Amgen ?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 20.01.14 11:00
eröffnet am: 11.01.00 15:26 von: DaLuigi Anzahl Beiträge: 6
neuester Beitrag: 20.01.14 11:00 von: dax_mark Leser gesamt: 1718
davon Heute: 0
bewertet mit 0 Sternen

1524 Postings, 5268 Tage DaLuigiAmgen ?

 
  
    #1
11.01.00 15:26
Habe heute mal wieder meine konserative Ader entdeckt und bin aus einem
spekulativen Wert (hartcourt) teilweise ausgestiegen und habe mir dafür amgen 867900 ins depot gelegt.
den gewinn von hartcourt lasse ich weiterlaufen.

hat einer von euch auch amgen und was erwartet iht vonn dieser aktie in
einem jahr. ?  

89 Postings, 5262 Tage HeinzelmannAmgen einer der Riesengewinner in der Gentechnologie 2000!!!!!!!!!!

 
  
    #2
11.01.00 16:05
Hi Kinners!
Amgen habe ich allererste Infos von Freunden in USA (In der Pharmaind.). Die sind Spitzenreiter bei der Entwicklung eines wirklich wirksamen Alzheimer-Medikamentes. Sollte das eingeführt werden, ist das die Lizenz zum Geld drucken. Da gibts auch keine (wie bei Viagra) moralischen Einwände aus Religion und Gesellschaft, sondern  eine Akzeptanz von hohen Medikamentenpreises. Man denke nur an die vermeidbaren Folgekosten aus Pflege. Aussderdem wird der MArkt - so traurig es auch ist - in den nächsten Jahres extrem wachsen. Alleine in D gibts heute schon 300.000 Menschen die an Alzheimer erkrankt sind. Ganz zu schweigen von USA. Aufgrund der "Überalterung" der Gesellschaft wird dieser Anteil stetig wachsen.
Von diesen Aspekten abgesehen ist Amgen auch heute schon erfolgreich und hat mehrere Cash-Cows in ihrer Produktpalette.

Ich habe Amgen bereits vor 6 Wochen hier im Bord empfohlen und werde selbst noch einmal nachkaufen, sobald sich die Gelegenheit ergibt. Leider fällt das Ding aber bisher nicht mehr. Selbst die Gewinnmitnahmen konnten den Auftwärtstrend nicht stoppen.

Nicht nur eine sichere, sondern zugleich auch eine spekulative Anlage. Wo gibts denn sowas noch?
Euer Heinzelmän  

3148 Postings, 5224 Tage short-sellerBBB hält übrigens eine größere Beteiligung an Amgen. (entspr. Link unten)

 
  
    #3
11.01.00 16:53
Hier gibts übrigens weitere Infos über Amgen (und eine Beteiligungsübersicht):

http://www.bbbiotech.ch/deutsch/strategie/fs_beteiligungen.htm

Grüße

Short-Seller  

1524 Postings, 5268 Tage DaLuigiIst grade am fallen in Amerika, Heinzelmann --> kannst zuschlagen !! o.T.

 
  
    #4
11.01.00 18:40

1962 Postings, 912 Tage bundespost#2 Gute Entscheidung !!

 
  
    #5
14.12.12 22:31

 ..

 

255 Postings, 1791 Tage dax_markAmgen negativ, laut UBS Analyse

 
  
    #6
20.01.14 11:00
UBS zur Amgen-Aktie: Abprall vom Allzeithoch stimmt leicht negativ

20.01.2014 (www.4investors.de) - Amgen verläuft in einem übergeordneten Aufwärtstrendkanal. Anfang November des vergangenen Jahres bildete die Aktie ein neues Allzeithoch bei 119,70 USD und setzte dann die Ende August begonnene Seitwärts-Range fort. Ende der vergangenen Woche testete der Wert das Rekordhoch und prallte zunächst ab. Bleibt es bei dem Abprall, dann würde sich ein Umkehrsignal in Form eines doppelten Tops abzeichnen, und es wäre mit einer Korrektur zu rechnen. Da sich Amgen aber trotz der ausgeprägten Range immer noch im oberen Bereich des Trendkanals befindet, ist eher mit einem Bruch des Allzeithochs zu rechnen. Oberhalb des Allzeithochs sollten Long- und darunter Short-Positionen gewählt werden. Kommen wir nun zu den Einstiegsszenarien für kurzfristig interessierte Trader.

Die Long-Szenarien: Startet Amgen leicht im Plus, käme eine Platzierung bei einem Rücklauf auf den Freitagsschlusskurs bei 119,15 USD, leicht oberhalb des Rekordhochs bei 119,70 USD oder aber in der ersten Korrektur einer Aufwärtsbewegung in Frage, und zwar rund 40 Prozent unterhalb des letzten Hochs. Wird jedoch im Minus eröffnet, sollte ein Kauf bei einem Abprall vom Freitagstief bei 118,31 USD, durch die eben besprochene Korrekturvariante oder nach dem Bruch des Schlusskursniveaus erfolgen. Eine Gewinnmitnahme empfiehlt sich circa 2,00 USD oberhalb des jeweiligen Tagestiefs.

Die Short-Szenarien: Beginnt die Aktie leicht im Minus, bietet sich eine Positionierung bei einem Test der Schlusskurslinie, leicht unterhalb des Freitagstiefs oder aber nach der ersten Korrektur einer Abwärtsbewegung an, und zwar nach dem Bruch des letzten Tiefs. Wird aber im Plus gestartet, könnten Trader durch die gerade beschriebene Korrekturvariante, bei einem Abprall vom Allzeithoch oder leicht unterhalb der Schlusskursmarke einsteigen. Das Kursziel läge rund 2,00 USD unterhalb des jeweiligen Tageshochs. Sinnvoll wäre eine Absicherung aller Trades durch einen Stopp in Höhe von circa 0,31 USD, bei Long-Trades unter- und bei Short-Trades oberhalb des Einstiegs. (Autor: extern)

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Alle Beiträge unserer Gastautoren: Übersicht Kolumnen auf www.4investors.de  

   Antwort einfügen - nach oben