Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 302 5002
Talk 157 2269
Börse 90 1770
Hot-Stocks 55 963
DAX 19 405

Asian Bamboo, geht die Bambusstory weiter?

Seite 1 von 41
neuester Beitrag: 24.11.14 14:52
eröffnet am: 16.11.12 18:03 von: Kalle 8 Anzahl Beiträge: 1001
neuester Beitrag: 24.11.14 14:52 von: Pechpilz Leser gesamt: 131354
davon Heute: 160
bewertet mit 17 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 41  Weiter  

2790 Postings, 1392 Tage Kalle 8Asian Bamboo, geht die Bambusstory weiter?

 
  
    #1
17
16.11.12 18:03
Asian Bamboo hat ein paar Jahre lang hervorragende Ergebnisse und den Aktionären ebensolche Gewinne geliefert. Dann kamen plötzlich Probleme auf. Momentan gibt es Absatzprobleme bei Bambusstämmen und Ernteprobleme bei den Bambussprossen.

Wie geht es weiter?

Ich lade jeden ein, hier mit mir sachlich über Asian Bamboo zu diskutieren. Postive aber auch negative Ansichten sind erwünscht. Dieser Thread ist erforderlich geworden, da den ursprünglichen Asian Bamboo-Thread Spamer übernommen haben, so dass ein vernünftiges Diskutieren nicht mehr möglich ist.  

3158 Postings, 1909 Tage velmacrotMerci Kalle

 
  
    #2
2
16.11.12 18:17
und jetzt auf zu neuen Höhen ;)  

1703 Postings, 3339 Tage AriaariEin neuer thread war überfällig,

 
  
    #3
1
16.11.12 20:45
Danke, Kalle 8 !  

806 Postings, 1538 Tage band_apartLe doy las gracias, senor Kalle

 
  
    #4
16.11.12 23:40

2790 Postings, 1392 Tage Kalle 8gerne

 
  
    #5
17.11.12 00:29
das hab ich gerne gemacht und hoffe, dass wir alle davon profitieren. Werde auch versuchen, diesen Thread spamfrei zu halten.
Aber ich betone nochmals, dass ich auch negative Meinungen wünsche, damit man darüber diskutieren kann. Das soll kein Asian Bamboo Weichspüler Thread sein.

Habe selber gerade eine kritische Meinung im Nachbarforum bei W/o von Natascha7 gelesen, die einen interessanten Artikel (leider ohne Quellenangabe) über Baumwollpreise gepostet hat. Danach ist die Baumwollernte in den USA zwar qualitativ relativ schlecht, aber weltweit wird einfach zuviel Baumwolle angebaut, so dass ein großer Überschuss vorherrscht. Das sieht für eine lohnende Bambusfaserproduktion nicht gut aus. Da man anscheinend keine anderen neuen Absatzmärkte für die Stämme auftut, sieht dieser Geschäftszweig auch auf absehbare Zeit weiterhin mau aus.

Jetzt kann AB nur hoffen, dass sie genug Erntehelfer finden, um im nächsten Jahr das Sprossengeschäft voll auszunutzen. Denn nur dann kann der Kurs aus meiner Sicht wieder steigen. Diese Hoffnung ist aus meiner Sicht auch der Grund, dass der Kurs nicht noch tiefer steht. Sollte AB aber im nächsten Jahr dieselben Probleme auch bei den Sprossen haben, dürfte der Kurs angesichts dessen, dass man in 2012 eher einen Verlust machen wird, noch tiefer sinken. Denn im Verhältnis zu manch anderem Deutschchinesen ist AB wesentlich höher bewertet. Also Daumen drücken, dass genug Arbeiter für die Sprossen gefunden werden. Zumindest kann AB dieses Jahr von diesem Problem im nächsten Jahr nicht wieder überrascht werden.  

806 Postings, 1538 Tage band_apartim Endeffekt

 
  
    #6
1
17.11.12 13:39
ist der Baumwollpreis die letzten Jahre relativ konstant auf dem Niveau, auf dem er jetzt auch ist. Mit konstant meine ich aber nicht, dass es nicht Ausreisser nach unten oder oben(!) gegeben hätte. Kaum zu glauben, dass die Damen und Herren bei AB wirklich gedacht haben, jetzt geht der Baumwollpreis durch die Decke und bleibt so, als er die 200 angekratzt hat?
http://www.ariva.de/baumwolle_nybot-kurs/...amp;type=Close&box5=0  

93 Postings, 1808 Tage AzetodInformationen

 
  
    #7
18.11.12 10:33

 

Da wir eigentlich momentan im Regen stehen und uns im Regen stehen lassen, bezüglich Informationen, stellt sich vielleicht mal die Frage in wie fern die Daten die wir in der Vergangenheit bekommen haben auch „gefärbt“ bzw. seriös waren. Der Kurs wird schleichend, aber bedeutend, weiter runtergehen bei so einer Informationspolitik. Wo kein Vertrauen aufgebaut werden kann, sitzt auch kein Geld locker. Auf der "Beobachtungsliste" haben ist eigentlich noch zuviel "Ehre".

 

 

 

227 Postings, 861 Tage Zahlmeister111Manipulierte Firmenhülle?

 
  
    #8
1
19.11.12 08:26

 Ich muss die Frage wieder in den Raum stellen!

Lässt sich nachweislich ausschließen, dass AB keine manipulierte Firmehülle ist, mit denen sich trickreiche Wirtschaftslenker versuchen kontinuierlich zu bereichern?

Die Kursentwicklung, die kontunierliche Anpassung der Bilanzwerte, die sehr seltsame Informationspolitik, das Listing in Deutschland und diverse merkwürdige Managemententscheidungen und -erklärungen lassen bei mir nach wie vor die Alarmglocke läuten!

 

17202 Postings, 2879 Tage Minespecbamboo bamboozels you

 
  
    #9
19.11.12 08:34
-----------
"Jeder ist seines Silber`s Schmied " (minespec)

828 Postings, 3265 Tage KaktusJones@band_apart

 
  
    #10
19.11.12 09:03
Ja, der Baumwollpreis ist sehr stabil und ich glaube auch nicht, dass man sich hier generell so verschätzt hat. Das hatte ich auch schon vor einem Jahr mal geschrieben. Man muss sich nur mal die ersten, ursprünglichen Prognosen von Asian Bamboo bezüglich des Fasergeschäfts ansehen. Ok, die waren schon höher, als das, was jetzt damit umgesetzt wird, aber bei weitem nicht so utopisch, wie ab dem Frühjahr 2011. Da hatte man sich kurzfristig ganz sicher von den wahnsinnig stark steigenden Kursen blenden lassen.  

Ich denke schon, dass man hier eine gute Marktchance hat (die Faser ist ja trotz allem günstiger herzustellen, als Baumwolle, definitiv umbeltfreundlicher und von den Eigenschaften her sicher auch interessant), aber das dauert halt - und zwar länger als mal zuvor gedacht hatte. Die Faser muss optimiert werden und man muss die Absatzmärkte erstmal erschließen. Hier hat man sich bisher nicht gerade optimal angestellt.  

2790 Postings, 1392 Tage Kalle 8bei der Faser bin ich nicht so optimistisch

 
  
    #11
2
19.11.12 11:30
sicherlich ist sie umweltfreundlicher. Da stimme ich zu. Aber es ist nicht so relevant, ob Bambusfaser günstiger herstellbar ist als Baumwolle, so lange ein Überangebot bei der Baumwolle vorherrscht. Sollte sich dieses verringern und der Baumwollpreis wieder steigen, gibt es Chancen für die Bambusfaser.
Man hat es in 2 Jahren aber nicht geschafft, die Bambusfaser in nennenswertem Umfang zu verkaufen. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, war der Absatz zuletzt sogar rückläufig.
Die Begründung dafür fand ich nicht überzeugend. Es mag vielleicht langfristig Marktchancen für die Faser geben, aber dann muss sich AB hier anders aufstellen. Denn das bisherige Konzept scheint nicht zu funktionieren. Da hat KaktusJones schon recht.

Azetod, ich gehe nicht davon aus, dass die Zahlen von AB früher oder heute geschönt waren. Man kann Absatzzahlen schwer schönen. Ebenso glaube ich auch nicht, dass AB eine, wie von Zahlmeister ins Spiel gebracht, manipulierte Firmenhülle ist. Ich gehe davon aus, dass AB nach dem Sino-Skandal von verschiedenen Institutionen so durchgecheckt wurde und wird, wie kaum ein anderer Wert. So äußerte sich Frau Holst mit gegenüber auch einmal am Telefon.

Minespec, letzte Warnung. Wenn Du über Asian Bamboo vernünftig mitdiskutieren willst, bist Du hier willkommen. Wenn Du Deinen üblichen Unsinn machen willst, wirst Du beim nächsten Mal gesperrt.  

7 Postings, 737 Tage MrBambooInnovationen

 
  
    #12
19.11.12 14:35

Für Bambusfasern gibt es mit Sicherheit einen grossen Markt. AB müsste sich allerdings meiner Meinung nach durch eine entscheidende Innovation in diesem schwierigen Markt behaupten. Gegenwärtig kann ich nicht verstehen, was AB genau macht. Verkaufen die einfach nur Stämme an einen Bambus-Viskose Verarbeiter? Oder forschen sie auch an einer echten natürlichen Bambusfaser? Für eine natürliche Bambusfaser wäre der Marktpreis sicher deutlich höher. Auch eine Konkurrenz durch Baumwolle wäre wohl kaum relevant, da natürliche Bambusfasern ganz andere Eigenschaften aufweisen und deshalb für funktionale Textilien eingesetzt werden könn(t)en. AB hat enorme Rohstoffressourcen. Was wollen sie damit machen? Der Aktienkurs dürfte steigen, wenn klarer wird, was das Management leisten will.

 

2790 Postings, 1392 Tage Kalle 8Mr. Bamboo

 
  
    #13
19.11.12 15:05
so weit ich weiß, verkaufen sie die Stämme an den Verarbeiter und verpflichten sich, dann die fertige Bambusfaser abzunehmen. Sie forschen selbst nicht an einer natürlichen Bambusfaser, wobei mir nicht ganz klar ist, was Du unter einer echten natürlichen Bambusfaser verstehst.

Das Problem bei AB ist nicht, was sie mit ihren Resourcen machen wollen, sondern wie sie sie, was die Stämme anbetrifft, an den Mann bringen können.  

1248 Postings, 3010 Tage allavistaHier mal ein Link zu einem aktuellen Bericht

 
  
    #14
3
19.11.12 18:21
über Chinaaktien, ich meine sehr empfehlenwert. Sollte jeder gelesen haben, denn er beschreibt die aktuell unsichere Lage sehr genau.

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...Aktien-Mega-Crash-1171210  

7 Postings, 737 Tage MrBambooChancen?

 
  
    #15
5
20.11.12 00:28

Bei Bambusviskose-Fasern muss man die Stämme zuerst komplett auflösen. Aus der Zellulose wird dann eine Faser "gespritzt". Ein solches Verfahren ist nicht sehr umweltfreundlich. Bambustextilien, die heute auf dem Markt sind, bestehen praktisch zu 100% aus Bambus-Viskose. Dem Kunden wurde die Faser aber lange Zeit als "natürliche Wunderfaser" verkauft. DIe Industrie hat Bambusviskose wegen dem schlechten Ruf und der nicht idealen Ökobilanz mehr oder weniger abgeschrieben. Das Produkt lässt sich nicht vermarkten - meine Meinung.
Es gibt verschiedene Forschungserfolge, aus Bambusstämmen auf mehrheitlich mechanischem Weg eine Faser zu generieren, die weitgehend die ursprüngliche Zellstruktur beibehät. Eine solche Faser wäre das grosse Ding. Ein Partner, der nur auf Viskosefasern setzt, kann für AB kein attraktiver Kunde sein. Die Margen für die Stämme sind meines Wissens sehr tief und die Branche kämpft mit besagten Abstzproblemen.

Ich achte bei AB vor allem auf die Chancenauswertung. Die enormen Ressourcen müssen effizient und zuverlässig geerntet werden können. Das ist die eine grosse Herausforderung, die AB bisher nicht gemeistert hat. Die Ressourcen sollten meiner Meinung nach aber auch mit möglichst guter Wertschöpfung in Wachstumsindustrien abgesetzt werden können. Hier hat AB für meinen Gechmack seit dem Börsengang fast nichts wirklich innovatives vorgebracht resp. teilweise extrem oberflächlich recherchert. Das kann ein Problem fehlender Managementressourcen sein oder aber seinen Ursprung in mangelndem Interesse der Unternehmensführung haben. Ich glaube, dass beide Punkte zutreffen und AB deshalb nicht als Wachtsumsaktie eingeordnet wird.

 

227 Postings, 861 Tage Zahlmeister111Aktuell?

 
  
    #16
1
20.11.12 09:11

 Da steht was von Juni 2011!

 

2790 Postings, 1392 Tage Kalle 8Bodenbildung

 
  
    #17
22.11.12 10:52
Es erscheint, dass sich bei AB im Bereich der 6,- Euro eine Bodenbildung abzeichnet. Dafür spricht, dass die gleitenden Duchschnitte alle langsam in eine Waagerechte übergehen. Auch der kurzzeitige Ausbruch über die 38-Tagelinie, die in der Vergangenheit sämtliche Erholungsansätze im Keim erstickte, kännte ein positives Zeichen gewesen sein, auch wenn der Kurs inzwischen wieder darunter liegt. Ich denke, dass dieser Duchschnittslinie in den nächsten Wochen oder Monaten keine große Bedeutung mehr zukommt und es ähnlich wie z.B. bei Kinghero verlaufen wird, die sich schon länger in der Bodenausbildung befinden. Mal wird der Kurs über die 38-Tagelinie steigen, mal darunter liegen. Bei Asian Bamboo wäre es schon ein Erfolg, wenn nun tatsächlich eine Boden ausbildung begonnen hätte. Verschont von neuen Hiobsbotschaften, wofür aus zeitlicher Sicht wegen der nächsten zu erwartenden Quartalszahlen erst im Frühjahr 2013 einiges spricht, könnte sich der Kurs nun zwischen 6 und 6,50 mit kurzen Ausreißern nach oben und unten einpendeln. Sollte dann im Frühjahr ein Lichtblick bei den Daten sein, könnte die Bodenbildung abgeschlossen werden und der Kurs wenigstens ein wenig steigen.  

93 Postings, 1808 Tage AzetodKalle

 
  
    #18
22.11.12 17:48

 

Es klingt alles nicht schlecht, aber solange wie die „zukünftige Aktionäre“ bzw. „Eigner“ keine Informationen bekommen ist es Kaffeesatz gucken. Rätselraten auf Basis von was? Kein Vorstand sollte interessiert sein das die eigene Aktie seit Februar Federn lässt und nicht einmal versucht gegenzusteuern! Ich interpretiere diese „passive Haltung“ im Sinne von: Sage bloß nichts und hoffe weiter das der Boden bei € 6 bleibt. Das ist doppelt (oder dreifach) so viel wie es eigentlich sein sollte.

Is nur einen Gedankengang, meinerseits, die hoffentlich nicht die Realität entspricht. Keine Kommunikation bringen „dummen Gedanken“ und die Aktie wird weiter zerrupft.

 

2790 Postings, 1392 Tage Kalle 8Azetod

 
  
    #19
22.11.12 23:02
wie viel AB momentan wert ist, vermag ich nicht zu sagen. Deshalb warte ich auch auf mehr positive Anzeichen oder Aussagen von AB(hoffentlich nicht vergebens), bevor ich wieder einsteige. Für mich ist AB deshalb auch nur auf meiner Beobachtungsliste, weil es sehr schnell beim Kurs viel höher gehen kann, wenn AB zeigt, dass die Probleme im Griff sind. Wenn sie ihre Probleme nicht in den Griff bekommen, ist AB gegenüber anderen Deutschchinesen absolut überbewertet. Solte AB die Probleme in den Griff bekommen, ist aber das Gewinnpotential, das die Firma hat (also Gewinn pro Aktie) aufgrund der großen Pachtflächen enorm.

Auffällig ist, dass die gleitenden Durchschnitte langsam alle in die Waagerechte übergehen.

Aus meiner Sicht kann es ein Fehler sein, wenn man von steigenden Kursen ausgeht, nur weil jetzt z.B. die 38- Tagelinie mal nach oben durchstoßen wird. Dies war jetzt schon einmal ein Fehlsignal und wird bei einer Bodenbildung noch des öfteren zu einer Fehlinterpretation führen, da ich nicht glaube, dass der Kurs gleich auf einmal um 3-5 Euro anziehen wird. Auch bei anderen Deutschchinesen ist diese auch dort in der Vergangenheit bedeutsame Linie momentan eher unbedeutend, da der Kurs mal darüber steigt und mal darunter fällt. Das ist aber auch eher ein Anzeichen für eine Bodenbildung des Kurses.  

72512 Postings, 5370 Tage Katjuschaumsatzstarker Anstieg heute. Gabs News?

 
  
    #20
27.11.12 17:06

2790 Postings, 1392 Tage Kalle 8mir sind keine bekannt

 
  
    #21
27.11.12 17:12
aber nicht nur AB steigt heute stark an, auch Ultrasonic steigt um 8 %, Kinghero um 3% und Powerland auch ein wenig. Die anderen beobachte ich nicht live, aber es fällt auf, dass heute anscheinend Chinatitel gekauft werden. Vielleicht hat ja ein Magazin diese Titel empfohlen.  

72512 Postings, 5370 Tage Katjuschakönnt was dran sein

 
  
    #22
1
27.11.12 18:43
fast casualwear heut auch 5-6% im plus.

entweder ne Börsenbriefempfehlung oder ein SmallcapFonds mit Spezialgebiet Asien hat vielleicht bei diesen Werten eine Position aufgebaut. Könnte auch ne Art Branchenzertifikat sein, für das anteilig gekauft wurde.  

828 Postings, 3265 Tage KaktusJones@Katjuscha

 
  
    #23
28.11.12 07:13
Es könnte doch auch einfach wieder die Charttechnik sein. Die 38-Tage-Linie wurde mal wieder deutlich durchbrochen und jetzt steigt diese nach vielen Monaten sogar wieder leicht an. Vielleicht ist der Boden gefunden und die Shorties verabschieden sich jetzt so allmählich von dem Wert. Die Quartalszahlen waren ja nicht schlechter als eh zu erwarten war, die schlechten Meldungen für dieses Jahr scheinen endgültig durch zu sein, waren ja auch genug, und für das nächste Jahr ist eher mit steigendem Umsatz und vermutlich einem Gewinn zu rechnen, sofern man die Arbeitskräfte diesesmal zusammenbekommt (da spricht ja nun doch einiges dafür). Also viel Nahrung gibt es für die Shorties auf diesem Niveau vermutlich nicht mehr und das Risiko steigender Kurse ist vielleicht einfach zu stark geworden. Aber das ist nur eine Vermutung, denn ich kenne die entsprechenden Zahlen zu den Shorties nicht.  

115 Postings, 1587 Tage gerdykein schlechter Umsatz heute

 
  
    #24
29.11.12 18:09

Aber warum wieder runter? Finde keine neuen Nachrichten. Aktie ist Teil der Altersvorsorge....(nachhaltig..ökologisch.. riesiger Markt..usw).

Hoffentlich geht das gut.

 

301 Postings, 790 Tage PerimeterGerdy...

 
  
    #25
29.11.12 18:31
ob es gut geht oder nicht, weiß ich nicht.

Aber überleg doch mal:

Warum schleicht sich ein Chineser an den deutschen Aktienmarkt?

Getarnt mit deutscher WKN.

Um uns reich zu machen?  

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 41  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: karambol