Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 295 2961
Börse 144 1118
Talk 76 1075
Hot-Stocks 75 768
Rohstoffe 18 189

Accell Group NV - nachhaltiges Langzeitinvestment

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 25.05.15 13:32
eröffnet am: 09.05.11 13:28 von: kaufladen Anzahl Beiträge: 70
neuester Beitrag: 25.05.15 13:32 von: teslikela Leser gesamt: 11472
davon Heute: 13
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  

254 Postings, 1542 Tage kaufladenAccell Group NV - nachhaltiges Langzeitinvestment

 
  
    #1
5
09.05.11 13:28
Da es noch keinen Thread zur niederländischen Accell-Group gibt, eröffne ich hiermit einen.

Die Accell-Group ist eine Holding die vorranig verschiedene Fahrradhersteller und - marken hält. Acell bietet durchweg Markenqualität mit einigen Marken im gehobenen Premiumsegment an (z.B. Koga). Im schnell wachsenden Geschäft mit Pedelecs ist Accell gut aufgestellt.
Die Fimenphilosophie umfasst eine nachhaltige aber deutliche Wachstumsstrategie und ist dabei doch ertragsorientiert. Die einzelnen Firmen und Beteiligungen agieren als weitgehend selbständige Firmen, nutzen aber Synergieeffkte des Konzernverbundes.
Dividenden werden gewöhnlich wahlweise entweder als Bardividende oder Aktienbezugsrecht ausgegeben, was insbesondere für ausländische Investoren interessant ist.
Auf der jüngsten Hauptversammlung wurde eine Dividende von 1,71 EUr/Aktie beschlossen (entsricht ungefähr 4,4% Rendite zum HV-Kurs). Ein Aktiensplit im Verhältnis 2:1 wurde für den Sommer genehmigt mit dem Ziel die Aktie durch eine kleinere Stückelung besser handelbar zu machen. Die Aktie wird seit 2008 im AScX gelistet.
Accell ist Minderheitsanteilseigner

Die Zahlen für die ersten Monate 2011 übertrafen die Ergebnisse von 2010 (wobei das gute Wetter 2011 gewiss mit dazu beigetragen hat).

Die Accell-group ist (war im April jedenfalls) mit 5,7% an der größten deutschen Fahrradfirma (derby) beteiligt. Dieses Investement ist überwiegend als attraktive Finanzanlage seitens Accell zu sehen.

Verbesserungsfähig erscheint mir die Webseite - diese ist nur mäßig internationalisiert. Es steht zwar eine englische Verson zur Verfügung, aber diese ist teilweise nicht komplett. Wer des Niederländischen mächtig ist, hat dort Vorteile.  Eine deutsche und französische Version der Webseite fände ich nicht übertrieben, da neben den Niederlanden Deutschland, Belgien & Frankreich die Hauptabsatzmärkte darstellen.

In meinen Augen ist die Aktie von Accell eher ein Langzeitinvest mit dem Ziel dauerhaft gute Erträge zu erwirtschaften als ein Zockerpapier (d.h. kurze extreme Kursschwankungen sind eher unwahrscheinlich). Der Fahrradmarkt wird nicht plötzlich explodieren und es sind auch keine riesigen, plötzlichen Technologiesprünge zu erwarten. Aber es wird immer Fahrrad gefahren und mit den immer höheren Benzinpreisen, Fitness- und Umweltbewusstsein wird in zukunft wohl eher mehr als weniger Fahrrad gefahren. Pedelecs erweitern den Fahrradmarkt seit eingigen Jahren noch einmal deutlich. Es gibt einiges Geld in diesem Markt zu verdienen.

Aktueller Kurs (09-05-11) 40,00 EUR (vor Split).


Alles meine persönliche Meinung, keine Empfehlung etc.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
44 Postings ausgeblendet.

254 Postings, 1542 Tage kaufladenDie Zahlen sehen ganz okay aus

 
  
    #46
28.07.13 23:48
Die Zahlen sehen ganz okay aus, ich bin sogar verwundert wie wenig negativ sich die Raleigh-Übernahme auswirkt, ich hätte dort mit einem zunächst größeren negativen Kosteneffekt bei der Integration gerechnet.
Am wenigsten macht mir mittlerweile die kleine Fitness-Sparte Spaß. Diese macht seit Jahren Verlust. Der ist zwar nicht riesig und wird auch immer weniger, aber es bleibt ein Verlust. Und das seit etlichen Jahren. Ich bin auch durchaus der Meinung, dass nicht alles immer hochprofitabel sein muss, aber auf mittlere Sicht sollte es schon mit einer schwarzen Null laufen. Und auch wenn der Gesamtverlust recht gering ist, ist der relative Verlust noch auf einen hohen Level (ca. 9%). Bis zur Null ist es also noch ein gutes Stück Weg.

Insgesamt gefällt mir das Ergebnis aber und ich nehme an, dass das Gesamtergebnis 2013 deutich besser als das Gesamtergebnis 2012 sein wird, das H2/12 war ja nicht so berauschend, das sollte im H2/13 locker getoppt werden können.  

Der Sommer ist heiß, die Leute wollen raus, aber nicht so dolle Schwitzen - ein E-Bike klingt in diesem Kontext durchaus attraktiv.  

1640 Postings, 3264 Tage ablasshndlerin der ansonsten melderuhigen zeit

 
  
    #47
10.09.13 14:29
ein artikel über die produktneuheiten bei winora und hercules.

http://www.mainpost.de/regional/schweinfurt/...Rennrad;art763,7669437
 

254 Postings, 1542 Tage kaufladenaktueller Bericht

 
  
    #48
25.11.13 23:23
Ich habe den aktuellen Bericht von Accell nur überflogen. Würde sagen, sie entsprechen knapp den Erwartungen. Das Frühjahr war mal wieder bescheiden und später wurde viel Rabatt gewährt um die Lager zu räumen. Gewinn trotz höheren Umsatz daher nur auf Vorjahresniveau.
Der Ausblick bleibt aber positiv. Von daher geht der aktuelle Kursrückgang schon okay, sollte aber nicht weiter anhalten und demnächst sollte der Kurs dann auch ruhig wieder steigen. Ich rechne nicht mit großer Kursvolatilität in den kommenen Monaten.
Der Laden ist insgesamt solide und recht gesund, die Restrukturierungen kommen voran, der Ausblick bleibt positiv - das klingt für mich weiterhin überzeugend genug um drin zu bleiben oder bei günstigen Kursen weiter aufzustocken.
Die Dividende für 2013 mag u.a. wegen der Restrukturierungsmaßnahmen evtl. ein wenig geringer ausfallen, ich denke irgendwas zwischen 60ct und 75 ct dürften am Ende rauskommen.  

254 Postings, 1542 Tage kaufladenAccell verkauft Hercules an ZEG

 
  
    #49
04.02.14 00:36
Accell verkauft Hercules an ZEG: http://www.accell-group.com/uk/newsitem.asp?id=4590724

--
Bei Hercules gibt es meiner Meinung zwei Dinge geegneinander abzuwägen. Für Fahrräder klingt Hercules eher etwas zu bieder und konservativ und passt nicht so ganz zu Accell. Aber bei Pedelecs ist der Name in Anlehnung an die berühmten Mofas gar nicht so schlecht. Aus meiner bescheidenen Outsider-Sicht (also ohne genaue Absatzzahlen von Hercules etc.) hätte ich Hercules evtl. zu einer reinen Pedelec-Marke entwickelt. Der der Marke Verkauf geht aber auch in Ordung, zumal ich damit rechne, dass Hercules auch unter ZEG-Eignerschaft insbesondere im Pedelec-Bereich Technik/Software von Accell zukaufen wird.
Mit Staiger & Winora hat Accell zwei starke Marken in dem Bereich auf den auch Hercules zielt, Haibike und Ghost fokussieren sich eher auf den Sport-Bereich.
 

254 Postings, 1542 Tage kaufladenErgebnisse 2013 & Dividende

 
  
    #50
21.02.14 14:48
Die Zahlen für 2013 sind da: http://www.accell-group.com/upload/7807233.pdf

Etwa wie erwartet. Gut: Überall Wachstum (trotz schlechter Bedingungen 2013)
Schlecht: Steigende Steuerlast, Fitnessparte wieder leicht im Verlustbereich.

Ausblick: Doch ganz gut. 2013 wurde durch schlechtes Wetter und Restrukturierungen belastet. Mindestens letzteere sllte n den kommendenJahren sich positiv auswirken. Der Absatz steigt und Accell ist gut im Markt positioniert. Ich gehe davon aus, dass mittelfrisig die Profitabilität auch wieder steigt. Mir würde es gefallen, wenn Accell sich von der Fitnessparte trennt und sich zu 100% auf Fahrräder & Pedelecs konzentriert.

Als Dividende für 2013 wird 55ct/Aktie vorgeschlagen, das ist nach 75 ct die zweite deutliche Absenkung in Folge. Passt aber zu den Zahlen.

Meine persönliche Einschätzung bleibt bei lang/mittelfristiger Anlage einigermaßen positiv (ich halte die Aktien jedenfalls weiter).  

254 Postings, 1542 Tage kaufladenUmsatz und Gewinn in den ersten Monaten gestiegen

 
  
    #51
25.04.14 22:24
Gestern HV. Wenig verwunderlich (gutes Wetter in Europa, Effekte der Raleigh-Integration, laufendne Umstrukturierung) hat Accell in den ersten Monaten bessere Zahlen erwirtschaftet als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.
Genaue Details zu den Zahlen gibt es jedoch noch nicht.

Sehr positiv ist meiner Meinung nach, dass Accell nun im AMX Midcap listing aufgeführt wird. Zuvor waren Sie in einem Kleinwerteindex. Ist zwar jetzt nich Kaliber DAX, aber holt das Papier doch aus einer sehr weit hinteln liegenden Reihe ein gutes Stück nach vorn.

Montag wird ExDividende gehandelt, ein Abschlag von 0,55 EUR sollte daher nicht verwundern. Auszahlung der Dividende ist erst am 22. Mai. Für die Dividendenaktien läuft bis zum 19. Mai die Wertermittlung für die Quote Dividendenrechte/neue Aktie. Die Dividende in Aktien wird nominal mit 2-4% höher ausfallen als die Bardividende.

http://www.accell-group.com/uk/...asp?id=8093684&idx=0&page=1  

254 Postings, 1542 Tage kaufladenNeues Design der Webseite

 
  
    #52
06.05.14 23:07
Der Webseite der Accell-Group http://www.accell-group.com/en wurde ein frischeres Design verpasst. Inhaltlich tat sich wenig, sieht aber nun besser und recht zeitgemäß aus. Nichts wildes, aber schöner. Und mit den Bildern (vorher so gut wie gar keine) ergibt sich auch eine bessere Assoziation zum Produkt, zum Fahrrad. Keine große, aber dennoch eine gute Sache.  

254 Postings, 1542 Tage kaufladenBezugsquote Dividendenaktien

 
  
    #53
20.05.14 16:01
Für 24,75 Dividendenrechte erhält man eine neue Aktie, das entspricht einem Kursgegenwert von 13,6 EUR. 46% des Dividendenrechte werden als Dividendenaktie wahrgenommen, die Zahl der Aktien steigt um etwa 455 000 Stück und somit um knapp 1,9%. Allerdings fließt im gleichen Maße auch Kapital zu (bzw. nicht ab) - knapp 6,2 Mio EUR..  

254 Postings, 1542 Tage kaufladenAccell verkauft Fitnesssparte

 
  
    #54
24.07.14 22:30
Accell verkauft seine Fitnesssparte. Das finde ich gut (stand auch auf meiner persönlichen Wunschliste). Sonst bin ich gern für eine ein wenig breitere Aufstellung, aber das Fitnessgeschäft brachte über Jahre nur Verluste. Zwar keine riesigen und darüber hinaus auch geringer werdende, aber dennoch Verluste. Nun wird Tunturi aus der Group ausgegliedert und verkauft. Gut so!

http://www.accell-group.com/en/news/...to-sell-fitness-activities.htm  

5 Postings, 306 Tage teslikelaHalbjahreszahlen

 
  
    #55
1
25.07.14 16:34
Du scheinst der einzige hier zu sein, der sich für accell interessiert.
begrüsse den verkauf der fitness-sparte ebenfalls, obwohl fitness eigentlich ein boomendes geschäft wäre. hoffentlich gibt es keinen zu grossen buchverlust.

die halbjahreszahlen heute wurden mit bescheidenen umsätzen nicht gerade wohlwollend quittiert. was denkst du über die geschäftsentwicklung?
gruss  

254 Postings, 1542 Tage kaufladenIch bin vorsichtig optimistisch

 
  
    #56
28.07.14 02:05
Eigentlich gilt was ich im ersten Posting geschrieben habe. Das ganze läuft langfristig okay. Riesige und schnelle Veränderungen sind kaum zu erwarten. Wenn man sich die aktuellen Zahlen anschaut, dann sind die nicht berauchend, aber okay. Und ich sehe da auch eine Sache die mir durchaus gefällt, nämlich dass Accell profitabler geworden ist.
Wenn nun auch die Stückzahl der Räder wieder hoch geht, dann wäre eine deutliche Gewinnsteigerung drin.  Ich würde Accell raten vermehrt auf den Sportbereich zu setzen. Im RR- und MTB-Bereich sitzt IMHO das Geld am lockersten. Da werden neue Räder nicht unbedingt aus Notwendigkeit, sondern aus Spaß gekauft.
Ich habe Accell neben BASF und Post als eine meiner Hauptaktien langfristig im Depot. Sie runden mein Langfristinvest gut ab. Allerdings muss ich zugeben, dass sich der sich Titel schlechter als erwartet entwickelt hat. Ich sehe da schon noch Luft nach oben. Die Zahlen sind ganz ordentlich und ich rechne wieder mit höheren Dividenden (noch ein wenig früh etwas konkretes zu 2014 zu sagen). Evtl. sollte die Dividendenaktienpolitik auch überdacht werden, so kommt es zu einer schleichenden aber stetigen Verwässerung.  

254 Postings, 1542 Tage kaufladenZukunftsperspektiven Accell

 
  
    #57
31.07.14 00:29
Zwei Beobactungen mit Potenzial:

1. MTB E-Bikes: Da hat Accell mit Haibike wirklich ordentliche Modelle im Markt. Als Topmodell ein Fullsuspension Carbon E-Bike. Das wird (betuchten) MTBlern gewiss Freude bereiten. e-Bikes im MTB-Bereich haben IMHO recht großes Potenzial. Für viele MTBler ist bergauffahren ja nur ein notwendiges Übel - wenn man da elektrische Unterstützung hat, freut das gewiss viele.

2. Neue Märkte: Indien. Indien hat einen riesigen Fahrradmarkt (~14Mio St./Jahr). Davon allerdings bisher nur 3% im Premiumbereich. Ist dennoch ein großer Markt. Dort gibt es nun enen Vertrieb für LaPierre, Ghost und Winora und ein Lizenznahmeabkommen für die Marke Raleigh. Allein für Winora erwartet der Importeur 15 000 - 20 000 Stück/Jahr abzusetzen. Noch nicht ein Hauptabsatzmarkt, aber doch schon eine hübsche Menge mit Potenzial nach oben.

 

3308 Postings, 5107 Tage Wikingermal sehen

 
  
    #58
1
19.09.14 20:26
ob ich einsteige
 

5 Postings, 306 Tage teslikelaKursentwicklung

 
  
    #60
1
22.10.14 18:00
Hallo Kaufladen

Du bist hier wohl der grösste Accell-Experte. Hast Du eine Idee, wieso der Kurs in letzter Zeit gelitten hat? Ich lebe in der Schweiz und sehe immer wie mehr E-Bikes - Radsport per se boomt. Accell wäre eigentlich in einem Wachstumsmarkt, was geht da vor sich, kannst Du uns ein Update geben?

Die Dividendenpolitik (Re-Investment) von Accell finde ich eigentlich eine gute Sache. Es fliesst weniger Kapital ab, die Aktionäre werden langfristig gebunden, man kann Steuern sparen. Klar, es gibt eine Verwässerung für diejenigen, die keine neuen Aktien beziehen.

Gruss
 

254 Postings, 1542 Tage kaufladenteslikela: Wenig Ideen

 
  
    #61
1
13.11.14 23:05
Ich habe ehrlich gesagt weng Ideen. Insgesamt denke ich, dass die Raleigh-Übernahme (noch) belastet. Das hat Geld gekostet und Raleigh hat im Vergleich zu Rest-Accell nicht die gleiche Qualität (gringere Marge bei zusätzlich auch noch geringeren Durchschnittspreisen). Das dauert. Dazu kann ich mir auch so verquere Seiteneffekte wie die Mifa-Pleite vorstellen. Mifa ist in einem übelsten Sumpf versunken - mag sein, dass so etwas die ganze Branche abstraft, wengleich die Scnittmenge zwischen Mifa und Accell (auch ohne Finanzsumpf) eher gering ist.
Der Pedelecboom in NL könnte abkühlen (der Markt dort war viel früher dran und es drohen evtl. langsam Sättigungseffekte). Und NL ist halt noch immer das Stammland Accells.
Die H1-Zahlen interpretierte ich ja vorsischtig optimistisch und betrachte den aktuellen Kurs schon als unterbewertet. Der Markt scheint das aber auch igendwelchen Gründen anders zu sehen. Ich lese manchmal ein wenig in einem holländischen Börsenboard (iex.nl), ich verstehe niederländisch zwar nicht perfekt, aber auch dort sehe ich eigentlich keine Erklärungen für die Kurschwäche.
Ich fürchte, Fahrräder sind einfach zu wenig "sexy" für die Börse. Die Produktion ist eher mittelständisch geprägt, und der Markt sehr bunt (will heißen, es gibt unzählige Anbieter).

Kurzum: Ich wundere mich, dass der Kurs dort ist, wo er ist. Der Laden läuft profitabel und die Produkte sind gut. Ich glaube auch weiter an Accell, habe es aber für mich - um mal  Analystenprech zu nutzen - von "accumulate" auf "hold" zurückgestuft. D.h. ich halte meine Anteile, kaufe aber hier erstmal nicht weiter nach (die Mittel dafür sind recht begrenzt, im Moment sehe ich andere, interessantere Titel um nachzuinvestieren (Dax-Schwergewichte: Allianz, Dt. Post, BMW, BASF)).  

254 Postings, 1542 Tage kaufladenPositiver zwischenbericht/Ausblick

 
  
    #62
1
20.11.14 00:38
Accell erwartet besseres Ergebnis als 2013.
http://www.accell-group.com/en/news/...turnover-and-profit-growth.htm

IMHO nichts überraschendes, sondern grundsätzlich zu erwarten. Im Bericht sind auch keine belastbaren Zahlen, nur eben die Aussage, dass deutlich bessere Abschlüsse erwartet werden. Ein wenig beflügelt es den Kurs immerhin.

Und Accell expandiert weiter: Jüngsten Zukauf in Spanien abgeschlossen, einen weiteren in Dänemark ins Visier genommen. Sind eher kleine Übernahmen, aber nicht schlecht, da mehr im Vertrieb. Kombinierter Jahresumsatz beider Firmen (Comet und Cycle Service Nordic) 40 Mio EUR (entspricht ca. 5% des bisherigen Accell-Umsatzes).

Meine erste Dividendenprognose für das Wirtschaftsjahr 2014: 65 ct (± 5 ct) bei etwas geringerer Ausschüttungsquote als für 2013, d.h. wieder etwas unter 50%, nach zuletzt etwas über 50%.

 

5 Postings, 306 Tage teslikelaStabilisierung

 
  
    #63
2
20.11.14 12:29
Hallo Kaufladen
Vielen Dank für deine Einschätzung und den Link zum NL Forum. Ich bleibe ebenfalls investiert, sehe das Investment als sehr langfristig an, da ich auch die Distribution der Aktiendividende schätze.
Das jüngste Statement des Managements tönt nicht schlecht, auch ohne verlässliche Zahlen. Ich hoffe, Accell verzettelt sich nicht in zu vielen kleinen Übernahmen. An sich erachte ich kleine Schritte aber als besser und nachhaltiger als Grossübernahmen. Seit meinem letzten Beitrag und der Frage an Dich hat sich der Kurs nun wieder etwas stabilisiert. Danke auch für deine Dividendeneinschätzung. Bester Gruss  

254 Postings, 1542 Tage kaufladenKursanstieg - Gründe

 
  
    #64
2
28.02.15 00:07
Was sind wohl die Gründe für den jüngsten deutlichen Kursanstieg? Es ist schwer zu sagen. Ja, Accell steht ganz gut da. Aber so viel hat sich IMHO im letzten Monat nicht getan.

Die Sparta Speed-Ebikes (bis 40 km/h) verkaufen sich besser als andere Speed-Ebikes - im Januar (!) immerhin 107 Stück. Einer der größten Konkurrenten in diesem Bereich, Stromer aus der Schweiz, leidet unter dem starken Franken.
http://www.iex.nl/Forum/Topic/1321040/2/Accell-in-2015.aspx

Accell arbeitet mit google an einer google glass Anwendung für die ION E-Bikes.
http://www.iex.nl/Forum/Topic/1321040/2/Accell-in-2015.aspx

Koga bieten mit dem E-XLR8 ihr erstes Speed-Ebike mit besonderer Qualität an. http://www.ebike-news.de/erstes-s-pedelec-e-xlr8/8462/

Aber nach der Kursdümpelei der vergangenen Monate, ist es einfach schön nun etwas Schwung zu sehen. Da ist mir das Verstehen der Ursache fast egal. Ich hoffe, es ist nicht nur ein Strohfeuer.  

5 Postings, 306 Tage teslikelaGute Zahlen

 
  
    #65
1
06.03.15 08:51
Die Zahlen bestätigen die Kursentwicklung in den letzten Wochen. Ich bin vollends zufrieden - ausser mit der Entwicklung in den USA. Dort bin ich nicht sicher, ob die tiefen Ölpreise bereits einen Einfluss auf den Umsatz gehabt haben, sprich, dass mehr Auto gefahren wird. Aber die Ölpreise sind ja erst gegen Ende 2014 gefallen, daher müssen dort andere Gründe sein. Hast Du eine Idee, Kaufladen?

Bester Gruss und happy Weekend!

"Heerenveen (the Netherlands), 6 March 2015 – Accell Group N.V. recorded net profit of € 26.1 million in 2014, a rise of 37% from the € 19.0 million reported in 2013. The operating result (excluding exceptional items) came in at € 44.3 million in 2014, compared with € 36.9 million in 2013. Turnover came in 4% higher at € 882.4 million, compared with € 849.0 million in 2013. Turnover increased by 8% organically, largely driven by higher electric bike sales."  

254 Postings, 1542 Tage kaufladenUS Absatz/Gewinnrückgang

 
  
    #66
1
10.03.15 00:34
Meine Vermutung ist, dass die Restrukturierung von Raleigh sich noch immer deutlich auf das Amerikageschäft auswirkt. In den Nordamerika ist Raleigh die Hauptmarke von Accell (Currie ist vergeichsweise klein). Und im Bericht ließ mich folgendes aufhorchen:
"Turnover in sports bikes declined by 6%, due to the termination of deliveries to
the mass market in the United States."

Aha, 6% im Sportbereich. Konzernweit. Und Beendigung des Sportmassenmarktes in den USA. Klingt in meinen Ohren so, als ob es da einen Zusammenhang gäbe. Allerdings werden auf der Raleigh usa webseite durchaus noch Renner, Cyclocrosser und MTBs feilgeboten. Weiß, nicht, ob vielleicht zuvor Raleighs oder Diamont Backs bei Walmart oder so verramscht wurden ("Massenmarkt") und es so etwas nicht mehr gibt. Jedenfalls hat sich da in Sportradgeschäft nach dem Bericht was großes getan und der konzernweite Einbruch dieses Segments um 6% passt dann ganz  gut zu dem Einbruch von 9% in Nordamerika.

Beim Teile- und Zubehörverkauf läuft es mit der Raleighintegration in Nordamerika auch noch nicht rund (Lieferprobleme). Ein Rückgang um 40%. Das spiegelt sich bei den -9% des Gesamtergebnisses für nordamerika natürlich auch wider. Aus dem Bericht:
"In North America, turnover in parts & accessories dropped by 40%. The market declined slightly and a larger number of parts suppliers are now distributing their products directly to dealers. The integration of SBS and Raleigh in the country organisation Accell North America has also led to delivery problems and has
not yet resulted in the envisioned improvements."

Ansonsten: Insgesamt gute Zahlen, der Laden ist wieder deutlich profitabler geworden. Die Raleigh-integration bis auf wenige punkte großteilig abgeschlossen. Läuft. Die vorgeschlagenen 61 ct Dividende entsprechen dem unteren Ende meiner Einschätzug.

Expansionsfocus vermehrt auf Zubehör und Teile ist erstmal auch okay (sollte aber nicht zu einseitig werden). _Ich_ verspreche mir schöne Gewinnstarke Märkte insbesondere von den starken Pedelecs - Mountainbikes oder schnelle (45km/h) pedelecs. Und man sollte den asiatischen Raum (z.B. Indien) vermehrt angehen.
Mir würde auch eine vermehrte Betrachtung des Kindermarktes gefallen. Kinderräder, Anhänger... Steht vielleicht puky oder zwei plus zwei (Croozer) zum Verkauf ;-) Ich hätte auch ein paar innovative Ideen.  

254 Postings, 1542 Tage kaufladenHeute HV, gute erste Zahlen für 2015

 
  
    #67
1
23.04.15 10:21
Heute ist HV von Accell. Leider ist Heerenveen für einen Donnerstag Nachmittag etwas zu weit um mal eben rüberzuradeln...
Die Vorabinfirmation liest sich soweit freundlich aber auch wenig konkret. Die ersten Monate dieses Jahres verliefen - wohl auch wegen des eher guten Wetters - ganz ordentlich und die Verkäufe von Pedelcs nehmen auch in den Staaten, in den sie bisher verhalten laufen, zu. Ebenso gibt es eine hohe Nachfrage nach Sporträdern. Der Umsatz mit Zubehör ist auch ordentlich gestiegen, was großen Teils wohl auf die Übernahme von Comet und CSN zurückzuführen ist.
Insgesamt wird für 2015 mit einen höhern Umsatz und Gewinn als 2014 gerechnet.

Mehr: http://www.accell-group.com/en/news/...rt-in-first-months-of-2015.htm

Am Montag wird Ex-Dividende gehandelt, ein Kursabschlag um die 60 ct an dem Tag sollte also nicht überraschen. Zahlung der Dividende ist dann am 20. Mai. Der Accell'sche Zeitverzug zwischen Ex-Div und Zahlung liegt wohl daran, dass zuvor der Bezug von Dividendenaktien geregelt werden muss.

 

254 Postings, 1542 Tage kaufladenDividendenaktie - Bezugsverhältnis

 
  
    #68
1
12.05.15 16:01
Das Bezugsverhältnis für die Dividendenaktien läuft noch, aber ich gehe davon aus, dass es je 27 Aktien eine Dividendenaktie geben wird. Der Kurs der letzten Tage liegt so bei 16,80, davon 3% Abschlag, durch 0,61 teilen, kommt zielich genau 27 heraus.
Nachdem ich die letzen beiden Jahre die Dividende halb, bar, halb Aktien gewählt hatte, werde ich dieses Jahr wieder die gesamte Dividene als Bonusaktien beziehen.  

254 Postings, 1542 Tage kaufladenDividendenaktie und Kapitalertragsteuer

 
  
    #69
1
22.05.15 22:46
Mir ist dieses Jahr bei den Dividendenaktien folgendes Problem aufgefallen. Für die Dividendenaktie habe ich Kapitalertragssteuer gezahlt. Allerdings wurde der versteuerte Gegenwert nicht auf den Einstandskurs angerechnet. D.h. dieser wurde durch die Dividendenaktien sprürbar erniedriegt (von ca. 14,00 auf ca.  13,50). Wenn ich mich nun von den Papieren trennen wollte (will ich aber nicht) würde ich durch den Veräußerungsgewinn meine bereits versteuerte Dividende erneut versteuern müssen. Hat da die Bank einen Fehler beim einbuchen gemacht? Oder ist das rechtens so? Falls dem so ist, werde ich zukünftig natürlich nur noch die Bardividende wählen, die natürlich auch der KapErtSt. unterliegt, aber bei Anlage des Geldes würde der Kaufwert ja dem Depoteinstand gutgeschrieben.
In der Bank (eine renommierte Bank mit großem Investmentbankinganteil) wer man jedenfalls bei meiner Nachfrage zunächst verwundert und es hat ein Weilchen gedauert, bis das Probelm überhaupt verstanden wurde. Sie wollen mich in den nächsten Tagen anrufen. Ich wundere mich, dass das dort für Verwiirung sorgt, ich meine sowas sollte doch zu deren Alltagsgeschäft gehören... Jedenfalls zahle ich ja grundsätzlich gern meine Kapitalertragsteuer (ist auch "leider" gar nicht so sehr viel), aber doppelt möchte ich das dann doch nicht machen.
 

5 Postings, 306 Tage teslikelaDividende

 
  
    #70
1
25.05.15 13:32
Ich wähle seit Besitz der Aktie ebenfalls die reine Aktiendividende, da ich erstes sehr langfristig investieren möchte und zweitens die Rendite mit der Aktiendividende leicht höher ist als bei der Bardividende. Meine Bank schlägt jeweils von sich aus die Aktiendividende vor, da diese keinen Steuern unterliegt. Ich muss die Abrechnung genauer anschauen, dann kann ich mitteilen, wie es bei mir aussieht. Ansonsten gefällt wir die Entwicklung bei Accell gut, der Pedelec Markt hat in meinen Augen weiterhin grosses Potential und zwar weltweit! Was mir nicht so gefällt ist das Marken-Wirrwarr bei Accell.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben