Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 269 871
Talk 118 443
Börse 110 264
Hot-Stocks 41 164
DAX 31 63

3D Systems und 3D Drucker Generation

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 09.02.13 12:29
eröffnet am: 09.02.13 00:34 von: Mazizi Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 09.02.13 12:29 von: templer Leser gesamt: 2237
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

42 Postings, 717 Tage Mazizi3D Systems und 3D Drucker Generation

 
  
    #1
2
09.02.13 00:34

Ich halte die Kurse momentan, verglichen zu den Umsätzten und Hype etwas zu hoch. Eine Korrektur bei 45-50 USD ist abzuwarten.

Generelle Informationen to 3D Drucker, Kosten und Nachhaltigkeit unter aziziconsultants. Für alle die, die an 3D Drucker Materialien interessiert sind empfele ich persönlich: www.mexhibit.net  

 

41778 Postings, 4121 Tage nightflyaber das ist ein Thema,

 
  
    #2
1
09.02.13 00:37
wo eine Unmenge an Phantasie und wohl auch Potenzial
dahintersteht.
Die Zukunft, sozusagen.
Solar ist out, 3D ist in.
Ob nun konkret bei dieser Firma, weiß ich nicht.
-----------
Freibier Maßvoll genießen
Glühwein ist für Warmduscher

1563 Postings, 1221 Tage Der_Heldja, Unmenge "Phantasie" in Form einer bubble

 
  
    #3
09.02.13 11:46
...die auch bald platzen sollte!  

2245 Postings, 3195 Tage templerder Klassiker in Deutschland ist EOS

 
  
    #4
1
09.02.13 12:29
Electro Optical Systems in Krailling bei München

www.eos.info/

leider noch nicht börsennotiert

e-Manufacturing Anwendungen

Mit e-Manufacturing ist die Fertigung von individualisierten Produkten mit hochkomplexen Formen möglich, die in der konventionellen Serienfertigung bislang nicht denkbar waren. Vor allem bei der Umsetzung von bionischen Strukturen ist e-Manufacturing nahezu unschlagbar, wenn es um Innovationen im Bereich der Ergonomie (z.B. Medizin) oder Aerodynamik (z.B. Luftfahrt) geht. Ob Sie Prototypen (Rapid Prototyping), Serienprodukte (Rapid Manufacturing) oder Ersatzteile (Spare Parts on Demand) benötigen - mit EOS stehen Ihnen verschiedene Wege offen, die Teile direkt (DirectPart), über lasergesinterte Werkzeuge (DirectTool), Modelle (DirectPattern) oder Gussformen (DirectCast) herzustellen.Das Verfahren ermöglicht eine weitgehend mannlose Produktion, aber auch neue Produktionsmodelle wie beispielsweise die dezentrale Fertigung.  

   Antwort einfügen - nach oben