Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 10 210
Hot-Stocks 3 102
Börse 4 72
Talk 3 36
Rohstoffe 0 17

Alles über Activa Resources - 747137

Seite 1 von 160
neuester Beitrag: 26.01.15 19:11
eröffnet am: 16.06.05 18:20 von: StephanMUC Anzahl Beiträge: 3985
neuester Beitrag: 26.01.15 19:11 von: Kommodore Leser gesamt: 447977
davon Heute: 32
bewertet mit 32 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
158 | 159 | 160 | 160  Weiter  

2617 Postings, 4207 Tage StephanMUCAlles über Activa Resources - 747137

 
  
    #1
32
16.06.05 18:20
Die Activa Rescourse AG, WKN 747137 ist der erste von Deutschland aus gemanagte und am deutschen Kapitalmarkt beheimatete Öl- und Gasexplorer und -förderer. Entstanden durch die Mantelübernahme der TNG Capital Invest wurde durch die Einbringung der amerikanischen Activa Resources LCC als 100%ige Tochter das Unternehmen Anfang 2005 konsequent in eine Entwicklungsgesellschaft für diverse Öl- und Gasfelder in Amerika (vorwiegend Texas und Lousianna) umgewandelt.

Insgesamt umfasst das Portfolio der Activa Resources aktuell 12 Beteiligungean an unterschiedlichen Projekten. Auszugsweise hieraus:

AKG Giddings, Grimes County, Texas:
Diese Quelle produziert weiterhin täglich ca. 2 Mio. Kubikfuß Erdgas und hat seit Produktionsbeginn Ende Februar ca. 500 Mio. Kubikfuß produziert.

Myers Barnett Shale, Jack County, Texas:
Das allgemeine Interesse für die Barnett Shale Formation in diesem Gebiet steigt weiter und die Betreibergesellschaft des Projektes
(Bayrock) setzt ihre Leasingaktivitäten fort. Bayrock wartet derzeit auf das notwendige Bohraggregat um im Juli die erste Bohrung anzusetzen.

Adams Ranch, Medina County, Texas:
Verhandlungen mit Landbesitzern über die Sicherung weiterer Pachtverträge werden fortgesetzt. Activa arbeitet derzeit mit einer
Pipelinegesellschaft zusammen um die notwendige Produktionsinfrastruktur zu installieren.

Double 7, Sterling County, Texas:
Die Betreibergesellschaft, Bright & Company, wartet derzeit auf einen Bohrturm. Der Bohrbeginn wird für Juli erwartet. Geneva Project, Schleicher County, Texas: Die Betreibergesellschaft, Parr Minerals,
wartet derzeit auf einen Bohrturm. Der Bohrbeginn wird für Juli erwartet.

Loma Field, Galveston County, Texas:
Sowohl geologische als auch geophysische Evaluierungsarbeiten werden in diesem Projektgebiet fortgesetzt. Es wird erwartet, dass der Betreiber, Peoples Energy, eine Bohrung im 4. Quartal dieses Jahres vorschlagen wird.

Grey Prospect, Calcasieu Parish, Louisiana:
Dieses Projekt ist für das 4. Quartal diesen Jahres angesetzt.

Caddo Waterflood, Jack County, Texas:
Die rechtlichen Vorarbeiten sowie Leasingverhandlungen werden fortgesetzt.

North Orange, Orange County, Texas:
Obwohl ein Vorschlag der Betreibergesellschaft Benchmark Production Company für eine Bohrung bis zu einer Tiefe von 9.500 Fuß vorlag, entschied sich Activa gegen eine Beteiligung an dieser Quelle. Aufgrund der Einschätzung der zu erwartenden Kosten sowie Risiken passt diese Beteiligung derzeit nicht in Activa?s Portfolio.

AKG-Tait, Colorado County, Texas:
Die Genehmigung für eine 3D seismische Analyse wurde erteilt und der Erwerb von weiteren Daten wird fortgesetzt. Diese Vorarbeiten werden voraussichtlich vom Betreiber AKG bis September fertig gestellt.



Kapitalmassnahmen:
17.12.2004 - Kapitalerhöhung um 28'700 Stück zu 30 EUR
15.03.2005 - Kapitalerhöhung um 28'798 Stück zu 14 EUR
(jeweils durch einen Einzelinvestor gezeichnet)

16.06.2005 - geplante Kapitalerhöhung um bis zu 115'001 Stück zu 24.00 EUR, im Verhältnis 6:1 an die Aktionäre (ohne Bezugrechtshandel)


Vollständige, aktuelle Analyse:
http://www.midasresearch.de


Hompage von Activa Resources:
http://www.activaresources.com


alter Threat bei Ariva:
http://www.ariva.de/board/213477/thread.m?secu=258235@ANY

(hab mich dazu entschlossen einen neuen Threat aufzumachen, da Activa Resources schon lange nicht mehr TNG Capital Invest heisst. Der anstehende Wechsel in den geregelten Markt sowie die vollzogene Mantelspekulation zeigt, dass 747137 kein hochspekulative Hot-Stock mehr ist, sondern eine perfekte Depotbeimischung.)


Warum Kursziel 50 EUR + X?:
- Restbeteiligungen sind verkauft, Bilzan ist bereinigt
- Geschäftsidee funktioniert seit langem in USA
- MK bei vorläufigem KZ 50 nur bei ca. 37 Mio. EUR
- abdiskontiertes Potenzial 12 Mio. BOE (ca. 150 Mio. EUR)
- abdiskontiert mit Erfolgsquote 50:50 (Quote Peer 87.5%)
- Newsflow spez. für Juli / August lässt stark hoffen
- mit akt. KE genug Barmittel vorhanden (+2.7 Mio. EUR)
- Ölpreis arbeitet für Activa Resources, konstant hoch
- Wechsel in den geregelten Markt steht bevor
- Erste Coverings durch HSE und Aktionär

ariva.de
         
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
158 | 159 | 160 | 160  Weiter  
3959 Postings ausgeblendet.

87 Postings, 703 Tage pirmin73ölpreis

 
  
    #3961
02.12.14 11:28
das wird eng  

87 Postings, 703 Tage pirmin73hoffentlich

 
  
    #3962
02.12.14 11:36
und dann auflösung einer gemeinschaft  

874 Postings, 1411 Tage erfgActiva zahlt 2 Anleihen zurück:

 
  
    #3963
05.12.14 08:49
Activa Resources zahlt zwei Anleihen zurück
Activa Resources zahlt zwei Anleihen zurück DGAP-News: Activa Resources AG / Schlagwort(e): Anleihe Activa Resources zahlt zwei Anleihen zurück 05.12.2014 / 08:30 -------------------------------------------------- Activa

 

76 Postings, 518 Tage Wood.CutterMünchner Kapitalmarkt Konferenz

 
  
    #3964
09.12.14 12:01

Am Mittwoch um 10.40 Uhr präsentiert sich Activa auf der Münchner Kapitalmarkt Konferenz. Was wird Hooper dort vorstellen, eventuell mehr als bisher bekannt? Und welchen Ausblick gibt er? 

Sollte jemand dort teilnehmen, wäre es nett, wenn er hier darüber berichten könnte.  

http://www.activaresources.de/Finanzkalender.html

Gruß Wood-Cutter

 

64 Postings, 144 Tage wiknamwas soll er denn

 
  
    #3965
09.12.14 13:50
berichten? Activa hat sich vor 2 Wochen auf dem Eigenkapitalforum in FFM präsentiert. Ölpreis ist weiter gefallen, ansonsten wird es nichts neues geben.  

64 Postings, 144 Tage wiknamschon erstaunlich

 
  
    #3966
16.12.14 14:15
dass sich Activa relativ gut hält.... ich erwarte eigentlich, dass wir auch hier noch einen Panik-Ausverkauf sehen. Wie ist Eure Meinung?  

859 Postings, 2813 Tage xoxos@wiknam

 
  
    #3967
16.12.14 14:53
Ja, hält sich gut. Aber die Aktie hat ja auch die Jahre zuvor nicht performt, war meilenweit vom Fair Value entfernt. Insofern nähert sich die Aktie jetzt einem neuen Fair Value an. Hier sind weitestgehend langfristig orientierte Investoren drin, die schon einiges mitgemacht haben. In der letzten Baisse wurde das LOW bei ca. 1,50 gesehen, aber damals war die Gesellschaft deutlich schlechter aufgestellt.
Das Ergebnis 2014 wird ja gar nicht so schlimm ausfallen. 9 Monate lang waren die Ölpreise ja auf einem für Activa attraktiven Niveau und nur der letzte Monat ist ein absolutes Desaster. Ein leider nur kleiner Teil der Produktion ist auch gehedgt.
Schwierig wird es erst, wenn der Preis auf tiefem Level verharrt. Würde mir allerdings wünschen, dass das Management reagiert und das Bohrprogramm deutlich reduziert, alle Horizontalbohrungen absagt, den Cash Flow schützt, möglicherweise die Kosten zurückfährt.  Verhandlungsposition für Equipment sollte sich massiv verbessern, d.h. die Kosten für eine Bohrung sollten massiv runterkommen. Bisher habe ich leider nicht bemerkt, dass das Management sich bewegt.  

64 Postings, 144 Tage wiknam...

 
  
    #3968
16.12.14 15:21

... Schwierig wird es erst, wenn der Preis auf tiefem Level verharrt. ...

Ich erwarte eigentlich, dass der eine oder andere Anleger sich vor diesem Szenario fürchtet. Aber gut kann ja noch kommen oder auch nicht. Den letzten downmove im Öl von 75 auf 55$ ist im Chart von Activa jedenfalls nicht zu finden.

 

113 Postings, 5460 Tage sturerbockNewsletter Q4

 
  
    #3969
22.12.14 18:46
Der Newsletter Q4 wird aufschlussreich.

Ich erwarte ein klares Bekenntnis zu Kostensenkungen , besonders beim Personal.
Falls nur irgendwelche Beschwichtigungsversuche Marke "Ölpreis kommt schon wieder hoch" kommen, sieht es zappenduster für uns Aktionäre aus.

Es kann einfach nicht wahr sein, dass wir Aktionäre den Preisverfall und Fehlentscheidungendes Managements ausbaden, ohne das der Aufsichtsrat Herrn Hooper und Herrn Hayes endlich richtig auf die Finger klopft.

Jetzt aber erst mal entspannen.
Frohe Weihnachten.  

62 Postings, 405 Tage Act1Newsletter und Aktienumsätze

 
  
    #3970
07.01.15 14:54
Im Newsletter ist die wichtigste Neuigkeit, dass das Bohrprogramm gestreckt wird. OSR 2-3 neue Bohrungen in 2015 gegenüber der ursprünglichen Planung von mehr als 4 Bohrungen. 2. Bohrung Pill Branch weiter geplant, aber erst im 2. Quartal 2015. Halls Bayou produziert weiter mit "halber" Kraft bei 500 BOE pro Tag. Alles sinnvolle Maßnahmen im Hinblick auf den stark gesunkenen Ölpreis. Irgendwann zieht der Ölpreis wieder an und man sollte vorher nicht die Reserven zu billig verschleudern.

Nach meiner Meinung ist trotzdem in 2015 der break-even zu erreichen.

Noch wichtiger ist für mich die Frage, wer die letzten Tage massiv Aktien verkauft und vor allem gekauft hat. Teilweise wurden Umsätze von 50 000 Stück in kurzer Zeit gehandelt. Verkäufer gibt es immer, aber für mich sieht das nach einer Paketbildung aus.... schaun wir mal.  

859 Postings, 2813 Tage xoxos@Act1

 
  
    #3971
14.01.15 13:42
Nee, bei 45 US-Dollar macht Activa Verlust. Mögen die Projekte noch auf Break-Even liegen, auf Holding-Ebene ergibt sich nach Holding-Kosten, Zinsen e.t.c. ein Verlust.
Activa bleibt ein verhextes Investment. Wenn Ölpreise steigen, stagniert die Aktie, wenn sie fallen reagiert die Aktie nach unten. Leider ist das Management auch ziemlich amateurhaft im Bereich Hedging. Trotz höherer Förderung wurde nur das alte Volumen weitergehedgt, heisst, dass prozentual der gehedgte Anteil sogar gefallen ist.
Letztendlich hat die Gier - auch der Activa-Partner - verhindert, dass OSR verkauft wurde. Da hat die Deutsche Rohstoff mehr Glück gehabt. Und an Activa klebt wohl leider das Pech.
Die Kursreaktion ist insofern nachvollziehbar. Da die Gesellschaft heute trotzdem besser aufgestellt ist als in der letzten Krise sollte auf aktuellem Niveau der Kursrückgang langsam aufgefangen werden.  

30 Postings, 2574 Tage wohellerWert Activa Resources

 
  
    #3972
14.01.15 15:57
ja, leider konnten die Partner den Hals nicht voll genug bekommen.

Gibts Ideen, wie hoch im Falle einer Insolvenz (bei lange anhaltenden niedrigen Ölpreisen) der Liquidationswert liegen könnte?
Ist der nicht vielleicht schon höher als der aktuelle Börsenkurs?

Sicher ist Activa heute besser aufgestellt als in der letzten Krise, die Verschuldung
hat aber ebenfalls zugenommen. Die Frage ist hier, ob die Bank den Handlungsspielraum einschränken kann und eine Insolvenz auslösen würde.

Wieviel Verlust wird Activa beim aktuellen Ölpreis in 2015 machen?  

859 Postings, 2813 Tage xoxos@woheller

 
  
    #3973
14.01.15 17:37
Bei einem Ölpreis von 45 USD würde ich den Verlust auf etwas mehr als 1 Mio. schätzen; bei 50 rechne ich mit einem Verlust im Bereich einer halben Mio. Euro. Dabei habe ich berücksichtigt, dass aufgrund der geringeren Anzahl neuer Bohrungen die Abschreibungen geringer ausfallen, dass die Bohrkosten für die 2 OSR-Bohrungen sich um ca. 1 Mio.USD verringern, dass die Holdingkosten um 50.000 reduziert werden können. In dem Szenario bleibt der Cash - Flow der Projekte deutlich positiv. Der zu erzielende Veräußerungspreis der Projekte sollte deutlich über aktuellem Börsenkurs liegen.
Persönlich glaube ich auch, dass sich der Durchschnittspreis des Jahres 2015 oberhalb der 50 USD einpendeln wird. Mit dem Preisverfall sollte der Fracking-Boom beendet sein. Die OPEC wird im 2.Halbjahr an Macht gewinnen und den Preis wieder Richtung Norden schieben können.  

1832 Postings, 1982 Tage Versucher1... meine These zum Preisverfall beim Öl:

 
  
    #3974
14.01.15 18:07
A: Aufgrund des Frackings in den USA ist das weltweite Angebot größer als die weltweite Nachfrage, und die USA kaufen vermehrt heimisches Öl.
B: Die weltweiten Öl- und Gasvorkommen die per Fracking ausgebeutet werden können (gibt's auch in China, Russland, Deutschland, Polen, ...) sind groß und für die Zukunft quasi ein zu bedenkender Preis-Einflussfaktor.
C: Der aktuelle Preisrückgang findet statt (Politik der US - Öl- und Gas-Multis mit den Saudis), um die zZ vielen und 'eigensinnigen' Eigentümer von Fracking-fähigen US-Feldern in finanzielle Bedrängnis zu bringen, sodass am Ende dieses Prozesses die relevanten Felder/Vorkommen in die Hände der 'altbewährten' US-Multis wandern/gewandert sind.  
D: Dass Russland, Venezuela, Iran, Irak, ... Schwierigkeiten bekommen haben wegen des Preisverfalls ist nur ein Nebenergebnis des Prozesses unter C.

Natürlich alles nur Theorie und Hirngespinst und zusammengereimt.  

30 Postings, 2574 Tage woheller@xoxos

 
  
    #3975
14.01.15 18:28
"In dem Szenario bleib der Cash-Flow der Projekte deutlich positiv"

Wäre auch der Cash-Flow der Firma insgesamt positiv? Der oben geschätze Verlust von 0.5-1Mio beinhaltet ja auch Abschreibungen, die nicht cashwirksam sind.
Das Wichtigste in der Krise ist ja, daß man sie ohne neues Geld überstehen kann.

Die Anleihe steht immerhin noch bei 100%. Da scheinen die Sorgen noch nicht besonders groß zu sein.  

859 Postings, 2813 Tage xoxos@woheller

 
  
    #3976
14.01.15 19:59
In dem beschriebenen Szenario mit einem durchschnittlichen Ölpreis von 50 USD liegt der Cash-Flow incl. der Holding-Kosten nahe der Null-Linie. Hängt stark davon ab wie hoch die Kosteneinsparungen sein werden. Nicht berücksichtigt habe ich übrigens die bestehende Absicherung. Die ist zwar bezogen auf die Gesamtförderung gering, sollte aber trotzdem beim angenommenen Szenario einen signifikanten Beitrag bringen, der durchaus über 500k USD liegen kann.  

1693 Postings, 2611 Tage JustachanceSo da ist

 
  
    #3977
19.01.15 13:04
mir jetzt doch ein Spielchen wert. Bin mit dabei!  

39 Postings, 2038 Tage KommodoreAbwarten.....

 
  
    #3978
19.01.15 19:11
Hallo zusammen,

Egal wie sich der Ölpreis entwickelt, die Fördertürme und das Bohrmaterial wird in einigen Wochen/Monaten nochmals billiger zu haben sein, weil die Investitionen von vielen Ölfirmen heruntergefahren werden. Davon wird AR sicherlich profitieren und kann so den Öl-Preisverfall etwas kompensieren - wenn man weiterhin viele neue Bohrungen durchführen will (und kann) und der Ölpreis im Herbst wieder ansteigt.


Wie Ihr wisst bin ich Ende 2013 zu Kurse von ca. 2,45 Euro nahezu komplett ausgestiegen. Davor hatte ich bereits viel Geld mit AR verloren. Ich lese hier noch immer interessiert mit.

Zu den aktuellen Kures würde ich aber noch nicht nicht kaufen.  

4291 Postings, 1790 Tage letsplaynowFrage / Meinungen

 
  
    #3979
20.01.15 13:04
ich frage mich wie viel die 22% von "OSR" wert sein könnten.



Bei einem Ölpreis von 50 und bei einem Ölpreis von 80$ ?



Meinungen?  

1 Posting, 5 Tage AexmanZockerei....

 
  
    #3980
22.01.15 20:21
..... ich frage mich, wann der Ölpreis endlich wieder steigt!

Ich informiere mich schon länger über diese Firma und bei OSR sind die Förderkosten einfach lt. "Internet" und "Vorstand" gering.


Insgesamt gibt es steigende Förderraten, letztes Jahr erstmals Gewinne, die aber wieder durch den Ölpreiseinbruch "aufgefressen" werden könnten bzw. werden.

Es hängt eben vom Ölpreis ab und wie sich dieser langfristig entwickelt, kann wirklich niemand sagen, denn ansonsten hätte derjenige eine "Glaskugel" und wenn man diese hätte, würde man "Lotto" spielen.

Was der derzeitige "Ölpreis" anrichtet, sieht man z.B. an Venezuela (Staatshaushalt) oder aber an anderen Ländern, die ihren Staatshaushalt hauptsächlich durch Rohstoffe decken. Rußland und Gazprom leiden derzeit auch, aber m.E. wird sich zumindest Rußland diesen "niedrigen" Ölpreis nicht "gefallen" lassen, denn Gazprom muss z.B. gute Dividenden an die dortigen Oligarchen bezahlen........

Zu der Frage, was OSR "wert" sein könnte?

M.M. ist OSR soviel wert, wie jmd. bereit ist dafür zu zahlen.  

Aber, wenn mein Spielgeld weg ist, ist es weg!

..... von daher warte ich erstmal die nächste Hauptversammlung ab!

Let´s gamble!



 

4291 Postings, 1790 Tage letsplaynowKurs demnächst 2,- Euro ?

 
  
    #3981
23.01.15 11:23
Der Kurs kann sehr schnell wieder auf 2 EUR gehen. Man sollte m.M.n. nicht ständig darauf schauen.

Kommt eine größere Order in den Markt geht es sehr schnell wieder nach oben.



Schade, dass hier niemand eine Meinung zum OSR - Wert hat.  

777 Postings, 3181 Tage bulls_bOPEC: "Der Ölpreis wird ab Februar wieder steigen"

 
  
    #3982
23.01.15 11:49

39 Postings, 2038 Tage KommodoreVorsicht & Abwarten

 
  
    #3983
25.01.15 12:01
Zur Situation der Ölförderung in den USA gab es vor einigen Tagen im Handelsblatt einige ausführlichen Berichte. ich habe zwar die umfangreichen Texte der Printausgabe heute nicht auf der Online-Seite finden können, einen etwas kleineren Bericht gibt es hier: http://www.handelsblatt.com/finanzen/...-den-oelfeldern/11247740.html

Ich fasse die Inhalte der Handelsblatt Printausgabe mal zusammen:
- viele (mittelgroße & regionale USA-Banken sind überdurchschnittlich in Kreditvergabe für Ölförderung investiert. Folge: Der Kredithahn wird jetzt für diese Branche zugedreht um die Risiken breiter zu streuen (weniger Kredite für Ölfirmen)
- einigen Frackingunternehmen geht das Geld aus (wegen der Öl-Kreditklemme!)
- einige sehr lukrative Ölfirmen sind an der Börse abgestürzt, obwohl diese finanziell Gesund sind (wegen der Anleger Nervosität!)
- Zulieferer für Bohrmaterial haben massive Einbrüche, die Investitionen brechen stark ein.

War könnte dies für AR bedeuten?

- Warum soll jemand JETZT in einen "Kleinwert" AR investieren, der sehr markteng ist, wenn andere US-Ölfirmen momentan viel günstiger bewertet sind? Diese "größeren Player" werden schneller und stärker im Kurs anziehen wenn die Stimmung dreht!

Der tatsächliche OSR-Wert dürfte jetzt massiv an Wert verloren haben (wenn auch nur vorübergehend!). Damit ist auch die kurz bis mittelfristige Phantasie für einen starken Kursgewinn von AR nicht mehr gegeben.

Es kann bei einem marktengen Wert immer Kursschwankungen geben (auch nach oben), aber ich persönlich halte einen längerfristigen Sprung über 2  oder gar 2,20 Euro für die kommenden 3 Monate für unwahrscheinlich.

Das einzig positive wäre die preisliche Absicherung von dem aktuellen Niedrigpreis bei Bohrtürme. Wenn der Ölpreis später anzieht sind die ersten Bohnungen für AR vermutlich deutlich unter den Preisen von 2013 möglich.

Allerdings ist unklar ob dafür auch das Geld bzw. die Kreditlinie da ist, denn auch die Hausbank von AR wird sich ggf. hinsichtlich der Risiken in den Büchern gewisse Gedanken machen.

Wie lange dauert der niedrige Ölpreis an?
Momentan profitieren doch die arabischen Staaten davon!
Diese verdienen (wenn auch deutlich weniger) immer noch Geld, und die Konkurrenten (USA, Venezuela, Russland) werden geschädigt, weil kaum noch Investitionen getätigt werden können.

Fazit: Der Weltmarktanteil der arabischen Staaten bleibt erhalten oder sogar (leicht) ansteigen.

Es gibt daher keinen Grund für die Saudis den Preis massiv anzuheben und der Ölpreis wird in den nächsten Wochen auf niedrigem Level bleiben.  

859 Postings, 2813 Tage xoxos@Kommodore

 
  
    #3984
25.01.15 23:03
Mutig, eine Prognose zum Ölpreis zu wagen. Denke, dass der Ölpreis momentan von den USA gewollt ist um Venezuela, Russland,Iran e.t.c. zu destabilisieren. Mal sehen ob das gelingt. Für den russischen Haushalt ist es ziemlich unerheblich, steigen wegen des Rubelverfalls ja die Rubeleinnahmen massiv. Und sollten die Russen ihre Dollarverbindlichkeiten nicht zurückzahlen können wie auch Venezuela dann trifft es hauptsächliche westliche Banken.

Saudi-Arabien unterstützen die Amerikaner, während sie auch militante Islamisten unterstützen. Aber man sollte Saudi-Arabien nicht überschätzen. Die fördern an der Oberkante und mehr geht nicht. Wir werden also schnell - noch in diesem Jahr - in die Situation kommen, dass die US- Förderung wieder fällt. Das ist der Moment, in dem die anderen Ölförderländer schlichtweg ebenfall ihre Förderung ein wenig reduzieren müssen. Und schon wird der Ölpreis explodieren, zumal sicherlich einige Finanzmarktakteure short sind. Auch Activa hat ja einen Teil der Förderung gehedgt. Ich empfehle da jetzt die Auflösung des Hedges. Das sollte einige Millionen bringen, da erst zuletzt um einige Jahre verlängert wurde. Das Restrisiko wäre ich bereit zu tragen. Das für 2015 geplante Bohrprogramm sollte man  2016 durchführen - zu deutlich geringeren Bohrkosten. Sollte man langsam anfangen auszuhandeln.
Glaube übrigens auch, dass die Amerikaner keine weitere Dollarstärke brauchen können. Insofern wird die FED in diesem Jahr kaum die Zinsen erhöhen. Das dürfte den Impuls für die Weltwirtschaft nochmals verstärken und kreditfinanzierte Investitionen in den USA erleichtern.
Ob es andere Gesellschaften gibt, die mehr Potential versprechen, kann ich nicht beurteilen. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass der aktuelle Kurs viel Negatives eingepreist hat. Die wenigsten glauben, dass Activa dieses Jahr den Break-Even erreicht. Das sollte aber auch auf aktuellem Ölpreisniveau incl. der Gewinne aus dem Hedging klappen. Kurse von 2 Euro sollten in diesem Jahr durchaus wieder erreichbar sein und bei einem Anstieg der Ölpreise im Laufe des Jahres auch noch mehr.  

39 Postings, 2038 Tage Kommodore@xoxos

 
  
    #3985
26.01.15 19:11

... über die politschen Hintergründe des aktuellen Ölpreises wird viel spekuliert.
ich möchte in die "politische" Diskussion nicht einsteigen.

Ein Anstieg von AR bis Ende 2015 auf 2 Euro oder darüber mag kommen, innerhalb der nächsten Wochen rechne ich aber nicht damit, daher ist AR aktuell kein Kauf.

Zu beachten wäre auch dass mehr als genug Öl da ist, es wird sogar von Spekulanten in Tankern gebunkert: http://www.handelsblatt.com/finanzen/zertifikate/...ker/11196938.html

D.h. wir haben heute das Öl welches gefördert wird, die Reserven in Depots und die zusätzlichen Reserven die Spekulanten gebunkert haben.

Der "Schuss" kann auch nach Hinten losgehen und die Preise weiter drücken.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
158 | 159 | 160 | 160  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben