COMMERZBANK kaufen Kz. 28 €

Seite 1 von 9333
neuester Beitrag: 23.04.14 10:38
eröffnet am: 18.08.06 12:01 von: semico Anzahl Beiträge: 233306
neuester Beitrag: 23.04.14 10:38 von: xpress Leser gesamt: 16709983
davon Heute: 2957
bewertet mit 273 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9331 | 9332 | 9333 | 9333  Weiter  

7218 Postings, 3654 Tage semicoCOMMERZBANK kaufen Kz. 28 €

 
  
    #1
273
18.08.06 12:01

 

 

 

...Greats @all

Semi

 
Angehängte Grafik:
COMMERZBANK_AG_O.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
COMMERZBANK_AG_O.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9331 | 9332 | 9333 | 9333  Weiter  
233280 Postings ausgeblendet.

249 Postings, 313 Tage Mehrnetto@ all

 
  
    #233282
1
19.04.14 11:21
wenn der Draghi jetzt Anleihen ankaufen will....unbegrenzt...dann geht's  rund... xpress hat wohl recht...mit seinen Ankündigungen..Hut ab !! Shorties: ..es wird eng...Attacke Coba...:-)  

1668 Postings, 1056 Tage DrEhrlichInvestordie anstehenden Geldpolitischen Maßnahmen

 
  
    #233283
20.04.14 11:27
sollten Niemanden wundern, denn man merkt im Vergleich zum Einkaufsverhalten der schweizerischen Kunden dass irgendwie Geld im Euroraum zu fehlen scheint - deshalb ist es ganz logisch,dass niedrige Zinsen die "erste" Konsequenz sein muss.

Dass davon aber nichts besser wird leuchtet zunächst mal deshalb ein weil ja schweizerische Gelder erst recht in der Schweiz verbleiben - aufgrund der hiesigen geringeren Risiken,
Da sich aber selbst die Schweiz langfristig der Globalisierung nicht erziehen können wird und auch durch das angehende Versicherungssterben auch ihren geopolitischen Schock abbekommen wird und durch die jüngst beschlossene Abschottung und Zuwanderungsbegrenzung sowieso.

Das schweizerische Modell gerät ins wanken.

Aber selbst wenn es das nicht tut .... stellen wir uns vor es gelänge irgendwie doch sich allem herum zu entziehen..

es ist jetzt schon ersichtlich,dass auch schweizerische Unternehmen zunehmends Kosten reduzieren müssen - vermutlich auch weil sie in der Vergangenheit gezwungen waren auch im Ausland Gelder anzulegen.

Da es aktuell aber keine Zinsen mehr gibt, merkt man,dass je länger die Niedrigzinsphase geht die Schweizer mehr vom Schaden abbekommen - Die Schweizer kaufen ja jetzt mit vollem Einsatz in deutschen Läden ein.

Viele mögen jetzt sagen,dass das schon immer so gewesen sei ... aber nicht in dem Umfang !

Deshalb Roadmap 2016 für die Schweiz ... Coba wird sich dumm und dusselig mit ihrem Schweizer Geschäft verdienen - aufgrund des Anlagenotstands dem sich die Schweizer definitiv stellen müssen bietet die Coba aufgrund ihrer guten Stellung im Markt als Emittent für komplexe und Sicherheitsorientierte Finanzprodukte in Zukunft wohl eine wichtige Hilfe dar.

Auf der anderen Seite ....sollten wir uns nicht wundern wenn in unserem Euroraum spührbar mehr Geld in Umlauf kommt und dieses "Gefühl" vom leerem Geldbeuteln aber vollen Regalen stark abnimmt.

Vermutlich wird die wahre Geldwelle erst tatsächlich durch QE losstarten.... wie bei einem Tsunami ...zuerst zieht das Wasser zurück ... dann kommt das Wasser wieder und danach die Welle !... Elliott Waves lassen grüßen..

Grüße

Ehrlich
 

271 Postings, 263 Tage LaterneExpress

 
  
    #233284
20.04.14 11:56
Du schreibst Soros soll 2 Mrd. in Bankia investiert haben.
Welches langfristige Ziel wird hier verfolgt.
Danke für Deine Meinung oder die der anderen Experten.
-----------
Beste Grüsse
Laterne

1668 Postings, 1056 Tage DrEhrlichInvestorLaterne

 
  
    #233285
20.04.14 12:54
Abstrafung aller Bankenwerte in der Eurozone aufgrund der jüngsten Krisen.

Durch das angestrebte Inflationsziel von 2 % dürfte sich einle Aufwärtsspirale der Inflation entwickeln somit werden steigende Zinsen erforderlich werden ... ein hervorragendes Umfeld für Banken.

2 Mrd stellt einen großen Anteil an einer Bank dar wenn der Kurs im Vorfeld entsprechend abgestraft wurde - bei systemrelevanten Titeln kann man von einem besonderen Interesse von Volksvertretern ausgehen die jenen Titel mit aller Kraft
schützen wollen um ein sich verschlechterndes  rahmenpolitisches Umfeld zu verhindern - damit es keinen Hitler 2 und Consorten gibt.

vermutlich stellt dieses Engagement an Bankia nur einen Bruchteil seines Gesamtportfolios dar ...was mich überhaupt nicht überrascht ... denn auch er weiss ... dass er falsch liegen kann und muss sein Pot enstprechend diversifizieren.

Alles in allem sollte klar sein,dass die Inflation definitiv kommt.... Gold seinen Hype noch abbekommen wird ... und auch die Warenpreise anziehen werden und auch die Coba entsprechend höher notieren wird.

Inflationsbereinigt dürften sich die Zahlen zwar im Rahmen bewegen - aber eine Anpassung erfolgt dennoch und wir werden dabei sein wenns soweit ist.

Angesichts des Umfeld dürfte es demnach schwer fallen von einer Baisse auszugehen.

Grüße

Ehrlich
 

4307 Postings, 3819 Tage inmotionCoBa geht neue Wege

 
  
    #233286
3
22.04.14 08:50
08:20 22.04.14

Das dauerhafte Nutzen eines Dispo-Kredits soll bald ein Ende haben. Es gäbe günstigere Kredite, so Commerzbank-Chef Blessing und fordert eine Dispo-Nutzungsbremse. Die Regierung setzt zunächst auf eine Warnpflicht.

Commerzbank-Chef Martin Blessing fordert ein Gesetz gegen die dauerhafte Nutzung von Dispo-Krediten. Der „Bild“ (Montagausgabe) sagte Blessing, niemand sollte dauerhaft im Dispo sein. „Es gibt günstigere Kredite. Ich finde deshalb ein Gesetz gegen das dauerhafte Nutzen des Dispo-Kredits sinnvoll, quasi eine Dispo-Nutzungsbremse.“

Die Dispo-Zinsen der Banken sind schon seit längerem in die Kritik geraten. Kürzlich hatte die Direktbank ING-Diba den höheren Überziehungszins für Girokonten abgeschafft. Am Osterwochenende gab die Sparda-Bank in Baden-Württemberg bekannt, dass sie im Juli die Zinsen für die Überziehung des Dispo-Kredits abschaffen werde. Die Bundesregierung will eine Warnpflicht für überzogene Konten einführen.

Blessing sagte der „Bild“-Zeitung weiter, die von ihm vorgeschlagene Nutzungsbremse könne so aussehen: „Kunden könnten nach zehn Tagen im Dispo einen automatischen Hinweis von der Bank per SMS oder E-Mail bekommen. Dann könnten wir mit ihnen über günstigere Kredite reden.“

...

Sicher besser als Gesetzvorlage, wo bleibt sonst die Selbstverantwortung.  

1302 Postings, 367 Tage FridhelmbuschDer Kunde ist doch selber schuld....

 
  
    #233287
4
22.04.14 09:01
Wenn man so blöd ist und den Dispo nutzt und immense Zinsen zahlt,
dann ist man doch selbst schuld.
Noch dazu bei der jetzigen Null-Zins-Phase.
Ist doch gut für die Bank !

Guten Morgen erstmal......  

1664 Postings, 1970 Tage pepaskGanz neu, COBA startet durch aber nach Süden

 
  
    #233288
22.04.14 10:49
kein Wunder denn die OBERNULL hat den Mund aufgemacht und das schockt.

COBA ist ein schwieriger Kandidat und das wird sich mit der OBERNULLEN Führung erst ändern wenn diese ausgetauscht wird und das verspielte Vertrauen zurückkehrt.

                                       Nur meine unwesentliche Meinung.

                 Liebe Mitstreiter ich hoffe ihr hattet auch ein schönes Osterfest.

                        Nun auf in Kampf, der Blessing redet und das schadet.  

437 Postings, 1153 Tage katzengreisTja ja der Maddin

 
  
    #233289
1
22.04.14 12:29
hat jetzt also angeblich die geldbringenden Dispo-Dauernutzer als Feindbild der CoBa entdeckt.
Klingt alles sehr glaubwürdig. Vor allem will er ja nicht auf die horrenden Zinsen verzichten, sondern mit der zeitlichen Begrenzung des Dispos nur das Ausfallrisiko minimieren.

Wie sieht's eigentlich mit dem Staatsdispo der CoBa aus? Sind's noch knapp 10%? Hab es  'ne Weile nicht mehr verfolgt
 

19607 Postings, 1404 Tage xpressgrusse vom xpress

 
  
    #233290
2
22.04.14 12:42
Hallo jungs, wie gehts euch ? Mir geht es gut.

ich finde es beeindurckend das manche hier so lamgsam verstehen was ich schon lange schreibe. Repsekt an dr ehrlich weiter so !

Gruss xpress !  

10390 Postings, 1804 Tage goldfatherkommt bald der Durchbruch?

 
  
    #233291
22.04.14 13:40
der Kurs strebt nach oben, nicht dass die Aktie so viel wert ist (noch nicht), aber die Story heißt wohl erst einmal 16 Euro.  

197 Postings, 1119 Tage Redbulli200...16 Euro????

 
  
    #233292
22.04.14 14:09
CoBa schafft die 14 ja nicht einmal nachhaltig....der DAX ist bald schon wieder bei 9600 und wo steht COBA....an die 16 glaube ich vorerst nicht.....  

1302 Postings, 367 Tage FridhelmbuschGoldfather , Durchbruch ??

 
  
    #233293
1
22.04.14 14:24
was meinst für nen Durchbruch...
Blinddarm oder Magen ??
Manche haben beides schon hier drinnen.  

10390 Postings, 1804 Tage goldfatherach kommt Leute die 16 Euro sind doch locker drin

 
  
    #233294
1
22.04.14 16:28
Maddin hat bestimmt voll super Roadmap dazu  

1668 Postings, 1056 Tage DrEhrlichInvestorkeine Panik

 
  
    #233295
1
22.04.14 17:07
wird schon noch mit der 16,5 €

Grüße

Ehrlich

 

1668 Postings, 1056 Tage DrEhrlichInvestor@ Xpress

 
  
    #233296
22.04.14 17:11
auch für die Börse gilt : Man kann immer dazu lernen ... und braucht das Rad dabei nicht täglich neu zu erfinden.

Grüße

Ehrlich  

2304 Postings, 1284 Tage blau1234Coba-Chef warnt Kleinsparer

 
  
    #233297
22.04.14 17:37
"Wir müssen aufpassen"  

1668 Postings, 1056 Tage DrEhrlichInvestorJA ! lieber Coba Aktien kaufen

 
  
    #233298
22.04.14 17:50
Grüße

Ehrlich

 

1981 Postings, 142 Tage GalearisCola Aktien ?

 
  
    #233299
1
22.04.14 17:51

1302 Postings, 367 Tage FridhelmbuschGute Nacht...

 
  
    #233300
22.04.14 23:23
ich stelle fest das die Beteiligung hier im Forum stark
nachgelassen hat.
Muss mal wieder einer einen Furz lassen......  

271 Postings, 263 Tage LaterneDr.Ehrlich/Investor

 
  
    #233301
23.04.14 00:52
Besten Dank für Ihre Antwort.
-----------
Beste Grüsse
Laterne

1668 Postings, 1056 Tage DrEhrlichInvestor@ Xpress

 
  
    #233302
1
23.04.14 00:58
0,35 entspricht wieder 100 % ..

sprich es wären dann schon 200 % ...

klar man sollte darüber nachdenken die Position teilweise gegen andere Papiere zu tauschen ...vielleicht auch mit größerem Hebel.

Grüße

Ehrlich  

4307 Postings, 3819 Tage inmotionCoBa Rules

 
  
    #233303
1
23.04.14 09:54
http://www.deraktionaer.de/aktie/commerzbank-aktie--52500.htm

Ein Artikel in der Financial Times sorgt am Dienstag für gute Stimmung bei Commerzbank-Aktionären. Wie es dort heißt, befinden sich die italienischen Banken Unicredit und Intesa Sanpaolo in Gesprächen mit dem Finanzinvestor KKR über eine Auslagerung notleidender Kredite.

Unicredit und Intesa Sanpaolo, die größten Banken Italiens, planen eine Art milliardenschwere Bad Bank.

Sie soll gemeinsam mit dem amerikanischen Finanzinvestor KKR aufgebaut werden. Damit könnten die Unternehmen ihre Kapitaldecke stärken. Allerdings seien noch einige Details zu klären, heißt es weiter. Zum Beispiel sei noch unklar, wie viele ihrer Risikokredite Unicredit und Intesa Sanpaolo in die Bad Bank auslagern dürfen.


Vorbildfunktion

Laut Händlern könnte der Schritt als Vorbild für die Commerzbank dienen. Die zweitgrößte Bank hat zwar große Fortschritte beim Abbau notleidender Kredite gemacht, allerdings hat das Unternehmen noch eine Menge Arbeit vor sich.

Warten auf das Kaufsignal

Die Entwicklung in Italien gibt der Commerzbank-Aktie am Dienstag Auftrieb. Allerdings ist der Titel noch ein gutes Stück weit vom wichtigen charttechnischen Widerstand bei 14 Euro entfernt. Sollten die Quartalszahlen, die am 7. Mai veröffentlicht werden, positiv ausfallen, könnte diese Marke wieder in Angriff genommen werden. Bis dahin ist mit einer volatilen Seitwärtsbewegung zu rechnen. Investierte Anleger setzen den Stopp bei 11,50 Euro.

....

Spannend bis zum 07.05.  

1664 Postings, 1970 Tage pepaskCOBA bekommt den Hintern nicht hoch nur Zock

 
  
    #233304
23.04.14 10:01
Zock und nochmals Zock.

                Wann wird's mal wieder richtig Frühling bei der COBA, im Spätherbst ?

    Ach nee, wenn die OBERNULLEN endlich weg sind, dann klappt es mit der COBA....

                                 God save The Queen and the COBAners......  

70 Postings, 110 Tage Gruschi7Ach, Pepask...

 
  
    #233305
23.04.14 10:29
Von 'nem "Zock" haste bei 9 Euro, 10 Euro, 11 Euro und 12 Euro auch geschrieben. Und wo stehen wir jetzt? Ist halt sinnbildlich für die gesamte Hausse: fast 20 Prozent seit Jahresanfang, aber trotzdem wird jeder depressiv...  

19607 Postings, 1404 Tage xpressdr ehrlich

 
  
    #233306
1
23.04.14 10:38
Grusse dich,

Es wird nix verkauft.

Bei der letzten Panik habe ich Nokia Faktor mit 30% oder waren es 20% verkauft und uni nach gekauft. Ich hatte es hier geschrieben.
EK 0,34! Nachlauf !

Und heute ?

     0,3900,400

§
Noch mal....coba konnte jederzeit adhoc Meldung es Paket Verkauf geben...10% per day Basiswert sind 30 bis 40%!
Alles schon erlebt!


Ruhe bewahren nix verkaufen!

Heuss Präsident der Faktoren!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9331 | 9332 | 9333 | 9333  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: 1chr, andy0211, BÜRSCHEN, Sugar Daddy, MeltCoreDaun