Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 93 3344
Talk 26 2204
Börse 40 825
Hot-Stocks 27 315
Devisen 15 158

2018 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

Seite 1 von 39
neuester Beitrag: 21.01.18 18:43
eröffnet am: 28.12.17 11:13 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 974
neuester Beitrag: 21.01.18 18:43 von: Krofi_neu Leser gesamt: 70508
davon Heute: 2566
bewertet mit 25 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
37 | 38 | 39 | 39  Weiter  

30710 Postings, 2293 Tage lo-sh2018 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

 
  
    #1
25
28.12.17 11:13
Liebes Traderkollegium,
neues Jahr, neue Chancen.  Um diese zu verwirklichen und die Erfahrungen zu teilen, gibt es dieses Forum. Bevorzugt gehandelt und besprochen werden hier:
GDAXi (DAX PerformanceIndex), DOWJONES, S&P 500, Nikkei, EURUSD, EURJPY, USDJPY, GBPUSD, AUDUSD, Gold, Silber, Öl, BitCoin.
Darüber hinaus bitte ich wiederum um Top-Tipps auch zu Aktien und sonstigen Produkten, die unser Forumsziel, nämlich Zuwachs im Depot, unterstützen.

Bevorzugte Webseiten für die Information:
Unser Forum: ariva.de Forum 2018 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY
Für Google: Live Börsenkurse Börsensignale kostenfrei kostenlos trading.boerse-stuttgart.de/

Die Info-Webseiten:
Laufend neue Nachrichten:
news.guidants.com/#!Ticker/Feed/?Ungefiltert
finance.yahoo.com/    de.investing.com/economic-calendar/

Nützliche Seiten für die Hintergrundinformation:
dividendenchecker.de/    
www.wallstreet-online.de/aktien/signale/top
https://www.boerse-stuttgart.de/de/boersenportal/.../euwax-sentiment/

Beste Wünsche und gute Trades für 2018 !    
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
37 | 38 | 39 | 39  Weiter  
948 Postings ausgeblendet.

2212 Postings, 1995 Tage tuorTund wer hat jetzt den Längsten??

 
  
    #950
8
21.01.18 08:35

2212 Postings, 1995 Tage tuorTAndreas

 
  
    #951
4
21.01.18 09:03
Du verstehst hier was falsch.....
Es geht nicht darum,dass man hier etwas beweisen muss.....
Ich erfreue mich hier an der Entwicklung junger User.....Man merkt nach einer gewissen Zeit,ob jemand Verständnis für etwas hat,oder eben auch nicht....
Ob derjenige nun CT oder Fundamentaldaten dafür heranzieht,ist mir gleich.
Abgesehen davon gebe ich dir einen wohlgemeinten Rat:
Beschäftige dich mal mit der Charttechnik.....gerade dann,wenn man auch selber seine Schwächen dort sieht!
Börse ist ein ständiger Entwicklungsprozess,bei dem man nichts ausschließen sollte!
Dein Indikator in allen Ehren......es gibt leider nichts,was für immer und ewig funzen wird!!!!

 

1374 Postings, 1427 Tage Bolle13@kwb

 
  
    #952
5
21.01.18 09:04
Ist auch meine meinung. Der kurs wird morgen nur kurz zucken und dann gehts weiter up. Selbst im newsbereich bei ariva habe ich nicht eine einzige meldung dazu gefunden. In den medien ist das thema völlig untergegangen. Ich war gestern beim börsentag in dresden und habe da mit mehreren bankern gesprochen. Maydorn hat das thema zum beispiel während eines vortrages erst garnicht erwähnt. Er sieht den dax bei kgv 17 rein rechnerisch ende des jahres bei 17500! Ein typ von ig sagte mir: shutdown ? kannste fast schon abhaken und wird auch nicht der letzte sein.
Mein fazit: die grundstimmung ist fast schon relaxt und mit steigenden kursen rechnet sowieso jeder.

Schönen Sonntag !  

22 Postings, 133 Tage apunkt_deDow Jones - wöchentliche Chartanalyse

 
  
    #953
7
21.01.18 09:20

Hallo Community,

es ist Sonntag, der 21. Januar und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:

Auch der Feiertag am Montag brachte niemanden in Übersee auf den Gedanken, die Börsenbewertung könnte doch etwas hoch sein. Gleich am Dienstag zum Handelsstart der Woche sprang der Dow über die 26.000er Marke. Bis Donnerstag folgten täglich neue Allzeithochs. Das letzte liegt nun bei 26.153 Punkten.

Eine weitere Trendbeschleunigung ist seit Anfang Januar erkennbar. Irgendwann ist das Gaspedal durchgetreten und Beschleunigen geht nicht mehr... Um im Bild zu bleiben: Wann ist also der Tank leer gefahren und man wird abrupt langsamer?

Die Wochenkerze zeigt noch keine Schwäche. So wie letzte Woche vermutet, waren wirklich aller guten Dinge drei.


Ausblick:

Erneut wurde das Projektionsziel erreicht, daher ist nun zumindest wieder ein kurzes Innehalten / Seitwärtslaufen wahrscheinlich. Vielleicht ist die 26.000 aber nun doch endlich der Ausgangspunkt für die von mir erwartete Konsolidierung Richtung 24.400, wo die Oberkante des langfristigen Aufwärtstrendkanals Ende Januar etwa verläuft.

Startschuss wäre dafür weiterhin der Bruch der Novembertrendlinie. Diese verläuft Ende der kommenden Woche bei ca. 25.525. Ein Wochenschlusskurs unter dieser Marke könnte Shortchancen eröffnen. Doch Vorsicht, eigentlich sind das keine Zeiten für Short-Trades.

Widerstände sind weiterhin nicht wirklich sinnvoll zu ermitteln, außer dem Allzeithoch bei 26.153.

Unterstützungen sind: 25.700, 25.250, 24.697(1h), 24.509, 24.101(1g), 23.922, 23.750, 23.600, 23.243 (1f), 22.179 (1e), 21.600 (1d), 21.200 (1c), 20.850 (1b).

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf unserer Homepage.

Eine gute Zeit und viel Erfolg.

 

656 Postings, 138 Tage Andreas S.tuorT

 
  
    #954
21.01.18 09:32
Ich verstehe es schon ziemlich gut die alle Postings hier ;)
Richtig, es geht nicht etwas hier zu beweisen! Das habe ich auch nicht behauptet. Du meintest wohl das mit dem Nachweis durch Social-Trading etc. ja, das fordere ich nur bei jenen, die auf diese verweisen und einen Misserfolg unterstellen. (Nach dem Motto: wenn du meinst ich bin schlecht, dann zeige, dass du es besser kannst).

Aber im Grunde ist es richtig; "Es geht nicht darum,dass man hier etwas beweisen muss....." :)

Schönes WE noch!  

5 Postings, 136 Tage Berni79wochen_update zum

 
  
    #955
2
21.01.18 10:30
Posting http://www.ariva.de/forum/...old-eurusd-jpy-552597?page=24#jumppos609

oex pc GD10 weiterhin unter 1 -> smart money kauft (sieht man auch in US charts nach 20:00, russell, sox, etc... ziehen mit.... (ebenso die Sotheby's Aktie (sehr guter Vorläufer)) )
Donnerstag gabs ein HindenburgOmen an der NYSE. Rechne jetzt mit Seitwärtsbewegung in den USA. Europa könnte davon sogar profitieren (Euro Stoxx 50)

weiterhin gilt: ab spätestens April ist Vorsicht angesagt... (siehe zinsen usa (kurze, lange), Hindenburg Omen, Zyklik)

weiterhin interessant: Silber, K+S, bund future short, Telekom könnte unten sein.

alles nur meine bescheidene Meinung!  

3504 Postings, 724 Tage Potter21Bisherige Vergangenheit zu Shutdowns in den USA:

 
  
    #956
3
21.01.18 10:50

"Seit Mitte der siebziger Jahre gab es insgesamt 18 Shutdowns der US-Regierung, wie eine Auswertung von marketwatch.com zeigt. Insgesamt war die Performance des S&P 500 während der Shutdown-Phasen klar negativ. Im Durchschnitt aller Shutdown-Phasen verlor der S&P 500 rund 0,6 Prozent, wie die Aufstellung von marketwatch.com zeigt. Der stärkste Rückgang des S&P 500 wurde 1979 verzeichnet, als der S&P 500 4,4 Prozent verlor. In insgesamt sechs von 18 Shutdown-Phasen, also genau in einem Drittel, büßte der S&P 500 ganze 2,0 Prozent oder mehr ein. Hingegen stieg der S&P 500 nur in einer einzigen Shutdown-Phase um mehr als 2,0 Prozent. Das war beim letzten Regierungs-Shutdown im Jahr 2013, als es gleich um 3,1 Prozent nach oben ging.

Die kürzesten Regierungs-Shutdowns in den USA dauerten übrigens nur einen einzigen Tag. Den längsten Shutdown in den vergangenen Jahrzehnten gab es von Mitte Dezember 1995 bis Anfang Januar 1996. Ganze 21 Tage blieben die Türen vieler US-Behörden damals geschlossen und die Mitarbeiter erhielten kein Gehalt.

Nach einem kurzen Shutdown sieht es dieses Mal übrigens nicht aus. Denn sowohl Demokraten als auch Republikaner hätten in der aktuell aufgeheizten Stimmung in den USA viel zu verlieren."

Quelle: US-Shutdown: So reagiert der Markt! | GodmodeTrader

 

3504 Postings, 724 Tage Potter21Folgende Wirtschaftsdaten der kommenden Woche:

 
  
    #957
2
21.01.18 10:55
  • 23.1.: Deutschland ? ZEW-Konjunkturerwartungen Januar
  • 24.1.: Deutschland ? Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe Januar (vorläufig)
  • 24.1.: Eurozone ? Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe Januar (vorläufig)
  • 25.1.: Deutschland ? ifo-Geschäftsklimaindex Januar
  • 25.1.: Eurozone ? EZB-Zinsentscheid und Pressekonferenz !!
  • 26.1.: USA ? Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgüter Dezember
  • Quelle: www.ariva.de
 

3504 Postings, 724 Tage Potter21Charttechnischer Ausblick im DAX:

 
  
    #958
2
21.01.18 11:00

"Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 13.475/13.525/13.650 Punkte

Unterstützungsmarken: 13.350/13.150/13.000/12.745 Punkte

Nachdem der DAX® mehrfach die Marke von 13.150 Punkten als Unterstützung bestätigt hatte, meldeten sich die Käufer am heutigen Freitag eindrucksvoll zu Wort und bescherten dem Index ein neues Jahreshoch. Die bisherige Bestmarke bei 13.425 Punkten wurde leicht überboten.

Keine 100 Punkte mehr entfernt liegt nun das Allzeithoch aus dem November 2017 bei 13.525 Punkten. Einzig eine bisherige Pullbacklinie bei 13.475 Punkten könnte den Index von einem direkten Erreichen der 13.525er-Marke noch abhalten. Gelingt sogar der Ausbruch über 13.525 Punkte, ließe sich für die kommenden Tage und Wochen Potenzial auf 13.650 Punkte und anschließend gut 13.800 Punkte ableiten.

Bei 13.350 Punkten trifft der Index auf Unterstützung. Vor allen Dingen wichtig erden aber die jüngsten Tiefs um 13.150 Punkte sein. Denn sollten diese überraschenderweise noch einmal unterboten werden, käme sofort die runde 13.000-Punkte-Marke ins Spiel.

Die Bullen haben somit eine Steilvorlage erhalten. Nun müssen sie die Chance in der kommenden Woche nur noch wahrnehmen und den Ball im Tor versenken."

Quelle:Wochenausblick: DAX nimmt Angriff auf das Allzeithoch ? US-Berichtssaison im Fokus 19.01.18 - Kolumnen - ARIVA.DE

 

231 Postings, 179 Tage LupinEZB

 
  
    #959
21.01.18 11:58
Ich gehe von positiven Signalen für den Euro aus. Der Donnerstag könnte turbulent werden.  

4631 Postings, 1430 Tage AbsaufklauselAndy w/OTC

 
  
    #960
21.01.18 11:59
Freitag bis 23.00 Uhr
Gestern am Vormittag sowie heute Abend. Das steht in den Nutzungsbedingungen!  

179 Postings, 213 Tage Krofi_neuGm zusammen

 
  
    #961
7
21.01.18 12:00
Wie es schon einige bemerkt haben, war der 19.01. ein wichtiger Tag und wir haben die Range nach oben verlassen. Die 13330er Marke war lange Zeit ein deutlicher Widerstand trotz einiger fehlausbrüche. Es ist auch vielen richtig analysiert worden, dass wir wieder am oberen Rand der Open wedge angelangt sind. Jetzt kommt das ABER! zum einen hat mbb (ich weiß, das hat nichts mit der wedge zu tun, trotzdem nicht unwichtig) gehalten und Obb öffnet sich zum richtigen Zeitpunkt. Der andere Aspekt, ist der zeitliche und das Momentum. Zum einen sind wir wieder zu schnell an den oberen wedgerand gelangt, das ich als kaufsignal werte, zum anderen spricht auch das Momentum dafür. Dies soll nicht bedeuten, dass es am Montag schnurstracks nach oben peitscht, aber mittelfristig sollten die 13620 ein reales Ziel bleiben.
Kommen wir zum shutdown. Dieser ist erstmals ein rein amerikanisches Problem und wird schnell aufgehoben werden, denn nun sind es plötzlich die Demokraten und nicht die Republikaner, die ihn ausgelöst haben. Trump ist er Wurscht! Ihm bieten sich dadurch nur größere angriffsflächen, um seine antilinken tiraden abzulassen.
Wichtiger erscheint jedoch die groko Thematik. Trotz hitziger Debatte werden die Gespräche aufgenommen werden. Vllt wird an manchen Stellschrauben noch gedreht werden, aber diese werden dann als rießen Erfolg gefeiert werden. Also würde ich sogar am Montag von einem gapup sprechen. Vorsicht an alle shorties, wenn dieser deutlich oberhalb 13530 öffnen sollte. Da wäre die Wahrscheinlichkeit eines Break Aways gegeben.
Also nochmals mein Jahresausblick. Wir sind im Fahrplan und die 13620 sollte das erste Etappenziel werden.  
Angehängte Grafik:
img_5877.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
img_5877.png

663 Postings, 2186 Tage Elvis123Zusammenfassung

 
  
    #962
2
21.01.18 12:51
Hallo zusammen!

Ich versuche das ganze Mal zusammenzufassen...ein wenig CT, etwas fundamental und wahrscheinlich viel Bauchgefühl.

Dax hat den charttechnischen Ausbruch geprobt. Da konnte der Verfallstag nichts ändern  (viele haben mit 13.200 gerechnet...ich auch) und auch der starke Euro war keine Bremse.

Die Wirtschafstdaten aus den USA waren eher so lala am Freitag. Dow schloss im Plus.

Was könnte die Euphorie bremsen?

Shutdown? War früher schon nicht wirklich ein Thema. Heute empfinde ich es eher so, als wären die Demokraten die Deppen. Also gut für Trump und somit sehr gut für die Börsen. Letztlich auch egal, ob das Museum nun öffnet oder nicht. Sollte die Abstimmung am Montag zum Ziel führen, wäre Trump erst recht der große Zampano.

Groko am SPD Sonderparteitag?
Stimmen die Mitglieder für Groko, ist das Thema vom Tisch. Gut für den Dax.
Stimmen sie dagegen, dürfte Schwarz-Gelb in die Köpfe geraten. Auch nicht schlecht für den Dax.

Alles in allem stehen gefühlt alle Ampeln auf Grün. Es kann eigentlich nur steigen, denke ich. Und DAS ist eigentlich das Einzige, was mich nachdenklich stimmt ;)  

279 Postings, 177 Tage MarcelauszÜbrigens auch interessant

 
  
    #963
2
21.01.18 13:07
Das Euro / Dax Kurs mehrmals schon aufeinander zugelaufen sind um sich unmittelbar am Treffpunkt wieder zu entfernen. Wäre also hiernach noch etwas Luft.  
Angehängte Grafik:
f5bbae7f-6fb7-424e-afe9-7ab3a09b4363.png (verkleinert auf 41%) vergrößern
f5bbae7f-6fb7-424e-afe9-7ab3a09b4363.png

179 Postings, 213 Tage Krofi_neuNein kann es nicht

 
  
    #964
1
21.01.18 13:08
Wir sind am oberen wedgerand angelangt. Es schaut nur gut aus für weiter grün. Dennoch kann und der Markt morgen eine strick durch die Rechnung machen. wir  

7796 Postings, 2050 Tage constantin1-

 
  
    #965
4
21.01.18 14:27
hier gibts ja einen neuen superschlaumeier. ich bin ganz begeistert, allerdings muss ich leider mitteilen, dass das meine position ist. ich werde nun wieder verstärkt mitmischen.

ps: shutdown ist nicht relevant und wenn nur buy the dip  

179 Postings, 213 Tage Krofi_neuConsti

 
  
    #966
4
21.01.18 14:34
Wurde aber auch mal Zeit. ;)  

143 Postings, 2594 Tage KWB123Ich sehe

 
  
    #967
21.01.18 14:35
steigende Kurse! Warum?
Shutdown null Thema, wahrschein­lich Abwendung Morgen 7 Uhr!
GoKo? Sehe ich als beschlosse­n an!
Also, alle Ampeln auf Grün!
13.800 noch im Januar!
Meine Meinung!  

6981 Postings, 3863 Tage Romeo237Kwb

 
  
    #968
21.01.18 14:44
Ist möglich  

80 Postings, 566 Tage ToastyNa ich natürlich :-)

 
  
    #969
21.01.18 14:52
 

374 Postings, 2878 Tage Bernecker1977DAX in der Wochenvorbereitung

 
  
    #970
4
21.01.18 16:24
Der Haushaltsstreit bzw. der "Shutdown" in den USA hat etwas überrascht, jedoch bisher keine Panik losgetreten. Gab es dies doch schon 2013 und zudem wohl jedes Jahr in der Form, dass die Schuldengrenze nicht reicht. Wo dies einmal enden soll, ist ein langes und sicherlich wichtiges Thema.

Doch zum Wochenstart schaue ich wie gewohnt auf die Charts. Hier wurden am Freitag bereits im MDAX, SDAX und TecDAX neue Rekorde erzielt. Auch im DAX selbst ist nach Markttechnik der Trend völlig intakt. Leicht steigende Hochs zeigen dies an. Bis zum Allzeithoch sind es noch 80 Punkte etwa.

Freie Fahrt also?

Störfeuer könnte neben einer Überreaktion wegen dem US-Haushalt das erfolglose (?) Ringen um die GroKo sein. Aber ich halte mich eher an die Charts und habe diese wie gewohnt etwas ausführlicher und bebildert noch einmal dokumentiert:

Vielen Dank und einen erfolgreichen Wochenstart,
Gruß Bernecker1977
 
Angehängte Grafik:
2018-01-21_dax2.png (verkleinert auf 57%) vergrößern
2018-01-21_dax2.png

656 Postings, 138 Tage Andreas S.Absauf

 
  
    #971
21.01.18 16:37
Für einen Link wäre ich dankbar! Derzeit kann ich nicht handeln.  

656 Postings, 138 Tage Andreas S.Absauf

 
  
    #972
21.01.18 16:43
PS: Meine Prognose ist zum 22.01. datiert. Weiter unten ist vermerkt, dass die Prognosen spätestens an dem Datum in Social-Media umgesetzt werden. Bedeutet, dass ich morgen noch den ganzen Tag Zeit habe zu handeln und bin nicht auf OTC angewiesen ;)  

143 Postings, 2594 Tage KWB123Wieso

 
  
    #973
21.01.18 16:46
nächster Halt Allzeithoch!? Wir werden nachdem nun GroKo steht glaube ich wie ein heißes Messer durch Butter nach oben schießen! Hier regiert nicht die GroKo sondern reine Gier! Hier bin ich gerne Trittbrett-Fahrer! Schönen Abend!  

179 Postings, 213 Tage Krofi_neuEin kleiner charttechnischer blick

 
  
    #974
3
21.01.18 18:43
Auf den 240er. Wir haben im Ichimoku einen golden cross und wichtig dabei, die ausbruchskerze ist nicht abverkauf worden! Vielmehr hat man die Öffnung des obbs genutzt und hineingekauft. Das wäre eine Bestätigung des Ausbruchs aus der Bullenflagge. Wie wird nächste Woche, im Besonderen der Montag? Nun kommt es zu einem Gap Up zwischen 434 und 534, so könnten wir eine doppeltopformation am ath haben, die erst einmal abverkauf werden sollte, bis maximal dem ausbruchsniveau aus der bullischen Flagge. Somit hätten wir ein klassisches continuing Gap, das von Käufern gekauft wird und das morgendliche offene Gap schließt. Öffnen wir aber oberhalb des alten ath, dann muss man hellwach als shortie sein. Hier droht die Gefahr des Break Aways. Ich habe die relevanten Marken eingezeichnet. Genießt das Restwochenende.  
Angehängte Grafik:
img_5919.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
img_5919.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
37 | 38 | 39 | 39  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: grips, Gurkenheini