"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 4841
neuester Beitrag: 20.04.14 22:56
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 121013
neuester Beitrag: 20.04.14 22:56 von: Galearis Leser gesamt: 10801426
davon Heute: 8351
bewertet mit 271 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4839 | 4840 | 4841 | 4841  Weiter  

5866 Postings, 2349 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
271
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4839 | 4840 | 4841 | 4841  Weiter  
120987 Postings ausgeblendet.

6030 Postings, 917 Tage julian goldMein Opapa hat einen 5000 Dollar Schein von

 
  
    #120989
20.04.14 17:38
1900 hinterlasen. Der ist so selten das es kein Bild und keinen Preis gibt. Es gibt ihn aber. Der 1000 ' er kostet als billigste Sorte 1100.000 im Katalog und diesen Preis bringen diese Noten auf Auktionen auch.  

6030 Postings, 917 Tage julian goldDu kaufst nicht wenn dein Konto gesperrt ist wegen

 
  
    #120990
20.04.14 17:43
Eigenbeteiligung an der Bankpleite, du arbeitslos bist und die 10.000 Euro Schulden dir Feuer unterm A... machen. Dann kaufst du sicher nicht. Und die Rente um 30% zusammengestrichen wurde.
Geld kann auch unter solchen Umständen wertvoller, da rarer, werden.  

2114 Postings, 937 Tage 25karat#julian gold

 
  
    #120991
3
20.04.14 17:44
ICH HABE DICH ERKANNT.
Du bist ein grüner...
Du bist Joska Fischer  

6030 Postings, 917 Tage julian goldIch bin vieleicht ein Joschi,

 
  
    #120992
20.04.14 17:46
aber nicht Fischer am Ende.  

6030 Postings, 917 Tage julian gold120989, US. Dollar.

 
  
    #120993
20.04.14 17:47

4529 Postings, 549 Tage JobelAg120989 US Dollar...

 
  
    #120994
1
20.04.14 17:58
Oha. Pro Unze oder pro Gramm?

Solch Optimismus kennt man gar nicht von Dir.  

3317 Postings, 351 Tage derFrankeEuro und EZB: Lug und Trug

 
  
    #120995
2
20.04.14 18:05
20.04.2014

Die EZB greift immer tiefer in die Trickkiste, um den Euro zu retten. Gibt es eigentlich noch eine Vereinbarung, einen Vertrag, der in Sachen Euro nicht gebrochen wurde? - EZB akzeptiert portugisische Anleihen mit einer Restlaufzeit von fast 8000 Jahren (fällig 9999). Doch das ist längst nicht der groteske Höhepunkt der Betrugsliste.

http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/17977-euro-trug

demnächst werden Oliven und Weinprodukte vom Draghi gehedget aufgekauft,
denn sonstige Wertgegenstände haben die Südländer nicht mehr.
 

1947 Postings, 139 Tage GalearisJ.F ist Jude...mit grosser Wahrscheinlichkeit

 
  
    #120996
1
20.04.14 18:46

3317 Postings, 351 Tage derFrankeGalearis hast die Diskussion

 
  
    #120997
20.04.14 19:50
beim Walter drüben verfolgt?
Obama soll ein Schwuler sein und seine Frau ein umoperierter Mann,
von seiner Geburtsurkunde in Kenia überhaupt nicht zu reden.

Langsam wirds absurd!  

1947 Postings, 139 Tage Galearisja, ein dicker Hund.....

 
  
    #120998
1
20.04.14 19:53

4565 Postings, 422 Tage NikeJoeSchlussfolgerung für Gold

 
  
    #120999
2
20.04.14 19:53

Gold wird also im Preis ausschließlich vom Sentiment getrieben. Das Sentiment ist langfristig von fundamentalen Dingen beeinflusst, während es kurzfristig allen möglichen Einflüssen unterliegt. Da gehören auch die stets dem Kurstrend folgenden Analysen von Bankstern dazu.

Der wesentliche kurzfristige Einfluss ist der laufende Trend!
Läuft der Trend abwärts, wie es seit 2011 der Fall ist, wird auch das Sentiment immer bärischer, immer mehr Gold- Long- Spekulanten werden das Handtuch werfen. Vor 2011 lief es umgekehrt.

Irgendwann gehen dem Markt die optimistischen Käufer (2011), bzw. die pessimistischen Verkäufer aus. Dann kommt die Trendwende. Läuft der Trend wieder nach oben nährt dieser zunehmend wieder den Optimismus der Spekulanten und der Kurs steigt weiter…

Kann dann später Gold das alte ATH wieder überwinden?
Das hängt dann von fundamentalen Faktoren ab. Sind die dann noch intakt, ist sehr wahrscheinlich, dass auch das bisherige Hoch wieder überschritten wird. Bis dahin geben aber fast ausschließlich die Spekulanten mit ihrer kurzfristigen Einschätzung den Kurs vor.

Da es also im Gold NIEMALS eine echte Verknappung geben kann, ist es auch deutlich schwieriger, als in normalen Rohstoffen, nach einem Bärenmarkt eine Trendwende zu schaffen.
Goldman Sachs ist das klar und die folgen daher mit ihren bärischen Meldungen so lange dem Trend, bis dieser wirklich nachhaltig wendet. D.h. GS weiß natürlich nicht was die Zukunft bringt, aber Spekulanten (Analysten) folgen lieber dem vorherrschenden Trend, als eine Meldung konträr zum Trend abzugeben. Zum Schluss eines Trends liegen sie damit nur ein einziges Mal falsch.

Diejenigen, die auf fundamentale Dinge achten und mutige konträre Analysen bringen, liegen hingegen oft "falsch", bzw. sind mit ihren Warnungen meist viel zu früh dran.

 

1779 Postings, 2402 Tage Schoko65der Franke

 
  
    #121000
20.04.14 20:51
und wer oder was sind die Kinder ???? Ist Obamas Hund in Wahrheit ein Dackel ???
Mann, oh Mann was für ein Schwachsinn.  

6030 Postings, 917 Tage julian gold120997, Man muss auch nicht jeden Müll wiedergeben

 
  
    #121001
20.04.14 20:52

3317 Postings, 351 Tage derFrankeSchoko lies selbst drüben nach

 
  
    #121002
20.04.14 21:11
ob es Müll oder nicht ist soll jeder selbst entscheiden  

1779 Postings, 2402 Tage Schoko65wer ist Walter ?

 
  
    #121003
2
20.04.14 21:18
Nicht etwa der Eichelburg !  

6030 Postings, 917 Tage julian goldSolche Artikel lese ich nicht.

 
  
    #121004
1
20.04.14 21:23
Wirklich nicht. Auch wenn Putin eine umoperierte Bulldoge und sein Pferd aus Holz geschnitzt sein sollte. Auch diesen Blödsinn würde ich nicht beachten.
Es gibt einfach Menschen die Behauptungen mit völligem und dazu nüchternem Erst verbreiten und trotzdem den grösten Mist damit zum besten geben. Die Behauptungen sind so absurd und ein wiederlegen aus den naturgegebenen Umständen natürlich  nicht möglich.  

6030 Postings, 917 Tage julian goldAuch haben die betroffenen es sicher nicht nötig

 
  
    #121005
2
20.04.14 21:26
sich mit so einem Schmarn auch nur 1 Minute zu beschäftigen. Quatsch.  

4602 Postings, 817 Tage HMKaczmarek@julian

 
  
    #121006
1
20.04.14 21:30
...selten habe ich dir so schnell 2x "gut analysiert" hintereinander gegeben.

Aber dieses Mal das passt schon...

Frohe Restostern übrigens zusammen :)  

1779 Postings, 2402 Tage Schoko65Leute

 
  
    #121007
20.04.14 22:03
Passt auf, dass Euch bei aller Kritik die objektive Wahrnehmung nicht verloren geht. Es scheint ja um den Einen oder Anderem schlimm zu stehen. Naja, wenn das Osternest ausschließlich aus goldenen Eiern besteht wird nach jedem Strohhalm gegriffen. Das ich für dieses Posting viele Sterne bekomme ist mir gewiss. Danke dafür.  

873 Postings, 146 Tage cnitev@silbermine

 
  
    #121008
20.04.14 22:04
da muss ich mich jetzt doch mal zu aeussern, weil viele der angesprochenen Themen in Bereich Pharma/Chemie fallen und ich glaube mich unvoreingenommen aeussern zu duerfen.
Die meisten doktorierten rer nats sind, zumindest die die nicht in Finanzen oder Marketing gewechselt haben eigentlich recht vernuenftige Leute.

Tamiflu: Es gibt fuer jedes Medikament Gute und schlechte Sichtweisen einer klinischen Studie. Nachteile sollten hier lieber nicht zu kritisch gesehen. Es wird die Zeit kommen, da wuerde mancheiner aufgrund der multiplen Resistenzen so manche Unwaegbarkeit gerne in Kauf nehmen.
Ein besseres Bsp waer sicher Clopidogrel gewesen.

Ritalin: Ritalin resultiert aus dem Versagen der Erziehung der Eltern eines Kindes. Es wird sich immer jemand finden der zum eigenen Handeln versucht Gold/Geld zu erwirtschaften. Als Alternative gaebs oder gibts auch noch die Psychopharmaka fuer Eltern.
Die Pharmaindustrie ist nicht dazu da die Ursache zu behandeln, nur die Symptone.

GVP haben eigentlich immer Resistenzen gegen Herbizide oder Fungizide, das hat den Vorteil das Sie gegeg natuerliche Feinde, oder chemisch erzeugte Herbizide des Menschen resistent.
Ich hoffe sie sind alle mit Terminatorgenen ausgestattet und das nicht aus finanziellen Interessen. Auf Terminator reloaded kann ich getrost verzichtet.

Und dann der Schwung zu den Abfallprodukten.
Manche behaupten ja Gold kaeme von irgendwoher von den Sternen.
Gold ist ein Abfallprodukt der Sonne aus dem unsere Erde enstand.

Ich komm damit klar.



 

535 Postings, 494 Tage wasweissich@ NikeJoe: Schlussfolgerung

 
  
    #121009
2
20.04.14 22:16
"Da es also im Gold NIEMALS eine echte Verknappung geben kann"
Es wird dann eine Verknappung geben ,
wenn behauptete ,verbriefte und erwartete Goldbestände offengelegt werden müssen .
Unter gegeben Machtverhältnissen ist so eine ,
für demokratische Gesellschaften eigentlich selbstverständliche Offenlegung
nicht zu erwarten .
Folglich : ZUR ZEIT kann es keine Verknappung geben .
Im Programm unserer Götter (GS&co) existiert das Fiat Money Monopol .
Es darf keinen (Geld)Wert geben neben dem Monopol .
Also per göttlichem Programm fixiert hat Gold keinen Wert .
So wird es kommen , so muß es sein .

Nur : Religiöse Fanatiker kommen und gehen  

873 Postings, 146 Tage cnitevEs kann eine Verknappung geben

 
  
    #121010
20.04.14 22:27
und das hat schon einmal jemand vor mir geschrieben.

Aber fuer so Kurz-frist-long bedarf es einen sehr guten Timings.

Aber fuers Symptone behandeln sind doch Andere  zustaendig!

 

873 Postings, 146 Tage cnitev0.1 in Silber geht garnicht

 
  
    #121011
20.04.14 22:41
aber 10 waeren moeglich.

Vielleicht Diazepam fuer den Grossen.  

873 Postings, 146 Tage cnitevsorry

 
  
    #121012
20.04.14 22:48
aber es war auch respektlos so ueber die Ostermarsche zu urteilen.

Wer den Geist der paar Hanseles nicht zu respektieren weiss, der hats verdient in der absoluten Demokratie zu leben und damit klarkommen zu muessen.  

1947 Postings, 139 Tage GalearisEichi redet Systemabbruch herbei...

 
  
    #121013
20.04.14 22:56
ob Ob..schwul ist oder nicht, seine Frau ein Mann war oder ist , das sind herbeigezogene Plattitüden.
Ein Systemabrruch wird durch solche Behauptungen  nicht kommen.
Dem Eichi wird es langsam langweilig, weil nichts dergleichen eingetreten ist und der Goldpreis nicht steigt.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4839 | 4840 | 4841 | 4841  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: hormiga