Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 256 1173
Börse 142 537
Talk 75 465
Hot-Stocks 39 171
DAX 30 154

Alles über Activa Resources - 747137

Seite 1 von 158
neuester Beitrag: 22.10.14 10:44
eröffnet am: 16.06.05 18:20 von: StephanMUC Anzahl Beiträge: 3937
neuester Beitrag: 22.10.14 10:44 von: sturerbock Leser gesamt: 429042
davon Heute: 148
bewertet mit 32 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
156 | 157 | 158 | 158  Weiter  

2617 Postings, 4110 Tage StephanMUCAlles über Activa Resources - 747137

 
  
    #1
32
16.06.05 18:20
Die Activa Rescourse AG, WKN 747137 ist der erste von Deutschland aus gemanagte und am deutschen Kapitalmarkt beheimatete Öl- und Gasexplorer und -förderer. Entstanden durch die Mantelübernahme der TNG Capital Invest wurde durch die Einbringung der amerikanischen Activa Resources LCC als 100%ige Tochter das Unternehmen Anfang 2005 konsequent in eine Entwicklungsgesellschaft für diverse Öl- und Gasfelder in Amerika (vorwiegend Texas und Lousianna) umgewandelt.

Insgesamt umfasst das Portfolio der Activa Resources aktuell 12 Beteiligungean an unterschiedlichen Projekten. Auszugsweise hieraus:

AKG Giddings, Grimes County, Texas:
Diese Quelle produziert weiterhin täglich ca. 2 Mio. Kubikfuß Erdgas und hat seit Produktionsbeginn Ende Februar ca. 500 Mio. Kubikfuß produziert.

Myers Barnett Shale, Jack County, Texas:
Das allgemeine Interesse für die Barnett Shale Formation in diesem Gebiet steigt weiter und die Betreibergesellschaft des Projektes
(Bayrock) setzt ihre Leasingaktivitäten fort. Bayrock wartet derzeit auf das notwendige Bohraggregat um im Juli die erste Bohrung anzusetzen.

Adams Ranch, Medina County, Texas:
Verhandlungen mit Landbesitzern über die Sicherung weiterer Pachtverträge werden fortgesetzt. Activa arbeitet derzeit mit einer
Pipelinegesellschaft zusammen um die notwendige Produktionsinfrastruktur zu installieren.

Double 7, Sterling County, Texas:
Die Betreibergesellschaft, Bright & Company, wartet derzeit auf einen Bohrturm. Der Bohrbeginn wird für Juli erwartet. Geneva Project, Schleicher County, Texas: Die Betreibergesellschaft, Parr Minerals,
wartet derzeit auf einen Bohrturm. Der Bohrbeginn wird für Juli erwartet.

Loma Field, Galveston County, Texas:
Sowohl geologische als auch geophysische Evaluierungsarbeiten werden in diesem Projektgebiet fortgesetzt. Es wird erwartet, dass der Betreiber, Peoples Energy, eine Bohrung im 4. Quartal dieses Jahres vorschlagen wird.

Grey Prospect, Calcasieu Parish, Louisiana:
Dieses Projekt ist für das 4. Quartal diesen Jahres angesetzt.

Caddo Waterflood, Jack County, Texas:
Die rechtlichen Vorarbeiten sowie Leasingverhandlungen werden fortgesetzt.

North Orange, Orange County, Texas:
Obwohl ein Vorschlag der Betreibergesellschaft Benchmark Production Company für eine Bohrung bis zu einer Tiefe von 9.500 Fuß vorlag, entschied sich Activa gegen eine Beteiligung an dieser Quelle. Aufgrund der Einschätzung der zu erwartenden Kosten sowie Risiken passt diese Beteiligung derzeit nicht in Activa?s Portfolio.

AKG-Tait, Colorado County, Texas:
Die Genehmigung für eine 3D seismische Analyse wurde erteilt und der Erwerb von weiteren Daten wird fortgesetzt. Diese Vorarbeiten werden voraussichtlich vom Betreiber AKG bis September fertig gestellt.



Kapitalmassnahmen:
17.12.2004 - Kapitalerhöhung um 28'700 Stück zu 30 EUR
15.03.2005 - Kapitalerhöhung um 28'798 Stück zu 14 EUR
(jeweils durch einen Einzelinvestor gezeichnet)

16.06.2005 - geplante Kapitalerhöhung um bis zu 115'001 Stück zu 24.00 EUR, im Verhältnis 6:1 an die Aktionäre (ohne Bezugrechtshandel)


Vollständige, aktuelle Analyse:
http://www.midasresearch.de


Hompage von Activa Resources:
http://www.activaresources.com


alter Threat bei Ariva:
http://www.ariva.de/board/213477/thread.m?secu=258235@ANY

(hab mich dazu entschlossen einen neuen Threat aufzumachen, da Activa Resources schon lange nicht mehr TNG Capital Invest heisst. Der anstehende Wechsel in den geregelten Markt sowie die vollzogene Mantelspekulation zeigt, dass 747137 kein hochspekulative Hot-Stock mehr ist, sondern eine perfekte Depotbeimischung.)


Warum Kursziel 50 EUR + X?:
- Restbeteiligungen sind verkauft, Bilzan ist bereinigt
- Geschäftsidee funktioniert seit langem in USA
- MK bei vorläufigem KZ 50 nur bei ca. 37 Mio. EUR
- abdiskontiertes Potenzial 12 Mio. BOE (ca. 150 Mio. EUR)
- abdiskontiert mit Erfolgsquote 50:50 (Quote Peer 87.5%)
- Newsflow spez. für Juli / August lässt stark hoffen
- mit akt. KE genug Barmittel vorhanden (+2.7 Mio. EUR)
- Ölpreis arbeitet für Activa Resources, konstant hoch
- Wechsel in den geregelten Markt steht bevor
- Erste Coverings durch HSE und Aktionär

ariva.de
         
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
156 | 157 | 158 | 158  Weiter  
3911 Postings ausgeblendet.

26 Postings, 47 Tage wiknam@buntspecht

 
  
    #3913
29.09.14 19:27
wie meinst Du das...das war nichts?  

2237 Postings, 2099 Tage Buntspecht53die Zahlen haben mich nicht überzeugt

 
  
    #3914
30.09.14 09:37
deshalb habe ich meine Anteile verkauft.  

2237 Postings, 2099 Tage Buntspecht531 Mio Ebitda - lächerlich als Ölförderer

 
  
    #3915
30.09.14 10:41
Denn das Unternehmen konnte das EBITDA des Halbjahres von 0,23 Mio. Euro im gleichen Zeitraum 2013 auf nun 0,99 Mio. Euro mehr als vervierfachen.  

745 Postings, 2924 Tage kontingentdeshalb habe ich meine Anteile verkauft ...

 
  
    #3916
1
30.09.14 12:13

Ja Buntspecht: ich denke mit einem schönen Gewinn ?  wenn ja! drücke ich dir die Daumen, dass aus dir aus Freude darüber nun kein Schluckspecht wird ... und auch dann nicht aus Gram, wenn die Aktie spätestens Anfang 2015 kräftig steigt ...  

Stammdaten
Marktsegment Freiverkehr   
Branche: Öl und Gas
Geschäftsjahr 31.12.    Marktkapital. 14,09 Mio. EUR
Streubesiz 82,00%    Nennwert 1,00 EUR    Stücke 5,20 Mio. 

... nach den obigen Zahlenrelationen sind doch 0,99 Mio. Gewinn im 1.Halbjahr  -  das 2. wird ja noch besser - gar nicht so schlecht !?

 

26 Postings, 47 Tage wiknam@buntspecht

 
  
    #3917
30.09.14 13:09
was hattest Du denn für Zahlen erwartet? Der Umsatz für das 1. HJ. war lange bekannt und es wurde ein leicht positives Nettoergebnis in Aussicht gestellt. So kam es dann auch.  

193 Postings, 98 Tage Geldmeister 2014Activa Resources: Der Halbjahresbericht ist...

 
  
    #3918
2
01.10.14 13:54
eine wunderbare Basis für die Zukunft und weiter steigende Kurse. Das zweite Halbjahr soll ja noch erfolgreicher werden.

Die Förderung läuft, immer neue Bohrungen werden geplant und auch durchgeführt, der Wert der Ölfelder Beteiligungen steigt und die Aktie ist immer noch massiv unterbewertet und könnte sich gemessen an der Peer Group sogar vervielfachen.

Ich bin mit dem Halbjahresbericht jedenfalls hoch zufrieden, solch gute Ergebnisse hatten nämlich viele Anleger, Activa vor 6 Monaten und länger nicht im entferntesten zugetraut. Meine sowieso schon erhöhten Erwartungen wurden also voll erfüllt.

Mit absolut gerechtfertigtem Optimismus in die Zukunft. :-)


 

112 Postings, 5363 Tage sturerbockHalbjahresbericht

 
  
    #3919
1
02.10.14 12:00

Positiv:
-Die Zahlen sind insgesamt für das erste Halbjahr gut, sowohl bei Produktionsmenge als auch bei Erlösen.
-OSR 7 und OSR 8 konnten trotz technischer Schwierigkeiten zu Ende gebohrt werden, trotz Sidetracking hat OSR 7 gute Förderraten. Das lässt hoffen, dass auch OSR 8 noch erfolgreich gefrackt werden kann.
-Es wird offen auch über Fehlschläge kommuniziert. Ausdrückliches Lob dafür! Besser Negatives genau so zeitnah kommunizieren wie Positives, das schafft Unsicherheiten aus der Welt.
-Halls Bayou ist vorsichtig optimistisch zu sehen
-Dexter scheint vielversprechend nach der EOG Bohrung.

Negativ:
-technische Schwierigkeiten bei OSR und der Ausbau der Infrastruktur haben erhöhte Kosten verursacht. Außerdem stockte dadurch die Produktion im 3 .Quartal. Ich erwarte deshalb leider Fördermengen im 2.HJ unter den Erwartungen. Entsprechend sollten die Zahlen auch schlechter als erwartet ausfallen.
- Gray Waterflood ist gescheitert
- Pill Branch ist wirtschaftlich wahrscheinlich nicht sehr lukrativ. Offenbar sind die Royaltyforderungen zu hoch.


Insgesamt eher postiver Bericht, kleine Rückschläge bei OSR (und nur OSR zählt in meinen Augen als signifikantes asset) scheinen temporärer Natur.
Im Moment sackt leider Ölpreis ab, deshalb kann der Kurs nicht hoch.

 

797 Postings, 2716 Tage xoxosÖlpreis...

 
  
    #3920
04.10.14 10:48
ist momentan wohl der kritische Faktor bei Activa. Bisher ist das noch nicht so dramatisch, ist doch hauptsächlich Brent gefallen. Der Riesenspread ist jetzt auf nahe Null gefallen. Aber unter 90 für WTI wird´s charttechnisch langsam kritisch. Activa hat ja zuletzt die auslaufende Absicherung verlängert aber das reicht natürlich bei den erhöhten Fördermengen nicht aus. Aber warum sollte der Activa-Kurs auf den etwas gefallenen Ölpreis reagieren? Bei der entgegengesetzten Bewegung hat der Kurs ja auch nicht reagiert. Und es gibt ja durchaus auch Positives: Der Gaspreis liegt wieder über 4 Dollar, ja und der Dollar ist deutlich gestiegen und das sollte der Bilanz ein wenig helfen.  

219 Postings, 2197 Tage blue barrelÖlpreis & Aktienkurs

 
  
    #3921
1
04.10.14 12:46
Ja, der Ölpreis sieht nicht gut aus. Allerdings liegt das meiner Meinung nach zur Zeit (noch) einzig am erstarkenden US-Dollar (siehe auch Korrelation Brent zu ?/$ im Chart). Einen freien Fall wie 2008 kann ich mir nicht vorstellen. Dazu müsste wieder das ganze Finanzsystem kollabieren (und dann haben wir andere Probleme als den AR-Aktienkurs).
Das der Spread Brent zu WTI WIEDER auf Null geht war lange überfällig (dafür wurden sogar Optionsscheine für den Kleinanleger aufgelegt). WTI ist eigentlich die (etwas) "bessere" Ölqualität. In US / Texas ist WTI auch nur eine Bezugsgröße, entscheidend ist die tatsächliche Ölqualität und die Infrastruktur vor Ort. Ich glaube, Hooper sprach mal von einem Aufschlag bei OSR-Öl gegenüber WTI (keine Ahnung, ob das noch so ist, wenn die Gegend aktuell so boomt).
Ich kann mir nicht vorstellen, dass man den Ölpreis noch stark
fallen lässt. Dann bekommen die "Bündnispartner" im nahen Osten massive Probleme und Russland wird komplett destabilisiert. Wo der Boden ist, werden wir aber erst hinterher wissen.
Eine Korrelation Ölpreis zu AR-Kurs kann ich im Moment nicht sehen. Entscheidend ist hier nur der Ausblick, wann und für wie viel OSR vertickt wird. Wenn der (potentielle)
Investor den Eindruck gewinnt, der Verkauf erfolgt nicht zeitnah und es wird weiter gewurstelt wie gehabt, wird auch nicht im großen Stiel gekauft und die paar kleinen Spekulanten (BWL-Studenten, etc.) verschwinden wieder. Die drücken mangels Liquidität den Kurs gleich ordentlich.
Meine Meinung: ASAP Kasse machen, den Erlös der Assets an die EIGENTÜMER ausschütten und das Projekt AR beenden.

 

797 Postings, 2716 Tage xoxosÖlpreis...

 
  
    #3922
10.10.14 08:56
ist charttechnisch nach unten ausgebrochen. Activa-Aktienkurs ist gleichzeitig auf ein bedenkliches Level gefallen was die auslaufende Anleihe betrifft. Wandlung auf aktuellem Kurs von 2,28 mehr als ungewiß.
Was bedeutet der Ölpreisrückgang für das Ergebnis von Activa? Ausgehend von 95 USD für die ersten 9 Monate und 80 USD im letzten Quartal könnte der Cash Flow insgesamt bis zu 500.000 USD niedriger ausfallen als bisher angenommen. Etwas entgegenwirkt der starke USD und ein wenig Linderung bringt die erneuerte Absicherung. Für das gesamte GJ bleibt insgesamt ein EBITDA von ca. 3 Mio. USD übrig.
In 2015 wäre der Effekt natürlich größer, aber das Ergebnis würde sich kaum verändern, vorausgesetzt das Bohrproramm wird wie geplant durchgeführt. Insofern ist die Kursreaktion übertrieben und nimmt schon einen weiteren Verfall der Ölpreise vorweg.  

4225 Postings, 1693 Tage letsplaynowmeint ihr

 
  
    #3923
13.10.14 17:53
am aktuellen Bericht / Erwähnung in der gestrigen Euro am Sonntag ist was dran?



Falls ja, notiert die Aktie mMn einiges(!!) zu tief...  

279 Postings, 2724 Tage hewi62AR: @letsplaynow

 
  
    #3924
13.10.14 22:02
Kannst Du eine kurze Zusammenfassung des Berichtes schreiben? Dank im voraus  

745 Postings, 2924 Tage kontingentsiehe Beitrag Nr. 1.478 katzenbaum usw.

 
  
    #3925
1
13.10.14 23:28

112 Postings, 5363 Tage sturerbockPräsentation

 
  
    #3927
16.10.14 14:06
enthält auf den ersten Blick nichts Neues.
Steht leider nichts über das Hedging drin. Ich hoffe, wir sind diesmal besser gehedgt als beim letzten Ölpreiseinbruch.
Wenn man so gehebelt ist wie Activa, sollte man seinen Cashflow schützen.
Im HJ Bericht steht etwas von Puts bei 80, aber welche Menge gehedgt ist, wird nicht ganz klar.
Aktuell erscheint die Wandlung der Anleihe unwahrscheinlich, es sei denn, Herr Hooper zaubert noch besonders positive News aus dem Hut.
Ich denke einen PR Schuss hebt er sich noch für den Q3 Newsletter auf. Vielleicht was Gutes über die 8. Bohrung von OSR und Halls Bayou.
Falls wir nicht gehedgt sind, können wir nur beten, dass der Ölpreis nicht weiter einbricht.
Ansonsten stehen wir vor einer ähnlichen Situation wie 2009/2010. Wir haben zwar jetzt bessere Assets, aber dafür auch mehr Schulden.
Sollte es zu weiterem Preisverfall kommen, muss der AR die Personalkosten und Verwaltungskosten drastisch reduzieren. Ob unser Old Boys Netzwerk dazu in der Lage ist?
 

28 Postings, 2477 Tage wohellerHedging

 
  
    #3928
16.10.14 18:12
im Halbjahresbericht steht:

During the first half Activa had in place costless collar hedg-
ing with a floor and cap of USD 8O and USD 1O6 respectively
on 5O BOPD. The hedge position generated an unrealized
loss of USD 34k (vs. an unrealized gain of USD 9k in the
same period of 2O13). The hedge position has been extend-
ed through 2O16 with USD 8O WTI puts.

50 BOPD sind 50 barrel oil per day, wenn ich es richtig verstehe.
Das ist bei 500 BOED täglich aus einer frischen Bohrung nicht sehr viel.
Die Frage ist, ob nur die Periode bis 2016 "extended" wurde oder auch der Umfang.  

59 Postings, 308 Tage Act1Activa Resources: Newsletter bestätigt Optimismus

 
  
    #3929
20.10.14 09:37
Highlights im news letter:

Kreditrahmen ausgeweitet - Zeiche für erfolgreiche Produtkion in OSR und Halls Bayou. Ölpreis belastet, kann aber kann aber kompensiert werden.

Mehr Details im Blog:

http://as3capitalmarketblog.blogspot.de/2014/10/...in-newsletter.html  

797 Postings, 2716 Tage xoxos@Act1

 
  
    #3930
2
20.10.14 11:02
Man kann leider nicht alles rosarot sehen.
1. Die 8.Bohrung verzögert sich mal wieder. Aussage  Hooper auf der Prior Kapitalmarktkonferenz  war, dass die Produktion innerhalb von 2 Wochen beginnt. Das ist jetzt über einen Monat her und Hooper spricht jetzt von Start "in wenigen Wochen". Da fehlt dann locker mal wieder ein Monat lang die hohe Anfangsproduktion. Warum es jetzt trotz der Behebung der Probleme weiter stockt bleibt unklar. Nur eines ist sicher. Die Kosten für das Equipment laufen weiter und damit wird die 8.Bohrung mit Sicherheit deutlich teurer als erwartet.
2. Man hat zwar das Hedging verlängert, aber leider die Höhe nicht angepasst. Schwache Leistung.
3.Man sollte den niedrigeren Ölpreis mal nicht verniedlichen. Der beeinflusst direkt den Cash Flow massiv und natürlich die Marge. Auch wenn die Kosten bei 50 USD je Barrel liegen, dann liegt der Profit jetzt eben nicht mehr bei 50USD, sondern nur noch bei 30 USD.
Ja, die Lage ist besser als in der letzten Krise, aber das Potential der Aktie hat sich natürlich deutlich reduziert, sollte der Ölpreis längerfristig auf gedrücktem Niveau bleiben. Da ich davon ausgehe, dass Öl als politische Waffe genutzt wird um Rußland , Iran, Venezuela zu schaden, rechne ich mit einer längeren Periode niedriger Ölpreise, möglicherweise auch noch tiefer. Es sieht so aus, dass die Dominanz der Opec gebrochen ist.
Kursziele von 5 Euro und mehr sollte man eher in Richtung 3,5 bis 4 reduzieren, vorausgesetzt der Ölpreis bleibt wo er heute ist.  

27 Postings, 444 Tage Noch-n-ZockerWenn ich dann auch wieder dieses Gestammel lese

 
  
    #3931
1
20.10.14 11:17
dann tut es mir um jeden Euro leid, mit dem ich unfreiwillig für Frau Hoopers angeblich vorhandene gute Deutschkenntnisse zahle. Entweder hat die Deutsch nach der 4. Klasse abgewählt oder die hat noch nicht eine Zeile Korrektur gelesen.

Wenn man es positiv sehen möchte: Durch die Unfähigkeit der Hoopers und die Aufstockung der Kreditlinie bleibt uns eventuell die Verwässerung durch die Wandlung der Anleihe erspart. Ich hab einen Teil der Stücke, die ich bei 2,70 gegeben habe, heute bei 2,18 zurückgekauft. Vielleicht kann man durch Trading die Performance ein wenig aufbessern.  

745 Postings, 2924 Tage kontingentan die "Bessermacher" ...

 
  
    #3932
20.10.14 12:18

20.10.2014  10:44:34  EUR 2,1800   7.940 St. Frankfurt  ... na! Noch-n-Zocke: dein Kauf ist aber sehr gewagt, wo Du doch damit ?unfreiwillig für Frau Hoopers angeblich vorhandene gute Deutschkenntnisse? zahlst:  was natürlich ein knallharter Fakt ist smile

... und xoxos:  schade, dass Du bei deinen super guten Fachkenntnissen nicht - statt Hooper -  Activa führen und in die richtige Richtung leiten kannst cool

 

219 Postings, 2197 Tage blue barrel@ kontingent

 
  
    #3934
20.10.14 13:53
1) hätte ich bei 2,70 paar vertickt (war kurz davor, hinterher ist man immer schlauer) würde ich jetzt auch nachkaufen, falls uns Hoopi keine richtige Leiche im Keller (100 % sicher bin ich mir hier eben nicht, denn wer einmal ...), sollte nach unten nicht mehr viel passieren

2) nächstes Jahr sind Aufsichtsratswahlen (leider noch 1x, mangels Verkauf der Assets und somit noch nicht erfolgter Auflösung von AR, oder Hooper behält den Mantel und macht in Windmühlen mit seinem Profit, sei es ihm gegönnt, wenn er uns ausschüttet), meine Stimmen hat xoxos
 

4225 Postings, 1693 Tage letsplaynowbin gespannt

 
  
    #3935
21.10.14 09:29
ob die Aktie bald mal mit wieder stark steigenden Kursen reagiert.


Ich bin in "Lauerstellung" und springe sofort auf den fahrenden Zug auf - falls er starten sollte! Habe auch einen Teil teurer verkauft und spekuliere nun über den günstigeren Rückkauf.  

112 Postings, 5363 Tage sturerbockNewsletter 3. Quartal

 
  
    #3936
22.10.14 10:41

Zum Newsletter:

Die erhöhte Kreditlinie zum günstigen Zins ist eine uneingeschränkt gute Nachricht. Hoffentlich wird sie noch weiter aufgestockt, denn wir fahren hart am Limit. Noch immer ist der Cashflow negativ und die Rückzahlung der Wandelanleihe steht kurz bevor. Dass zu diesem Kurs in nennenswertem Umfang gewandelt wird, halte ich für Wunschdenken.
Die in Stotterabständen eingestandenen Verzögerungen bei OSR 8 sind ein kleiner Rückfall in alte Zeiten. Damit meine ich nicht die Verzögerung selbst, sondern die mehrfach zu optimistisch angekündigten Zeitpläne. Allerdings handelt es sich diesmal nur um Wochen , nicht um Monate. Außerdem wurden die technischen Probleme benannt, statt uns im Dunkeln zu lassen. Insofern gefällt mir das diesmal besser.
Dass die Flush Produktion der Anfangsförderung um einen Monat nach hinten fällt, sehe ich nicht so tragisch.
Bedenklich sind die viel höheren Kosten, die direkt im Ergebnis zu Buche schlagen werden. Wir können nur hoffen, dass die Bohrung trotz Sidetracking ein Erfolg ist. Das ist keinesfalls sicher. Jedes Sidetracking schafft Luftraum, in den Frackingenergie verpuffend abgeleitet wird, was die Effizienz mindert. Ich bin hoch gespannt auf die initial production rate. Immerhin: Sollte die Produktion trotz Sidetracking gut sein, bestätigt dies das ausgezeichnete Potential von OSR.
Angesichts der zu optimistischen Äußerungen der letzten Wochen zu OSR 8 warte ich mit wachsender Skepsis auf Halls Bayou Daten.
Die Bohrung ist auch schon länger fertig, trotzdem liegen noch keine Daten vor. Hoffentlich muss man hier nicht auch zurückrudern. Schaun mer mal...

Zur allgemeinen Lage:
Ich bleibe bei meiner Einschätzung, dass die Personal- und Overheadkosten von AR im Vergleich zum Umsatz viel zu hoch sind.  40% bei AR , im Branchendurchschnitt 10-20%.
Das liegt natürlich in erster Linie an unseren schwachen Umsätzen. Daran lässt sich kurzfristig nichts ändern und zum Hedging ist es jetzt zu spät.

Aber an der Kostenfront muss mehr gemacht werden.
Überlegungen:

1. Personal: Natürlich tragen wir auch Verantwortung für unsere Angestellten, aber wir müssen auch die Relation sehen. Wir haben 4 Büroverwaltungsangestellte, übernommen von Tuleta. Was machen 4 Vollzeitkräfte im Büro? Unsere Operatortätigkeiten bei Adams Ranch , Hidalgo Frio, Loma Field und Gray Waterflood abwickeln. Allein die Personalkosten dafür dürften höher als der gesamte Rohgewinn dieser Projekte sein.
2. Gray Waterflood "trägt sich selber"?!. Warum wird das Waterflooding nicht endlich eingestellt? Das hat 6 stellige Dollarbeträge gekostet und uns nichts gebracht. Gray Waterflood soll sich nicht selber tragen, sondern Cash abwerfen.
3. Loma Field: Was ist unsere Strategie? Vor einigen Monaten waren Royaltyanteile im Energynet auf dem Markt. Warum kaufen wir die nicht, wenn wir zusätzliche Bohrungen vorhaben? Wenn nicht, müssen wir verkaufen, statt uns weiter bei Loma durchzuwursteln und Verwaltungskosten produzieren.
4. Südtexas Gasfelder.
Die Produktion geht zurück, lohnt sich der Verwaltungsaufwand noch?

usw..

Fazit Strategie:
Immer noch Gemischtwarenladen mit zu hohen Verwaltungskosten.
Überlegung:  Experimente bei Gray, Loma, Adams, Hidalgo einstellen. Alles verkaufen bis auf OSR, Pill Branch und Halls Bayou.
2 Verwaltungsangestellte und mindestens einen Ingenieur entlassen. Soziale Härte dürfte angesichts des Ölbooms erträglich sein, gute Leute finden in Texas schnell wieder Jobs in der Ölbranche.

Ob sich das so einfach machen lässt, ist eine andere Frage. Bei Loma stellt sich mir z.B. die Frage, ob die SWD für uns Synergieeffekte haben könnte.
Aber ich erwarte vom Aufsichtsrat, dass zumindest mal über so was eigenständig nachgedacht wird. Aber seit Jahren pssiert hier nichts, weil Activa wie eine große Familie für alle unsere Angestellten ist. Hier tut sich keiner weh und auch die Übersetzung der Newsletter/Berichte bleibt z.B.  für 35 TSD ?/Jahr in der Familie (bei Frau Hooper).
Die 35 TSD machen den Braten nicht fett, aber sie sind symbolisch für die Firmenkultur.

Mir erscheint deshalb eine Neubesetzung des Aufsichtsrats dringender denn je.
Werde mich in den nächsten Wochen dazu hier mal melden und Vorschläge machen.



 

112 Postings, 5363 Tage sturerbockNachtrag

 
  
    #3937
22.10.14 10:44

Im übrigen möchte ich auch mal Positives zum Management sagen:

Es gibt kein
Optionsprogramm. Diese Art von Manager selbstbedienung ist bei anderen Firmen ja gang und gebe, hier nicht. Finde ich gut.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
156 | 157 | 158 | 158  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben