Gehen die Jungs mit 27 alle wieder nach Hause? Freunde kann man mal zu sich einladen und selber mal zwischendurch nach München fahren. Und wenn er in den letzten Jahren keine Freunde gefunden halt im Bereich Dortmund, die er auch jetzt "verlassen" würde, dann stimmt da auch etwas nicht mit seiner Sozialisation. Und ich denke auch in Dortmund verwahrlosen Spielerfrauen nicht mangels Einkaufmöglichkeiten und schaffen es Spielerfrauen Kinder betreuen zu lassen, wenn der Ehemann ca. 1 Mio pro Monat verdient. Und muß man sich ausgerechnet dem Verein wieder an den Hals werfen der einem damals den Stinkefinger gezeigt hat und rausgeworfen hat und dafür den Verein nun hängenlassen der einen aufgenommen hat, groß gemacht hat, man sogar die Ehre hat Kapitän (= Aushängeschild) zu sein und wo die Fans hinter einem stehen? Also wenn da Bayern nicht den klar größeren Geldsack hätte als der BVB und nicht ein sicherer Titelgarant jedes Jahr wäre, dann ginge Hummels doch am A. vorbei, daß München mal sein Verein war bevor die ihn in der Wind geschossen haben. Und wenn Hummels sagte ein Titel mit Dortmund wäre ihm mehr wert als 6 mit Bayern, dann ist das natürlich verlogene Einschleimerei gewesen gegenüber den BVB-Fans. Von daher hat Hummels kein Mitleid verdient, wenn ihm die Leute jetzt sein häuchlerisches Geschwafel der letzten Jahre krumm nehmen. Bekommt ja "Schmerzensgeld" genug. Fragt mal einen kleinen Polizeibeamten was der sich täglich auf Streife anhören muß an Pöbeleien und Drohungen von den Idoten dieser Welt und was der an Geld bekommt. Da hätte Hummels eben einfach die Klappe halten sollen in den letzten Jahren oder sagen er ist ein kalter Hund, der dahin geht wo Titel und besonders noch mehr Geld locken. Quasi wie ein Gündogan. Gündogan bekommt sicher keine Drohungen, wenn er geht, sondern Dankschreiben für diesen Entschluß. Hummels hatte scheinbar damals keine entsprechend hohe Angebote gehabt von Topclubs oder keine die dem BVB genügten von der Ablöse her und hatte deswegen den Mund damals so voll genommen. Jetzt bei der ersten Gelegenheit wo Bayern ihm mit viel Geld vor der Nase wedelt zeigt er sein wahres Gesicht. Ist natürlich sein gutes Recht. Und in der immer moralbefreiteren geldgeileren Fußballwelt für Außenstehende nicht so verwunderlich wie für viele BVB-Fans, die noch zu romantische Vorstellungen haben warum Spieler beim BVB spielen. Das die meisten Profis heutzutage nicht am Verein hängen ist ja bekannt. Entsprechend gibt es auch kaum noch Leute an die man sich später länger erinnert, wenn deren Karriere mal vorbei ist. Daher kann (und sollte) man das Ganze auch unsentimental sehen, besonders als jemand der nicht BVB-Anhänger ist. Ist halt reines profitorientiertes Showgeschäft und nirgendwo wird mehr gelogen wie im Showgeschäft, um sich Liebkind zu machen. Man muß aber eben auch die Sicht der Fans akzeptieren. Denn ohne Fans die stets sehr emotional dabei sind, die diese verlogene Fassade nicht erkennen und die sich naiv die Fanartikel "ihrer" Spieler kaufen, kann auch ein BVB nicht so gut leben. Wenn man diesen Leuten Geld aus der Tasche zieht mit vorgegaukelten Dingen wie Liebe zum Verein etc. , dann haben die auch das Recht ihren Umut zu äußern, wenn die Liebe schlagartig weg ist, sobald der größere Rivale mit Kohle und Titeln lockt. Das natürlich Dinge wie Gewaltandrohungen, etc. nicht tolerabel sind versteht sich von selbst. Aber dieses assoziale gewaltbereite Ultra-Gesindel hat man ja inzwischen bei jedem Verein. Das aus der Ecke die einen zuvor am lautesten bejubelt haben dann besonders harte Dinge kommen ist leider normal. Aber diese Typen sind ja nicht nur gewaltbereit gegenüber Spielern die zum "Feind" gehen, sondern randalieren auch so ständig Woche für Woche, greifen Polizisten, gegnerische Fans und Unbeteiligte an, verwüsten Züge und Bahnhöfe, werfen mit Pyros, etc.etc.  

81126 Postings, 5896 Tage Katjuschaach Turtle

 
  
    #2906
1
29.04.16 12:54
Erstens hab ich nicht gesagt, er ist wegen der Familie gewechselt, sondern das er es sich nicht leicht machte und viele Optionen offensichtlich prüfte, aber am Ende die Familie den Ausschlag gab. Wenn du dir aus 3-4 Arbeitgebern einen aussuchen könntest und es eine enge Entscheidung ist, gibt schlussendlich vielleicht dann doch der Wunsch deiner Frau den letzten Anstoß. Ist das so schwer zu verstehen? Ist ja nicht so als müsse Hummels es noch jemandem sportlich beweisen oder er müsste sich um ein paar Millionen Euro schlagen.

Und das mit 1860 ... also bitte! Mag ja witzig gemeint gewesen sein, aber dass es für Hummels neben dem BVB nur 3-4 andere Vereine gibt, die eine sportliche Verbesserung bedeuten, liegt ja auf der Hand.  

8664 Postings, 1862 Tage crunch time#2904

 
  
    #2907
1
29.04.16 13:09
Mr.Turtle: #2904 ".... und das Gehalt bei Bayern anscheinend nicht mal besser wird geht es wohl doch um geschenkte Titel..."
============
Gehalt nichtmals besser? Als Hummels 2012 seinen laufenden Vertrag abgeschlossen hatte, da gab es beim BVB noch deutlich niedrigere Gehälter und er konnte noch nicht mit dem Titel Weltmeister wedeln. Also der verdient bislang nichtmals die Hälfte von dem was er künftig bekommen wird. Der wird in München defintiv mehr Kohle bekommen als was der BVB ihm hätte bieten konnen. Wenn Götze geht wird ja auch einiges an Geld wieder frei in München. Also als gestandener Nationalspieler, Stammspieler und Kapitän des engsten Verfolgers, Weltmeister und populäre Werbefigur, geht man nicht für Krümel nach München alleine nur wegen der Titel. Wer aktuell noch unter 10 Mio. fix pro Jahr verdient bei Bayern der ist schon fast Team-Prekariat. Dazu kommen noch die dicken Prämien jedes Jahr für die Titel und persönliche Werbeverträge, etc.. Bei Bayern haben bereits 8 Spieler Verträge mit mehr als 10 Mio. p.a. . Denke da Hummels mit 27 Jahren in dem Alter ist wo man zum letztenmal noch einen fetten Vertrag machen kann, wird er sich bei Bayern nicht damit begnügen ein Gehalt zu bekommen wie beim finanzschwächeren BVB üblich wäre.  

4684 Postings, 2254 Tage letsplaynowwarum

 
  
    #2908
29.04.16 15:12
explodiert heute der BVB-Kurs so sehr nach oben?



Gibt es außer Hummel weitere News? Wer weiss mehr?

 

4543 Postings, 1921 Tage halbgotttcrunch time

 
  
    #2909
29.04.16 15:38
Kannst Du bitte Deine Fanboy postings in den Talk Thread verlegen? Dieser Thread ist auch von mir, da kann man über Gott und die Welt sinnieren:

http://www.ariva.de/forum/...ia-Dortmund-Talk-Thread-fuer-alle-517847

Oder in irgendeinen anderen Thread.

Hier geht es um einen Bezug zur BVB Aktie  

1133 Postings, 953 Tage seitzmann#2908

 
  
    #2910
29.04.16 15:39
unter Explosion versteh ich was anderes. Aber immerhin hat sich der Markt mit dem
Wechsel von Hummels angefreundet. Jetzt sollte auch bald der Weggang von Ilkay
offiziell sein und die Ablösesummen auf den Tisch kommen. Die Explosion kommt
dann, wenn keiner damit rechnet !  

4543 Postings, 1921 Tage halbgotttQuellen zum Hummels Deal

 
  
    #2911
1
29.04.16 15:58


Die ZEIT
Wenn er sich da mal nicht verwechselt

http://www.zeit.de/sport/2016-04/...wechsel-fc-bayern/komplettansicht

Mal eine sehr andere Fansicht zu den sportlichen Perspektiven. Finde ich sehr wohltuend. Beim Götze oder Lewandowski Transfer konnte man so etwas nicht lesen, der sportliche Abstand zu den Bayern hatte sich seither verkürzt, es könnte diesmal ähnlich laufen.


Röckenhaus, Süddeutsche
Vom BVB zu den Bayern - der große Poker um Mats Hummels

http://www.sueddeutsche.de/sport/...e-poker-um-mats-hummels-1.2972432

Röckenhaus bringt ein paar Insider Infos, was die Dortmunder wollen. Demnach sind sie nicht unter Zugzwang, der Götze Deal hätte damit nix zu tun. Bayern braucht Hummels viel eher, der Druck liegt eher bei den Bayern. Zudem will Hummels die Entscheidung noch vor der EM


BILD
Was bedeutet der Mega-Transfer für die BVB-Aktie?

http://www.bild.de/geld/wirtschaft/...ummels-check-45539566.bild.html

Sehr bemerkenswerter sachlich fundierter Artikel der BILD Zeitung, der sich wohltuend abhebt von den vielen Fanboys Meinungen, die letztlich nichts mit der BVB Aktie zu tun haben.

 

4543 Postings, 1921 Tage halbgotttHoeneß zum Hummels Deal

 
  
    #2912
1
29.04.16 19:57
Hoeneß hat sich zur Sache geäußert:

?Wir wären schlecht beraten, wenn einer an die Tür klopft, die Tür nicht aufzumachen. Wenn ich das alles richtig lese und höre, ist es sein Wunsch, nach München zu kommen."

http://www.bild.de/sport/fussball/uli-hoeness/...s-45588604.bild.html

Das klingt eindeutig und sieht nicht nach Feilschen aus. Martinez hatte auch nur ein Jahr Vertragslaufzeit und kostete 40 Mio. Hummels will die Einigung noch vor der EM. Kann mir nicht vorstellen, daß die Bayern ihn verprellen. Der Deal wird wohl über die Bühne gehen.

Als Ablösesumme sehe ich ca. 35 Mio, es sei denn Götze kommt ins Spiel und wird in irgendeiner Form verrechnet. Da ich zwingend davon ausgehe, daß Gündogan auch geht, weil Manchester City das schon aufgestockte Angebot in Höhe von 22 Mio weiter aufstocken wird, dürfte es bei diesen beiden Toptransfers zu ca. 60 Mio Einnahmen kommen.

Bei Gündogan muss man davon einiges an Bochum und Nürnberg abgeben, es könnte aber dennoch das Rekordergebnis aus dem Jahr 2012/13 übertroffen werden.

 

8817 Postings, 885 Tage Galearistauscht`s doch Götze gegen Hummi

 
  
    #2913
29.04.16 20:10

8817 Postings, 885 Tage GalearisIm Grunde ist es so eine Art von Menschenhandel

 
  
    #2914
29.04.16 20:13
fast jedenfalls.
Nur, die anderen, die keine (finanziellen ) Lederhos`n anhaben, würden es  wahrscheinlich genauso machen.
" Wer frei von Schuld ist, der werfe den ersten Stein."  

4543 Postings, 1921 Tage halbgotttGötze Tausch

 
  
    #2915
1
29.04.16 20:23
steht in der Süddeutschen Quelle drin, posting #2911

Dortmund strebt das nicht an. Falls doch, dann nur, weil es finanziell Sinn macht. Also ca. 20 Mio und nicht mehr. Die Differenz von ca. 15 Mio ist sehr ordentlich. Am Ende seiner neuen Vertragslaufzeit wird Hummels aus Altersgründen an Wert verloren haben, Götze ist deutlich jünger und spielt auf der 10er Position, diese Spieler werden viel höher gehandelt.  

4543 Postings, 1921 Tage halbgotttWende im Transferpoker um Hummels?

 
  
    #2916
01.05.16 22:07
Die unsäglichen Äußerungen von Uli Hoeneß können möglicherweise zu einer Wende im Transferpoker um Hummels führen. Eventuell könnte Hummels nun doch verlängern. Im anderen Fall würde Dortmund über die Ablösesumme nicht verhandeln wollen.

"Wir haben eine Ablösesumme genannt, die nicht verhandelbar ist. Sie ist entweder zu hundert Prozent zu zahlen, oder der Wechsel findet nicht statt." Eine Vermengung mit einer eventuellen Rückkehr von Mario Götze werde, so Watzke, auf keinen Fall stattfinden. Kann sein, dass die Bayern nun in der Zwickmühle stecken, sehr viel für einen prominenten Nationalspieler zahlen zu müssen, um sich und dem Spieler eine Demütigung zu ersparen."

http://www.sueddeutsche.de/sport/...ls-der-prozent-transfer-1.2975555
 

4543 Postings, 1921 Tage halbgotttHummels

 
  
    #2917
01.05.16 23:09
Bei Hummels soll auf jeden Fall noch in dieser Woche eine Lösung herbeigeführt werden. So sicher ist der Wechsel anscheinend nicht [Kicker]

https://twitter.com/bvbaktie  

4543 Postings, 1921 Tage halbgotttDembele

 
  
    #2918
01.05.16 23:16
Bayern are ready to outbid BVB for Ousmane Dembélé, offering a higher transfer fee and higher salary [@canalplus]

Asked about who he prefers between Bayern and Dortmund, Dembélé said on French TV: "Both"!

Canal+ | Bayern consider Dembélé as one of the best players in the world at his age. They are ready to do 'madness' to sign him  

339 Postings, 2001 Tage Ballzauberer68Gerade nochmal

 
  
    #2919
02.05.16 08:59
das Maitänzchen von Auba und Micki gesehen, hoffentlich bleibt Micki bei uns. Macht einfach nur Spass die Truppe jedes Wochenende zu sehen.:-)))))  

1602 Postings, 962 Tage Mr.TurtleBayern / Dembele

 
  
    #2920
1
02.05.16 10:08
wenn sie es doch schaffen, mit Barca und Madrid ein "Genlemens aggrement" einzuhalten, dass man sich nicht in die Transfers der anderen einmischt (anderswo wird sowas ja liebevoll "Kartell" genannt), warum muss man dann mit aller Gewalt in alles hineinpfuschen was der BVB macht?
Es gibt zig hochtalentierte und der Bayernkader ist da vorne eh völlig überbesetzt - da sitzen mit Müller/Lewa und Götze des öfteren 30+ Mio Jahresgehalt auf der Bank! Können die sich nicht an irgend einen anderen Youngster anbiedern? Muss es ganz dringend wieder der sein, an dem der BVB dran ist?

Bayerns Probleme sind ja nun ganz klar die Viererkette. Lahm geht auf die Rente zu, nach Alaba und Boateng ist der Rest Bundesliganiveau, aber nicht CL-Siegermaterial. Aber nein, man braucht ganz dringend den hundertsten Offensivman für die Bank. Die Stelle von Götze wird ja auch frei. Dembele wäre schön blöd, wenn er wirklich zu den Karrierevernichtern wechseln würde.

Was für ein Geschäftsgebaren, sich ständig ins eigene Fleisch zu schneiden, nur damit jemand anderes die Sachen nicht hat.  

81126 Postings, 5896 Tage Katjuschakleine Beruhigung hinsichtlich SDax

 
  
    #2921
04.05.16 12:25
Der BVB wird zu 99,9% auch die nächsten 4-5 Monate im SDax verbleiben. Die aktuelle April-Rangliste sieht diesbezüglich ganz gut aus. Man ist zwar wie erwartet wieder beim Umsatz 2 Plätze gefallen, da die Umsätze im März/April mau waren, aber erstens gibt es keinen ernsthaften Aufstiegskandidaten, und zweitens gäbe es mit Ferratum und Comdirect wohl zwei etwas wahrscheinlichere Absteiger.
Trotzdem sollte die BVB-Aktie in den nächsten 4-5 Monaten was tun bei Kurs und Umsatz. Sonst wird es im September vielleicht doch eng.  

802 Postings, 2489 Tage AKTIENPROFI1990@halbgott

 
  
    #2922
05.05.16 11:29
Es gibt keine Wende im Hummels Transfer, es ist reinstes Poker mehr nicht !
Die werden sich am Ende schon einig.
Und endlich äussert sich Watzke klar zu Götze was ich schon seit Wochen vorher gesagt habe, eine Götze Rückkehr ist unvorstellbar das kann man der Südtribüne nicht vermitteln, einige sagten es ist nicht wichtig was eine Fangruppe sagt und denkt, die wurden glücklicherweise am Wochenende mit dem Beispiel Hummels eines besseren belehrt. Eine Vertragsverlängerung von Hummels ist Unsinn nach diesen Vorkommnissen.
Mal sehen ob er sich mit dem Wechsel einen gefallen tut, Boateng ist der Abwehrchef und wenn Badstuber fit ist wird es eng für Hummels in die Startelf zu kommen, im Gegensatz zu ihn ist Badstuber ein Fanliebling und genießt hohes Ansehen, wenn wir für Hummels 30 Mio. bekommen ist es ein guter Deal, der BVB braucht sich keine Gedanken machen wegen seiner IV da gibt es guten Ersatz.
-----------
Börsenprofi Aktientip - > Naturebank Asset Management Aktie - WKN: A142TS

1133 Postings, 953 Tage seitzmannEine Verrechnung mit Sebastian Rode

 
  
    #2923
1
05.05.16 11:34
wäre ein sinnvoller Deal. Diesen Jungen wurde ich persönlich auf den Rücken
nach Dortmund tragen. 25 Mio + Rode wäre super !!  

802 Postings, 2489 Tage AKTIENPROFI1990Rode ?

 
  
    #2924
05.05.16 11:53
Was will man mit Rode für wen soll er spielen im Mittelfeld ? Für Sahin, Weigl, Bender oder Castro ?
Im Mittelfeld braucht man nicht handeln, Süle aus Hoffenheim für die IV wäre eine Investition in die Zukunft.
-----------
Börsenprofi Aktientip - > Naturebank Asset Management Aktie - WKN: A142TS

3714 Postings, 2082 Tage 2141andreasAnfield Gap

 
  
    #2925
05.05.16 11:56
Dank dem BVB gibt es jetzt ein neues Chartsignal  ... das Anfield Gap

Leider fällt mir keine passende Definition ein ..

http://www.godmode-trader.de/analyse/...nfield-war-endstation,4659661
 

1133 Postings, 953 Tage seitzmann#2924

 
  
    #2926
05.05.16 12:24
ich schätze ihn stärker ein als mindesten 3 derer die du aufgezählt hast........  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
116 | 117 | 118 | 118  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: atitlan, Der Tscheche, franz22, insightfulnews, mmm.aaa, trefrt, Triloner, Yoni