Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 207 2084
Talk 76 1271
Börse 86 542
Hot-Stocks 45 271
Rohstoffe 11 70

Auf dem Weg zum Global Player...

Seite 1 von 21
neuester Beitrag: 29.09.15 13:40
eröffnet am: 17.10.12 13:58 von: lehna Anzahl Beiträge: 512
neuester Beitrag: 29.09.15 13:40 von: P.Holland 19. Leser gesamt: 117860
davon Heute: 12
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
19 | 20 | 21 | 21  Weiter  

13081 Postings, 5311 Tage lehnaAuf dem Weg zum Global Player...

 
  
    #1
11
17.10.12 13:58
Sorry, aber ich mach das jetz mal reisserisch, um das Interesse hier zu wecken....
Kursziel langfristig 100 Euro. Und ja, ich weiss, ich lag schon öfters daneben....
Die Aktie fristet ein Schattendasein, obwohl sie das Beste ist, was der deutsche Markt zu bieten hat.
Ich trau Gerhard Weber- dem aktuell besten Kaufmann Deutschlands- zu, dass er auch in USA Fuss fasst....
ariva.de
Dabeibleiben, zurücklehnen, laufenlassen. Es ist alles so einfach....  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
19 | 20 | 21 | 21  Weiter  
486 Postings ausgeblendet.

13081 Postings, 5311 Tage lehnaHab heute morgen....

 
  
    #488
1
25.08.15 09:40
die Hälfte meiner GW Aktien verkauft.
Hat weh getan, denn Gerry Weber war mein letztes steuerfreies Investment.
2 Argumente:
Wir sind unter 19 gefallen-- ganz schlecht.
Der MDax krebst nun auch unter seinem 200er Schnitt. Die Gefahr ist damit hoch, dass er im Zuge der allgemeinen Verunsicherung weiter ablädt.
ariva.de
#486 Armer Student-- Ich hab das genau so an Gerry Weber gemailt.
Auf Antwort wart ich heut noch...





 

412 Postings, 1775 Tage nowuaregoneStimmrechtsmitteilung Goldmann Sachs Asset

 
  
    #489
2
27.08.15 17:01

412 Postings, 1775 Tage nowuaregoneBericht Geschäftsjahr 2014/2015 am 11.09.2015

 
  
    #490
03.09.15 17:15

8147 Postings, 3427 Tage noideaCommerzbank

 
  
    #491
1
07.09.15 09:40
was ist denn das wieder für eine Einschätzung ?!!

Kursziel 25 Euro - derzeitiger Kurs unter 19 Euro - und das Votum: Rät zum Verkauf !!!

Nehmen die was ?  

13081 Postings, 5311 Tage lehnaSchlussstrich...

 
  
    #492
3
07.09.15 09:51
Wenn du merkst, dass du dich in einem chronisch undichten Boot befindest, steig um, anstatt Löcher zu stopfen.
Soll heissen, Nachkaufen wär Blödsinn.
Traurig, traurig, hab heut morgen meinen Restbestand rausgeworfen.
Gerry Weber war meine letzte steuerfreie Aktie und es war im Nachhinein verkehrt, solange daran fest zu halten.
Glaub schon, dass die Aktie unter Druck bleibt, egal wie die Zahlen am 11ten ausfallen.
Schliesslich müssen nach dem Rauswurf aus dem MDax auch Fonds verkaufen, die den MDax nachbilden.
Allen Investierten viel Glück. Ich glaub, sie werden es in naher Zukunft brauchen...

 

9728 Postings, 2028 Tage tausend unzenzahlen zwar erst morgen ,und dennoch

 
  
    #493
10.09.15 17:52
gibt es jetzt schon mit minus 3 % wasser auf die haare - gut sieht das nicht aus :-(  

9 Postings, 354 Tage SPEEDY89Kursziel

 
  
    #494
14.09.15 17:28
Schmiert der Dax jetzt noch Richtung 8xxx ab und ist das 4 Quartal, wie zu erwarten, auch nicht gut, steht hier bald die 10€ im Raum oder?

Ist da im nächsten Jahr die 20+x€ überhaupt realistisch für den GW?  

511 Postings, 1877 Tage smokie81Schon wieder Schlusslicht ...

 
  
    #495
15.09.15 11:52
... wann wird das fallende Messer endlich aufhören zu fallen? Bin wieder mal zu früh eingestiegen :/  

1431 Postings, 2304 Tage Egbert_SBetrachtung zu möglichen Kursentwicklungen

 
  
    #496
3
15.09.15 12:36
Mal kurz drei Szenarien zu Diskussion in die Runde werfen.

Szenario I: Gerry Weber verliert seine Profitabilität und schreibt innerhalb der kommenden zwei bis drei Jahre schwarze Nullen. Der Kurs dürfte sich in Höhe des Buchwertes von knapp zehn Euro einpendeln. (Sollten mehrere Verlustquartale auftreten, sinkt der Kurs darunter).

Szenario II: Der Kurs stagniert in jetziger Höhe von rund 15 Euro. Dazu müsste GW bei konservativer Bewertung pro Aktie einen Gewinn nach Steuern von einem Euro erwirtschaften. Was ein KGV von 15 und einen Buchwert von 1,5 darstellen würde. (Laut Benjamin Graham soll KGV multipliziert mit KBV höchstens 22,5 ergeben).

Szenario III: Gerry Weber kehrt zum Durchschnittsgewinn der Jahre 2008 bis 2014 von 1,37 Euro je Aktie sowie zum durchschnittlichen KGV des Gesamtmarktes von 16 zurück. Ergäbe knapp 22 Euro als Kursziel. Mit einem Gewinn wie 2013 ider  

Gegen GW spricht die hohe Unsicherheit, ob das Unternehmen den Turnaround der Gewinnsituation schafft – und insbesondere ob der neue Vorstand seinen Aufgaben gewachsen ist. (Im worst case könnte jedoch ein externer Vorstand berufen werden).  

Für GW spricht die immer noch komfortable Eigenkapitalsituation sowie das Kurs-Umsatzverhältnis von deutlich unter 1 sowie eine starke Marke.

Handlungsempfehlungen: Nächsten Quartalsbericht abwarten. Vorher würde ich nur bei Kursen zwischen 10 und 12 Euro kaufen, weil dann weiteres Abwärtspotenzial begrenzt ist. Vielleicht gibts ja noch im September oder Oktober einen Kurseinbruch am Gesamtmarkt.

Gelingt der Turnaround, sind 100 bis 200 Prozent Gewinn drin, geht es schief, 23 bis 50 Prozent Verlust.

Von der Bildfläche verschwinden dürfte GW kaum, eher wäre bei niedrigen Kursen ein Übernahmeangebot denkbar.

Meinungen, Ideen, Vorschläge?

P.S. Halte selbst GW-Aktien.  

2061 Postings, 3615 Tage albinoRebound so langsam faellig....

 
  
    #497
2
15.09.15 13:33
...zu heftige Kursabschlaege, die uebertrieben erscheinen vor dem Hintergrund nicht all zu desastroesen Unternehmensnachrichten.  

1431 Postings, 2304 Tage Egbert_SLöschung

 
  
    #498
15.09.15 14:01

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 15.09.15 14:22
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Löschung auf Wunsch des Verfassers

 

 

226 Postings, 1311 Tage RenditefürstKlingt überzeugend

 
  
    #499
15.09.15 15:32
Klingt alles sehr vernünftig, was Du schreibst. Auch wenn mir das bei Einkaufsmittelkurs von 33 Euro nicht gefällt, ich werde wohl nochmal nachkaufen müssen ...
 

26466 Postings, 699 Tage youmake222Gerry Weber: Es geht weiter bergab...

 
  
    #500
15.09.15 23:24

25 Postings, 2614 Tage DollarDataBNY Mellon erhöht auf über 3%.

 
  
    #501
17.09.15 11:54
Von wegen Großinvestoren verlieren vertrauen. Die Aktie ist auf die Hälfte des Kurses von vor einigen Monaten runter, da werden auch Großinvestoren schwach. Ein wenig die Kollektion aufpeppen, den Vertrieb ins 21. Jahrhundert bringen, und ab geht die Post wieder auf 25 und mehr. No drama.  

9728 Postings, 2028 Tage tausend unzenJPM senkt shortquote

 
  
    #502
1
21.09.15 15:40
"".....Derzeit halten die Leerverkäufer der Hedgefonds die folgenden Netto-Leerverkaufspositionen in den Aktien der GERRY WEBER International AG:

1,57% JPMorgan Asset Management (UK) Ltd (17.09.2015)
0,96% BlueCrest Capital Management Limited (18.09.2015)
0,50% Systematica Investments Limited (16.09.2015)

3,03% Gesamte Netto-Leerverkaufspositionen der Leerverkäufern der Hedgefonds in den Aktien der GERRY WEBER International AG""

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...t_Engagement_Aktiennews-6726651


 

678 Postings, 3064 Tage Tradernumberonetja,

 
  
    #503
21.09.15 16:25

da müssen sich ja die Leerverkäufer allesamt mit knapp 1,4 Mio. Stücken demnächst eindecken. Das kann lustig werden, wenn alle zetigleich durch den Flaschenhals müssen...wink

 

1431 Postings, 2304 Tage Egbert_SVermögende Privatanleger hier?

 
  
    #504
21.09.15 18:01
Wir könnten ja bissl Aktien-Nachfrage erzeugen und die Shorties grillen.

P.S. Bin gestern bei einer heruntergeknüppeltem US-Jugendmodekette eingestiegen. Noch ist sie günstig zu haben. Wird auch in Deutschland gehandelt. Zumiez Inc.

http://www.gurufocus.com/stock/ZUMZ

http://www.nasdaq.com/symbol/zumz/guru-analysis

http://www.finanzen.net/aktien/Zumiez-Aktie

Einfach mal anschauen.

 

547 Postings, 561 Tage P.Holland 1927Jeden Tag geht es nur

 
  
    #505
21.09.15 19:26
Richtung Süden.
Aktien sind aktuell mit Sicherheit kein Selbstläufer aber Gerry Weber ist der totale Horror!  

94 Postings, 1805 Tage myst3rynachkaufen

 
  
    #506
24.09.15 09:49
bringt hier glaub ich auch nichts .. so ein saftladen  

211 Postings, 1001 Tage OneLifeGerry Weber

 
  
    #507
6
24.09.15 11:39
Also in meinen Augen ist das Unternehmen alles andere als ein Saftladen.

Solche Aussagen können eigentlich nur von Usern kommen, die nach dem ersten Kurssturz auf 20 Euro eingestiegen sind, in der Hoffnung, schnell einige Prozente mit einem kurzfristigen Rebound zu erzielen. Mit dem Unternehmen haben sie sich hingegen wenig bis gar nicht auseinander gesetzt.

Jahrelang glänzte Gerry Weber mit soliden Zahlen und starken Cashflows. Die Aktionäre wurden regelmäßig mit einer Dividende am Erfolg beteiligt. Der Kurs stieg parallel dazu auch gut mit.

Dann kam die Übernahme von Hallhuber. So etwas verursacht nunmal Kosten. Die Integration kann schnell gehen, aber auch länger als gewünscht dauern. Das kann auch das Unternehmen im Vorfeld nicht abschätzen. Hinzu kommt ein schwächeres operatives Geschäft in diesem Jahr. Da ist ein Kursrückgang doch zu erwarten. Über das Ausmaß lässt sich natürlich streiten. Fakt ist aber, dass dem Unternehmen in den Jahren zuvor hohe Multiplen zugesprochen wurden, weil sie kontinuierlich gute Zahlen liefern konnten.

Nun hat sich die Lage halt geändert. Der Markt gewährt Gerry Weber derzeit keine höheren Multiplen. Die Übernahme birgt noch zuviele Unsicherheiten. Dazu muss das operative Geschäft nun erst wieder starke Zahlen liefern.

Nichtsdestotrotz verdient das Unternehmen weiterhin Geld. Die Bilanzstruktur ist einwandfrei und Gerry Weber beschäftigt in Deutschland eine Menge Mitarbeiter. Bevor ich also solche Kommentare abgebe, würde ich mich vielleicht erstmal intensiver mit dem Unternehmen und dessen Geschichte auseinandersetzen.

Zur Info: Ich schreibe das Ganze hier als Nicht-Investierter, den Stiefel eines Pushers muss ich mir demnach nicht anziehen. Ich musste im Winter letzten Jahres eine Unternehmensanalyse über das Unternehmen machen. Zu der Zeit wurde die Übernahme von Hallhuber bekannt gegeben. Damals stand der Kurs zwischen 30 und 33 Euro. Da ich nicht abschätzen konnte, welchen Einfluss die Übernahme auf die zukünftigen Zahlen nimmt, musste ich es schätzen. Ich bin letztendlich zu dem Schluss gekommen, dass der faire Wert der Aktie für die nächsten 2-3 Jahre bei 30-35 Euro liegen dürfte, sofern die Übernahme einigermaßen gut über die Bühne läuft und die Synergien schnell gehoben werden können. Da der Kurs zu diesem Zeitpunkt jedoch schon in dieser Spanne lag, war meine persönliche Empfehlung, die Aktie, sofern man sie im Depot hat, zu halten. Ein Kauf auf diesem Niveau kam nicht infrage, aufgrund der Übernahmerisiken und dem begrenzen Aufwärtspotenzial.

Ich werde bei Gelegenheit mein Modell mit aktuellen Daten füttern und dann mal sehen, ob ich mich nun zu einem Kauf verleiten lasse. Gerry Weber hat definitiv das Potential, bald wieder über 1 Mrd wert zu sein. Kurse von 20-30 Euro sind demnach keine illusorischen Ziele. Vom aktuellen Niveau ist also ein Verdoppler möglich.

Von meiner Seite soll es das gewesen sein. Ich konnte nur nicht den Kommentar so im Raum stehen lassen. Gerry Weber ist mit Sicherheit kein Saftladen!
 

8782 Postings, 1888 Tage crunch timelangsam kommt man in Regionen wo man 2007

 
  
    #508
2
24.09.15 17:24
und 2010 in der Spitze war. Wäre durchaus denkbar, daß man hier erstmal aufgefangen wird im Bereich dieser horizontalen Unterstützungszone und zumindest etwas technische Erholung dann sieht nach dem heftigen Fall.  
Angehängte Grafik:
chart_free_gerryweber.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
chart_free_gerryweber.png

13081 Postings, 5311 Tage lehnaSo ein negativer Drall....

 
  
    #509
2
24.09.15 21:55
wird oft zur Seuche. Ein Aufschlag zwischen 10 und 12 liegt deshalb im Bereich des Möglichen.
ariva.de
Es bringt auch nicht viel, wenn zwischendurch Schnäppchenjäger sammeln. Denn es müssen dann auch Anschlusskäufer angelockt werden. Das wird aber nur dann gelingen, wenn das Geschäftsmodell wieder funktioniert.
Und das liegt aktuell in Trümmern...  

8782 Postings, 1888 Tage crunch time@ lehna

 
  
    #510
1
25.09.15 17:53

#509 "..Es bringt auch nicht viel, wenn zwischendurch Schnäppchenjäger sammeln. Denn es müssen dann auch Anschlusskäufer angelockt werden. Das wird aber nur dann gelingen, wenn das Geschäftsmodell wieder funktioniert..."
==========================
Klar könnte es auch noch länger und tiefer weiter abwärts gehen. Aber einiges an negativen Erwartungen dürfte schon inzwischen eingepreist sein und die Erwartungen an die 2015er Zahlen sind nicht mehr  hoch. Ist die Frage wieweit man glaubhaft vermitteln kann in 2016 wieder die Kurve zu bekommen. Da muß man jetzt weiter von Quartal zu Quartal schauen, ob etwas sich verbessern kann. Von daher wäre es schon möglich das sich erstmal eine Art  Zwischenboden bilden könnte von wo aus man die weitere Entwicklung beobachten wird. Und halte ich den von mir in #508 eingezeichneten Bereich für eine denkbare Zone. Bin da aber nicht so tief involviert bei dem Wert. Wenn es da natürlich nachhaltige Probleme gäbe den Staffelstab in der Familie weiterzugeben ( => http://www.aktiencheck.de/exklusiv/..._Alptraum_Aktienanalyse-6728699 "... Zwischenzeitlich habe Papa Weber das Zepter an Sohn Ralf übergeben. Seit der Amtsübergabe laufe es nicht mehr rund. Böse Zunge würden schon behaupten, Ralf selbst könnte zur Disposition stehen. Die Börse ist gespannt, ob Ralf CEO bleibt oder sich doch wieder auf seinen Job als Tennisturnier-Direktor bei den Gerry Weber Open fokussiert....") und man nicht mehr Modetrends rechtzeitig erkennt, dann liegt da ein Problem vor was länger die Aktie unattraktiv machen könnte. Zudem dürfte auch der zunehmende Online-Handel sich auf das traditionelle stationäre Modegeschäft auswirken ( => http://www.ariva.de/news/...Gewinneinbruch-im-dritten-Quartal-5486125 "...  Nach neun Monaten liegt der Konzern bei dieser Kennziffer um über 40 Prozent hinter dem Vorjahr zurück. ... Gerry Weber kämpft nun schon seit drei Jahren gegen rückläufige Ergebnisse an. Der Konzern steckt derzeit mitten in einem Modernisierungsprozess, der aber noch einige Zeit andauern wird.... Probleme bereitet Gerry Weber aber auch das allgemein schwache Modeumfeld. In Zeiten des Internet zieht es immer weniger Menschen zum Bummeln in die Innenstädte, und auch Gerry Weber sieht entsprechend weniger Kunden in seinen Läden. .."

 

1150 Postings, 1880 Tage ZappelphillipDie Ratten verlassen

 
  
    #511
28.09.15 15:06
das sinkende Schiff, anders kann man es wohl nicht formulieren.  

547 Postings, 561 Tage P.Holland 1927Endlich

 
  
    #512
1
29.09.15 13:40
geht der Kurs bei ordentlichen Umsätzen wiedermal nach oben.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
19 | 20 | 21 | 21  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben