Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 302 1131
Talk 84 486
Börse 149 420
Hot-Stocks 69 225
Rohstoffe 25 87

Auf steigende Weizenpreise setzen.

Seite 1 von 14
neuester Beitrag: 01.09.14 12:37
eröffnet am: 29.09.09 14:31 von: Mr. Rohstof. Anzahl Beiträge: 337
neuester Beitrag: 01.09.14 12:37 von: Anca Leser gesamt: 67075
davon Heute: 82
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14  Weiter  

6 Postings, 1813 Tage Mr. RohstoffAuf steigende Weizenpreise setzen.

 
  
    #1
6
29.09.09 14:31
Hi,

ich würde gern auf steigende Weizenpreise setzen.
Welches index-zertifikat könnt ihr empfehlen.
oder lohnt sich gar ein knock-out-zertifikat mit niedriger knock-out schwelle.

vielen dank  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14  Weiter  
311 Postings ausgeblendet.

17 Postings, 19 Tage WeizenbrokerGrüßt euch

 
  
    #313
1
26.08.14 09:54
Wie wir letzte Woche gesehen haben, hat der Widerstand bei 572 ct gehalten.
Aus meiner Sicht war dies auch nicht anders zu erwarten wenn man sich mal den Kursverlauf der letzte Wochen anschaut. Immer dann wenn der Weizen die 570-572 ct erreicht hat, gab es einen kurze harten Abpraller in die Region von 560 ct, mit einem Weiterverlauf des Kurses in den darauf folgenden Tagen in die Region von 540 ct, bevor der Weizenpreis dann wieder drehte.

Die Nachrichtenlage zur Weizenernte sind durchwachsen. Für mich zeigt sich noch keine klare Tendenz aber die durch die Larges veröffentlichten Nachrichten gehen tendenziell vorsichtig in Richtung steigender Weizenpreise. Wir haben zwar Rekordernten in Europa, den USA, Ukraine und Russland dennoch steigt gleichzeitig der Export in Länder wie Brasilien und Ägypten.  

Vielleicht könnte Zyxa einen Chart posten und kommentieren, "denn da war doch noch was" :-).

Wenn jemand noch weitere Infos oder eine andere Meinung zum Thema Weizen hat, bitte posten.

Es grüßt euch Weizenbroker


 

38 Postings, 21 Tage AncaHello

 
  
    #314
26.08.14 11:23
Hallo Weizenbroker, ich bin heute ausserhalb, aber freu mich von dir zu lesen.
Der Weizen macht es spannend, aber ich bin immer noch positiv gestimmt und glaube schon, dass wir die 570 bis Ende der Woche überschreiten können.
Ich denke, die Abwärtsbewegung gestern war auf der "Treppe" aufwärts normal und da heute nicht weiter ins Minus läuft, denke ich schon, dass weiter alles in kleinen Schritten nach Plan läuft.
Und nun warten wir Zyxas Statement ab.
LG  

253 Postings, 1174 Tage Zyxaach,

 
  
    #315
26.08.14 14:09
mein Statement ist nicht relevant, mein Tradingplan ist intakt.
Auf was ich gewettet hatte wisst ihr ja und wenn die Large weiter shorten und meinen SL auslösen dann iss es eben so.
Das wichtigste ist, dass ihr einen Plan habt, wie euer Trade verlaufen soll....wer keinen Plan hat tradet planlos und planlosen traden führt früher oder später zum herben Verlusten.

Darum relaxe ich jetzt ein wenig, mähe dann meinen Rasen und jogge anschließend entspannt durch den Wald...:-)

lg  

38 Postings, 21 Tage AncaSeh grad das Minus

 
  
    #316
26.08.14 17:07
Das drehte ja heute noch ganz schön nach unten. Gibt es einen wichtigen, richtigen Grund??? ( ausser Konvoi:-))  

38 Postings, 21 Tage AncaHello all

 
  
    #317
27.08.14 11:29
Hach so viele Antworten auf meine Frage, dass ich gar nicht weiss, welche ich zuerst lesen soll:-)
Ich glaube es gibt keinen, denn es kamen eigentlich bullische fundamentale Nachrichten wie ich soeben sah. Ist doch nicht zu glauben, dass sich alle der Macht der Large beugen, egal was passiert.
Nun ok, da wir im CBOT Weizen gleichauf mit EU Weizen laufen adhoc den Stand. Heute ist ein interessanter Tag. Auf dem europäischen Markt geht grad zumindest der Kampf los 60%G/40%B und nur noch +0,5% und dann könnten die Bullen rein technisch ein kleines feines  Ruder übernehmen. Aber wie gesagt es ist ein  harter Kampf.
Und nun bleibt zu hoffen, dass die Amis, es uns gleich tun und es den Large nicht so einfach machen. Wir werden es ab halb fünf näher wissen:-)
LG  

38 Postings, 21 Tage AncaTest der 570 mogen?

 
  
    #318
1
27.08.14 20:18
Noch immer keine Entscheidung heute wie es weiter geht, obwohl der Abend ja zumindest im Plus ist.
Ägyten als grösster Weizenimporteur hat jedenfalls gestern 170 Tsd Tonnen mit 258 $ (ca 645 ) von Russland und Rumänien gekauft und somit stützt wenigstens einer unser kurzfristiges  Longtrading :-) Immerhin!

Und technisch wie schauts aus mit Blick auf 2 Wochen? Hat jemand neue  Ideen?
Weizenbroker siehst Du noch die Chance auf den erwarteten kurzen Knopfdruck? (:-) kurzfristig meine ich, die nächsten Tage ?)

BlackholeSun und Zyxa ihr seid doch auch noch mit Long dabei oder?

Bis morgen
LG

 

253 Postings, 1174 Tage Zyxanatührlich

 
  
    #319
1
27.08.14 21:42
bin ich noch dabei^^
meine Weizen-Longtrade basiert darauf, dass die Large ihre Shortpsositionen rückkaufen.
Am Freitag nach Börsenschluß bekomme ich von meiner Software das update mit den neuen Cot-Daten und da werde ich sehen ob unsere Freunde die Large dies auch so machen.....und solange die Large das machen bin ich long.

Das ist mein Plan

lg
 

702 Postings, 2221 Tage BlackHoleSunAuch noch dabei!

 
  
    #320
1
28.08.14 08:10
Ich bin auch noch dabei und hoffe noch länger. :)  

38 Postings, 21 Tage AncaGut so!

 
  
    #321
1
28.08.14 09:06
Guten Morgen,
das ist gut, dass noch alle dabei sind. Ich wollte mir schon Sorgen machen:-)
Dann schauen wir, was der Tag gegen Abend bringt.
Die kleinen Asiaten meinten ja wieder heute Nacht den Weizenpreis runter zu ziehen und plötzlich soll ja weiss ich wieviel noch  in China an Altbeständen sein, aber ach das stimmt nicht. Genau und deshalb dreht er jetzt wieder ins Plus................
nach Plan:-)

LG  

17 Postings, 19 Tage WeizenbrokerGrüßt euch

 
  
    #322
2
28.08.14 09:46
Bin mal gespannt, ob wir heute oder morgen die 572 ct testen.

Sollte Zyxa recht haben, und es über 572ct einen harten Ausbruch geben, dann freu :-) :-) :-)

Ich habe mir die Weizenpreise für die Kontrakte bis Mai 2015 angesehen, demnach wird der Weizenpreis steigen. Dennoch heißt dies gar nichts, denn die Larges bringen immer mehr KO-Produkte auf den Markt, die eine immer niedrigere KO-Schwelle haben. Zwischen den Zeilen gelesen, gehen die Larges davon aus, dass ein niedriger Weizenpreis in der Zukunft zumindest möglich ist.  Und dies ist für mich eine Aussage.

 

17 Postings, 19 Tage WeizenbrokerStandmeldung

 
  
    #323
28.08.14 14:48
Wir haben soeben die 575ct gesehen, sind momentan aber wieder unter der wichtigen Marke von 572 ct.
derzeit aktuell 568,01 ct.

Ich glaube nicht, dass wir heute Nachmittag Hilfe aus Übersee bekommen werden. Der Rücklauf sollte jetzt wieder in den Bereich von 530-540 ct laufen.

Info zur Weizenernte in den USA:
Die Marktteilnehmer sorgen sich um die Verfügbarkeit von hochqualitativem Weichweizen, der hauptsächlich in den USA produziert wird. Die Regenfälle befördern das Pilzwachstum, während gleichzeitig die Ernte verzögert wird. Das USDA teilte am Montag mit, dass per Ende letzter Woche lediglich 27 Prozent der Weizenernte eingebracht sind, 49 Prozent waren es ein Jahr zuvor.

Da wir aber eine höhere Produktion haben, denke ich dass sowohl die Ukrainekrise, wie auch eine mögliche Verzögerung bis hin zu einem "evtl., minimalen" Ernteausfall in den USA, von der Ernte in Europa aufgefangen werden.

Nun bin ich mal gespannt, was die Larges machen werden. Ich bin erst mal rausgegangen, bin aber in Wartestellung.  

Vielleicht hat einer von euch noch andere Infos, dann bitte posten.  
 

38 Postings, 21 Tage AncaEroberung der Marke

 
  
    #324
1
28.08.14 16:03
Ich bleibe noch ein wenig Long, denn die Marke kann eventuell auch kurzfristig zurück erobert werden. Ich denke so ein kleiner Backtest auf 560 ist ok und dann final countdown Richtung 600-620 möglich.  Ich warte noch auf den Parketthandel und dem Schlusskurs. Wir sind in der 2. Woche unseres 3-Wochenplans:-)
Fundamental, tja ok müssen wir schauen, heute Abend kommen Prognosen für Russland von 104-105 Mio to, was arg viel ist und für steigende Billig-Exporte spricht, andererseits wird dort dann wohl zur Preisstabilisierung die Intervention eröffnet und schwer zu sagen, was passiert. Im Moment sieht es aber nicht so aus, dass die EU fehlende  Exportmengen abfedern kann oder Mengen, die in den USA womöglich ausfallen. Es wurde bewusst in der letzten Ausschreibung Frankreich aussen vor gelassen, weil krampfhaft passende Qualitäten erstmal zusammen gesucht und bereit gestellt werden müssen und es gibt noch viele viele Fragezeichen am Markt. Ja wir werden gute Exporte aus der EU noch sehen, aber nicht so viel wie im vergangenen Jahr glaube ich.
Aber die Qualitätsfrage ist dieses Jahr ein weltumspannendes Problem und noch ist unklar, wer wieviel an backfähigen Weizen bereit stellen kann.
Abwarten...................

Siehst du den Rückfall auf 530-540 aus rein technischen Gründen? Aus welchen speziell oder auf welcher Analysemethode? Du weisst ja Frauen und Technik:-), real wie in Chartanalysen...............das ist immer solche Sache................:-)



 

38 Postings, 21 Tage AncaNebenbei

 
  
    #325
1
28.08.14 17:34
Wow unser Kommissionare hat heute grünes Licht zur Unterstützung des Milchmarktes gegen die Auswirkung des russischen Import-Boykotts gegeben, somit sollte Tierbestand erhalten bleiben und ja wir brauchen auch weiterhin Weizen im Futter. Mh und Intervention Russland, beginnende Intervention in EU für ausgewählte Produkte, na mal schauen was Obama sich vielleicht noch einfallen lässt, um den Agrarbereich gegen den Putin-Boykott zur Stützung und damit zur Preisfestigung einfallen lässt :-)
 

17 Postings, 19 Tage WeizenbrokerAnca

 
  
    #326
1
29.08.14 09:52
Ich habe gestern das ganze charttechnisch gesehen. Wir hatten in den letzten 2-3 Wochen eine leichte Bodenbildung. Wir drehten nach unten, am 06.08 bei 566,51 ct, am 15.08. bei 563,76 ct, am 22.08. bei 562,00 ct, jeweils wieder nach oben, am 29.07.bei 521 ct, am 13.08. bei 527 ct. In den letzten Wochen hat sich immer mehr eine Keilformation ausgebildet. Im Verlaufe dieser Keilformation wären wir gestern 28.08. zwischen 532-538 ct, ausgelaufen. Wir sind gestern 2 mal bei 572ct abgeprallt. Bis 15:54 waren wir genau in der Keilformation. Um 15:55 Uhr haben wieder mal die Larges auf den berühmten Knopf gedrückt und der Weizenkurs hat innerhalb von 30 Min das geschafft, was er in den letzten 2-3 Wochen nicht vollbrachte. Er ist in 30 Min. bis 577,758 durchmarschiert.



 

38 Postings, 21 Tage AncaPotential Weizen?

 
  
    #327
29.08.14 10:48
Hello:-)
Vielen Dank für die charttechnischen Infos. Sag bitte, mit dem kleinen Ausbruch, ist rein charttechnisch unser Ziel 600-622? möglich?
Definitiv decken ja die Large noch sicher Ihre Shortpositionen ein und ich bin schon auf Zyxas Darstellung von den neusten COT Daten gespannt, wieviel Kontrakte die Large eingedeckt haben. Glaube nicht, dass sie schon unbedingt long gehen und glaube auch nicht, dass sie komplett alle Short-Positionen schliessen werden, bevor es wieder irgendwann nachhaltig  down geht.





 

566 Postings, 966 Tage InVinoVeritas28das könnte die large specs unter Druck bringen

 
  
    #328
3
29.08.14 11:03

Die Berichte über eine Ausweitung der militärischen Präsenz Russlands im Osten der Ukraine haben gestern für einen deutlichen Anstieg der Weizenpreise gesorgt. Auch im europäischen Handel kletterte Weizen deutlich. Dabei ist nicht nur die Produktion von Weizen die durch die Spannung gefährdet sein könnte, die militärischen Auseinandersetzungen haben sich der Stadt Mariupol genähert, dem wichtigsten Exporthafen für Weizen in der Ukraine (21% des Weltmarktanteils geht dort über die Bühne).

 

In den USA wurde berichtet, dass die wöchentlichen Exportverkäufe bei 403.600 Tonnen lagen, knapp doppelt so viel, wie ein Jahr zuvor. Australien erwartet für den Rest dieses Jahres im Westen des Kontinents Trockenheit, was allein in New South Wales zu einem Ernteverlust von 2,5 Mio. Tonnen führen könnte.

 

182 Postings, 1887 Tage WolfsmondIm Weizen

 
  
    #329
1
29.08.14 12:03
Hab da mal die Fragen :
" ... optischer Differenz Trade : mein UBS ETC Weat in €uro ( UB9CFH ) läuft zu
dem Weizen CBOT Rolling in €uro nicht wirklich gleichmäßig hinterher .
Mir erscheint die Differenzen weiten sich aus ! Die 2 Wertpapiere sollten
eigentlich im Gleichklang laufen !!!
Bin noch an der Überlegung den UB9CFH weiter auf zu stocken um den
Bewertungsunterschied für einen " risikoarmen Differenz Trade " zu nutzen ...!?.
...oder hab ich nur mit meiner Denke ein Aspekt unterschätzt !?.
Bitte Chart ( Vergleich ) UB9CFH +Weizen CBOT  Rolling in €uro auf 6 Monats
Basis posten : Danke !
 

38 Postings, 21 Tage AncaWolfsmond

 
  
    #330
1
29.08.14 12:35
http://www.ariva.de/chart/images/...a101622801~b33~K100870737~wXXL~W1

Ich habe nur den schnellen kurzen Vergleich mal eben bei Ariva gemacht und die Differenz ist meines Erachtens wirklich zu gross. Ich denke, Dein UBS ETC Wheat muss den gestrigen Preisanstieg beim CBOT Wheat noch in Kürze nachbilden und entsprechend wäre eine schnelle Aufstockung ganz gut.

Oder all die anderen? Was meint Ihr?  

38 Postings, 21 Tage AncaNormaler Backtest 560 heute

 
  
    #331
29.08.14 18:42
Das Bissel Minus heute ist normal und die Large kaufen clever ihre Shorts weiter ein.  Sie kaufen und kaufen und ups zwischendrin verkaufen sie Minimengen zu einem niedrigeren Preis an sich selbst und bedienen sich selbst und klar gibt es Montag auch einen Grund für das Minus.
Ja es ist Freitag und Aktienmärkte verpusten etwas und der Weizen eben auch. Ich finde es ok.

InVinoVeritas, die Large decken seit letzter Woche ihr Shorts wie von Zyxa gut gepostet ein und gut möglich, dass es bis nächste Woche andauern wird. Doch danach  sind anteilig Neu-Positionen mit guten Gewinnmargen und Positionen die per Saldo Mai noch mit riesigen Rolloververlusten standen, kostendeckend oder mit kleinen Gewinnen irgendwann eingedeckt, denke ich.
Tja und dann beginnt vermutlich Mitte September ein neues Spiel der Large und die Positionsentwicklung wird uns zeigen, welches. Vermutlich werden dann nicht mehr politisch motivierte Gründe genutzt, sondern die vom Markt. Und der Weizen aus der Ukraine wird liquiditätsbedingt laufen, unabhängig von wem.
Soll insgesamt heissen, vorübergehend  festere Preise, aber insgesamt wird es schwierig den Abwärtstrend generell zu verlassen, so dass man das Large-Spiel gut beobachten muss.

Nun Montag wissen wir mehr, zumindest ob die Large weiter gekauft haben und erstmal alles auf dem Long-Way  nach Plan läuft, nicht wahr Zyxa?


Schönes WE

LG




 

374 Postings, 1394 Tage MercyDas hatten wir diese Woche schon einmal

 
  
    #332
2
29.08.14 18:59
Die Russen greifen angeblich die Ukrainer an. Kurz darauf eine "Fehlmeldung"
-angeblich falsch oder alles anders. Der Weizenpreis schiesst hoch, um kurz darauf wieder
zu dem alten Kurs zu fallen. Ein Schelm der da böses vermutet. So etwas nennt man Kleinanleger anlocken, oder mal grob gesagt:"verarschen und abkassieren" Habe mir aber jetzt meine verkauften  Longs zurück gekauft und warte auf die nächste "Verarsche" um dann mal wieder Gewinne mitzunehmen. Wenn das so weiter geht..... (gibt es auch als Song)
Ein schönes Wochenende an alle Rohstofftrader  

253 Postings, 1174 Tage Zyxaupdate Weizen

 
  
    #333
1
30.08.14 08:07
nun, um es vorweg zu nehmen, die Woche ist nicht sonderlich gut gelaufen...hat ja eh jeder gesehen.
die 572 wurden zwar überboten, doch leider nicht mit Wochenschlußkurs.
Unsere Erwartung gegenüber den Shorts der Large traf leider nicht ein....sie haben lediglich ihre Shorts um vernachlässigbare 600 Kontrakte verringert.

Unerwarteter Weise haben einige Fondsmanager doch bei Weizen zugegriffen, um ca. 2200 Kontrakte mehr, (Ukraine?...möglich)

Als vielleicht kleines positives Zeichen waren die Smalls, die sind um einiges bärischer geworden.

Aufgrund der unsicheren Lage habe ich meinen SL auf Wochentief dieser Woche angehoben, denn wenn das unterschritten wird kann das einen schönen Rutsch nach Süden geben.

Das wichtigste ist immer der Schutz des Tradingkapitals, der beste Verlierer gewinnt am Ende...der schlechteste Verlieren verliert sein Kapital..:-)

lg und swe
 
Angehängte Grafik:
wheat.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
wheat.jpg

182 Postings, 1887 Tage Wolfsmondnur mal so

 
  
    #334
1
31.08.14 17:27
für m.zum Üben :
Hallo, wo ist mein Chart ?
http://www.ariva.de/UB9CFH/chart?scale=pro&compare=101622801

Vielen Dank an : Anca !
 

38 Postings, 21 Tage AncaGuten Morgen

 
  
    #335
1
01.09.14 09:35
Wolfsmond ich fand Deinen letzten Post echt kernig,....schmunzel. Und bekommst Du eigentlich noch die EUR/USD Kurve drüber gelegt?

@Zyxa: Hast du die Möglichkeit über dein Programm die Positionsentwicklung 15.4.-15.5. nochmal zu zeigen? Ich weiss nicht, aber ich denke wir werden gleiche Situation annähernd wieder haben. Und täglich grüsst das Murmeltier:-).........short-Kontrakte werden gehalten, Longs unter Argument Ukraine aufgebaut und Long-Anleger angelockt und Mitte des Monats vielleicht abwärts............ weil der Mais den Weizen aus die Läger drückt? oder sich Ukraine wieder entspannt?
Ja ich sehe die Auwärtsbewegung momentan auch nur als technische Gegenbewegung im überverkauften Markt, wo weiter Vorsicht geboten ist, weil man nicht weiss, wo diese endet.
Für diese Woche bin ich aber noch positiv gestimmt.



 

182 Postings, 1887 Tage WolfsmondNa Prima

 
  
    #336
01.09.14 11:50
Guckt Euch nicht das Elend an ( Test : Übungsgruppe " W " )

http://www.ariva.de/UB9CFH/...&compare=101622801&compare=4633

Dollar hin ,Dollar her : Optisch ist das noch nicht vom Feinsten !!!
Jede Reiherente sieht da schicker aus ...und welche Schlussfolgerungen
wollen " Wir " aus dem USD ziehen : A)
                                                         B)
                     oder                             C)      ???   Mahlzeit uww
 

38 Postings, 21 Tage AncaSchlussfolgerung c

 
  
    #337
01.09.14 12:37
Für mich ist heute  nur C richtig, denn heute ist nichts los und am europäischen Markt läuft es übrigens wie Freitag. Die Briefseite wird weggekauft und alle halbe Stunde bedient einer auf niedrigerem Kurs die Geldseite mit einem einzigen holden Kontrakt. Ist schon langsam langweilig :-)
Und die Europäer trauen sich sowieso nicht, mal was vorzulegen, wenn die Amis frei machen.

Mit Schlussfolgerungen A und B tue ich mich schwer, aber vielleicht wählt ein anderer etwas davon und begründet dies? :-)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben