Aktien-Tagebuch

Seite 1 von 68
neuester Beitrag: 19.04.14 19:56
eröffnet am: 28.10.08 18:00 von: Kneisel Anzahl Beiträge: 1684
neuester Beitrag: 19.04.14 19:56 von: Kneisel Leser gesamt: 167742
davon Heute: 73
bewertet mit 74 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
66 | 67 | 68 | 68  Weiter  

1191 Postings, 2000 Tage KneiselAktien-Tagebuch

 
  
    #1
72
28.10.08 18:00
Die CFDs sind tot es lebe die Aktie ! 10.000 Euro Verlust mit CFDs auf VW und das in 2 Tagen.  Damit sind die CFDs vorerst gestorben für mich obwohl bei diesem unfassbaren Anstieg von 200 € auf 1000 € in 2 Tagen wohl ein Jahrhundertereignis vorliegt dem ich zum Opfer gefallen bin und ohne VW wäre ich vielleicht mit CFDs erfolgreich geworden.  Der Kampf aber ist erst verloren wenn man ihn verloren gibt. Ich werde das Geld wieder zurückgewinnen aber n u r durch den Kauf von Aktien. Derivate sind ab jetzt a b s o l u t verboten ! Ich werde weiter an Strategien forschen um die Börse zu knacken und eines Tages wenn die 10.000 € Verlust wieder gutgemacht sind dann werde ich mich auch wieder an die heiligen CFDs ranwagen, denn sie tragen wie auch CMC keine Schuld. Es war allein meine eigene Schuld, Gier und wohl auch Dummheit die das Unglück verursachte. Jetzt aber die Börse völlig aufzugeben bringe ich einfach nicht übers Herz, denn sie war es, die mir erstmalig ein Gefühl von Hoffnung in dieser trostlosen Welt schenkte und die Hoffnung ist noch immer ungebrochen. An der Börse ist u n e n d l i c h viel möglich und auch mit Aktien kann man gewaltige Gewinne machen. Der Boden ist wahrscheinlich nicht sehr weit entfernt. Die Aktien bieten jetzt und in den kommenden Monaten gewaltige Einstiegschancen zu günstigsten Preisen. Es ist noch alles möglich und immerhin kann ich den Verlust auch mit zukünftigen Aktiengewinnen verrechnen und zahle so die nächsten ca. 3 Jahre keine Steuern !

Mein CFD-Tagebuch wird mir und vielleicht auch anderen eine ewige Mahnung sein, dass man erst mit Aktien und vielleicht in einem 2.Schritt mit ungefährlicheren Derivaten wie Optionen gut werden muss bevor man mit der höchsten Stufe, den CFDs anfängt.  

http://www.ariva.de/CFDTagebuch_t292905  
Angehängte Grafik:
1chart_year_volkswagen.png
1chart_year_volkswagen.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
66 | 67 | 68 | 68  Weiter  
1658 Postings ausgeblendet.

1191 Postings, 2000 Tage KneiselKauf Staffelpostion Nr.5: Daimler

 
  
    #1660
14.01.14 19:12
Der DAX hat uns wie tausendfach zuvor wieder mal verarscht und erst nach unten angetäuscht um massiv nach oben auszubrechen, also ist heute wieder der Kauf einer Gewinneraktie aus den Tops- und Flops-Listen fällig und heute habe ich Daimler gekauft, die immerhin Platz 8 im DAX geschafft hat und wieder dabei ist ihren zustehenden Platz
als P r i m u s gegenüber BMW und AUDI zurückzuerobern !!!

Es kann nur e i n e n Mercedes geben und das sage ich nicht nur weil ich Schwabe bin,
a b e r es macht mich schon s t o l z, dass Daimler mit einer Marktkapitalisierung von
g e w a l t i g e n 68 Milliarden Euro zu den G i g a n t i s c h s t Gigantisch Großen Firmen über  60 Milliarden € MK gehört die zu 300 € gekauft werden !!!

Fundamental ist Daimler  mit einem KGV  von 11 und einer Dividendenrendite von fast 4% auch noch e r s t a u n l i c h günstig wenn man es mit den Ami-Aktien vergleicht und so sind wohl die 10.000 im DAX so sicher wie das Amen in der Kirche !!!

Auch charttechnisch sieht es g u t aus, denn es liegt ein k l a r e r Ausbruch nach oben vor und so kann man heute vielleicht wirklich sagen dass die Zeiten diesmal w i r k l i c h anders sind, denn diese w e l t w e i t synchronisierten Gelddruckorgien wie heute hat es zuvor n i e m a l s gegeben !!!
 
Angehängte Grafik:
867.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
867.png

1191 Postings, 2000 Tage KneiselKauf Staffelpostion Nr.3: Lanxess

 
  
    #1661
17.01.14 18:45
Der DAX hat heute im Plus geschlossen,  also ist wieder der Kauf einer Aktie fällig und deshalb habe ich den Spezialchemiekonzern Lanxess gekauft, der heute a l l e s überragend auf Platz 1 im DAX steht !!!

Diese I d i o t e n von Analysten haben die Firma gerade auf Verkaufen belassen, a b e r die Typen haben k e i n e Ahnung von Börse und taugen höchstens als Kontraindikatoren, denn die Tops- und Flops-Liste ist s c h l a u e r als jeder Analyst der Welt und kann uns alle
r e i c h machen !!!

Fundamental ist Lanxess mit  einem KGV  von 13,5 und einer Dividendenrendite von nur 1,5% nicht gerade sehr günstig, aber das KBV ist mit 1,76 gerade mal halb so hoch wie bei BASF und der Chart sieht auch sehr günstig aus mit einem massiven Ausbruch und Potential nach oben !!!
 
Angehängte Grafik:
866.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
866.png

1191 Postings, 2000 Tage KneiselKW4-Gigantisch Großer DAX-Asymmetrienkampf

 
  
    #1662
1
18.01.14 12:42
Ich bin schwer g e s c h o c k t, denn in der letzten Woche sind die mit A b s t a n d größten jemals gemessenen DAX-Asymmetrien entstanden mit einer negativen Netto-Long-Rendite von unfassbaren -7% während der DAX um gewaltige  +2,22% gestiegen ist !!!

Damit habe ich in der letzten Woche einen ganzen Monatslohn verloren und das nur  aufgrund der durch die DAX-Short-CFDs verursachten Monster-DAX-Asymmetrien und so hat sich der ganze Jahresgewinn 2013 in nur einer Woche wieder in Luft aufgelöst !!!

Wenn es nur mal auch f ü r einen so laufen würde an der Börse aber das habe ich leider
noch n i e m a l s erlebt !!!

Diese h ö l l i s c h e n DAX-Asymmetrien sind durch die völlige Abkopplung des verdammten Zocker-DAX von allen anderen großen Indizes entstanden, denn während der DAX massiv gestiegen ist haben DOW, S&P500 und Nikkei Verluste erlitten und so haben sich die Verluste aus den DAX-Short-CFDs und die Verluste der ausländischen Aktien summiert !!!

Leider kann ich mich jetzt nicht zurücklehnen und darauf hoffen, dass sich diese Asymmetrien von selbst wieder auflösen, denn die Erfahrung hat gezeigt, dass diese Abkopplungen des DAX e n o r m e Ausmaße annehmen können !!!

Also ist jetzt die Zeit gekommen für  den r a d i k a l e n DAX-Asymmetrienkampf und dieser wird durch die b i t t e r e Auflösung von DAX-Short-CFDs mit Verlust geführt !!!

Es gibt  5 Stufen des DAX-Asymmetrienkampfes:

Stufe 1:  Kleiner DAX-Asymmetrienkampf (Auflösung von 1 Mini-DAX-Short-CFD pro Tag mit Verlust)
Stufe 2:  Mittlerer DAX-Asymmetrienkampf (Auflösung von 2 Mini-DAX-Short-CFDs pro Tag mit Verlust)
Stufe 3: Großer DAX-Asymmetrienkampf     (Auflösung  von 3 Mini-DAX-Short-CFDs pro Tag mit Verlust)
Stufe 4: Sehr Großer DAX-Asymmetrienkampf (Auflösung von 4 Mini-DAX-Short-CFDs pro Tag mit Verlust)
Stufe 5: Gigantisch Großer DAX-Asymmetrienkampf (Auflösung von 5 Mini-DAX-Short-CFDs pro Tag mit Verlust)

Bei diesen h ö l l i s c h e DAX-Asymmetrien muss die Atombombe eingesetzt werden, also gilt in der nächsten Woche der G i g a n t i s c h große DAX-Asymmetrienkampf bei dem pro Tag 5 Mini-DAX-Short-CFDs mit Verlust aufgelöst werden und 1 Mini-DAX-Short-CFD entspricht 10% des DAX, also wird die Netto-Long-Position pro Tag um gewaltige 5.000 € erhöht !!!

Natürlich gilt das nur an den Tagen an denen der DAX weiter steigt aber immer wenn er im Plus schließt müssen 5 K DAX-Short-CFDs mit f e t t e m Verlust aufgelöst werden so h a r t das auch ist, denn dieser v e r l u c h t e DAX treibt mich sonst noch in den R u i n !!!
 
Angehängte Grafik:
865.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
865.png

1191 Postings, 2000 Tage KneiselDiese Weiber was für Miststücke

 
  
    #1663
18.01.14 20:13
Uns verachten weil wir Porn lieben aber selber k e i n Deut besser v e r f l u c h t !!!

M i s t s t ü c k e !!!

Ha, Ha, Ha !!!

Ich habs doch i m m e r geahnt dass sie des T e u f e l s sind und nicht die H e i l i g e n wie man uns immer erzählt !!!

http://www.liveleak.com/view?i=fe9_1389892607




 

1191 Postings, 2000 Tage KneiselSelbst Hoeneß hat es an der Börse nicht geschafft

 
  
    #1664
19.01.14 12:51
als Trader erfolgreich zu werden !!!

Das ist irgendwie schön tröstlich, denn es versteht wohl kaum einer mehr vom Geschäft, Erfolg und Geld verdienen als er !!!

Nur weil er die Verluste nicht verrechnen kann gibt es die Millionen-Steuernachzahlung !!!

Wenn nicht mal er es geschafft hat müssen wir k l e i n e n Leute uns nicht schämen !!!

http://www.bild.de/bild-plus/sport/fussball/...tag-34299326.bild.html
 

1191 Postings, 2000 Tage KneiselDer D r e c k s-Dax ist nicht unter Kontrolle zu b

 
  
    #1665
1
12.02.14 19:03
Der D r e c k s-Dax ist nicht unter Kontrolle zu bringen !!!

Es hat mich schon g e w a l t i g gewurmt, dass ich gerade am T o p die l a n g e und t r e u aufgebauten DAX-Short-CFDs kurz von den 9.800 Punkten  mit Verlust aufgelöst habe nur aufgrund den v e r f l u c h t e n DAX-Asymmetrien um dann zuschauen zu müssen wie der DAX auf 9.100 runtercrasht, a b e r es ist e n t s c h e i d e n d an der Börse dass man aus seinen Fehlern l e r n t und das werde ich t u n und die Erkenntnis ist, dass der D r e c k s- DAX der a b a r t i g s t e und p e r v e r s e s t e Zockerindex der Welt ist der n i e m a l s wirklich beherrschbar sein wird und dass man beim H e d g i n g den Grundsatz der B a s i s w e r t g l e i c h h e i t maximal r a d i k a l durchsetzen muss um nicht mit G a r a n t i e unterzugehen !!!

Deshalb gilt ab jetzt, dass der DAX nur noch eine Index unter v i e l e n sein wird der zum Hedging der fast 300 verschiedenen Aktien eingesetzt wird und er wird n u r eingesetzt für D e u t s c h e Aktien und für US-Aktien werden DOW, S&P500 und Nasdaq eingesetzt und für französiische Aktien der Cac-Index und für holländische Aktien der AEX und für englische Aktien der Futsi und für japanische Aktien der Nikkei und für chinesische Aktien der Hang Seng und so werden die Asymmetrien e n d l i c h wenigstens h a l b w e g s beherrschbar sein, auch wenn selbst dann das Problem bleibt , dass die gekauften Aktien schlechter als der jeweilige Index abschneiden können, aber das ist n i c h t s im Vergleich zu der m a x i m a l e n H ö l l e die einem der D r e c k s- Dax als alleiniges Hedginginstrument für die weltweiten Aktien bringt, denn der ist mal mit Hebel 2 nach oben dann mit Hebel 0,1 nach unten und nach Auflösung der Shorts mit Verlust wieder mit Hebel 3 nach unten, das ist das s i c h e r e  Rezept um k o m p l e t t wahnsinnig zu werden um am Ende in der s i c h e r e n P l e i t e zu enden und deshalb sage ich ab jetzt F u c k  Y o u  D r e c k s –D A X, denn ab jetzt werde ich auch bei den Hedging-Indizes die maximale     D i v e r s i f i k a t i  o n einführen und z u k ü n f t i g musst du dir a n d e r e aussuchen um sie zu f i c k e n !!!!

Natürlich erhöht der Einsatz von einem ganzen Korb von Index-Short die Komplexität meines Systems weiter,  a b e r ich habe sowas von die S c h n a u z e  v o l l vom DAX, dass ich j e d e Mehrarbeit g e r n e Akzeptiere wenn ich nur von diesen m a x i m a l e n Entartungen des DAX wenigstens halbwegs verschont bleibe !!!

P.S. Natürlich wird es viel Zeit beanspruchen all die Indizes zu überwachen und sinnvoll zu staffeln,also muss an anderer Stelle Zeit gespart werden und das ist das überaus n e r v i g e Shorten/Vampirisieren von Gold und Silber, denn wenn man nicht mal den m a x i m a l e n Sachwerten in dieser Welt vertraut kann man sich g l e i c h die K u g e l geben und ebenfalls wird das Longen dieses w i d e r l i c h e n Drecks-Euros,  dieses Versailles ohne Krieg,  eingestellt, denn ich werde sowieso n i e m a l s den Mumm haben auf diesen wertlosen, verräterischen dem T o d e geweihten D r e c k in größerem Ausmaß Long zu gehen und dann kann ich das als Währungs-Hedginginstrument auch gleich lassen !!

 
Angehängte Grafik:
864.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
864.png

1191 Postings, 2000 Tage KneiselNeue Trading-Maschine Samsung Note 3

 
  
    #1666
1
22.02.14 13:31
Eigentlich wollte ich mir das am Montag erscheinende Samsung Galaxy 5 kaufen, denn so gut die Apple Iphones auch sind, für einen mobilen Trader ist der zu kleine Bildschirm auf die Dauer untragbar und beim suchen nach einem geeigneteren Gerät habe ich erst realisiert, dass es inzwischen eine neue Klasse von Smartphones gibt, die von der Größe zwischen einem Samsung Galaxy und den zu großen Tablets liegen und Phablet genannt werden !!!

Das B e s t e Phablet am Markt ist natürlich vom E r f i n d e r der g e n i a l e n neuen Smartphone-Klasse S a m s u n g und so habe ich am Freitag das Samsung Galaxy Note 3 für 550 € gekauft,  das erst seit letzten Herbst erhältlich ist und im Vergleich zum jetzt
l ä c h e r l i c h kleinen Iphone mit e n o r m e n  14,5 cm Bildschirmdiagonale ausgestattet ist und dazu g e w a l t i g e Rechenpower hat einschließlich 3 GB Hauptspeicher, was heute viele nicht mal in ihrem PC haben !!!

Die Bedienung ist nach den ersten Eindrücken auch viel besser und einfacher als beim IPhone, so dass der verrückte Xpress wirklich Recht haben könnte mit dem erwarteten Untergang Apples, denn wer die neuesten Samsung-Geräte mal erlebt hat will n i e wieder zurück zu Apple !!!

Jetzt ist es endlich möglich Charts im Geschäft anzuschauen und damit ist das
g ö t t l i c h e Gerät die p e r f e k t e mobile Tradingmaschine !!!

P.S. Vielleicht wird es damit sogar möglich sein die Intradayzeitebene des T e u f e l s zu erstürmen und sobald die verdammten DAX-Asymmetrien unter Kontrolle gebracht sind werde ich einen neuen Versuch des Intradaytradings starten, denn jetzt kann ich                e n d l i c h im mehrtägigen DAX-Intradaychart sehen wo wir überhaupt stehen und bisher hatte ich einfach keinen Plan wo es vielleicht drehen könnte, während man jetzt am Chart unten g e n a u sieht wo die Hauptchartmarken sind und tatsächlich dreht es da dann auch e r s t a u n l i c h oft mit unglaublicher P r ä z i s i o n !!!

Hier noch Testbericht und Video der b e s t e n mobilen Tradingmaschine a l l e r Zeiten, die auch m a s s i v e  Akkuleistung hat und ganze 2 Tage durchhält, während das Iphone schon nach ein paar Stunden leer ist und  für mobile Trader somit ein gigantisches Sicherheitsrisiko darstellt !!!

http://www.chip.de/artikel/...-Galaxy_Note_3-Handy-Test_64802275.html

http://www.youtube.com/watch?v=ylP4DDwXZb8
 
Angehängte Grafik:
863.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
863.png

1191 Postings, 2000 Tage KneiselAktien-Long-CFDs mit ETX-Capital

 
  
    #1667
1
07.03.14 19:44
Ab heute habe ich mit ETX-Capital neben CMC-Markets und Ig-Markekts den 3. CFD-Broker im Einsatz, denn mir ist k l a r geworden, dass die Indizes ein unberechenbarer Haufen H a c k f l e i s c h sind deren Kursverlauf v i e l schwerer vorauszusehen ist als bei Einzelaktien, denn es ist ja ein Durchschnitt von 30 Aktien beim DAX um sogar von v e r f l u c h t e n 500 Aktien beim S&P 500 und da muss man sich nur vorstellen wie es ist, 500 verschiedenen Aktiencharts in einen Mixer zu werfen und dann zu schauen was da rauskommt und das k a n n nur ein Haufen undurchschaubares H a c k f l e i s c h sein, während bei den Einzelaktien in den Charts K l a r h e i t,  R e i n h e i t und damit B e r e c h e n b a r k e i t  vorhanden ist und deshalb ist mit den Aktien-Long-CFDs,  die in der täglichen Tops- und Flops-Liste der Indizes als Trendstarke S u p e r s t a r s erkennbar sind, das G r o ß e Geld zu machen !!!

Was mich bisher nur abgeschreckt hat waren die Mindestgebühren bei CMC-Markets auf Aktien-CFDs, denn der w i c h t i g s t e Grundsatz der Geldanlage lautet:

Was du nicht s t a f f e l n kannst ist w e r t l o s !!!

N u r die maximale S t a f f e l u n g ermöglich die m a x i m a l e Fehlertoleranz,  die bei einem hochchaotischen und zugleich hochgradig m a n i p u l i e r t e n System wie der Börse ü b e r l e b e n s w i c h t i g ist !!!

Und so wollte ich mit den Rendite-pro-Zeit-Trades mit Take Profit und Stop-Loss auf Aktien-Long-CFDs mit Einsätzen von nur 1.000 € pro Aktie h o r i z o n t a l auf 20 bis 30 verschiedene Aktien s t a f f e l n, aber CMC-Markets verlangt da eine Mindest-Roundturn-Gebühr von 18 € und es hat sich wie erwartet gezeigt, dass ich wegen dieser rGebühren schon bei m Papertrade-Testdepot  Positionen nicht bei der vorgesehenen Stop-Loss-Marke mit Verlust aufgelöst habe die ganz k l a r e Fehler waren und da wurde mir klar, dass das mit e c h t e n Positionen  erst recht schief gehen würde und da wurde mir k l a r, dass ich einen CFD-Broker o h n e Mindestgebühr brauche und da bin ich bei den Broker-Vergleichsportalen auf ETX-Capital gestoßen, die das w i r k l i c h anbieten mit nur 0,08% Kommission und ich habs auch gleich ausprobiert auf der Android-App und tatsächlich gibt’s keine Mindestgebühren und der erste Test-Trade
BASF-Long (natürlich mit 10 € Verlust aufgelöst, wie könnte es bei CFDs  auch anders sein  – aber das w i r d schon, denn der Mindesteinsatz war s t a f f e l b a r mit nur 10 BASF,  was so ungefähr 800 € entspricht und da bin ich innerlich j u b e l n d aufgesprungen im Büro,  als mir k l a r wurde dass die v e r r ü c k t e n Tommies in C e n t ihre Aktien anzeigen und ich habe ständig gedacht, v e r f l u c h t du hast grade für 8.000 € BASF gekauft,  du bist mal w i e d e r betrogen worden und der Vater hat Recht wenn er sagt, mit den D u m m e n treibt man die Welt um, aber dann wurde mir k l a r dass es nicht sein kann mit dem Punkt und Komma und dann war ich so  g l ü c k l i c h !!!)

O.K. natürlich haben sie mich am Ende d o c h wieder gekriegt und mich daran e r i n n e r t,  dass du n i e m a n d e n auf diesem Höllenplaneten Erde wirklich vertrauen kannst und es war auch wieder mal ein sehr interessantes L e h r b e i s p i e l wie sehr die G i e r das H i r n frist, denn ich habe das Konto eröffnet und vorsichtshalber nur 2.000 € per Kreditkarte übertragen und dann hat da so eine n e t t e Frau geschrieben, es gibt ein Bonusprogramm für Neukunden und sie haben 2.000 Euro überwiesen und können so 30% der Summe als Bonus bekommen, aber ab 3.000 Euro bekommen sie 50% Bonus und als ich das nachrechnete der Schock g e w a l t i g, denn mir wurde k l a r dass ich gerade 000 Euro in den M ü l l geworfen hatte !!!

Eine g a n z e Stunde bin ich in meinem Zimmer im K r e i s e gelaufen und habe mir gesagt, v e r f l u c h t nochmal, dieses  e w i g e Misstrauen deinen Mitmenschen gegenüber hat dich dazu gebracht 900 Euro in den Müll zu werfen v e r f l u c h t und dann kam die b e f r e i e n d e weitere Mail mit dem Inhalt, a b e r wenn sie jetzt noch mal 1000 Euro nachschießen,  fassen wir e n t g e g e n der AGB das zusammen und sie bekommen die 50% auf b e id  e Einzahlungen und da habe ich natürlich s o f o r t mit h ö c h s t e r Erleichterung und m a x i m a l e n Glücksgefühlen den Rest des Geldes vom Kreditkartenkonto übertrauen, was nochmal 2.000 € waren !!!

Erst d a n n hat sich so l a n g s a m das Gehirn wieder gemeldet und ich fragte mich wie das betriebswirtschaftlich überhaupt möglich sein könnte, dass ein CFD-Broker, die wahrlich nicht dafür bekannt sind irgendjemand irgendwas zu s c h e n k en, einfach mal 50% des überwiesenen Geldes draufzulegen, und dann habe ich mir die AGBs mal genauer angeschaut ohne wirklich aus Punkt 8 schlau zu werden und dann habe ich das Weib nochmal angeschrieben ob  es w i r k l i c h bedeutet, dass ich nur e i n Trade mit 100 BASF zu 8.000 €  Long (also 8.000 € Summe) machen muss und nach Auflösung die 2.000 € Bonus sicher habe und k e i n e Antwort mehr und das liegt sicher nicht nur daran, dass  alle im CFD-Brokerraum vor lachen umgefallen sind !!!

Aber g u t, ich bin vielleicht d u m m, aber s o dumm auch wieder nicht und i m m e r h i n habt ihr mir ein paar Stunden G l ü c k geschenkt, wo ich doch tatsächlich ein wenig den G l a u b e n in die Menschheit zurückgewonnen habe,
aber natürlich war mein M i s s t r a u e n doch richtig, denn das ist über viele Jahre zu oft bestätigt worden und in dieser Welt schenkt die n i e m a n d was, there ist n o free lunch und wenn l i n k e meinen das geht doch, endet es i m m e r in der t o t a l e n Pleite, was und a l l e n auch mit D r e c k s-Euro bevorsteht, insofern s c h e i ß e ich auf den 2.000 €-Bonus, den sie mir selbstverständlich nach 60 Tagen wieder abbuchen werden weil ich nicht für 10 Millionen Euro Trades gemacht habe,  a b e r deshalb habe ich das Konto ja auch nicht eröffnet, sondern  n u r deshalb, weil ich keine Mindestgebühren bei Aktien-Long-CFDs haben will und das ist t a t s ä c h l i c h und jetzt bleibt natürlich die Restsorge, dass der Laden p l e i t e ist und mit solchen g e w a l t i g e n Lockangeboten möglichst  viele Idioten dazu bringen will noch möglichst viel Geld an sie zu überweisen, aber sie besten schon seit einigen Jahren und so halte ich ein Pleite für unwahrscheinlich sondern einfach die Aktion für einen Trick um Neukunden zu ködern ohne was dafür bezahlen zu müssen und dann ist auch o.k. so lange sie keine Mindestgebühren verlangen !!!

Hier noch das Lockangebot und die hinterhältigen AGBs:

http://www.etxcapital.de/landing/1401a/#termsandconditions
 

1191 Postings, 2000 Tage KneiselShort-CFDs auf 24 verschiedene Indizes erreicht

 
  
    #1668
1
09.03.14 15:33
Am Freitag bin ich extra nachts aufgestanden um auch noch eine Shortposition auf den letzten fehlenden 24. Index namens China50 zu eröffnen, denn der innerchinesische Index wird nur von 02.00 bis 08.25 MEZ gehandelt während der Hong Kong 43 (Hang Seng) bis 16 Uhr MEZ gehandelt wird und es sieht danach aus, dass die nächste G r o ß e und wahrscheinlich f i n a l e Krise aus China kommt und da sollte man dann mit Shortpositionen voll dabei sein !!!

Als Hedginginstrument sind Indizes geeignet wenn man für B a s i s w e r t g l e i c h h e i t sorgt und die Aktien mit ihren entsprechenden Indizes shortet und es scheint so,  als ob die Asymmetrien mit den vielen verschiedenen Index-Shorts  tatsächlich besser werden, denn letzte Woche ist trotz großer Netto-Long-Position ein erstaunlicher  Wochengewinn von +0,7% entstanden obwohl der  DAX um gewaltige -2,58% gefallen ist , aber 55% der 300 verschiedenen Aktien sind ausländische Aktien und vor allem die AMI-Aktien sind gegen den DAX-Trend gestiegen !!!

Auch die Zinspeitsche der Index-Short-CFDs hat geholfen, denn die tägliche Zinsbelastung von über 5 € macht mich doch etwas nervös und hat sehr geholfen massiv Short-CFDs beim Krim-Crash am letzten Montag mit Gewinn aufzulösen und ein Tag später wieder oben reinzulegen !!!

Allerdings kostet es schon verdammt viel Zeit die Wochenergebnisse von 24 verschiedenen Indizes zu ermitteln und heute habe ich ganze 4 Stunden gebraucht bis alle realisierten Gewinne und die Dividendenbelastungen ermittelt waren, aber dieser Zeitaufwand wird sich g e w a l t i g auszahlen, denn erst jetzt wird mein Hedgingsystem b e r e c h e n b a r und darüber hinaus ist es jetzt möglich dort Shorts nachzukaufen wo es auch wirklich fällt und im o p  t i m a l e n Falle könnte sogar eine Win-Win-Situation entstehen dass man sowohl mit den Aktien und gleichzeitig mit den Index-Shorts gewinnt !!!

Folgende Short-Indizes sind ab jetzt im Einsatz:

1.DAX
2.MDAX
3.TECDAX
4.DOW
5.S&P500
6.Nasdaq
7.ESX50
8.AEX
9.CAC
10.Italien40
11.Spanien35
12.SMI
13.FTSE
14.Belgien20
15.Norwegen25
16.Schweden30
17.HangSeng
18.China50
19.Australien200
20.Kanada50
21.Nikkei
22.Südafrika40
23.Indien50
24.Singapur30

Es war insofern ein r i e s i g e r und d u m m e r Fehler nur den DAX als Short-Heginginstrument einzusetzen, denn neben der fehlenden Basiswertgleich ist der DAX auch noch Zockindex Nr.1 in der Welt und damit e x t r e m volatil und unberechenbar und dann kommt auch noch hinzu, dass Deutschland noch immer eine der leistungsstärksten Volkswirtschaften der Welt hat und wenn man sich mit Shorts gegen diese b r u t a l e deutsche Effizienz stellt hat man schon von vorn herein v e r l o r e n !!!

Aber in Zukunft wird sich das ändern und dann wird m a s s i v nachgeshortet bei zukünftigen Krisenländern wie China, Japan, Italien, Frankreich, Spanien und  Südafrika !!!  
P.S. Da immerhin 41% der Aktien nicht in € notieren habe ich doch wieder damit angefangen Euro-Long-CFDs zu kaufen, denn so schwer es auch fällt auf den D r e c k s –Euro long zu gehen bleibt letztlich keine andere Wahl wenn die Asymmetrien wirklich radikal e l i m i n i e r t werden sollen !!!

Heding-Short-CFDs auf Gold und Silber habe ich auch wieder gekauft, denn das jetzige Kursniveau und die Charts lassen wieder fallende Kurse erwarten !!!
 
Angehängte Grafik:
861.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
861.png

1191 Postings, 2000 Tage KneiselZum Glück gibts den Bonus nicht

 
  
    #1669
2
10.03.14 18:28
Jetzt bin ich doch irgendwie erleichtert , dass dieses Lockangebot von ETX-Capital ein reiner Beschiss ist, denn heute kam die Mail, dass für den Bonus von 2.000 € 6.000 CFDs in 2 Monaten gekauft und verkauft werden müssen und das nur auf Indizes, Devisen und Rohstoffe und so viele CFDs habe ich nicht einmal mit der m a x i m a l e n Staffelung bei CMC-Market in Jahren zustande gebracht und das bedeutet der Bonus wird wieder abgebucht, a b e r das bedeutet zugleich dass dieser Broker keinen betriebswirtschaftlichen Selbstmord begeht und dass meine 4.000 € n i c h t verloren sind wie ich es im Stillen schon befürchtet hatte !!!

Dieses ETX-Kapital-Konto ist n u r für Aktien-Long-CFDs und die Säcke haben mich sogar ein zweites Mal beschissen, indem sie nur 600 € statt der bei Kapitalnachschuss versprochenen 2.000 € gutgeschrieben haben, a b e r auch darüber bin ich froh, denn es zeigt,  dass sie sehr vorsichtig mit ihrer eigenen Liquidität umgehen und das ergibt dann doch wieder ein etwas seriöseres Bild des Brokers und t o l l war die Gebührenbelastung bei Kauf der 10 BASF von  nur 0,80 € während es bei CMC gleich 9 € wären, was bedeutet, dass ich das Z e h n f a c h e an Aktientrades für das Gleiche Geld machen kann !!!

Ich hoffe nur, dass der Broker bei den Aktien-CFDs keine ähnlichen Betrügereien durchzieht, denn sonst  ist s c h l u s s mit lustig und deshalb werde ich vorerst den Stop-Loss nur im Kopf setzen bis ich die Vögel genauer kenne !!!
 

1191 Postings, 2000 Tage KneiselAktien-Rendite-pro-Zeit-Trade Nr.1: Siemens

 
  
    #1670
14.03.14 15:58
Es ist geradezu r ü h r e n d, nach ein paar Tagen des tradelosen Schweigens kam die Mail von ETX-Capital mit dem Inhalt, ich hoffe es geht Ihnen gut, ich habe den Antrag des 50%-Bonus von 2.000 € an den zuständigen Bearbeiter weitergeleitet und tatsächlich haben sie mir dann 2.000 € auf die Einzahlung von 4.000 € gutgeschrieben !!!

Natürlich werden sie mir den Bonus in 2 Monaten wieder abbuchen, a b e r weil sie so
h o c h a n s t ä n d i g waren den vollen Bonus überhaupt gutzuschreiben, fühlte ich mich jetzt im Gegenzug v e r p l i c h t e t ebenfalls den ersten Aktien-Rendite-pro-Zeit-Trade zu starten obwohl die Sache mit der Krim noch lange nicht ausgestanden ist und ein weiterer DAX-Crash noch bevorstehen könnte !!!

Dennoch zeit der DAX intraday S t ä r k e und so beginnt es meistens wenn der DAX auch übergeordnet wieder  nach oben dreht !!!

Bei den Aktien-Rendite-pro-Zeit-Trades dürfen nur L o n g-CFDs gekauft werden, das Shorts auf Aktien aufgrund des theoretisch unendlichen Verlustrisikos zu gefährlich sind und ein Top mit Shorts v i e l schwerer zu erwischen ist als ein Tief mit Longs !!!

Die Wahl der Aktie richtet sich nach der Tops-und Flops-Liste der Indizes und es darf nur eine der Gewinneraktien aus der Liste gewählt werden und heute ist meine Wahl auf Siemens gefallen, weil diese heute mit Platz 5 zu den Top-Gewinnern im DAX gehört und auch charttechnisch durch die erreichte m ä c h t i g e 200-Tage-Linie gut nach unten abgesichert ist !!!

Aktien-Rendite-pro-Zeit-Trade Nr.1:  10 Stück Siemens zu 90,25:  Kursziel/Take Profit: 96 Stopp Loss: 83 Renditeziel:  6,4% Verlustrisiko: -8% Zeitziel: 10 Tage Zielrendite pro Tag: 0,64%

 
Angehängte Grafik:
860.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
860.png

1568 Postings, 1603 Tage Sufdldein CRV

 
  
    #1671
2
22.03.14 10:22
ist ja <1

Da kannst Du dir ausrechnen wann Du bei ner Trefferquote von ca. 55% (kommen ja noch Handelskosten dazu) pleite bist.

So ein alter Fuchs wie Du und dann sowas??  

1191 Postings, 2000 Tage KneiselErste Erfolge an der Asymmetrienfront

 
  
    #1672
2
23.03.14 15:54
Der erste Aktien-Rendite-pro-Zeit-Trade mit Siemens war ein Volltreffer und kam genau ins Ziel und das bereits nach nur einer Woche !!!

Da könnte ne Menge Geld zu machen sein mit den Long-CFDs auf trendstarke Aktien, aber die Hauptposition bleibt trotzdem die maximal diversifizierten 300 verschiedenen Aktien, die durch Index-Short-CFDs auf 24 verschiedenen Indizes nach unten abgesichert und tradingmäßig vampirisiert werden !!!

Es zeigen sich dabei bereits gute Erfolge an der Asymmetrienfront, denn inzwischen sind von den  68 K Index-Short-CFDs  2/3 außerhalb des Drecks-DAX und die Shortverluste im steigenden Markt verringern sich so erheblich, denn obwohl nur noch 1/3 der Shorts im Drecks-DAX sind,  haben diese in der letzten Woche 60% der Shortverluste verursacht !!!

Das ist schon der H a m m e r und zeigt wie a b a r t i g der DAX im Vergleich zu anderen Indizes ist !!!

Mit dem DAX als alleiniges Hedinginstrument konnte es also von vorn herein nicht funktionieren und es ist in der letzten Woche sogar gelungen trotz weltweit steigender Kurse mit Short-CFDs auf die  Asien-Indizes Hang Seng und Nikkei Gewinne zu machen !!!

Die einzige Gefahr bei den Shorts auf 24 verschiedenen Indizes ist, dass man zu schnell die Shorts bei fallenden Kursen mit Gewinn auflöst und auch zu schnell bei steigenden Kursen nachkauft, denn vorher habe ich für 100 € DAX-Shorts an einem Punkt gekauft oder verkauft und jetzt ist es oftmals gleich das 24-fache also 2.400 € und das macht schon einen g e w a l t i g e n Unterschied !!!

Nicht auszudenken wenn einem das in einer starken Trendphase passiert wie im Herbst letzten Jahres wo ich unfassbare 3 Monate lang jeden Tag im steigenden Markt DAX-Short-CFDs nachgekauft habe ohne auch nur e i n e einzige Position mit Gewinn verkaufen zu können weil der DAX einfach nicht mehr stark genug gefallen ist !!!

Also muss die Staffelung bei 24 Indizes doch mit einer etwas  größeren Vorsicht  erfolgen und man sollte möglichst wenig auf der Intradayzeitebene des Teufels kaufen, denn das
G r o ß e Geld kann man eh nur übergeordnet am Jahreschart orientiert machen !!!

 
Angehängte Grafik:
859.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
859.png

1191 Postings, 2000 Tage KneiselDie Tops-Flops-Listen liegen mir nicht

 
  
    #1673
1
24.03.14 22:55
Sicherlich sind die Top-Flops-Listen sehr gut  geeignet um trendstarke Aktien zum finden, aber man erwischt dabei auch eine Menge Übertreibungen , die dann bereits am nächsten Tag durch brutale Gewinnmitnahmen ins Gegenteil gedreht werden und ich habe irgendwie eine m a s s i v e Hemmung auf Aktien zu setzen die gerade am stärksten gestiegen sind, denn der Gewinn liegt bekanntlich im Einkauf und der sollte bei den Longs möglich t i e f sein, was bei den Tops-Flops-Listen-Stars selten der Fall ist !!!

Ich werde also jetzt erstmal versuchen die Aktien-Rendite-pro-Zeit-Trades nur anhand der Jahrescharts durchzuführen und bereits an starken Unterstützungen Abstauber-Limits einzugeben um am besten durch kurze Intraday-Berührungen die Hauptunterstützungen     e x a k t treffen zu können um dann bei der oft folgenden massiven Gegenbewegungen von Anfang an v o l l dabei zu sein !!!

Der erste Aktien-Rendite-pro-Zeit-Trade mit Abstauber-Limit ist SAP zu einem Kaufkurs von 54 €, die zuletzt von diesem Kurs ausgehend um 4,7% in nur 5 Tagen gestiegen ist !!!
 
Angehängte Grafik:
857.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
857.png

1191 Postings, 2000 Tage KneiselRendite-pro-Zeit-Trade-Versuch Nr.2: Henkel

 
  
    #1674
1
25.03.14 19:53
Mit SAP wird es wohl nichts mehr werden, aber dafür ist Henkel noch ein besserer Kandidat für einen Rendite-pro-Zeit-Trade, denn es liegt ein charttechnischer Ausbruch nach oben aus einer stabilen W-Formation vor und zugleich steht Henkel noch tief unter der 200-Tage-Linie, so dass sie mindestens bis 78 € steigen wird, was immerhin einer Rendite von 2,35% in wenigen Tagen entspricht und davon können Sparbuchtrottel nicht mal in einem ganzen Jahr träumen !!!

Rendite-pro-Zeit-Trade-Versuch Nr.2:  10 Henkel zu 76,21: Kursziel/Take Profit: 78 Stopp Loss: 72 Renditeziel:  2,35% Verlustrisiko: -5,5% Zeitziel: 5 Tage Zielrendite pro Tag: 0,47%

Natürlich ist das CRV damit wieder negativ, aber es ist jetzt psychologisch e n o r m wichtig, dass ich in den ersten Trades überhaupt  mit Gewinn rauskomme um dann mit der Zeit das Selbstvertrauen zu haben um D u t z e n d e solcher Trades gleichzeitig laufen zu lassen und damit die L i z e n z zum G e l d d r u c k e n zu erwerben !!!
 
Angehängte Grafik:
856.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
856.png

1568 Postings, 1603 Tage SufdlDu

 
  
    #1675
2
26.03.14 06:09
machst das schon. Wenn Du die Lizenz gefunden hast, bitte per BM bei mir melden, ok?  

1191 Postings, 2000 Tage KneiselTägliche 24-Index-Asymmetrien-Ermittlung

 
  
    #1676
2
28.03.14 16:27
Leider verursachen auch die Short-CFDs auf 24 verschiedenen Indizes noch Asymmetrien so dass ich trotz 46k-Netto-Long wohl wieder einen Wochenverlust eingefahren habe.  Deshalb müssen die Asymmetrien jetzt noch konsequenter bekämpft werden, indem an
j e d e m Tag nach US-Börsenschluss um 22 Uhr der Gewinn/Verlust  aus den 300 verschiedenen  Aktien und der Gewinn/Verlust aus den Short-CFDs auf 24 Indizes ermittelt wird !!!

Jetzt habe ich die p e r f e k t e Excel-Tabelle erschaffen um sowohl den Gesamt-Tagesgewinn oder Tageverlust und die Asymmetrien e x a k t ermitteln zu können !!!

Natürlich braucht das jeden Tag mindestens ne halbe Stunde, aber es gibt keine Alternative dazu, denn die Asymmetrien sind einfach k a t a s t r o p h a l für die Performance und ab jetzt werden Asymmetrien bereits am e r s t e n Tag erkannt und nicht erst am Wochenende wenn es längst zu spät ist um noch eingreifen zu können !!!

Somit gilt ab jetzt, dass an j e d e m Tag wo größere Asymmetrien entstehen z w i n g e n d bereits am n ä c h s t e n Tag der Asymmetrienkampf beginnt bei dem Index-Short-CFDs mit Verlust aufgelöst werden müssen so h a r t es auch ist !!!

Es gibt  5 Stufen des Asymmetrienkampfes:

Stufe 1:  Kleiner Asymmetrienkampf (Auflösung von 1 K Index-Short-CFDs pro Tag mit Verlust)
Stufe 2:  Mittlerer Asymmetrienkampf (Auflösung von 2 K Index-Short-CFDs pro Tag mit Verlust)
Stufe 3: Großer Asymmetrienkampf  (Auflösung von 3 K Index-Short-CFDs pro Tag mit Verlust)
Stufe 4: Sehr Großer Asymmetrienkampf (Auflösung von 4 K Index-Short-CFDs pro Tag mit Verlust)
Stufe 5: Gigantisch Großer Asymmetrienkampf (Auflösung von 5 K Index-Short-CFDs pro Tag mit Verlust)

Aufgelöst werden Indexpositionen dort wo die Asymmetrien am stärksten sind !!!

Der Asymmetrienkampf wird nur im steigenden Markt geführt und nur wenn die Asymmetrien ein größeres Ausmaß erreichen !!!

 

1191 Postings, 2000 Tage KneiselCFD-Broker Nr.6: GKFX

 
  
    #1677
1
06.04.14 14:51
Der w i c h t i g s t e Grundsatz der Geldanlage lautet:

Was man nicht s t a f f e l n kann ist w e r t l o s !!!

Nur die S t a f f e l u n g bringt die notwendige Fehlertoleranz um an der Börse erfolgreich werden zu können !!!

Um die m a x i m a l e Rendite aus dem Markt zu holen muss man a l l e Zeitebenen abdecken einschließlich der Intradayzeitebene des T e u f e l s !!!

Hier ist die Möglichkeit der Staffelung genauso wichtig wie bei den anderen Zeitebenen und deshalb brauchte ich einen weiteren CFD-Broker um die Intradayzeitebene des Teufels
erobern zu können, denn IG-Markets hat einen Mindesteinsatz von 2 DAX-CFDs also fast 20.000 € pro Trade was v i e l zuviel ist und damit hat sich IG-Markets als CFD-Broker
k l a r disqualifiziert und wird nur noch für den sehr guten Kursalarm genutzt und dann wäre da noch Flatex, der mit einem Mindesteinsatz von nur 0,1 DAX-CFDs die Staffelung möglich macht, aber die Trading-App ist Schrott mit Eingabe von Passwörtern bei jedem Trade und außerdem schon besetzt durch die Aktien-Heding-DAX-Short-CFDs und dann wäre da noch CMC-Markets, der G r o ß m e i s t e r unter den CFD-Brokern, der konkurrenzlos die m a x i m a l e Staffelung mit g r o ß a r t i g e n 0,001 DAX-CFDs möglich macht, aber auch der ist schon besetzt durch 24 verschiedene Short-Indizes fürs Aktien-Hedging  und dann wäre da noch ETX-Capital, aber der Broker ist nur für Aktien-Rendite-pro-Zeit-Trades gedacht und hat auch einen Mindesteinsatz von 1 DAX-CFDs, was ebenfalls noch zuviel ist und dann wäre da noch der CFD-Broker Gekko, den ich vor wenigen Tagen erst eröffnet habe weil sie angeblich überall die ersten Preise bei der Brokerwahl abgeräumt haben und vollmundig geworben haben für geringe Mindesteinsätze die aber leider auch bei mindestens 1 DAX-CFD liegen und damit kann ich intraday einfach nicht s t a f f e l n, also musste der 6. CFD-Broker für die Intradayzeitebene des T e u f e l s gefunden werden und nach langem Suchen habe ich mit GKFX den scheinbar einzigen anderen CFD-Broker neben CMC-Markets und Flatex gefunden, der mit nur 0,1 DAX als Mindesteinsatz eine m a x i m a l e Staffelung möglich macht und damit werde ich
e n d l i c h zum erfolgreichen DAX-Intradaytrader mit DAX-Long-CFDs werden !!!

Wenn man es dann nach tausenden von Intradaytrades drauf hat können die Einsätze auch erhöht werden, aber bevor man mit kleinen Einsätzen den Markt nicht beherrscht braucht man mit großen Einsätzen gar nicht erst anfangen !!!
 

1191 Postings, 2000 Tage KneiselFukushima Strahlung hat keine Gesundheitsfolgen

 
  
    #1678
4
06.04.14 18:51
Wir werden hier in Deutschland von den Linken nur noch verarscht !!!  Wenn nicht einmal ein Supergau wie in Fukushima gesundheitliche Schäden verursacht, dann ist die Atomkraft absolut harmlos, vor allem in einem erdbebenarmen Gebiet wie Deutschland !!!

Ich hatte eigentlich vor, bei den 24 verschiedenen Index-Shorts die Japsen zur Haupt-Shortpostion auszubauen aufgrund der vermeintlichen japanischen Verseuchung  für Jahrtausende durch Fukushima und tatsächlich ist Fukushima nur ein unwichtiger Furtz,  während bei uns bald die Lichter ausgehen weil der Strom unbezahlbar wird !!!

Gut, die Japsen haben noch andere Probleme wie die enorme Staatsverschuldung und die Überalterung, dafür wird ihnen der Bürgerkrieg erspart bleiben, der Europa spätestens im nächsten Jahrzehnt durch die Massenzuwanderung  von Barbaren aus aller Welt treffen wird und deshalb werde ich den Nikkei  auf keinen Fall zur Haupt-Short-Position ausbauen,  denn die D u m m h e i t und die E n t a r t u n g liegt in Europa, also müssen die europäischen Indizes die Haupt-Shortposition darstellen, obwohl mich das gerade viel kostet, denn ausgerechnet die beiden nächsten Pleitekandidaten Italien und Spanien steigen unbegreiflicherweise wie v e r r ü c k t, aber das kann nicht von Dauer sein !!!

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...strahlenbilanz-12882021.html

P.S. Unten noch der italienische Italy 40 Index der u n g l a u b l i c h stark steigt !!!
 
Angehängte Grafik:
855.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
855.png

1191 Postings, 2000 Tage KneiselOptisch billig + Tops-Flops-Listen-Star

 
  
    #1679
2
14.04.14 21:55
Bei den Aktien-Long-CFD-Rendite-pro-Zeit-Trades hat sich gezeigt, dass es doch notwendig ist die Tops-Flops-Liste bei der Aktienauswahl zu berücksichtigen und dabei nur die Aktien zu kaufen die zu den Top-Gewinnern in der Tops-Flops-Liste gehören und ich habe damit die ersten Trades gute Gewinne gehabt und bin dann statt dessen dazu übergegangen nur auf den Chart zu schauen und die optisch billigen Aktien zu kaufen, was mir mit Stada, Deutz und SGL Carbon gleich 3 Nieten am Stück gebracht hat, denn wenn Aktien tief stehen hat das meist auch einen Grund und wenn sie es dann nicht schaffen in den Tops-Flops-Listen zu den Gewinnern zu gehören, dann werden sie meisten massiv weiter fallen wie es auch geschehen ist !!!

Also ist der Königsweg die K o m b i n a t i o n aus optisch und charttechnisch günstigen Aktien u n d einer T o p –Platzierung in den täglichen Tops-Flops-Flops-Listen der Indizes !!!

Da ab jetzt b e i d e Bedingungen erfüllt sein müssen, spart es erheblich Zeit wenn täglich zuerst auf die Tops-Flops-Liste und dann erst auf den entsprechenden Chart der Gewinneraktien geschaut wird !!!

Und heute habe ich ein M u s t e r b e i s p i e l für eine optisch und charttechnisch günstige Aktie gefunden die zugleich mit Platz 4 eine Top-Platzierung im MDAX-erreicht hat und das ist S ü d z u c k e r !!!

Deshalb habe für morgen einen Limitauftrag bei 15,44 eingegeben mit einem Kursziel von 18 €, was einer g r o ß a r t i g e n Rendite von 16,6% entspricht !!! Zeitziel sind 10 Börsentage, was einer Rendite pro Tag von 1,66% entspricht !!!

Die K o m b i na t i o n aus beiden Faktoren ist der S t e i n der W e i s e n und kann uns alle r e i c h machen !!!
 
Angehängte Grafik:
854.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
854.png

1568 Postings, 1603 Tage SufdlKombination von

 
  
    #1680
1
16.04.14 17:17
Top und Flop... Dann kannst Du genau so gut nur das Mittelfeld kaufen.

Oder eben einfach einen IndexETF. Würde eine Menge Transaktionskosten sparen.

Aber diese Phase hast Du ja schon hinter dir. Ebenso die Vampierisierungsphase und die am Geld Granatenphase....

Einfach immer sehr lesenswert. Freu mich jedesmal über ein update

Weiter so! Falls ich die Lizenz zum Gelddrucken vor Dir fände, ich würde sie mit Dir teilen.

  : )
 

9547 Postings, 4539 Tage lehna#79 Nun ja, Kneisel....

 
  
    #1681
2
17.04.14 09:55
Also ich würde so einer fallenden Granate wie Südzucker ausm Weg gehen. Sollen gefälligst andere den Helden spielen und den Kopf hinhalten.
Gutes Geld in so ein taumelndes Spekulationsschiff zu stecken, ist riskant.
Nach dem Massaker hätt ich hier überhaupt keine Lust für Aufräumarbeiten....

 

7593 Postings, 2423 Tage jezkimiHallo Kneisel, ...

 
  
    #1682
1
17.04.14 10:03
ich lese dich immer wieder gerne und habe eine Frage an dich.

Würdest du bei Pferdewetten auf einen hinkenden Gaul wetten?

Da stehen doch die Aussichten auf einen Gewinn nicht besonders gut. Ich setze lieber auf "Dauerläufer" und beim Zieldurchlauf verkaufe ich sie.

Weiter viel Erfolg bei der Suche nach dem goldenen Investment.  

1191 Postings, 2000 Tage Kneisel10 Kategorien der Aktien-Rendite-pro-Zeit-Trades

 
  
    #1683
17.04.14 19:56
Ja, mit Südzucker scheint es wirklich schief gegangen zu sein und zugleich sind die antizyklisch mit Abstauber-Limit gekauften Aktien-Long-CFDs auf SGL-Carbon nach anfänglichen Verlusten heute in den Gewinn gelaufen, also gibt hier vielleicht doch keinen Königsweg oder es gibt ihn und ich muss diesen erst finden !!!

Um den Königsweg zu finden werde ich 5 Prozyklische Tops-Flops-Listen-Strategien und 5 Antizyklische Abstauber-Limit-Strategien in Konkurrenz gegeneinander antreten lassen und die Strategien mit den besten Resultaten werden entsprechend ausgebaut, aber vielleicht hängt der Erfolg dann wiederum von der Marktphase ab und dann werde ich die 10 Strategien d a u e r h a f t gegeneinander antreten lassen und immer die a k t u e l l erfolgreichste Strategie a u s b a u e n !!!

Die 5 prozyklischen Top-Flops-Listen-Strategien,  bei denen am Folgetag Aktien-Long-CFDs gekauft werden auf Aktien, die in den Tops-Flops-Listen der Indizes am Vortag  zu den Top-Gewinneraktien gehörten werden weiter aufgeteilt nach dem Optischen und Charttechnischen Preiseindruck in 5 Kategorien:

1.TFLS+OCT+MG:  Tops-Flops-Listen-Star+Optisch und Charttechnisch Mittelgünstig

2. TFLS+OCT-G:  Tops-Flops-Listen-Star+Optisch und Charttechnisch Günstig

3. TFLS+OCT-SG: Tops-Flops-Listen-Star+Optisch und Charttechnisch Sehr Günstig

4. TFLS+OCT-T:  Tops-Flops-Listen-Star+Optisch und Charttechnisch Teuer
5. TFLS+OCT-ST:  Tops-Flops-Listen-Star+Optisch und Charttechnisch Sehr Teuer


Die 5 antizyklischen Abstauber-Limit-Strategien,  bei denen Aktien-Long-CFDs gekauft werden auf Aktien, die in den Charts an Hauptchartmarken  wie bedeutenden Unterstützungen und gleitenden Durschnitten angekommen sind , werden weiter aufgeteilt nach dem Optischen und Charttechnischen Preiseindruck in 5 Kategorien:

1. AZK-ASL-OCT-MG:  Antizyklischer Kauf mit Abstauber-Limit bei Optisch und Charttechnisch Mittelgünstigen Aktien

2. AZK-ASL-OCT-G:  Antizyklischer Kauf mit Abstauber-Limit bei Optisch und Charttechnisch  Günstigen Aktien

3. AZK-ASL-OCT-SG:  Antizyklischer Kauf mit Abstauber-Limit bei Optisch und Charttechnisch  Sehr Günstigen Aktien

4. AZK-ASL-OCT-T:  Antizyklischer Kauf mit Abstauber-Limit bei Optisch und Charttechnisch  Teuren Aktien
5 AZK-ASL-OCT-ST:  Antizyklischer Kauf mit Abstauber-Limit bei Optisch und Charttechnisch Sehr Teuren Aktien

Die jeweiligen Käufe und Verkäufe werden in der Aktien-Long-CFD-Rendite-pro-Zeit-Trade-Excel-Tabelle in der jeweiligen Kategorie eingetragen um  später genau auswerten zu können welche Stategie am erfolgreichsten ist !!!
Ich selbst tendiere eher zu der Antizyklischen Strategie mit Abstauber -Limit und Optisch und Charttechnisch Günstigen Aktien, aber es würde mich nicht wundern wenn genau das   G e g e n t e i l der Fall wäre und die Optisch und Charttechnisch t e u e r s t e n Aktien am Ende die größten Gewinne bringen würden !!!

P.S. Gestern habe ich fast in die Tischkante gebissen beim Blick auf die Tops-Flops-Liste und dann den Chart von Morphosys die+ 16% an nur e i n e m Tag gemacht hat und ein
e r s t k l a s s i g e s Beispiel ist, dass man manchmal wirklich antizyklisch ins f a l l e n d e Messer greifen muss wenn man die m a x i m a l e Rendite rausholen will !!! Und die Aktie ist mir sogar schon am Vortag aufgefallen, weil ich wusste wie extrem die Morphosyse nach oben abgehen kann und zugleich eine m ä c h t i g e Unterstützungszone erreicht war !!!  Das wäre jetzt ein Fall für das Antizyklische Abstauber-Limit gewesen und optisch + charttechnisch sah die Aktien mittelgünstig aus !!!
 
Angehängte Grafik:
853.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
853.png

1191 Postings, 2000 Tage KneiselJa das könnte helfen !

 
  
    #1684
19.04.14 19:56
Nicht schlecht was man hier im Internet finden kann und so viel f r ü h e r bereits erdacht !!!


Ihr würdet nicht so leichthin Böses denken,
erschautet ihr des Bösen Angesicht.

Ihr würdet euer Haupt betroffen senken
und schweigend ihm ein stummes Mitleid schenken,
das fern ist von Rache und Gericht.

Ich sah des Bösen Augen einst im Spiegel.
Sein Antlitz, es war mein und es war dein
und trug noch auf der Stirne Gottes Siegel.

Es schlief, ich rief und löste so den Riegel
und ließ das Böse ins Bewußtsein ein.

Auch Luzifer ist einstens rein gewesen.
Verzweiflung ist des Bösen tiefster Grund.
Das Böse dürft ihr hassen, nicht den Bösen,
ihn hassen bindet,  Liebe nur kann lösen;
ein Wort der Güte spreche euer Mund.

(Ephides)
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
66 | 67 | 68 | 68  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben