Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 2 76
Talk 1 44
Börse 1 26
Hot-Stocks 0 6
Rohstoffe 1 3

BRIC-Champ: E.On aus Brasilien Kleines KGV hohe Dividende

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 07.11.14 13:24
eröffnet am: 22.01.08 10:47 von: saubillig Anzahl Beiträge: 27
neuester Beitrag: 07.11.14 13:24 von: yorikke1 Leser gesamt: 5094
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  

79 Postings, 2595 Tage saubilligBRIC-Champ: E.On aus Brasilien Kleines KGV hohe Dividende

 
  
    #1
22.01.08 10:47
Cemig ist sowas wie die brasilianische E.ON. Und da man ja mit zunehmender Industrialisierung mehr Strom verbraucht stehen die Chancen weiter auf Wachstum! Cemig zeichnet sich durch ein konstantes Umsatz- und Gewinnwachstum aus. Außerdem betonen sie immer mehr auf die nachhaltigkeit ihrer Investionen genaustens zu achten. Das einzige was Cemig an hören Kursen hindert ist die Unbekanntheit und die Herkunft aus einem Schwellenmarkt (Brasilien). Aber man sollte bedenken, Stromversorgungwird notfalls staatlich unterstützt, damit so viele wie möglich ihn bekommen! Eine sehr interessante Beimischung für langfristig interessierte Investoren!Hier der Link für alle mehr interessiereten zum Internetauftritt von Cemig:http://www.cemig.com.br/index_ing.asp (englisch) oder einfachhttp://www.cemig.com.br     Fundamentalkennzahlen (beachtet, Ergebnis in € umgerechnet!) ?
 2007e2008e2009e
Ergebnis/Aktie (in EUR)1,931,872,01
KGV6,796,446,00
Dividende/Aktie (in EUR)1,291,311,61
Dividendenrendite (in %)9,8810,8913,37
 
Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
1 Postings ausgeblendet.

79 Postings, 2595 Tage saubilligund

 
  
    #3
23.01.08 09:43
wir sind bei 12€. Kann ja nicht sein, das hier überall nur über deutsche werte oder zockerpapiere diskutiert wird! ;-)
 

358 Postings, 3017 Tage TitusCemig ist kein Eon

 
  
    #4
2
23.01.08 13:28
der brasilianische Energiemarkt ist ganz anders strukturiert, u.a. werden die Energiepreise POLITISCH festgesetzt, einschliesslich Staffelrabatten für Kleinverdiener.

Hinzu können grosse Schwankungen in der Produktion durch Wasserkraft (bei Dürren), und evtl. politische Spannungen, oder nur Wahlversprechen von Politikern.

Im Moment sind diese dabei den (wahrscheinlichen) Fehler zu begehen, zu sehr auf Gasturbinen zu setzen.  Bolivien hat denen vor ein paar Monaten erst den (Gas-)Hahn abgedreht, und die Verträge nach der Wahl von Morales gekündigt.
Mit ähnlichen Turbulenzen kannst Du dort regelmässig rechnen.

Zudem warten noch Milliardeninvestitionen in das marode Leitungsnetz, so gibt es immer noch kein einheitliches Verbundnetz in Brasilien, bis hin zu unterschiedlichen Spannungen in Nachbarorten (sowohl 110 V, 220 V, als auch 127V)

Hinzu kommt, dass in Brasilien sehr viel Energie "geklaut" wird (schwarz abgezapft).

Potenzial ist sicherlich auch bei Cemig vorhanden - aber die mit Eon oder anderen europäischen Versorgern auf eine Stufe zu hiefen, halte ich für Pusherei.  

79 Postings, 2595 Tage saubillignoch--

 
  
    #5
23.01.08 17:54
sind sie da sicher nicht! deswegen sind sie ja auch noch um einiges günstiger an der börse. aber der trend wird sicher dahin gehen, das sie sich zu einer art bras. e.on entwickelt!Mehr wollte ich auch garnicht ausdrücken!
 

358 Postings, 3017 Tage Tituscemig

 
  
    #6
23.01.08 18:24
So ein Kreuz mit den kaum gehandelten ADR's....  bei Dir wird oben ein Xetra Kurs angegeben - zu dem es gar keine Umsätze gab..

In NY (Quelle:Yahoo.com.br http://br.finance.yahoo.com/q?s=CIG ) gingen diese heute rund 6% ( von 17 USD  auf 16.03)runter:

COMP ENERG CEMIG ADS (NYSE:CIG) Cotações atrasadas

Última transação: 16.02 USD
Hora da transação: 4:48PM EST
 Variação:§ 1.03 (-6.04%)
Fechamento prévio: 17.05
 Abertura: 16.00
§
Kannst aber mal schauen, ob Du deren Bilanzen & Zahlen findest. Ist immer ein Riesenproblem bei bras. Papieren.

 

79 Postings, 2595 Tage saubillighier

 
  
    #7
24.01.08 10:26

http://www.cemig.com.br

musst seite auf englisch umstellen und im IR-Bereich sind sogar Geschäftsberichte von 1999 oder 2000 an.

Glaube die ADRś, die du rausgesucht hast, zahlen auch nicht so viel dividende aus, bin mir da aber nicht so sicher. achja, zumindestens, hatte ich bei consors immer die möglichkeit, ein gewissen volumen zu ordern. sicher mag nicht der beste kurs sein. aber Cemig ist ja auch eher als langfristige Depotbeimischung gedacht! In der Regel gehen am Anfang ja immer besonders telekommunikations und versorgeraktien steil in ländern, die sich immer mehr industrialisieren! 

 

79 Postings, 2595 Tage saubilligeinstiegs-

 
  
    #8
28.01.08 14:57
kurse weiter gegeben. :-)
 

79 Postings, 2595 Tage saubillig....

 
  
    #9
26.02.08 10:19

so schlecht war meine empfehlung dann wohl doch nicht. :-)

 

 

79 Postings, 2595 Tage saubilligkleines datenupdate

 
  
    #10
11.09.08 09:58

FundamentalanalyseRisikoanalyseAlternativen

Chance:
Preis Mrk. Kap. in Mrd. $ revid. Gew. Prognose Bewertung Wachstum
/ KGV
KGV 2010 langfrist. WachstumDiv. Rend. mittelfrist. Mkt. Trend rel. 4 Wo. Perform.
12,29 EUR8,922,137,39+9,82%+5,94%-3,21%
 

1021 Postings, 2920 Tage alffffÖlpreis...

 
  
    #11
07.01.09 10:32
Ölpreis taktet Brasiliens Börse
von Erich Gerbl

Grund zum Jubel gibt es an der brasilianischen Börse längst nicht mehr. Die Flucht aus riskanten Anlagen und der Verfall der Rohstoffpreise haben das Schwellenland schwer getroffen. Wie Steine rissen die zahlreichen Rohstoffaktien den Leitindex Bovespa in die Tiefe.

Mehr als 40 Prozent hat das brasilianische Kursbarometer im vergangenen Jahr verloren. Ausländische Investoren zogen mehr als 15 Mrd. Euro ab. Die Aussichten für das neue Jahr sind schlecht. Die Weltwirtschaftskrise bremst Südamerikas größte Volkswirtschaft deutlich aus. Vor allem wegen des international sinkenden Rohstoffverbrauchs wird Brasiliens Wirtschaft 2009 nur um 2,5 Prozent wachsen, 2008 legte sie noch um 5,6 Prozent zu. Auch den Konsumenten vergeht die Kauflaune. Obwohl sich das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf in Brasilien zwischen 2003 und 2008 mehr als verdoppelt hat, soll der private Konsum 2009 nur noch mit zwei Prozent wachsen. Im Vorjahr waren es noch mehr als sieben Prozent.

An der Börse soll sich die Lage 2009 dennoch verbessern, das prophezeien zumindest die Analysten. Die Deutsche Bank sieht den Bovespa - der derzeit mit der 40.000-Punkte-Marke kämpft - Ende 2009 bei 45.000 Zählern. Santander traut dem Index zum Jahresende 49.000 Punkte zu. Die Citigroup glaubt gar an 55.000 Zähler. Merrill Lynch hofft auf einen Anstieg um 40 Prozent. "Die Entwicklung der Rohstoffpreise ist im Bovespa der entscheidende Faktor", sagt Grant Yun Cheng, Leiter Aktien Emerging Markets bei Union Investment. Neben einer Erholung der Rohstoffpreise könnte der brasilianische Markt von Schnäppchenjägern profitieren. "Brasilien gehört mittlerweile zu den günstigsten Emerging Markets. Viele Aktien werden unter ihrem Buchwert gehandelt. Die Bewertungen sind attraktiv, jedoch müssen die Investoren risikobereiter werden", sagt Christian Preussner, Schwellenländerexperte bei JP Morgan.

Das Jahr 2008 bescherte Anlegern auch an der Börse in São Paulo hohe Verluste
    Das Jahr 2008 bescherte Anlegern auch an der Börse in São Paulo hohe Verluste

Die Risikoscheu ist derzeit jedoch noch groß. Yun Cheng erwartet, dass sich die Risikoneigung 2009 allmählich wieder normalisiert: "Weil viele Werte überverkauft sind, könnte das zu einem leichten Rebound führen." Nachhaltig steige der Risikoappetit jedoch nur, "wenn wir bei uns die Probleme hinter uns gebracht haben - und das kann dauern".

Bis die Gier bei den Anlegern wieder wächst, sind Investoren mit defensiven Aktien wie nichtzyklischen Konsumwerten gut beraten. Südamerikas größte Brauerei, Cia de Bebidas Américas, kurz Ambev, ist auch in einer wirtschaftlichen Schwächephase gut unterwegs. Im dritten Quartal steigerte die Inbev-Tochter den Nettogewinn um 61 Prozent. Das Unternehmen profitierte vom Verfall des Realkurses und wachsenden Umsätzen in Argentinien, Chile und Brasilien. Die Konzernerlöse stiegen um 13 Prozent. Gestiegene Rohstoffpreise konnte der Konzern erfolgreich an die Konsumenten weitergeben.

In Krisenzeiten gefragt sind wegen ihrer stabilen Cashflows auch die Telekombetreiber. Auf dem brasilianischen Markt ein gutes Stück weiter kommt Telemar Norte Leste. Der Konzern ist dabei, den Konkurrenten Brasil Telecom zu schlucken. Geht der Deal auf, wird Telemar 22 Millionen Festnetzkunden versorgen, damit zwei Drittel des brasilianischen Markts kontrollieren und umfangreiche Synergien heben können. Zusätzlich werden von Telemar rund 20 Prozent der Mobilfunkkunden und 3,7 Millionen Internetnutzer versorgt.

Den brasilianischen Leitindex werden Ambev und Telemar jedoch nicht in Wallung bringen - zu groß ist die Dominanz der Rohstoffwerte. Schwergewicht im Bovespa ist der Ölkonzern Petrobras, der mehr als 16 Prozent der Marktkapitalisierung des Bovespa auf sich vereint. Der Verfall des Ölpreises brachte den Giganten ins Wanken. Petrobras verlor 2008 fast die Hälfte seines Börsenwerts. Der Ölpreisverfall belastet bereits das operative Geschäft. Ein 112 Mrd. $ großes Investitionsprogramm zur Erschließung neuer Ölquellen und zum Ausbau der Raffineriekapazitäten liegt auf Eis. Antrieb würde der Aktie eine Erholung des Ölpreises geben, was beim aktuellen Niveau trotz einer weltweiten Rezession nicht auszuschließen ist.

Für die Aktienentwicklung von Vale do Rio Doce, dem größten Eisenerzproduzenten der Welt, sind die laufenden Verhandlungen mit den chinesischen Kunden entscheidend. Jahrelang haben die Chinesen als weltgrößter Verbraucher höhere Stahlpreise hingenommen. Jetzt, da auch Chinas Wirtschaft stottert, könnte es für Vale eine böse Überraschung geben. Anders als 2008 soll es 2009 zu einem schnellen Abschluss kommen. Obwohl schon ein deutlicher Preisrückgang eingepreist wurde, ist die Gefahr einer weiteren Korrektur gegeben. Bei Vale und vielen anderen rohstoffabhängigen Werten könnte es folglich noch dauern, bis wieder Partystimmung aufkommt.

Erich Gerbl ist Redakteur beim Anlegermagazin "Börse Online"  

49 Postings, 2026 Tage Joe BullVerfolgt das hier noch wer?

 
  
    #12
24.05.12 20:18

Weiss zufällig jemand, wann es die Dividende hierzu gibt? 

 

49 Postings, 2026 Tage Joe BullKurs

 
  
    #13
12.09.12 21:52

 Weiss jemand, was die starke kursveränderung ausgelöst hat?

 

209 Postings, 1014 Tage LakritzHey Joe

 
  
    #14
1
09.10.12 20:28

Ja die brasilianische Regierung will den Strommarkt stärker reglementieren um die Inflation einzudämmen. Im Zuge dieser Meldung sind alle brasilianischen Versorger abgeschmiert.

Überlege ob ich bei Cemig einsteige, bei Eletrobas bin ich mit ner kleinen Posi rein. Kann für die Zukunft nicht so falsch sein.

 

5630 Postings, 1537 Tage Italymasterjemand investiert?

 
  
    #15
12.10.12 22:39
der abwärtstrend war ja jetzt enorm  

49 Postings, 2026 Tage Joe Bullabgeschmiert und kleben geblieben

 
  
    #16
19.10.12 23:06

die ist enorm abgeschmiert und leider dort unten geblieben.... brasilien sollte in der zukunft ein thema bleiben, die brauchen auch strom. mal sehen, wie das mit cemig weitergeht.... 

 

5630 Postings, 1537 Tage Italymasterhmm

 
  
    #17
14.11.12 14:48
vorallem in hinsicht auf die fußball wm  

142 Postings, 1560 Tage Jack the Tripperlangfristig

 
  
    #18
1
02.12.12 12:25
hey leute....

wie seht ihr das langfristig? denke das es schon eine Art "Standardleitung" geben wird. Alles andere wäre doch sonst ein Schwachsinn. Wobei alleine die Elektrostecker sind ja in der EU auch sehr sehr unterschiedlich... Der Kurs ist ja massiv eingebrochen und überlege mir deshalb einen Einstieg  

5630 Postings, 1537 Tage Italymaster*push push*

 
  
    #19
08.01.13 11:56
keiner investiert bzw informiert?  

49 Postings, 2026 Tage Joe Bullinfo

 
  
    #20
09.01.13 19:01

es ist gar nicht so einfach gute infos zu finden, jedenfalls hab ich noch keine wirklich gute quelle gefunden.... 

 

9829 Postings, 1662 Tage sonnenscheinchennur wenn man portugiesisch spricht

 
  
    #21
16.01.13 08:31
gibts ein paar Quellen, aber dürftig.
Problematisch können die klassischen lateinamerikanischen Verstaatlichungsphantasien werden.
Den Sozialisten ist so was zuzutrauen. Gibt genug Beispiele da unten.  

61 Postings, 1505 Tage yorikke1Egal

 
  
    #22
23.01.13 18:51

So, bin mal mit 1000 stücken eingestiegen, vielleicht geht was. glaube aber nicht an eine verstaatlichung.

gruß Yorikke

 

5630 Postings, 1537 Tage Italymasterangesichts

 
  
    #23
12.02.13 11:13
der anstehenden wm sollte doch genau hier bei den abgebrannten brasilwerten gesucht werden oder  

49 Postings, 2026 Tage Joe Bullhat jemand news?

 
  
    #24
07.03.13 19:12

gibt es was neues? hat jemand was?

 

204 Postings, 454 Tage AlmenXFRA CAPITAL ADJUSTMENT INFORMATION 27.12.2013 - 1

 
  
    #26
27.12.13 13:26

61 Postings, 1505 Tage yorikke12000

 
  
    #27
07.11.14 13:24
so mädels, nochmals 2000 stück dazugekauft. wenn die  dividende so auszahlen wie angekündigt wundert mich der Kurs
gruß aus dem norden  

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben