ANDRITZ AG (WKN: 632305)

Seite 1 von 7
neuester Beitrag: 02.04.14 14:45
eröffnet am: 14.02.08 09:30 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 152
neuester Beitrag: 02.04.14 14:45 von: stksat|22812. Leser gesamt: 23114
davon Heute: 5
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  

17100 Postings, 3195 Tage Peddy78ANDRITZ AG (WKN: 632305)

 
  
    #1
3
14.02.08 09:30
News - 14.02.08 08:00
euro adhoc: Andritz AG (deutsch)

euro adhoc: Andritz AG / Sonstiges / Andritz erhält weitere Großaufträge von internationalen Edelstahlerzeugern



--------------------------------------------------

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

14.02.2008

Graz, 14. Februar 2008. Der internationale Technologiekonzern Andritz hat in den letzen zwei Monaten von international bedeutenden Edelstahlerzeugern mehrere Großaufträge für Edelstahl-Glühbeizlinien, Walzwerke sowie Säurerückgewinnungsanlagen im Gesamtwert von rund 250 Millionen Euro erhalten. Mit dem Erhalt dieser Aufträge stärkt die Andritz-Gruppe ihre Position als ein weltweit führender Anbieter von maßgeschneiderten und technologisch anspruchsvollen Fertigungssystemen für die Edelstahlindustrie.

An die ThyssenKrupp Stainless-Gruppe wird Andritz zwei Kaltwalzwerke, eine Kaltband-Glühbeizanlage sowie eine Säurerückgewinnungsanlage liefern. Die zwei S-6 high-Kaltwalzwerke werden in die neu errichtete Warmband-Glühbeizlinie der ThyssenKrupp-Tochtergesellschaft AST im Werk Terni, Italien, integriert. Für das neue Edelstahlwerk von ThyssenKrupp in Alabama, USA, liefert Andritz eine Kaltband-Glühbeizlinie für Bänder bis 1.890 mm Breite. Für das ThyssenKrupp-Werk in Krefeld, Deutschland, wird Andritz eine auf dem Andritz-Pyromars-Verfahren basierende Rückgewinnungsanlage für verbrauchte Mischsäuren aus Edelstahlbeizanlagen errichten. Die Anlage wird im 2. Quartal 2009 in Betrieb gehen und einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Von Salem Steel, einem Tochterunternehmen des größten indischen Stahlkonzerns SAIL, erhielt Andritz den Auftrag zur Lieferung einer kombinierten Warm-/Kaltband-Glühbeizanlage für Edelstahlband. Im Lieferumfang ist auch eine Regenerationsanlage für verbrauchte Mischsäuren enthalten - die erste dieser Art in Indien -, welche die Abwässer bei der Produktion deutlich reduziert und damit ebenfalls einen entscheidenden Beitrag zum Schutz der Umwelt leistet. Die Inbetriebnahme dieser Anlagen ist für Dezember 2009 geplant.

Für Jindal Stainless, den größten Erzeuger von Edelstahlband in Indien, wird Andritz für das neue Edelstahlwerk in Orissa, Indien, eine Warmband- und eine Kaltbandglühbeizlinie bauen. In beiden Glühbeizlinien sind spezielle Kaltwalzwerke (S-6 high) integriert, um Endprodukte direkt in einem Fertigungsgang herzustellen. Die Warmband-Glühbeizlinie mit integriertem S-6 high-Kaltwalzwerk hat eine Kapazität von 850.000 Jahrestonnen und kann Bänder bis 1.650 mm Breite im Dickenbereich 1,4-10 mm erzeugen. Die Kaltband-Glühbeizlinie mit drei integrierten S-6 high-Kaltwalzwerken und einem Dressiergerüst hat eine Leistungsfähigkeit von 450.000 Jahrestonnen und erzeugt Bänder bis 1.650 mm Breite im Dickenbereich 0,3-5 mm. Die Anlagen sollen im 1. Halbjahr 2010 in Betrieb gehen.

- Ende -

Die Andritz-Gruppe Die Andritz-Gruppe ist einer der weltweit führenden Lieferanten von kundenindividuell maßgeschneiderten Anlagen, Systemen und Dienstleistungen für die Zellstoff- und Papierindustrie, für Wasserkraftwerke, die Stahlindustrie sowie andere Spezialindustrien (Fest-Flüssig-Trennung, Futtermittel und Biomasse). Der Hauptsitz der Gruppe, die weltweit rund 12.000 Mitarbeiter beschäftigt, befindet sich in Graz, Österreich. Andritz verfügt über Produktionsstätten sowie Service- und Vertriebsgesellschaften auf der ganzen Welt.

Rückfragehinweis: Dr. Michael Buchbauer Head of Investor Relations Tel.: +43 316 6902 2979 Fax: +43 316 6902 465 mailto:michael.buchbauer@andritz.com

Ende der Mitteilung euro adhoc

--------------------------------------------------

Emittent: Andritz AG Stattegger Straße 18 A-8045 Graz Telefon: +43 (0)316 6902-0 FAX: +43 (0)316 6902-415 Email: welcome@andritz.com WWW: www.andritz.com Branche: Maschinenbau ISIN: AT0000730007 Indizes: WBI, ATX Prime, ATX Börsen: Amtlicher Markt: Wiener Börse AG Sprache: Deutsch

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
ANDRITZ AG 32,68 +0,96% Wien
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  
126 Postings ausgeblendet.

2453 Postings, 831 Tage FD2012Andritz / Börsenplatz Wien

 
  
    #128
1
30.10.13 09:36

noidea: Gestern in der dt. "FAZ" ein interessanter Artikel über den Börsenplatz Wien. Da werden einige Papiere erwähnt, aber leider nicht unsere Andritz AG. Gut, Zumtobel habe ich  -- wg. des Dividendenausfalls -- mit Gewinn sodann verkauft. Was die Andritz anbelangt, so würde ich gerne nachkaufen, aber auf einem etwas ermäßigten Niveau. Hier wartet man wohl besser die Quartalsberichtung ab, denn Überraschungen sind wohl jederzeit möglich, oder? Der Börse Wien wird allgemein Nachholbedarf bescheinigt! Letzteres lässt hoffen. Bis bald.

 

2453 Postings, 831 Tage FD2012Andritz AG/ Reihe pos. Elemente

 
  
    #129
31.10.13 10:10

noidea: Die Anstiege bei Andritz AG führe ich auf einige positive Elemente zurück. Vorgestern der Bericht in der dt. "FAZ" zur Börse Wien - und gestern ein ausführlicher Bericht im US- TV zum Standort Österreich, der dortigen Börse, usw. Hinzu kommt, dass die Andritz AG große Einsparungen bei dem Tochterunternehmen Schuler AG im Kernland Deutschland vornimmt, sogar ganz erhebliche und auch zielführende, da Konzernumbaukosten, genannt wurden, die mit 50 MIO Euro zu bewältigen sind. Alleine im IV. Quartal 2013 sind's 35 MIO. Man erhofft sich so =  15 bis 20 MIO Kosteneinsparungen, indem man Personal (350 Leute) in DE abbaut, insbesondere am Standort Göppingen (Gießerei). Das mag alles beflügelt haben. Meinerseits bin ich nunmehr bemüht, noch 2/3 von den Andritz-Papieren nachzulegen - der Dividende wegen, aber auch mit der Aussicht auf durchschnittliche Kursgewinne; jedenfalls einstweilen. Meine Einschätzung (.... s. vorheriges Posting) bleibt insoweit, da ich entsprechende   Einteilungen beim Maschinenbau vornehme (auch, wie in dem Beispiel = die Bauer AG). Wir sollten weiter Kontakt halten. Bis bald.

 

947 Postings, 1099 Tage schakal1409Applaus....Applaus.....

 
  
    #130
06.11.13 21:32
Die geht ja ab wie eine RAKETE....

Geatuliere....

HERR FRANZ  

2453 Postings, 831 Tage FD2012Andritz / Bet. Schuler neu ausgerichtet

 
  
    #131
06.12.13 10:20
schakal1409: Erneut Trendumkehr? Jedenfalls liegst nicht an der Auslastung von Andritz AG und Schuler AG, sondern es ist vielmehr eine leichte Korrektur nach dem schönen Anstieg der letzten Wochen gewesen.

Beteiligung Schuler macht nun Dampf, weil man das Amerika-Geschäft intensivieren will. Man sieht dort eine Reindustriealisierung (in den USA). 2014 rechnet man mit 1,1 MRD Umsatz 12/13, weil sich die Kunden zurückhielten; im Vorjahreszeitraum waren es noch 1,19 MRD 11/12 - 30.09.  Mal schauen, wie das bei der Muttergesellschaft bewertet wird. An sich kommt doch Sparen an (Kostenstraffung bei Schuler). Die Infos entstammen der "FAZ" vom 06.12.13.  

28 Postings, 376 Tage YbirdsWeiß jemand was?

 
  
    #132
13.12.13 15:26
Was ist hier schon wieder los? Hat jemand Infos, warum Andritz seit Tagen deutlicher korrigiert als der Gesamtmarkt?  

91 Postings, 1513 Tage anteide1nicht viel zu berichten

 
  
    #133
13.12.13 20:30
Ergänzung zur Veröffentlichung vom 22. November 2013:

Wie am 22. November 2013 veröffentlicht, hält FMR LLC (Fidelity Management & Research) inklusive diverser direkter und indirekter Tochtergesellschaften ca. 5,02% der Aktien der ANDRITZ AG. Die 5%-Schwelle wurde am 18. November 2013 überschritten. Damit verfügt FMR LLC nun über 5.216.608 Aktien der ANDRITZ AG.

Rückfragehinweis: Dr. Michael Buchbauer

Head of Group Treasury, Corporate Communications & Investor Relations

Tel.: +43 316 6902 2979

Fax: +43 316 6902 465

Dann gibt es noch vom 5.12.
Andritz-Tochter Schuler dämpft Erwartungen für die nahe Zukunft

Konzernumbau ist mit hohen Kosten verbunden - Struktur wird gestrafft und kostet 350 Arbeitsplätze

Der geplante Konzernumbau drückt bei der deutschen Andritz-Tochter Schuler auf das Ergebnis. Die nächsten Monate sollen den Unternehmensangaben zufolge schwierig werden. Doch langfristig hat der weltgrößte Pressenhersteller große Ziele.
***
317.000 heute auf der Wiener Börse gehandelt http://www.wienerborse.at/stocks/atx/
Weiter hab ich noch nichts erurieren können, man könne mal den IR kontaktieren.  

2453 Postings, 831 Tage FD2012Andritz AG - viel Positives in Sicht

 
  
    #134
27.12.13 16:22
anteide1: Andritz AG kommt schon wieder in die Gänge; aber es muss sich erst in Zahlen ausdrücken. Kann sein, dass jetzt zum Ende 2013 noch die so gen. Weihnachtshausse stattfindet, oder, dass sogar Window-Dressing im Gang ist, wie fast jedes Jahr. Aber ich bin dennoch auf Andritz gut gestimmt und schaue dann mal im Januar/Februar auf den Kurslauf. April ist ja auch bald, "so in Richtung angemessene Dividende". Andritz AG kann Beides bieten, nämlich einen guten Kursverlauf dank besserer Aussichten (s. FOCUS MONEY 51/52 aus 2013) und eine anständige Dividende, die jedes Sparbuch verblassen lässt. ...Bis bald.
Muss natürlich jede/jeder selbst wissen, ob man investiert -- deshalb keine Gewähr hierfür -- .  

2453 Postings, 831 Tage FD2012Andritz - nachkaufen vor der HV

 
  
    #135
06.01.14 15:15
Ybirds: Andritz ist ein Qualitätspapier, so jedenfalls meine Meinung. Es scheint aber so zu sein, dass der Kurs zunächst mal wieder nachgibt, weil man auf elovierende Nachrichten wartet. Die bleiben wohl einstweilen aus, was aber langfristig gesehen nichts zu bedeuten hat. Die Umbauten (bei Schuler AG) in Deutschland, verbunden mit harten Sparmaßnahmen und Freisetzungen von Mitarbeitern, müssen erst Wirkung zeigen, dann "klappts auch mit dem Kurs von Andritz AG". Meinerseits besteht die Absicht, noch vor dem großen Dividendentermin den Aktien-Bestand hochzufahren. Unter 40,00 Euro, wie in früheren Postings von mir mal dargestellt, wird's m.E. nicht mehr gehen (seinerzeitige Käufe lagen unter 39,00Euro); aber leichter ab, dann wohl doch. Präferiere hier 42,00/42,50 für's Erste als EK für dieses Papier. Bis bald!  

2453 Postings, 831 Tage FD2012Andritz AG - Gefahr droht!

 
  
    #136
13.01.14 15:13
Ybirds: Es droht hier aktuell wieder eine Rutschpartie. Die Adhoc-Meldung von 14.25 Uhr hatte es in sich. In Frankfurt brach der Kurs kurzzeitig am 13.01.2014 um 9,27% ein, in der Schweiz brach der Kurs um 7,49% (BRX) ein. Klarheit wird man erst am 28.02.2014 anläßlich des Geschäftsjahresabschlusses für 2013 haben. Andritz schließt im Übrigen weitere Vorsorgen nicht aus, wenn auch aus heutiger Sicht nicht erkennbar, so jedenfalls die Unternehmensmeldung. Probleme gibt's mit diesem Zellstoffwerk in Südamerika, da es zu Projektkostenüberschreitungen kam.  ... Gleichwohl interessiert mich lfr. gesehen dieses Papier. Also, mal sehen. Könnte sein, dass der Kurs unter 40,00 Euro abtaucht!  ... Bis bald.
 

36 Postings, 329 Tage stksat|22812532443

 
  
    #137
1
13.01.14 15:39
denke nicht das Andritz unter 40 fällt, schätze das es ab 43 wieder bergauf gehen wird...aber alles reine Mutmaßung.

Hat Andritz den Aktienrückkauf schon beendet? oder gehts damit 2014 weiter?  

425 Postings, 3197 Tage BursarQualitätspapier

 
  
    #138
1
13.01.14 15:41
Naja, die für mich persönlich wichtigste Nachricht in der Adhoc Meldung ist:
"Die Inbetriebnahme der Anlage wird voraussichtlich noch im 1. Quartal 2014 erfolgen."
Damit ist ein Ende, wenn auch mit Schrecken, in Sicht und das ist was zählt.
Das ist in meinen Augen gutes Projektmanagement wie man mit diesem Problem umgeht in dem man es löst und ein Ende schafft.
Ich behalte meine Anteile.  

28 Postings, 376 Tage YbirdsQuelle

 
  
    #139
1
13.01.14 17:19
hier mal die Quelle zur Veröffentlichung: http://www.ariva.de/news/...eitere-finanzielle-Vorsorgen-fuer-4898398

Mich besorgt es auch, dass Andritz von einer DEUTLICHEN negativen Beeinflussung des Ergebnisses spricht, allerdings ist der Auftragseingang um 12% gestiegen. Ich denke wenn das Projekt anläuft sollte es wieder besser werden. Aktuell "nur" noch -5,5% mal sehen wie das die nächsten Tage weitergeht.  

2453 Postings, 831 Tage FD2012Andritz AG - Teilgewinnmitnahmen?

 
  
    #140
15.01.14 10:53
Ybirs: "Die Bildzeitung des Finanzwesens", bekannter "ES", rät heute zum Verkauf der Papiere, zwecks Gewinnsicherung nach über 30% Anstieg. Das Printmedium wird noch mit der Meldung nachkommen.  

2453 Postings, 831 Tage FD2012Andritz - Div. im März, wie hoch?

 
  
    #141
07.02.14 14:40
Ybirds: Weißt Du schon was über die vermutlich zu zahlende Dividende für 2013? Die Erste sieht da allen Ernstes nur noch 0,30 Euro. Das wird Enttäuschte zu Verkäufen veranlassen, oder? Der Abstieg von seinerzeit verlässlichen 1,20 Euro wäre m.E. schon krass!  .... Bis bald.  

91 Postings, 1513 Tage anteide1IR und news

 
  
    #142
19.02.14 13:21
angeschreiben und keine Antwort. Hmmmm  

91 Postings, 1513 Tage anteide1HV21.3.

 
  
    #143
20.02.14 11:33

36 Postings, 329 Tage stksat|228125324ANDRITZ liefert neue Feuerverzinkungsanlage

 
  
    #144
20.02.14 16:59
ANDRITZ erhielt von Yieh Phui Technomaterial, China, den Auftrag zur Lieferung einer Feuerverzinkungsanlage mit einer Jahreskapazität von 400.000 t. Die neue Linie ist für die Produktion hochfester Stahlgüte für die Automobilindustrie konzipiert. Die Inbetriebnahme ist für das 2. Quartal 2016 geplant.

Der Lieferumfang von ANDRITZ METALS umfasst die komplette Feuerverzinkungsanlage einschließlich der mechanischen und elektrischen Ausrüstung sowie des gesamten Prozessteils inklusive Ofen. Yieh Phui Technomaterial zählt zu den weltweit führenden Produzenten von feuerverzinktem Stahl.  

36 Postings, 329 Tage stksat|22812532464 cent

 
  
    #145
25.02.14 13:16
Hab was gelesen von 64 cent Dividende, was meint ihr, ist beim Kurs noch Luft nach unten, ich denke ja das im aktuellen Kurs ja bereits alle negativen Effekte eingereist sind.

Kursziel ist durchwegs bei 49€  

6491 Postings, 2651 Tage noideaAndritz

 
  
    #146
28.02.14 09:24
Dividende liegt bei 50 Cents......schlechtes 4.Q. aber die Aussichten sind positiv :-))

sollte dem Kurs auf die Sprünge helfen  

66 Postings, 2009 Tage abo76gestern Call verkauft - verdammt

 
  
    #147
28.02.14 11:14
und dass es bei den Zahlen so abgeht...?!

Bin aber trotzdem von dem Wert überzeugt und halte noch Restposition  

6491 Postings, 2651 Tage noideaabo76

 
  
    #148
28.02.14 15:42
tja, es sind halt die guten Aussichten, die den Kurs treiben....ansonsten ist Andritz ein super Langfrist-Investment  

36 Postings, 329 Tage stksat|228125324sieht gut aus

 
  
    #149
07.03.14 10:11
endlich kommt wieder Bewegung rein.
hätte nichts dagegen wenns noch weiter geht, die Kursziele sind ja um die 50€ angesiedelt, vielleicht werden die bald erhöht, sind ja doch viele Aufträge rein gekommen!  

36 Postings, 329 Tage stksat|228125324ArcelorMittal_partners_with_ANDRITZ

 
  
    #150
2
12.03.14 09:40

36 Postings, 329 Tage stksat|228125324RCB hebt Andritz-Kursziel von 45 auf 47 Euro

 
  
    #151
1
31.03.14 13:29

36 Postings, 329 Tage stksat|228125324weiterer Auftrag für Andritz

 
  
    #152
1
02.04.14 14:45

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben