Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 261 1505
Börse 135 613
Talk 66 607
Hot-Stocks 60 285
DAX 13 69

Culture Club

Seite 1 von 1002
neuester Beitrag: 21.02.18 03:05
eröffnet am: 22.09.12 21:13 von: Fillorkill Anzahl Beiträge: 25027
neuester Beitrag: 21.02.18 03:05 von: Fillorkill Leser gesamt: 1059889
davon Heute: 1967
bewertet mit 44 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1000 | 1001 | 1002 | 1002  Weiter  

30747 Postings, 3546 Tage FillorkillCulture Club

 
  
    #1
44
22.09.12 21:13
Diskussion des kulturellen Überbaus zwischen Zanoni und mir. Andere Interessierte dürfen sich anschliessen...



Fill
-----------
contrarian investors are buying / selling the divergence between fundamentals and expectations
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1000 | 1001 | 1002 | 1002  Weiter  
25001 Postings ausgeblendet.

30747 Postings, 3546 Tage Fillorkillsomatic theory

 
  
    #25003
19.02.18 14:05

-----------
Ideologie überlagert nicht das gesellschaftliche Sein als ablösbare Schicht, sondern wohnt ihm inne

30747 Postings, 3546 Tage Fillorkilltranscendental apperception

 
  
    #25004
19.02.18 14:12

-----------
Ideologie überlagert nicht das gesellschaftliche Sein als ablösbare Schicht, sondern wohnt ihm inne

30747 Postings, 3546 Tage Fillorkillour childhood: unser schuldkonto

 
  
    #25005
1
19.02.18 14:33
...anders als Freunde können wir uns unsere Eltern nicht aussuchen, und wir können die Beziehung auch nicht aufkündigen oder versanden lassen. Diese Beziehung ist unfreiwillig, unkündbar und exklusiv. Es gibt Ex-Männer, aber es gibt keine Ex-Eltern. Diese ganz spezielle Verwobenheit in der Kernfamilie macht alle Beteiligten auch speziell verletzlich...Wer möchte schon von einer Person gepflegt werden, die dies aus reinem Pflichtgefühl oder einem schlechten Gewissen heraus tut? Was wir doch möchten ist: aus einer Freiheit heraus Zuwendung erfahren...

http://www.zeit.de/campus/2018-02/...lege-schuld-philosphie-interview

Mein Einwand wäre der einer realistischen Psychologie, einer Psychologie also, die sich beschreibend in Istzuständen bewegt anstatt Sollzustände zu entwerfen - ohne dabei leugnen zu wollen, dass jede idealistische Projektion von Istzuständen hervorgebracht wird, mithin deren Abkömmling ist. Insofern gilt in dieser Sichtweise: Niemand verhält sich aufgrund eines noch so schlüssig begründeten Regelwerkes, sondern jeder sucht und findet stets jene Regeln bzw sittlichen Entwürfe, die zu seinem tatsächlichen Verhalten passen. Die Möglichkeiten einer Veränderung via 'Einsicht' sind bescheiden.

Die moralische Last, die Kinder - und dies bleiben sie gegenüber den eigenen Eltern - typischerweise schultern, wiegt deshalb so schwer, weil sie aus widersprüchlichen Gefühlen, die aus entsprechend widersprüchlichen Erfahrungen hervorgehen, gespeist wird. Daran ändert sich auch wenig auf den letzten und allerletzten Lebensmetern der Eltern, auch wenn auf dieser Zeitebene der Wunsch nach Auflösung dieser Widersprüche übermächtig werden und die lebenspraktische Beziehung massgeblich färben kann.

Was kann man aus Sicht einer realistischen Psychologie also tun: Erstmal, sich von der Illusion zu verabschieden, dass ein 'korrektes' (= erlösendes) Verhalten überhaupt verfügbar wäre. Damit verbunden wäre, den am Ende stets vergeblichen Kampf gegen die eigenen widersprüchlichen moralischen Impulse aufzugeben und stattdessen diesen stattzugeben, möglichst so, wie sie sich einstellen bzw im Wahrnehmungsgeflecht zur Geltung bringen. Denn gerade indem diesen Impulsen stattgegeben wird entsteht die Option, sie zu reflektieren, zu bearbeiten und zu verändern. Das Idealziel wäre hier das der Kongruenz, sprich Gefühlsebene und Handlungsebene zur Deckung bringen zu können.  
-----------
Ideologie überlagert nicht das gesellschaftliche Sein als ablösbare Schicht, sondern wohnt ihm inne
Angehängte Grafik:
artk_ct0_9783446258310_0001.jpg
artk_ct0_9783446258310_0001.jpg

30747 Postings, 3546 Tage Fillorkillour childhood extra: it's not your fault

 
  
    #25006
19.02.18 14:40
Grossartig, aber leider unwirksam

-----------
Ideologie überlagert nicht das gesellschaftliche Sein als ablösbare Schicht, sondern wohnt ihm inne

30747 Postings, 3546 Tage Fillorkillnew york 93

 
  
    #25007
19.02.18 17:54

-----------
Ideologie überlagert nicht das gesellschaftliche Sein als ablösbare Schicht, sondern wohnt ihm inne

30747 Postings, 3546 Tage Fillorkillund: ohne hände

 
  
    #25008
19.02.18 18:10

-----------
Ideologie überlagert nicht das gesellschaftliche Sein als ablösbare Schicht, sondern wohnt ihm inne

30747 Postings, 3546 Tage Fillorkillin heaven: jesus in furs

 
  
    #25009
19.02.18 22:15

-----------
Ideologie überlagert nicht das gesellschaftliche Sein als ablösbare Schicht, sondern wohnt ihm inne

30747 Postings, 3546 Tage Fillorkillmetamigranten extra: mayday, my name is aningaaq

 
  
    #25010
20.02.18 00:13

-----------
Ideologie überlagert nicht das gesellschaftliche Sein als ablösbare Schicht, sondern wohnt ihm inne

30747 Postings, 3546 Tage Fillorkillheute: deutsch amerikanische freundschaft

 
  
    #25011
20.02.18 11:56

-----------
Ideologie überlagert nicht das gesellschaftliche Sein als ablösbare Schicht, sondern wohnt ihm inne

30747 Postings, 3546 Tage Fillorkillverlier nicht den kopf

 
  
    #25012
20.02.18 12:02

-----------
Ideologie überlagert nicht das gesellschaftliche Sein als ablösbare Schicht, sondern wohnt ihm inne

30747 Postings, 3546 Tage Fillorkilllustige stiefel marschieren über polen

 
  
    #25013
20.02.18 12:06

-----------
Ideologie überlagert nicht das gesellschaftliche Sein als ablösbare Schicht, sondern wohnt ihm inne

30747 Postings, 3546 Tage Fillorkillals wärs das letzte mal

 
  
    #25014
20.02.18 12:10

-----------
Ideologie überlagert nicht das gesellschaftliche Sein als ablösbare Schicht, sondern wohnt ihm inne

30747 Postings, 3546 Tage Fillorkillbodycontrol

 
  
    #25015
20.02.18 12:15

-----------
Ideologie überlagert nicht das gesellschaftliche Sein als ablösbare Schicht, sondern wohnt ihm inne

30747 Postings, 3546 Tage Fillorkillfesche lola

 
  
    #25016
20.02.18 12:20

-----------
Ideologie überlagert nicht das gesellschaftliche Sein als ablösbare Schicht, sondern wohnt ihm inne

30747 Postings, 3546 Tage Fillorkillalle gegen alle

 
  
    #25017
20.02.18 12:23

-----------
Ideologie überlagert nicht das gesellschaftliche Sein als ablösbare Schicht, sondern wohnt ihm inne

30747 Postings, 3546 Tage Fillorkillräuber & prinz (great clip)

 
  
    #25018
20.02.18 12:34

-----------
Ideologie überlagert nicht das gesellschaftliche Sein als ablösbare Schicht, sondern wohnt ihm inne

30747 Postings, 3546 Tage Fillorkillein bisschen krieg

 
  
    #25019
20.02.18 12:37

-----------
Ideologie überlagert nicht das gesellschaftliche Sein als ablösbare Schicht, sondern wohnt ihm inne

30747 Postings, 3546 Tage Fillorkillkebabträume

 
  
    #25020
20.02.18 12:46

-----------
Ideologie überlagert nicht das gesellschaftliche Sein als ablösbare Schicht, sondern wohnt ihm inne

30747 Postings, 3546 Tage Fillorkilldie wirklichkeit kommt

 
  
    #25021
20.02.18 14:16

-----------
Ideologie überlagert nicht das gesellschaftliche Sein als ablösbare Schicht, sondern wohnt ihm inne

30747 Postings, 3546 Tage Fillorkillder mussolini

 
  
    #25022
20.02.18 14:23

-----------
Ideologie überlagert nicht das gesellschaftliche Sein als ablösbare Schicht, sondern wohnt ihm inne

30747 Postings, 3546 Tage Fillorkillmetamigranten extra: the tool using fish

 
  
    #25023
20.02.18 14:34

-----------
Ideologie überlagert nicht das gesellschaftliche Sein als ablösbare Schicht, sondern wohnt ihm inne

11663 Postings, 2716 Tage The_Hopemeta hawaiian

 
  
    #25024
1
20.02.18 19:16

30747 Postings, 3546 Tage Fillorkillhistory channel: 12:00, 07.25.2011

 
  
    #25025
20.02.18 19:21

-----------
Ideologie überlagert nicht das gesellschaftliche Sein als ablösbare Schicht, sondern wohnt ihm inne
Angehängte Grafik:
download_(4).jpg (verkleinert auf 68%) vergrößern
download_(4).jpg

30747 Postings, 3546 Tage Fillorkillgute frage: mit rechten reden ?

 
  
    #25026
20.02.18 19:45

-----------
Ideologie überlagert nicht das gesellschaftliche Sein als ablösbare Schicht, sondern wohnt ihm inne

30747 Postings, 3546 Tage Fillorkillzen: the wormhole

 
  
    #25027
21.02.18 03:05

-----------
Ideologie überlagert nicht das gesellschaftliche Sein als ablösbare Schicht, sondern wohnt ihm inne

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1000 | 1001 | 1002 | 1002  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben