Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 184 5338
Talk 61 2656
Börse 75 1772
Hot-Stocks 48 910
DAX 12 367

INJEX AG - Come-back zum Weltmarktführer

Seite 1 von 637
neuester Beitrag: 17.12.14 14:45
eröffnet am: 15.10.11 12:38 von: Archon Anzahl Beiträge: 15925
neuester Beitrag: 17.12.14 14:45 von: wallander Leser gesamt: 875326
davon Heute: 372
bewertet mit 63 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
635 | 636 | 637 | 637  Weiter  

2376 Postings, 1691 Tage ArchonINJEX AG - Come-back zum Weltmarktführer

 
  
    #1
63
15.10.11 12:38
Die Paketeria AG wird zu Injex AG umbenannt werden. ( Dies wurde uns durch ein Telefonat
mit dem CEO der Paketeria AG mitgeteilt und ist daher unverbindlich )

Vorläufige Planzahlen 2012: Nach jetzigem Stand steht dem Ertrag ein Umsatz von ca. 12 Millionen EUR
gegenüber. Ebit 3,2 Mio EUR.

Bislang gibt es Verträge mit: Israel, Russland, Frankreich, Canada, Mexico, Algerien und China , die durch Corporate News bestätigt wurden.

Finanzierungsangebot in Höhe von 5 Millionen Euro!

Der bis zum 30.09.2011 notwendige Nachweis eines Eigenkapitals in Höhe von 500.000 ? für alle im Freiverkehr notierten Unternehmen ist gesichert!

Quellen: http://www.injex.de/fnews

Dieser Thread dient zur konstuktiven Diskussion und Informationsbeschaffung! Jegliche Art von Privatkriegen,
sinnfreien Postings, Beleidigungen usw. werden mit vorläufigem Ausschluss
und bei wieder nicht einhalten mit kompletten Ausschluss aus dem Thread geahndet.
Ich bitte die Moderatoren diesen Thread bestehen zu lassen!

Homepages:

deutsch: http://www.injex.de/
englisch: http://www.injex.de/en
Vertriebspartner: http://www.injex.de/en
http://www.injexchina.com/  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
635 | 636 | 637 | 637  Weiter  
15899 Postings ausgeblendet.

3901 Postings, 2289 Tage godi1954zitat disclaimer

 
  
    #15901
1
15.12.14 16:37
"Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf unseren heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der INJEX AG tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. "

"Die INJEX AG übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren"

nicht?
ist ja komisch...
man ist keinem rechenschaftspflichtig?
da hätte ICH aber kein geld investiert!
 

524 Postings, 2701 Tage NervBär007HV

 
  
    #15902
4
15.12.14 16:48
Eigentlich wollte ich hier nichts mehr schreiben, nur soviel:
Alle Anträge des Vorstands wurden angenommen, obwohl die MMB, dieses Mal in Person des (unter Rösch) ehemaligen Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Franz wieder mal mit "Nein" stimmte.

Alles weitere Wissenswerte werde ich in den nächsten Tagen Archon schreiben, er kann es dann den Aktionären mitteilen.
 

3901 Postings, 2289 Tage godi1954war zu erwarten

 
  
    #15903
15.12.14 18:20
godi1954 : denke   10.12.14 16:27 #15880  
ca. 90.000 aktien und einige verschiebungen reichen um alles umzusetzen.

danke  

8259 Postings, 345 Tage wallandergähn

 
  
    #15904
15.12.14 19:40

8259 Postings, 345 Tage wallanderwirklich

 
  
    #15905
1
15.12.14 19:41
wissenswertes wäre doch längst kommuniziert worden :-/...  

8259 Postings, 345 Tage wallanderdann

 
  
    #15906
15.12.14 19:42
wirds sicher so bald noch koi kischteng gäbe? (m.M./k.E.) :-/  

3901 Postings, 2289 Tage godi1954@nervbär

 
  
    #15907
3
16.12.14 11:46
ich denke archon kann es schon richtig einschätzen...

meine meinung:
(habe leider auch keine richtige alternative, aber freuen kann sich der normalaktionär bestimmt auch nicht ...)
-zuerst ist der tatsächliche unternehmenswert darzustellen. der liegt aus meiner sicht nicht so sehr hoch.
-die zusätzlichen kapitalspritzen werden durch die laufenden kosten möglicherweise aufgebraucht. damit verwässert die kapitalerhöhung den eh nicht zu ermittelnden aktienwert.
-das "drucken" für weitere aktien ist aus meiner sicht nun freigegeben, durch den HV beschluss. das ist für den normalen altaktionär gefährlich.
-die erneute erhöhung der aktienzahl kommt einer "splittung" der altaktien gleich?

die injex kann jetzt eigentlich machen wie und was sie will. börsennotierung sehe ich nicht. in jahren hat sich das aktiengesamtpaket eh vollkommen verrenkt.

was bleibt für die mmb?
unabhängig wie ich zu den einzelpunkten (und zu den personen) stehe, sehe ich nur die möglichkeit einer anfechtung.

helfen wird es euch (kleinaktionäre) auch nicht.

selbst bei einem durchbruch auf dem weltmarkt sind möglichen "gewinne" in sicheren händen. den durchbruch sehe ich persönlich nicht.
in TEIL bereichen kann der vereinzelte geld verdienen. möglich...

ich wäre dir für eine kurze weitere zusammenfasung dankbar.
oder würde mich über info von archon freuen.

viel glück
 

618 Postings, 4923 Tage Diva@15902

 
  
    #15908
2
16.12.14 17:54

hält nicht dr. franz persönlich auch anteile an der INJEX?  der herr ist doch nicht nur über die MMB im boot??

hat der hr. dr. franz u.u. kein interesse an aufklärung oder warum ist er bereit die INJEX ans messer zu liefern?? und auf eigenes geld / einlagen über aktien zu verzichten??


wie verantwortlich war/ist hr dr. franz für die geschehnisse um herrn rösch?? und das desaster in dem die firma jetzt steckt, auch seinem versagen als aufsichtsrat geschuldet?    

fragen über fragen .....                                    

3901 Postings, 2289 Tage godi1954herr dr. franz

 
  
    #15909
16.12.14 18:14
ist halt selten auskunftsbereit, hatte ich in den bilanzen gelesen, glaube ich ...
denke er sieht eher seine aktienanteile verwässert.
und scheinbar hätte er in anderen varianten mehr davon?
warum ?

ein unterschied sehe ich in die aktionäre ans messer liefern und die injex ans messer liefern.

von aufklärung habe ich in letzter zeit von beiden seiten sehr wenig (gar nichts..) vernommen. du?
bedeutet?
sie blockieren sich durch insiderwissen?

das die mmb nicht auf ihrer hompage ragiert verwundert. und herr rösch antwortet mir nicht mehr...
und die andere seite wird in zukunft noch stillschweigender sein.
es ist ja so abgestimmt..., oder...

ja diva, glaube nicht das für DICH etwas gerettet ist. leider...  

3901 Postings, 2289 Tage godi1954zitat

 
  
    #15910
16.12.14 18:20
** Herr Dr. Franz war bis zum Beschluss der Hauptversammlung am 14. Dezember 2012 Vorsitzender des Aufsichtsrats der INJEX Pharma Aktiengesellschaft. Herr Dr. Franz hält unmittelbar insgesamt 125.665 Aktien an der Gesellschaft und mittelbar über die AMF GmbH als Anteilseigner weitere 14.000 Aktien. Die AMF GmbH hält eine Beteiligung von 11% an der MMB Medical Marketing Berlin GmbH, wodurch Dr. Franz weiterhin mittelbar 198.855 Aktien an der INJEX Pharma Aktiengesellschaft hält. Somit hält Dr. Franz unmittelbar und mittelbar insgesamt 338.520 Aktien.

https://www.unternehmensregister.de/ureg/...wDocument&id=13927653  

3901 Postings, 2289 Tage godi1954ich habe bedenken bei vielen aufsichtsrat

 
  
    #15911
16.12.14 18:23
MITgliedern ...
vergessen?
zitat diva:
"wie verantwortlich war/ist hr dr. franz für die geschehnisse um herrn rösch?? und das desaster in dem die firma jetzt steckt, auch seinem versagen als aufsichtsrat geschuldet?     "

irgendwie fehlen mir heute die richtigen knoller...
sorry knaller  

30 Postings, 158 Tage Selkirkwie

 
  
    #15912
16.12.14 18:32
verantwortlich sind denn die andern Aufsichtsräte??
Fragen über Fragen  

3901 Postings, 2289 Tage godi1954im unternehmensregister

 
  
    #15913
16.12.14 18:38
#15910 steht ja nur die geänderte bilanz 2012, als neuer punkt..
wo stand nochmal der von 2013...
ab 1.1.15 dann wieder androhung versäumnisstrafe?
ohne abschluß 2013 ein HV mit beschlüssen?
oder lag der abschluß vor?
 

3901 Postings, 2289 Tage godi1954einige aktien

 
  
    #15914
16.12.14 18:41
sollen ja 2013 von der mmb verkauft und als darlehen eingebracht ...

http://www.medical-marketing-berlin.com/

da wurde doch etwas gesagt?
stimmt oder stimmt nicht?  

618 Postings, 4923 Tage Diva@15912

 
  
    #15915
16.12.14 21:13


haben die anderen aufsichtsräte auch gegen die rettungsbemühungen gestimmt???  

dr franz ist mir hier echt nicht ganz koscher - er war doch auch noch der vorsitzende (!!) ... konnte rösch wirklich absolutistisch sein "unwesen treiben" und niemand will es gesehen haben??

warum stimmt dr. franz z.b. nicht mit enthaltung??

jedenfalls scheinen auch ihm die interessen der kleinen aktionäre am allerwertesten vorbei zu gehen ... und wenn es nur bedeutet, noch zu retten was zu retten ist ...

schau mer mal .... IMHO aber strange ... :-(

 

3901 Postings, 2289 Tage godi1954das diese frage von dir kommt

 
  
    #15916
16.12.14 22:42
"dr franz ist mir hier echt nicht ganz koscher - er war doch auch noch der vorsitzende (!!) ... konnte rösch wirklich absolutistisch sein "unwesen treiben" und niemand will es gesehen haben?? "

ich stelle mir diese frage seit mehreren jahren, nicht auf die person bezogen, aber in einem zusammenhangsbereich. "nicht ganz koscher" würde ich aber nicht formulieren. denke es ist bei dir auch nur ein persönliches gefühl?

ich bin ja über die namen zachriat und knoll zur injex anfang 2013 gekommen.
herr zachriat hat die paketeria in übergangszeiten vertreten und herr knoll testierte die injex.
ich kann den zusammenhang nicht begründen, es ist ein gefühl,, aber die kette von ag's mit totalverlust hatte sich für mich fortgesetzt. (bei injex, schaun wir mal)
liste schon mehrfach angegeben.

das system allgemein immer gleich:
aufsichtsräte die nichts merken und prüfer die sich vom GF über den tisch ziehen lassen?
auch das erscheinungsbild immer gleich! umsatz- und werteinschätzungen an der realität vorbei. hochgejubelte raketen im forumbereich von teilweise gleicher usern? moderatorenschelte dazu (hier etwas weniger, aus erfahrung?) oh ja..

hier war der herr knoll sogar aufsichtsrat und hat testiert. (und hinterher geändert...) unglücklich, bestimmt...
und wurde von der neuen geschäftsprüfung sogar dann wieder vorgeschlagen.
zwangsehe?

und die aktionäre? und die wechselnden geschäftsführungen?
entlastungen bei der HV ist meist das ergebnis.

aber es ist ja deine entscheidung in diesen hoch spekulativen papieren zu agieren.
hoch spekulativ, bei mir so ähnlich..
spekulatius..., mein problem..

über mangelnde nebeninformationen könnt ihr euch nicht beklagen, oder?

stelle deine fragen mal noch genauer und kneife nicht, wie bisher alle anderen.
ob es dann bestimmte personen betrifft kann ICH nicht beurteilen.
als aktionär hätte ICH nicht gekniffen.

noch ein persönliches gefühl. kommt keine anfechtung war es für mich eventuell abgekatert...

und archon wollte ja auch ein fass aufmachen, wenn sich seine persönlichen informationen als falsch herausstellen. (persönliche anrufe, quelle hier im forum)
archon, benötigst du werkzeug?

das geschriebene alles nur gefühle die ich auch entsprechend weiter gegeben habe.
ergebnis? nichts nachweisbares, also alles in ordnung..
es ist nicht wichtig genug?

ich wollte das sytem mal verstehen. mir von profis das aktiengeschäft erklären lassen.
habe teilweise festgestellt, nicht ich sondern die aktionäre haben nachholebedarf.

shau mer mal ....
 

8259 Postings, 345 Tage wallanderFazit

 
  
    #15917
1
16.12.14 22:58
"Butter bei die Fische"

-- außer AR waren alle "Marionetten"
-- Kischteng in unerreichbarer Ferne (Wunschdenken)
-- langsames Einschlafen
-- Kleinaktionäre gehen leer aus


und das soll soo toll sein wie von einigen 2011-12 "umjubelt" wurde? muhahaha... watt für Pfeifenköppe



nur meine persönliche Meinung, keine Kauf- oder Verkaufempfehlung  

8259 Postings, 345 Tage wallanderstimmt's @JIIB?

 
  
    #15918
16.12.14 23:32

8259 Postings, 345 Tage wallanderbei

 
  
    #15919
1
16.12.14 23:36
den Pfeifenlümmeln, die teils sich in den threads herumtrieben (und plötzlich verschwanden), hat man schon früh 10m gegen den Wind gerochen, dass es so enden könnte... da war noch großer Tumult, wenn man das mal in Erwägung zog :-o N8!  

8259 Postings, 345 Tage wallandersie hatten

 
  
    #15920
1
16.12.14 23:39
ja auch eine Lobby wie Melone oder Drehstuhl, boool :-) da kannze dir nur an Kopp packen...  

3901 Postings, 2289 Tage godi1954aber

 
  
    #15921
1
17.12.14 09:59
"-- außer AR waren alle "Marionetten"

genau das glaube ich nicht! aus meiner sicht..
sie sind viel schlauer (?). sie verstecken sich hinter dem pfeiler (GF) einer fassade.

wobei, einige können sich noch nicht mal richtig verstecken...

aktionäre in diesen bereichen lassen sich zu sehr von der fassade leiten.
und dann sind ja noch die kulissenschieber da...
aber wer theater mag...
leider ist die handlung für einige erst nach jahren zu verstehen, wenn überhaupt.
soll aber auch gute stücke geben.
da werden die hauptdarsteller berühmt....  

3901 Postings, 2289 Tage godi1954ergänzung

 
  
    #15922
17.12.14 10:03
"da werden die hauptdarsteller berühmt...."
aktionäre eher nicht.

die haben einmal eintritt bezahlt und hatten doch ihre veranstaltung...  

1169 Postings, 1208 Tage ahnungslos73stimmt godi

 
  
    #15923
1
17.12.14 10:41
Zachriat und Dr. Franz waren gewiss keine Marionetten des Herrn AR. Haben sicher alle drei auf ganz "legale" Art und Weise den einen oder anderen Euro verdient auf Kosten von Anlegern der Paketria AG und dann der Injex Pharma AG.  

8259 Postings, 345 Tage wallanderdann

 
  
    #15924
17.12.14 14:44
eben Trittbrettfahrer :) keine "Marionetten"

und die thread Trommler? die sich gegenüber frühen vorsichtigen Skeptikern stets weit aus dem Fenster lehnten und "dick auftrugen"? als ob sie ahnungslose vor sich hätten?? (nicht user ahnungslos .-)


Prager Fenstersturz!  http://de.wikipedia.org/wiki/...urz_Wahrhafftige_Zeitung_aus_Prag.JPG


Frohes Fest!  

8259 Postings, 345 Tage wallander924 ff.

 
  
    #15925
17.12.14 14:45
nur meine persönliche Meinung, keine Kauf- oder Verkaufempfehlung  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
635 | 636 | 637 | 637  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben