Mein antizykliker langzeit Depot Finanzwerte

Seite 1 von 14
neuester Beitrag: 16.01.14 10:49
eröffnet am: 13.09.11 13:35 von: DrShnuggle Anzahl Beiträge: 337
neuester Beitrag: 16.01.14 10:49 von: dax_mark Leser gesamt: 110793
davon Heute: 25
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14  Weiter  

2629 Postings, 2276 Tage DrShnuggleMein antizykliker langzeit Depot Finanzwerte

 
  
    #1
15
13.09.11 13:35
Dies ist ein virtuelles Depot und kein Disskussionthread,
Zeithorizont 5 Jahre mit Verlängerungsmöglichkeit auf 10 Jahr
Anfangsbetrag 12.000€
Da nur 3 Werte oben eingetragen werden können, beschränke ich mich auf diese, die ca. 33% des Gesamtdepots von 36.000€ ausmachen, da sonst zu Finanzwertlastig in Zeiten der Finanzkrise.

Da ich alle Kurse dieser Werte bei historischer Betrachtung als maßlos unterbewertet betrachte und eine Rendite von mindestens 10% p.a. anstrebe, mit 15% p.a. rechne habe ich die beiden Dividentitel gewählt, da sie auf lange Sicht von den momentanen Kursen über 6% Dividende p.a. bringen werden. Die Deutsche Bank fällt hier etwas aus dem Rahmen, ist aber dermassen unterbewertet, wegen der Panik um den Euro mehr als nachvollziehbar.
Investiert wird in drei Tranchen bei gleicher Aufteilung (4000€)!

Das bedeutet heute der Griff ins fallende Messer, 40% Tranche (1600€) :
Munich Re 1659€ zu 79,00€ >> 21 Stück
Allianz 1596€ zu 57,00€ >> 28 Stück
DB: 1575€ zu 21,00 >> 75 Sück
Restsumme von 12.000€ 4.830€ investiert, 7170 € Bargeld!

Nächste Tranche frühesten zum Tag der deutschen Einheit! Dann wird der Markt neu bewertet und eben besonders diese 3 Werte!
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14  Weiter  
311 Postings ausgeblendet.

2629 Postings, 2276 Tage DrShnuggleSchon mal BP angeschaut

 
  
    #313
2
18.10.13 11:19
Vieles häuft sich gerade auf meinem Tagesgeldkonto, doch in einigen Aktien sind Investments vorhanden. z.B. ist BP mit vierteljährlicher Dividende und einer Unterbewertung durch die juristischen Unsicherheiten in den USA nach dem Deep Water Horizon Desaster ein für mich interessantes Investment. Doch lieber nehme ich jetzt 1 oder 2 Jahre geringe Renditen in Kauf als die letzten Prozente mit zunehmen. Natürlich können die Märkte noch ein oder 2 Jahre lang steigen, doch die letzten Prozente überlasse ich gerne anderen. Wenn meine Investition jedoch um 50% einbricht, muss sie danach erst wieder um 100 % steigen, um wieder bei Null anzukommen. Diesmal erkenne ich keine klaren Anzeichen einer aufkommenden Krise, doch die sieht man selten vorher kommen.

Chinas Konjunktur verliert an Fahrt, die USA stellen sich momentan selber ein Bein und in Europa stottert der Motor schon länger, doch in Ländern wie z.B. Frankreich lassen grundlegende Reformen auf sich warten. Vermutlich marschiert der Dax noch auf die 10.000 Punkte zu, doch die letzten 15% überlasse ich anderen.
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!

6481 Postings, 1685 Tage BiJiHallo Doc

 
  
    #314
18.10.13 11:27
ich sehe derzeit keine negativen Vorzeichen für einen deutlichen Einbruch und 50 % in den Keller muss doch generell nicht sein!
Wenn Du letztendlich eher auch von weiter steigenden Kursen ausgehst, warum sicherst Du nicht per SL ab?  

2453 Postings, 831 Tage FD2012Münchner Rück u.a.

 
  
    #315
18.10.13 13:48

Dr.Shnuggle: Robert J. Shiller hält das KGV in den USA für "viel zu teuer", auch in vielen Schwellenländern. Deutschland kommt da noch einigermaßen gut weg. Nach Shiller = in den USA ein P/E von 23,5, = in Deutschland P/E um 17, in der Schweiz vglw. über 21 das P/E. Richtig, die letzten 15% aus einem Index und den einbezogenen Papieren "herauszukratzen",  kann nicht Sinn der ganzen Veranstaltung sein, aber Teilhabe an einem international tätigen Unternehmen, wie bei der Münchner Rück, bei Zurich Insurance und Allianz kann m.E. nicht falsch sein. Da gehe ich selbst langfristig das Risiko ein, mal 10 - 15% vom Kurswert abschreiben zu müssen, wenn dann überraschend ein Umschwenken erfolgt, wie Du das ja annimmst; also solche "Ruck-Zuck-Bewegungen" an den Börsen allgemein. Nicht ganz so gut schätze ich die unterschiedl.Energiebranchen ein, die aber gleichfalls mit hohen Renditen aufwarten, wie erklärt BP, aber auch Shell, wenn man sich bspw. in Europa umsieht. Das würde sich aber auch nur auf eine prosperierende Wirtschaft beziehen, mit stabilen Wechselkursen, usw.. Also, sollte die Eurokrise gelöst werden, lockt gewaltiges Potential, so auch in dargestellt in "FINANZ und WIRTSCHAFT", dem schweiz. Blatt.  Die Börsen und Süd- und Osteuropa - mit niedrigem Shiller P/E - wären dabei am attraktivsten. Mich zieht es aber lieber in die weitaus größte europ. Volkswirtschaft und in das Nachbarland Schweiz, denn auch diese Märkte (DE und CH) würden von einem Risikoabbau in anderen Staaten profitieren. In den USA reduziere ich einstweilen kräftig. 

 

2768 Postings, 272 Tage Panda123lol

 
  
    #316
1
06.11.13 20:19

2629 Postings, 2276 Tage DrShnuggleNachholbedarf der DB

 
  
    #317
2
08.11.13 10:19
Finde es schon langsam sehr erstaunlich, dass der Kurs der DB einfach kein Ausbruch über die 40 Euro zu gelingen scheint. Natürlich ist all der Mist der Vergangenheit vorhanden, auch die Doppelspitze wird zusehenst hinterfragt. Dennoch erholen sich all die Kurse anderer europäischer Banken, nur nicht der der DB.
Auch bleibt die DB ein wirklich gutes und überzeugendes Jahresergebnis bis auf weiteres schuldig. Es ist und bleibt der enttäuschende Wert im Dax, dennoch der einzige eigentlich wirklich fundamental stark unterbewertete, falls endlich die fundamentalen Zahlen zumindest mal ein Jahr lang überzeugen könnten. Doch da sie seit der Finanzkrise dies bisher nie geschafft haben, ist sie mittlerweile aus heutiger Sich nicht mehr fundamental unterbewertet. Doch vielleicht gelingt es der Bank eines Tages: 2014? 2015?

Auf der anderen Seite befürchte ich, dass einige Hedgefonds und Finanzjongleure in absehbarer Zeit bei der nächsten Gelegenheit einen erneuten Angriff auf den Euro beginnen werden. Und dieser Angriff wird vermutlich die nächste Krise verursachen, die wieder aus dem Nichts kommen wird.

Hier kann man den Jahresüberschuss der DB für 2014 mal schätzen:
http://www.ariva.de/forum/...rschuss-ab-2014-der-Deutsche-Bank-473505


Und hier mal ein Chartvergleich der BNP Paribas, eine der wenigen vergleichbaren Banken zur DB, auch wenn es immer nur bedingt möglich ist. Ist da bei der DB nicht langsam mal kurstechnischer Nachholbedarf?  
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!
Angehängte Grafik:
131106_chart_free_deutschebank_bnp.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
131106_chart_free_deutschebank_bnp.png

2812 Postings, 454 Tage BÜRSCHENDr.Shnuggle

 
  
    #318
11.11.13 10:18
So lange hinter jedem Fettnäpfchen der Name DB erscheint wirds auch keine Erholung geben ! Das ist Fakt !  

2587 Postings, 1875 Tage under-dogWas auch verwundert

 
  
    #319
3
11.11.13 11:16
schon seit einem Jahr hat kein Mitglied des Vorstandes oder Aufsichtsrats Aktien der DB
gekauft. Es wurde nur abverkauft.....l  

200 Postings, 712 Tage Langfristiger InvestAktienrückkauf Münchener Rück

 
  
    #320
2
28.11.13 11:15
Bitter, dass der Kurs gerade jetzt so anzieht, wo Aktien zurückgekauft werden...  

2768 Postings, 272 Tage Panda123langfrist ....

 
  
    #321
28.11.13 12:40
Vielleicht gerade deswegen ???

161 sind schon nicht schlecht! ;-)  

2629 Postings, 2276 Tage DrShnuggleNun- langfrist versus langfrist

 
  
    #322
2
28.11.13 13:18
Meiner Meinung nach geht den Versicherungen langsam die Luft aus, egal ob Rückversicherung oder Versicherung. Die niedrigen Zinsen sind auch nicht gerade förderlich für die Cashcow der Allianz, nämlich den Lebensversicherungen.

Dagegen hat sich der Bankensektor nur bedingt erholt. Wie denn auch, wenn gerade die einzige Deutsche Bank im Sumpf der Skandale und Prozesse fest steckt und die Medien unaufhörlich auf gerade diese eindricht. Den gesamten Kirchprozess halte ich für absurd. Auch wenn ich das Verhalten der Banken in den letzten Jahren für zumindest bedenkenswert halte. Gewinne werden nicht mehr mit dem Kunden gemeinsam erzielt, sondern durch dessen Kapitalvernichtung. Wenn da mal nicht der Bogen nachhaltig überspannt wurde.

Der von mir einst erwähnte iShares DJ EURO STOXX Banks zeigt wie sich die europäischen Banken im Gegensatz zur Deutschen Bank seit diesem Sommer erholt haben, obwohl sie primär in kriselnden Staaten angesiedelt sind. Doch gerade die Bankenwelt ist globalisierter als alle anderen Branchen.
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!
Angehängte Grafik:
131129_chart_year_isharesdjeurostoxxbanksde.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
131129_chart_year_isharesdjeurostoxxbanksde.png

91 Postings, 1107 Tage ph8000mein rat

 
  
    #323
1
28.11.13 19:07
ist es die munich re aktien nicht wieder her zu geben, wenn der durchschnitts-einstandspreis unter 90/ 100 liegt. dann ist die dividendenrendite traumhaft und durch einen kurs bei 160-200 vk nicht entschädigt. denn eins ist fakt: die dividenden waren und bleiben bei munich re immer stabil. niedrigzins kratzt die versicherung bei ihrer diversifikation meiner Meinung nach auch nicht. sie haben reichlich andere kapitalanlagen die das ausgleichen. in zukunft werden die prämien für rückvers. mit eventl. naturkatastropen auch steigen, wie es in der vergangenheit der fall war.  

139 Postings, 218 Tage füchsinmulmiges Gefühl,

 
  
    #324
29.11.13 08:32
beobachte die MüRü aktien seit zig Jahren. Hatte sie auch immer wieder im Depot. Natürlich ist die Div.rendite, die noch dazu seit Urzeiten nicht gekürzt wurde, ein Traum. Aber könnte es nicht mal passieren, daß eine unglückliche Anhäufung von Großschadensereiginissen (Hurrikane, Erdbeben, Terroranschl. usw.) diese "Aktienidylle" jäh zerstört.    

93 Postings, 1193 Tage MiguelFelizNun ja

 
  
    #325
29.11.13 10:02
Klar kann das passieren. Dann werden die Monatsprämien erhöht, und gut ist!  

139 Postings, 218 Tage füchsintrotzdem

 
  
    #326
30.11.13 08:54
wird aber der kurs sehr stark fallen. Aber ich will ja nicht schwarzmalen und hoffe auch nicht das so etwas je eintritt.  

2453 Postings, 831 Tage FD2012Münchener Rückvers. - ein Kauf?

 
  
    #328
1
04.01.14 10:40
DrShnuggle: Als Cash-Förderer (habe am 23.12. und 02.01. in den USA abgetragen/ TMUS Inc.) widme ich mich jetzt der MüRü i.V.m. Deutsche Bank. Mir fehlen einfach diese Werte im Depot. Die bereits angelaufene
"Milchmädenhausse" mache ich heuer nicht mit. Deshalb interessieren mich vernachlässigte Werte aus dem DAX (DB und MüRü) und MDAX (Aurubis u. Südzucker). Das Kursab bei der MüRü beobachte ich zurzeit mit Argusaugen. Deshalb warte ich vorauss. den 20.03.14 ab - hinsichtlich 2013 - , da offenbar zurzeit erhebliches Misstrauen besteht. Oder würde sonst, wie in den letzten Börsensitzungen, die MüRü nachgeben? Selbstverständlich interessiert mich auch, wie andere User hier, die Dividendenrendite (in Verbindung mit Aktienrückkäufen d. MüRü), da die Div. in der Vergangenheit stets ein gutes Kaufargument war, oder ? Kein weiteres Warten mehr, wenn's merklich nach unten geht. Dann wohl sofortiger Kauf!    

255 Postings, 1791 Tage dax_markUS Kältewelle gegen Allianz ?

 
  
    #329
07.01.14 10:49
Wie hoch werden die Frostschaden an der Allianz Seite geschätzt ?  

438 Postings, 531 Tage party.maxWo seht ihr einen Einstieg?

 
  
    #330
09.01.14 13:36
Was haltet ihr von dem 61,8% retracement  
Angehängte Grafik:
munich_chart_09012014-1334.png (verkleinert auf 47%) vergrößern
munich_chart_09012014-1334.png

33 Postings, 684 Tage bosshossBis

 
  
    #331
09.01.14 14:56
150,00 Euro. Darüber  würde ich von einem Einstieg absehen.  

81 Postings, 388 Tage DerpostlerHohe Dividendenrendite

 
  
    #332
1
10.01.14 15:55
Klar, die Aktie sieht charttechnisch im Moment nicht so gut aus. Außerdem haben viel Angst vor einer schlechteren Prämienrunde (war aber letztes Jahr genauso; hat sich dann nicht bewahrheitet).

Die hohe Dividendenrendite - mit die beste im Dax - von derzeit über 4,5 % dürfte aber stützen. Außerdem könnten die Aktienrückkäufe auch noch nicht alle getätigt sein, was auch stützt. Daher sehe ich keinen weiteren Kursrutsch. Eher wieder eine Erholung in den nächsten Wochen, wenn die Vertragserneuerungsrunde erledigt ist und wieder etwas mehr Planungssicherheit einkehrt. Alles unter 152 sind meines Erachtens Einstiegskurse.  

640 Postings, 804 Tage jensos145€ oder erstmal Konsolidierung?

 
  
    #333
11.01.14 18:29
...was denkt ihr...kommt nochmal nen kräftiger Schwung...bin mir gerade nicht so sicher, ob es nicht bald zu Rücksetzern kommt...  

33 Postings, 684 Tage bosshossAufwärts

 
  
    #334
12.01.14 12:37
Selbst wenn es jetzt noch unter 150 Euro fallen sollte, braucht man sich hier keine Gedanken machen. Die Aktie holt erneut Luft und wird dann wieder anziehen. Kurse um die 150 oder kurz darunter sind hervorragende Kaufkurse. MR wird schon in nächster Zeit wieder  um die 160 Euro oder sogar darüber liegen.  

255 Postings, 1791 Tage dax_markHerdeverhalten ?

 
  
    #335
1
15.01.14 16:15
Verhalten sich Anleger wie die Lemminge und machen das, was alle machen? „Steigen die Kurse, kommen die Privatanleger. Fallen die Kurse, gehen die Privatanleger“, lautet eine Börsenweisheit.  

361 Postings, 917 Tage sandale@dax_mark

 
  
    #336
1
15.01.14 18:28
Es ist tatsächlich wie bei einem Schneeballsystem: Jeder weiß, das der Trend irgendwann bricht. Aber viele hoffen, noch ein bisschen was an Gewinn mitzukriegen und früh genug abzuspringen. Deshalb sind auch die Abwärtsbewegungen heftiger.
Insgesamt führt das dazu, dass die Börse übertreibt und zwar in beide Richtungen.

Ein zeitlich weiter gefasster Blick sagt uns:
Heute ist ein wesentlich schlechterer Kaufzeitpunkt als im März 2009. Auch, wenn die Überschriften in vielen Gazetten einem das Gegenteil vorkommen lassen.
Und der nächste "März 2009" kommt bestimmt, auch wenn es nur ein "August 2011" ist.  

255 Postings, 1791 Tage dax_markheftige Reaktion bei Allianz

 
  
    #337
16.01.14 10:49
nach meiner Meinung soll es nach der ersten negativen Analysen heftig nach unten gehen -zwischen -10-15%, dann werde ich wieder dabei sein ;o)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben