Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 238 1885
Talk 95 1064
Börse 96 609
Hot-Stocks 47 212
DAX 7 101

Aurelius

Seite 1 von 363
neuester Beitrag: 18.08.17 12:38
eröffnet am: 18.09.06 20:23 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 9064
neuester Beitrag: 18.08.17 12:38 von: serious inves. Leser gesamt: 1433442
davon Heute: 2289
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
361 | 362 | 363 | 363  Weiter  

540 Postings, 6112 Tage dagoduckAurelius

 
  
    #1
21
18.09.06 20:23
hat schon ne gute performance hingelegt  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
361 | 362 | 363 | 363  Weiter  
9038 Postings ausgeblendet.

204 Postings, 115 Tage Ad-hocGewinn je Aktie ca. 15 ?

 
  
    #9040
1
17.08.17 15:20
Birni, der Gewinn je Aktie sollte bei ca. 15 ? je Aktie liegen.
Es wird ein EBITDA von ca. 650 Mio. ? in Aussicht gestellt. Bisher wurde ein Gewinn je Aktie von 6,76 ? (verwässert) erwirtschaftet. Wenn ich das von einem EBITDA 278 Mio. ? (erstes HJ) hochrechne, auf ein EBITDA von 650 Mio. ?, dann komme ich (vereinfacht gerechnet) auf ca. 15 ? pro Aktie.

Hier gibts die Zahlen dazu: http://aureliusinvest.de/site/assets/files/2833/aur_h12017_d.pdf

Ist natürlich eine simple Rechnung, sollte aber in etwa hinkommen.
Das Gewinnniveau ist natürlich bei Aurelius nicht jedes Jahr gleich. Du kannst die Zahlen nicht extrapolieren. Allerdings habe ich für mich in ca. 5 Jahren auch einen Kurs von ca. 105 ? angesetzt :-)  

2815 Postings, 2626 Tage BirniAd-hoc

 
  
    #9041
17.08.17 15:31
Du hast die unterschiedlichen Wirkungen von Vorgängen auf das EBITDA und den Gewinn nicht verstanden. Die Verkäufe, die im 2. Jahr ergebniswirksam werden, haben zwar einen positiven Effekt auf das EBITDA, aber nur eine kleinen positive oder negative Wirkung auf den Gewinn. Lies doch bitte meinen Beitrag von heute morgen und gestern zum Thema Gewinn und setze Dich intensiver mit dem Geschäftskonzept von Aurelius auseinander.  

204 Postings, 115 Tage Ad-hocnoch ein interessanter Vergleich

 
  
    #9042
1
17.08.17 15:34
K+S wird 2017 in etwa die gleichen Zahlen haben wie Aurelius.
Umsatz, etwas weniger als Aurelius mit 3,6-3,8 Mrd. ?
EBITDA etwa gleich mit 560-660 Mio. ?

Einzig im CashFlow und Verschuldungsgrad liegt noch ein großer Unterschied. Da muss Aurelius noch daran arbeiten. Aber in der Aktiva ist Aurelius K+S weit voraus.  

204 Postings, 115 Tage Ad-hocBirni

 
  
    #9043
17.08.17 15:39
Die Wirkungen auf das EBITDA sind mir schon klar. Letztendlich ist es eine Buchungsfrage, welche wir beide nicht beantworten können.
Du könntest natürlich dem Punkt Recht haben, das gewisse Dinge in 2018 verschoben werden, da 2017 eigentlich schon gelaufen ist. Wir werden sehen.  

2815 Postings, 2626 Tage BirniAud-hoc: Du hast es nicht verstanden.

 
  
    #9044
17.08.17 15:43
Ich würde Dir empfehlen, Dich mit den betriebswirtschaftlichen Grundlagen auseinander zu setzen und hier nicht völlig sinnfreie Vergleiche mit K+S zu machen.  

204 Postings, 115 Tage Ad-hocBirni

 
  
    #9045
2
17.08.17 16:46
Ich weiß nicht, warum immer wieder Leute im Forum auftauchen, die meinen andere maßregeln zu müssen. Werde natürlich sofort meinen Prof. anschreiben, dass er mir das Diplom entzieht :-)

Beschäftigen wir uns mal mit EBITDA. Das EBITDA ist der Gewinn vor: Zinsen, Steuern und Abschreibungen. Die Zinsen sind mehr oder weniger bekannt, die Steuern genauso. Bleiben also noch die Abschreibungen und etwaige Zuschreibungen. Solange hier Aurelius keinen Posten großartig in 2018 verschiebt, ist die Berechnung von 15 ? je Aktie in etwa richtig. Wie evtl. Verschiebungen aussehen, weiß in Prinzip keiner und daher können wir erst einmal nur den Ist-Wert annehmen.

Weiterhin ist der Vergleich mit K+S nicht sinnfrei. Schon mal etwas von Fundamentalanalyse gehört? Auch hier werden Firmen durchaus Branchenübergreifend miteinander verglichen. Und ich hatte auch nicht behauptet, dass man die Firmen 1 zu 1 vergleichen kann, aber wenn man in die Details geht, sich Zahl für Zahl anschaut, dann sind schon Parallelen erkennbar und man kann zu mindestens erahnen, wo evtl. die Zukunft liegt. Weiter finde ich es erstaunlich, wie es Aurelius in der Kürze der Zeit geschafft hat, so extrem zu wachsen, ohne das man sich Gedanken über Zahlungsausfälle etc. machen müsste.  

2815 Postings, 2626 Tage BirniAd-hoc: Q3 wird die Wahrheit zeigen.

 
  
    #9046
17.08.17 17:08

204 Postings, 115 Tage Ad-hocBirni

 
  
    #9047
17.08.17 17:13
Ich will mich überhaupt nicht mit dir streiten, noch behaupte ich das ich richtig liegen. Und du hast Recht, die nächsten Zahlen werden es zeigen.
Leider nur nicht Q3, da Aurelius nur halbjährlich berichtet. Aber, verabreden wir uns für Januar/Februar, dann können wir in Ruhe auswerten.

Wünsch dir noch einen schönen Abend.  

2815 Postings, 2626 Tage Birni9. November: Pressemitteilung zum 3.Quartal

 
  
    #9048
17.08.17 17:19

230 Postings, 1277 Tage allecoRecht niedriges

 
  
    #9049
17.08.17 17:56
Volumen von 65k Stück.Kurs zog heute auch etwas an.Hoffen wir mal, dass es die Tage so weitergeht.  

1036 Postings, 1719 Tage kyron7htxLeider

 
  
    #9050
17.08.17 18:07
zum Ende wie immer wieder runtergedrückt.  

1103 Postings, 1502 Tage levis65Leider runtergedrückt!

 
  
    #9051
17.08.17 19:43
Ja das beobachte ich auch schon die ganze Zeit. Da genügen schon kleinste Mengen um den Kurs für den nächsten Tag erstmal in Schach zu halten.
Vielleicht sollte die Baader Bank hier auch gegensteuern.
Jedenfalls würde der Kurs ohne das eingreifen der Leerverkäufer deutlich über der 50 Marke liegen.
Aber was solls somit kann man immer wieder mal zukaufen.  

1103 Postings, 1502 Tage levis65Ach so!

 
  
    #9052
17.08.17 19:46
Langsam müsste es auch den Leerverkäufern auf den Sack gehen immer wieder Aktien leer zu verkaufen wenn sie genau wissen das es eh nix bringt.  

138 Postings, 218 Tage Der Connaisseureur

 
  
    #9053
17.08.17 21:45
Nur ruhig Blut.
War bis vor kurzem auch in Wirecard investiert und dort hat es auch 1 Jahr gedauert bis die alten Kurse von vor der Attacke wieder erreicht wurden...
Nächstes Jahr um die Zeit werden wir uns über neue ATHs freuen können.
In diesem Jahr rechne ich aber nicht (mehr) mit dauerhaften Steigerungen.

Kann aber auch nur an den Sommermonaten liegen oder an irgendwelchen Krisen...vielleicht werde ich auch positiv überrascht.
Hier gegen die Leerverkäufer anreden, bringt auf jeden Fall nichts. ;)  

6089 Postings, 4147 Tage charly2Ich denke nicht, dass hier jeder noch

 
  
    #9054
18.08.17 08:28
viel Zeit haben wird die günstigen Kurse für einen Einstieg zu nützen.

Überlegt nur mal, wie viele Aktien von Jänner bis fast Ende März zwischen 58 und 67 EURO über den Tisch gingen. Die Käufer damals werden sich wohl auch einiges gedacht haben. Damals ging man aber noch von einer Dividende von ? 2,00 für 2016 aus und von einer deutlich niedrigeren EBITDA-Prognose für 2017. Heute wissen wir, dass nach 4 EURO für das Jahr 2016 mindestens 5 EURO Dividende für 2017 ausbezahlt werden. Dazu wurden seit damals ca. 1,3 Mio. Aktien zurückgekauft und zum Teil auch bereits eingezogen.

Auch finde ich nicht so wie manche hier, dass das KGV bei Aurelius nicht aussagekräftig ist. Bei einer normalen AG wird natürlich der Gewinn aus einem Unternehmens-Teilverkauf, der vielleicht
zwei- bis dreimal in der Firmengeschichte erfolgt, in diesem als Sonderertrag angesehen und nicht im KGV berücksichtigt.

Bei Aurelius gehört der Kauf und Verkauf, also der Handel mit ganzen Unternehmen, zum operativen Geschäft. Von daher sind meiner Meinung nach Buchgewinne aus dem Kauf und Verkauf von Unternehmen ganz eindeutig operative Gewinne und bei Angabe des KGV´s zu berücksichtigen. Und da ist derzeit dann Aurelius massivst unterbewertet, egal ob man so wie ich ein KGV von 3 sieht oder nach Birnis Berechnungen derzeit ein KGV von 5.

Aurelius bekommt von mir ganz klar ein "Strong Buy", mein Kursziel sehe ich in der Nähe des Kursziels der Commerzbank.

 

2815 Postings, 2626 Tage BirniAuch Harbor hat Vorgestern LV ausgebaut.

 
  
    #9055
18.08.17 09:14
Von vorher 0,52% auf 0,8%.
Das sind ca. 85.000 Aktien. Zusätzlich die 30.000 von Marshall. D.h 115.000 Verkäufe der LV an einem Tag ohne Wirkung. Die Leerverkäufer laufen ins Leere und erzeugen kaum noch Wirkung.  

2815 Postings, 2626 Tage BirniLV bleiben ohne Wirkung

 
  
    #9056
1
18.08.17 09:22
Man erkennt, dass die LV verzweifelt versuchen, einen Kursanstieg nach den guten Halbjahreszahlen zu vermeiden. Aber trotz erheblicher Leerverkäufe gelingt es nicht, den Kurs zum Absturz zu bringen. Den LV wird über kurz oder lang die Munition ausgehen und dann kommen schnelle Kursanstiege von 10-20%.  

2815 Postings, 2626 Tage BirniSeit Halbjahresbericht ca. 190.000 Aktien-LV

 
  
    #9057
18.08.17 09:36
Seit letzte Woche Donnerstag sind mindestens 0,6% aller Aktien durch Marshall und Harbor zusätzlich leerverkauft worden. Das sind etwa 190.000 Aktien. Davon hat alleine Aurelius ca. 60.000 Stück im Rahmen der ARP unter 50 eingesammelt. Da sagt Aurelius und auch ich Danke für die billige Kaufgelegenheit.  

10 Postings, 30 Tage meisenkaiser2die Pusherei

 
  
    #9058
18.08.17 09:54
geht einem ziemlich auf die Nüsse..................bei dem fallendem Gesamtmarkt werden die Anteile aich unter 45 zu haben sein  

2815 Postings, 2626 Tage BirniAktuelle LV-Quote bei 9,15% über Meldeschwelle.

 
  
    #9059
18.08.17 10:11
meisenkaiser2: Du willst wohl auch billiger rein wie die LV? :-)  

10 Postings, 30 Tage meisenkaiser2nee Hirni, bin auch dabei.............

 
  
    #9060
18.08.17 10:36
aber - nochmal - die Pusherei ist zum Fremdschämen  

6089 Postings, 4147 Tage charly2Bitte Birni beachte das Interview der

 
  
    #9061
18.08.17 10:37
Vorstandwoche. Die meisten Leerverkäufer verkaufen die Aktien als Arbitrage zur Wandelanleihe.
Steigt der Kurs, steigt die Wandelanleihe, fällt die Wandelanleihe verdienen sie mit den leerverkauften Aktien. Die gehen aber eher davon aus, dass der Kurs der Wandelanleihe mit dem Aktienkurs steigt und sie noch die Anleihenzinsen kassieren.

Der Leerverkauf hat äußerst wenig mit einer bevorstehenden operativen Schwäche von Aurelius zu tun und ist daher nicht sonderlich wichtig. Außer dass der Kurs ansonsten deutlich höher stehen würde, aber das kommt noch!  

6089 Postings, 4147 Tage charly2Hier die Aussagen:

 
  
    #9062
18.08.17 10:49
arallel dazu kaufe Markus über das Aktienrückkaufprogramm fleißig eigene Aktien zurück, die wieder eingezogen würden. Zudem würden die Experten es begrüßen, wenn AURELIUS die Wandelanleihe in Höhe von 166 Mio. Euro vorzeitig ablöse und kündige. Die aktuell noch relativ hohe Shortquote in der Aktie hänge ausschließlich an dieser Wandelanleihe, da dies von Investoren gerne zur Arbitrage genutzt werde. Markus habe eine vorzeitige Kündigung nicht ausschließen wollen, was aber aktuell noch gar nicht möglich sei.

http://aktiencheck.de/exklusiv/...dendenrendite_Aktienanalyse-8052199  

2815 Postings, 2626 Tage BirniLV als Arbitrage zu Wandelanleihe?

 
  
    #9063
18.08.17 12:12
Die Aussage stammt nicht von Markus, sondern von den Redakteuren. Ich persönlich glaube nicht an diesen Zusammenhang.  

147 Postings, 141 Tage serious investor# 9054

 
  
    #9064
18.08.17 12:38
>>> Heute wissen wir, dass nach 4 EURO für das Jahr 2016 mindestens 5 EURO Dividende für 2017 ausbezahlt werden <<<<<.

Nein, ich weiß nicht, dass die Dividende für 2017 mindestens 5 ? beträgt. Jetzt ist es nur ein Wunsch, eine Erwartung.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
361 | 362 | 363 | 363  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben