Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 339 2962
Börse 231 1495
Talk 35 857
Hot-Stocks 73 610
DAX 25 266

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 7263
neuester Beitrag: 27.04.15 17:26
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 181555
neuester Beitrag: 27.04.15 17:26 von: 47Protons Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 17665
bewertet mit 307 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7261 | 7262 | 7263 | 7263  Weiter  

5866 Postings, 2721 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
307
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7261 | 7262 | 7263 | 7263  Weiter  
181529 Postings ausgeblendet.

2883 Postings, 1653 Tage blau1234Deutscher Wirtschaftsboom ist nur Strohfeuer

 
  
    #181531
3
27.04.15 11:16

3911 Postings, 1571 Tage Trencin@Silverhair - #181516

 
  
    #181532
4
27.04.15 11:39

Liberland könnte ev. genau das Richtige für mich sein!
Werde die weitere Entwicklung beobachten. innocent

Was ich allerdings nicht verstehe:
Warum gibt es den Text der vorläufigen Verfassung z. Z. nur in englischer Sprache? undecided

wink


... und der TTP-Spieler nervt weiterhin und ohne Unterlaß! yell
Frage: Versteht eigentlich noch jemand dessen "Ausführungen" hier im Forum?
(Ob er wohl wirklich Tischtennis spielen kann? undecided)


 

2313 Postings, 3670 Tage Dahinterschauergriechischer Staatsbankrott verkraftbar?

 
  
    #181533
6
27.04.15 11:44
Ich möchte Elgreco Recht geben, daß die EURO-Finanzminister die Griechen anbetteln werden, die erforderlichen Gelder zu nehmen, weil niemand von ihnen eine Abschreibung aus den der EZB gegebenen Garantien verkraften kann.

Aber sind solche Abschreibungen im Falle eines Staatsbankrotts wirklich erforderlich?
So, wie die EZB aus der Wolke heraus Gelder in unbegrenzter Höhe drucken kann, so kann sie sie nach meiner Meinung auch verbrennen.
Die wissen es nur noch nicht, weil es noch in keinem anderen Land probiert worden ist. Aber war die Geldschöpfung vor einiger Zeit nicht auch undenkbar? Erst, nachdem die Finanzakrobaten in den USA diese bisher mit Erfolg praktiziert hatten, ist auch die EZB auf diesen fahrenden Zug aufgesprungen. Jetzt müßte halt die EU den Vorreiter spielen, und es werden irgendwann danach auch die USA folgen, wenn es denn klappt .Der EURO wird eine Schluckauf bekommen und noch ein Stück weiter abwerten, aber auch das wird man positiv darstellen. Nach einiger Zeit wird Gras über die Sache gewachsen sein, weil alle Anderen das Gleiche tun werden.  

3911 Postings, 1571 Tage Trencin@Dahinterschauer - #181534

 
  
    #181534
27.04.15 12:08

"...  weil niemand von ihnen eine Abschreibung aus den der EZB gegebenen Garantien verkraften kann."

Kann so sein, muß es aber nicht! undecided
Erst hinterher sind wir alle schlauer ...

Meine Meinung: "Besser ein Ende mit Schrecken, als Schrecken ohne Ende!" innocent


 

4119 Postings, 1566 Tage farfarawayDie Russen waren es, wer sonst?

 
  
    #181535
9
27.04.15 12:19
In der Ukraine machen Killer Jagd auf prorussische Oppositionelle. Im Internet rufen selbsternannte Rächer zur Selbstjustiz auf. Präsident Poroschenko schiebt die Verantwortung Moskau zu.

Der Mord war das zweite Attentat auf einen führenden Kopf der Maidan-Gegner innerhalb von wenigen Stunden. Am Mittwochabend schossen Unbekannte Oleg Kalaschnikow nieder, einen einst führenden Funktionär der "Partei der Regionen" des gestürzten Präsidenten Wiktor Janukowytsch. Die Kugeln trafen Kalaschnikow an der Schwelle zu seiner Wohnung.
Die Taten geben Theorien neue Nahrung, die in Kiew und Moskau seit Wochen die Runde machen: Nimmt der Maidan Rache an Vertretern des alten Regimes? Oder handelt es sich um die Begleichung alter Rechnungen innerhalb des einstigen Regierungslagers? Werden Mitwisser ausgeschaltet, die Kenntnis hatten über korrupte Deals?

http://www.spiegel.de/politik/ausland/...aidan-gegnern-a-1029075.html

Es ist mir nicht richtig klar, wer der brutalere Machthaber ist. Der Ukrainer ist aber sicher kein Waisenknabe und hat weniger Respekt vor den Toten und dessen Angehörigen hat als Putin, der noch Anstand besitzt. Und mit schnellen Schuldzuweisungen ist er mindestens genauso schnell wie so manche Westler! Selbst der Spiegel schreibt nun doch etwas neutraler, wie mir scheint.  

9790 Postings, 1606 Tage charly503bitte nicht vergessen,

 
  
    #181536
27.04.15 14:13

3911 Postings, 1571 Tage Trencin@Silverhair - Löschung von #181514

 
  
    #181537
4
27.04.15 14:20

Wirst Du Dich gegen den vom Moderator ly behaupteten Regelverstoß "Relativierung der NS-Taten" wehren?

Ich konnte ein solches Vergehen aus Deinem Text NICHT ableiten!
Eine "Relativierung der NS-Taten" wäre übrigens bereits zumindest sehr dicht an einer Straftat, welche Dir jetzt von ly und hormiga (Melder: u. a. "brauner Dreck") vorgeworfen wurde!
M. M. haben Melder und Moderator Deine Aussagen nicht verstanden!

Zur Klarstellung hier meine eindeutige Meinung:
Der Völkermord, den (besonders) Deutsche während der Zeit des NS-Regimes begangen haben, war und ist ein durch nichts zu rechtfertigendes Verbrechen und deshalb auch nicht relativierbar!

Hätte sich Silverhair m. E. in diese Richtung geäußert, so hätte ich den obenstehenden Text garantiert nicht geschrieben!
Der Genozid am jüdischen Volk war eine grausame, verbrecherische Untat, aber den übrigen Opfern sollte m. M. ebenso und nicht weniger gedacht werden! (Davon sind NATÜRLICH die Verursacher jedes Völkermordes und alle aus Eigenantrieb handelnde Täter ausgenommen!)

Es mag zwar "platt" klingen, aber JEDES UNSCHULDIGE OPFER IST EIN OPFER ZU VIEL!!!

Ursprünglich wollte ich an Silverhair nur eine BM schreiben, aber dann habe ich mich doch für diesen offenen Beitrag hier im Forum entschieden.
Meine Bitte an alle ist, daß Ihr immer bei solchen heiklen Themen versuchen solltet, Eure Meinung ganz glasklar darzustellen, damit niemand etwas anderes hineininterpretieren kann! Natürlich ist DIES nicht so einfach. Auch mir gelingt DAS leider nicht immer.


 

9790 Postings, 1606 Tage charly503sogar ausgezeichnet analysiert, lieber Trencin

 
  
    #181538
1
27.04.15 14:42
der gute Silverhair wird sich schon wehren, da bin ich sehr sicher! Aber, ob auch das verstanden werden wird, bin ich umsomehr, sehr stark in Zweifel.  

9790 Postings, 1606 Tage charly503# 518 vom SG70

 
  
    #181539
27.04.15 14:54
gibt es freudsche Versprecher, dann ist der Beitrag ein Freudscher Verschreiber, indem der Schreiber seine Frage selbst beantwortet. Ein wenig mußte ich grinsen und zwar ganz heftig!  

2802 Postings, 1415 Tage SilverhairTrencin...

 
  
    #181540
5
27.04.15 15:30
Es hat doch keinen Zweck zu widersprechen.
Es wurde auch langsam mal Zeit, mir die Grenzen zu zeigen.
Widersprechen - wozu?
Ich kann jeden Tag was neues schreiben.      Die Gedanken sind frei.

Schlimm und entsetzlich war die Zeit, die Taten. Unbestritten.
Und das ich gegen jegliche Gewalt und Kriege bin, habe ich oft genug geschrieben.
Aber auch ständig, dass ich gegen Sicht aus einer Richtung bin.
Sanktionen, Embargen, Kriege, bezahlte Aufstände uä sind keine zukunftsfähige Modelle.
Die Hegemonialpolitik gehört mit allen Nuancen auf den Scheiterhaufen.

Erstaunlich das man die Regierungen uns unbeliebter Staaten mit gewaltverherrlichenden Parolen überziehen kann, selbst Unsere ist allen Hohn, Spott und Verunglimpfungen freigegeben.
Nur zu denen, deren Namen besser nicht nennt, ist alles verdächtig, anrüchig und gesetzlich verboten, was nur leisesten Zweifel hegt.
Tja, das Imperium schlägt zurück.
Ich danke Dir und... und habe auch die Wertung dazu gelesen  ;-)

Wer da Melder, Mobber, Zuträger, Spione, Agenten oder Arschkriecher sind, ist mir egal.
Es können keine hellen Leute sein. Das ist historisch bewiesen.
Der schlimmste Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant.
Den Satz streicht keiner weg, der ist systemneutral und ewig gültig.

 

7058 Postings, 1601 Tage 47Protons@Tischtennis-Platte mit Sprung war doch mit #18152

 
  
    #181541
1
27.04.15 15:36

wieder einmal manipulativ unterwegs, indem er mein Posting #181511 mit :

***einer Sprengung als Fakt***,

nach Gutdünken kürzte, um ihm unangenehmes so wiedergeben zu können:


*** (...) *** .

Tja, die Erwähnung der weiteren Möglichkeit, die ich bereits am 12.07.14 anklingen ließ, ist für 200%ige Systemlinge, die wirklich nur Quark im Kopf haben, natürlich noch weit unangenehmer, weshalb ich hier sein hilfloses Geschreibsel noch einmal mit meinem vollem Wortlaut ergänze:

- einer Sprengung als Fakt, oder aber einer nuklearen Strukturveränderung -

Hier reiht sich das vom Meister der gesprungenen Platte "angesprochene" Posting  #178462 vom 05.04.15 an Treppwitz ein:
***was ist daran VT, wenn ich die Frage stelle, wie es ein Brand bewerkstelligt, jeweils 12 Sekunden vor dem Einsturz eines "brandgeschädigten Turmes" dessen Einsturz mit einem Erdbeben anzukündigen?***

Bist Du wirklich so dämlich, nicht zu wissen, was Erdbeben auslöst und als EINZIGES Material in der Lage ist,  JEDES MATERIAL in STAUB  zu verwandeln?


Sorry, ich vergaß, der Wunderstoff heißt natürlich Kerosin + brennendes Plastik (;-)))

 

7058 Postings, 1601 Tage 47ProtonsKorrektur: Post 181524 ist gemeint...

 
  
    #181542
27.04.15 15:39

9790 Postings, 1606 Tage charly503klar und präzise definiert, Danke lieber Protons,

 
  
    #181543
27.04.15 15:48
weil, sind schon wieder für Dich, meine Sternchen alle!
Gruß in die Runde.  

3911 Postings, 1571 Tage TrencinIch werde mich jetzt erstmal ...

 
  
    #181544
1
27.04.15 15:58

... aus der Diskussion zurückziehen, um meiner staatsbürgerlichen Verpflichtung nachzukommen.
Die Einkommensteuererklärung für 2014 wird bekanntlich bald fällig und ich muß den rein bürokratischen Teil noch fertigstellen. embarassd

Das Finanzamt wird unsere Steuererklärung garantiert nicht in Jubel versetzen. "Elster" hat errechnet, daß wir eine sehr ordentliche Erstattungmoney mouth bekommen werden, wenn der bearbeitende Beamte nichts relevantes gegen meinem "Gesamtwerk" vorbringen kann ...  wink
Damit wäre unsere jährliche, zweiwöchige Urlaubsreise an ein warmes Meer ohne eine "Substanzentnahme" gesichert. cool


 

9790 Postings, 1606 Tage charly503hört sich verdammt gut an Trencin,

 
  
    #181545
27.04.15 16:02
dazu herzlichen Glückwunsch, denn Du hast es verdient!  

2694 Postings, 814 Tage SternzeichenMalaysia Arlines streicht zum 29. Mai 2015

 
  
    #181546
6
27.04.15 16:10
ihre einzige Verbindung nach Deutschland.

Im aktuellen Flugplan bedient Malysia Airlines Frankfurt mit fünf wöchentlichen Verbindungen. Geschäftsreisende, die den Mut haben, auch in Zukunft mit dieser Gesellschaft zu fliegen, können dies künftig nur noch ab Amsterdam, Paris oder London. Dies gilt wohl auch für den neuen CEO, den Deutschen Christoph Müller, der am 01. Mai 2015 sein Amt antreten wird. Er muss wohl oder übel, wenn er seine Heimat besuchen möchte, mit der Lufthansa Vorlieb nehmen.

Warum wohl bestand Deutschland wohl auf die Geheimhaltung des Berichtes zum Absturz der MH17?

Dann sollte man wohl folgenden Link sich mal durchlesen: www.globalresearch.ca/...hot-down-examination-of-the-wreckage/5435094

Ob so gewesen ist werden wir wohl niemals erfahren!

Sternzeichen

http://dmm.travel/news/artikel/lesen/2015/04/...-17-vom-himmel-68297/  

7058 Postings, 1601 Tage 47Protons@Tischtennis-Platte mit Sprung,Nachtrag zu #181542

 
  
    #181547
1
27.04.15 16:21
Natürlich geht es noch preiswerter als mit Kerosin + Plastik, wie WTC7 beweist.

Alleine brennendes Plastik reicht auch aus einen stählernen Wolkenkratzer zum Einsturz zu bringen.

Solltest Dir patentieren lassen!  

9790 Postings, 1606 Tage charly503irgendwie wird es langweilig,

 
  
    #181548
27.04.15 16:36
immer wieder bei Level 2 anzufangen, nachdem die ersten Hürden der Erkenntnis nicht mal sichtbar, genommen wurden.Es geht einfach nicht, denn wir sind mitlerweile bei Level 20 und das ist Augenhöhe. Die wuseln immer noch am Teppichrand, wie sie ja selbst geäußert haben, am Besten, wir lassen sie da unten.Gute Besserung also Tischtennisplattenspieler, damit Sie wieder aufrecht gehen können! Habe leider kein Augen da unten, Sie vielleicht?  

9790 Postings, 1606 Tage charly503schade, das mein Nachbar, mit dem ich

 
  
    #181549
1
27.04.15 16:59
mit dessen Sohn bei uns die Mondlandung angeschaut habe, schon verstorben ist.
Was haben wir gesehen, einen Start einer Rakete, den ganzen Abend weiter nur Komandoräume, in denen aufgeregt diskutiert wurde. Weiter wurde es uns Fernsehzuschauern peinlich genau erklärt, wie das alles vonsttten geht. Hat dnke ich insofern keinen von uns interessiert, weil für uns nicht vorstellbar, das es demnächst passiert.Nach Landung der erste Schritt auf den Mond, wir lagen uns nach um die Ohren gehauende Nacht, fast in den Armen.Dann absolvierte man noch einige technische Schulen, um im Beruf weiter zu kommen. ,Und dann begann die quälenden FRagezeichen, ale schon reichlich diskutiert. Heute, bei Level 25 frage ich erneut, wie sind die zurück gekommen? Es mußte ein Start von der Rampe erfolgen, welche die Fähre, welche ins Meer fallen sollte, aufgenommen werden, festgezurrt bis nach Hause verankert und vor Ort, dem Pazifik aus Wahnsinniger Geschwindigkeit, wieder augeworfen werden. Wie war das nun? Ernsthaft. Meine Festplatte im Kopf hatte zwischenzeitlich keinen gravierenden Ausfall, ich kann mich noch an den Kindergarten erinnern.Da sind zwar einige Operativsystem drüber gegangen oder auch OS, aber den Arbeitsspeicher hat man bisher nicht wechseln können. Ist auch gut so, da behält man, eigentlich irre,  Informationen von über 60 Jahren drinn, auch das weiß ich nicht, wie das funzt!
Gruß ans Board  

7079 Postings, 794 Tage NikeJoeKärnten bald pleite?

 
  
    #181550
3
27.04.15 17:02
Das österreichische Bundesland Kärnten ist wegen der Haftung in der Hypo Alpe Adria Bank- Pleite de facto jetzt auch pleite. Außer der österreichische Staat und damit alle Steuerzahler würden einspringen. Was ein Wahnsinn wäre, denn die Gläubiger der Pleitebank HAA würden dann wieder einmal super dastehen und die Steuerzahler würden das Risiko schlucken und bezahlen!
http://www.tt.com/wirtschaft/wirtschaftspolitik/...en-pleitegehen.csp
Noch ist das kein großes Thema... aber es könnte bald eines sein.

Bald regiert also in Kärnten nur mehr der Masseverwalter und es ist auch gut so, denn die Politiker haben dort gezeigt, dass sie total unfähig sind ein Land zu verwalten. Die Beamten könnte man dann zum Teil auch kündigen, obwohl diese eigentlich unkündbar sind. Auch das spart Geld.
Die Gläubiger könnten alle Werte, die das Land besitzt verwerten lassen!
Das wird lustig werden. Da könnte man dann vielleicht ein paar Schnäppchen finden (Energieunternehmen, Ländereien, Wälder,...).
Das wäre ein Präzedenz-Fall in Europa. Noch nie ist eine Gebietskörperschaft pleite gegangen.


 

7079 Postings, 794 Tage NikeJoe@charly503: Level 25?

 
  
    #181551
1
27.04.15 17:08
Also vom Mond kommt man grundsätzlich auch ohne großer Trägerrakete weg, weil die Gravitation dort oben ziemlich gering ist. Ein Start von der Erde benötigt unheimlich viel Energie.

Das menschliche Gehirn hat angeblich fast "unendliche" Speicherkapazität.
Also wir haben prinzipiell alles da oben gespeichert. Aber nur einen ganz kleinen Bruchteil davon können wir im Leben wieder abrufen. Dass es so ist, merkt man wenn man die Fähigkeiten von Autisten untersucht. Die können das deshalb, weil da der Filter beschädigt ist und somit viele Dinge durchgelassen werden, die beim "normalen" Menschen eben nicht zugelassen werden. Zu viel Erinnerung kann nämlich das normale Leben und Überleben ziemlich erschweren.




 

3174 Postings, 1609 Tage Memory193Mal was anderes....

 
  
    #181552
1
27.04.15 17:11
Warburg Bank
http://homment.com/_/latest

Der Bericht ist hier
http://homment.com/7zMYQJsygf

Ich weiß von einem guten Freund das die Warburg Bank (Deutschland/Hamburg) seinen Kunden Wertpapiere verkauft um dann zu wetten wie lange es dauert bis dieser "Kunde" sein Vermögen los ist....  

9790 Postings, 1606 Tage charly503das ist doch auch lange bekannt,

 
  
    #181553
27.04.15 17:14
da bin ich noch gar nicht bei den Überlebendswidrigen Mondverhältnissen. Das war auch nicht die FRage. Die Frage war, wie hat die Fähre den Flug zur Erde überstanden? Wir können uns erinnern, das es gewaltige Anstrengungen später gab, die Hitzeschilder immer wieder peinlich genau zu untersuchen und zu verbessern.Die waren noch nichteinmal im Raum, ausserhalb 800Km. Der Mond ist bekanntlich 380 000 Km weg! Ist aber auch die kürzeste Entfernung, welche gemessen wurde, soweit ich das zur Kenntnis nahm.  

1457 Postings, 1539 Tage SG70protons

 
  
    #181554
27.04.15 17:15
Könnest Du mal den Begriff der nuklearen Strukturveränderung näher erklären?

Sind die Twins dadurch eingestürzt? Durch nukleare Strukturveränderung (was auch immer das genau sein mag)?

Ich kann mit diesem Begriff eigentlich nur assoziieren, wenn etwas langfristig radioaktiver Strahlung ausgesetzt ist....  

7058 Postings, 1601 Tage 47Protons#181555, langfristig ist nicht nötig...

 
  
    #181555
27.04.15 17:26
es sei denn, Du nennst 12 Sekunden langfristig...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7261 | 7262 | 7263 | 7263  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben