Adva ein Diamant am Investoren Himmel

Seite 1 von 45
neuester Beitrag: 16.04.14 17:17
eröffnet am: 27.09.10 19:09 von: Gandalf2707. Anzahl Beiträge: 1116
neuester Beitrag: 16.04.14 17:17 von: Mic68 Leser gesamt: 148874
davon Heute: 53
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
43 | 44 | 45 | 45  Weiter  

4726 Postings, 2344 Tage Gandalf270760Adva ein Diamant am Investoren Himmel

 
  
    #1
8
27.09.10 19:09
ein schlafender riese
eine perle
das invest des jahres
der aufsteiger des jahres

für und wieder von adva optical

ein herzliches willkommen allen die sich über adva austauschen möchten  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
43 | 44 | 45 | 45  Weiter  
1090 Postings ausgeblendet.

4726 Postings, 2344 Tage Gandalf270760Xliba

 
  
    #1092
24.02.14 09:44
Dem ist nichts hinzuzufügen .......

Börse ist nie rational ......  

1952 Postings, 2321 Tage msvdZumindestens hat die Unterstützung

 
  
    #1093
24.02.14 10:57
wieder mal gehalten.
Kurs dürfte sich in den nächsten Tagen in der Range 3,8-3,90 einpendeln.  

1952 Postings, 2321 Tage msvdKursziel für Adva 4,20 - Hold

 
  
    #1094
24.02.14 11:47

332 Postings, 1389 Tage Advamillionär@Der_Held (1088)

 
  
    #1095
2
25.02.14 02:34
Hi,

wie Du schon schreibst, man sollte sich NIE in eine Aktie verlieben!

Ich war sogar mit Adva "verheiratet", wie Du auch an meinem Usernamen noch erkennst...  :-)

Die ersten Monate, Jahre waren auch geil, aber danach... Frust pur! Und dann habe ich einen Schlußstrich gezogen und mich scheiden lassen. War genau die richtige Entscheidung!
Diese Aktie dümpelt nur noch so vor sich her. Geht sie mal etwas hoch, bricht sie spätetstens bei den nächsten Zahlen/Ausblicken wieder ein.

Besserung ist da mMn überhaupt nicht in Sicht. Für mich ist eine Anlage in Adva totes, brachliegendes Kapital.

Auch hat Adva aus seinem großen Vorsprung in dieser Technologie rein gar nichts gemacht und ich kann nur warnen: Die Konkurrenz schläft nicht.

Einzig eine Übernahme könnte dem Kurs noch mal Flügel verleihen...

Gruß vom
Advamilionär
(was aber leider ein Wunschtraum blieb, Adva hat mich leider NICHT zum Millionär gemacht)

 

76 Postings, 787 Tage cubickwar gestern

 
  
    #1096
1
25.02.14 08:53
in einer Gemeinderatsitzung. Dieses Jahr werden zwei weitere Stadtteile mit Glasfaserleitungen ausgestattet... Ist zwar keine große Stadt, aber immerhin da tut sich was!
Irgendwann soll es doch bergauf gehen.  

1952 Postings, 2321 Tage msvdClose Brothers Sydler Kursziel weiterhin 4,50 Euro

 
  
    #1097
3
25.02.14 11:45
25.02.2014 (www.4investors.de) - Die Analysten bei Close Brothers Seydler haben ihre Kaufempfehlung für die Aktie von Adva Optical bestätigt. Das gilt auch für das Kursziel des TecDAX-notierten Papiers, das die Experten unverändert bei 4,50 Euro sehen. Allerdings senkt man die Ergebnisprognose für 2014 von 0,23 Euro auf 0,21 Euro je Adva-Aktie. In den kommenden beiden Jahren rechnen die Experten mit Gewinnsprüngen auf 0,33 Euro und 0,45 Euro. Der Ausblick des Unternehmens auf das laufende Jahr sei weitgehend im Rahmen der Erwartungen ausgefallen, auch wenn man auf positive Überraschungen beim operativen Ergebnis gehofft habe, so die Seydler-Analysten. Die Reduktion der Gewinnprognose für 2014 wird von den Experten als „Feintuning“ bezeichnet, das nichts am Kursziel ändere. Während die 2013er-Umsatzzahlen besser als erwartet ausgefallen seien, habe das Proforma-EBIT der Gesellschaft die Prognosen nicht erreicht

Quelle
http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=78524  

1537 Postings, 940 Tage Der_Held#1095: solange Adva weiter Cash generiert

 
  
    #1098
2
25.02.14 20:28
...bleib ich dabei! Bin ja wie gesagt seit 2009 hier investiert und daher immer noch gut im Plus . Hab auch Anfang 2011 mal einen Teilgewinn (1/3 des Bestands, VK 6,60 € = 370%) realisiert, jedoch einen Teil der Stücke direkt im Sommer 2011 (für 3 €) zurückgekauft. Den ursprünglichen Einsatz hab ich hier also längst wieder rausgezogen.

Ich glaube an den Markt und die Produkte von Adva und deswegen bleib ich. Auch kann ich die Äußerungen von Protiva,  dass  sich die Großen mit Investitionen zurückhalten, nachvollziehen  ... gerade z.B. im Fall von Übernahmen, wie z.B. zuletzt Kabel Dtl. (Adva-Kunde) durch Vodafone ... da werden doch neue Investitionen bzw. bestehende Verträge doch garantiert ganz genau geprüft!

PS: Bin derzeit auch schwer am überlegen - nachdem ich ja seit meinem kleinen Nachkauf im Sommer 2011 die Füße stillgehalten habe - meinen Bestand hier wieder aufzustocken. Ma schaun...

 

215 Postings, 1610 Tage Xlibaich weiß nicht, wie das

 
  
    #1099
2
26.02.14 07:22
in anderen Bundesländer läuft. In Bayern wird ab diesem Jahr massiv in den Ausbau der Breitbandinfrastruktur investiert. Dafür stehen bis 2017 insgesamt 2,0 Mrd. EUR bereit. Die Städte und Gemeinden werden noch einmal 1,0 Mrd. EUR dazuschießen.

Ich habe gestern erst mit einem Berater telefoniert. Viele Städte stehen schon in den Startlöchern. Ab dem 2. Halbjahr 2014 geht der Netzausbau los. Die größten Investitionen werden 2015 und 2016 stattfinden.

Die anderen Bundesländer werden sicherlich nicht schlafen und ähnliche Programme auflegen. Schließlich will man wettbewerbsfähig bleiben.

Da müssten auch ein paar Brocken für ADVA abfallen. Ich werde jedenfalls meine ADVA Aktien nicht zum aktuellen Kurs verschleudern.  

190 Postings, 426 Tage United JackAdva

 
  
    #1100
1
26.02.14 10:14
Der Chart schaut nicht schlecht aus um Kursziel 4,5 Euro zu kommen! Man hat oft erlebt daß paar Tage Aktie zündet! Ca 30% musst zufrieden sein oder denkt alle soll vervielfachen??
Dax ist sehr hoch und Adva ist sehr tief darum ist man skeptisch!?
 

1952 Postings, 2321 Tage msvdBackhaul- und Fronthaul-Lösung für künftige mobile

 
  
    #1101
3
26.02.14 12:10
Breitbandnetze


25.02.14 | Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Das Wachstum im mobilen Datenverkehr und die Notwendigkeit, das Frequenzspektrum effizient zu nutzen, zwingt Mobilfunkanbieter zum Ausbau ihrer Zugangsnetze.

Anycell Connectivity ist eine Kombination von ADVA-FSP-Hardware- und Softwareprodukten, die der Mobilfunkindustrie die direkte Migration von heutigen Mobilfunkzugangsnetzen (Radio Access Network, RAN) zu leistungsfähigen mobilen Breitbandnetzen erleichtern soll.

Anycell Connectivity basiert auf drei Elementen: Anbindung von Basisstationen mittels Carrier Ethernet (Backhaul), Zeit- und Phasensynchronisation sowie überwachte optische Vernetzung von Antennenstandorten (Fronthaul) durch den Einsatz von Wellenlängenmultiplex-Technologie. Laut Hersteller ADVA Optical Networking ermöglicht die kombinierte Lösung neue Ansätze bei der flexiblen Anbindung von einer großen Anzahl von Mobilfunkbasisstationen, lokalen Funkzellen und abgesetzten Antennenstandorten (Remote Radio Heads, RRHs), die zur Bewältigung des enormen Datenwachstums im Mobilfunkbereich benötigt werden.

ADVA Optical Networking adressiert hiermit nach eigenen Angaben alle wichtigen Herausforderungen in den Bereichen Backhaul und Fronthaul für künftige mobile Breitbandnetze. Mit Anycell Connectivity sollen Mobilfunkanbieter regionale und lokale Funkzellen schnell anbinden können. Die Lösung würde sowohl konventionelle Basisstationen als auch Cloud-RAN-Architekturen unterstützen, bei denen entfernte Antennenelemente an zentrale Mobilfunkbasiseinheiten angebunden werden. Betreibern von Mobilfunknetzen würde zudem eine leistungsfähige und präzise Zeit- und Phasensynchronisation ermöglicht, um fortschrittliche Techniken für Interferenzvermeidung und Spektrumabgleich einzusetzen, welche letztendlich die Effizienz des Netzes erhöhen würde. Festnetzbetreiber könnten dadurch zukunftssichere Fronthaul- und Backhaul-Dienste mit garantierter Dienstgüte anbieten.

„Mobilfunkanbieter befinden sich heute an einem kritischen Punkt, an dem sie Entscheidungen bezüglich ihrer Netze treffen müssen, die einen wesentlichen Einfluss auf ihr Geschäft, ihre Profitabilität und, was am wichtigsten ist, auf ihre Kunden haben werden,“ erklärt Christoph Glingener, CTO bei ADVA Optical Networking. „Das weiterhin starke Wachstum im mobilen Datenverkehr und die Notwendigkeit, das verfügbare Frequenzspektrum möglichst effizient zu nutzen, zwingt Mobilfunkanbieter zum raschen Ausbau ihrer Zugangsnetze. Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Weiterentwicklung: Die Migration zu LTE-Advanced, die Einführung von lokalen Funkzellen oder die Konsolidierung von Mobilfunkbasiseinheiten, um die Effizienz durch den Einsatz von abgesetzten Antennen zu erhöhen. Alle Ansätze erhöhen letztendlich die Kundenzufriedenheit und die geografische Abdeckung. Die Frage ist, was man wann und wo einsetzen soll. Es gilt hier, wesentliche Technologie-Entscheidungen zu treffen. Anycell Connectivity bietet die Flexibilität, die benötigt wird, um Mobilfunkanbieter bei dieser Entwicklung zu unterstützen. Keine andere Lösung bietet mehr Flexibilität, keine andere Lösung ermöglicht eine höhere Verfügbarkeit.“




„LTE-Advanced treibt die Entwicklung von neuen Architekturen bei Mobilfunkzugangsnetzen,“ erläutert Gabriel Brown, Senior Analyst bei Heavy Reading. „Aufkommende Technologien wie Hetnets, Miniaturantennen, Cloud-RAN und koordinierte Punkt-zu-Mehrpunkt-Übertragung (Coordinated Multipoint, CoMP) haben einen wesentlichen Einfluss auf die zugrundeliegende Netzarchitektur. Optische Übertragungstechnik spielt hier eine zunehmend wichtige Rolle, sowohl für den konventionellen Backhaul als auch für die Bereitstellung der extrem hohen Kapazitäten bei niedrigsten Signallaufzeiten, wie sie bei der Verbindung von entfernt aufgestellten Antennen mit zentralen Mobilfunkbasiseinheiten mittels Fronthaul benötigt werden

http://www.ip-insider.de/specials/...vider/standards/articles/435429/  

26 Postings, 385 Tage MaxVabwarten und

 
  
    #1103
1
06.03.14 17:57
aussitzen.  

324 Postings, 3538 Tage SamyWas ist heute passiert?

 
  
    #1104
1
06.03.14 18:57
Was ist denn jetzt los? Kann sich diesen Absturz jemand erklären?  

33429 Postings, 2994 Tage Radelfan#1104 In Kürze raus aus dem Tec-Dax!

 
  
    #1105
3
06.03.14 18:59
ab 23.3.2014 kommt dafür Manz rein!
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

4726 Postings, 2344 Tage Gandalf270760Nabend

 
  
    #1106
1
06.03.14 19:58
Für mich kein Grund das alle flüchten ....

Ich habe diese Richtung schon einmal mitgemacht - es ging bis 0.70 €
Damals war der EK bei 2.44 €
Unter 1.50€ hatte ich nicht mehr nachgekauft .

Damals habe ich bei 6.50€ verkauft ....
Also ich denke es wird weiter fallen , aber ich werde zukaufen ...
Also festschnallt und durch :-)

Gruß der graue  

332 Postings, 1389 Tage Advamillionär@Gandalf27076:

 
  
    #1107
1
07.03.14 03:48
Verlorene Zeit und verlorenes Geld! Deine Methode dürfte erfolgreich sein, allerdings wohl nur einmal im Jahrzehnt.
Und in so einem Zeitraum kannst Du an der Börse viel mehr erreichen.

Zu Adva: Trotz ach so toller Aussichten und nahezu Höchstständen in den Indizes gehts für Adva nur in eine Richtung, die nach unten.
Dieser Aktie (eines grundsoliden Unternehmens) fehlt jegliche Börsenphantasie.

Schon mal drüber nachgedacht, wo Adva stehen wird, wenn der Gesamtmarkt mal so richtig einbricht?
Dann haben wir wieder Kurse, wie oben von Gandalf27076 erwähnt, vielleicht sogar wieder im Pennystockbereich.

Damals bin ich in Adva rein...nur leider nicht rechtzeitig wieder raus, so das ich einen Teil meiner ansehnlichen Buchgewinne wieder verlor...

Gruß vom
Advamillionär  

4726 Postings, 2344 Tage Gandalf270760Guten morgen

 
  
    #1108
2
07.03.14 11:29
Zum letzten Beitrag sollte man mitnehmen das es bedingt richtig ist was ausgeführt wurde .
Ich gebe dir recht das es bei anderen Aktien in die Höhe ging -
Man sollte nur dann auch darin investiert sein .
Dies ist nun aber nicht immer( oder meistens nie ) der Fall !
Rückblickend ist natürlich alles besser ....
Einmal den richtigen Wert und man ist aller Sorgen los ...( ich habe keine sorgen )
Dann muss man nicht immer wieder kaufen oder verkaufen !
Adva ist innovativ und es hat Cash ...

Beispiel " Conti" 2009 - 16 €
                       2014 - 180 €

Ich weiß der Vergleich hinkt etwas
Aber es sollte den Gedanken wieder spiegeln ...
Gruss der Graue
 

26 Postings, 385 Tage MaxVSchön wärs...

 
  
    #1109
1
07.03.14 14:33
.. wenn sich das mal in irgend einer Form auf unsere Adva auswirken würde.

http://www.sueddeutsche.de/news/wirtschaft/...0090101-140306-99-08556  

1952 Postings, 2321 Tage msvdWird mal Zeit für eine Gegenbewegung

 
  
    #1110
1
10.03.14 10:39
Diese Unterstützung scheint ja zu halten.

 

1952 Postings, 2321 Tage msvdNews - Strategische Übernahme

 
  
    #1111
1
11.03.14 07:06

Ad hoc kam gestern nach Börsenschluß, sollte sofern das Marktumfeld mitspielt für
eine schöne Kurssteigerung sorgen.


Ad hoc: ADVA Optical Networking SE erwirbt Oscilloquartz SA


23:00 10.03.14

ADVA Optical Networking SE / Schlagwort(e): Akquisition / Ad hoc: ADVA Optical Networking SE erwirbt Oscilloquartz SA . Ad-hoc Mitteilung nach § 15 WpHG. Verarbeitet und übermittelt durch NASDAQ OMX Corporate Solutions. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. Source: Globenewswire

Strategische Übernahme erweitert den adressierbaren Markt für Syncjack(TM) Synchronisationsverteilung und -sicherung

Martinsried/München. 10. März 2014. ADVA Optical Networking SE hat heute einen Kaufvertrag über sämtliche Aktien von Oscilloquartz SA unterschrieben. Oscilloquartz SA ist ein führender Anbieter von Lösungen zur präzisen Netzsynchronisierung, der 1949 gegründet wurde und in Neuchatel in der Schweiz ansässig ist. Das Portfolio von Oscilloquartz umfasst Technologien und Lösungen für Synchronisationsquellen und zur Verteilung von Synchronisationssignalen in herkömmlichen und paketvermittelnden Kommunikationsnetzen der neuen Generation.

Gemäß den Bedingungen der Vereinbarung wird ADVA Optical Networking SE alle Anteile an der Oscilloquartz SA mit einer Barzahlung in Höhe von CHF 3.0 Millionen erwerben. Die Akquisition unterliegt üblichen Vollzugsvoraussetzungen und wird voraussichtlich Anfang April abgeschlossen sein.

Der Erwerb von Oscilloquartz SA ist von strategischer Bedeutung für ADVA Optical Networking. Die Technologie des erworbenen Unternehmens wird die Synchronisationsfunktionalität von ADVA Optical Networkings Connectivity-Lösung für mobile Kommunikationsnetze stärken. Ferner wird die Akquisition dazu beitragen, dass ADVA Optical Networking zukünftig allen Industriezweigen, einschließlich den Anbietern von LTE-Advanced und fortschrittlichen Mobilfunknetzen, präzise und gesicherte Synchronisationslösungen anbieten  kann.

# # #

Herausgegeben von:

ADVA Optical Networking SE, Martinsried/München und Meiningen


http://www.finanznachrichten.de/...e-erwirbt-oscilloquartz-sa-382.htm  

1952 Postings, 2321 Tage msvdColt hat mit ADVA 100G Core

 
  
    #1112
1
11.03.14 14:30

Colt hat mit ADVA 100G Core die richtige Antwort auf das Bandbreitenwachstum britischer Unternehmen


09:05 11.03.14




ADVA Optical Networking SE / Colt hat mit ADVA 100G Core die richtige Antwort auf das Bandbreitenwachstum britischer Unternehmen . Verarbeitet und übermittelt durch NASDAQ OMX Corporate Solutions. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. Source: Globenewswire

ADVA Optical Networking überzeugt mit hoher Skalierbarkeit

London, Vereinigtes Königsreich, 11. März 2014. ADVA Optical Networking gab heute bekannt, dass Colt die ADVA 100G Core Technik einsetzt, um das Bandbreitenwachstum britischer Unternehmen zu bedienen. Colt ist seit mehr als 15 Jahren Kunde von ADVA Optical Networking  und entschied sich für die ADVA 100G Core Technologie aufgrund der einfachen Bedienbarkeit sowie der umfassenden Plug & Play Eigenschaften. ADVA 100G Core wurde für die Interoperabilität mit Netztechnik führender Hersteller optimiert. Colt kann die Lösung in bestehende Netze einbringen ohne bereits aktive Dienste zu stören oder aufwändige, zusätzliche Investitionen zu tätigen. Unternehmenskunden können dadurch ihre Netze in kurzer Zeit von 10G auf 100G erweitern.

"Unsere Unternehmenskunden haben mit die höchsten Ansprüche, die man weltweit vorfindet. Sie müssen sich auf unser Netz verlassen können. In langjähriger Partnerschaft haben wir das hierfür notwendige Vertrauen aufgebaut," sagte Peter Coppens, Network Services Solution Line Director bei Colt. "Daher ist unsere Geschäftsbeziehung zu ADVA Optical Networking auch so wichtig. Dieses Unternehmen macht nicht nur hervorragende Produkte, sondern es unterstützt uns auch beim Aufbau von vertrauensvollen, langjährigen Beziehungen, die für unsere Kunden von großer Bedeutung sind. Mit der 100G Core Lösung ist es dem Team von ADVA Optical Networking gelungen, ein wichtiges Problem zu lösen: Wie kann ich mein Netz auf 100G Technik aufrüsten, ohne umfangreiche Erweiterungen vornehmen zu müssen? Mit dieser Fragestellung müssen sich unsere Kunden nun nicht mehr beschäftigen."

Zu den Kunden von Colt gehören einige der weltweit größten Banken, Medienkonzerne sowie Dienstleistungsunternehmen. Diese Kunden sehen sich mit einem enormen Bandbreitenwachstum konfrontiert und benötigen ein Kommunikationsnetz, das sich an ihre rasch zunehmenden  Anforderungen anpasst. Die ADVA 100G Core Technik ist vollständig in die ADVA FSP 3000 integriert und kann somit bedarfsgerecht und problemlos zur Erweiterung bestehender Netze eingesetzt werden. Darüber hinaus evaluiert Colt das ADVA 100G Metro System, um für alle Kunden die Vorteile der 100G Technik nutzbar zu machen. Mit Direktempfangstechnik ist diese Lösung für kürzere Reichweiten in Metronetzen bestens geeignet. Sie bietet eine kompaktere Bauform und niedrige Leistungsaufnahme bei deutlich geringeren Kosten.

"Wir achten sehr aufmerksam auf die Wünsche und Anforderungen unserer Kunden. Diese Informationen schärfen unseren Blick für das Wesentliche und sind richtungsweisend für unsere technologische Ausrichtung," kommentierte Alistair Swales, Senior Vice President Sales UK and Ireland bei ADVA Optical Networking. "Daher sind wir mit unserem 100G Portfolio so erfolgreich. Die Leistungsfähigkeit kann für unterschiedliche Anwendungen angepasst werden. Unternehmen, die 100G Technik benötigen und die Kosten einer teuren Netzerweiterung vermeiden möchten, haben mit ADVA 100G Core die perfekte Lösung. Wir sind überzeugt, dass jeder Kunde die Möglichkeit haben sollte, 100G Technik zu nutzen. Das ist der zentrale Gedanke bei unserem 100G Metro-System, das Colt gegenwärtig testet. Unternehmen im Vereinigten Königsreich erhalten dadurch Zugang zu 100G-Technik für alle Netzanwendungen."

Das neuste Video zu 100G Metro von ADVA Optical Networking finden Sie unter folgendem Link: adva.li/100metro.

# # #

Über ADVA Optical Networking

Bei ADVA Optical Networking schaffen wir neue Alternativen für künftige Kommunikationsnetze, neue Ideen für eine vernetzte Welt. Unsere intelligenten Telekommunikationslösungen umfassen Hardware-Systeme, Software und Dienstleistungen, die von mehreren hundert Netzbetreibern und Tausenden Unternehmen eingesetzt werden. Seit zwanzig Jahren helfen wir unseren Kunden mit innovativer Übertragungstechnik, ihre Netze wettbewerbsfähiger zu machen und damit erfolgreicher zu sein. Wir pflegen eine enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Als ihr zuverlässiger Partner sind wir stets bereit, ihre Erwartungen zu übertreffen. Weiterführende Informationen über unsere Produkte und unser Team finden Sie unter: www.advaoptical.com.  

Über Colt

Colt ist Europas führende Information Delivery Platform und stellt für seine Kunden die Anlieferung, Verarbeitung, Speicherung und Verteilung geschäftskritischer Daten sicher. Colt ist ein führender Anbieter integrierter Computing- und Netzwerk-Services für große und mittelständische Unternehmen sowie für Wholesale-Kunden. Das Unternehmen ist Betreiber eines 22 Länder und 43.000 km umfassenden Netzes, zu dem Metropolitan Area Networks von 39 bedeutenden europäischen Städten mit direkten Glasfaserverbindungen zu 19.000 Gebäuden und 20 Carrier-neutrale Rechenzentren von Colt gehören.

2010 wurden die Colt Data Center Services eingeführt, um innovative, hochwertige Rechenzentrumslösungen an einem Colt- oder firmeneigenen Standort anzubeiten. Unsere innovativen Rechenzentren können schnell bereitgestellt werden, sind flexibel und besonders effizient.

Zusätzlich zum Direktvertrieb verfügt Colt über vier indirekte Vermarktungskanäle: Vertriebspartner, Franchise, Distribution und Großhandel (einschließlich Carrier, Service Provider, VAR und Voice Reseller).



Colt ist an der London Stock Exchange notiert (COLT).

Herausgegeben von:

ADVA Optical Networking SE, Martinsried/München und Meiningen


 

1952 Postings, 2321 Tage msvdADVA erweitert Angebot

 
  
    #1113
1
11.03.14 14:42

332 Postings, 1389 Tage AdvamillionärIhr könnt hier...

 
  
    #1114
2
12.03.14 19:04
...noch so viele positive Sachen über Adva posten, FAKT bleibt aber, das der Kurs sich nicht entscheidend nach oben bewegt, im Gegenteil sogar, er fällt weiter.

Wie schon öfters geschrieben: Adva ist grundsolide aufgestellt, eigentlich lobenswert, nur...die Börsenphantasie fehlt dieser Aktie völlig. Und deshalb sollte man die Finger von ihr lassen, anstatt jahrelange zu hoffen, zu hoffen und nochmal zu hoffen...

Gruß vom
Advamillionär  

4726 Postings, 2344 Tage Gandalf270760Dammbruch ......

 
  
    #1115
2
14.03.14 09:53
auf der ganzen Linie ......

Dax heiß gelaufen .....Ausblick naja - Ukraine / Putin
Habe ich was vergessen ?

 

1121 Postings, 2294 Tage Mic68... niemand schreibt...

 
  
    #1116
16.04.14 17:17
Servus zusammen ! :-)

... dann schreib ich mal was... trotz starker Einbrüche hält sich unsere ADVA wacker !
... und das ist doch super ! Vielleicht kann sie dann auch von der anstehenden Erholung an den Techmärkten profitieren. Die "3" wird verteidigt !


cheers mic
-----------
Gute Aussichten sind wertlos. Es kommt darauf an, wer sie hat.(Karl Kraus, österr. Schriftsteller)

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
43 | 44 | 45 | 45  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben