Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 359 1268
Börse 185 597
Talk 134 484
DAX 70 196
Hot-Stocks 40 187

Alternativthread Morphosys.

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 04.09.14 13:55
eröffnet am: 12.01.12 17:59 von: KliP Anzahl Beiträge: 100
neuester Beitrag: 04.09.14 13:55 von: Swallie Leser gesamt: 13202
davon Heute: 5
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  

1282 Postings, 3387 Tage KliPAlternativthread Morphosys.

 
  
    #1
12.01.12 17:59
Nachdem mich User ecki aus seinem Morphosys- Thread ausgeschlossen hat, im Gefolge unserer
Debatte um sein wegen unbelegter Tatsachenbehauptungen gelöschtes Post http://www.ariva.de/forum/...Pipeline-mehr-429493?page=63#jumppos1581

folge ich seiner eigenen Empfehlung und eröffne eine Parallelthread zu Morphosys.

Bevor ich zu Morphosys selber komme, noch ein paar Anmerkungen zu eckschen "Diskussionskultur" .

Es wird ja in ecks Thread weiter über die Sache diskutiert und teilweise leider neue Falschbehauptungen aufgestellt und Tatsachen verdreht. So verhalten sich üblicherweise beim Klauen ertappte Kinder. Da ich dort nicht mehr Stellung nehmen kann, also hier.

Da ich ecks POsts schon lange verfolge, und weiß wie extrem genau er selbst es bei Formulierung von anderen nimmt, wenn es um Morphosys-kritische Posts geht, habe ich sein Post 1581 nicht als "zufällig schlampig" eingestuft und deshalb auch interveniert.

Zum Beispiel schreibt eck in   http://www.ariva.de/forum/...Pipeline-mehr-429493?page=65#jumppos1645  
über sein gelöschtes Post 1581


Der spezielle Fall liegt hier etwas anders. 209.01.12 11:25 #1645
Ich habe nachdem ein 10% Kurssprung stattgefunden hatte und ich mangels anwesenheit gar nicht dazu gepostet hatte, unter der Überschrift
"Ich tippe darauf: Novartis"
spekuliert, das novartis, nachdem nun P2-Daten intern vorliegen eine P3-Studie  planen.


Leider war im gelöschten Post 1581  nicht von Planung die Rede,  sondern von "P3 .. starten wird"
und dann kam der aufschlussreiche und verräterische Satz " Wann das offiziell rundgeht?!
Im Wo Board wurde dann zusätzlich von Putzfrauen udnd anderen die zufällig was erfahren haben,  etc, gemutmaßt.

So streut man gezielt Gerüchte und tut so, als wäre es ein Fakt, was evtl. noch gar nicht
entschieden ist. Es könnte ja auch sein, dass die P3 gar nicht gestartet wird, das Projekt ganz  eiingestellt oder eventuell die P2 ausgeweitet wird,  wie das das schon bei Roche 1450 der Fall war ,. All dieses kann user ecki noch nicht wissen.  
Vielleicht sind seine Lemminge schon - mangels eigener Recherchen - gar nicht mehr in der Lage, solche billigen kleinen Manipulationen zu durchschauen?

Die Formulierung "ich tippe auf novartis" mit anschließender Tatsachenbehauptung suggeriert doch gerade, dass der Kurssprung durch ein bereits erfolgtes  Novartis-Ereignis ausgelöst wurde.  Was nicht der Fall war - sondern es war ein Zeitungsartikel mit alten Kamellen von Gerbl - um es mal höflich zu sagen.  
Natürlich auch dem beliebten "Milliarden"-wort drin.  Wenn auch nicht auf Euros sondern auf die Zahl der Aks bezogen.

 


Im Post 1608 werde ich dann

Im Post http://www.ariva.de/forum/...Pipeline-mehr-429493?page=64#jumppos1608

als "gesperrter Dauerpöbler KlingerP"  bezeichnet. Glatte Falschbehauptung, die ecki  selber bei einem anderen User normalerweise   als "Lüge"  bezeichnen würde. Im Gegensatz zu ecki  war ich weder  hier noch bei WO jemals gesperrt.
Diese Falschbehauptung hat User ecki bisher weder zurückgezogen, noch sich irgendwo entschuldigt.

Diese Ausfälligkeiten sind für User ecki - der sich selbst übrigens und passenderweise in seinem Eingangspost zum  Thread
keine "persönlichen Anfeindungen wünscht" -  auch schon deswegen peinlich weil ich bereits

2005 hier unter seinem Beifall  bei Ariva zu Antikörpern gepostet habe. Er kennt mich also.
http://www.ariva.de/forum/...lt-der-Antikoerper-und-Immunother-236058

Damals war eine große Euphorie um Antikörpermedikamente  und es schien mir angezeigt, mir und anderen einen Überblick über die gegenwärtige Forschung zu verschaffen.  Die Euphorie hat sich mittlerweile doch stark gelegt,  in weiteren Posts werde ich auf die  Gründe für die Ernüchterung eingehen.  Wer selber recherchieren kann
und nicht nur von eckis "Infos" abhängt, wird ohnehin schon einige kennen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
74 Postings ausgeblendet.

1282 Postings, 3387 Tage KliPNeues muss nicht besser sein.

 
  
    #76
29.09.12 11:18
Ist aber in der Regel viel teurer.
Im Jahre 2006 hatte ich im vollgelaberten Wo-Board mal eine Diskussion darüber angestoßen, dass die Kostenfrage in der Medizin bald eine viel größere Rolle spielen wiürde. Als Beispiel hatte ich die Off-Label Anwendung von Avastin als Konkurrenz zu Lucentis in der Indikation AMD angeführt. Ak_medikamente sind wegen der oft extrem hohen Anwendungskosten
immer ein dankbarer Kandidat für Sparbemühungen - hier werden sogar zwei gegeneinander ausgespielt.
Die üblichen Besserwisser und Oberschlauen (Lupus) hatten  das natürlich in Abrede gestellt. Damals war ja für manche Leute fast jedes Medikament in der Partner-Pipe
ein potentieller Blockbuster und führte zu haarsträubenden Gewinnprojektionen  - inzwischen backt man wieder kleinere Brötchen.

http://www.wallstreet-online.de/community/...=23319609&post=33556

Zu deiner alten Kamelle mit billig- Avastin statt teuer-Lucentis bei Makuladegeneration : Das war nach meiner Erinnerung schon mal Thema hier. Und wenn das Beispiel Schule macht bei anderen Indikationen (bei Chemo meint deadflowers ist indikationsübergreifende Anwendung offenbar ja fast normal), könnte natürlich der eine oder andere Big-Pharma die teure Entwicklung eines zu teuren eventuellen
Ladenhüters kritischer überdenken/prüfen, Marktpotentiale plötzlich auf Unrentabilität schrumpeln. Nicht grad gut für die wenigen unabhängigen Ak-entwickler wie Mor-TAK, könnten in diesem Fall nicht einige ganz große Träume für die FAK Sparte für 2010, 2015 zumindest etwas ins Wanken geraten?


Ferner:
http://www.wallstreet-online.de/community/...=23322479&post=33576

http://www.wallstreet-online.de/diskussion/...-tecdax#930226_23675186
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/...-tecdax#930226_23336729
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/...-tecdax#930226_23322479

Hier der oberschlaue Lupus : #33588
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/...-tecdax#930226_23326335


Und es ist auch offensichtlich, dass in Deutschland gespart werden soll im Gesundheitswesen. Deshalb schrieb ich ja auch ganz klar "So lange die Gesetzgebung sich nicht ändert". Du scheinst Dir da schon sicher zu sein, dass off-label-use in Deutschland künftig erstattet wird. Und unterschätzt wahrscheinlich die Lobby der Pharmaindustrie.  

Ich könnte ebenso behaupten, dass es in einem Jahr keine privaten Krankenversicherungen mehr geben wird, sondern eine Bürgerversicherung. Sicher angesichts der aktuellen politischen Diskussion eine genauso zulässige Spekulation wie Dein Einwurf, immer mehr Deutsche blieben (als Selbständige) gänzlich unversichert. (Dann gäbe es womöglich gar keinen bezahlten off-label-use in Deutschland mehr.)




Inzwischen sind meine damaligen Überlegungen auch in Deutschland längst Realität geworden. Lobby hin oder her.
(Anreize zur Avastin Nutzung nachdem 2011 die Wirksamkeit als gleichwertig
zu Lucentis nachgewiesen wurde. )  

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/...-patienten-a-846800.html
http://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa1102673

Zum Generellen Problem der teuren "neuen " Medikamente:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/...atznutzen-a-858390.html  

1282 Postings, 3387 Tage KliPMorphosys verscherbelt seine FAK-Gurkentruppe

 
  
    #77
16.12.12 20:27
http://www.morphosys.de/pressrelease/...nd-diagnostik-sparte-abd-sero

Offenbar ist/war  der Bereich dann doch nicht so wichtig als Unterstützung für den
TAK Bereich,  wie bisher von den Propaganda-Spin-Doctors in den  Boards  immer behauptet wurde.

HUCal Lizenzen werden auch mitverkauft, Barmittelreseve geht auch ab.
Also wenn ich nur mal den damaligen Kaufpreis für die zwei damals zu Antibodies by Design (AByD)  dazugekauften Einheiten zusammenzähle und die über Jahre generierten (und in den nichtzugeordneten Kosten Bilanziell versteckten) Verluste der Sparte (=verbrannte Gelder), dann sehen die 53 Mio jetzt grade nicht wie ein Traumgeschäft aus.

Frage ist natürlich auch, warum Morphosys den Cash braucht.
Hier kann man natürlich allerhand mutmaßen.
Verbrennung für weitere Eigenentwicklungen, eventuell  doch noch ne echte P2 für MOR 103/RA eigenfinanziert?

Bisher ist es ja trotz großer Töne nicht gelungen das Zeug auszulizensieren, obwohl schon vor Abschluss der P2a im Sept 2012 (nach Aussagen von Moroney!) angeblich  Interessenten da waren. Und danach seien es  noch mehr gewesen.  

Man wird sich in diesem Punkt überraschen lassen müssen- das Jahr ist ja noch nicht um.  

328 Postings, 1381 Tage Neve2011Die Suche nach dem Negativen...

 
  
    #78
2
18.12.12 15:12
... ist doch vergebene Lebenszeit! Der Kurs einer Aktie hat immer recht :-) In diesem Sinne auf ein noch besseres 2013.  

57 Postings, 2142 Tage docghier kann man Neve2011 nur vollstens zustimmen

 
  
    #79
18.12.12 15:26

1282 Postings, 3387 Tage KliP@Neve und dogg, vor allem

 
  
    #80
2
18.12.12 18:08
haben immer diejenigen recht, die keine Ahnung von einem Unternehmen haben,
sich nicht mit Fundamentals befassen wollen, in Threads nur hirnlos über Kurse gackern,
sich  mit Optionsscheinen vollsaugen und plötzlich pleite sind, weil der Kurs
"ganz überraschend" abstürzt. :-))
Wie in den letzten 10 Jahren bei Morphosys immer wieder zu beobachten.

Natürlich hat man sich bei den Raketenp(f)uschern aus Kulmbach immer bestens informiert.
http://www.deraktionaer.de/aktien-deutschland/...iebwerk-19021739.htm


Wenn ihr beiden außer sinnleeerem Kursgegacker sonst nichts beizutragen habt,  zum Beispiel zum Frage "warum ist denn der Mor 103 noch nicht auslizensiert, wenn es doch angeblich si viele Interessenten gab" dann sabbelt doch bitte im Nachbarthread rum.
Da hatte der Kurs 8 Jahre lang übrigens auch  nie recht - Morphosys war seit 2004 angeblich  immer unterbewertet. Komisch nur, dass die dann so lange seitwärtslief. Teuer für die, die die auf die ständige Mär von der Unterbewertung reinfielen und an den Tops immer wieder long gingen in Ausbruchshoffnung.  :-)

Morphosys ist seitdem wesentlich riskanter geworden, seit dem FAK Verkauf noch mehr.
Mit der Eigenentwicklung MUSS es jetzt  klappen, zumindest eine profitable (!) Auslizensierung  hinzukriegen.
Wieder mehr für Zocker.  Die sich aber in den Threads gerne als Langfristanleger verkaufen wollen.  

71741 Postings, 5336 Tage Katjuschaich war nie wegen ABD investiert und daher

 
  
    #81
1
18.12.12 18:30
hat der Verkauf für mich nur positive Seiten. Und ich war auch nie wegen MOR103 investiert, weswegen ich deine Argumentation für übertrieben halte.

MOR ist jetzt ex Cash mit 500 Mio ? bewertet. Guck ich mir die Gesamtpipeline an, dann ist es für mich nicht entscheidend, ob ein Eigenprojekt irgendwann den Markt erreicht. Allein wenn Gante zu einem Blockbuster wird, also nur ein einziges Partnerprojekt, rechtfertigt das bei 5% Tantieme bereits den Börsenwert. Alles andere kann ich mit Null bewerten.

Was denn los, Klinger? Wohl unter 20 ausgestiegen, solange wie man von dir nix mehr gehört hat. Und nun verärgert oder was, den längst überfälligen Ausbruch nicht miterlebt zu haben. Tja, verzockt.

Deine abenteuerlichen Argumente, viele wären an den Tops immer long gegangen und das wäre teuer geworden, sind ja lächerlich. Oder sprichst du von dir selbst? :)))  

1282 Postings, 3387 Tage KliPKatjuscha, du und "investiert" ?

 
  
    #82
18.12.12 20:59
Haha, Oh Jungchen, you made my day. Traden auf Sicht von ein paar Wochen  und Kurseraten  triffts wohl eher bei dir - auch einer von den Scheininvestierten.

Auf dein oberflächliches Geschwätz,  das du in allen Threads zum besten gibst , z.B.

http://www.ariva.de/forum/...-Global-Player-323491?page=14#jumppos368

http://www.ariva.de/forum/...-Global-Player-323491?page=14#jumppos368

- sehr putzig auch dein Gejammer und Gewinsel  über persönliche Anmerkungen im Leoni Thread (auch das nette Zitat  "war investiert als du noch in die Hose geschissen hast " von dir dort im letzten Leoni Post  - das könnte ich jetzt zu dir hier übrigens umgekehrt auch sagen - machs aber nicht denn es ist ein absolutes Depperlesargument  , typisch für kleine Wichtigtuer, die keine Argumente haben  ;)

:-)) ) und was machst du in #81 "Was ist los Klinger .. " ??  - Persönliche Anmache. Achso
Katjuscha darf das, aber bei anderen Heulen  ..   )

Darauf habe ich verständlicherweise keine Lust  einzugehen. Zu wenig Substanz, zuviel infantiles Gefasel.

Fundamental kam von dir noch ja nie etwas ernstzunehmendes.
Dafür jede Menge albernes Kursgegacker - und zu der Bewertung der Pipeline gibts seit Jahren auch qualifiziertere (und präzisere) Aussagen  als deine.

Nur mal so Nebenbei: Nur noch wenige Medikamente haben heute die Chance zum Blockbuster, schon gar nicht, wenn sie mit eher  mediokren Wirksamkeitsdaten gegen starke Konkurrenz in einem ausgelutschten Markt antreten (von denen auch noch manche bald Generisch erhältlich sein werden) . Aber dazu müsstest du ja was von den Fundamentals verstehen.  Und vor allem müsste man erst mal richtige Wirksamkeitsaten aus einer echten P2 sehen. Und die Zulassungswahrscheinlichkeit beachten.  

Für die Fasler bei Morphosys reicht aber schon seit Jahren
das Hantieren mit dem Wort Blockbuster samt kuriosester Hochrechnungen.
So ein einzelner Blockbuster ist halt auch leichter an die Lemminge zu verticken als eine echte Pipelinebewertung a la Ville.
Gante ist auch so ein Witz .. lies dir mal durch, wann der aktuell wird frühestens, er heißt korrekt auch nicht "Gante" ... aber was will man erwarten.  

Katjuschas qualifizierte Morphosys Beiträge (sagen eig. alles) :-))
http://www.ariva.de/forum/...ipeline-mehr-429493?page=124#jumppos3102

http://www.ariva.de/forum/...ipeline-mehr-429493?page=126#jumppos3161

http://www.ariva.de/forum/...ipeline-mehr-429493?page=127#jumppos3190

http://www.ariva.de/forum/...ipeline-mehr-429493?page=126#jumppos3166

- davon gibts dann noch ein paar hundert mehr :-))  

1282 Postings, 3387 Tage KliPNoch eine Klarstellung

 
  
    #83
18.12.12 21:05
da mir im Gackerthread gerade wieder einer unterstellt, ich würde vermuten, dass
es zu keiner Auslizensierung von Mor 103 kommt.

http://www.ariva.de/forum/...ipeline-mehr-429493?page=127#jumppos3191
Zitat aus #3191
Gelingt die Auslizensierung, aus welchen Gründen auch immer, nicht - wie im Nachbarthread vermutet - wird der Kurs ganz schnell einbrechen.

Nein ich habe das bisher keineswegs vermutet, dass Mor 103/RA nicht auslizensiert wird.  
Ich wundere mich lediglich, dass es so lange dauert nach Abschluss der Studie
und Präsentation der Daten.  Und weil von etlichen Interessenten bereits vor Abschluss die Rede war.  Und mich würden die Gründe dafür interessieren.
(Dass die Firmen etwas pokern weiß ich selbst .. )  

10246 Postings, 1860 Tage Astragalaxiawas bist du n fuern vogel?!

 
  
    #84
3
18.12.12 21:18

kat hats fundamental nicht drauf?!...ich lach mich scheckig...durch kat bin ich auf einige titel gestossen, die ich vorher gar nicht auf dem schirm hatte...und weisste was?...genau die dinger sind bei mir am besten gelaufen....das was kat taeglich an substanz postet, davon koennten sich einige ne fette scheibe abschneiden...erspart mir im uebrigen auch ne menge arbeit...

fett-dreistes bashing-posting von dir...gehoert mit sicherheit zu meinen persoenlichen top ten...the  worst of... seitdem ich hier bei ariva bin...

im uebrigen hab ich letztens gesehen, dass kat platz 1 beim jahresdepot haelt...das aber nur so nebenbei..

ach ja...ich hab nach einigem ueberlegen doch nicht verkauft....und halte schoen weiter...the trend is your friend...die 30 war kein abpraller...und die pipeline ist proppevoll mit ueberraschungseiern...

bloederweise ist fuer dich der zug abgefahren...bei einer uebernahme wuerde ich mich jetzt doppelt freuen...

 

 

1282 Postings, 3387 Tage KliPWie ABD /FAK früher als wichtig verkauft wurde

 
  
    #85
18.12.12 21:24
und welche Hoffnungen da  geweckt wurden, kann man ja einfach mal hier nachlesen (#17)

2005 klang das noch so (dreistellige Umsätze , gemint war sicher dreistellige Millionenumsätze pro JAhr :

http://www.ariva.de/forum/...ion-of-Morphosys-218394?page=0#jumppos17

(richtet sich jetzt gar nicht gegen eckis damals schwer rosarote Brille, das Unternehmen sah es vermutlich selbst  so .. .. )

2008 wurden dann schon kleinere Brötchen gebacken
http://www.ariva.de/forum/...on-of-Morphosys-218394?page=4#jumppos104

2012 dann die ernüchterte Bilanz
http://www.ariva.de/forum/...ipeline-mehr-429493?page=126#jumppos3167


Morphosys konzentriert sich aufs Kerngeschäft 316.12.12 22:36 #3167
Das ist sicher richtig, nachdem sie ABD schon so lange nicht richtig in Schwung gekriegt haben. Ich bin sehr gespannt, wie es mit dem Cashberg weiter geht.



Es ist ja nicht ganz unvorstellbar, dass man mit den Umsatzprojektionen jetzt im TAK-Geschäft als letztem verbliebenen  Hoffnungsträger ähnlich "klarsichtig" und "realistisch" ist wie damals
beim FAK Hoffnungsträger.  

1282 Postings, 3387 Tage KliP@Astragalaxia , Schwätzer und Heldentrader

 
  
    #86
18.12.12 21:32
mit wirrer Sprache, Pöbler,
die verkaufen wollten  und dann angeblich noch nicht verkauft haben, täglich ihre Kursziele revidieren  sind bei ecki nebenan hochwillkommen.  
Der freut sich dann immer wenn er einen anhand der Widersprüche zerlegen kann.
Hier gehts um Fundamentales und da bleibe ich dabei, dass Kat im Falle Morphosys  
bisher durch heiße Luft und Gegacker aufgefallen ist. Ciao.  

499 Postings, 3398 Tage Nebelland2005Kann man den Vogel nicht

 
  
    #87
1
18.12.12 22:58
Dauerhaft sperren?! Der nervt!  

328 Postings, 1381 Tage Neve2011@nebelland

 
  
    #88
18.12.12 23:24
Ne das ist sein eigener Thread ...

Der sperrt sich ja im Prinzip selber mit seinen Posts.

Aber egal. Ich freu mich im Augenblick über die gute Performance und es wird hier auch keinen Totalabsturz geben, warum auch? Ansonsten kann man seine Gewinne ja einfach absichern und fertig ist die Laube ;-)

Ich bin auch erst seit zwei Jahren mit MOR unterwegs und das ganz prima, was interessiert mich da das negative Geschwätz von gestern?!  

499 Postings, 3398 Tage Nebelland2005Lol stimmt, habe reflexhaft geantwortet

 
  
    #89
18.12.12 23:28
Am iphone ist alles so klein und man sieht nicht immer sofort die threadtitel lach  

710 Postings, 1660 Tage Alexander909Löschung

 
  
    #90
18.12.12 23:32

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 19.12.12 10:59
Aktion: Löschung des Postings
Kommentar: Regelverstoß - Pöbelei einstellen!

 

71741 Postings, 5336 Tage Katjuschaohh, KlingerP hast geantwortet

 
  
    #91
19.12.12 01:27
Mensch, dir muss das alles ja sehr nahe gehen. :))

Aber gut, wenn du mir schon vorwirfst, ich würde nicht investieren, sondern traden, dann scheint traden für dich wohl immer ein 5-6 Jahres Zeitfenster zu haben. :))

Bin jedenfalls seit Mitte 2007 durchgängig investiert. Und bislang macht MOR viel Spaß. Ich versteh aber schon, wenn dir das weniger Spaß macht, nachdem du lange investiert warst und sehr unglücklich fast zum Tief rausgekickt wurdest. Armer Junge! Du hast dir deinen eigenen Thread redlich verdient.  

1282 Postings, 3387 Tage KliP@Katjuscha

 
  
    #92
1
19.12.12 08:15
Du bettelst hiert ganz schön um Beachtung du armes Kind,
vor allem mit deinen ständigen Mutmaßungen, Provokationen  und Unterstellungen
zu meinen Positionierungen.  Ich muss nicht zu jeder Aktie , die ich halte
zwanghaft was faseln um auf 20-30 Beiträge am Tag zu kommen, wie du.

Auch wenn du da noch so viel provozierst, ich werde sie dir auch nicht verraten, meine Positionierungen.  
Der Grund steht klar und deutlich in
http://ariva.de/forum/...ativthread-Morphosys-457512?page=2#jumppos75

Auch weil ich nicht so ein verlogener Vogel bin  wie du, der oft
Einstiege postet, aber selten Ausstiege.

Wie zum Beispiel bei deiner dubiosen chinesischen Bambusklitsche Asian Bamboo
wo du bei Höchstkursen den Thread vollsabbelst mit deinem neunmalklugen Geschwafel (KGV 4 . jaja das KGV, Experte Katjuscha, typisches Einfaltspinsel-Post  ) ,
http://ariva.de/forum/...rch=Bamboo%20Katjuscha&page=9#jumppos247

http://ariva.de/forum/Asian-Bamboo-319646
http://ariva.de/forum/...arch_result=postings&search_id=Katjuscha


aber nach dem katastrophalen Absturz angeblich plötzlich nicht mehr investiert bist.
Leute wie dich gibt es auch bei Morphosys, seit ich dort aktiv bin.
Die brauchen offenbar ihre kleinen Scheinwelten.
Wenns ein paar Prozente hoch geht, ist der Tunneblick da, alle Risiken und Realitäten werden
ausgeblendet. Wie du bei Asian Bamboo.

Nach dem Absturz wird geheult und gejammert oder man war angeblich nicht investiert.
Aber immer wird faktenfrei geschwafelt.
Sei bitte so gut und mülle  künftig andere Threads mit deinem wichtigtuerischen Halbwissen  zu.
Der hier bleibt bei Mophosys und den FAkten.  

1282 Postings, 3387 Tage KliPUnd Fakt ist nun einmal

 
  
    #93
19.12.12 08:25
Und Fakt ist nunmal, dass Morphosys ABD/FAK viele Jahre rumgeschleppt, hat, durch 2 Zukäufe (teuer für die Aktionäre, da damit eine KE begrüdet wurde!) den Umsatz der Sparte gesteigert hat,   diese Sparte angeblich sehr aussichtsreich und ganz wichtig für das TAK Geschäft als Zubringer war (dazu findet man neben den Pressemeldungen  bei WO dutzende Posts von eck64)
und jetzt sang- und klanglos abgestoßen wird, weil er nicht wirklich profitabel ist.

Es lag also eine unternehmerische Fehlleistung und Fehleinschätzung vor, Aktionären wurde Unsinn erzählt (FAK war gar nicht so wichtig) und das erinnert
fatal an die alten Zeiten. Ich erinnere an die beiden eingestellten eigenen AK-Projekte,
für die sich auch kein Interessent fand. Die aber jahrlang als äußerst aussichtsreich beworben wurden.  

Jetzt, nach ein paar % up  sollen solche Missgriffe natürlich gerne in Vergessenheit geraten, damit auch ja keiner mehr auf die Idee kommt, die Presseldungen zum neuen Wunderkind Mor 103   kritisch zu lesen und zu bewerten.

Und dann wird von Leuten, die nicht mal wissen was eine Zulassungswahrscheinlichkeit ist,
versucht,   Faktenthreads durch Spam zu zerstören und das Jubelpersertum wie zu Dausenderzeiten gepflegt.

Achja, wenn es um Kursziele geht: Von mir stammt auch eins aus dem Jahr 2005.
100, also nach Split 33. Kann man bei WO nachlesen. Nur im Zeitrahmen lag ich völlig daneben.  

1282 Postings, 3387 Tage KliPWarum damals Serotec gekauft wurde

 
  
    #94
1
19.12.12 09:07
(2006) kann man hier nachlesen, ebenso die Kapitalerhöhung:
http://www.morphosys.de/pressrelease/...oerpern-durch-uebernahme-von-

Kaufpreis 29,3 Mio Euro.
2005 war die kleinere Biogenesis übernommen worden.
Mit den Übernahmen sollte das FAK Geschäft eine kritische Masse erreichen
Morphosys dazu :

"Die Akquisition von Serotec wird das Wachstum unserer Forschungsantikörpersparte beschleunigen und bringt uns in eine Führungsposition in diesem Markt", erklärt Dr. Simon Moroney, Vorstandvorsitzender der MorphoSys AG. "Durch die Akquisition und Integration der Biogenesis-Gruppe im vergangenen Jahr haben wir wichtige Fortschritte gemacht, MorphoSys HuCAL® Technologie in neuen Märkten zu etablieren. Mit der Übernahme von Serotec führen wir diesen Weg nun konsequent fort. Die Akquisition liefert uns die notwendige kritische Masse für das Geschäft mit Forschungsantikörpern."


Die Führungsposition wurde nie erreicht.

Das Segment AByD hatte in den Jahren vor  den Übernamen nur  wenige Mio Umsatz pro Jahr und fast ebenso hohe Verluste , war also stark defizitär.

Spätere Verluste (p.a. mehrere Millionen)  der durch Zukäufe vergrößerten Sparte wurden im Blianzposten "nicht zugeordnete Kosten" versteckt. Dies wurde damit begründet, dass die FAK Sparte eine Art wichtiger Zuträger für die TAK-Sparte sei und man daher die Verluste der FAK-Sparte zum Teil nicht dieser anlasten könne.
 

Insgesamt darf  man wohl feststellen, dass die HuCAL Technologie entgegen allen optimistischen Prognosen 2002-2011  im Forschungsantikörpermarkt auch noch im Jahre  2012 weit von einer dominierenden Stellung entfernt ist. Dies war aber das Ziel ("Führungsposition") - oder
auf gut Deutsch  , die Sache ist einfach in die Hose gegangen. Vom Marktvolumen von ca 800 Mrd (inzwischen mehr)  hat man ein kleines Scheibchen gehabt und mühsam gehalten, weniger als ca 10%.
Führungspositionen sehen anders aus.

Inweiweit man aus dieser Niederlage auf die Realisierungschancen vollmundiger Versprechen einer Marktdurchdringung mit HuCal im Bereich therapeutischer Antikörper schließen darf, mag jeder selbst entscheiden.  

1496 Postings, 2218 Tage macosDas Morinvest ist reine

 
  
    #95
2
19.12.12 12:38
Mathematik. Da gabs mal eine Übersicht die ich in 2004 gesehen habe(nicht von Morphosys). Von den Projekten die gestartet werden kommen minimum 10 % an den Markt.

Dabei ist es auch egal welches Projekt es schaft. Am besten ist es natürlich, wenn gleich die ersten ein Volltreffer sind.

Grüße  

71741 Postings, 5336 Tage Katjuschageiler Thread

 
  
    #96
11.01.13 10:48
Ach, ich bettle wegen zwei Postings um Beachtung, während du hier fragwürdige Bewertungskriterien zum besten gibts und das dann als unabhängige, seriöse Analyse verkaufen willst?!

Ich lach mich echt kaputt.

Mann, steig endlich ein, und lass den Unsinn! MOR ist ex Cash mit 525 Mio ? bewertet. Bei der breiten Pipeline, die immer weiter in die Spitze vorrückt, ist die Bewertung sehr gering. Ich finds ja fast witzig, welche obskuren Berechnungsmethoden du am Threadanfang zum besten gegeben hast.

Fakt ist, geht Roche mit Gante an den Markt, rechtfertigt das allein den Börsenwert von Morphosys, und das wäre dann sogar noch günstig, da Morphosys pro Jahr zwischen 50 und 100 Mio Vorsteuergewinn abgreifen würde. KGV damit irgendwo bei 7-14 derzeit. Aber gut, MOR wird weiter investieren. Das ist wohl augenscheinlich dein großes Verständnisproblem.  

49977 Postings, 5237 Tage eckiHi Klip, zu deinem #1, alles wird gut. ;-)

 
  
    #97
07.10.13 09:49
Tatsächlich wird die damals noch weitgehend ignorierte Pipeline mittlerweile vom Finanzmarkt anerkannt und hat zu einer Neubewertung der gesamten Aktei geführt.
218% in den 20 Monaten seit #1 ist ja so schlecht nicht.
Gut Ding will weile haben und mittlerweile hat sowohl Roche seine Gantenerumab-Alzheimer-Studie zur P3 aufgebohrt, als auch Novartis hat mit Bimagrumab eine orphan drug Studie in einer beschleunigten zulassungsrelevanten Studie P2/P3 gestartet.
Und meiner Ansicht nach werden innerhalb der nächsten 12 Monate weitere 2 P3-Studien gestartet. Kandidaten bei Novartis und Janssen gibt es dafür.
Beweise habe ich keine, insiderwissen auch nicht, aber eben meine Einschätzung.
Natürlich hängt die Kursentwicklung aber nicht nur an den P3-Studien. Vor allem die 2 Partnerdeals mit MOR103 und MOR202 haben beflügelnd gewirkt.

Hast du es geschafft, deine negative Einstellung zu revidieren und hier auch dabei zu sein?  

7399 Postings, 2224 Tage thai09Alternativthread Morphosys

 
  
    #98
11.06.14 17:49
Perf. seit Threadbeginn:   +256,74%  hihihiii

Thanks @KLiP  fuerDein ausgepraegtes Fachwissen...

 

1 Posting, 49 Tage swally2Micromet-Amgen

 
  
    #99
04.09.14 13:50

- und die Schwierigkeit, aus einer Einzelvereinbarung allgemeingültige Kostenschätzungen abzuleiten, erläutere ich noch gerne an einem anderen Beispiel:

https://www.t5-karriereportal.de/

Zu Anfang ist vom stattlichen potentiellen Gesamtvolumen (695 Mio) die Rede.

Bis zu 695 Millionen Euro an Prämien, Umsatzbeteiligungen und die Erstattung von Entwicklungskosten lässt sich der US-Biotechriese Amgen die neue Kooperation kosten.
Eine Prämie von zehn Millionen Euro kann Micromet dabei sofort verbuchen.


Später findet sich dann der Satz:

Die Forschungskosten, die ebenfalls von Amgen getragen werden, veranschlagt Micromet in einer ersten Schätzung auf etwa 25 Millionen Euro.  Dafür sollen zwei BiTE-Antikörper bis zur ersten Erprobung im Menschen entwickelt werden.


Ganz klar gehört die Generierung der 2 Aks in die vorklinsche Phase. , es steht ja da "bis zur Erprobung" im Menschen.  Kann man daraus schließen, dass diese 25 Mio
die Gesamtkosten der vorklinischen Phase ausmachen?
Natürlich nicht, das wäre blanker Unsinn, in den vorklinischen Phasen ist doch einiges mehr zu tun.  Die Gesamtentwicklungswird aus der Vereinbarung also gar nicht ersichtlich. Z.B. Erprobung an Mausmodellen, Weitere tests, wer macht sie , Amgen oder Micromet? Dre Anteil von Amgen wird gar nicht genau beziffert. Die Vorgaben zur Entwicklung auch nicht , das sind Betriebsgeheimnisse.

Und jetzt mal Tacheles :
Die 25 Mio wären einfach VIEL zu wenig. Wenn ich DIE  als Kosten-Grundlage zur Schätzung für das Ylanthia Potential genommen, dann wäre das Einsparpotential doch wirklich sehr mickrig, mithin die Marktchancen dürftig  und ecki müsste noch lauter protestieren. Aber ich lasse mich natürlich gerne eines besseren von ecki belehren.  Wenn die Vorklinik wirklich nur 25 Mio kostet, wer braucht dann Ylanthia?




(Soweit zu den eckschen Hochrechnungen zur seinen beiden Mor Aks. )

Anhand des Cashburns von (vielen!) "one-product" Biotechklitschen bis zur klinischen
Erprobung kommt man VIELLEICHT selbst noch am ehesten auf eien Vorstellung von der ungefähre Größenordnung  von präklinischen  Phasen. Mit 25 Mio kommt man da nicht weit.  

 

1 Posting, 49 Tage SwallieMicromet-Amgen

 
  
    #100
04.09.14 13:55

- und die Schwierigkeit, aus einer Einzelvereinbarung allgemeingültige Kostenschätzungen abzuleiten, erläutere ich noch gerne an einem anderen Beispiel: Micromet-Amgen

https://www.t5-karriereportal.de/ 

Zu Anfang ist vom stattlichen potentiellen Gesamtvolumen (695 Mio) die Rede.  Bis zu 695 Millionen Euro an Prämien, Umsatzbeteiligungen und die Erstattung von Entwicklungskosten lässt sich der US-Biotechriese Amgen die neue Kooperation kosten. Eine Prämie von zehn Millionen Euro kann Micromet dabei sofort verbuchen.   Später findet sich dann der Satz:  Die Forschungskosten, die ebenfalls von Amgen getragen werden, veranschlagt Micromet in einer ersten Schätzung auf etwa 25 Millionen Euro.  Dafür sollen zwei BiTE-Antikörper bis zur ersten Erprobung im Menschen entwickelt werden.   Ganz klar gehört die Generierung der 2 Aks in die vorklinsche Phase. , es steht ja da "bis zur Erprobung" im Menschen.  Kann man daraus schließen, dass diese 25 Mio die Gesamtkosten der vorklinischen Phase ausmachen? Natürlich nicht, das wäre blanker Unsinn, in den vorklinischen Phasen ist doch einiges mehr zu tun.  Die Gesamtentwicklungswird aus der Vereinbarung also gar nicht ersichtlich. Z.B. Erprobung an Mausmodellen, Weitere tests, wer macht sie , Amgen oder Micromet? Dre Anteil von Amgen wird gar nicht genau beziffert. Die Vorgaben zur Entwicklung auch nicht , das sind Betriebsgeheimnisse.  Und jetzt mal Tacheles : Die 25 Mio wären einfach VIEL zu wenig. Wenn ich DIE  als Kosten-Grundlage zur Schätzung für das Ylanthia Potential genommen, dann wäre das Einsparpotential doch wirklich sehr mickrig, mithin die Marktchancen dürftig  und ecki müsste noch lauter protestieren. Aber ich lasse mich natürlich gerne eines besseren von ecki belehren.  Wenn die Vorklinik wirklich nur 25 Mio kostet, wer braucht dann Ylanthia?     (Soweit zu den eckschen Hochrechnungen zur seinen beiden Mor Aks. )  Anhand des Cashburns von (vielen!) "one-product" Biotechklitschen bis zur klinischen Erprobung kommt man VIELLEICHT selbst noch am ehesten auf eien Vorstellung von der ungefähre Größenordnung  von präklinischen  Phasen. Mit 25 Mio kommt man da nicht weit.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben