Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 602 4902
Talk 473 2585
Börse 92 1658
Hot-Stocks 37 659
Rohstoffe 18 405

Softing AG - Die M2M Company

Seite 1 von 316
neuester Beitrag: 02.07.15 20:09
eröffnet am: 31.03.11 21:49 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 7894
neuester Beitrag: 02.07.15 20:09 von: Der_Held Leser gesamt: 625029
davon Heute: 400
bewertet mit 25 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
314 | 315 | 316 | 316  Weiter  

7784 Postings, 3599 Tage ScansoftSofting AG - Die M2M Company

 
  
    #1
25
31.03.11 21:49
Zum Beginn des Geschäftsjahr 2011 bietet es sich an, einen neuen Thread zu eröffnen, da Softing für 2011 und die kommenden Jahre eine interessante Perspektive eröffnet.

2/3 des Umsatzes erwirtschaftet Softing im M2M Markt, der ein hohes Potential bietet, da die Kommunikation innerhalb von Anlagen immer wichtiger ist. In diesem Bereich hat Softing schon bei einigen Themen die Marktführerschaft erreicht.

1/3 des Umsatzes erwirtschaftet Softing mit Test und Diagnose Werkzeugen für die Autoindustrie. Auch hier hat sich Softing eine solide Marktstellung erarbeitet, welche von einigen Großaufträge in den letzten Monaten unterstrichen wird. Die Sparte hatte historisch mit starken Schwankungen zu kämpfen. Hier hat Softing nach eigener Aussage diverse Maßnahmen ergriffen, welche das Geschäft auch in Krisen stabiler machen sollen.

Nach eigener Aussage erwartet Softing bei normaler Konjunktur regelmäßig ein zweistelliges organisches Wachstum. Die Bilanz ist äußerst solide mit eine EK Quote von 71% und liquiden Mitteln von 6 Mill. bzw. 1,1 EUR pro Aktie.

Die Ertragsschätzung in den Jahren 2011 und 2012 ist konservativ wie folgt zu erwarten:

2011
Umsatz: ca. 35 Mill., Ebit: 1,8, EPS, 0,22 (5,6 Mill. Aktien), KGV 14

2012
Umsatz: ca. 38,5 Mill., Ebit: 2,7, EPS, 0,33 (5,6 Mill. Aktien), KGV 10

Fazit: Ein erwartetes KGV von 10 2012 ist m.E. für ein solide wirtschaftendes Unternehmen wie Softing zu wenig. Bei einem jährlichen Ertragswachstum von 10% ist ein KGV von 12 - 13 für 2012 angemessen, was in den nächsten 12 - 18 Monaten ein Kurspotential von 20 - 30% eröffnet, bei einem überschaubaren Abwärtsrisiko.
-----------
Der dicke Hintern hat an der Börse stets mehr Geld gebracht  als der schnelle Finger
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
314 | 315 | 316 | 316  Weiter  
7868 Postings ausgeblendet.

492 Postings, 779 Tage hzengerBRN Interview

 
  
    #7870
22.06.15 11:01
Ist ja richtig bescheiden und sachlich der erste Teil.

Was ich beim Handy-Anhören heute morgen draus gezogen habe ist:
- Zukäufe 2014 entwickeln sich zufriedenstellend, insbesondere OLDI über den Erwartungen (das ist nicht neu)
- Ende des Jahres sollte die Integration von OLDI, wenn es gut läuft, bei 80% stehen, was Trier als einen ganz guten Wert bezeichnet (das ist auch konsistent mit früheren Aussagen)
- Q1 und Q2 sind eher schwächer, Q3 wird etwas stärker, ein großer Schub kommt in Q4 durch Aufträge, die im November und Dezember ausgeliefert werden, so dass die Visibilität fürs Gesamtjahr mittlerweile schon recht gut ist.

Klingt insgesamt ganz gut. Weder Varoufakis noch Andrea Nahles wurden erwähnt, aber vielleicht kommt das ja noch im zweiten Teil des Interviews, wo dann möglicherweise konkretere Aussagen gemacht werden. Ich würde das eigentlich vermuten, da der erste Teil wenig konkretes zur Kurspflege enthielt. Könnte mir daher vorstellen, dass im zweiten Teil eine persönliche Einschätzung kommt.  

492 Postings, 779 Tage hzenger@Nussit

 
  
    #7871
1
22.06.15 11:03
Das hat er so nicht gesagt, sondern ist Raymonds Wertung. Triers Kommentare sind tatsächlich recht nüchtern und wenig reißerisch.

BRN-Anmeldung lohnt sich übrigens aus meiner Sicht, nicht nur wegen dieses Interviews.  

776 Postings, 1200 Tage Nussit@hzenger

 
  
    #7872
22.06.15 11:15
Danke für die Klarstellung!  

367 Postings, 2480 Tage pinktrainerhzenger,

 
  
    #7873
1
22.06.15 11:55
danke auch von mir! Bin auch ein Anmeldeverweigerer. ;)  

651 Postings, 5687 Tage NetfoxHm, wenn Trier jetzt schon auf

 
  
    #7874
22.06.15 12:14

ein schwächeres 2. Quartal vorbereitet und uns ein tolles 4. Quartal verspricht, dann wird sich der Kurs 2015 nicht mehr wirklich erholen. Die Zahlen fürs 4.Quartal kommen ja erst im März 2015.  Wenn Trier jetzt selbst wieder mindestens 30000 Stück kauft, bin ich auch wieder mit mehr Aktien dabei. So aber muß Trier erst wieder beweisen, dass er das Vertrauen, das er bis 2014 sicher verdient hat, auch jetzt wieder verdient.Ich sage nur "alles unter 20? sind ein klarer Kauf" aus dem Jahr 2014!!!  Aber Trier ist es sowieso gleich, was wir Kleinanleger denken und ob wir mit der Aktie Gewinn machen.



Bye Netfox,
ein treuer und daher genervter Softing-Aktionärundecided

 

2012 Postings, 2191 Tage ExcessCashQ1 uns 2 sind schon mal sicher schwach

 
  
    #7875
1
22.06.15 13:05
alles andere muss man abwarten...

Großakquisitionen zu integrieren ist kompliziert und dauert! Insbesondere für kleine Klitschen und One-Man-Shows wie Softing/Trier. Einfaches Hochrechnen von Umsatz und Ertragskennziffer (wie hier teilweise geschehen) führt deshalb meist zu überzogenen Erwartungen.

Trier hat zudem in Interviews 2014 diese Erwartungen geschürt, die man nun zumindest verschieben muss.

Bisher hat er aber meist geliefert. Jetzt kann er hier sein Gesellenstück abliefern, braucht halt nur noch ne Weile :-)

12,35  

492 Postings, 779 Tage hzengerBRN

 
  
    #7877
25.06.15 12:04
Gähn. Wenn ich's richtig verstanden hab gibt es im wesentlichen nichts neues. Die Umsatzguidance ist wie zuvor (leicht über Vorjahr, in seinen Worten 75 - 80 oder mit Glück noch etwas mehr) und auch die EBIT Guidance ist wie zuvor (Vorjahresniveau, da in Wachstum für 2016 investiert wird, mit 5 neuen Produktstarts bei Softing und 4 neuen Produktstarts bei OLDI, die jeweils aber erst 2016 spürbar umsatzwirksam werden). Dazu die üblichen Sticheleien über die Regierung.  

3679 Postings, 2129 Tage Raymond_James#7876 - 2015 ein übergangsjahr

 
  
    #7878
25.06.15 13:19

2016 (wenn die effekte der "produktoffensive" greifen) dürfte die ertragsqualität (lieblingswort des vorstandsvorsitzenden) weiter steigen

 

1430 Postings, 3228 Tage allavistaSo mal zusammenfassend Infos Interview

 
  
    #7879
3
25.06.15 13:34
USA Rockwell, Softings Toolkette ist jetzt kompatibel zu den Rockwellprodukten (Rockwell ist MArktführer USA analog Siemens)
Mit Psiber hat man den Eintritt in den IT Sektor. Neue Softwareentwicklungen Psiber kommen, die technologisch zum Marktführer Europa aufschliessen werden aber Alleinstellungsmerkmal Cat8 (hab mich mal ergänzt von der HV)
Industrie 4.0, OPC UA, entwickelt sich sehr gut, erwartet hier einen großen Schub zukünftig zu bekommen fürs Geschäft. Größere Quervernetzung ist Kerngeschäft v.Softing
2015, starkes 2 HJ mit Schwerpunkt Q4, gute Visibilität durch vorliegende Aufträge mit langer Lieferzeit
5 neue Produkte f.Softing kommen im laufenden Jahr, 4 f. OLDI, ebenso Psiber. Gleiches gilt ja für den Bereich Automotive. Wahnsinnig viele Investitionen in 2015, die zum Ende des Jahres kommen, sich wirtschaftlich aber in erster Linie ab 2016 auswirken.
Unter diesen Voraussetzungen muß man die Umsatz und Gewinnsituation 2015 betrachten. Heiße Eisen und neue Geschäftsmodelle, mal schaun ab wann der Markt dies spielt. Denke ab dem EKF kommt der Stein ins rollen, vorerst ist noch Geduld gefragt (Im Interview ist es leider nicht gelungen, die Situation besser zu erläutern, der neue Messtechnikauftrag und die Sondersituation im Bereich Automotive wurde nicht mal angesprochen)
 

242 Postings, 485 Tage Gartenbänker2016 geht's bestimmt wieder bis 16?

 
  
    #7880
26.06.15 17:57
25% Potenzial ist doch ganz gut bei null Zinsen.  

367 Postings, 2480 Tage pinktrainerSofting wie ein Fels in der Brandung!

 
  
    #7881
1
30.06.15 11:11
Das sich die Aktie bei der allgemeinen Unruhe kaum bewegt, ist schon bemerkenswert.
Aber es sind eben auch 1 1/2 Jahre keine Gewinne angefallen, die es zu sichern gilt.  

1430 Postings, 3228 Tage allavistaKurznotiz "Euro am Sonntag"

 
  
    #7882
1
30.06.15 11:54
Unverändertes Ziel, die Grenze von 100 Millionen Euro in zwei Jahren zu knacken. Die Marge aktuell zwischen acht und zehn Prozent, man ist zuversichtlich, bei aer aktuellen Entwicklung, bereits im kommenden Jahr, in den Bereich von 10 bis 15 Prozent vorstoßen zu können!

P.S. zu beachten ist auch, daß man Bsp. OPCUA von einmaligen Lizenzerlösen auf Wartungs/Serviceverträge umstellt, was den Umsatz u. Gewinn nach hinten verschiebt, dafür laufende, stetige Einnahmen generiert (Stichwort SaaSeffekt, ähnlich)
Softing AG - Presse & Berichte
Analysen, Finanznachrichten und Reportagen zur Softing AG, welche die Einschätzung des jeweiligen Verfassers darstellen.
 

492 Postings, 779 Tage hzengerSofting

 
  
    #7883
30.06.15 12:25
Klingt versönlich. Wenn man in zwei Jahren >100 Mio. EUR Umsatz bei einer 10-15% EBIT-Marge hätte, wäre alles im Lot. Bei 12% Marge wäre das EPS dann wohl in einem Bereich von EUR 1,20. Wenn dem so käme, würde das KGV das Wachstum auch sicher reflektieren, und man sollte im Kurs über 20 EUR stehen.

Leider wird nicht angegeben, ob diese Ziele auf einem aktuellen Interview basieren oder ob man hier nur alte Aussagen aufgewärmt hat.  

3987 Postings, 2067 Tage silverfishWow,

 
  
    #7884
01.07.15 11:43
die Indizes tun wieder was für den Vola-Award und bei Softing wurden genau 8 Aktien gehandelt. Das ist mal ne Ansage. ;)  

242 Postings, 485 Tage Gartenbänkertoll, wie sie sich dem Trend entgegenstemmt

 
  
    #7885
2
01.07.15 15:50

1430 Postings, 3228 Tage allavistaHier gibts was für Liebhaber v. Triers politischen

 
  
    #7886
02.07.15 15:59
Statements und Ansichten. Im Kern kann ich da durchaus folgen.

Nachdem hier sonst tote Hose ist, gibts jetzt wahrscheinlich reichlich aufreger ;-)
 

113 Postings, 379 Tage Dachs30dann will ich mich mal aufregen :-)

 
  
    #7887
02.07.15 17:53
Paßt zu dem Bild was ich von dem Herrn Dr. habe. Er hält nur etwas von dem Wohl seiner Mitarbeiter, wenn die dafür notwendigen Rahmenbedingungen andere bezahlen.

Für ihn sind die Mitarbeiter auch nur ein Kostenfaktor den man möglichst gering halten muß.

Motivierte MA erwirtschaften i.d.R. deutlich mehr als gefrustete MA.

Der Herr Dr. selbst benötigt hingegen reichlich Euronen um motiviert zu sein, die werden hingegen natürlich gerne gezahlt.  

1430 Postings, 3228 Tage allavista@Dachs, wie kommst Du denn da drauf?

 
  
    #7888
02.07.15 18:06
Softings MA sind gut bezahlt und bekommen auch Erfolgsboni. Da würdest Du in München sonst auch niemand kriegen.

Welche Rahmenbedingungen, die andere bezahlen, meinst Du denn?

Letztendlich steht Softing im Wettbewerb, da geht es zum einen um den Preis der Produkte und zum anderen um fähige Mitarbeiter. Ich denke da steht Softing sicher sauber da.  

242 Postings, 485 Tage GartenbänkerDr. Großkotz als außerparlamentarische

 
  
    #7889
02.07.15 18:59
Opposition. Infrastruktur fordern den Staat zahlen lassen und beschimpfen wenn der so selbstlose Unternehmer nicht gestreichelt wird. Parasiten sind neben Heuschrecken auch eine anerkannte Lebensform.  

1430 Postings, 3228 Tage allavistaIst hier alles beim alten

 
  
    #7890
02.07.15 19:03
Hauptsache inhaltslos hier mal einen raushauen. Wenn Ihr was bemängelt, dann doch bitte konkret.
Selbiges gilt zum Unternehmen, inhaltlich setzt sich hier keiner mehr damit auseinander.
Leider ziemlich abgrutscht der Thread hier, schade.  

113 Postings, 379 Tage Dachs30@allavista - du hast die Geister doch gerufen...

 
  
    #7891
02.07.15 19:20
und jetzt gleich weinen wenn etwas anderes kommt als du erwartet hast?

Was kann ein Unternehmer gegen die Rente mit 63 haben? Wenn er für gute Arbeitsbedingungen sorgt hauen die MA sicher nicht mit 63 ab.

Unternehmen die attraktiv sind haben keine Probleme bzgl. Fachkräftemangel, man muß halt mehr bieten als der Durchschnitt um überdurchschnittlich gute MA zu bekommen.

Eine Dokumentation der Arbeitszeiten sollte nun wirklich jedes Unternehmen als Standard bieten, hab auch mal in einer kleinen 10 Mann-Bude angefagen, aber die Arbeitszeitdokumentation war Grundwerkzeug.

Ich finde es ein Armutszeugnis wenn sich ein Vorstand imo über solche Selbstverständlichkeiten negativ äußert.

Und wenn du diese Themen niveaulos findest, dann poste sie bitte einfach nicht.  

367 Postings, 2480 Tage pinktrainer@Dachs: Ich weiß zwar nicht worum es geht . . .

 
  
    #7892
02.07.15 19:57
(bin ja Anmeldeverweigerer)   ;)

Die Rente mit 63 war ja wohl das Ergebnis eines Bieterwettstreits um Wahlgeschenke und völlig überflüssig. Wobei ich jedem seine Frührente gönne, wenn er sie in Anspruch nimmt.
Bei der Dokumentation der Arbeitszeiten bin ich jedoch völlig bei dir: Ist ne Selbstverständlichkeit!  

1430 Postings, 3228 Tage allavistaDas Fachkräftemangel für andere Unternehmen

 
  
    #7893
02.07.15 20:04
auch ganz große, ein zunehmendes Problem ist, ist allgemein bekannt.
Wer gut verdient hat und ne schöne Rente, klar wollen das viele nutzen zur Frührente. Die solange arbeiten wollen, wies irgendwie geht, kannste doch suchen.

Arbeitszeiten, hier geht es denke ich mal nicht um die Stunden im Haus, sonder außerhäuslich.
Das die Bürokratie ausufert, sieht man doch allerorten. So sinnvoll die Grundüberlegung vieler Dokumentationsvorschriften ist, so nutzlos erweist sie sich oft in der Praxis. Ob das jetzt Dokumentationen im Kindergarten, bei Versicherungen oder Bankgeschäften etc. betrifft, liese sich ja endlos fortsetzen. Siehe auch Arbeitsplatzvorschriften (siehe auch Nahles) etc. Hatten wir die letzten 50 Jahre ja auch schon, kann mir keiner sagen, daß wir da auf einem schlechten Niveau waren.

Das die Streiks völlig aus dem Ruder laufen, siehe Fluglinien, ist doch unbestreitbar. Früher streikte man einmal für die komplette Gewerkschaft und heute erst die Fluglotsen, dann die Piloten, Stewardessen, Putzfrauen etc...Bahn dto.
Hatte vorher doch auch geklappt.

Dachs, lies doch bitte mal Dein letztes Post 7887 durch und sag mir mal was da konkret drin steht. Das Thema an sich ist nicht niveaulos, nur die inhaltliche Auseinandersetzung..
 

1885 Postings, 1377 Tage Der_HeldAnmeldeverweigerern kann geholfen werden ;-)

 
  
    #7894
02.07.15 20:09
https://www.sbroker.de/sbl/mdaten_analyse/...e_detail?articleID=29011

btw.: Ich habe mich bereits vor einigen Wochen (für rund 14 ?) von meinem ganzen Bestand - Kauf war Anfang 2012 - getrennt. Ausschlaggebend war die vornehme Zurückhaltung des Doktoren, der mir ja noch nie symphatisch war, in letzter Zeit und fehlendes Vertrauen, dass sich dessen (vormalige) vollmundige Bekundungen in der Zukunft tatsächlich so umsetzen lassen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
314 | 315 | 316 | 316  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben