Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 230 4221
Börse 70 2124
Talk 117 1332
Hot-Stocks 43 765
Rohstoffe 26 422

BP Group

Seite 1 von 253
neuester Beitrag: 27.03.15 16:38
eröffnet am: 15.10.08 12:18 von: B.Helios Anzahl Beiträge: 6303
neuester Beitrag: 27.03.15 16:38 von: Quintus Leser gesamt: 831465
davon Heute: 351
bewertet mit 39 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
251 | 252 | 253 | 253  Weiter  

858 Postings, 2356 Tage B.HeliosBP Group

 
  
    #1
39
15.10.08 12:18
BP im Überblick
Die wesentlichen Tätigkeitsbereiche der BP Group sind Exploration und Produktion von Rohöl und Erdgas, Verarbeitung und Vertrieb, Lieferung und Transport sowie Herstellung und Vertrieb von Mineralölprodukten. Zudem investiert BP im neuen Geschäftsbereich BP Alternative Energy in erneuerbare Energieformen.
Die Organisationsform der BP Group spiegelt die Vielfalt ihrer Tätigkeit wider.

Das Unternehmen ist in zwei Hauptgeschäftsbereiche untergliedert: Exploration & Produktion und Verarbeitung & Vertrieb. Zudem engagiert sich das Unternehmen im neu gegründeten Geschäftsbereich BP Alternative Energy um erneuerbare und CO2-ärmere Energien.

BP arbeitet in vier Regionen ? Europa, Nord- und Südamerika, Australasien, Afrika ? und über 100 Ländern. Die Aktivitäten in den Regionen werden von einer Reihe von Schlüsselfunktionen innerhalb der BP unterstützt.
Zahlen, Daten, Fakten
Umsatzerlöse1 $284 Mrd. (Jahr 2007)
Ergebnis zu Wiederbeschaffungskosten2 $17,3 Mrd. (Jahr 2007)
Anzahl der Mitarbeiter 97.600 (Stand: 12/2007)
Anzahl der Aktionäre mehr als 1,2 Mio. (Stand: 12/2007)
Reserven 17,8 Mrd. Barrel Öl- und Gas-Äquivalent
Tankstellen 24 100
Exloration Aktiv in 29 Ländern
Raffinerien 17

www.deutschebp.de  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
251 | 252 | 253 | 253  Weiter  
6277 Postings ausgeblendet.

46 Postings, 1165 Tage Rudi70@ Timo1990

 
  
    #6279
13.02.15 08:56
Prinzipiell hast Du Recht, wenn ich mehrere Unternehmen aus einer Branche kaufe, minimiere ich das Risiko. Natürlich hängt es auch davon ab, wie viel man (pro Branche bzw. pro Einzeltitel) investieren kann bzw. will, aber aus meiner Sicht gibt es einige Argumente dagegen:

1. Ich erhöhe die Kosten, da mich jede Transaktion Gebühren kostet.
2. Wenn ich aus 10 Branchen z.B. jeweils 3 Unternehmen kaufen (anstelle von einem Unternehmen pro Branche), muss ich die Geschäftsentwicklung von 30 Unternehmen beobachten.
3. Je mehr Einzeltitel ich im Depot habe, desto stärker kommt ein ETF (sind auch auf Branchen/Themen erhältlich) als Alternative in Betracht.

In der Regel empfiehlt es sich, Aktien von nicht mehr als 10-15 Unternehmen im Depot zu haben, um den Überblick nicht zu verlieren.

P.S. Das ist aber nur meine persönliche Meinung. Ich investiere gerne an der Börse, mein Geld verdiene ich in den meisten Monaten aber immer noch als Angestellter :-)  

272 Postings, 358 Tage OGfoxmal was anderes

 
  
    #6280
13.02.15 15:12
BP steht jetzt schon wieder bei 6,10 obwohl der Ölpreis immernoch sehr tief ist, was glaubt ihr wo BP stehen wird wenn  wir die 75 bei Ölpreis zurück erobert haben?

Ich Tippe dass dann eine 7 vorne stehen wird.

Und ja mir ist bewusst dass bis zu diesem Moment noch viel Zeit vergehen wird, aber wer keine Zeit hat sollte keine Aktien kaufen.  

56 Postings, 1507 Tage Legoteilrichtig

 
  
    #6281
13.02.15 18:38
dann stehen die 6,50 - 7€

Aber.. mein griechischer Versorger hat heute 12% Rendite eingefahren ;)

WKN: 982549 / ISIN: GRS434003000  

56 Postings, 1507 Tage LegoteilFalls wer es genau wissen will

 
  
    #6282
13.02.15 18:47

272 Postings, 358 Tage OGfoxglückwunsch legoteil

 
  
    #6283
13.02.15 22:36
ist aufjedenfall ein blick wert  

56 Postings, 1507 Tage Legoteildas war mir sowas von klar

 
  
    #6284
14.02.15 08:50
vor der Wahl in Greece waren die Linken mit den Wahlversprechungen vorne und die Börse Athen ist abgeschmiert. Nach der Wahl ging es nochmal deutlich runter. Das die Wahlversprechungen nicht 100% durchzusetzen sind sollte wohl klar sein. So läuft Politik.
Dann habe ich mir den größten Versorger Strom von Greece geschnappt und voila.

Strom braucht man immer und auch der ärmste Grieche.

Mit der aktuellen Verhandlung mit EU etc wird eine Einigung stattfinden und dann wird die Kiste steigen. Greece geht nicht aus der EU und die Schulden wird anders gelöst. Public Power hat mit dem Ganzen zwar nichts zu tun aber hängen eben am Index dran.

So mein Gedankengang beim Einstieg ;)  

320 Postings, 546 Tage Joghurtbecher1Haha :)

 
  
    #6286
25.02.15 14:43

28 Postings, 77 Tage TecktradeDividendenwiederanlage

 
  
    #6287
26.02.15 08:24
Wollte euch mal fragen wie die Dividendenwiederanlage bei BP funktioniert. Anscheinend ist der Kurs pro mögliche Aktie bei fast 70:1.
Wenn man die Bank damit beauftragt, muss man für die Aktien auch eine Ordergebühr bezahlen?
Habt ihr schon Erfahrungen dabei gemacht?
Ist das bei BP, bei jeder Dividende möglich? Sprich also dann 4x im Jahr.

 

539 Postings, 1526 Tage scott.87tecktrade

 
  
    #6288
4
26.02.15 09:29
Ja, das ist bei jeder Dividendenausschüttung möglich.
Ja, es fallen Gebühren an (comdirect).
Ja, das Verhältnis ist fast 7O:1.

Die Thematik wurde schon oft besprochen, und wie so oft im Leben ist es Geschmackssache ob man das macht oder nicht. Die Mehrheit hier im Forum verzichtet auf die automatische Wiederanlage, sammelt seine Dividenden und kauft dann wenn der Kurs Grade angemessen niedrig ist.  

272 Postings, 358 Tage OGfoxstarker Verlauf

 
  
    #6289
05.03.15 11:39
schön zu sehen, dass unsere BP bei einem Brent Preis von 61,xx bei 6,2x steht.

ende des Monats ist wieder ein Festtag :)  

6163 Postings, 480 Tage Galearismit Dividenden geh ich ins Restaurant

 
  
    #6290
05.03.15 11:47
und verfuttere diese mit meinen Leuten.  

4419 Postings, 2589 Tage PalaimonNeue Gasfunde östliches Mittelmeer

 
  
    #6291
3
09.03.15 23:04

BP makes second significant gas discovery in Egypt?s East Mediterranean Sea

BP Egypt announced today another important gas discovery in the North Damietta Offshore Concession in the East Nile Delta. The ?Atoll-1? deepwater exploration well, currently being drilled using the 6th generation semi-submersible rig ?Maersk Discoverer,? has reached 6,400 metres depth and penetrated approximately 50 metres of gas pay in high quality Oligocene sandstones. Expected to be the deepest well ever drilled in Egypt, the Atoll well still has another 1 kilometre to drill to test the same reservoir section found to be gas bearing in BP?s significant 2013 Salamat discovery, 15 kilometres to the south.

Bob Dudley, BP Group Chief Executive, commented: ?Success in Atoll further increases our confidence in the quality of the Nile Delta as a world class gas basin. This is the second significant discovery in the licence after Salamat. The estimated potential in the concession exceeds 5 trillion cubic feet (tcf) and we now have a positive starting point for the next possible major project in Egypt after BP?s West Nile Delta project.?

Commenting on the discovery, Hesham Mekawi, BP North Africa Regional President said: ?The Atoll discovery is a great outcome for our second well in this core exploration programme in the East Nile Delta. It demonstrates BP?s continuous efforts to help in meeting Egypt?s energy demands by exploring the potential in the offshore Nile Delta. We are proud of our commitment to unlock Egypt?s exploration potential that requires large investments to utilise using the latest drilling and seismic technologies.?

Atoll-1 was drilled in 923m water depth around 80km north of Damietta city, 15km north of Salamat and only 45 km to the north west of Temsah offshore facilities. BP has 100% equity in the discovery.

http://www.bp.com/en/global/corporate/press/...ypts-east-mediter.html
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon

272 Postings, 358 Tage OGfoxbp dreht wieder richtung süden

 
  
    #6292
13.03.15 13:51
vllt kommen ja bald wieder kurse zum aufstocken ab 5,50 wäre ich dafür bereit  

686 Postings, 1837 Tage bobby21Ich

 
  
    #6293
13.03.15 18:09
bin bei über 6,10? raus. Will natürlich mal wiede rein ^^
Eine Woche ohne BP kommt mir schon sehr komisch vor. Ich weiß überhaupt nicht, welche Kurse noch getestet werden.

Was meinst ihr? 5,50? kommen noch? Ich bin wohl bei 5,60? spätestens wieder drin.  

6 Postings, 508 Tage DerAktinärMitWenig.Kurs geht nach unten, warum?

 
  
    #6294
13.03.15 18:24
Was war heute der Grund für den Kursrutsch, nur der Öl-Preis?  

691 Postings, 1086 Tage FederalReserve@6294

 
  
    #6295
16.03.15 12:18
Schau mal den Ölpreis an, schau mal BP seit Dez 2014 an.

Es wurden in den letzten Monaten halt schon einige positive Erwartungen in den Kurs eingearbeitet.

Nichts steigt bis zum Himmel. Nach Übertreibung nach unten haben wir halt jetzt eine Übertreibung nach oben gesehen.

Zu den eingetrübten Fundamental Daten kommen jetzt halt auch noch ein negativer News flow hinzu.

Siehe Elektromobilität etc.

Ist halt die Frage ob dies NUR ein negativer News flow ist, oder ob dahinter eine neue Bewegung steht. Dies würde nämlich langfristig das Geschäftsmodell der Öl majors gefährden bzw dessen Gewinne in Frage stellen.  

99 Postings, 400 Tage alex144Zukunft von BP

 
  
    #6296
16.03.15 14:45
Sieht gut aus.

Elektromobilität wenn überhaupt nur bei Autos, gleichzeitig wächst der Flugverkehr in der dritten Welt (dort werden übrigens auch all die Autos noch lange gefahren, die bei uns wegen der Anschaffung eines Elektroautos stillgelegt werden.)

Was den Flugverkehr betrifft, hier Elektromobilität kein Thema (wenn man von ein par Spielereien im Ul-Bereich absieht) eine 747 oder ein A380 werden nicht auf Elektro umgestellt. Die Bahn nutzt im Regionalverkehr oft Dieselloks, im Fernverkehr wandern die Passagiere von der Bahn zu Fernbussen ab.

Also, kein Grund für Untergangsszenarien. Was die Aktie betrifft, die Pendelt in letzte Zeit ständig zwischen etwa 5 und 6 € hin und her, solange die Dividende stimmt macht mir das nichts  

691 Postings, 1086 Tage FederalReserve@alex144

 
  
    #6297
16.03.15 19:19
"Sieht gut aus." subjektive Meinung

"Elektromobilität wenn überhaupt nur bei Autos,"

Ach ne :=) wo denn sonst???

"gleichzeitig wächst der Flugverkehr in der dritten Welt
(dort werden übrigens auch all die Autos noch lange gefahren, die bei uns wegen der Anschaffung eines Elektroautos stillgelegt werden.)"

gewagte Theorie auf diese würde ich mich nicht verlassen.

"Was den Flugverkehr betrifft, hier Elektromobilität kein Thema (wenn man von ein par Spielereien im Ul-Bereich absieht) eine 747 oder ein A380 werden nicht auf Elektro umgestellt. Die Bahn nutzt im Regionalverkehr oft Dieselloks, im Fernverkehr wandern die Passagiere von der Bahn zu Fernbussen ab."

Gut mit ein paar 380 oder Dieselloks kannst du aber nicht das Angebot an Öl absorbieren. Exxon allein könnte den Flugverkehr u die paar Dieselloks befriedigen.

"Also, kein Grund für Untergangsszenarien. Was die Aktie betrifft, die Pendelt in letzte Zeit ständig zwischen etwa 5 und 6 € hin und her, solange die Dividende stimmt macht mir das nichts"

Untergangsszenarios nicht, nur eine objektive Meinung.

Denn DU wirst auch wissen, dass die Dividende aus zukünftigen Gewinnen finanziert werden muss. Die Aktie pendelte auch mal zwischen 9 u 10Euro

KGV round about 20aktuell

 

382 Postings, 917 Tage Timo1990Ölnachfrage

 
  
    #6298
3
16.03.15 23:56
Hier mal eine Aufteilung:

http://www.energycomment.de/wp-content/uploads/...en-und-regionen.jpg

Exxon würde den Luftverkehr alleine nicht decken können (hat ja nur ca. 2 mio Barrel pro Tag nach Output).

Trotzdem sieht man ja was mit dem Preis passiert, wenn Angebot und Nachfrage nur geringfügig auseinander gehen. Und der private PKW Verkehr (der, der wohl am ehsten teilweise zu substituieren wäre), kann den Ölpreis schon ruinieren. Da die Majors mit > 35 $ Kosten pro Barrel nicht die günstigsten sind und Downstream bei E Autos auch leiden würde, würde das natürlich die Konzerne stark treffen. Aber ich denke auch nicht, dass E Autos in absehbarer Zeit dazu führen, dass der Ölverbrauch sinkt oder die Zahl der konventionellen Autos ansatzweise sinkt. Benziner und Diesel sind noch meilenweit für die großen Teile der Bevölkerung von E Autos entfernt und wenn E Autos den Ölpreis senken, werden die konventionellen sofort wieder konkurrenzfähiger (und wohl auch günstiger angeboten). Das konventionelle Auto ist bei weitem nicht vor dem Aus. Es eignet sich hervorragend für den Gebrauchtwagenmarkt und damit für die breiten Massen, es hat hohe Reichweite, ist ausgereift, günstig im Erwerb und hat bei Ölpreisen unter 80 bei neuen Modellen auch nicht sonderlich hohe Betriebskosten. Alleine wenn man sieht, wie alt das durchschnittliche Auto ist und man bedenkt, wie lange eine Batterie für E Autos hält und wie viel sie kostet (die Batterie zu tauschen kostet mehr als gute gebrauchte Benziner/Diesel), dann erkennt man, wie unglaublich weit das E Auto vom Durchbruch für die Massen entfernt ist.

Daher meine Sicht: E Autos werden den Fahrzeugemix ergänzen (sie haben definitiv einen Markt). Die Zahl der Benziner/Diesel wird trotzdem noch lange steigen. Um das zu ändern, braucht es enorme Durchbrüche bei den Batterien. Sie müssen massiv im Preis fallen (Gebrauchtwagenmarkt für die Masse ermöglichen), die Reichweite radikal erhöhen und es muss eine Ladeinfrastruktur geben und zwar eine dezentrale, denn Laden an Tankstellen ist unmöglich für die breite Masse, da es zu lange dauert um alle zu bedienen. Seht mal Tankstellen im Berufsverkehr an und bedenkt, dass elektrisches Aufladen ein Vielfaches an Zeit benötigt. Dass es Verbesserungen geben wird ist klar, aber es müssen wirklich beachtliche sind. Vor allem müssen sie den Gebrauchtwagenmarkt erobern können. Das heißt sie müssen auch gut und gerne 15 Jahre halten, ohne dass man dafür mehrfach eine Batterie für um die 8000 wechseln lassen muss. Für den Preis kriegt man einen Wagen, der gut in Schuss ist, nicht zu viele km hat und noch sehr lange leben wird, ohne dass der Motor stirbt (was günstiger wäre als eine neue Batterie bei E Autos...). Der durchschnittliche Autofahrer dieser Welt kann sich E Autos nicht leisten und fährt alte, günstige konventionelle Fahrzeuge und das wird lange so bleiben. Das ist meine Meinung.  

272 Postings, 358 Tage OGfoxGedanke

 
  
    #6299
17.03.15 09:07
Guten morgen erstmal,

zu dem Konzern BP gehört ja auch die Tankstellenkette ARAL.

Da der Bezinpreis nicht so stark gefallen ist wie der Barrelpreis müsste doch eig die die Gewinnmarge größer geworden sein oder?

Falls ja dürfte sich das ja positiv auf Bp auswirken...

ich bin aufjedenfall bereit mein Bestand an BP-Aktien für unter 5,50 aufzustocken.


sonnigen Tag

PS: wüsste gerne eure Meinung zu meinem Gedanken  

1328 Postings, 2269 Tage nothin_Theoretisch richtig,

 
  
    #6300
2
17.03.15 09:27
aber die paar Euro vom Tankstellengeschäft beeinflussen das Gesamtergebnis so gut wie gar nicht.
-----------
Hätte ich das damals gewusst, ich hätte mich anders entschieden.

382 Postings, 917 Tage Timo1990@ OGfox

 
  
    #6301
17.03.15 20:07
Der Benzinpreis enthält aber noch einiges an Steuern. Ohne die ist er prozentual stärker gefallen als mit ihnen. Tankstellen laufen jetzt auch tatsächlich besser, der gesamt Downstreamsektor, also mit Raffinerien, läuft besser. Das war ja schon in Q4 so. Vor allem US-Raffinerien laufen derzeit richtig gut, eben weil Benzin/Diesel/Heizöl weniger stark gefallen ist als Öl. Aber der größte Teil der Gewinne kommt bei den Majors durch Upstream. Es reicht einfach nicht, um die wegbrechenden Upstreameinnahmen ansatzweise auszugleichen. Das sah man ja auch schon in Q4. Es verhindert noch schlimmeres, aber trotzdem sind die Gewinnprognosen für 2015 auch mit Downstream sehr niedrig. Einfach mal die Segmente in Jahresabschlüssen vergleichen. Die Marktkapitalisierung kommt zu großen Teilen durch Förderung und nur zu einem geringen Teil aus der Vermarktung/Verarbeitung. Reine Downstreamunternehmen wie Phillips 66 (Jet-Tankstellen) sind in letzter Zeit auch gut gestiegen. Darauf könnte man derzeit auch setzen. Das mache ich jetzt auch seit einigen Monaten.  

691 Postings, 1086 Tage FederalReserve@weiteres Indiz für zukünftig sinkende Nachfrage??

 
  
    #6302
24.03.15 21:59

1454 Postings, 1375 Tage Quintusoel

 
  
    #6303
1
27.03.15 16:38
Auch wenn dieses Verfahren genial sein sollte,wird es die Industrie torpedieren und unter uns gesagt welcher Autofahrer geht bei seinem geliebten Vehikel ein Risiko ein wegen ein paar Euro Ersparnis

Von daher kommt sicher keine Gefahr  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
251 | 252 | 253 | 253  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben