Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 94 806
Talk 33 566
Börse 40 185
Rohstoffe 7 68
Hot-Stocks 21 55

Apple Inc. - Die Story geht weiter

Seite 1 von 677
neuester Beitrag: 02.08.14 08:28
eröffnet am: 05.01.10 16:16 von: michimunich Anzahl Beiträge: 16904
neuester Beitrag: 02.08.14 08:28 von: Otternase Leser gesamt: 1930338
davon Heute: 509
bewertet mit 44 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
675 | 676 | 677 | 677  Weiter  

2189 Postings, 2271 Tage michimunichApple Inc. - Die Story geht weiter

 
  
    #1
44
05.01.10 16:16
Mit dem Beginn des Jahres 2010, dem 2ten Jahrzehnt des 2ten Jahrtausend, möchte ich die Gelegenheit nutzen einen neuen Thread zu Apple Inc. zu eröffnen.

Dieser Thread soll als Weiterführung zum Vorgängerthread von buckstar dienen und weiterhin mit News, Fakten, Analysen und Meinungen gefüttert werden, in welchem auch ich versuche mein Beitrag zu leisten.

Für Authentigkeit der Thesen im Thread können Quellangaben oder Links mit URL hilfreich sein.

Im Focus dieses Threads soll das Unternehmen Apple, seine Produkte und die Zukunft wie Innovationen im Zusammenhang mit dem Aktienkurs stehen.

Ich wünsche sachliche und faire Diskussionen bzw. Beiträge.
Pro und Contra sind natürlich erwünscht.

Hier noch kurze Facts Stand 26.09.2009, Angaben in US$:

Cash Total:  36,26B (Mrd.)
Total Debts:   keine
EPS last quarter: 1,82
EPS last year:      6,29

siehe auch hier:
http://www.google.com/finance?fstype=ii&q=nasdaq:aapl  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
675 | 676 | 677 | 677  Weiter  
16878 Postings ausgeblendet.

1984 Postings, 4707 Tage GilbertusApple Heute + 2.61 % bei 97.19 $

 
  
    #16880
24.07.14 00:10

Apple Heute + 2.61 % bei 97.19 $

Für alle Investierte in Apple tanzt Heute - pro 2.5 % ein Luigi - ein Luigi ein Freudentänzchen;

nnnnnnnnn

smileysmileysmiley

-----------
So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

168 Postings, 584 Tage Birne57Otternase, hat jemand eine Idee ...

 
  
    #16881
2
24.07.14 10:33
... warum Apple gerade durchstartet? Ich finde keine Nachricht, die passen würde - die Analysten Thesen mal aussen vor gelassen?  

ES GIBT MEHR KÄUFER ALS VERKÄUFER bei den appleaktien, darum gehts um ein paar dollars nach oben – börse ist sehr einfach!!!

Kleiner scherz otternase!  

3776 Postings, 1733 Tage silverfishiTime

 
  
    #16882
24.07.14 11:24

1984 Postings, 4707 Tage GilbertusAn allle Apple-Investierten

 
  
    #16883
24.07.14 15:30

@ Silverfish;

Ja genau, aber der Milliarden-$ schwere von APPLE angepasst,
pro 2,5 % Kursaufschlag, ein Luigi.



So wird er auch hier v. Zeit zu Zeit sein Freudentänzchen veranstalten dürfen, weil Apple ist auch meine grösste Portefeuille-Position,
bei weitem, & sehr gut im Grünen.

Allen Investierten viel Erfolg.

:rolleyes:

-----------
So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

2189 Postings, 2271 Tage michimunichIs Apple planing something huge?

 
  
    #16884
1
24.07.14 23:21
Die Ausgaben für R&D sind einer Analyse nach in den letzten Jahren kräftig angestiegen....ob man daraus auf große Pläne schließen darf....bin mir da noch nicht sicher.

Erinnern wir uns aber an folgendes Statement von Eddy Cue im Mai..könnte da doch was dran sein..:

At the end of May, Apple (NASDAQ: AAPL  ) SVP Eddy Cue told Re/Code, "We've got the best product pipeline that I've seen in my 25 years at Apple." That's a bold statement, considering Apple's excellent run of new products in the last decade-and-a-half.....

http://www.fool.com/investing/general/2014/07/24/...omething-big.aspx  

3100 Postings, 885 Tage OtternaseHrn ...

 
  
    #16885
25.07.14 01:32
... für die Bewertung eines Kommentars ist ein iPhone 4s dann doch zu klein - Sorry, nichimunich, sollte ein 'Gut analysiert' werden, kein 'Witzig'. :-(  

1984 Postings, 4707 Tage GilbertusApple erhält ein Patent

 
  
    #16886
25.07.14 03:07

Apple erhält Patent für die "iTime"

24. Juli 2014

Fotostrecke

WearablesApples Smartwatch kommt im Oktober


Das US-Patent- und Markenamt hat Apple ein wichtiges Patent zugesprochen - das zugleich den Namen der kommenden Smartwatch verrät.

Die Entwicklung der Apple-Smartwatch macht Fortschritte: Das US-Patent- und Markenamt hat dem Unternehmen ein Patent für eine "elektronische Armbanduhr" zugewiesen. Diese soll mit einem Touchscreen ausgestattet sein und sich kabellos mit dem iPhone verbinden. Der Name für dieses Projekt wird in den Unterlagen bereits genannt: "iTime".


Die Uhr soll sich mittels Touchscreen bedienen lassen. Wie das Magazin Venturebeat berichtet, soll Apple bereits mit klassischen Uhrenherstellern wie Swatch in Kontakt stehen, um ein möglichst breites Spektrum von Uhren vermarkten zu können. Demnach soll für jeden Geschmack etwas dabei sein, von verspielt bis schick.

Dafür spricht unter anderem, dass Apple im vergangenen Jahr einige Experten aus dem Luxus-Segment für sich gewinnen konnte. Dazu gehört Patrick Pruniaux, der ehemalige Verkaufschef des Uhrenherstellers Tag Heuer.

Quelle;

http://www.wiwo.de/technologie/gadgets/...uer-die-itime/10244068.html

-----------
So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

287 Postings, 616 Tage PorstmannGanz schön spekulativ

 
  
    #16887
25.07.14 17:44

Ich glaube auch an "huge things" bei Apple. Wir bewegen uns dabei aber auf der zweiten Ebene der Sekulation. Die erste Spekulation ist, dass die Eier tatsächlich gelegt werden. Die darauf aufgesetzte Spekulation sieht die Eier solide befruchtet mit dem Gen Markterfolg - nein mehr noch - es muss schon der Superzünder sein, damit sich die Apple-Aktie um so viel nach oben bewegt, dass sich dieser Risiko-Kredit in Apple angemessen verzinst. Wenn ich denn drin bleibe und weitere zweieinhalb Jahre durch dick und dünn gehe, will ich den Kurs Ende 2016 bei 150 $ sehen. Ist gleich 20% p.a. Vergleichsweise wenig zu früheren Jahren.

 

3776 Postings, 1733 Tage silverfishQualität setzt sich durch

 
  
    #16888
2
30.07.14 10:46
Ford: iPhone-Großauftrag für Apple | heise online
Apple kann den US-Automobilkonzern als Kunden gewinnen. Der will künftig vermehrt auf iOS-Geräte setzen und noch in diesem Jahr 3300 Blackberrys ersetzen. Später sollen es insgesamt fast 10.000 Geräte werden – möglicherweise noch deutlich mehr.
 

168 Postings, 584 Tage Birne57an porstmann....

 
  
    #16889
1
31.07.14 08:53
...wie lange ich in apple noch investiert bleibe? Vor einiger zeit hattest du diese frage hier gestellt! Nun, solange der zug nach oben fährt und apple über 35 milliarden netto USD pro jahr verdient bleibe ich dabei. Das ist ein menge knete die google vermutlich nie verdienen wird, naja, nie sollte man lieber nicht sagen!

Solange apple nicht mehr, sagen wir mal über 45 milliarden netto verdient wird der Kurs auch keine Sprünge mehr machen. Zumal die produktfantasie bei mir völlig abhanden gekommen ist.

Auch ich dachte in 2013, dass apple mitte dieses jahres etwas großes liefert. Seit gut 4 jahren nach dem iPad kam bis jetzt nichts wirklich neues. Immer dieses hoffen von einem quartal aufs nächste, ich bin schon lange ungeduldig was neue Produkte und vor allem was neue intuitive software angeht.

Was nützt die gute hardware wenn die software ausbleibt! Nach dem jetzt auch noch bekannt wurde, dass man die profi fotoverwaltungssoftware aparture nicht mehr weiterentwickelt, bin ich froh auf adobes lightroom in 2008 gesetzt zu haben.

In den letzten monaten konnte man erkennen wie sich der smartphonemarkt nivellierte und nichts großes außergewöhnliches kam und kommt – eigentlich eine normal Entwicklung, oder! Von daher kann man bei apple zufrieden sein, mehr aber auch nicht.

 

2189 Postings, 2271 Tage michimunichSmartphone Sales Samsung down, Apple up...

 
  
    #16890
1
31.07.14 10:02
Nun die aktuellen Smartphone Verkäufe weltweit zeigen eine klare Tendenz:

Samsung sales down 4% in Q2, Apple up 12%, Huawei up 95%

Ich denke: "Apple Inc. - Die Story geht weiter" ist durchaus, weiterhin zutreffend..

http://fortune.com/2014/07/30/...wn-4-in-q2-apple-up-12-huawei-up-95/

 
Angehängte Grafik:
smartphonesalest.jpg
smartphonesalest.jpg

416 Postings, 498 Tage g.gatsbyWOW, 10.000 iPhones für Ford...

 
  
    #16891
1
31.07.14 12:15
na wenn das nun mal keine Supernews ist!!! 10.000 iPhones vertickt, einfach nur mal so. Schätze, daß alleine am ersten Release-Wochenende des iPhone 6 schon in einer mittelprächtigen Stadt wie Frankfurt 10.000 von den Dingern verkauft werden. Also was soll das?

Ach ja, bevor ich´s vergesse: Hab erst vorgestern in unserem Gemeindeblättchen gelesen, daß der Sanitärfachbetrieb Müller, Maier & Kasubke aus unserem Ort in der letzten Woche 3 neue Daimler Benz Vaneo-Transporter bestellt hat. Und gestern Nachmittag hab ich dann Daimler Aktien gekauft, weil nämlich Müller, Maier & Kasubke sogar 9 Sanitärhandwerker haben - da ist also aktientechnisch noch ne Menge Luft nach oben drin. Bis jetzt hat sich die Daimler-Aktie aber noch nicht richtig bewegt. Denke, daß sich der Deal erst mal rumsprechen muß. Wird schon noch.

Ironie aus.  

2189 Postings, 2271 Tage michimunichThe World of Apple

 
  
    #16892
31.07.14 12:35
Die Story geht weiter..:

Das Zusammenspiel zwischen Produkte und Service in the world of Apple wird immer realer. Appleianer werden bald auf einem Mac am Arbeitsplatz arbeiten können, surfen im Wohnzimmer auf ihrem iPad, spielen Spiele oder fernsehen am Apple TV, verwenden CarPlay im Automobil, kommunizieren mit iBeacon in Geschäften, werden Transaktionen mit einer Bezahlfunktion ausführen, werden ihren Gesundheitszustand über eine iWatch abrufen, und verwenden das iPhone als digitales Schaltzentrum an jedem Ort dieser Welt….  

287 Postings, 616 Tage Porstmann@birne

 
  
    #16893
31.07.14 13:41
Stimme mit dir überein, wenngleich ich einen Tick geduldiger bin, was neue Produkte angeht. Das Flop-Risiko macht bei Apples heutiger Grösse eine höhere Entwicklungsreife und Treffsicherheit (auch zeitlich) als noch vor Jahren erforderlich. Aber softwaremässig auf Schmalspur gehen, sich mit lächerlichen 10T iPhones brüsten, während das richtig gute iPad Air in der Gunst der Konsumenten absackt, das hebt auch meine Laune nicht. Aber noch bin ich guter Hoffnung, dass in 2014 mehr als ein echt innovatives iPhone 6 und verbessertes iPad heraus kommen. Wenn nicht, geht die Hälfte des 15 Jahre alten Apple-Invests in Sachwerte. Denn eine bessere Aktie mit weniger Risiko aber gleichen oder höheren Zukunftschancen fällt mir trotzdem nicht ein. Und die nächste heftige Finanzkrise kommt bestimmt.  

1820 Postings, 1445 Tage fxxxUnd die nächste heftige Finanzkrise ...

 
  
    #16894
31.07.14 14:20
... wir sind leider schon wieder mitten drin  

3100 Postings, 885 Tage Otternase@g.gatsby

 
  
    #16895
1
31.07.14 14:54
10.000 klingt klein, ja. Aber Ford hat einige 100.000 Mitarbeiter, und die sollen folgen. Wenn Ford komplett auf iPhone wechselt, gibt das schon Stoßwellen in den Unternehmen. Zudem erneuern Unternehmen Smartphones sehr häufig und regelmäßig - und evtl springen dann noch einige 'tausend' iPads ab, vielleicht sogar iMacs.

Und dann ... wer beruflich Apple einsetzt, der nutzt das ggfs auch privat - und prägt sein Umfeld.

Ergo: 10.000 klingt nach wenig, aber das ist nur EIN Konzern von sehr vielen, und es dürften mehr werden.  

3100 Postings, 885 Tage Otternase@g.gatsby

 
  
    #16896
1
31.07.14 14:57
PS: Blackberry hätte sich gefreut, könnten sie die 10.000 Anwender behalten.  

9250 Postings, 2040 Tage Roecki100000 x 500€

 
  
    #16897
31.07.14 15:44
50 Millionen Euro! Hab jetzt einfach mal 500€ als Verkaufspreis vermutet. ich glaube allerdings nicht, daß 100000 Mitarbeiter ein iPhone bekommen.

50 Millionen ist allerdings bei Milliarden von Gewinnen die Nadel im Heuhaufen.
 

3938 Postings, 491 Tage tanotf@Birne

 
  
    #16898
1
31.07.14 19:29
"Solange apple nicht mehr, sagen wir mal über 45 milliarden netto verdient wird der Kurs auch keine Sprünge mehr machen. Zumal die produktfantasie bei mir völlig abhanden gekommen ist. "

Du denkst in falschen Kategorien, was die Produktfantasie angeht. Viel entscheidender für mich ist, das iOS sich anschickt zur universalen Platform zu werden. Bisher hat man hier den Consumer Markt bearbeitet, nun werden aber Business Kunden eingefangen. Mit der IBM Partnerschaft und angepassten mobilen Anwendungen für iOS erwarte ich einen neuen Boom für Apple. Selbst Microsoft kann sich der iOS Plattform nicht mehr entziehen und bietet Office an. Neue Formfaktoren, wie CarPlay oder ältere wie AppleTV profitieren immer mehr von dem Ökosystem hinter iOS.  

287 Postings, 616 Tage Porstmann@tanotf

 
  
    #16899
31.07.14 23:45
"Du denkst in falschen Kategorien, was die Produktfantasie angeht."
Nicht Birne, sondern du denkst falsch. Denn lediglich Nutzerkreise vorhandener Hard- und Software oder die IOS-Plattform auf Heim und Auto zu erweitern oder in MS zu infiltrieren - all das beflügelt keine Fantasien. Das ist wie Modellpflege und Akquisition nur ein Abgrasen zusätzlicher Möglichkeiten. The next Big Thing dagegen muss was in dieser Form bisher nicht Dagewesenes sein. Das versteht man unter Fantasie im Apple-Modus. Steve Jobs selbst hat die Latte so hoch gelegt. Ich wundere mich, dass hier einige dabei sind, die Latte runter zu ziehen auf ein Niveau, dem jeder finanzstarke Premium-Markenhersteller gerecht werden kann. Ich bin in Apple investiert, weil diese Firma für überraschende Innovationen steht und mehr tut, als Erreichtes zu wahren und zu verbessern.  

3100 Postings, 885 Tage Otternase@Porstmann

 
  
    #16900
1
01.08.14 06:47
Nun, man darf aber die Messlatte auch nicht auf Höhen legen, die nicht zu schaffen sind. Da ist die Enttäuschung vorprogrammiert. Auch bei Apple.

Wenn das Apple Ökosystem 'zieht', dürfte Apple im Android Lager ordentlich grasen. Durch die mangelhafte Sicherheit Androids sehe ich da ein enormes Potential, unabhängig davon, was Apple als 'new thing' herausbringt. Den meisten Androidler dürfte das Betriebssystem egal sein.  1 Mrd potentielle Android Kunden umzudrehen - was will man mehr?  

287 Postings, 616 Tage Porstmann@otternase

 
  
    #16901
01.08.14 12:45
1 Milliarde Android-Nutzer umdrehen? Wie hoch ist denn diese Messlatte?

Dazu noch eine, die Apple jene Exklusivität nähme, die allein hohe Margen garantiert. Apple steht für mehr Sicherheit, ja. Aber so lange die Nachbarn nichts von ihren kleinen Schweinereien erfahren, dreht das Argument keine Sau um. Selbst der NSA-Skandal hat doch nichts bewegt.

Nur innovative Produkte und hohe Margen sichern Apples Zukunft, nicht der Massenmarkt der Billigheimer und Smartbuyer. Also her mit dem neuen Premium-Produkt! Für Apple-Kunden ist Exklusivität geil, nicht Geiz. Und an die Margen denken!  

1984 Postings, 4707 Tage GilbertusiPhone-6

 
  
    #16902
01.08.14 16:43

Geheimes Apple-Meeting: iPhone-Verkaufsstart bekannt ? Anfangs Oktober 2014.

Aktualisiert am Donnerstag, 31.07.2014, 15:55 ·


nowhereelse.fr Sieht so das iPhone 6 aus ?


Apple ist immer noch eine feste Größe auf dem Smartphone-Markt, der Platz an der Spitze ist jedoch hart umkämpft. Das Unternehmen steht gehörig unter Druck: Um nicht den Anschluss an Samsung & Co. zu verlieren, muss das iPhone 6 ein Hit werden.

DasiPhone 6 soll dank einer Displayabdeckung aus Saphirglas sehr viel kratzfester und robuster daherkommen als seine Vorgänger.Zwei Blogger haben es geschafft, die Abdeckung bereits im Vorfeld in die Finger zu bekommen und sie in einem Video auf Herz und Nieren geprüft. Der Clip zeigt, dass sich das Bauteil zwar biegen aber nicht zerbrechen lässt. Auch diversen Kratz-Attacken mit Messer und Schlüssel hielt das Glas stand. Sollte sich das Video nicht als Fake herausstellen, spricht viel dafür, dass das neue iPhone sehr viel größeren Belastungen standhält, als das derzeitige Apple-Flaggschiff.

Quelle;  (siehe Clip)

http://www.focus.de/digital/handy/...ird-das-iphone-6_id_3762725.html

70 % des neuen iPhone-6 wird bei Foxconn gefertigt, diesmal von Robotern. Insgesamt will die Firma 10.000 Roboter für die geplante Automatisierung anschaffen. Die Maschinen kosten jeweils 20 000 bis 25 000 US-Dollar und werden laut Gou in der Endmontage eingesetzt. Die sogenannten „Foxbots“ sollen ersten Schätzungen zufolge in der Lage sein, 300 Millionen iPhones jährlich zu produzieren.

-----------
So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

3100 Postings, 885 Tage Otternase@Porstmann

 
  
    #16903
02.08.14 08:22
Na, 1 Mrd Androiden wird man kaum umdrehen, aber das ist das 'Potential', aus dem Apple heraus wachsen dürfte:

- mit der Sicherheitspolitik unzufriedene Androiden
- Androiden, die keine Wegwerfprodukte mehr haben wollen
- Androiden, die beim nächsten Gerät bessere Qualität haben wollen
- Androiden, die das beste Smartphone der Welt sich leisten wollen
- Androiden, die mehr wollen, als ein Smartphone - ein funktionierendes Ökosystem
- Androiden, die für ihr Smartphone ein dichtes Zubehörnetz haben wollen

1% gedrehte Androiden = 10 Mio iPhones
5% gedrehte Androiden = 50 Mio iPhones.

Der Migrationspfad könnte sein: Handy (gibt noch sehr viele davon, insbesondere im Firmen Umfeld - IBM Deal) - Feature Phone (=absterbende Art) - einfaches Android Smartphone - 'teureres/besseres Android Smartphone (selbe Update/Sicherheitsproblematik) --- iPhone (ältere Generation - ab da Apple-affin) - iPhone (neueste Generation, Highend)

Die extrem hohe Kundenzufriedenheit sorgt dann dafür, dass weniger Anwender zu Android abwandern, als zu iOS hinzu kommen.

Das erste Smartphone wird oftmals mit einer gewissen Ahnungslosigkeit angeschafft, aber beim zweiten, dritten will man mehr. Von 30€ Handy zu 600€ iPhone ist ein großer Schritt, wenn man nicht weiß, was man damit machen kann. Über einen  Androiden als Zwischenschritt geht das. Und Android mit vielen verschiedenen Herstellern hat kaum ein eigenes 'Gesicht', es kann keine echte Marke sein - zwischen Top und Flop ist alles dabei, das verhindert ein dauerhaftes Verweilen.

Man will beim nächsten Gerät automatisch mehr, etwas Besseres - wer Geld hat, will ein rundum Sorglospaket und landet preislich im Premium Bereich - zumal dieser durch Vertragsverlängerungen bereits bezahlbar ist.

Und im Premium gibt es nur Apple und ein ein iPhone als Marke, das zusammen mit dem Ökosystem alle Bedürfnisse befriedigen kann - Design, Leistung, Bedienbarkeit, sehr gute Updatepolitik, Ökosystem UND herausragendes Design - das ist Apple.

Das (!) meine ich mit im Android Lager grasen. Dass zukünftige Generationen von iOS Geräten gut sein müssen, und neue Geräte Kategorien nicht schaden, ist klar. Aber allein durch Android Wechsler könnte Apple den Umsatz über kurz oder lang verdoppeln.

 

3100 Postings, 885 Tage OtternasePS: ich vergaß ...

 
  
    #16904
02.08.14 08:28
- Androiden, die nicht massiv bespitzelt werden wollen (Google lebt davon, Apple lebt davon nicht)
- Androiden, die nicht bei jedem Smartphone Kauf andere Hersteller 'Tools' (=Bloatware) haben wollen
- Androiden, die von Generation zu Generation und Hersteller zu Hersteller nicht umlernen, sondern ein (!) und dasselbe kontinuierlich verbesserte iOS wiedererkennen und nutzen wollen - Gewohnheit
- to be continued  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
675 | 676 | 677 | 677  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: börsianer1, EUinside, WernerGg, Galearis, lead, loveapple