-->-->

Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 66 1018
Talk 41 738
Börse 19 189
Hot-Stocks 6 91
Rohstoffe 6 31

Aixtron- und die Banken stufen fröhlich auf kaufen

Seite 1 von 875
neuester Beitrag: 28.08.16 15:56
eröffnet am: 18.08.09 15:23 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 21860
neuester Beitrag: 28.08.16 15:56 von: köln64 Leser gesamt: 2742419
davon Heute: 654
bewertet mit 63 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
873 | 874 | 875 | 875  Weiter  

82454 Postings, 6011 Tage KatjuschaAixtron- und die Banken stufen fröhlich auf kaufen

 
  
    #1
63
18.08.09 15:23
Ist ja langsam krank, was da abläuft.

Okay, Aixtron profitiert stark vom durchschrittenen Tief bei LED-Nachfrage. Gut, ich hab es begriffen.

Aber

KUV09 von 4,0
KBV09 von 5,5
KGV09 von 50

Würde mich mal interessieren, welche Wachstumsraten die Banken für 2010 und 2011 unterstellen.

ariva.de
-----------
Ioannis Amanatidis rückblickend auf sein Comeback nach Blinddarm-OP: "Mein erstes Spiel war dann mit Fürth gegen den SV Babelsberg. Und Babelsberg kam mir so stark vor wie Barcelona."
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
873 | 874 | 875 | 875  Weiter  
21834 Postings ausgeblendet.

53 Postings, 137 Tage Martinovskiaixtron

 
  
    #21836
1
26.08.16 16:05
Das ist denen schon zu peinlich weil nichts zusammen kommt. Geschieht denen recht, dass wir nicht abgeben, wir sind ja nicht dumm....
Am besten Sie sagen erst Ende September wie es ausschaut, da kann man sicher mehr sagen
:-P :-))    

393 Postings, 185 Tage mostrichNa bravo

 
  
    #21837
26.08.16 16:08
wenn's so weiter geht, kommen wir noch auf satte 12%.  

393 Postings, 185 Tage mostrichWeil die Indianer

 
  
    #21838
26.08.16 16:17
in Amerika die Pipelines verhindern, steigt der Ölpreis und das ist gut für Aixtron. Also logisch :-) die Indianer retten Aixtron.
 

2443 Postings, 4422 Tage naivusUmsätze immer mehr mau

 
  
    #21839
26.08.16 17:18
keine 140000 bis jetzt gehandelt.

Das find ich immer besser :-)

4,2% bisher, das wird nach meiner Meinung bis Ende der Frist nichts werden!  

53 Postings, 137 Tage Martinovskinaivus ich halte daran fest

 
  
    #21840
26.08.16 17:39
Wenns nix wird runter auf 4. Dann neues Angebot bei 6.50 oder noch Aufstockung bis 7? bis Ablauf der Frist.
Schluss aus vorbei. :-D  

53 Postings, 137 Tage Martinovskimostrich

 
  
    #21841
26.08.16 17:43
Die Indianer wären mir lieber als die Chinesen.
Das weiß ich die Technologie ist in sicheren Händen. Aber der Kurs wird auch nicht steigen....  

405 Postings, 142 Tage köln64@ aixtron

 
  
    #21842
26.08.16 17:51
so langsam glaube ich auch nicht mehr das sie die 60% schaffen werden.
die aktionäre werden ihre gründe haben...  

1049 Postings, 543 Tage Panellmein Grund ist

 
  
    #21843
26.08.16 23:12
warum ich wohl nicht abgebe zu 6,00 €.
Die letzten Jahre hat AIXTRON zig Millionen in die F&E gesteckt und immer weiter das CASH reduziert, weil bisher noch nicht wirklich was im Markt davon gelandet ist.
Immer wieder hat sich der CEO mehr "Zeit ausgebeten", bzw. Termine verschoben, wann dann endlich mal die großen, neuen Produkte so weit sind.
Zig Millionen F&G-Gelder sind mittlerweile verballert, ohne das daraus mehr zig-Millionen Euro eingenommen wurden. Dies hat dazu geführt, dass Aixtron jetzt da steht , wo Aixtron jetzt steht und sich anbieten muss, weil man wohl nicht mehr die nötigen Millionen für den Durchbruch / Vollendung in der Cash-Kasse hat, ohne das Unternehmen über die Grenze der Gefährdung an die Wand zu fahren.

Und jetzt kommt ! :

Fundamental sieht es um Aixtron deshalb nicht gut aus und wird auf einen Ramschkurs bewertet und die 6,- € als großzügig bemessen der letzten Monate im Schnitt.

Nur,- die ZIG-Millionen F&E-Gelder stecken ja irgendwo auch in KnowHow, Entwicklungsstufen, DEMO-Cluster, Studien-Ergebnissen, Experimente uvm. Ich unterstelle jetzt mal, dass die F&E nicht so viele Monate und das viele Geld verballert hat, ohne entscheidende Grundlagen geschaffen zu haben, die dann endlich mal in Summe innovative Produkte hervorbringen, wie schon lange angekündigt, die dann auch der Markt aufnimmt und nachfragt.

Insofern,- wenn der Chinese jetzt für 6,- € per Share kauft, dann deckt er damit evtl. die momentane  Bewertung auf Basis des reinen Fundaments ab, aber nicht das, was alles in die F&E gesteckt wurde und kurz bis mittelfristig dann das abliefern, was man schon lange erwartet.

Kurzum,- Aixtron fehlt für ca. 1 Jahr Kapital, dass u.a. der SANAN-Auftrag gebracht hätte, um die F&E "neue Produkte" damit zu finanzieren.

Der Chinese bringt diese "Sicherheit" der Finanzierung  und wird von den vorherigen Investitionen in großem Maße profitieren, zu denen er nicht 1 € beigetragen hat.
Er wird letztlich die Früchte ernten und hat nicht für die Saat bezahlt. Er finanziert max. die "Geräte", die für die Ernte notwendig sind.

Und das wird auch das Kalkül der Chinas sein. Die sichern sich 60% Anteile eines Deutschen Spezialisten, der schon massig Geld in die F&E steckte, aber den großen Durchbruch noch nicht schaffte und  auf einen Minimalkurs gedrückt ist.

Wenn seine Rechnung aufgeht, wird er in 2016 die 60% in der Tasche haben und ab 2017 sollten die ersten Früchte( Produkte ) erntereif sein....und der Kurs steigt fundamental deutlich über die 6,- € > 7,- € >

Ich will auch von den ganzen Investitionen der letzten Jahre in die F&E profitieren.  

405 Postings, 142 Tage köln64@ panell

 
  
    #21844
27.08.16 07:59
an deiner darstellung ist absolut was dran, ich sehe das ähnlich...  

393 Postings, 185 Tage mostrich@ panell

 
  
    #21845
27.08.16 09:03
Es ist alles richtig. Der Chinese nutzt die Gunst der Stunde. Der mangelnde Absatz ist leider die Folge des relativ niedrigen Ölpreises. Aixtron bräuchte mehr Produkte, die Energiepreis unabhängig wären. Trotzdem sollte man erstmal die nächsten Quartale abwarten, um zu sehen, ob sich Aixtron wieder fängt.
 

1049 Postings, 543 Tage PanellIch glaube

 
  
    #21846
27.08.16 16:10
als AIXTRON-Aktionär sollte man vordergründig echt die zig Millionen vor Augen haben, die die letzten Jahre / Monate in die F&E geflossen sind und die Produkte, die angekündigt wurden bisher.
Alles drum rum mit diesem Übernahmeangebot und den 6,- € sollte man zweitrangig sehen als eine "Kapitalmaßnahme", die die F&E sichern soll, um die Investitionen der letzten Jahre nicht "wertlos" in den Sand zu setzen kurz vor Ziel. Es kommt ja auch darauf an, dass man diese Produkte schnell und als erster ( endlich mal ), auf den Markt bringt und nicht wieder nur die Rücklichter der Wettbewerber sieht.

Ich habe lange hin und her überlegt, was ich persönlich aus der ganzen Situation mache für mein Invest, bzw. wie ich mich entscheide oder gar "pokere " unter Abwägung von Pro und Kontra was alles "passieren" könnte, wenn der Deal platzt oder funktioniert.

Konsens für MICH = Ich pokere auf das "ASS" F&E und das was daraus letztlich und hoffentlich auf den Markt kommt und den Kurs gebildet wird...mit oder ohne Chinesen-Übernahme-Deal.

Wenn der Deal platzt , bedeutet es ja nicht das sofortige Ende von AIXTRON. Entweder setzt der Chinese nach ( Ü 6,- € ), weil er auch den Wert der F&E kennt und die nahende Zeit bis die ersten, neuen Produkte entspringen und den Markt damit bedienen können und die lang ersehnte Wende bedeuten könnte. ODER, ein anderer Interessent springt dann auf die Bühne und nutzt die Gunst der Stunde und will sich das KnowHow packen mit seinen Möglichkeiten.

Alternativ = AIXTRON muss sich irgendwie dann alleine durch eine Finanzierung dessen schlagen, wie z.B. mit einer Kapitalerhöhung oder Bankkredite.

Den Deal mit dem CHINAS hat man ja auch oder nur als komfortabel eingestuft, weil man sich einen besseren Zugang auch zum CHINA-Markt erhofft,- mal abgesehen von der "Postensicherungs-Zusage "  für Vorstand und AR ;-)

Wir werden noch sehr viele Meinungen und Beeinflussungen Pro und Kontra " Annahme 6,- € " lesen bis Tag X und immer verunsicherter werden.
Insofern sollte man sich auf eine pers. Überlegung konzentrieren, die einem logisch und möglich erscheint und darauf pokern = abgeben oder halten .

Wenn der Deal entschieden ist-, erst dann beginnt doch wirklich das Pokern auf die Kursentwicklung.

-Übernahme klappt und 6,- € pro share in der Tasche bei Abgabe
- Kurs steigt dann aber weiter Ü6 = evtl. einen sicheren, kleinen Gewinn in der Tasche oder mit Verlust verkauft ( ärgerlich ), weil man einen höheren EK hatte.
- Kurs fällt nach Übernahme = 6,- € in der Tasche *freu* und die Möglichkeit evtl. billiger wieder einzusteigen
- Deal platzt = Kurs fällt = billiger nachkaufen und EK reduzieren und auf neues Angebot / Bieter hoffen oder das AIXTRON es alleine schafft in die schwarzen Zahlen mit den neuen Produkten ( OLED und Co. )

Wir können es drehen und wenden wie wir wollen, letztlich hängt alles an dem, was aus der F&E auf die Straße kommt demnächst,- mit oder ohne Deal. Das wird den Kurs nachhaltig bestimmen und nicht der künstliche Kurs, der sich infolge des aktuellen Deal-Angebotes ergeben hat.
Die Schlüsselfrage ist, wo kommt das Geld letztlich her, dass Aixtron noch benötigt, um Durchzuhalten bis zum Durchbruch !?

Wenn die notwendige Finanzierung der F&E nicht gewährleistet ist, bedeutet das weitere Verzögerungen, die man sich nicht mehr erlauben kann, da der Markt sonst dicht ist für späte Aixtron-Entwicklungen, wenn Andere bereits schon geliefert haben.  

393 Postings, 185 Tage mostrich@ panell

 
  
    #21847
27.08.16 16:26
Nun begreif doch mal. Nicht Aixtron hat Mist gemacht, sondern der Markt ist wegen der niedrigen Ölpreise weggebrochen. Veeco geht es doch auch nicht besser. Natürlich müssen Markt und Produkte wieder aufeinander zugehen. Außerdem ist Sommerzeit. But remember, come back in september.  

405 Postings, 142 Tage köln64@ panell

 
  
    #21848
27.08.16 16:37
sollte der deal platzen und der anleger vertraut aixtron und dessen neuen produkte, sprich...der kurs geht nicht richtung 3 euro sondern fängt sich um die 5 euro....steht immer noch die frage,was machen dann die ganzen leerverkäufer....?  

53 Postings, 137 Tage Martinovskipanell, mostrich

 
  
    #21849
27.08.16 16:43
Ich denke ihr habt beide recht. Eure Ansichten sind sehr schlüssig, sachlich und informativ.
Ich rechne mit einer Überraschung bis Anfang Oktober.
Momentan gibt es derart viele Dinge die noch nicht stimmig sind. Warte auf eine notwendige Korrektur....  

6504 Postings, 5441 Tage gvz1Apropos Leerverkäufer!

 
  
    #21850
2
27.08.16 17:52

Wirecard: Shortie-Spektakel, 27. August 2016,

Derzeit scheint die Wirecard-Aktie den ?Shorties? einen Strich durch die Rechnung zu machen. Denn wenn viele darauf wetten, dass eine Aktie an Wert verliert, dann sind eben auch kaum noch Anleger da, welche den Kurs auch tatsächlich so unter Druck bringen können, dass die Short-Attacke auch ?funktioniert?. Derzeit belaufen sich die von Hedgefonds gehaltenen Netto-Leerverkaufspositionen beim Anbieter von Online-Bezahlsystemen auf 11,06% der ausgegebenen Aktien! Wer soll denn da noch verkaufen?? Größter Wirecard-Shortie ist derzeit die Blue Ridge Capital, L.L.C. mit irren 3,35%.
An diesem Chart aus der letzten Woche wird es deutlich: Von Dezember 2015 bis zum 14. März dieses Jahres hatte dieser Hedgefonds seine Netto-Leerverkaufsposition von 0% auf 2,73% aufgestockt. Ab dem 3. August wurde die Position innerhalb von 4 Tagen auf 3,35% erhöht. Im Chart finden Sie die einzelnen Transaktionen einmal durch die gelben vertikalen Balken dargestellt. Wie so oft scheint auch Blue Ridge Capital zu gierig oder übermütig geworden zu sein: Die Anfangsposition von 1,36% war ja goldrichtig: Doch statt am Tage des großen Kursabsturzes (24. Februar) fett ?Kasse zu machen? wurde die Position weiter aufgestockt und am 14. März gleich noch einmal. Nimmt man nun noch die letzten 3 Zukäufe hinzu, dann brauchen Sie kein Rechenkünstler zu sein, um zu erkennen, dass Blue Ridge Capital sich hier wohl schwer vertan hat. Derzeit fängt die Wirecard-Aktie zudem an, sich aus ihrer seit Mai ausgebildeten Seitwärts-Bewegung zu befreien: Im Chart notiert die Aktie im Top schon bei 42,12 Euro. Wenn es dann zur Kursexplosion kommt, müssten Hedgefonds wie Blue Ridge Capital ihre Verluste begrenzen und die leerverkauften Aktien zurückkaufen. Bei 11,06% des ausgegebenen Kapitals würde das ein großes Spektakel geben.

Ist bei AIXTRON genauso anzuwenden!

-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

405 Postings, 142 Tage köln64@gvz1

 
  
    #21851
27.08.16 18:31
ok, danke fuer die info  

2443 Postings, 4422 Tage naivusWas geht denn hier ab

 
  
    #21852
27.08.16 19:59
Fast alle Romanschreiber zusammen, und ein paar die die Bälle auffangen.
Und das hne news.

Sieht mir nach Strategiewechsel aus.

Also nicht verrückt machen lassen und abwarten bis zum Scluß!  

2443 Postings, 4422 Tage naivusUmfragen und andere Beweggründe

 
  
    #21853
28.08.16 11:14
Anscheinend ist aus "unerklärlichen Gründen" der "Übernahmezug" ins stocken geraten. die Beiträge in diesem wie auch anderen Foren häufen sich das Aixtron/Kurs ohne diese Übernahme hoffnungslos ins "Bodenlose" stürzen würde.

Tatsache bleibt, fast Halbzeit und erst 4,2% sind auf das Übernahme Angebot eingegangen und das scheint etwas mager zu sein.

einige Accounts hier und in anderen Foren, wie auch die Bieterin wurden anscheinend nur zum Zweck der Übernahme ins Leben berufen.

Die Interessen der einzelnen Beteiligten sind das einzige was zählt!
Deshalb abwarten bis man sich ein besseres Bild von allem machen kann.
Letzte Woche der Übernahme werden "täglich" Wasserstandmeldungen " eintrudeln.

Ich selber bin an steigenden Kursen interessiert, was möglich ist bleibt abzuwarten.  

2443 Postings, 4422 Tage naivusHöhere Kurse

 
  
    #21854
28.08.16 12:10
...
AIXG has been the subject of several research reports. Zacks Investment Research raised Aixtron AG from a ?hold? rating to a ?buy? rating and set a $7.00 target price for the company...

http://sleekmoney.com/...ecommendation-of-hold-by-brokerages/1496938/

7 Dollar ?!

Da gehen einige anscheinend von einer Erhöhung des Angebotes aus :-)

Morgan Stanley hat anscheinend auch seine Positionen in AIX erhöht  

405 Postings, 142 Tage köln64@naivus

 
  
    #21855
28.08.16 13:46
nicht das der hausmeister noch recht behält...  

405 Postings, 142 Tage köln64@ naivus

 
  
    #21856
28.08.16 13:50
die meisten werden sich in der letzten woche entscheiden. und das sind noch 5 wochen, 4,2 % sind bis dato zwar sehr wenig aber auch noch keine klare aussage zum " nein "  

393 Postings, 185 Tage mostrichDie werden den Kurs

 
  
    #21857
28.08.16 15:01
schon unten halten bis zum Termin. Könnte aber schwer werden. Ich werde meine Aktien noch lange halten, weil ich von steigenden Kursen überzeugt bin. Das Pendel geht auch wieder in die andere Richtung. Die Investoren würden nicht übernehmen wollen, wenn sie von Aixtron nicht überzeugt wären.
 

6504 Postings, 5441 Tage gvz1@mostrich

 
  
    #21858
28.08.16 15:46
"Die Investoren würden nicht übernehmen wollen, wenn sie von Aixtron nicht überzeugt wären."

Überzeugt ja, aber nur bis zu 6,00 ?, aber nicht zu jedem Preis.

@naivus "Da gehen einige anscheinend von einer Erhöhung des Angebotes aus"

Aus welcher Aussage des Artikels liest du das heraus?
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

393 Postings, 185 Tage mostrich@gvz1

 
  
    #21859
28.08.16 15:52
Selbst wenn die Investoren das Angebot nicht erhöhen würden, sind sie dennoch davon überzeugt, dass der Kurs steigen wird. Welchen Sinn hätte die Übernahme denn sonst?
 

405 Postings, 142 Tage köln64@mostrich

 
  
    #21860
28.08.16 15:56
das pendel geht auch wieder in die andere richtung.....nach dieser devise handel ich auch sehr oft, und habe bisher immer erfolg damit gehabt.
das ist aber nur etwas für menschen mit gedult und nichts für schnäppchenjäger....  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
873 | 874 | 875 | 875  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben
-->