Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 126 11
Börse 31 5
Hot-Stocks 12 3
Rohstoffe 8 3
Talk 83 3

AEZS vs. KERX

Seite 1 von 249
neuester Beitrag: 22.10.17 14:05
eröffnet am: 01.08.16 21:07 von: Gropius Anzahl Beiträge: 6211
neuester Beitrag: 22.10.17 14:05 von: centsucher Leser gesamt: 457047
davon Heute: 15
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
247 | 248 | 249 | 249  Weiter  

3787 Postings, 2599 Tage GropiusAEZS vs. KERX

 
  
    #1
7
01.08.16 21:07
Die Entwicklung der ehemaligen Partner soll hier Bestandteil des Forum sein.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
247 | 248 | 249 | 249  Weiter  
6185 Postings ausgeblendet.

619 Postings, 443 Tage boreasAus dem Dokument

 
  
    #6187
2
07.10.17 16:53
der EMA finde ich persönlich diesen Satz wichtig.

Concerns  on  potential long  term  safety/efficacy  issues  in  relation  to paediatric  use: NO.

Also geht die EMA schon davon aus das Macimorelin sicher und wirksam ist.
Diese Entscheidung der EMA könnte vielleicht auch auf ein mögliche Zulassung deuten, da pediatrische Studien allgemein strengere Auflagen haben als Studien mit Erwachsenen.

 

5207 Postings, 2851 Tage paioneerboreas: deine erneuten spekulationen in ehren...

 
  
    #6188
1
08.10.17 14:40
aber wir sollten in unserer grundausrichtung eher negativ bleiben. wie übersteigerte euphorie enden kann, haben wir schmerzlich an zopt. erfahren müssen. daher muss eine gesunde portion skepsis, in jeder unserer äusserungen, zum ausdruck kommen. wir sollten uns nix mehr vormachen, denn auch mac kann floppen...

nicht negativ gemeint, denn ich schätze nach wie vor deine fundierten recherchen, über welche ich sehr dankbar bin, aber ein gebranntes kind scheut nun mal das feuer...  

619 Postings, 443 Tage boreaspaioneer. ich kann

 
  
    #6189
08.10.17 17:14
deine Skepsis verstehen. Ich bin mir bewusst das Macrilen nicht zugelassen werden kann, da die FDA auch unberechenbar ist.

Aber die Kursentwicklung nach dem Zoptrex flop ist dennoch unerwartet. Klar ist es nicht bei vorherigen stand wie vor dem flop, aber er ist nicht weiter gefallen und hat sich sogar ein wenig erholt. Ich ging auch davon aus, dass der Kurs unter einem Dollar abschmieren würde uns ein Split folgen würde, aber es ist nicht passiert.

Mir sagt es nur entweder glauben einige an die Zulassung von Macrilen oder alles nur zockerei.

Aufjedenfall dauert es nicht meht lange bis wir es wissen. Hoffe für uns alle den bestmöglichen Ausgang  

2282 Postings, 2478 Tage AlexK30Bei Aeterna bin ich

 
  
    #6190
09.10.17 22:15
persönlich schon ohne Gefühle unterwegs...somit kann es mich nur noch überraschen und plötzlich positiv werden!

Grüße und alles Gute an alle!
 

1058 Postings, 994 Tage Carvin_MNur mal so...

 
  
    #6191
1
11.10.17 21:22
... vielleicht aber auch ob der Stänkerei nebenan heute nachmittag ...

Egal, ob Macrilen positiv oder negativ bewertet wird und es bei AEZS somit zu einem echten, kurzfristigen Kursanstieg oder aber "Lichter aus" kommen wird:

den immer mit einem zwinkernden Auge auf den Busch klopfenden, um Fairness bemühten Vice (unvergessliches Enten-Posting), aber auch Gabor, der uns ALLE 1 oder 2 Tage vor dem Zoptarelin-Fail gewarnt hat: "geht raus hier, das wird nicht gut enden", diesen beiden Usern gebührt Respekt für ihre informativen, gut analysierten, interessanten und witzigen Beiträge.

Verunglimpfung geht gar nicht, kommt zumindest nicht gut bei mir an!

PS: n.m.M.  



 

1865 Postings, 649 Tage marroniDu nervst, Carvin

 
  
    #6192
1
11.10.17 22:09

1058 Postings, 994 Tage Carvin_MUnd Du erst, Maroni ;-)

 
  
    #6193
11.10.17 22:16

339 Postings, 369 Tage Unicorn71Vorher zu warnen...

 
  
    #6194
11.10.17 23:06
kam einer 50:50 Chance gleich. Dafür muss man kein Prophet sein...Wenn Zop durchgekommen wäre,  hätte niemand mehr etwas gehört.
Aber hier geht es um das hier und jetzt!  Wen interessieren Propheten von einst? Wichtig ist allein die Zulassung von Macrilen und ein damit verbundener Kursanstieg!
Gruß  

3787 Postings, 2599 Tage GropiusWas wollt ihr denn ?

 
  
    #6195
11.10.17 23:17
Unterhaltung mit Esprit oder monotone Kursansagen und nonevents.

Marroni, dann schreib doch mal deine Sicht der Dinge.

Entspannt euch, es kommen eventuell bessere Zeiten.  

1058 Postings, 994 Tage Carvin_M#6194 unicorn

 
  
    #6196
12.10.17 00:46
MICH interessieren die zwei User von einst im damaligen AEZS-Thread, weil sie besonders waren. Und jetzt zieh die Krallen wieder ein!

Gruß zurück
Carvin  

1623 Postings, 1394 Tage centsucher..

 
  
    #6197
12.10.17 00:58

1865 Postings, 649 Tage marroniEine Analyse der Aktie ist mir nicht möglich,

 
  
    #6198
12.10.17 07:24
bin kein Fachmann auf dem Gebiet der Biotechnologie, das überlasse ich Leuten wie boreas.
Andererseits frag ich mich aber, ob Mann/Frau langfristig nicht besser in Aktien wie von BB Biotech oder größeren Firmen wie Gilead oder Biogen aufgehoben sind?

Besonders zu empfehlen bei Kurskorrekturen, langfristig gesehen wohl ein guter Einstiegszeitpunkt. Bei mittleren bis großen Geldanlagen ist das langfristig gesehen die bessere Wahl.

Ist zumindest meine Überzeugung!

Sowas wie AEterna lohnt sich doch nur im Höchstfall als Beimischung...viel zu risikoreich!  

339 Postings, 369 Tage Unicorn71Moin Marroni!

 
  
    #6199
12.10.17 08:44
Denke, hier gibt es nicht viel zu analysieren. Entweder klappt Macrilen, dann knallt es oder es klappt nicht und wir können unsere Taler endgültig abschreiben.
Letztlich muß ich Heron Recht geben, denn das hier ist Zockerei und Firmen wie Gilead sind sicher die vernünftigere Wahl.
Jedoch: wenn es hier oder bei anderen kleinen Biotech-Klitschen knallt, dann spürt man das eben deutlich und man macht aus wenig Geld viel. Muss letztlich jeder für sich selbst entscheiden wieviel Risiko er zu tragen bereit ist...Mehr als Beimischung für das Portfolio sehe ich allerdings auch nicht.  

1865 Postings, 649 Tage marroniMoin Unicorn

 
  
    #6200
12.10.17 09:47
bin ganz bei dir, man muß sich eben mal die Kursentwicklung von Gilead oder Biogen der letzten 10 Jahre ansehen.
Da wird einem schnell klar wo die Aktien in den nächsten 10 Jahren stehen könnte und was sollte da schon dagegen sprechen, siehe Gilead Science, die ja auch anorganisch mit dem Zukauf von Kite für zukünftiges Wachstum sorgt und die werden mit 100prozentiger Sicherheit noch weiter auf Shopping Tour gehen!
Warum sollte so eine Gesellschaft in 10 Jahren keine halbe Billion und mehr an Marktkapitalisierung aufweisen können?




 

1865 Postings, 649 Tage marroniUnicorn

 
  
    #6201
12.10.17 16:47
heut' geht's wieder rauf, für dich muß das ja Balsam auf deinen Wunden sein, freut mich, dass es bei dir im Bauch wieder zu kippeln anfängt, nicht auszudenken was passiert, wenn Macrilen die FDA überzeugen sollte!
 

339 Postings, 369 Tage Unicorn71Marroni

 
  
    #6202
1
12.10.17 17:07
Nun ja, da der investierte Kleinwagen doch eher eine Kompaktklasse ist, wäre ich für ein Anstieg auf über 2,60 tatsächlich empfänglich ;0)
Wenn es jetzt so langsam auf 5? hochläuft bin ich glücklich, ab 7,50 gibts zur Belohnung den Jaguar :0))  

339 Postings, 369 Tage Unicorn71Marroni

 
  
    #6203
12.10.17 17:11
Du bist komplett raus???  

196 Postings, 253 Tage klasyunicorn

 
  
    #6204
12.10.17 17:58
ich ging ja davon aus, dass erst ab frühestens  Mitte Oktober die Hyperbel steiler wird.
Wir haben seit 10. August keine relevanten wichtigen Nachrichten, weder ad hocs,noch Analysten,dennoch sind die Trader bei größeren Käufen sofort dabei und ziehen den Kurs hoeher und das Tagesvolumen um ein Vielfaches nach oben. Die Aktie ist weiter breit in US unter Beobachtung.
Das lässt hoffen, dass bei guten Nachrichten wir wieder einen rasanten Anstieg haben.
Was könnte das vor der eventuellen Zulassung von Mac. alles sein?
1.adhoc zum postiven  Abschluss der Prüfung der Werthaltigkeit der AG durch Ward
und Ausblick auf die kommende Strategie insbesondere hinsichtlich Zop., Patente, Merger,
Käufer der AG, neue Investoren, Finanzsicherheit  u.a.
2. oder Analysten spekulieren öffentlich in diese Richtung.
Und eines sollten wir auch im Hinterkopf haben:
Ward hat den Laden nicht übernommen (CEO) bei den kurzfristigen wichtigen Entscheidungen ohne Kenntnis der Werthaltigkeit und der widerstandslose Rausschmiss von Dodd bestätigt
ja nur  Dodds Absichten. Im Juli übernommen und im Dez. abwickeln mit Klage nach US-Recht und vielen anderen Problemen. Da wäre er besser bei seinem Eishockeyclub aufgehoben mit dem er gutes Geld verdient.
Ward will den Erfolg und wird bestimmt diesen auch bekommen.

Aber dennoch werde ich, wenn es so kommt  bei 5? raus gehen und nicht das Mac.-Risiko
eingehen und wenn es anders kommt auch kein Problem. Als Unternehmer ist man gewohnt mit verlorenen Einzelaufträgen wegen eigener Fehler umzugehen.Wichtig ist nur am Jahresende
schwarze Zahlen. Doppelt schwarz ist natürlich besser.



 

1865 Postings, 649 Tage marroniUnicorn

 
  
    #6205
12.10.17 18:14
Ja, bin und bleib ein Schisshas, was solche spekulative Werte angeht, gilt bei mir " lieber den Spatz in der Hand, als....!"  

339 Postings, 369 Tage Unicorn71Marroni...

 
  
    #6206
12.10.17 18:35
Ach,  jetzt hänge ich hier drin,  jetzt will ich auch für die ganze Nerverei belohnt werden! Aber ich kann dich durchaus verstehen,  nochmal rein nach dem was war...schwierig...  

339 Postings, 369 Tage Unicorn71Klasy...

 
  
    #6207
12.10.17 18:47
Ich habe deine bisherigen Analysen immer mit Interesse verfolgt und sehe es ähnlich.  Wenn wir wirklich die fünf Euro erreichen,  muss man die Lage neu bewerten. Sicher werde ich nicht mehr vollumfänglich investiert sein,  wie groß jedoch der verbleibende Rest sein wird,  hängt von den Aussichten ab.
Wenn sich jeder hier einen kleinen/ großen Traum erfüllen kann,  hat sich letzten Endes das Warten dann doch noch gelohnt;0)
Gruß
 

2282 Postings, 2478 Tage AlexK30Frage..

 
  
    #6208
12.10.17 19:51
wie kommen diese extremen Kursunterschiede am Tag zusammen..mal +8 und dann +1%?  

196 Postings, 253 Tage klasyAlex

 
  
    #6209
12.10.17 21:36
sehr gute Frage.
Ich beobachte seit Wochen, dass es an einigen Tagen immer Käufer mit hohemn Einzelpositionen gibt. Wie auch gestern mit Stückzahlen  von 10 000-20 000. Diese treiben den Tageskurs massiv,
der dann durch die Gewinnerealisierung der tagestradingorientierten kleinen Anlegern abfällt.
Wichtig ist für uns zu erkennen das hier Positionen für eine längefristige Anlage
aufgebaut werden und denen ist auch ein Rückgang von ca. 5% am Tage egal. Sollte uns nicht nur durch den Kursanstieg etwas Sicherheit geben, sondern zu wissen, dass hier solvente
Anleger Positionen aufbauen bringt den stetigen ruhigen Anstieg und mir etwas zusätzliche  Zuversicht.
Wenn es andere Meinungen dazu gibt. Bitte gern.  

2282 Postings, 2478 Tage AlexK30Klasy...

 
  
    #6210
20.10.17 06:44
deine Beobachtung könnte gut hinkommen..für mich soll der Kurs auch bei 2 Dollar bleiben..seit Wochen ein Auf und Ab...mal bei 2,10..dann wieder runter...kurz unter 2 Dollar...

Fakt ist, dass nur die Ergebnisse von Mac zählen und keine Zahlen vom Unternehmen..wenn ich das schon immer lese....wird Mac durchgewunken, dann gehts hier auch n. m. Meinung auf 5 Dollar rauf!  

1623 Postings, 1394 Tage centsucherBeim aufräumen gefunden.

 
  
    #6211
1
22.10.17 14:05

Hier ist schön beschrieben wie sich die 100/200er Päckchen zusammensetzen.

Durch das Algorithmic Trading können große Aktienpakete, sprich die ausgeübten Warrants, mehr oder weniger schonend eingepflegt werden. Die Zeit des einpflegen spielt bei der Kursentwicklung auch eine große Rolle. Daher gab es nach einem Anstieg auch immer wieder einen Abverkauf. Ob Zopt oder Mac, ein Run auf die Zulassung/Studienergebnisse sollte gar nicht erfolgen. Die einzupflegenden Warrants in den Markt zu pressen sind dann doch wichtiger. Jeder Anstieg wurde genutzt. 


3 Sell-Side Algorithmic Trading

3.4.4.4 Einfluss der Aggressivität auf die Orderwahl

GSELL unterscheidet zwischen aggressiven und nicht-aggressiven Orders,
je nachdem, wie stark eine Order die Gegenseite beeinflusst. Das heißt,
eine aggressive Kauf- (Verkaufs-) Order wird die Preise erhöhen
(senken).................................

.......................GSELL stellt schließlich fest, dass die Aggressivität eines Algorithmic Trading
Programms zunimmt, je weniger Zeit für die Orderausführung noch
zur Verfügung steht. Insgesamt kann man also feststellen, dass die Aggressivität
einer Order in Verbindung mit der Zeit zur Orderausführung in
Verbindung steht. ........................

https://publishup.uni-potsdam.de/opus4-ubp/...2/file/gomolka_diss.pdf

Mit der Serie-B konnten sie sehr aggresiv vorgehen.

Momentan sind aber nicht mehr die Masse an gewinnbringenden Warrants vorhanden.


 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
247 | 248 | 249 | 249  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Heron