Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 5 53
Talk 0 21
Hot-Stocks 3 16
Börse 2 16
DAX 1 1

Accell Group NV - nachhaltiges Langzeitinvestment

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 10.03.17 14:57
eröffnet am: 09.05.11 13:28 von: kaufladen Anzahl Beiträge: 92
neuester Beitrag: 10.03.17 14:57 von: kaufladen Leser gesamt: 20084
davon Heute: 1
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  

301 Postings, 2215 Tage kaufladenAccell Group NV - nachhaltiges Langzeitinvestment

 
  
    #1
6
09.05.11 13:28
Da es noch keinen Thread zur niederländischen Accell-Group gibt, eröffne ich hiermit einen.

Die Accell-Group ist eine Holding die vorranig verschiedene Fahrradhersteller und - marken hält. Acell bietet durchweg Markenqualität mit einigen Marken im gehobenen Premiumsegment an (z.B. Koga). Im schnell wachsenden Geschäft mit Pedelecs ist Accell gut aufgestellt.
Die Fimenphilosophie umfasst eine nachhaltige aber deutliche Wachstumsstrategie und ist dabei doch ertragsorientiert. Die einzelnen Firmen und Beteiligungen agieren als weitgehend selbständige Firmen, nutzen aber Synergieeffkte des Konzernverbundes.
Dividenden werden gewöhnlich wahlweise entweder als Bardividende oder Aktienbezugsrecht ausgegeben, was insbesondere für ausländische Investoren interessant ist.
Auf der jüngsten Hauptversammlung wurde eine Dividende von 1,71 EUr/Aktie beschlossen (entsricht ungefähr 4,4% Rendite zum HV-Kurs). Ein Aktiensplit im Verhältnis 2:1 wurde für den Sommer genehmigt mit dem Ziel die Aktie durch eine kleinere Stückelung besser handelbar zu machen. Die Aktie wird seit 2008 im AScX gelistet.
Accell ist Minderheitsanteilseigner

Die Zahlen für die ersten Monate 2011 übertrafen die Ergebnisse von 2010 (wobei das gute Wetter 2011 gewiss mit dazu beigetragen hat).

Die Accell-group ist (war im April jedenfalls) mit 5,7% an der größten deutschen Fahrradfirma (derby) beteiligt. Dieses Investement ist überwiegend als attraktive Finanzanlage seitens Accell zu sehen.

Verbesserungsfähig erscheint mir die Webseite - diese ist nur mäßig internationalisiert. Es steht zwar eine englische Verson zur Verfügung, aber diese ist teilweise nicht komplett. Wer des Niederländischen mächtig ist, hat dort Vorteile.  Eine deutsche und französische Version der Webseite fände ich nicht übertrieben, da neben den Niederlanden Deutschland, Belgien & Frankreich die Hauptabsatzmärkte darstellen.

In meinen Augen ist die Aktie von Accell eher ein Langzeitinvest mit dem Ziel dauerhaft gute Erträge zu erwirtschaften als ein Zockerpapier (d.h. kurze extreme Kursschwankungen sind eher unwahrscheinlich). Der Fahrradmarkt wird nicht plötzlich explodieren und es sind auch keine riesigen, plötzlichen Technologiesprünge zu erwarten. Aber es wird immer Fahrrad gefahren und mit den immer höheren Benzinpreisen, Fitness- und Umweltbewusstsein wird in zukunft wohl eher mehr als weniger Fahrrad gefahren. Pedelecs erweitern den Fahrradmarkt seit eingigen Jahren noch einmal deutlich. Es gibt einiges Geld in diesem Markt zu verdienen.

Aktueller Kurs (09-05-11) 40,00 EUR (vor Split).


Alles meine persönliche Meinung, keine Empfehlung etc.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
66 Postings ausgeblendet.

301 Postings, 2215 Tage kaufladenDividendenaktie - Bezugsverhältnis

 
  
    #68
1
12.05.15 16:01
Das Bezugsverhältnis für die Dividendenaktien läuft noch, aber ich gehe davon aus, dass es je 27 Aktien eine Dividendenaktie geben wird. Der Kurs der letzten Tage liegt so bei 16,80, davon 3% Abschlag, durch 0,61 teilen, kommt zielich genau 27 heraus.
Nachdem ich die letzen beiden Jahre die Dividende halb, bar, halb Aktien gewählt hatte, werde ich dieses Jahr wieder die gesamte Dividene als Bonusaktien beziehen.  

301 Postings, 2215 Tage kaufladenDividendenaktie und Kapitalertragsteuer

 
  
    #69
1
22.05.15 22:46
Mir ist dieses Jahr bei den Dividendenaktien folgendes Problem aufgefallen. Für die Dividendenaktie habe ich Kapitalertragssteuer gezahlt. Allerdings wurde der versteuerte Gegenwert nicht auf den Einstandskurs angerechnet. D.h. dieser wurde durch die Dividendenaktien sprürbar erniedriegt (von ca. 14,00 auf ca.  13,50). Wenn ich mich nun von den Papieren trennen wollte (will ich aber nicht) würde ich durch den Veräußerungsgewinn meine bereits versteuerte Dividende erneut versteuern müssen. Hat da die Bank einen Fehler beim einbuchen gemacht? Oder ist das rechtens so? Falls dem so ist, werde ich zukünftig natürlich nur noch die Bardividende wählen, die natürlich auch der KapErtSt. unterliegt, aber bei Anlage des Geldes würde der Kaufwert ja dem Depoteinstand gutgeschrieben.
In der Bank (eine renommierte Bank mit großem Investmentbankinganteil) wer man jedenfalls bei meiner Nachfrage zunächst verwundert und es hat ein Weilchen gedauert, bis das Probelm überhaupt verstanden wurde. Sie wollen mich in den nächsten Tagen anrufen. Ich wundere mich, dass das dort für Verwiirung sorgt, ich meine sowas sollte doch zu deren Alltagsgeschäft gehören... Jedenfalls zahle ich ja grundsätzlich gern meine Kapitalertragsteuer (ist auch "leider" gar nicht so sehr viel), aber doppelt möchte ich das dann doch nicht machen.
 

8 Postings, 979 Tage teslikelaDividende

 
  
    #70
1
25.05.15 13:32
Ich wähle seit Besitz der Aktie ebenfalls die reine Aktiendividende, da ich erstes sehr langfristig investieren möchte und zweitens die Rendite mit der Aktiendividende leicht höher ist als bei der Bardividende. Meine Bank schlägt jeweils von sich aus die Aktiendividende vor, da diese keinen Steuern unterliegt. Ich muss die Abrechnung genauer anschauen, dann kann ich mitteilen, wie es bei mir aussieht. Ansonsten gefällt wir die Entwicklung bei Accell gut, der Pedelec Markt hat in meinen Augen weiterhin grosses Potential und zwar weltweit! Was mir nicht so gefällt ist das Marken-Wirrwarr bei Accell.  

301 Postings, 2215 Tage kaufladenHabe wegen der Steuer

 
  
    #71
03.06.15 23:51
Habe wegen der Steuer nun mit der Bank (DB) telefoniert. Und jetzt ist klar, wo das Problem liegt: Die Nutzermaske von Maxblue ist nicht so detailiert und clever wie die internen Daten der DB. Daher sieht es im Online-Depot so aus, als ob Dividendenaktien mit 0,00 EUR eingebucht würden, intern bei der DB soll aber alles paletti sein und die Bonusaktien wurden mit Einstand 16,xx gebucht. Ich vertraue mal darauf, dass diese Information korrekt ist. Bei anderen Banken ist das evtl. besser dargestellt.
 

8 Postings, 979 Tage teslikelaEinbuchung Dividende

 
  
    #72
17.06.15 11:46
Alles klar, vielen Dank für diese Auskunft. Bin meinerseits noch nicht dazu gekommen, die Abrechnung zu studieren. Die Shares wurde auf jeden Fall inzwischen eingebucht. Gruss  

301 Postings, 2215 Tage kaufladenLäuft gut

 
  
    #73
28.07.15 01:29
1. HJ mit sehr guten Zahlen. Gewinn um 29% gestiegen.
http://www.accell-group.com/files/3/7/3/1/...ase%20HY%202015%20EN.pdf

Sparta mit neuer Cooperation mit Yamaha zum Mittelmotor für Pedelcs.
http://www.bike-eu.com/home/nieuws/2015/6/...p;utm_source=Vakmedianet

Rabobank hebt Kursziel von 17 EUR auf 19 EUR. http://www.iex.nl/Nieuws/ANP_ANP-270715-089/...-koersdoel-Accell.aspx

Kurs aktuell bei über 19 EUR.

Ich schätze die durch die jüngeren Übernahmen stärkere Gewichtung des Teile/Zubehörmarktes als eine gute Geschichte ein. Mir gefällt ddas Handeln des Managements gut.

Läuft rund!  

8 Postings, 979 Tage teslikelaStarke Zahlen

 
  
    #74
28.07.15 09:59
Hallo Kaufladen

Vielen Dank für die Links zu Yamaha und Kursziel. Mittelmotoren machen aus meiner Sicht aufgrund des tiefen und zentrierten Schwerpunktes am meisten Sinn.

Sehe ich genau so, Aufbau Teile und Service ist wichtig, reduziert die Abhängigkeit zum reinen Verkauf der Fahrräder. Aber: Der Pedelec Boom wird nicht so schnell abflachen.

Bester Gruss und ja: es läuft rund!  

301 Postings, 2215 Tage kaufladenAccell-Kurs kommt auch unter die Räder

 
  
    #75
24.08.15 09:58
Accell ist halt keine Insel und der Gesamtmarkt reagiert etwas arg auf China. Ich begreife es eher als Chance und falls es im Winter noch etwas weiter runter geht und noch Cash da ist...
Ich mache mir jedenfalls um Accell wenig Sorgen, China trifft Accell nur indirekt - was aber nicht zu unterschätzen ist, denn wenn nun alle in PAnik verfallen und die Konjunktur n EU/US daher abgewürgt wird, steht den Einzelhaushalten natürlich auch weniger Geld zur Verfügung, das sie in schöne Fahrräder stecken können.
Geht's runter, geht's auch wieder hoch. Ein Zockerpapier ist Accell ohnehin nicht.  

301 Postings, 2215 Tage kaufladeneurobike

 
  
    #76
26.08.15 23:43
Es läuft gerade die Eurobike, Accell ist natürlich auch gut vertreten. Der Gesamtmarkt läuft ganz gut und soll das gute 2014er Ergebnis wohl noch übertreffen. Accell wird da seinen Teil des Kuchens wohl abbekommen.

Auch kommen Speed-Pedelecs immer mehr in Mode. Neben den Umsatzzahlen belegt das auch meine subjektive Wahrnehmung auf der Straße. Es kommt mir immer häufiger vor, dass ich mit meinem Rennrad Probleme bekomme mit so manchem Speed-Pedelec mitzuhalten - ü 40km/h länger zu halten ist mir dann doch etwas zu ambitioniert. Wobei die für ü 40 auch ordentlich in die Pedale treten müssen, aber so einen "bunten Rennradvogel" abzuhängen scheint zu motivieren ;-). Wenn man aber mal einen Windschatten erbeutet, ist's ein guter Ritt.

hier noch ein allgemeiner Bericht zur Eurobike: http://www.suedkurier.de/region/...eres-Umsatz-Plus;art372474,8102519

Da es gut läuft, erwarte ich für 2015 eine Dividendenerhöhung, genaue Zahlen möchte ich aber noch nicht in den Ring werfen, dafür ist's noch zu früh, das Jahr noch lange nicht zu Ende.  

301 Postings, 2215 Tage kaufladenQ3 Ergebis gut, Ausblick positiv

 
  
    #77
1
17.11.15 23:38
Nichts überaschendes: Es läuft rund bei Accell - zumindest in Europa. Konkrete Zahlen werden aber nicht genannt.
http://www.accell-group.com/en/news/...d-quarter-for-accell-group.htm

--

Übrigens habe ich kürzlich ein Accell-Produkt gekauft: Einen XLC Duo. Ein kinderanhänger designt von 2plus2 (die ich gern Accell auf die Übernahmeliste schreiben würde, sind aber privat gehalten und das Geschäft scheint zu florieren, gibt also wenig Anreiz sich übernehmen zu lassen). Ist der Ersatz für einen leider gestohlenen (was für Ar***löcher!!!) Croozer kid for 2. Ist ein gutes Stück günstiger als der Croozer, steht diesem aber nur wenig nach. Und meinem Empfinden nach zieht er sich überaschender Weise besser als der Croozer (kann aber Zufall sein). Und wehe irgend so ein [bitte abwertendes, übles Schimpfwort einfüllen] klaut mir den wieder vom Hof.
 

301 Postings, 2215 Tage kaufladenDiebstahl durch Mitarbeiter in Taiwan

 
  
    #78
1
27.01.16 09:58
Ein Mitarbeiter in Taiwan soll bis 4 Mio EUR von Accell gestohlen haben. Unglaublich so etwas! Das Gute ist in diesem Schlechen immerhin, dass Accell das durch verbesserte Kontrollmechanismen bemerkt hat. Ich hoffe, es kann möglichst viel von dem Geld zurückfließen. 4 Mio sind pro Akte immerhin ca. 16 ct!  

8 Postings, 979 Tage teslikelaSolide Zahlen

 
  
    #79
2
26.02.16 09:06
Gutes Ergebnis von Accell! Mir gefällt das solide Umsatzwachstum von gegen 11 %.
Natürlich sind die Margen nicht gerade rosig und der 4 Millionen Diebstahl gibt zu denken aber im grossen und ganzen bleibe ich hier voll investiert. Zu den Margen:
EBITDA: 5.9 %
EBT: 4.9 %
Profit: 3.2 %
An eine Wachstumsverlangsamung glaube ich noch längere Zeit nicht, was die Margen kompensiert. Ausserdem sind diese auf den E-Bikes höher. Sonstige Trends: Im urbanen Raum wird der Veloverkehr immer wichtiger. Die alternde Bevölkerung sucht nach gesunder und sportlicher Betätigung.  

301 Postings, 2215 Tage kaufladenJa, sieht ganz gut aus.

 
  
    #80
26.02.16 13:51
Fast alles sieht gut aus. Nicht so toll: Etwas geringere AnzahlFahrräder verkauft, der Millinenbetrug. Und dass der Umsatz/Gewinnsprung in US zu großen Teilen auf Währungseffekten beruht. So wahnsinnig rund läuft das US-Geschäft IMHO nicht, was aber auch an einer anderen Radfahrkultur in US liegt. Dennoch finde ich es richtig, dort engagiert zu sein und kann mir vorstellen, dass es mittelfristig dort auch richtig abgeht.

Meine Hoffnung für das nächste Jahr: Erstmal nicht unbedingt (größere)  neue Übernahmen anstreben, sondern die Prozesse und Märkte weiter aufrollen. Mitelfristig gern wieder Akquisitionen. Die große Raleigh-Übernahme sehe ich als nun vollendet an.
3/4 Fahrräder 1/4 Accessoires, passt schon ganz gut, wobei ich mir als Ziel auch 2/3 zu 1/3 gut vorstellen kann.
Ggf. sollte man bei Accell schauen, ob auch Komponentenanbieter zum Konzern passen. Ich könnte mir da schon vorstellen, dass es da interessante Möglichkeiten gäbe - wäre allerdings mehr Diversifizierung statt Straffung (und die istallegemein ja eher der Trend).  

301 Postings, 2215 Tage kaufladenAccell verkauft Zubehör Händler SBS an Hawley-Lamb

 
  
    #81
08.04.16 23:00
Accell verkauft den Zubehör Händler SBS an Hawley-Lambert. SBS ist eine US-Tochter von Accell und verkauft Fahrradzubehör und Teile. Mit dem Verkauf will man sich mehr auf das Kerngeschäft konzentrieren: Fahrräder verkaufen.

Hawley-Lambert erhält außerdem exklusive Rechte zum Vertrieb von XLC-Artikeln in USA und Kanada.

Ist keine große Transaktion und meiner Meinung nach weder besonders doof oder toll. Wahrscheinlich ist eine Konzentration auf das Kerngeschäft, insbesondere in den USA, wo das Geschäft ja nur mittelmäßig läuft, eine eher gute Geschichte.

Der Verkauf wirkt sich mit einem um ca. 15 Mio EUR geringeren Umsatz in den USA aus, dafür gab es Geld für den Verkauf, die Summe wird jedoch nicht genannt.

Quelle: http://www.accell-group.com/files/1/6/4/1/...ss%20release%20Accell%20  

301 Postings, 2215 Tage kaufladenHeute Ex-Dividende

 
  
    #82
28.04.16 12:01
Vorgestern war HV, alles wurde gemäß Anträgen angenommen. Die Dividende von 0,72 EUR/Aktie wurde genehmigt. Für die Aktiendividende wird in der Zeit vom 2. bis 17. Mai die Zahl der benötgten Akteindividendenrechte für eine neue Aktie bestimmt.

Außerdem wurde bekanntgegeben, dass das Umsatz und Profit im 1. Quartal dieses Jahres besser als im 1. Quatarl des letzten Jahres liefen (ohne genaue Angabe genuer Zahlen).    

301 Postings, 2215 Tage kaufladenDividendenaktien quote

 
  
    #83
18.05.16 23:55
Heute wurde die Quote für den Bezug einer dividendenaktie bekannt gegeben. Er beträgt 1:24.4
52% der Dividenden werden als Aktie ausgegeben.

 

301 Postings, 2215 Tage kaufladenFahrbericht Haibike Xduro Fullseven RX in FAZ

 
  
    #84
24.05.16 01:06
In der FAZ gibt es einen Fahrbericht Haibike Xduro Fullseven RX. Neben der Tatsache, dass das Rad wohl Spass bereitet hat fällt mir vor allem eines positiv auf:

"Doch je nach Marke und Ausstattung müssen die Händler bereits passen: Der Jahrgang 2016 ist nicht mehr nachbestellbar - zu haben ist, was im Laden und im Lager steht, und damit Sense. Haibike(...) ist so ein Fall. Wer mit einem Haibike Xduro Fullseven RX liebäugelt, der schlägt am besten gleich zu, wenn er es in passender Größe für rund 4300 Euro findet."

Ganzer Artikel: http://www.faz.net/aktuell/technik-motor/...ike-im-test-14232686.html

Zwei Dinge daran gefallen mir sehr gut.
1. Die 2016er Kollektion ist schon weit abverkauft.
2. der, ich sag mal, laxe Umgang einer Kaufempfehlng eines Artikels für mehr als 4 TEUR.

Werte Kunden, hört auf den Artikel, öffnet das Portmonaie schön weit, gönnt euch was schönes und lasst die ganze Kohle bei Accell ;-)

Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und prognostiziere jetzt schon für 2016 am Ende ein besseses Ergebnis als 2015.  

301 Postings, 2215 Tage kaufladenGute Zahlen, und prima Kurse

 
  
    #85
15.08.16 11:25
Da ist an mal eine Weile im Urlaub (Fahrrad gefahren bin ih da auch) und schon geht beim Kurs die Post ab. Die  Ursache für den ordentlichen Anstieg wird wohl, neben den allgemein guten Kursen an der Börse (Banken mal ausgeommen), das gute H1-Ergebnis sein. Organisches Umsatzwachstum um 10%, Profit um 7%. Und die Aussichten für H2 sind gut.
Da gibt's wenig zu meckern.


 

12510 Postings, 2548 Tage Balu4uLiest sich gut

 
  
    #86
17.08.16 09:03
http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...n-Anleger-voll-ab-5033061

Auf die Elektrowelle hat ­Takens indes schon früh gesetzt und die Vertriebsaktivitäten des Unternehmens in mehr als 70 Ländern darauf ausgerichtet. Auch die jüngsten Ergebnisse belegen, dass der Plan aufgeht. Im ersten Halbjahr wuchs Accell beim Umsatz um zehn Prozent auf 630 Millionen Euro. Der Netto­gewinn stieg um sieben Prozent auf 34 Millionen Euro.  

301 Postings, 2215 Tage kaufladenHöherer Umsatz, geringere Gewinnmarge

 
  
    #87
16.11.16 00:41
So etwa würde ich die jüngsten äußerungen von Accell zusammenfassen. Der Markt scheint eein wenig unter Druck zu sein: der diesjährige Abverkauf der laufenden Saison erforderte etwas größere Rabatte als in den letzten Jahre und der Yen ist vergleichsweise stark (wichtigste zulieferer sind im Fahrradbau nun mal japanisch, Shimano (Gruppen), Panasonic (Motoren)). Aber Accell schlägt sich vergleichsweise ziemlich gut.
Die heftige Reaktion des Kurses mag durch das Wort Winstwaarschuwing (telegraaf.nl) befeuert worden sein. Und in der Tat ist das Zurücksetzen des erwarteten Gewinns auf das Vorjahresniveaus eine Gewinnwarung, wenn zuvor höhere Gewinne erwartet wurden, aber dramatisch ist das Ganze nun auch nicht.
Wenn der Kurs jetzt nicht noch viel weiter runtergeht (d.h. um die 20 EUR gehalten werden), dann ist's IMHO schon okay. Wenn man schon länger bei Accell ist, dann wunderte man (d.h. ich) sich doch ein wenig über das seit einigen Monaten anhaltende Kursfeuerwerk Nicht, dass ich das grundsätzlich für falsch hielte, aber Accell ist nunmal eine Fahrradschmiede, da hebt nix ab, da schmiert nix ab. Man entwickelt sich eher langsam. Und der Umsatz entwickelte sich sogar dieses Mal positiv, nur eben die Marge bröckelte (Yen, Abverkaufsrabatte), das sollte ich der nächsten Saison wieder besser laufen (Yen sinkt oder die Steigerungen werden eingepreist).
 

301 Postings, 2215 Tage kaufladenNachtrag:

 
  
    #88
16.11.16 00:42
Ganz vergessen - der Link der Originalveröffentlichung: http://www.accell-group.com/files/5/1/8/1/...ell%20Group%20trading%20  

301 Postings, 2215 Tage kaufladenNachtrag 2:

 
  
    #89
16.11.16 00:45
It schon spät, link war falsch. Der hier soll's sein:
http://www.accell-group.com/en/news/...-turnover-in-third-quarter.htm  

301 Postings, 2215 Tage kaufladenMifa erneut insolvent?

 
  
    #90
04.01.17 15:28
ist Mifa wieder pleite?
http://www.n-tv.de/wirtschaft/...t-wieder-pleite-article19472271.html

Mifa und Accell haben zwar nur eine geringfügig überlappende Zielgruppe, aber relevant ist diese Info dennoch. Ich denke noch immer, dass Mifa die falsche Strategie verfolgt. Die haben wirklich moderne Fertigungsmethoden und auch ganz schönes Know-How, ich denke sie könnten wirklich feine Räder bauen, aber die Konzentrierung auf's Billigsegment bringt es nicht. Im Billigsegemt ist wenig Gewinn drin und für teuer haben sie sich den (ehemals recht guten) Namen ruiniert. Schade um Mifa, aber nicht ohne Grund  habe ich mich vor Jahren gegen ein Invest in Mifa und für Accell entschieden.  

301 Postings, 2215 Tage kaufladenCEO Takens zieht sich zurück

 
  
    #91
21.02.17 13:59
Rene Takens zieht sich als CEO nach der kommenden HV zurück. Er hat Accell 18 Jahre insgesamt gut (IMHO) geführt. Nun macht er mit 62 Jahren Platz für eine(n) Nachfolger(in).  

301 Postings, 2215 Tage kaufladen2016er Zahlen: gut aber nicht super

 
  
    #92
10.03.17 14:57
Sie 2016er Zahlen sind da:
http://www.accell-group.com/files/6/8/9/1/...0results%202016%20EN.pdf

Erstmals ist der Umsatz auf über eine Millarde gestiegen. Das ist schön. Und die Zahlen können sich insgesamt sehen lassen, es ist aber nicht nur lIcht verhanden, sondern auch Schatten.

Der Umsatz um ist um 6,3% gestiegen. Die Gewinnmarge wurde trotz einiger Rückschläge (zwei Händelerinsolvenzen, Taiwan, dazu die üblichen Unwägbarkeiten wie Währungseffekte, gestiegende Rohstoffpreise und größere Rabatte auf Abverkauf alter Modelle) gehalten. Ich würde sagen, 2016 war eigentlich ein eher schlecht gelaufenens Jahr- und dafür hat Accell aber ein ganz gutes Ergebnis eingefahren.

Was mir nicht gefällt: Normale Fahrräder (d.h. Nichtpedelcs) sind etwas rückläufig. Raleigh eher schwach (die Übernahme war IMHO nicht der wirklich ganz große Wurf).

Was mir gefällt: Mehr Multichannelabsatz (Händler und eigene online-Aktivitäten), der Pefelec-Boom hält an und Accell ist vorn dabei, da gibt es nach meine Einschätzung besonders in Amerika noch großes Potenzial. Stärkeren Kokus auf Zubehör und Teile. Aubau der starken Marken.

Die aktuelle Strategie von Accell alte ich für vernüftig.

Eine unveränderte Dividende von 0.72 EUR geht in Ordnung, für nächstes Jahr erhoffe ich mir eine bessere Gewinnmarge und bin optimistisch, dass es so kommen wird (wenn 2016 nicht die Händlerpleiten und die Taiwangeschichte gehabt hätte, wäre die Marge auch 2016 schon höher gewesen). Der Ausblick bleibt also verhalten optimistisch. Die sebstgesteckten Mittelfrist-Ziele von Accell halte ich für ambitioniert, aber auch nicht für illusorisch: binnen 5 Jahren Umsatz von 1,5 Mia ?, Gewinnmargensteigerung auf 8%, working capital <25%.

Gegenwärtig sehe _ich_ den aktuellen Kurs als fair an, eine Kursexplosion erwarte ich nicht, aber auch kein Abrauschen des Kurses - wenn der Markt nicht völlig verrückt spielt, denke ich, dass wir 2017 weder 20 ? nach unten noch 26 ? nach oben verlassen werden. Ich bleibe investiert, stocke aber auch erstmal nicht weiter auf. Accell bleibt neben BASF und Allianz einer der drei Hauptwerte in meinem Depot.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
AURELIUS Equity Opp. SE & Co. KGaAA0JK2A
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
Nordex AGA0D655
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
BayerBAY001
Siemens AG723610
BMW AG519000
EVOTEC AG566480