Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 179 323
Talk 175 281
Börse 4 32
Hot-Stocks 0 10
Rohstoffe 4 7

Alles über Activa Resources - 747137

Seite 1 von 156
neuester Beitrag: 18.09.14 10:28
eröffnet am: 16.06.05 18:20 von: StephanMUC Anzahl Beiträge: 3885
neuester Beitrag: 18.09.14 10:28 von: Versucher1 Leser gesamt: 419726
davon Heute: 81
bewertet mit 32 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
154 | 155 | 156 | 156  Weiter  

2617 Postings, 4079 Tage StephanMUCAlles über Activa Resources - 747137

 
  
    #1
32
16.06.05 18:20
Die Activa Rescourse AG, WKN 747137 ist der erste von Deutschland aus gemanagte und am deutschen Kapitalmarkt beheimatete Öl- und Gasexplorer und -förderer. Entstanden durch die Mantelübernahme der TNG Capital Invest wurde durch die Einbringung der amerikanischen Activa Resources LCC als 100%ige Tochter das Unternehmen Anfang 2005 konsequent in eine Entwicklungsgesellschaft für diverse Öl- und Gasfelder in Amerika (vorwiegend Texas und Lousianna) umgewandelt.

Insgesamt umfasst das Portfolio der Activa Resources aktuell 12 Beteiligungean an unterschiedlichen Projekten. Auszugsweise hieraus:

AKG Giddings, Grimes County, Texas:
Diese Quelle produziert weiterhin täglich ca. 2 Mio. Kubikfuß Erdgas und hat seit Produktionsbeginn Ende Februar ca. 500 Mio. Kubikfuß produziert.

Myers Barnett Shale, Jack County, Texas:
Das allgemeine Interesse für die Barnett Shale Formation in diesem Gebiet steigt weiter und die Betreibergesellschaft des Projektes
(Bayrock) setzt ihre Leasingaktivitäten fort. Bayrock wartet derzeit auf das notwendige Bohraggregat um im Juli die erste Bohrung anzusetzen.

Adams Ranch, Medina County, Texas:
Verhandlungen mit Landbesitzern über die Sicherung weiterer Pachtverträge werden fortgesetzt. Activa arbeitet derzeit mit einer
Pipelinegesellschaft zusammen um die notwendige Produktionsinfrastruktur zu installieren.

Double 7, Sterling County, Texas:
Die Betreibergesellschaft, Bright & Company, wartet derzeit auf einen Bohrturm. Der Bohrbeginn wird für Juli erwartet. Geneva Project, Schleicher County, Texas: Die Betreibergesellschaft, Parr Minerals,
wartet derzeit auf einen Bohrturm. Der Bohrbeginn wird für Juli erwartet.

Loma Field, Galveston County, Texas:
Sowohl geologische als auch geophysische Evaluierungsarbeiten werden in diesem Projektgebiet fortgesetzt. Es wird erwartet, dass der Betreiber, Peoples Energy, eine Bohrung im 4. Quartal dieses Jahres vorschlagen wird.

Grey Prospect, Calcasieu Parish, Louisiana:
Dieses Projekt ist für das 4. Quartal diesen Jahres angesetzt.

Caddo Waterflood, Jack County, Texas:
Die rechtlichen Vorarbeiten sowie Leasingverhandlungen werden fortgesetzt.

North Orange, Orange County, Texas:
Obwohl ein Vorschlag der Betreibergesellschaft Benchmark Production Company für eine Bohrung bis zu einer Tiefe von 9.500 Fuß vorlag, entschied sich Activa gegen eine Beteiligung an dieser Quelle. Aufgrund der Einschätzung der zu erwartenden Kosten sowie Risiken passt diese Beteiligung derzeit nicht in Activa’s Portfolio.

AKG-Tait, Colorado County, Texas:
Die Genehmigung für eine 3D seismische Analyse wurde erteilt und der Erwerb von weiteren Daten wird fortgesetzt. Diese Vorarbeiten werden voraussichtlich vom Betreiber AKG bis September fertig gestellt.



Kapitalmassnahmen:
17.12.2004 - Kapitalerhöhung um 28'700 Stück zu 30 EUR
15.03.2005 - Kapitalerhöhung um 28'798 Stück zu 14 EUR
(jeweils durch einen Einzelinvestor gezeichnet)

16.06.2005 - geplante Kapitalerhöhung um bis zu 115'001 Stück zu 24.00 EUR, im Verhältnis 6:1 an die Aktionäre (ohne Bezugrechtshandel)


Vollständige, aktuelle Analyse:
http://www.midasresearch.de


Hompage von Activa Resources:
http://www.activaresources.com


alter Threat bei Ariva:
http://www.ariva.de/board/213477/thread.m?secu=258235@ANY

(hab mich dazu entschlossen einen neuen Threat aufzumachen, da Activa Resources schon lange nicht mehr TNG Capital Invest heisst. Der anstehende Wechsel in den geregelten Markt sowie die vollzogene Mantelspekulation zeigt, dass 747137 kein hochspekulative Hot-Stock mehr ist, sondern eine perfekte Depotbeimischung.)


Warum Kursziel 50 EUR + X?:
- Restbeteiligungen sind verkauft, Bilzan ist bereinigt
- Geschäftsidee funktioniert seit langem in USA
- MK bei vorläufigem KZ 50 nur bei ca. 37 Mio. EUR
- abdiskontiertes Potenzial 12 Mio. BOE (ca. 150 Mio. EUR)
- abdiskontiert mit Erfolgsquote 50:50 (Quote Peer 87.5%)
- Newsflow spez. für Juli / August lässt stark hoffen
- mit akt. KE genug Barmittel vorhanden (+2.7 Mio. EUR)
- Ölpreis arbeitet für Activa Resources, konstant hoch
- Wechsel in den geregelten Markt steht bevor
- Erste Coverings durch HSE und Aktionär

ariva.de
         
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
154 | 155 | 156 | 156  Weiter  
3859 Postings ausgeblendet.

26 Postings, 413 Tage Noch-n-Zockerund wie immer

 
  
    #3861
05.09.14 09:03
wenn der Hopser etwas von sich gibt, hab ich anschliessend mehr Fragen als Antworten. Der sollte mal seine Frau die IR machen lassen, vielleicht kann die sich verständlicher ausdrücken. :-)

Wieso war die Horizontalbohrung 300m kürzer als geplant und wieso erfolgte das Fracking erst 3 Monate nach der Fertigstellung der Bohrung? So etwas kann man doch einfach mit 2 Sätzen erklären und schon ist die Meldung rund.

Bad Homburg, 5. September 2014. Die Activa Resources AG, eine unabhängige Erdöl und Erdgas Explorations- und Produktionsgesellschaft, gibt die Bohrergebnisse der jüngsten Horizontalbohrung im Hauptfeld OSR-Halliday in Ost-Texas bekannt.

Ende Mai wurde die 7. Horizontalbohrung (105-6H) abgeteuft und bis zu einer Gesamtlänge von knapp 5 Kilometern fertig gebohrt. Dabei wurde die Woodbine-Formation mit einem Horizontalabschnitt von ca. 1,8 Kilometer gezielt getroffen. An dreiundzwanzig Stellen erfolgte Mitte August das Fracking der Bohrung, danach wurde die Quelle am 26. August in Betrieb genommen. Seit Beginn der Flowbackphase haben sich die Förderraten kontinuierlich erhöht, so dass nun über 600 BOE täglich produziert werden. Die bisherige Spitzenleistung betrug täglich 700 BOE. Der derzeitige Erdölanteil der Kohlenwasserstoffe beträgt 90 % mit 10 % Erdgas sowie Flüssiggas. Damit sind die Erwartungen des Managements voll erfüllt.

Mit dieser Bohrung hat Activa in OSR-Halliday bisher sieben Horizontalbohrungen in Betrieb genommen. Die Ergebnisse bestätigen erneut die hohen förderbaren Ölvorkommen in der Woodbine-Formation.

Leigh A. Hooper, Vorstand der Activa Resources AG, berichtet: “Uns ist wieder ein hervorragendes Bohrergebnis gelungen – vor allem wenn man die Tatsache berücksichtigt, dass der Horizontalabschnitt ca. 300 Meter kürzer als geplant ist. Zudem stellen wir fest, dass die Erdölförderung zu diesem Zeitpunkt schon ungewöhnlich hoch ist, nachdem erst 8 % des Frackingwassers zurückgewonnen wurden.“

Die Entwicklung des Feldes setzt sich jetzt mit der 8. Horizontalbohrung fort. Das Fracking und der Produktionsbeginn sollen in den kommenden Wochen stattfinden. Derzeit ist man im horizontalen Abschnitt “drilling ahead“.

Der Vorstand
 

2124 Postings, 2068 Tage Buntspecht53hat mich überzeugt - EK nochmal durch

 
  
    #3862
05.09.14 09:37
einen Zukauf gesenkt. Bin ja auch noch bei BBI investiert - da fließt noch kein Öl - aber sehr bald auch dort.  

762 Postings, 2685 Tage xoxos@noch-n-zocke

 
  
    #3863
1
05.09.14 09:44
Langsam nervt es mich, dass hier immer wieder versucht ein Haar in der Suppe zu finden. Eine gute Meldung wird zerpflückt. Ich kann hier nur widersprechen, dass die Meldung nicht vollständig ist. Für mich ist das ausreichend. In mein Modell nehme ich die Bohrung jetzt rein ab September mit 600 boe Anfangsförderung. Um diese Zahl in ein Bewertungs-Modell einzugeben brauche ich keine Abschnittlänge und warum es ggfs. Verzögerungen gegeben hat. Bisher hat ich 500 boe ab Juni im Modell. Ja, Verzögerung, aber kompensiert durch eine höhere Förderrate und das trotz kürzerem Abschnitt. Das Öl dieses 300m-Abschnitts bleibt also in den förderbaren Reserven drin.
Man kann ja immer wieder über IR-Arbeit schimpfen. Was hätte man anders machen sollen. Im Juni vielleicht sagen sollen, dass es sich verzögert aber vorangeht? Letztendlich würde das mein Modell nicht ändern. Mein Modell wäre sogar schlechter geworden weil ich dann mit 500boe ab September gearbeitet hätte.
Ich persönlich wäre sogar noch restriktiver mit meiner IR als Activa. Ich würde keine Angabe zu Bohrzeitpunkten geben( nur noch die Anzahl nebst Kostenplanung) und nur noch den Vollzug bekanntgeben, ab einer gewissen Grösse sogar das nicht mehr. Dann würden endlich die Kommentare und Diskussionen über Mini-Verzögerungen aufhören. Denn letztendlich kommt es nur auf die Cash-Flows der Gesellschaft an. Und dafür gibt es ja regelmäßige Finanzkennzahlen, die veröffentlicht werden. Nach meinem Modell hat die kleine Verzögerung keinerlei bewertungsrelevante Auswirkung.  

120 Postings, 67 Tage Geldmeister 2014Auch die 7. Bohrung bringt Activa Glück...

 
  
    #3864
05.09.14 11:20
und Erfolg. Die 8. Bohrung scheint auch planmäßig zu laufen. Sieht doch alles sehr gut aus. Kurse über 3€ wären längst überfällig.  Die Beteiligungswerte von Activa steigen kontinuierlich an, mit dem gefördertem Öl wird auch immer mehr verdient, die Analysten passen regelmäßig ihre Kursziele nach oben an. Also was will man mehr. Habe überhaupt keine Sorgen, dass sich das nicht in deutlich steigenden Kursen niederschlagen wird. Der Newsflow ist so gut, dass Activa immer mehr Aufmerksamkeit bekommen wird. Kann uns ja Recht sein wenn immer noch viel zu wenige Activa auf dem Radar haben. Dadurch ist noch gewaltiges Nachholpotenzial vorhanden. Und sollte Activa irgendwann mal seine Beteiligungen verkaufen, dann mit einem Wert deutlich über der derzeitigen Marktkapitalisierung der Aktie, davon bin ich überzeugt.  

2124 Postings, 2068 Tage Buntspecht532014 sollte nach allen was man bis jetzt

 
  
    #3865
05.09.14 11:28
vernehmen kann ein sehr gutes Jahr werden. Ich spekuliere sogar auf eine Dividende nächstes Jahr, wenn es weiter so gut läuft.
Im September  /   27.09. Ergebnis Halbjahr (Vorjahr)  

120 Postings, 67 Tage Geldmeister 2014Genau, die könnten uns ruhig mal...

 
  
    #3866
05.09.14 16:46
ein paar Dividendenpennies in den Hut werfen. Wäre schon als Signalwirkung gut. Der Kurs wird aber meines Erachtens auch so steigen weil Activa im Verhältnis zur Peer Group einfach noch mit einem viel zu großen Abschlag gehandelt wird. Wem es bis dahin zu langweilig, wird obwohl der Kurs heute gut steigt, der kann sich ja solange mit der ölverschmierten Shakira im Clip "La Tortura" die Zeit vertreiben. ;-)

Schönes Wochenende, ohne Börse und Aktien.  

634 Postings, 1251 Tage bayerberTolle News

 
  
    #3867
05.09.14 18:28
Was ich allerdings nicht verstehe, warum hier nach so einer Meldung kaum Aktien gehandelt werden und der Kurs nicht anspringt.

Ich bin noch nicht so lange an Activa interessiert, deshalb würde ich mich freuen, wenn mir mal jemand erklären kann, was die in der Vergangenheit falsch gemacht haben, das sie nicht beachtet werden.

schönes WE
bayerber  

762 Postings, 2685 Tage xoxos@bayerber

 
  
    #3868
1
05.09.14 19:09
Denke es sind 2 Punkte, die den Anstieg verlangsamen:

1. häufige Verfehlung der Prognosen in der Vergangenheit; Vertrauensbildung dauert
2. auslaufende Wandelanleihe im Dezember; da der Kurs über dem Wandlungspreis von 2 Euro liegt, ist mit Wandlung zu rechnen. Wirtschaftlich liegt der Preis bei 2,20, weil die Aktie mit 110  zurückgezahlt wird. Einige positionieren sich schon heute entsprechend. Andere befürchten, dass die Wandlung doch nicht erfolgt und die Gesellschaft Finanzprobleme bekommen könnte. Nach dem Erfolg der 7.Bohrung halte ich es für ausgeschlossen, dass die Gesellschaft selbst bei einer Nichtwandlung Probleme bekommt, weil inzwischen ein signifikanter Cash Flow generiert wird.

Ich persönlich gehe davon aus, dass der Kurs Anfang des neuen Jahres explodiert. Deshalb würde ich persönlich mit einem Investment nicht warten und schon heute investieren.

 

634 Postings, 1251 Tage bayerber@xoxos

 
  
    #3869
05.09.14 19:49
danke für deine Antwort  

120 Postings, 67 Tage Geldmeister 2014Habe gerade mal nachgeschaut...

 
  
    #3870
05.09.14 20:57
um diese Zeit gab es die fairsten Spreads für Activa Resources im Live Trading mit der Baader Bank. Ist aber ganz unterschiedlich bei den verschiedenen Aktien, oft ist Lang&Schwarz recht fair was die Spreads angeht, manchmal aber auch Tradegate.

Habe das nur mal erwähnt weil vorhin Börse Stuttgart teilweise aberwitzige Spreads in dieser Aktie hat. Das kann ja manchmal in die zig Prozent gehen. Also immer gut aufpassen beim Handeln und Börsenplätze vergleichen.

So das wars, schönes Wochenende!  

105 Postings, 5332 Tage sturerbockErfreuliche Nachricht

 
  
    #3871
5
05.09.14 23:35

Insgesamt eine sehr erfreuliche Nachricht.

Kleiner Wermutstropfen, dass die Bohrung etwas später als erwartet in Produktion ging und der horizontale Abschnitt kürzer als geplant ist. Ich vermute dahinter technische Probleme.  Das ist aber in dieser Branche absolut nicht ungewöhnlich, auch wenn es leider die Bohrkosten etwas erhöht haben wird.
Um so erfreulicher, dass die Förderraten so hoch sind. Insgesamt eine sehr gute Bohrung.
Hoffen wir, dass Nummer 8 auch so gut wird und  Nummer 9 noch durchgezogen wird.

Warum der Kurs (noch) nicht explodiert und was in der Vergangenheit schiefgelaufen ist?

1. Die Wandelanleihe : siehe mehrere ausgezeichnete Posts von xoxos in diesem Thread, warum diese in mehrfacher Hinsicht belastend ist.

2. Die Vergangenheit: häufige Verfehlung der Prognosen in der Vergangenheit stimmt.
Dazu kommen zwei katastrophale Fehlschläge zu Beginn des shale booms in 2008.
Im Barnett shale wurden zwei dry holes gebohrt. Kann passieren, operatives Pech eben. Eine echte Management Fehlleistung war allerdings Fayetteville shale. Dort wurden für 5 Mio € große  Gebiete geleast. In der Hoffnung, dass der Shale Trend diese irgendwann erfassen würde. War aber nicht so. Es war eine reine Landspekulation , die schief ging. Die 5 Mio waren verloren, ohne dass auch nur ein Loch gebohrt wurde.
Zudem weigerte sich Herr Hooper damals, die bestehende (Erdgaslastige) Produktion bei einem Erdgaspreis von 8 $ abzusichern. Ich erinnere mich noch an seine Worte, sinngemäß "Wenn der Erdgaspreis auf 14 $ steigt, will ich dabei sein". Leider ging der Preis nicht auf 14 $ , sondern fiel auf 2 $ . Ein weiteres Hasardspiel, was nicht aufging.
Activa stand damals vor der Pleite, um den Laden zu retten, mussten 10 % von OSR verkauft werden.  Ich wette, darüber ärgert sich Herr Hooper noch heute jeden Tag. Was wäre das sschön, wenn wir nicht 22%, sonden 32% an OSR hielten...Aber das sind Fehler aus der Vergangenheit, ich glaube , Herr Hooper hat auch einiges daraus gelernt.
Was mich nach wie vor ärgert, ist die 100% ige Erhöhung der Aufsichtsratvergütungen vor einiger Zeit.
Die Herren waren von Anfang an dabei und an den Fehlschlägen maßgeblich beteiligt. Es ist paradox, dass sie dafür belohnt werden,  dass sie in ihrer Amtszeit den Aktienkurs um 75 % nach unten gewirtschaftet haben. Kein Grund also, sich damit zu brüsten, dass der Aufsichtsrat sich letztes Jahr die Vergütung nicht erhöht hat, Herr Aufsichtsratvorsitzender Blumenthal. Schauen sie sich mal den Aktienkurs während ihrer Amtszeit an...
Aber lassen wirs gut sein, das ist Schnee von gestern und eher meine persönliche Meinung zur Managementkultur. Was uns aber heute noch als Folge des Fayetteville Reinfalls als Bremse am Bein hängt, ist
3. Die schwache Bilanz:
Was in den Studien von First Berlin sehr dezent behandelt wird, ist die im Vergleich zur Peer Group hohe Verschuldungsquote. Net debt/ EBITDA von über 5 ist für einen Ölförderer nahe junk status. Üblicherweise gibts ab >5 keine Kreditwürdigkeit mehr. Hier fehlen uns genau die 5 Mio von Fayetteville, dann ständen wir bei respektablem 2,5 zu 1. Was uns hier den A.... gerettet hat, war die Holdingstruktur. Die Anleihe und die Wandelanleihe laufen auf die AG. Ich bin sicher , das die 10 Mio Net Credit Line der Texas Bank durch direkten Zugriff auf die assets der USTochter besichert sind, sonst hätten wir die nicht so günstig bekommen. Finde ich geschickt gemacht von Herrn Hooper, ist sehr vorteilhaft. Ich bin aber auch sicher, dass damit eine Dividenzahlung in der AG so gut wie ausgeschlossen ist. Und außerdem muss ich das Gerede vom guten Cashflow etwas relativieren. Wir haben letztes Jahr ein Net Cash outflow von 2 Mio gehabt. Das ist nicht schlimm, weil wir damit das schnelle Wachstum sozusagen vorfinanzieren, aber von postivem operativem Net Cash für eine Dividende sind wir weit entfernt. Das kann auch nicht unser Ziel sein sein. Unser Ziel muss Wachstum bei OSR sein und dann ein guter Verkaufspreis, um die Strangulierung durch Schulden loszuwerden. Dann können wir auch eine Sonderdividende ausschütten. Das ist das Potential in dieser Aktie. Abwärtspotential mittlerweile durch Werthaltigkeit von OSR begrenzt (stabile Ölpreise vorausgesetzt), und wenn wir OSR gut verkaufen können, kann sich der Kurs über Nacht verdoppeln oder verdreifachen. Und die Lage wird mit jeder guten Bohrung = Wertsteigerung OSR stabiler.

Hmmm, ist ein langer Post geworden. Ich hoffe, die Vergangenheit einigermaßen informativ und korrekt beleuchtet zu haben.
 

2124 Postings, 2068 Tage Buntspecht53Respekt - Sturerbock - du kennst dich sehr gut aus

 
  
    #3872
06.09.14 09:23
für mich auf jeden Fall erklärt sich dann so einiges - bin ja auch erst seit kurzem dabei.

So sollte ein Forum sein - Informativ und fundiert - DANKE  

26 Postings, 413 Tage Noch-n-Zocker@sturerbock Volle Zustimmung

 
  
    #3873
06.09.14 13:03
Vor einigen Tagen erhielt ich einen Anruf aus Hoopers "Dunstkreis" und wurde ernsthaft gefragt, ob ich Interesse daran hätte, Herrn Hooper meine Aktien zu verkaufen, FALLS er mal einen Interessenten dafür hat.

Dieser Anrufer hat offensichtlich eine völlig andere Einschätzung von Herrn Hooper als ich. Herr Hooper hat mit zwei katastrophalen Fehlentscheidungen die Existenz des Unternehmens aufs Spiel gesetzt und jetzt hat dieses "blinde Huhn" ein Korn gefunden. Ich warte jetzt seit 4 Jahren darauf, dass Hooper dieses Korn OSR zu Geld macht, die Aktionäre (und damit auch sich selbst) auszahlt und aufhört, Ölbaron spielen zu wollen. Jede Verzögerung und jede Abweichung von diesem Ziel (z.B. Pill Branch) ist in meinem Modell dem Wert des Unternehmens abträglich.

Ich verstehe so Leute wie Hooper auch wirklich nicht. Man kann an der Börse so viel Geld verdienen, wenn man sein Wissen nutzt und seine Schwächen kennt. Wieso vertraut er sein Geld einem schlechten Unternehmer an, anstatt sein Wissen anderweitig zu nutzen? Ist es wirklich so erstrebenswert, auf der Visitenkarte CEO zu lesen?

Ich hätte natürlich dem Anrufer sagen können "Ja bitte, sagen Sie Herrn Hooper, dass ich sehr daran interessiert bin, ihm meine Aktien zu verkaufen". Denn der Anruf wäre bestimmt  nur unmittelbar vor der Nachricht gekommen, dass OSR verkauft ist und dann hätte ich mich kurzfristig anderweitig entschieden und lieber noch ein paar Stücke nachgekauft. Aber so bin ich nicht und so will ich nicht werden.  

634 Postings, 1251 Tage bayerber@sturerbock

 
  
    #3874
06.09.14 19:00
Auch dir ein herzliches danke für die gute Beschreibung der Vergangenheit

bayerber  

26 Postings, 413 Tage Noch-n-ZockerZur Wandelanleihe

 
  
    #3875
09.09.14 22:42
wüsste ich ja gern, ob die Aussage auf der Homepage

Aktueller Volumen                 EUR 2.390.000

wirklich stimmt. Dann wäre ja in 8 Monaten nicht ein Stück gewandelt worden.

Blöd, dass auch Frau Hooper nicht weiß, dass es "das Volumen" heißt. Schade um das schöne Geld, dass wir für die Deutschkenntnisse von Frau Hooper ausgeben.

Hat schon jemand den Artikel in Focus Money gelesen?  

26 Postings, 413 Tage Noch-n-ZockerNoch-n-Schwätzer

 
  
    #3876
2
10.09.14 09:56
Kurze Wege. „Wo einmal Öl gefördert wurde, da gibt es
meist noch mehr. Wir fördern nur Öl aus schon erschlossenen
Ölfeldern hier in der Nähe“, erklärt Hayes. Mit Know-how
und der richtigen Software finden die Geologen von Activa
in dem Datenwust Gebiete, aus denen sie mit moderner
Technologie rausholen, was bislang im Boden bleiben musste.
„Das leicht zu fördernde Öl ist schon draußen. Aber jetzt
kommen wir“, sagt Hayes. Fracking ist dabei nur ein Teil der
Erfolgsformel. Mit hohem Druck werden beim Fracking Wasser,
Sand und ein Chemikalien-Mix in ein Bohrloch gepresst,
damit das Gestein in der Tiefe Risse bekommt und darin abgelagertes
Öl oder Gas austritt. Seit den 60er-Jahren wird
diese Technik verwendet, übrigens auch in Deutschland.
Den echten Durchbruch brachte jedoch erst eine in den
80er-Jahren erfundene Methode: die horizontale Bohrtechnik.
Dabei bohren die Ölfirmen zunächst zwei und
mehr Kilometer senkrecht nach unten, dann zwischen
den ölhaltigen Gesteinsschichten noch einmal einige Kilometer
seitwärts. Dann wird gefrackt. Etwa drei Wochen
braucht eine Bohrung. Das Fracking ist danach in höchstens
vier Tagen erledigt. Die neue Technik ist viel effizienter
als frühere Methoden. „Früher brauchte man viele
Jahre, um ein Ölfeld leer zu pumpen. Heute schaffen wir
das in zwölf Monaten“, sagt Hayes.


Soso, in 12 Monaten ist OSR Halliday leergepumpt. Neben dieser wirklich interessanten Neuigkeit erfährt der Focus-Leser auch noch, dass die Firma nur eine geringe Börsenbewertung hat, sich aber trotzdem ein Büro am Riverside Walk in San Antonio leistet, obwohl "für die Ölsuche im 21. Jahrhundert ein Computer mit Internet-Anschluss reicht". Mal wieder ne super Anti-Werbung für Activa. Sind Hayes und Hooper so dreist oder sind die einfach nur dumm? Obwohl der Artikel sich zu fast 50% mit Activa befasst, wird weder die WKN noch der Chart gezeigt. Statt dessen empfiehlt Focus CalFrac und US Silica Holdings, die in diesem Jahr schon 50 bzw.100% gestiegen sind.  

3 Postings, 1208 Tage katzenbaumZur Wandelanleihe

 
  
    #3877
11.09.14 09:35
Ich weiß nicht genau, ob die Zahlen zur WA stimmen oder einfach nicht aktualisiert sind.

Aber ich habe gehört, dass die verbliebenen Stücke weit überwiegend in wenigen Händen liegen. Das sind also keine Kleinanleger mehr, sondern Investoren, die Activa einigermassen kennen. Warum sollten diese Anleger jetzt wandeln? Der Aktienkurs spiegelt immer noch nicht das volle Potenzial der Gesellschaft wider, so dass die Wandlung und der sofortige Verkauf reizvoll wären.

Auf der anderen Seite kassiert man in aller Ruhe seinen Coupon bis Ende des Jahres und schaut dann mal, wie die Lage aussieht. Ich gehe davon aus, dass es keinen großen Druck auf den Aktienkurs durch den Wandler geben wird, so dass sich die Wandlung jetzt nicht lohnt. Von daher halte ich es für realistisch, dass es in den vergangenen Monaten keine Wandlung gegeben hat.  

762 Postings, 2685 Tage xoxosWandlung

 
  
    #3878
11.09.14 09:59
Katzenbaum, ich glaube es stimmt, dass es keine Wandlungen gab. Trotzdem spielt die WA eine kursdämpfende Rolle. Bei der damaligen Kapitalmaßnahme gab es sowohl Aktien als auch Wandelanleihen zum Bezug. Es gibt also durchaus Leute - wie mich - die beides haben. Wenn man nun sein Aktienexposure nicht mehr erhöhen will, verkauft man die seinerzeit bezogenen Aktien - oder auch gekauften Aktien - und bezieht Ende des Jahres die Aktien aus der Wandelanleihe. Denke, dass das schon in größerem Stil erfolgt ist und damit der Druck nach Auslaufen der Anleihe relativ gering sein wird. Ich habe übrigens häufiger die Anleihe am Markt gekauft und dafür Aktien gegeben. Eine lohnende Arbitrage wenn man die Aktien schon hatte.  

762 Postings, 2685 Tage xoxosActiva am 23. September auf der Prior ....

 
  
    #3879
1
17.09.14 14:40
Kapitalmarktkonferenz.

Die Programmüberschrift von Prior zum Vortrag:

Das schwarze Gold sprudelt – Wann kommt der Kurs in Schwung?

 

634 Postings, 1251 Tage bayerberPrior

 
  
    #3880
17.09.14 15:49
Geht jemand hin? Ich habe leider keine Zeit, wäre interessant zu erfahren was alles berichtet wird. Bin sehr gespannt ob die Halbjahreszahlen schon vor der Konferenz veröffentlicht werden.  

762 Postings, 2685 Tage xoxosWerde berichten - falls es was gibt

 
  
    #3881
17.09.14 16:04

634 Postings, 1251 Tage bayerber@xoxos

 
  
    #3882
17.09.14 18:16
Sehr schön und schon mal danke im voraus  

120 Postings, 67 Tage Geldmeister 2014@xoxos

 
  
    #3883
17.09.14 21:15
Gute Ankündigung von Xoxos. Dann sind wir schon mal gespannt. :-)  

1698 Postings, 1854 Tage Versucher1Da werden die Umwelt-Bedenkenträger sich aber

 
  
    #3884
18.09.14 09:54
gar nicht freuen ...
Sauberes Trinkwasser trotz Fracking: Wie bessere Technik das Fracking-Problem lösen könnte - Fracking - FOCUS Online - Nachrichten
Fracking ist in Deutschland und vielen anderen Ländern umstritten. Kritiker befürchten, dass dabei giftigen Chemikalien ins Trinkwasser gelangen könnten. Doch Forscher haben nun herausgefunden, dass dieses Problem technisch behoben werden könnte. 
 

1698 Postings, 1854 Tage Versucher1na gut ... der hier sagt auch 'was zum Fracking ..

 
  
    #3885
18.09.14 10:28

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
154 | 155 | 156 | 156  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben